SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Unstable Unicorns NSFW · Not Save for Work Pack · ab 22,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Das zweite Gesicht

zur OFDb   OT: The Good Son

Herstellungsland:USA (1993)
Genre:Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,23 (24 Stimmen) Details
02.01.2010
Uncut-Master
Level 12
XP 2.326
Vergleichsfassungen
BBFC 18 ofdb
FSK 16 ofdb
Lauflänge des BBFC 18-Videos: 1:22:39 (1:18:36 ohne Abspann)
Lauflänge der FSK 16-DVD: 1:23:13 (1:19:12 ohne Abspann)

5 Geschnittene Szenen= 35,64 Sekunden

Verglichen wurde die gekürzte BBFC 18-Fassung von 20th Century Fox mit der ungekürzten FSK 16-Fassung von
20th Century Fox
.


Inhalt:


Auf den ersten Blick wirkt der kleine Henry Evans wie ein ganz normaler, liebenswerter Junge. Doch hinter seinem Engelsgesicht verbirgt sich eine diabolische, mordlüsterne Seele, die immer dann zum Vorschein kommt, wenn die Eltern nicht hinsehen. Wenn seine Familie wüsste, welche abartigen Spiele er liebt, würde sie das kalte Grauen packen. Mark Evans, Henrys Cousin, dagegen begreift schon bald, dass sich hinter dem zarten Äußeren seines Cousins das Gesicht des Bösen verbirgt. Er stellt sich seinem Cousin entgegen und riskiert mehr als nur sein junges Leben...

Kritik:


"Das zweite Gesicht" (1993) stellt einen zwar vorhersehbaren, aber dennoch solide inszenierten Thriller dar, mit den Ex-Kinderstar Macaulay Culkin ("Kevin - Allein zu Haus", "My Girl - Meine erste Liebe") versuchte, einen anderen, schauspielerischen Weg einzuschlagen und sein Image als frecher, aber liebenswerter Junge abzulegen. Tatsächlich schafft es Culkin als psychopathischer Sohn einer gut situierten Familie zu überzeugen, wird aber vom späteren "Frodo"-Darsteller und Gegenspieler Elijah Wood
("Der Herr der Ringe", "The Faculty") locker gegen die Wand gespielt, obwohl dieser zuvor weniger Schauspielerfahrungen gesammelt hatte. Was den Film letztendlich zum knapp überdurchschnittlichen Film macht, sind zum einen die, besonders zum fiesen Showdown, wirklich toll gefilmten Kamerafahrten und zum anderen die Spannung, welche trotz schwachem Plot beim Publikum gut rüberkommt. Alles in allem ein gelungener Genrebeitrag mit einer etwas unspektakulären Story, aber gut aufgelegten Jungstars!

Fassungen:


Das UK-Video wurde trotz hoher "BBFC 18"-Freigabe um mehrere Szenen mit einer Gesamtlaufzeit von knapp über einer halben Minute gekürzt. Und zwar wurden die Schnitte in der Sequenz gesetzt, wo Macaulay Culkin eine lebensechte Puppe von einer Brücke auf einer viel befahrenen Straße wirft, sodass ein großer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen entsteht. Nach der BBFC läge der Sinn der Zensur darin, dass dies eine gefährliche Handlung darstelle, welche von einer Person leicht nachgeahmt werden könne. Die dt. DVD, ebenfalls von "20th Century Fox" vertrieben, ist komplett ungekürzt.



Filminfo:

• Der ursprüngliche Regisseur Michael Lehmann wurde aufgrund Differenzen mit Macaulay Culkins Vater ersetzt.

• Die Charaktere "Richard" (auf einem Bild zu sehen) und "Connie" wurden von Macaulay Culkins wahren Geschwistern verkörpert.

Anmerkung: Masterfehler, Jump-Cuts oder sonstige Szenenverlängerungen/-verkürzungen unter 1 Sekunde wurden weder als Schnitt gewertet noch in der Gesamtlaufzeit der Schnitte miteinberechnet, ein restlicher Lauflängenunterschied zwischen beiden Fassungen ist daher möglich. Die Laufzeitangaben beziehen sich auf die ungekürzte Fassung.

