SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware

Lohn der Angst

zur OFDb   OT: Le salaire de la peur

Herstellungsland:Frankreich, Italien (1953)
Genre:Abenteuer, Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,26 (19 Stimmen) Details
08.01.2009
Luc
Level 3
XP 132
Vergleichsfassungen
VHS / Kino ofdb
DVD ofdb

Zu den großen Abenteuerklassikern des zwanzigsten Jahrhunderts zählt zweifelsohne Clouzots Verfilmung von Arnauds gleichnamigen Roman "Lohn der Angst". Zwar ist der Film aus heutiger Sicht nicht mehr ganz so "atemberaubend" spannend, wie er es vor 50 Jahren gewesen sein muss, da die vermeintlichen Gefahren im Film wenig nachvollziehbar sind, aber dennoch darf man dem Film seinen Klassikerstatus nicht verkennen. Für damalige Verhältnisse ist er ausgesprochen gut ausgestattet, die Drehorte sind sehr stimmig, darstellerisch gibt es kaum etwas zu bemängeln, und für mich am wichtigsten: der Film ist exzellent fotografiert. Auch durch das unkonventionelle Ende und die generelle Rauheit, die der Film ausstrahlt, setzte "Lohn der Angst" neue Maßstäbe und ist den typisch geschönten Hollywood-Abenteuern durch seine größere Realitätsnähe überlegen.

In Deutschland (und auch den USA) entschied man sich, den Film für eine Kinoauswertung zu kürzen, um dem Zuschauer nicht mehr als zwei Stunden zumuten zu müssen. Für eine Auswertung auf Video wurde hierzulande später auf die kürzere Fassung zurückgegriffen, zumal auch keine komplette Synchronisation existierte. Erst das ZDF nahm sich dem Film an und strahlte 2003 (laut OFDB) eine Rekonstruierte Fassung aus, die die bisher fehlenden Szenen neu synchronisiert beinhaltete. Diese Fassung erschien dann ein Jahr später auch auf DVD. Auch wenn es sehr lobenswert ist, dass überhaupt eine Synchronisation für die neuen Szenen angefertigt wurde, muss man doch bemerken, dass sich die neuen Stimmen deutlich von den alten unterscheiden, und den Filmgenuss somit etwas bremsen.


Der nachfolgende Schnittbericht zeigt 11 Kürzungen mit einer Gesamtlaufzeit von 17:06 Min. (1026,36 Sek.) auf. Ich bin mir nicht bei allen Szenen sicher, ob sie wirklich "gekürzt" wurden, oder ob sie nicht durch fehlerhaftes Ausgangsmaterial zu vermissen sind. Aufgeführt habe ich Fehlszenen nur ab einer Länge von etwa 5 Sekunden.

Laufzeit der VHS: 123:35 Min.
Laufzeit der DVD: 141:03 Min.

* Der restliche Laufzeitunterschied entsteht durch zahlreiche Filmrisse seitens der VHS.
* Die Angaben zum Zeitindex stammen von dem Video.
* Dialoge habe ich nur dann korrekt wiedergegeben, wenn sie eine gewisse Länge nicht überschreiten. Der größte Schnitt umfasst gute neun Minuten; eine genaue Dialogwiedergabe würde den Rahmen sprengen.


Die Anfangscredits unterscheiden sich. Während auf der DVD die originalen französischen zu sehen sind, so werden auf VHS die eingedeutschten präsentiert.
Kein Laufzeitunterschied

Übersicht:
VHS:DVD:


8:57 Min.
Die kurze Fahrt zum Flughafen, sowie der dazugehörige Dialog zwischen dem Deutschen (Bimba) und seinem Beifahrer fehlen.
Beifahrer: "Ich bin sicher, ich finde einen Piloten, der nett ist. Er wird mich mitnehmen. Er wird mich in den Laderaum reinlassen. Ich zeige ihm mein Visum für die Staaten. Naja, das Visum ist übrigens echt. Willst du es mal sehen?"
Bimba: "Du hast es der ganzen Welt gezeigt. Das war dein Fehler. Es könnte jemanden interessieren, also steck' deine Papiere wieder weg."
26,16 Sek.


