SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

Der Fall des Dr. Laurent

zur OFDb   OT: Le cas du docteur Laurent

Herstellungsland:Frankreich (1957)
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
22.06.2021
Der Dicke
Level 21
XP 9.721
Vergleichsfassungen
Deutsche Fassung
Label arte Mediathek Deutschland, VOD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 95:58 Min. PAL
Originalfassung
Label arte Mediathek Frankreich, VOD
Land Frankreich
Freigabe Tous publics
Laufzeit 109:24 Min. PAL
Verglichen wurde die vollständig synchronisierte gekürzte deutsche Fassung aus der arte Mediathek (Deutschland) mit der ungeschnittenen Fassung, ebenfalls aus der arte Mediathek (Frankreich).

Der Fall des Dr. Laurent gehört in Deutschland wie auch in Frankreich zu Jean Gabins weniger bekannten Filmen, markierte jedoch die erste Zusammenarbeit dieses Ausnahmeschauspielers mit Regisseur Jean-Paul Le Chanois. Bereits ein Jahr später feierten die beiden mit dem von der DEFA koproduzierten Epos Les misérables einen internationalen Riesenerfolg. In den 1960er Jahren folgten zwei Komödien, in denen die Schweizerin Liselotte Pulver die weibliche Hauptrolle spielte.

Am Ende dieses Films ist eine echte Geburt zu sehen, was im Jahr 1957 ein Novum darstellte.

8 Schnitte = 806 Sec = 13 Min 26 Sec

Der Fall des Dr. Laurent (1957)


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
0:22:48 (DF 0:22:48)
Als Dr. Laurent und Dr. Bastid ins Auto steigen, blendet die Originalfassung in eine Szene im Haus der Loubets über, die in der deutschen Fassung nicht vorkommt.



Catherine liegt mit Fieber im Bett. André legt seine Hand auf ihre Stirn.



Als Laurent sich nähert, besteht Catherine darauf, dass André gehen soll.



Catherine sagt, sie könnte das Baby nicht hören. Laurent entgegnet, dass das Kind nebenan sei. "Sie ist tot!", meint Catherine in ihrem Fieberwahn. Laurent versucht, sie zu beruhigen. Das Kind müsse sich jetzt ausruhen, es hat ebenfalls einiges durchgemacht.



"Warum werden die unschuldigen Kinder nur so bestraft?", fragt Catherine. Laurent versichert ihr, das Kind sei in guten Händen. Jetzt ginge es darum, Catherines Fieber zu senken. Sie soll ihm vertrauen, bittet Laurent. "Ich vertraue Ihnen", meint Catherine.



Bastid kommt herein und teilt mit, dass man Catherine nun in Dr. Riperts Klinik mitnehmen werde. Dort würde sich der Doktor höchstpersönlich um sie kümmern. Catherine will aber im Haus bleiben, da ihre Tochter sie braucht. Bastid will hiervon nichts hören. Außerdem kann ihr Mann sie ja begleiten.



Catherine hat panische Angst, dass sie ihre Tochter nicht wiedersehen wird, wenn sie jetzt geht. Bastid besteht jedoch darauf, dass sie tut, was er ihr sagt.



Es folgt eine Überblendung auf die Szene, mit der auch die deutsche Fassung weitergeht.



Insgesamt 114 Sec = 1 Min 54 Sec


0:28:55 (DF 0:27:01)
Laurent sitzt einem älteren Patienten gegenüber an seinem Schreibtisch und warnt vor einer vorschnellen Operation. Er reicht ihm ein Rezept, verweist aber darauf, dass er allein den Mann nicht heilen kann.



Ob er denn einen Spezialisten aufsuchen müsste, fragt der Patient. "Ja - Sie selbst!", antwortet Laurent. Psychische Behandlung also? Dies verstehe er, sagt der Patient. Laurent geht es aber nicht nur darum, und ebensowenig um Medikamente. Er fragt den Patienten, ob ihm denn ein schöner Ort zum Essen einfällt. Ja, bei Marthe, der Frau des Briefträgers, die so gut kocht, freut sich der Patient.



"Sehen Sie? Schon geht es Ihnen besser!" meint Laurent, bevor er sich von seinem Patienten verabschiedet.



Insgesamt 41 Sec


0:37:44 (DF 0:35:09)
Nur in der Originalfassung besucht Laurent einen Priester.

Über alles, was nicht unter das Beichtgeheimnis fällt, kann er gern sprechen, meint der Priester, und fängt an, die schwangeren Frauen im Dorf aufzuzählen.



Laurent hört geduldig zu. Schließlich fragt er den Priester, ob er einen Schallplattenspieler habe. Der Priester ist hierüber verwundert und fragt, ob Laurent Musik spielen wolle. "Vielleicht", antwortet Laurent.



Szenenwechsel. Die ortsansässige Hebamme ist erstmals in diesem Film zu sehen. Sie regt sich auf: seit 30 Jahren bringt sie jetzt schon Kinder zur Welt, aber einer aus Paris kreuzt nun auf und meint, er könnte ihr Vorwürfe machen! Ist es denn ihre Schuld, wenn die Frauen Schmerz empfinden?



