SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware

Wolf Creek

zur OFDb   OT: Wolf Creek

Herstellungsland:Australien (2005)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,39 (80 Stimmen) Details
12.06.2010
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
R-Rated / Keine Jugendfreigabe ofdb
Label Dimension Films, DVD
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 98:47 Min. NTSC
Unrated ofdb
Label Dimension Films, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 104:21 Min. NTSC
Ich beginne mal mit der guten Nachricht: Nein, die deutsche DVD mit "Keine Jugendfreigabe" ist nicht gekürzt - zumindest nicht nachgekürzt. Sie ist identisch mit der US-R-Rated-Version. Die aber gegenüber der Unrated-Version - entgegen der landläufigen Meinung - nicht nur 2 längeren Handlungsszenen (die als "Deleted Scenes" auf der deutschen DVD zu finden sind) entbehrt, sondern auch zwei Gewaltzensuren zu verzeichnen hat. Und zwar solche, die typisch für die amerikanische Zensur sind! Inwieweit das jetzt aber für den Film wichtig ist, muß jeder Zuschauer selber entscheiden. Ich persönlich finde, dass die R-rated-Version sehr viel runder abläuft und die beiden Gewaltschnitte durchaus zu verschmerzen sind. Vor allem, da sie in keinster Weise auffallen oder gar vermisst werden!

Der Film selber basiert lose auf den Rucksack-Morden, die sich zwischen 1989 und 1992 in Australien ereigneten, wobei besonders der Fall des Mörders Ivan Milat dem Drehbuch Pate stand. Die im Film gezeigten Ereignisse fanden so allerdings niemals statt und die Charaktere sind allesamt Fiktion. Dennoch gelang Regisseur/Drehbuchautor Greg Mclean (ROUGE) ein böser Terrorfilm, der vor allem mit den glaubhaften Charakteren punkten kann. Im Original wirken die Dialoge sehr authentisch, somit sind die drei jungen Hauptdarsteller sehr glaubhaft und haben bald die Symphatien der Zuschauer für sich gewonnen. Und im Gegenzug geht John Jarratt als Mick Taylor komplett in seiner Rolle auf und verbreitet Gänsehaut. Aber auch hinter der Kamera sind frische Geister am Werk, die in Zukunft sicherlich noch weiter auf sich aufmerksam machen werden: Das junge Connelly Make-up F/X-Team kreiierte einige gute Effekte, Kameramann Will Gibson fängt die Weiten Australiens werbetauglich ein und Francois Tétaz komponierte einen eindringlichen Score. Die Schockeffekte sind zwar sparsam, aber äußerst effektiv eingesetzt. Alles in allem ein Terrorfilm der besseren Art, für Fans durchaus einen Blick wert.

Verglichen wurde hier die R-rated-DVD (Dimension) - identisch zur deutschen Pressung von Kinowelt (Keine Jugendfreigabe) - mit der Unrated-Edition (Dimension), die folgende Details mehr beinhaltet:

7:24 Min.
Die abendliche Party vor der Abfahrt. In der Unrated wird nun eine kurze Sequenz eingeschoben. Kristy wacht auf und bemerkt Ben neben sich im Bett. Sie wirkt etwas verwirrt und schleicht sich aus dem Zimmer. Dann geht sie in ihr Zimmer, zerwühlt ihr Bett, schnappt sich die Artikel für die morgendliche Wäsche und geht schließlich wieder aus dem Raum.
( 102 Sek. )


73:07 Min.
Der längste Einschub in der Unrated. Nachdem Liz wieder zum Hof gelaufen ist, sucht sie weitaus länger diesen ab. In der Garage (wo Kristy gefangen gehalten wurde) betrachtet sie die Wand mit den Zeitungsausschnitten und findet einen Revolver. Patronen werden gesucht, die Waffe geladen. Dann geht sie wieder auf den Hof und bemerkt einen weiteren Verschlag. Sie geht hinein und findet eine Leiter, die in einen Bodenschacht führt. Liz klettert hinab und findet Überreste zahlreicher früherer Opfer. Entsetzt flieht sie aus dem Verschlag, bis mit dem Auffinden der Autos beide Fassungen wieder synchron laufen. ( 230 Sek. )
In der R-rated gibt es aus Anschlußgründen ein paar alternative Einstellungen! ( 6 Sek. )
Reine Differenz = ( 224 Sek. )
Unrated:

R-Rated:


78:27 Min.
Die abgetrennten Finger rollen länger über den Fußboden und sind deutlicher zu erkennen.
( 1,5 Sek. )


79:32 Min.
Als Mick Liz ersticht, fehlt eine weitere Großaufnahme des eindringenden Messers sowie eine Frontalansicht der aufschreienden Liz.
( 3,5 Sek. )

Cover der R-rated-DVD:

Cover der Unrated-DVD:

Cover der deutschen KJ-DVD:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2010, Matthias Mathiak

Kommentare

12.06.2010 00:09 Uhr - xXJohnnyViolaXx
1x
ich glaub die r-rated reicht voll aus!!ganz guter film find ich :)n8

12.06.2010 00:20 Uhr - Meikel666
1x
Find den Film auch nicht schlecht !!!! Fängt zwar etwas langatmig an, wird dann aber richtig
spannend, kann mit der R-Rated gut leben.

12.06.2010 01:17 Uhr - Furious Taz
Die Unrated braucht man nicht.
Und ich fande den Film auch ziemlich schlecht.

12.06.2010 01:34 Uhr - John Wakefield
3x
Der Film ist wirklich klasse. Bin ohne große Erwartungen ins Kino gegangen und kam angenehm überrascht wieder heraus. Empfehlenswerter Terrorfilm. Und John Jarrat spielt in der Tat beängstigend gut. Die Fotografie ist sensationell für einen Low Budget Film. Nur werden wir - so wie im Intro beschrieben - von Kameramann Will Gibson(er drehte mit Regisseur Mclean noch ROGUE-Im falschen Revier) nichts mehr sehen können, da er leider schon verstorben ist.
Ansonsten Top SB. Vielen Dank.

12.06.2010 02:49 Uhr - Sky.walker
1x
Thx für den Bericht. Zeigt mir, dass ich den Unrated gesehen hab. War echt netter Film.

12.06.2010 05:51 Uhr - triple6
Der Film war ok aber die Thematik hat man schon 100 mal gesehen.

12.06.2010 10:54 Uhr - Ichi The Chiller
Guter Film hab die unrated Fassubg auf HD DVD.

12.06.2010 13:18 Uhr - deeply83
Ist ein langweiliger Film.

12.06.2010 15:33 Uhr - ~Phil~
2x
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Eigentlich weiß man bereits sobald der Trucker auftaucht wohin der Hase läuft und wie das ganze Enden wird, aber spannend ists trotzdem.

12.06.2010 15:49 Uhr - Robin90
Super Film, leider etwas ärgerlich, dass die ganze Zeit hier zu lesen war, dass die KJ-Fassung nicht an Gewaltszenen geschnitten wurde. Aber ich denke, diese Schnitte kann man verkraften, zumal sie meiner Meinung nach ziemlich unnötig sind.

12.06.2010 16:41 Uhr - ResDog
Kurz gesagt: 2/3 pure Langeweile ; 1/3 recht unterhaltsam und a bißl spannend...6 Min mehr Handlung machen das ganze nur noch zäher!

12.06.2010 21:31 Uhr - cribz
fand den film auch eher ermüdend, auch in der unrated, bis auf den "kopf am stiehl", des war schon heftig

13.06.2010 12:54 Uhr - Xaitax
Ich fand den Film scheisslangweilig.......

13.06.2010 18:11 Uhr - Robin90
5x
Ihr findet Bücher wahrscheinlich auch langweilig, weil sie nicht Peng Zack Boom machen.

14.06.2010 16:24 Uhr - LiveFastDiarrhea
8x
Ich muss Robin90 zustimmen - ich verstehe ehrlichgesagt nicht, warum hier so viele Leute den Film als langweilig empfinden. Offensichtlich darf ein Genrefilm sich heutzutage keine Zeit mehr nehmen, um die Figuren zu chrakterisieren und Beziehungen zwischen ihnen aufzubauen.

