SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware

    Dracula jagt Mini-Mädchen

    zur OFDb   OT: Dracula A.D. 1972

    Herstellungsland:Großbritannien (1972)
    Genre:Horror
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 7,68 (19 Stimmen) Details
    24.07.2011
    Magiccop
    Level 24
    XP 13.273
    Vergleichsfassungen
    FSK 16 VHS ofdb
    Label Warner Home Video, VHS
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 16
    Laufzeit 91:34 Min.
    FSK 16 DVD ofdb
    Label Warner, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 16
    Laufzeit 91:50 Min.
    Vergleich zw. der gekürzten dt. Videofassung (FSK 16) und der ungekürzten dt. DVD (FSK 16) (beide von Warner)

    Nachdem Dracula in den vorherigen Hammerverfilmungen das 19. Jahrhundert unsicher machte, erwacht er nun nach 100jährigem Schlaf im London der swinging Sixties zu neuem Leben. Möglich wird dies durch eine schwarze Messe, bei der auch Professor Van Helsings Enkelin Jessica anwesend ist. Und so beißt sich der blutdürstige Graf durch die Hälse der sexy "Mini-Mädchen" bis ihm der Nachfahre seines Erzfeindes gegenübersteht....

    Die seinerzeit 6. Dracula Verfilmung mit Christopher Lee betrat Neuland. So ist der Drehort diesmal kein düsterer Wald, Gebirge oder das Schloß des Grafen, sondern die bunte Metropole London Anfang der 70er Jahre. Hört sich vielleicht etwas trashig an, ist es aber nicht und zudem sehr unterhaltsam. Zwar wirkt der altmodische Graf und dessen Widersacher Van Helsing zunächst etwas deplaziert, aber man vergisst dies schnell und wird meiner Meinung nach bestens unterhalten. Wie man aber mal wieder auf den bescheuerten dt. Titek kam, ist mir unbegreiflich..

    Die alte dt. Kinofassung soll ungekürzt gewesen sein, ebenso wie die Ausstrahlungen im dt. Fernsehen. Das dt. Tape von Warner hingegen entbehrt, neben einigen wenigen Vorlagenfehlern, einen Schnitt gegen Ende. Vermutlich diente das Master der alten britischen Videofassung als Vorlage, denn auch dort ist besagter Cut enthalten. Die dt. DVD enthält die ungekürzte Fassung.

    Neben dem erwähnten Cut entbehrt die dt. Videofassung noch ein paar Sekunden, welche jedoch nur aus Vorlagenfehlern resultieren und nicht weiter erwähnt werden

    00:00 In beiden Fassungen sind unterschiedliche Warner Logos enthalten.
    VHS = 9 Sek.
    DVD = 14 Sek.


    89:29 Als Van Helsing Dracula mit der Schaufel auf den Holzpfahl drückt, fehlt eine Einstellung, wie Blut aus der Wunde spritzt.
    1,7 Sek.



    91:34 Nach dem Abspann ist in der DVD Fassung noch mal das Warner Logo zu sehen.
    4 Sek.
    Gekürzte dt. Videokassette



    Ungekürzte dt. DVD



    Britische Videokassette



    Diverse Kinoplakate
























    Kommentare

    24.07.2011 00:29 Uhr - Freak
    Im Vergleich zu "Wie schmeckt das Blut von Dracula" ist der ja eigentlich unangetastet geblieben. Erinnert mich an den 0,5 Sekunden-Schnitt im alten "Freitag der 13. Teil 2".

    Danke, magiccop. Wo hast Du eigentlich die ganzen edlen Cover und Poster her?
    Jetzt in der DVD- und Blu-ray-Ära sind die Dracula-Tapes wieder zu finden. Zu VHS-Zeiten hab ich diese Perlen immer gesucht, und nie gefunden. Damals war es irgendwie leichter an die originalen Tapes von "Tanz der Teufel", "Zombie", u.s.w. zu kommen, als an die Hammer-Filme.
    Schade, hatten schöne Cover.