Aber nein, versucht Laurent sie zu beschwichtigen. Allerdings sei eine schmerzlose Niederkunft mittlerweile möglich, und er wird sich in Paris demnächst davon überzeugen.



In Paris werden wohl auch Kinder auf andere Weise gemacht, scherzt die Hebamme. Was sollen denn das für neue Erfindungen sein?



Genau das versuche er ihr doch zu erklären, meint Laurent, und will der Hebamme ein Buch reichen, das ihr einen ersten Eindruck vermitteln soll.



"Das interessiert niemanden!", wehrt sie ab. Seinen Vortrag kann er vor leeren Stühlen halten.



"Nun, das werden wir ja sehen", meint Laurent noch, als die Hebamme wutentbrannt aus dem Zimmer stürmt.



Szenenwechsel. Laurent weist Céline an, die Notfälle an Ripert zu verweisen, und alle anderen an den Apotheker, da er nun nach Paris fliegen und erst übermorgen zurückkommen wird.



Nachdem Laurent sich verabschiedet hat, bringt Céline leise ihren Unmut hierüber zum Ausdruck ("Bonne mère!").



Nach einer Schwarzblende wird von der Ankündigung des Vortrags Laurents ("Eintritt frei") übergeblendet auf den Platz vor dem Veranstaltungssaal, wo sich vereinzelt Menschen aufhalten.



Der Patient aus der vorherigen Szene versteht nicht, wo Laurent bleibt. Sein Gegenüber meint hämisch, er traut sich wohl nicht mehr aus Paris zurück mit dem Unsinn, den er dort gesehen hat.



Weitere Stadtbewohner, die so tun, als seien sie rein zufällig vor Ort, sind beim Tuscheln zu sehen.



Als die Hebamme sich einmischt, fährt auf einmal Laurents Wagen vor.



Beim Aussteigen grüßt Laurent seinen Patienten und verrät ihm, es wären gewisse technische Schwierigkeiten aufgetreten.



Als Laurent fragt, ob denn jemand gekommen sei, antwortet der hämische Stadtbewohner: "Ja, da auf dem Platz!", und entfernt sich.



Laurents Patient bietet an, den Schallplattenspieler anzuschließen. Laurent ist ihm hierfür dankbar.



Als Laurent bemerkt, dass sich niemand dem Eingang nähert, meint sein Patient nur, man könne einen Esel, der keinen Durst hat, nicht zum Trinken zwingen.



Auch die Jüngeren trauen sich nicht in den Saal. Einer von ihnen scherzt einer jungen Frau gegenüber, die Geheimnisse der Natur könnte sie auch von ihm lernen. Er soll sie in Ruhe lassen, kontert sie, und nimmt einen anderen jungen Mann lächelnd an die Hand.



In der Wirtschaft nebenan wird darüber gelacht, dass Laurent und sein Schallplattenspieler ihnen wohl keine Konkurrenz machen wird. Die Wirtin schaltet den Fernseher ein, auf dem ein Boxkampf angesagt wird.



Der Bäcker fragt seine Frau, ob sie hineingehen sollen. Eine weitere Frau ätzt, es wäre ja doch keiner da.



Die drei gehen weiter. Laurent schaut ihnen hinterher.



Ein Mann sagt demonstrativ "Also, ich komme rein!"



Laurent ist dennoch enttäuscht.



Catherine und eine ältere Dame schauen sich den Platz von ihrem Balkon aus an. "Ohne Schmerzen!" seufzt Catherine und lästert über die jungen Leute, die ausshen wir Kinder, denen man ein Stück Kuchen versprochen hätte.



Francine nähert sich.



Ältere Dame: "Sie hat wohl keine Angst?"

Catherine: "Warum sollte sie? Sie hat geliebt, das ist doch kein Verbrechen. Auch wenn sie dafür jetzt bezahlen wird."



Ältere Dame: "Ich frage mich, was du eigentlich willst."



Catherine verlässt den Balkon.



Auch die Besucher der Wirtschaft haben Francine gesehen, und schauen ihr durch die offene Tür nach.



Weitere Blicke, die auf Francine gerichtet sind.



In der Wirtschaft geht nun die Übertragung des Boxkampfes los.



Auch die jungen Leute auf der Straße machen sich vor Laurents Augen dorthin auf.



Laurent ist ein weiteres Mal vor dem Versammlungssaal zu sehen.



Insgesamt 312 Sec = 5 Min 12 Sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte DVD mit französischem Ton

Amazon.de

  • Star Trek I-IV - 4-Movie Collection
  • Star Trek I-IV - 4-Movie Collection

  • 89,99 €
  • Wonder Woman 1984
  • Wonder Woman 1984

4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD UE
49,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
BD 3D/2D Stbk.
29,99 €
BD 3D/2D
18,09 €
Blu-ray Stbk.
22,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video UHD
17,99 €
Prime Video HD
17,99 €
  • Monster Hunter
  • Monster Hunter

4K UHD/BD
36,99 €
Blu-ray
23,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
DVD
21,99 €
  • The Dare
  • The Dare

Blu-ray
12,89 €
DVD
13,49 €
  • The Clone - Schlüssel zur Unsterblichkeit
  • The Clone - Schlüssel zur Unsterblichkeit

Blu-ray Mediabook
26,99 €
Blu-ray
15,49 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
11,99 €