SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

    Robin Hood - König der Diebe

    zur OFDb   OT: Robin Hood: Prince of Thieves

    Herstellungsland:USA (1991)
    Genre:Abenteuer, Action, Drama,
    Liebe/Romantik, Historie
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 8,51 (58 Stimmen) Details
    22.05.2018
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 35.720
    Vergleichsfassungen
    RTL Nachmittag
    Label RTL , Free-TV
    Land Deutschland
    Freigabe ab 12 vormittags
    FSK 12 (Extended Cut)
    Label Warner, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 12
    Laufzeit 144:14 Min. (ohne Abspann)
    Verglichen wurde die gekürzte RTL-Ausstrahlung am Vormittag (11:25 Uhr / 20.05.18) mit der ungekürzten FSK 12-DVD von Warner (Extended Cut).

    Die Unterschiede:

    30 Schnitte = 1 Minute und 54,5 Sekunden

    Robin Hood - König der Diebe lief am Pfingstsonntag auf RTL bereits zur Vormittagszeit und natürlich nur geschnitten, da die ungekürzte Fassung ab 12 Jahren freigegeben ist. Ausgestrahlt wurde der längere Extended Cut, mit Zensur-Kürzungen von knapp 2 Minuten. Vor ein paar Jahren lief der Film schon mal im Nachmittagsprogramm, allerdings auf Sat 1 und nicht im Extended Cut, sondern in der Kinofassung. Bei dieser Ausstrahlung kürzte man allerdings nicht so stark und so fehlte dann auch "nur" 1 Minute (zum Schnittbericht).
    Weitere Schnittberichte
    Robin und Marian (1976) FSK 12 Sat.1 - FSK 12
    Robin Hood - König der Diebe (1991) Kinofassung - Extended Version
    Robin Hood - König der Diebe (1991) BBFC PG (Extended) - Uncut
    Robin Hood - König der Diebe (1991) Sat 1 Nachmittag - FSK 12 (Kinofassung)
    Robin Hood - König der Diebe (1991) RTL Nachmittag - FSK 12 (Extended Cut)
    Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz (1991) RTL 2 Nachmittag - FSK 12
    Robin Hood (2010) Kinofassung - Unrated Director’s Cut
    Robin Hood (2010) Director's Cut Blu-ray - Director's Cut DVD
    Robin Hood (2010) ORF 1 20:15 Uhr - FSK 12 Director's Cut
    Robin Hood: Ghosts of Sherwood (2012) FSK 12 - Keine Jugendfreigabe
    Robin Hood (1984) - Season 1 Ep. 1 TV Ausstrahlung - DVD Fassung
    Robin Hood (1984) - Season 1 Ep. 2 TV Ausstrahlung - DVD Fassung

    Meldung


    Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
    Seite 1 von 2 vorwärts
    3 Min
    Der Gefangene wird noch zu einem Holzstamm gebracht, auf dem man seine Hand drauflegt und ein Lederband um sein Gelenk bindet, dass der Foltergehilfe stramm zieht. Der Foltergehilfe nickt dem Henker zu, während dieser nun mit seinem Säbel ausholt und die Hand des Gefangenen abschlägt. Die Hand fliegt dem Foltergehilfen entgegen. Anschließend wird der schreiende Gefangene weggetragen.
    21 Sek


    4 Min
    Als der Henker mit seinem Säbel zuschlägt, zieht Robin die Hand des Foltergehilfen nach vorne, weshalb diese von dem Henker abgetrennt wird. In der gekürzten Fassung fehlt nur das Abtrennen der Hand.
    2 Frames


    4 Min
    Man sieht ein weiteres Mal den brennenden Foltergehilfen, der noch zu Boden stürzt.
    3,5 Sek


    5 Min
    Die Kamera zoomt noch auf einen angeketteten Gefangenen, der noch Folgendes herausschreit: "Befreit uns! Nehmt uns mit."
    3,5 Sek


    24 Min
    Es folgt eine Einstellung der verwesten Leiche von Robins Vater in einem Käfig.
    2,5 Sek


    55 Min
    Der Sheriff packt sich die Wache am Tor, die zuvor von Robin umgereitet worden ist und schlägt ihr vier Mal ins Gesicht.
    6,5 Sek


    75 Min
    Der Sheriff stößt das Schwert in den Bauch seines Vetters hinein.
    4,5 Sek


    76 Min
    Kurz danach wurde ebenfalls gekürzt, wie der Sheriff zu seinem am Boden liegenden und sterbenden Vetter zuläuft und zu ihm meint: "Sei froh, dass ich kein Löffel benutzt habe, Vetter."
    6 Sek


    102 Min
    Bei dem Überfall auf das Dorf, bekommt ein Bösewicht einen Pfeil in den Körper geschossen.
    1,5 Sek


    102 Min
    Robin schießt einem weiteren Gegner einen Pfeil in den Körper.
    2,5 Sek


    102 Min
    Ein Mann schlägt im Vorbeireiten zwei Kontrahenten nieder.
    4,5 Sek


    102 Min
    Azeem tötet einen Gegner mit seinem Säbel.
    2 Sek


    103 Min
    Weitere Männer sterben während des Kampfes.
    9 Sek


    103 Min
    Ein abgeschossener Pfeil trifft einen Mann.
    1 Sek


    104 Min
    Ein weiterer Kämpfer wird ebenfalls von einem brennenden Pfeil getroffen und fällt von der Hängebrücke runter.
    3 Sek
    Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
    Seite 1 von 2 vorwärts

    Kommentare

    22.05.2018 09:51 Uhr - Oberstarzt
    Den Film hatte ich damals im Kino gesehen und finde ihn immer noch super!