    24.07.2011 00:59 Uhr - marioT
    Nun ja, dieser Teil steht ja nach "Scars of Dracula" (BTW SoD ist IMO der härteste/fieseste der Hammer-Draculas) auch außerhalb der alten Reihe, bei denen Draculas Auferstehung immer im direkten Zusammenhang mit dem Vorgängerfilm lag.
    "Taste the Blood of Dracula" war wohl der definitiv letzte in der Fortsetzungsreihe zu "Dracula".
    Unterhaltsam ist er schon, aber hier haben Drehbuch und Regie auch viel vermurkst.
    Eigentlich hätte es der Beginn einer neuen Reihe werden können, doch leider hat das Ergebnis oftmals geradezu (unfreiwillig) parodistische Züge, die nur zum Spott gereichen.
    Alucard (rolleyes) und seine hippster Freunde sind einfach nur lächerliche Waschlappen die zu keiner Zeit etwas wirklich bedrohliches darstellen.
    Und anstatt Dracula in die neue Zeit einzufügen spielt er nur eine Nebenrolle und darf/kann/möchte die entweihte Kirche nicht verlassen....viele gute Möglichkeiten verschenkt!
    Der hypothetische Anfang mit dem Duell und der Kutschen- Wagenrad Szene ist aber Klasse.
    Danke für den SB.

    24.07.2011 03:40 Uhr - wirsindviele
    User-Level von wirsindviele 2
    Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
    Bei dem bekloppten Titel mußte ich immer denken, dass Dracula die Mädels aus den "Mothra-Filmen" fressen wollte. XD

    24.07.2011 10:28 Uhr - Topf
    klingt echt nach nem porno xDDDD

    24.07.2011 11:50 Uhr - Jerry Dandridge
    Ganz genau! Welcher Vollidiot ist eigentlich auf die blöde Idee gekommen "Dracula A.D. 1972" in "dracula jagt Minimädchen" umzubenennen. Ich fand es ja schon fragwürdig, dass sie aus "Paura nella citta' dei morti viventi" (dt: Angst in der Stadt der lebenden Toten) "Ein Zombie hing am Glockenseil" gemacht haben. aber das hier ist wirklich die Höhe!

    24.07.2011 13:19 Uhr - Prentis Hancock
    Dracula sieht auf dem obersten Cover aus wie der T-1000 aus Terminator 2.
    (C;

    24.07.2011 13:22 Uhr - Jerry Dandridge
    Dracula sieht auf dem obersten Cover aus wie der T-1000 aus Terminator 2.
    (C;


    Wie kommst du denn da drauf? mich erinnert er mehr an Gollum! eigentlich sollte er mich ja aber an Saruman erinnern. Merkwürdig!

    24.07.2011 17:07 Uhr - flesh
    Das dritte Poster von unten ist "fanmade" von silverferox.

    http://silverferox.blogspot.com/2010/10/dracula-ad1972-silverferox-poster.html

    Empfehle jedem mal einen Blick zu riskieren, sind echt gut gemachte Poster bei.


    24.07.2011 20:15 Uhr - Spikee1
    Schau mir die Serie chronologisch immer wieder gerne einmal im Jahr an. Auch die Vampir-Beiträge von Hammer ohne Lee sind dabei sehr sehenswert.
    Ein absoluter Knaller, wenn auch ohne Vampirthematik und weder von Hammer noch Amicus produziert, ist "Blood on Satans claw / In den Krallen des Hexenjägers" von Tigon Films Productions. Hier geht es dermassen skrupellos und freizügig zur Sache, das man kaum das Produktionsjahr 1970 glauben mag. Unbedingt anschauen!!!!!!
    Wer kennt eigentlich den Film "Schlechte Zeiten für Vampire"? Christopher Lee schlüpfte nämlich zum 2. mal 1959 in die Rolle des dunklen Fürsten und nicht erst 1966 (Prince of darkness / Blut für Dracula).
    Schlechte Zeiten.... ist eine lustige Parodie, im Stile der damaligen immer recht albernen Komödien, auf den Obervampir Dracula. Der Film hat sehr viel Charme und Lee sieht echt toll aus, auch wenn sein Umhang leider ein wenig zu kurz geraten ist. Ein herrlicher Spass, ein par Flaschen Bier oder (italienischer) Rotwein erhöhen den Unterhaltungswert immens.

    24.07.2011 21:43 Uhr - Iconoclast
    Ich erkenne auf den Bildern gar nichts. Sieht aus wie ein Stück Holz, unter dem Blut hervorquillt.

    24.07.2011 22:26 Uhr - Dr. No
    Habe noch nie etwas von diesem Film gehört, aber der Name ist der Knaller :D

    24.07.2011 23:50 Uhr - Freak
    @ Spikee1:
    Diesen "Schlechte Zeiten für Vampire" hab ich auch. Kann mich aber nimmer so gut an den erinnern. Fand ihn, glaub ich, nicht so prickelnd.
    Aber Christopher Lee spielt in diesem Streifen nicht Dracula. Er sieht zwar wirklich genauso aus, spielt jedoch hier den Onkel des Hauptdarstellers und heißt Baron Rodrigo (oder sowas in der Art). Demnach schlüpfte er doch erst wieder 1966 in die Rolle des (richtigen) Dracula. ;)

    Die Draculas aus den Hammer Studios sind, trotz einiger Tiefen v.a. gegen Ende der Reihe, immer wieder sehenswert.

