SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware

    Man-Eater (Der Menschenfresser)

    zur OFDb   OT: Antropophagus

    Herstellungsland:Italien (1980)
    Genre:Horror, Splatter
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 5,83 (89 Stimmen) Details
    17.07.2008
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 34.457
    Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
    Vergleichsfassungen
    FSK 16 ofdb
    Freigabe FSK 16
    Ungeprüft ofdb
    Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-DVD von VZ Medien mit der ungekürzten und ungeprüften-DVD von NSM.

    Die Unterschiede ergeben:

    18 Schnitte = 4 Minuten und 39,5 Sekunden.
    1 Alternative Einstellung = Kein Zeitunterschied.
    1 verlängerte Einstellung in der FSK 16-Fassung = +1 Sekunde.

    0 Min
    Die Anfangsszene mit dem Paar, das durch die Gassen spaziert, setzt bei der FSK 16-DVD erst später ein. Der Anfang beginnt mit der Sequenz am Strand.
    Kein Zeitunterschied


    4 Min
    Der Mann am Strand ist mit dem Hackebeil im Kopf zu sehen.
    2 Sek


    4 Min
    Hier folgt nun die Sequenz mit dem Pärchen, das durch die Gassen spaziert.
    Kein Zeitunterschied

    9 Min
    Die Gruppe unterhält sich noch etwas länger miteinander.
    35 Sek


    17 Min
    Julie und Andy führen auf dem Boot noch ein Gespräch.
    72 Sek


    24 Min
    Hier ist die FSK 16-Fassung etwas länger. Carol blickt noch aus dem Fenster hinaus.
    +1 Sek

    25 Min
    Der Kopf, der in einem mit Wasser gefüllten Eimer liegt, ist in beiden Fassungen jeweils in einer anderen Einstellung zu sehen.
    Kein Zeitunterschied

    FSK 16-DVD

    Ungeprüfte-DVD


    48 Min
    Der Man-Eater, der gebeugt über Daniel zu sehen ist, beißt ihm ein Stück aus seinem Hals heraus, woraufhin eine Menge Blut heraus fließt. Es folgen nun Einstellungen von dem Man-Eater, aus dessen Mund ein Stück von Daniels Hals herausragt sowie eine Ansicht von Daniel, der unter großem Blutverlust stirbt.
    14 Sek


    54 Min
    Die Frau, die soeben mit einer Schlinge um den Hals vom Treppengeländer gesprungen ist, spuckt noch einen Schwall Blut, nachdem sich die Schlinge um ihren Hals zugeschnürt hat. Oriette und Julie schauen entsetzt, während man im Vordergrund die erhängte Frau sehen kann. Die erhängte Frau ist nun nochmals in einer Vorderansicht zu sehen.
    6 Sek


    63 Min
    Es folgt eine Kamerafahrt über eine Leiche, an der sich Ratten tummeln.
    11 Sek


    68 Min
    Das verweste Gesicht einer Leiche ist länger zu sehen.
    1 Sek


    70 Min
    Der Mann rammt seiner Frau ein Messer in den Bauch.
    1 Sek


    71 Min
    Der Mann ist mit blutverschmiertem Messer in der Hand zu sehen sowie seine Frau, die sich mit den Händen auf die Stichwunde drückt.
    4,5 Sek


    71 Min
    Der Man-Eater rammt Arnold ein Messer in die Brust. Folgeansicht von Mary sowie von Arnold und dem Man-Eater, der zu ihr hinüber sieht.
    7 Sek


    71 Min
    Mary wird von dem Man-Eater am Hals gepackt und gewürgt. Nach einer Weile bewegt er seinen Arm Richtung Intimbereich, während Mary regungslos liegen bleibt und stirbt. Der Man-Eater zieht nun den Fötus zwischen Marys Beinen hervor und beißt genüsslich hinein, während Arnold starr da steht und entsetzt zusehen muss.
    55 Sek


    73 Min
    Carol ist mit durchgeschnittener Kehle zu sehen, bevor sie tot zusammenbricht.
    6 Sek


    78 Min
    Während Oriette von dem Man-Eater aus dem Loch des Daches hoch gezogen wird, schneidet sie sich an ein paar scharfen Ziegeln das Gesicht noch blutig auf.
    4 Sek