34:39 Min.
Die Menschenmenge ist länger in Diskussionen vertieft. (Für mich unverständlich, da Fremdsprache)
18,28 Sek.


34:52 Min.
Wieder wird etwas länger gesprochen.
7,68 Sek.


35:15 Min.
Ein Gesellschafter führt ein langes Telefongespräch (mit sehr aufgesetzt wirkendem amerikanischen Akzent).
"Ja, aber... Ich bin machtlos! Eine Gasblase? Ja. 13 Opfer. Ein Ingenieur ist auch dabei, sonst nur Einheimische. Einer unserer Vorarbeiter hat schwere Verbrennungen, er heißt Reiner. Ja, es scheint sehr ernst zu sein. Gut, ich rufe Sie heute Nachmittag an.
Er legt auf und ruft seine Sekretärin herein.
"Hey, Peggy, verbinden Sie mich mit (unverständlich)."
Das Telefon klingelt, sie nimmt ab.
"Schon erledigt Boss, sie sind bereits dran."
Kauend telefoniert er weiter.
"Hallo? O'Brien am Apparat. Die Sicherheitskommission wird euch heute Nachmittag einen Besuch abstatten. Gebt ihnen anständig zu essen und reichlich zu saufen. Und seht zu, dass...(unverständlich). Die sind tot, das juckt die nicht mehr. Ich kümmere mich um die Reporter. Und auch um die Augenzeugen. Ja, keine Sorge ich erledige das schon."
Einer seiner Männer kommt herein.
"Hey, Boss, ich hab' da einen Anruf aus Toronto für Mr. Reiner."
"Wer ist es?"
"Seine Mutter."
"Ach zum Teufel damit, wimmeln sie ihn ab. Wir rufen an wenn er tot ist."
Der Mann geht raus und O'Brien widmet sich wieder seinem Telefonat.
"Das war Reiners alte Dame. Der hat keine Chance. Naja, in seinem Zustand warscheinlich 'ne Erleichterung für ihn. Ja, und für uns auch."
90,24 Sek.


41:44 Min.
Marios Freundin steht an einer Schranke und versucht ihn mit allen Mitteln von der Fahrprüfung abzuhalten.
14,72 Sek.


45:11 Min.
Die Fahrer sitzen im Café und warten. Der Italiener schreibt einen Brief an seine Mutter, in dem er sie auffordert, sich keine Sorgen zu machen, auch wenn sie längere Zeit nichts von ihm hört. Er habe einen Job gefunden. Als er fertig ist, geht er zu Linda und bittet sie, den Brief an sich zu nehmen, um ihn morgen einzuwerfen. Mario erkundigt sich nach Jo. Er und Linda kriegen sich etwas in die Haare, woraufhin er sie nach draußen schickt. Sie geht raus, um zu beten und entdeckt die im Baum hängende Leiche des Italieners, von dem sie soeben den Brief entgegengenommen hat. Sie stürmt schreiend zurück ins Lokal und alarmiert die Anderen. Sie sind sich einig darüber, dass er sich umgebracht hat, weil er keinen Job als Fahrer bekommen hat und schieben die Schuld auf O'Brien.
169,44 Sek.


62:49 Min.
Nachdem die anderen beiden weggefahren sind, fehlt ein großes Stück. Mario und sein Kollege Jo besprechen die Vorgehensweise auf dem kommenden Streckenabschnitt. "Wellblech" nennen es auch die beiden Losgefahrenen in einem Zwischenschnitt. Beide Teams kommen zu dem Schluss, dass die geringste Vibration auf dem holprigen Streckenabschnitt erreicht wird, wenn man mit etwa 40 Meilen pro Stunde fährt. Kommt man allerdings unter 30, besteht höchste Explosionsgefahr für das Nitroglycerin.


Mario erklärt seinem Kollegen den Streckenverlauf in Miniaturformat. Er sagt dass auf halber Strecke eine Tankstelle existiert. Die beiden Anderen haben inzwischen das "Waschbrett" erreicht.


