SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Der Giallo-Großmeister im Zensur-Überblick: DARIO ARGENTO und Kürzungen/Indizierunger seiner Filme im Special.
Der Giallo-Großmeister im Zensur-Überblick: DARIO ARGENTO und Kürzungen/Indizierunger seiner Filme im Special.
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Stanley Kubrick: Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Perfektionist
Stanley Kubrick: Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Perfektionist

Bullet - Auge um Auge

zur OFDb   OT: Bullet

Herstellungsland:USA (1995)
Genre:Action, Drama, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,17 (18 Stimmen) Details
27.04.2009
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
R-Rated
FSK 18
Rated R = 95:51 Min. (NTSC)
Unrated = 96:01 Min. (NTSC)

FSK 18 (= Unrated) = 91:54 (Pal)

Differenz = 10 Sekunden bei 4 Schnitten

Es gibt Filme, die kann man vergessen! Dann gibt es aber auch Filme, die werden vergessen! Und manche von diesen "Vergessenen" sollten nicht vergessen werden.... Zu diesen "Forgotten Ones" zählt zweifellos BULLET, der meiner Meinung nach zu den düstersten und härtesten Ghettodramen der jüngeren Filmgeschichte gehört.

Auf dem Papier eher wie ein simpler Drogen-Rache-Thriller klingend, entpuppt sich der Streifen als realistische Milieustudie auf den Straßen Brooklyns. Erzählt wird die Geschichte des Straftäters Butch "Bullet" Stein, der nach 8 Jahren Gefängnis als gebrochener Mann und desillusionierter Junkie zurück in das Heimatviertel zieht. Seine Familie kein Halt, nur noch Einzelschicksale, die berühren: die Mutter, ihre Söhne liebend, aber ohne Hoffnung; der Vater voller Selbstvorwürfe; der ältere Bruder, Vietnamkriegsveteran, nach 20 Jahren immer noch psychisch angeschlagen in seiner post-traumatischen Welt; der jüngste Sproß der Familie mit künstlerischen Ambitionen, aber ohne Vorbilder. Das alte Viertel, vertraute Umgebung - voller Drogen und Kriminalität, keine Arbeit, Hoffnungslosigkeit wohin man blickt. Alte Freunde werden zu unversöhnlichen Feinden, das Ende ist unausweichlich....

Zu den Highlights des Filmes gehören die Darsteller der Stein-Brüder - Mickey Rourke, Adrien Brody und Ted Levine -, die äußerst realistische Darstellung der Sucht, die gelungene düstere Atmosphäre des Filmes und die erschreckend eruptiven Gewaltausbrüche. Was leider nicht gelingt - und dies ist der Hauptkritikpunkt -, ist die zu vermittelnde Tiefe. So wird zum Beispiel nicht klar, dass sämtliche Volksgruppen (die Steins sind Juden, Tank ein Schwarzer, Paddy ein Ire) sich von Kindheit an kennen und zusammen aufgewachsen sind. Aufmerksamen Beobachteren fällt dies vielleicht in den wenigen Sätzen auf. Wäre hier etwas mehr Zeit investiert worden... es hätte dem ganzen Geschehen noch eine wesentlich tragischere Note vermittelt. Auch das Verhältnis der Brüder untereinander hätte Stoff für sehr viel mehr gegeben - so bleibt alles nur Stückwerk, teilweise aus dem Zusammenhang gerissene Fragmente nachdenklich stimmender Momente. Blickt man auf die Drehbuchautoren, ist der Kenner ebenfalls irritiert: Sir Eddie Cook ist ein Pseudonym von Mickey Rourke (daher verwundert nicht, das Mickeys Rolle die meiste Screentime hat!), Bruce Rubinstein hat einige Jahre später unter dem Namen "Butch Stein" sein einzig weiteres Skript abgeliefert. Gerade bei Rubinstein stellt sich die Frage: hat der Mensch etwa autobiographisches Material einfließen lassen? Man weiß es nicht... Das der Streifen aber trotz aller Kritikpunkte durchaus überzeugt, liegt neben den glaubhaften Darstellern (Tupac Shakur als rachedurstiger Tank hat wenig Szenen, zeigt aber auch dort seine Talente) vor allem an Regisseur Julien Temple. Temple kommt aus der Londoner Punkszene, war ein enger Freund der SEX PISTOLS und hat einige ihrer bekanntesten Dokumentationen gefilmt. Mit seinen Langfilmen hatte er wenig Erfolg, einzig herausragend vielleicht noch sein ebenfalls im Musikmilieu spielender ABSOLUTE BEGINNERS. Aber durch seine Erfahrungen versteht er es, gerade die Drogensucht in einem rechten Licht zu zeigen. Alles in allem ein Film, der weit hinter seinen Möglichkeiten bleibt, aber dennoch zu den besten Drogendramen gehört.

Kommen wir jetzt zu den unterschiedlichen Versionen. Verglichen wurde hier die R-rated mit der Unrated-Version des Filmes, die beide zusammen auf der im Januar 2003 erschienenen US-DVD von New Line veröffentlicht wurden. Und es wird Zeit, mit einigen Gerüchten aufzuräumen, die gerade im Internet die Seiten füllen: a) die deutsche Version mit einer FSK-18 ist die ungekürzte Unrated-Fassung! und b) die Unrated-Version "contains" mitnichten "a few extra minutes of violence and gore", sondern hat einzig 10 läppische Sekunden mehr zu bieten. Gore wäre hier zwei Szenen mit einer Gesamtlaufzeit von 2 Sekunden! Also, wer jetzt Lust bekommen hat, den Film noch einmal zu sehen, kann getrost zu der deutschen DVD von Planet Media greifen, die mittlerweile für wenig Geld zu bekommen ist!