Meldungen:
Das zweite Gesicht - deutsche, ungekürzte HD-Premiere von Explosive Media (21.10.2018)

0:36:49
Man sieht Henry und Mark mit der lebensgroßen Puppe länger über die viel befahrene Straße auf der Brücke.
3,44 Sekunden



0:36:54
Aus der Sicht eines Autofahrers sieht man Henry, Mark und die Puppe wieder minimal länger auf der Brücke.
1 Sekunde



0:37:05
Nachdem Henry "Mr. Highway" von der Brücke geworfen hat, fehlt, wie die Puppe auf die Straße aufschlägt. Ein ankommendes Fahrzeug versucht der Puppe auszuweichen, fällt aber auf der Seite um. Zwischenschnitt auf den geschockten Mark. Weitere anfahrende Autos versuchen auszuweichen und zu bremsen, krachen aber größtenteils gegeneinander oder kommen von der Straße ab.
9,32 Sekunden



0:37:15
Die Ansicht auf den zufriedenschauenden Henry wurde minimal verkürzt, danach folgen wieder einige Autocrashs.
3,92 Sekunden



0:37:21
Auch hier wurde die Ansicht auf den geschockten Mark minimal verkürzt (bedingt durch die Szenenumstellung mit der Ansicht auf Henry, welche in der BBFC 18-Fassung erst nach dieser Sequenz, ebenfalls verkürzt, zu sehen ist), danach folgen wieder einige Autocrashs sowie ein Zwischenschnitt auf den zufriedenschauenden Henry.
17,96 Sekunden
Front- und Backcover der FSK 16-DVD von 20th Century Fox:

Kommentare

02.01.2010 00:06 Uhr -
Kann die Zensur nachvollziehen! Bei einem BBFC 12er Rating. Aber Ab 18? Zum Glück zensieren die Engländer heute kaum noch!

02.01.2010 00:07 Uhr - Prince Goro
Klasse Film! Um Längen besser als die anderen Streifen diesen Genres wie Joshua, Omen etc.

Schaut euch unbedingt den neuen Genrebeitrag ''Orphan'' an, so etwas spannendes habe ich lange nicht gesehen.

Link zum Film:
http://www.ofdb.de/film/168731,Orphan---Das-Waisenkind

02.01.2010 00:09 Uhr -
ein sehr guter film hat mich damals echt von den socken gehauen

02.01.2010 00:14 Uhr - cb21091975
Der ursprüngliche Regisseur Michael Lehmann wurde aufgrund Differenzen mit Macaulay Culkins Vater ersetzt.


Der Witz schlechthin

02.01.2010 00:29 Uhr - colman
Lol, guckt euch mal das erste Bild bei 0:37:21 an. Der typische Frodo-Blick. XD

02.01.2010 00:56 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.893
das ist jaauch frodo! ;)

02.01.2010 02:33 Uhr - Nightmareone
Denke, das war ihm klar. ;-)

Der film war super. Schaue ich heute noch ab und zu. Die Story: BÖSES KIND ist immer sehenswert.

02.01.2010 03:00 Uhr - Black_Past
War von dem Film positiv überrascht. Auf jeden Fall sehenswert!

02.01.2010 08:09 Uhr -
Die Zensur selbst kann ich hier nachvollziehen, aber nicht die durchführung.
Ich meine: Die Szene und die Tat selbst sind erhalten gebliebn, wurden aber um ihr Schockwirkung erleichtert, was meiner Meinung genau das Gegenteil dessen bewirkt, was beabsichtigt war. So wirkt das ganze doch leicht wie in einer Komödie, in der jemand etwas aus dem Fenster schmeißt und man nur noch einen Crash hört.
Sprich: Die gefährliche Handlung, welche von einer Person leicht nachgeahmt werden kann ist drin geblieben, wurde aber um die negativen Konsequenzen erleichtert.

02.01.2010 13:06 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Die haben Angst, dass Erwachsene die Szene nachmachen? Der Film ist in England so oder so ab 18!

02.01.2010 17:48 Uhr - Denjamin
@ AndreasPort
Genau solche Kürzungen find ich auch immer total unlogisch.Die Tat wird gezeigt, das Ergebnis jedoch nicht.Meiner Meinung nach werden die Schnitte dadurch ad absurdum geführt.
Genau dadurch wird die Aktion Puppe auf straße werfen doch abgeschwächt,passiert ja nix schlimmes...wenn die zensoren schon so argumentieren.

02.01.2010 18:24 Uhr - Chop-Top
Was für ein Zufall: Habe den Film erst die Tage wieder mal angeguckt. Allerdings fand ich ihn vor einigen Jahren irgendwie besser als heute. OK,Spannend ist er, aber Henry´s (Culkin) Verhalten wirkt irgendwie total unglaubwürdig und übertrieben. Irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden, dass ein Kind geschickt und professionell solche Taten begeht. Wirkt in meinen Augen arg unlogisch. Trotzdem noch ansehbar 6/10.