    78 Min
    Der Man-Eater beugt sich herunter und beißt Oriette die Kehle durch. Man sieht Oriette mit durchgebissener Kehle, aus der eine Menge Blut heraus fließt.
    7 Sek


    78 Min
    Julie schlägt dem Man-Eater eine Spitzhacke in das Bein, weshalb er laut aufschreien muss.
    2 Sek


    82 Min
    Der Man-Eater bekommt von Andy eine Spitzhacke in den Bauch gerammt + Seitlicher Gegenschnitt des Man-Eaters mit der Spitzhacke im Bauch.
    2 Sek


    82 Min
    Gedärme sowie Blut quellen aus der Wunde heraus.
    4 Sek


    82 Min
    Der Man Eater hält seine Eingeweide in den Händen. Andy und Julie schauen angeekelt zu. Nun kniet der Man-Eater zu Boden, sieht sich seine Eingeweide an und beisst hinein. Wieder ist Andy und Julie zu sehen sowie eine letzte Einstellung von dem Man-Eater mit den Eingeweiden im Mund. Erst als er zu Boden kippt, setzt die gekürzte Fassung wieder ein.
    27 Sek
    Ungekürzte und ungeprüfte DVD von Daniel Ortolan Relax and Publishing.



    Ungekürzte und ungeprüfte DVD von NSM (Steelbook).



    Ungekürzte und ungeprüfte DVD von XT Video (Metalpak mit 3D Holocover).



    Ungekürzte und ungeprüfte DVD von NSM (Digipak).



    Dt. Kinoplakat.



    Dt. Kinoplakat, welches 1981 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften indiziert und 2006 wieder aufgehoben wurde.

    Kommentare

    17.07.2008 00:06 Uhr -
    Guter SB.

    Hatte eigentlich vor, mir den Streifen mal zu kaufen.
    Aber das sieht so extrem billig aus, dass ich es doch lieber lasse und das Geld in einen anderen Film investiere.
    Der Kopf im Eimer sieht sowas von schlecht aus, da ist die FSK 16 Einstellung ja sogar besser, weil man die Billigkeit da noch etwas verdeckt.
    Und was die Prüfer der FSK angeht - HAHAHAHA.
    Naja, Stumpfsinn auf beiden Seiten.:)

    17.07.2008 00:10 Uhr - badtaste89
    1x
    “Der Film “Maneater” ist offensichtlich geeignet, Kinder und
    Jugendliche sittlich schwer zu gefährden im Sinne der §§ 1,6 und 15a GjS.

    Dabei ist nicht entscheidend das persönliche Erlebnis des Beurteilers, dem es nicht möglich war, die Cassette in einem Durchgang zu sichten und der anschließend unter anderem von lange anhaltendem Brechreiz, Magenkrämpfen und weiteren starken Mißempfindungen gequält wurde. Insoweit bleibt noch zu prüfen, ob gegen die Produzenten und Vertreiber eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet werden soll. “

    Aus der Indizierungsentscheidung von Maneater

    Ich habe mir den Film auch mal vor ein paar Monaten angesehen und muss sagen spannend isser wirklich nicht! Aber einmal gucken is ok!
    Supi sb natürlich mal wieder!!!

    17.07.2008 00:16 Uhr - fameless
    User-Level von fameless 1
    Erfahrungspunkte von fameless 2
    Ich hab mal in einem Buch über diese Indizierung gelesen, da war auch der Bericht drin, der gerade von badtaste89 erwähnt wurde. Ich muss sagen, als ich das las, fand ich das schon recht eklig und krass. Aber wo ich jetzt die Bilder sehe. Ne ne ne, nach heutigen Maßstäben wäre der wohl eigentlich ab 16 freizugeben, wenn man sich mal "Dead and Breakfast" oder sowas anschaut ... ;)

    17.07.2008 00:23 Uhr - WEBOLA
    Das ist ja eine grauenhaft gekürzte Fassung. Sieht man in dieser Fassung überhaupt etwas vom Tod des Man-Eaters?????????

    17.07.2008 00:40 Uhr - DARKHERO
    Ja das ist ein Film (aus der damals bekannten) Spagetti-Splatter Film Reihe. Jahrelang verboten, aber heute amüsant. Ehrlich, was ein Hirnvernebelter Politiker kann das heut noch Ernst nehmen?