Zwischenschnitt auf Mario und Jo, die sich kurz unterhalten. Die Anderen haben Probleme mit dem Motor und lassen sich rollen. Mario und Jo sind inzwischen losgefahren. Mario ermahnt ihn mehrmals, endlich Gas zu geben, doch Jo bleibt stur und fährt zu langsam.


Es kommt, wie es kommen muss, Jo fährt zu langsam auf das "Waschbrett" und sie müssen anhalten. Nach einem kurzen Streit fahren Sie ein Stück rückwärts, um wieder von Neuem Anlauf zu nehmen. Zwischenschnitt auf die Anderen. Sie sind inzwischen bei der Tankstelle und überprüfen den Motor. Da das betonierte Stück Straße an der Tankstelle nicht lang genug ist, um einen ausreichenden Anlauf für das nächste Stück "Waschbrett" zu ermöglichen, beschließen sie von nun an ganz langsam weiter zu fahren. Aus Angst, die Anderen könnten ihnen auffahren, legen sie ihnen ein Taschentuch als Warnsignal aus.


Mario hat inzwischen weit genug zurückgestoßen und er will nun selbst fahren. Jo steigt ein und die beiden versuchen es erneut. Luigi und Bimba sind mittlerweile im Schneckentempo auf dem zweiten Abschnitt der "Waschbrettstraße" unterwegs. Mittlerweile hat ein Eingeborener das Taschentuch von Luigi entdeckt, und hebt es ahnungslos auf. Jo und Mario rauschen vorbei und der Eingeborene winkt ihnen nach.

Insgesamt fehlen 548,16 Sek.

62:58 Min.
Mario und Jo sind kurz zu sehen.
7 Sek.


63:31 Min.
Mario und Jo rasen über die Piste. Plötzlich entdecken sie die Anderen vor sich im Schneckentempo herfahren. Sie geben Warnsignale ab. Bimba merkt es und befiehlt Luigi, Gas zu geben. Aufgrund der miserablen Fahrbahn misslingt dies jedoch bzw. würde zu enormem Ruckeln führen. Ähnlich ist es bei Jo und Mario, die durch eine Bremsung die Explosion des Nitroglycerins riskieren würden. Bimba bemerkt, dass sie nur noch wenige Meter vom Ende der Strecke trennen. Sie geben wieder Gas und entweichen somit knapp einer Kollision.
96,88 Sek.


81:08 Min.
Ein kurzer Dialog zwischen Mario und Jo fehlt.
Mario: "Wenn du Schiss hast, kannst du ja aussteigen. Ich halt' dich nicht fest. Das is' ein Laster mit Nitroglycerin und kein Altersheim."
Jo: "Ich mach' weiter. Ich brauche das Geld und ich werde es verdienen."
Mario: "Du wirst es verdienen, na klar. Wenn ich für dich am Lenkrad sitze. Verwechsel das nicht Freundchen, ich bin nicht von der Wohlfahrt. Ich ackere mich doch nicht ab, damit mein Freund zur Bank geht. Und hop, hat er 2000 Dollar in der Tasche. Aber so läuft das nicht, damit du bescheid weißt. Das haut nicht hin. Du musst dir die Knete verdienen. Du musst eben auch am Lenkrad sitzen."
Jo: "Glaubst du, du kriegst den Lohn, weil du da rumkurbelst? Du wirst bezahlt, weil dir der Arsch flattert. So sieht das Geschäft aus mein Junge und die Arbeit wird geteilt. Du fährst und ich krepier' vor Angst. Glaubst du, du bist besser dran als ich?"
37,36 Sek.


109:12 Min.
Man sieht Mario einen Eisenpfahl in den Boden hämmern.
10,44 Sek.

Kommentare

08.01.2009 00:10 Uhr - Herr Kömmlich
1x
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
Klasse SB! Der Film ist auch sehr genial!

08.01.2009 00:24 Uhr - Black Sheep
1x
Ja ist ein toller Film.Lief glaube ich vor einem jahr oder so im Fernsehen.Super SB.Danke

08.01.2009 00:44 Uhr - killswitch
Sehr schöner SB.
Klasse das ich die DVD gerade günstig erworben habe ;)

08.01.2009 11:10 Uhr - metalarm
dito :-) war echt froh den so günstig zu sehn.