    25.07.2011 09:10 Uhr - Aero
    ach ja, das waren noch Zeiten...mit 10 Jahren spät nachts vor die Glotze geschlichen, die Eltern waren schon schlafen und nach dem Film dann ins Bett und die Decke bis zum Kinn hochgezogen :-)

    25.07.2011 12:41 Uhr - Raskir
    24.07.2011 - 22:26 Uhr schrieb Dr. No
    Habe noch nie etwas von diesem Film gehört, aber der Name ist der Knaller :D


    Auf jeden Fall. Find ich fast so gut wie "Der goldene Nazivampir von Absam 2" :-)

    25.07.2011 14:42 Uhr - Xaitax
    Also den Titel finde ich schon ganz geil1

    25.07.2011 17:24 Uhr - sam@gundula
    Ich steh grad ein wenig auf dem Schlauch, aber ich frag trotzdem mal unverblümt nach:
    Was sind Mini-Mädchen, und was haben die mit dem Film zu tun?


    Schoene Woche,
    sam@gundula

    25.07.2011 20:10 Uhr - sevenarmedswordsman
    Wie schon von WIRSINDVIELE angeschnitten handelt es sich nicht um besonders kleine Mädchen -
    eben vergleichbar mit den zwei MOTHRA - oder MOSURA - Girls, die des öfteren in diesen Filmen
    ihre Sangeskünste beweisen und auch nicht um verkleinerte KYLIE MINOGUEs oder Puppen aus der
    AUGSBURGER PUPPENKISTE .
    Es sind mehr oder weniger attraktive Mädchen = Girls aus dem SWINGING LONDON der 60er und
    70er Jahre die absolut kurze = Miniröcke tragen.
    Kein Wunder daß die Fangzähne von DRACULA hier aktiv wurden ...
    wir rufen VAN HELSING mit Holzpflock : " Mach dein' Job, Alter und rette die Welt vor dem
    Fürsten der Hölle ..."



    25.07.2011 20:27 Uhr - Spikee1
    @Freak

    Nun ja, Onkelchen Rodrigo heisst er aller Wahrscheinlichkeit wegen der Rechte an dem Namen Dracula. Könnt ich mir jedenfalls vorstellen. Der Titelsong heisst ja dann wieder "Dracula Dracula..." Bleibt übrigens im Ohr hängen.
    Aber Du hast recht, es ist nicht Dracula. Oder checkt der alte lüsterne Langzahn etwa unter falschem Namen in dieses sündige Hotel ein? Wer weiss das schon;-).

    25.07.2011 21:34 Uhr - Freak
    @ Spikee1:
    Jup, da is auch was dran. Wahrscheinlich ist das die Masche des Minimädchen-Jägers. :)
    Wenn Dir der gefällt ist übrigens noch "Die Herren Dracula" zu empfehlen. Den fand ich tatsächlich ganz gut.

    26.07.2011 00:23 Uhr - Spikee1
    Absolut Kult.

    26.07.2011 15:56 Uhr - sam@gundula
    @sevenarmedswordsman

    Ach so... (-_-)
    Darauf hät ich auch selbst kommen können...

    26.07.2011 16:22 Uhr - dutchschaefer
    mini-mädchen sind bestimmt mädchen,die einen mini tragen(war ja in den 70ern in). oder dracula geht in afrika auf pygmäenjagd;)

    21.04.2012 11:18 Uhr - VINDICATOR
    User-Level von VINDICATOR 1
    Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
    Ansehnlicher Grusel-Klassiker.kann mich noch als Kind
    erinnern,wie ich den das erste mal gesehen hab.
    Ich hatte mehr meine Hände vor Gesicht,als ich überhaupt sehen wollte.
    Ich war Leichenblaß. Allein dieses Blutritual.
    Heute sammle ich die ganze Reihe. Schau sie immer wieder gerne an.
    Das waren noch Zeiten.

    06.11.2012 12:18 Uhr - Killer Driller
    kultfilm von damals,
    aber die ersten drei teile bleiben die besten:
    dracula.
    blut für dracula.
    draculas rückkehr.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Uncut Fassung

    Amazon.de

    • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis
    • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis

    • 15,99 €
    • Dotterbart
    • Dotterbart

    • 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook ( + DVD + Bonus-Blu-ray)
    Cover A
    24,99 €
    Cover B
    24,99 €
    DVD
    9,99 €