    Heavy, aber heute gibts "LEGAL" härteres zu sehen (und besser gemacht)

    17.07.2008 00:57 Uhr - marioT
    Toller SB.
    Nur handelt es sich bei der berüchtigten Szene nicht um einen Embryo sondern um einen Fötus(Fetus).

    17.07.2008 01:21 Uhr - Hickhack
    Ich wusste gar nicht, dass es davon eine 16er Fassung gibt... naja, top SB!

    17.07.2008 04:46 Uhr - Vicarocha
    "Auch sorgte der Indizierungsbeschluss der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften für Furore, da die Prüfer eine Anzeige wegen Körperverletzung nicht ausschlossen. Der Konsum des Film habe zu Brechreiz und körperlichen Beschwerden geführt, so der Indizierungsbericht vom 23. Februar 1982."

    Um Seite 7 des erwähnten Indizierungsberichtes [Entscheidung 1281 (V) (Pr. 7/82)] zu zitieren: "Dabei ist nicht entscheidend das persönliche Erlebnis des Beurteilers, dem es nicht möglich war, die Kassette in einem Durchgang zu sichten und deranschließend unter starken von lange anhaltendem Brechreiz, Magenkrämpfen und weiteren starken Missempfindungen gequält wurde. Insoweit bleibt noch zu prüfen, ob gegen die Produzenten und Vertreiber eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet werden soll."
    (edit: Ich merke gerade, dass badtaste89 dieses Zitat auch erwähnte... aber ich habe ja noch mehr zu verkünden:)

    Aber iirc war hier nicht ein verantwortlicher Mitarbeiter der BPjM (damals BPjS) gemeint, sondern bei der zitierten Textstelle handelte es sich um die Abschrift des Indizierungsantrages des Antragstellers selbst, der von sich in der dritten Person schrieb. Der Antragsteller meinte, bei der Rezeption des Films diese Symptome an sich selsbt wahrzunehmen, vermerkte sie dann in seinem Indizierungsantrag und lieferte diesen Samt Filmmaterial bei der BPjM ab, welche den Indizierungsantrag in die Indizierungsbegründung vorangehend integrierte (und generell auch immer wieder gerne derart vorgefertigte Formulierungen übernimmt, keine Frage). So steht es jedenfalls in meinen Notizen...

    17.07.2008 05:17 Uhr - edit
    Der film war nicht mehr soooo schockierend als ich ihn mir letztes jahr mal wieder angeschaut habe. Ich besitze nur die US DVD, aber leider ist die Englische tonspur ziemlich dumpf und dürftig. Es sind aber wahlweise untertitel mit drauf auf der disc. Guter SB.

    17.07.2008 07:14 Uhr -
    Ich finde dieser Schund ist es gar nicht wert, überhaupt so diskutiert zu werden!

    17.07.2008 08:02 Uhr - DOTD
    DB-Helfer
    User-Level von DOTD 10
    Erfahrungspunkte von DOTD 1.360
    ich hab mir den Film schlimmer vorgestellt. Die Föltusszene ist gar nicht so geftig wie ich dachte bleibt aber geschmacklos.

    17.07.2008 08:55 Uhr - PaulBearer
    Weiß gar nicht, was alle haben. Ich finde den Film richtig gut. Kein Meisterwerk, aber eine schön düstere Atmosphäre und ein paar gemein-brutale Einfälle. Natürlich alles billig produziert, aber für damals kein schlechter Film.

    17.07.2008 08:59 Uhr - Kreator
    User-Level von Kreator 2
    Erfahrungspunkte von Kreator 38
    Ich verstehe bis heute nicht, warum so ein Aufruhr wegen dem Film gemacht wurde / wird. Der ist einfach nur billig gemacht und langweilig.
    Top SB wie immer!

    17.07.2008 09:21 Uhr - joevickers
    Wenn ich spontan den schlechtesten Film sagen müßte, der mir einfällt, würde ich sofort Man-Eater nennen.

    Ich kann gar nicht verstehen, wie irgend jemand etwas an diesem Film finden kann. Ich fand ihn totlangweilig, die Schauspieler schlecht, die Effekte wirken mehr wie eine Showeinlage aufgrund ihrer Billigkeit und Gestelltheit.