    Die Nachmittagsausstrahlung ist natürlich für die Tonne, in den 90ern liefen FSK-12er noch ungekürzt im TV - ganztägig.

    22.05.2018 11:25 Uhr - alraune666
    22.05.2018 09:51 Uhr schrieb Oberstarzt
    Den Film hatte ich damals im Kino gesehen und finde ihn immer noch super!

    Die Nachmittagsausstrahlung ist natürlich für die Tonne, in den 90ern liefen FSK-12er noch ungekürzt im TV - ganztägig.


    Nicht wirklich, der hier war meistens gut geschnitten! Wer schaut sowas denn auch im TV ... und den meisten Normalkonsumenten ists wurscht! Auch wenn sie es wissen!

    22.05.2018 11:56 Uhr - Frank Drebin
    User-Level von Frank Drebin 2
    Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
    Bei Min. 55: "umgereitet" klingt interessant, muss ich mir merken. :)

    Ansonsten: Von der Neusynchro bei der Extended halt ich mal GAR nichts. Echt daneben gegangen finde ich.

    22.05.2018 16:13 Uhr - Eisenherz
    22.05.2018 11:56 Uhr schrieb Frank Drebin
    Ansonsten: Von der Neusynchro bei der Extended halt ich mal GAR nichts. Echt daneben gegangen finde ich.


    Ja, die Erstsynchro war deutlich besser. Gerade der Sprecher (Peter Fricke) von Allen Rickman war damals so unglaublich gut getroffen. Sarkastisch, böse und trotzdem bedrohlich-amüsant. Und Wolfgang Hess als Bruder Tuck war wohl die Idealbesetzung. Schade, dass man seinerzeit nicht die alten Sprecher verpflichtet hat. Einige waren zwar verstorben, aber zumindest Hess und Fricke nicht.

    22.05.2018 17:17 Uhr - Hahn27
    Selbst bei Costner war das trotz der gleichen Synchronstimme ein deutlicher Unterschied. Bei der Neu Synchro wirkt sein Sprecher m.E. unmotiviert. Oder aber es fehlt etwas die Power, da der Sprecher ja auch ein wenig älter geworden ist. ^^

    22.05.2018 17:58 Uhr - Eisenherz
    Ja, da lagen mal eben 13 Jahre dazwischen. Ändert aber nichts daran, dass die Neusynchro wirklich allgemein etwas lustlos wirkt. Sie ist fachlich gut, aber im Vergleich zur Erstsynchro fällt sie in mehreren Punkten deutlich ab.

    22.05.2018 21:59 Uhr - Jimmy Conway
    22.05.2018 17:17 Uhr schrieb Hahn27
    Selbst bei Costner war das trotz der gleichen Synchronstimme ein deutlicher Unterschied. Bei der Neu Synchro wirkt sein Sprecher m.E. unmotiviert. Oder aber es fehlt etwas die Power, da der Sprecher ja auch ein wenig älter geworden ist. ^^

    Wie Eisenherz schon schrieb, Frank Glaubrechts Stimme altert halt auch, gelle ;-)

    Die Saftnasen sollen endlich mal auch die Kinofassung MIT auf die Blu-ray packen.
    Warum können das manche und andere wiederum nicht? Dann wäre jeder zufrieden gestellt.

    29.05.2018 08:13 Uhr - Freak
    Der Unterschied der Synchros ist ziemlich einfach zu erklären.

    Die 1. Synchro wurde für's Kino erstellt, wo man sich allgemein mehr Mühe gibt, da es bei diesem Format besser passen muss. - ...und das auch noch zu einer Zeit, wo man etwas mehr Spielraum (zeitlich gesehen) für die Vertonung hatte, als in heutigen Zeiten.

    Die 2. Synchro wurde dann für eine DVD-Auswertung erstellt. Hier steht nicht nur viel weniger Geld zur Verfügung, sondern auch weniger Zeit (was ja auch wieder in Geld umzurechnen ist) - Und allein Wolfgang Hess war kein billiger Sprecher, rein finanziell gesehen.
    Das merkt man dem Endprodukt natürlich an. Vor allem, wenn man einen echt guten Vergleich hat...

    Mir sagt die Neusynchro auch nicht zu, zumal ich damals (vorm ersten Sichten der Langfassung) gar nicht wusste, dass der neu vertont wurde. Die Kino-Synchro ist an vielen Stellen sehr prägnant, und bleibt einem gut in Erinnerung - deshalb bin ich auch umgehend auf die Kinofassung zurückgestiegen.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der ungekürzten FSK 12-Blu-ray (Extended Cut).

    Amazon.de



    Midway - Für die Freiheit
    4K UHD/BD 28,70
    BD Steelbook 19,49
    Blu-ray 16,99
    DVD 13,79
    prime video 13,99



    Why Dont You Just Die
    Blu-ray/DVD Mediabook 21.99
    Blu-ray 14.99
    DVD 12.99



    I See You
    Blu-ray/DVD Mediabook 18.99
    Blu-ray 14.49
    DVD 12.59
    prime video 13.99



    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    4K UHD/BD Steelbook 39,99
    BD Steelbook 25,99
    Blu-ray 17,99
    DVD 15,99
    prime video 13,99



    The Battle: Roar to Victory
    Blu-ray Mediabook 26.99
    Blu-ray 15.99
    DVD 12.99
    prime video 11.99



    Get In - or die trying
    Blu-ray 12.99
    DVD 10.99