08.01.2009 11:43 Uhr - TheHutt
1x
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Als ich die DVD (SZ-Cinemathek) geholt habe, stand auf dem Cover, der Film würde Passagen in OmU enthalten, für die keine deutsche Synchro existiert. Wie überrascht war ich dann, eine komplett durchsynchronisierte Fassung zu sehen. Sehr schöne Überraschung!

08.01.2009 14:32 Uhr -
Für damalige Verhältnisse ist er ausgesprochen gut ausgestattet

Was heißt für "damalige Verhältnisse". Zeig' mir einen Film der letzten 40 Jahre, der beispielsweise besser ausgestattet ist als LAWRENCE OF ARABIA. Oder schau' Dir Powells/Pressburgers BLACK NARCISSUS von 1947 an, da kann kein Film heutzutage mithalten.

Diese Ignoranz gegenüber sogenannten "alten" Filmen ist wirklich immer wieder bemerkenswert...

Ansonsten löblich, dass hier auch mal Schnittberichte zu Filmen verfasst werden, die nicht SAW Teil XY oder ZOMBIE GORE MASSACRE heißen.

08.01.2009 15:29 Uhr - Mountie
1x
Diese Ignoranz gegenüber sogenannten "alten" Filmen ist wirklich immer wieder bemerkenswert...

Dem kann ich nur zustimmen. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Filme von z.B. David Lean (vor allem Lawrence von Arabien und Doktor Schiwago) bis heute mehr schlecht als recht kopiert werden (Bsp. Gladiator). Und "Lohn der Angst" ist ein ausnahmslos großartiger Film und er wird es immer bleiben.

08.01.2009 17:47 Uhr - schobi
DB-Helfer
User-Level von schobi 4
Erfahrungspunkte von schobi 205
Danke für den SB! Leider habe ich diesen Klassiker bis heute noch nicht gesehen und im TV bereits mehrfach verpasst.Aber der Tag wird kommen :)

08.01.2009 18:12 Uhr - Luc
Wo ist denn hier das Problem?

Ignoranz gegenüber alten Filmen? Ganz im Gegenteil. Die meisten neuen Filme werden von mir ignoriert.

Mit "Für damalige Verhältnisse" meine ich, dass Cluzot ihn sicherlich hätte besser aussehen lassen, wenn er gekonnt hätte. Ich denke da eigentlich hauptsächlich an die häufig verwendeten Rückprojektionen.

Zugegeben, man kann es missverstehen, aber ich meinte den Satz im positiven Sinne.

6. 08.01.2009 - 14:32 Uhr schrieb Mr. Vincent Vega
Ansonsten löblich, dass hier auch mal Schnittberichte zu Filmen verfasst werden, die nicht SAW Teil XY oder ZOMBIE GORE MASSACRE heißen.

Genau das habe ich mir auch gedacht.

08.01.2009 22:12 Uhr - mercury666
Guter Schnittbericht, vielen Dank! Ich habe seit einigen Monaten die US-Doppel-DVD aus der Criterion Collection, die ist wirklich erstklassig und sehr zu empfehlen.
Ein so genialer Film!

09.01.2009 02:21 Uhr -
@Luc:

Ok, dann war es missverständlich ausgedrückt. D'accord.

12.01.2009 20:23 Uhr -
Der Film wurde doch in den 80ern neu verfilmt. Weiss jemand, wie der hiess und wo man den bekommen kann?

13.01.2009 09:46 Uhr - turnstile67
@Kritiker:

Dur meinst "Sorcerer" von Wiliam Friedkin mit Roy Scheider.

Leider gibt's "(noch) keine richtig gute DVD-VÖ davon. Schau' dir hierzu mal den SB an, den du hier finden solltest.

Gruß

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten deutschen DVD

Amazon.de



Re:Born
BD/DVD Mediabook
Cover A 38,57
Cover B 38,57
Cover C 38,57



Hammer House of Horror



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Slender Man
Blu-ray 16,99
DVD 13,99



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



Running Man

© Schnittberichte.com (2018)