    17.07.2008 09:41 Uhr - göschle
    Zur damaligen Zeit konnte der Film schon beeindrucken.
    Mehr oder weniger gelungene Splattereffekte sollten halt schockieren und für die dt. VHS, obwohl leicht cut, wurden zeitweise horrende Preise bezahlt...
    Abgesehen davon, eine vergleichbare Szene hat mich bei
    L'Interieur richtig zum Schwitzen gebracht.

    17.07.2008 09:49 Uhr -
    Man muss den film in den 80ern gesehen haben um ihn zu mögen. Wenn ich den film heute sehen würde, ohne ihn zu kennen, würde ich den film mit sicherheit auch scheisse finden. So hat er aber für mich aber ein nostalgie bonus. Verglichen mit produktionen der letzten 5-10 jahre ist der film wirklich harmlos, zumal die tricks wirklich billig und absolut durchschaubar sind.
    Ich mag diese Italo-Brutalo Trashgurken der 80er. Bis auf einige ausnahmen sind die fulci filme auch nicht viel besser.
    Toller SB zum oldie "klassiker"

    17.07.2008 10:20 Uhr - joevickers

    Das was den Film imho so schlecht macht, ist die gähnende Langweile den ganzen Film über. Es wird geredet, geredet, was für die Handlung irrelevant ist und es passiert eigentlich nix. Den Stoff, was uns der Regisseur zeigt, könnte man leicht in 20 Minuten unterbringen, und man hat das Gefühl, man hat gleich viel gesehen ;)

    17.07.2008 11:19 Uhr - Emilio Estevez
    gestern noch geguckt. find ihn nich schlecht.

    17.07.2008 11:20 Uhr -
    ich finde den Film ganz ok, danke für den SB alter

    17.07.2008 11:28 Uhr - Emilio Estevez
    der erste fehler ist, dass sich einige erst den schnittbericht angucken, bevor sie den film gesehen haben und dann sagen "öähr.. scheiß effekte.. müll"
    und einige finden ihn vielleicht scheiße, weil sie was ganz anderes erwartet haben. man sollte ihn auf jeden fall ein zweites mal ansehen

    17.07.2008 11:36 Uhr - göschle
    Man muss den Film ja nicht mögen, aber angesichts seiner Historie und als Liebhaber des Gernres, hat man
    ihn einfach im Regal stehen.

    17.07.2008 11:48 Uhr -
    @göschle

    Ne du wenn man einen Film nicht mag, sollte man ihn auch nicht im Regal stehen haben und nur weil es angeblich ein Kultklassikers des Genres sein soll.
    Ich stelle mir nur Filme ins Regal die ich kenne oder die mir gefallen und ich auf DVD haben will. Das hat nichts mehr mit sammeln zu tun, wenn man einfach Filme im Regal stehen hat die man sich nicht ansieht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    17.07.2008 11:56 Uhr - Emilio Estevez
    "Wieder mal ein Horrorstreifen, den ein paar Möchtegernspezialisten kurzerhand zum schlechtesten Film aller Zeiten erklären, weil sie vermutlich seine Qualitäten beim gelangweilten Warten auf Tötungsszenen nicht mitbekommen haben."
    zitat aus einem ofdb-review

    17.07.2008 12:00 Uhr - göschle
    @ Bud-Spencer

    das ist dein gutes Recht.

    17.07.2008 12:44 Uhr - Evil Wraith
    Der Gesichtsausdruck des Kannibalen auf dem letzten Bild ist einfach pure fuckin' fried gold. Wie eine dämmernde Erkenntnis: "WTF mach' ich hier eigentlich mit meinen Eingeweiden in der Hand?" *lol*

    17.07.2008 14:12 Uhr -
    jo der film ist unterhaltsam aber nicht der rede wert.

    17.07.2008 14:25 Uhr - Jack Bauer
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    Wie göschle schon sagte, damals war das halt schockierend und man sollte Filme immer für die Zeit beurteilen, in der sie entstanden sind und nicht nach heutigen Maßstäben richten.