Leute, nur weil in einem Horrorfilm nicht gleich in den ersten 10 Minuten das Blut fließt ist er doch nicht gleich langweilig. Sorry, aber ich finde das total affig. Bei "Hostel" gilt das selbe. Kommentare wie "Die erste Hälfte ist eher wie American Pie und total langweilig" sind sowas von saudämlich. Klar, bei so Kiddie-Unfug wie "Freddy vs. Jason" wird dann gejubelt, weils gleich zu Beginn Morde en Masse gibt...

"Wolf Creek" ist moderner Terror/Horror vom feinsten.

15.06.2010 19:17 Uhr - Dissection78
4x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.889
Guter Terrorfilm mit gezielt eingesetzten Schocks und Bluteinlagen sowie einer düsteren Atmosphäre. Zum Glück keine dämliche Blutorgie (hach, obwohl die mag ich ja och), denn das hätte Wolf Creek kaputt gemacht!

16.06.2010 00:09 Uhr - Splattermann
1 x gucken reicht! Ist nix besonderes.
War auch angepißt, weil der Filminhalt nicht, wie beworben, auf Wahrheit beruht.
Ich hasse son Scheiß. Da fühlt man sich echt verarscht!
Das Teil fliegt achtkantig aus meiner Sammlung! ...DRECKSFILM!!!

21.04.2011 12:55 Uhr - Syntox
Guter SB, mittermäßiger Film
Habe ihn mir einmal angeschaut und das reicht auch. Finde ihn persönlich nicht so gut, gibt bessere Horror Filme

12.11.2013 10:00 Uhr - ghostdog
Ich habe den Film auch eher als ermüdend und langatmig (das Wort "langweilig" möchte ich vermeiden, denn das war der Film nicht!) empfunden.

Nachdem die Story die ersten 50 Minuten vor sich hin mäandert, wandelt sich "Wolf Creek" in der letzten halben Stunde in einen reinrassigen und nicht unspannenden Terrorfilm. Allerdings gibt es in der Flut der Filme zu diesem Genre jede Menge Beiträge, die wesentlich besser, härter und spannender sind.

Erwähnenswert finde ich aber das schöne Wendecover. Obwohl "Wolf Creek" noch vor der Zeit der unsäglichen FSK-Flatschen auf der Coverfront veröffentlicht wurde, spendierte Kinowelt ein Wendecover mit 2 unterschiedlichen Motiven.

Schade, daß sich diese Praxis nicht durchgesetzt hat und von Studiokanal nicht übernommen wurde.

07.07.2014 14:29 Uhr - Kurgan
2x
Guter Film, den die Unrated-Szenen nach meiner Meinung besser gemacht haben. Figuren, die man mag und mit denen man deshalb eher mitleidet, als in anderen Genre-Filmen, wo nicht selten dämliche Idioten zu Opfern werden.

Dass Splatterfreaks oder Gorehounds woanders ausführlicher bedient werden, stimmt sicherlich. Als Film mit verschiedenen Facetten aber finde ich Wolf Creek kompletter als die meisten Torture Porns.

Edit: Nachdem ich gerade den 2. Teil als unrated gesehen habe: Hier kommen dann alle auf ihre Kosten, denen der 1. Teil offenbar "zu harmlos" war..

13.08.2014 03:59 Uhr - Thilo
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
Super Film! In der Unrated nochmal besser, obwohl man nat. auch mit der R-Rated gut leben kann... Für Fans ist die UR aber auf jdn Fall eine Sichtung wert. Beim 2. Teil sollte man aber aufpassen nicht die brutal verstümmelte Version die bei uns (D) im Kino lief zu erwischen! Uncut ist der näml. auch sehr gut!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Amazon.de



Dreaming Purple Neon
DVD Mediabook
Cover A 38,42
Cover B 38,42
Cover C 38,42



Kommissar Mariani
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 37,98



Highlander
Blu-ray 9,99
DVD 7,99
Amazon Video 3,99



Nightmare on Elm Street 1 - Mörderische Träume
Blu-ray/DVD Mediabook 43,88
BD/DVD Mediabook 38,72



Running Man



The Curse

© Schnittberichte.com (2018)