Und noch ein Wort zu den Schnittzeiten: die US-Version läuft mit reelem NTSC, also 29.97 fps. Daher wurden die Schnittzeiten mit Einzelbildern angegeben. Die Timerangaben beziehen sich auf die US-Rated.
Weiterer Schnittbericht:

9:08 Min.
Als Butch dem Dealer das Messer ins Auge rammt, sprudelt nur in der Unrated noch Blut daraus hervor. In der Rated endet diese Einstellung, bevor Blut fließt.
( 19 EB )


76:26 Min.
Ballerei zwischen Tanks und Paddys Leuten. Hier fehlt der Beginn einer Einstellung, als einer von Tanks Leuten mit einem Kopfschuß erledigt wird. In der Rated fehlt der blutspritzende Treffer.
( 27 EB )


84:08 Min.
Zwei weitere Einstellung von Lester mit den beiden Mädels in der Kammer und eine Totale der Disco.
( 133 EB )


84:20 Min.
"Who's the best looking Motherfucker in this place?" Gleich danach fehlt eine weitere Einstellung von Lester mit den Girls, sowie ihre Antwort: "You are.... Lester!" "Yeah, that's right".
( 103 EB )

Cover der US-DVD:

Cover der deutschen DVD:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2009, Matthias Mathiak

Kommentare

27.04.2009 00:33 Uhr - David_Lynch

Cover der deutschen VHS:

STIMMT NICHT...das ist die uncut DVD von Planet Media ;-)

27.04.2009 06:12 Uhr - bernyhb
Wie viele EB hat eigentlich 1 Sekunde?
Ist irgendwie lächerlich die Cuts!

Aber der Film ist sehr zu empfehlen!!!

27.04.2009 10:37 Uhr - edding
Die dt. DVD ist 4:3? Ist die open matte? Nen gecropptes Bild hätt ich nicht so gern.

Ansonsten: Thanx für den SB! :o)

27.04.2009 11:45 Uhr - Atin
@bernyhb:
Eine Sekunde sollte bei PAL doch 25 EB haben. ;)

27.04.2009 12:15 Uhr - Damage
Guter Mickey Rourke in einem genialen Film.Ich liebe ihn :)

27.04.2009 12:58 Uhr - DJ-Spacelab
@edding: Wenn ich mich recht erinnere war das sowohl als auch. In der deutschen Version sah man oben und unten mehr, aber es ging auch links und rechts etwas verloren.

27.04.2009 12:59 Uhr - Totally Blind Mule
@Damage: den Film oder Rourke?

27.04.2009 13:04 Uhr - shark
Scarface meets Trainspotting oder so. Auf jeden Fall ein Hammerfilm für den mir echt die Worte fehlen. Unbedingt empfehlenswert!

27.04.2009 16:26 Uhr - Puke Skystalker
Kann mich den positiven Resonanzen nur anschließen: der Film ist echt Bombe!

27.04.2009 17:22 Uhr - scarface.exe
1x
Kann mich da ebenfalls nur anschliessen, genialer Film mit nem super Rourke und nem super 2Pac. Darf in keiner sammlung fehlen.

28.04.2009 05:12 Uhr - Damage
27.04.2009 - 12:59 Uhr schrieb Totally Blind Mule
@Damage: den Film oder Rourke?



den Film natürlich ;)

28.04.2009 15:53 Uhr - Xaitax
Fand den Film auch ganz cool,ist neben *Point Blank* die beste schauspielerische Leistung von dem geliftetem(!) Mickey Rouk.
Ich hab den Film einmal vor paar Jahren auf Pro 7 UNCUT gesehen und sich die ganze Zeit gefragt,wieso der in dieser Version ausgestrahlt werden darf bzw. wie der nicht auf dem Index gelandet ist!? Die Szenen sind ja schon explite genug dafür.

Was ich ziemlich bescheuert finde ist,dass die US-DVD beide Versionen enhält.
Zum einen: Wer braucht schon die R-Rated wenn die Unrated drauf ist??? Zum anderen: Der Unterschied ist so lächerlich minimal,ist nicht mal die Rede wert.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de



Captain Marvel
4K UHD/BD 32,99
Blu-ray 19,99



Brawl in Cell Block 99
Ungekürzte Fassung!
4K UHD/Blu-ray Mediabook 29,99
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99



Sicario 1 & 2
4K UHD/BD Steelbook 39,99
Blu-ray Steel 26,99



Backtrace
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Suspiria
Mediabook - Cover B 23,99
Mediabook - Cover A 23,99
Blu-ray 13,99
4K-Blu-ray 26,99
DVD 12,99
Ultimate Edition 88,99



Aquaman
3D BD lim Figur 229,99
4K UHD/BD Stbk tba
3D/2D BD Stbk tba
4K UHD/BD 29,99
3D BD 23,99
Blu-ray 17,99
DVD 14,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)