03.01.2010 04:07 Uhr - Evil Wraith
Culkin war auch seit jeher ein beschissener Schauspieler. Seinerzeit als Rotzgör gefeiert, ist er nun... tja, immer noch ein Rotzgör, nur eben knapp mit 30 Lenzen auf dem Buckel. An sich ist er 'ne arme Sau, denn mit seinem Babyface hat er seit dem Ende seiner Jugendjahre nie wieder anständige Rollen gesehen.

03.01.2010 11:09 Uhr - John Wakefield
1x
Ein ruhiger, aber sehr guter Thriller.
Ich hätte mir keinen besseren Regisseur, wie Joseph Ruben(den Original STEPFATHER)vorstellen können.
Eine hervorragende Kameraarbeit, die die eisige Atmo perfekt einfängt.
Zugegeben, die Kids werden hier extrem clever und die Eltern extrem blauäugig dargestellt.
Aber Culkin spielt gar nicht so schlecht, wie viele behaupten. Nach den beiden KEVIN-Filmen, war das ein krasser Imagewandel-Versuch! Viele entsetzten US-Eltern und Kritiker konnten sich damals nicht darauf einlassen, dass 'EVERYBODY`S DARLING' so böse sein kann.

Weil wir gerade bei bösen Kindern sind:
'The Children' ist wirklich einen Blick wert!

03.01.2010 14:06 Uhr - IggyPop
03.01.2010 - 04:07 Uhr schrieb Evil Wraith
Culkin war auch seit jeher ein beschissener Schauspieler. Seinerzeit als Rotzgör gefeiert, ist er nun... tja, immer noch ein Rotzgör, nur eben knapp mit 30 Lenzen auf dem Buckel. An sich ist er 'ne arme Sau, denn mit seinem Babyface hat er seit dem Ende seiner Jugendjahre nie wieder anständige Rollen gesehen.

Halte ihn und seine wenigen Filme für sehr gut. Und es liegt wohl eher an seiner schweren Drogensucht als an seinem Babyface, dass er keine Filme mehr macht.

03.01.2010 18:26 Uhr - bigosik
Findet ihr soviel Gewalt in filmen eigentlich ok ? Ich finde das nicht schön, wir sind doch alle Menschen aus Fleisch und Blut, oder irre ich mich da ?

04.01.2010 21:18 Uhr - Marv.Maverick
02.01.2010 - 00:07 Uhr schrieb Prince Goro
Klasse Film! Um Längen besser als die anderen Streifen diesen Genres wie Joshua, Omen etc.

Schaut euch unbedingt den neuen Genrebeitrag ''Orphan'' an, so etwas spannendes habe ich lange nicht gesehen.


Bei Orphan kann ich dir nur zustimmen. Das ist wirklich ein sauspannender Streifen. Richtig schön fies. Und Isabelle Fuhrman spielt mit ihren 12 Jahren (!!!) das >Evil-Child< Esther einfach überragend. Die Auflösung hat mir auch sehr gut gefallen ... ist mal was anderes als bei anderen Genrevertretern.
The Children war auch ganz nett, kann aber gegen Oprhan nicht anstinken meiner Meinung nach.

04.01.2010 23:18 Uhr - _JasonVoorhees_
04.01.2010 - 21:18 Uhr schrieb Marv.Maverick
Und Isabelle Fuhrman spielt mit ihren 12 Jahren (!!!) das >Evil-Child< Esther einfach überragend.

Das lässt hoffen,nachdem The Children auf ganzer Linie versagt hat.Allerdings schint es den kleinen Rackern im Blut zu liegen, denn selbst Gabrielle Boni spielte mit 11 Jahren!!! im Film 'Daddy's Girl' bereits JEDEN an die Wand.Und sie war nicht das einzige Kind,mit dem Talent,in diesem Alter.
J.V.

30.03.2016 14:42 Uhr - Bossi
@bigosik
Findet ihr soviel Gewalt in filmen eigentlich ok ? Ich finde das nicht schön, wir sind doch alle Menschen aus Fleisch und Blut, oder irre ich mich da ?


Du bist eindeutig auf der falschen Homepage! Bleib bei Tele-Tubbies!

Zum Film: letztens seit langem mal wieder gesichtet und er ist nach wie vor nicht schlecht. Kann man gucken.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Brightburn: Son of Darkness
BD Steelbook 24,99
4K UHD/BD 34,99
Blu-ray 17,49
DVD 15,99
prime video 16,99



Fast & Furious
8-Movie Collection



Apocalypse Now
Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray Stbk. 21,99
Blu-ray 12,99
DVD 12,99



Graf Zaroff - Genie des Bösen
Special Edition



Prospect
4K UHD/BD 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Avengers: Endgame
4K UHD/BD Steelbook 32,99
BD 3D 28,99
Blu-ray 18,99
DVD 14,99
prime video 16,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)