SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Titelcover von: Fracass, der freche Kavalier

Fracass, der freche Kavalier

zur OFDb OT: Le Capitaine Fracasse
Herstellungsland:Frankreich, Italien, Spanien (1961)
Genre:Abenteuer, Komödie
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (1 Stimme) Details
Veröffentlicht am: 20.09.2022
Der Dicke
Level 23
XP 11.777
Vergleichsfassungen
Alte deutsche Fassung
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 93:50 Min. PAL
Italienische Fassung
Land Italien
Freigabe T - Film per Tutti
Laufzeit 98:37 Min. PAL
Nach dem überwältigenden Erfolg der Literaturverfilmung Der Graf von Monte Christo durfte Jean Marais in einigen weiteren bombastischen Produktionen den Degen schwingen. Hierzu zählt der nicht minder unterhaltsame Fracass, der freche Kavalier, für den Regisseur Pierre Gaspard-Huit seinem Star 1961 mehrere Schauspieler zur Seite stellte, die schon kurz darauf selbst zu Ikonen des französischen Kinos wurden: Jean Rochefort, Louis de Funès und Philippe Noiret.



In den Folgejahren ließ das Duo Marais - de Funès mit der Fantomas-Trilogie die Kinokassen weiter klingeln. Der Erstling kam nur zwei Monate nach Louis de Funès' endgültigem Durchbruch als Der Gendarm von St. Tropez in die französischen Lichtspielhäuser. Geneviève Grad, die in drei Gendarm-Filmen als Nicole Cruchot glänzte, ist in Fracass, der freche Kavalier in der weiblichen Hauptrolle zu sehen.

Jahrzehntelang musste sich das deutschsprachige Publikum mit einer geschnittenen Fassung dieses Films zufrieden geben. Dies änderte sich erst 2014 mit einer DVD-Veröffentlichung, für die die zuvor fehlenden Szenen im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln versehen wurden. Seit 2020 ist der Film in Deutschland uncut auch auf Blu-ray zu haben.

Wie sich mittlerweile herausstellte, wurde für Fracass, der freche Kavalier eigens eine italienische sowie eine französische Fassung angefertigt. Dies war bei Koproduktionen zwischen den beiden Ländern seinerzeit keine Seltenheit.

Die alte deutsche Fassung beruht auf dem italienischen Master. Daraus ergibt sich bei weitem nicht die Vielzahl an Abweichungen, die wir gegenüber der französischen Fassung festgestellt und hier dokumentiert haben. Jedoch lässt die alte deutsche Fassung, die bis heute als einzige im Fernsehen gezeigt wird, weiterhin eine längere Szene missen.

Es fehlen insgesamt 287 Sec = 4 Min 47 Sec.

Fracass, der freche Kavalier (1961)

Weiterer Schnittbericht:
0:00:00 (DF 0:00:00)
Der Filmtitel wurde eingedeutscht.

Deutsche FassungItalienische Fassung


kein Zeitunterschied


0:21:54 (DF 0:21:54)
Auf den Handschlag zwischen Baron Philippe de Sigognac und Hérode folgt in der alten deutschen Fassung Schwarzbild.



In der italienischen Fassung bleibt dieses Schwarzbild aus. Stattdessen gibt es einen harten Schnitt auf die folgende, in der alten deutschen Fassung nicht vorhandene Szene, in der der Baron sich als Matamore verkleidet.



Die anschließende Bühnenszene beginnt mit einem Gespräch in Reimform zwischen dem prahlenden, aber feigen, Matamore und dem Gitarre spielenden Scapin, der ihn über die bevorstehende Ankunft des schwerterprobten Léandre unterrichtet.



Dem Schauspieler, der den Léandre verkörpert, wird abseits der Bühne eine Nachricht gereicht, der von der in schwarz gekleideten Dame in der ersten Reihe stammt.



Léandre betritt daraufhin die Bühne und fordert Matamore erst mit verbalen Sticheleien, dann mit Ohrfeigen heraus. Zwischendurch gibt es mehrere Einstellungen der besagten Dame im Publikum.



Matamore versucht nun mehrmals, sein Schwert zu ziehen, was ihm jedoch nicht gelingt, und beklagt sich. Léandre demütigt ihn dafür, zur allgemeinen Erheiterung des Publikums.



Außerhalb des Bühnenbereichs stellt Léandre fest, dass auch Zerbine eine Nachricht seitens eines Verehrers erhalten hat. Beide werden um Mitternacht zu einem Schäferstündchen erwartet.



Der Vorhang fällt, und die Truppe verabschiedet sich von ihrem Publikum.



Hinter den Kulissen teilt Isabelle dem Baron mit, es sei ihr eine Ehre, dass er nun in ihrer Truppe mitspielt. Der Baron akzeptiert diese Schmeichelei nur allzu willig.



Léandre und Zerbine machen sich auf den Weg zu ihren jeweiligen Verehrern.



Wie abzusehen war, handelt es sich dabei zum einen um den Marquis des Bruyères, zum anderen um seine Ehefrau, die Marquise.



Anmerkung: Auch in der italienischen Fassung fehlen an dieser Stelle elf Sekunden gegenüber der französischen Fassung, in denen Zerbine und der Marquis heftig flirten und sich schließlich hingebungsvoll küssen.



Über die Einstellung einer Engelsfigur mit vorgehaltenem Finger erfolgt eine Schwarzblende.



Mit dem Wirt und Hérode geht es in der alten deutschen Fassung sowie in der italienischen Fassung weiter. Letztere blendet etwas schneller als die alte deutsche Fassung ein.

Deutsche FassungItalienische Fassung


Insgesamt 287 Sec = 4 Min 47 Sec
Cover der italienischen DVD von 2022:

Cover einer deutschen VHS:

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche Blu-ray und DVD

Amazon.de

  • Top Gun Maverick
  • Top Gun Maverick

4K UHD/BD
27,99 €
Blu-ray
16,89 €
4K Steelbook Superfan Collection
119,99 €
4K Limited Steelbook
34,99 €
4K Limited Steelbook + Lenticular
39,99 €
Blu-ray Stbk.
24,99 €
DVD
15,49 €
  • Wyrmwood: Apocalypse
  • Wyrmwood: Apocalypse

4K UHD/BD Mediabook
33,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
14,99 €
Prime Video UHD
16,99 €
  • Red Force - In The Line of Duty IV
  • Red Force - In The Line of Duty IV

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
43,99 €
Cover B
36,99 €
Cover C
38,99 €