    Fakt ist, dass MAN-EATER damals ziemlich schockierend war und auch heute zumindest noch in der Lage ist, sein Publikum in zwei Lager zu spalten, somit also auch nach über 25 Jahren noch für ordentlich Diskussionsstoff sorgt. Allein das macht ihn meiner Meinung nach schon interessant!

    Der Film selber ist natürlich kein Meisterwerk, aber doch einigermaßen solide und spannend gemacht.

    17.07.2008 14:28 Uhr -
    ich fand den film cool. vorallem die atmospähre ist genial.

    17.07.2008 15:03 Uhr - marx1201
    also ich frag mich, warum hat jemand, der sich von Menschfleisch ernährt, das ganze Gesicht voll mit Haferflocken? :D

    17.07.2008 15:42 Uhr - Emilio Estevez
    das is die haferflockenkrankheit.
    oder er hat was "falsches" gegessen und fing an zu faulen

    17.07.2008 16:22 Uhr -
    Also ich muss sagen der Film war enttäuschend auch für damalige Verhälnisse. Hab den Film mal ausgeliehen bevor ich ihn kaufe(natürlich uncut gesehen ). Und naja, gut das ich ihn gesehen habe, den ich hab ihn mir nicht geholt. Gibts besseres.
    Fulci 4ever.

    17.07.2008 17:58 Uhr - chaot9
    Brechreiz bei dem Film-wundert mich auch nicht! Einer der grössten Filmkatastrophen die je gedreht worden.Grottenschlecht!

    17.07.2008 18:06 Uhr - Uncut-Master
    SB.com-Autor
    User-Level von Uncut-Master 12
    Erfahrungspunkte von Uncut-Master 2.326
    Ein Klassiker unter den Horrorfilmen!
    Zwar sitzen nicht alle Goreffekte, da teils ziemlich billig gemacht, aber die sehr düstere Atmosphäre (die Höhlenszene mit den ganzen vermoderten Leichen) sowie der großartige und gleichzeitig beängstigende George Eastman als Man-Eater machen den Film zu einem zeitlosen Meisterwerk! In jeder Hinsicht eines der besten Horrorfilme aus den 80er!

    17.07.2008 18:23 Uhr - sintostyle
    Sowas überhaupt als FSK 16 mit der Aussage "Restaurierte Langfassung"(!!!) zu vertreiben ist schon eine Frechheit, erstens weil der Film heftig gekürzt ist und zweitens weil Unwissende (also nicht wir SB-Besucher) durch diese Aussage getäuscht und zum Kauf animiert werden.

    Zum Film selber: gibt besseres aber für die damaligen Verhältnisse schon gut.

    17.07.2008 19:53 Uhr - Moshing Highlander
    Absoluter Kult. Auf einer Stufe mit "Geisterstadt der Zombies", "Das Haus an der Friedhofsmauer" und "Ein Zombie hing am Glockenseil". Man darf die FX halt nicht mit heutigen Massstäben messen. Finde handgemachte aber immer noch besser, als diese ganze Computerscheisse. Sollten von den Filmen mal Remakes machen. Aber da traut sich eh keiner dran. Ist wohl auch besser so. Wenn man den einen oder anderen Remake so sieht........ Hab gelesen, dass jetzt Highlander 1 (der EINZIG wahre Highlanderfilm) auch einem Remake unterzogen werden soll. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Mir graut jetzt schon davor. Das grenzt schon an Blashpemie. Kann man auch "Der Pate" oder "2001 Odyssee im Weltraum" oder "12 Uhr Mittags" oder "Citizen Kane" "remaken". Absoluter Schwachsinn. Denke da nur an "Psycho" oder "The Fog". Megascheiss Remakes.

    Kleiner Tip: "Supernatural" Box besorgen. Megageile Horror TV Serie. Steckt so manchen "richtigen" Kinofilm in die Tasche.

    17.07.2008 20:15 Uhr - Uncut-Master
    SB.com-Autor
    User-Level von Uncut-Master 12
    Erfahrungspunkte von Uncut-Master 2.326
    Du sprichst mir aus der Seele, mein Freund! ;)

    17.07.2008 20:51 Uhr - D-Chan
    In der Gory News (die es leider, leider nicht mehr gibt) wurde mal behauptet, das "Man-Eater" die FSK in einen "Dauerschock" versetzt hat.

    Das mit den "Haferflocken-Gesicht" soll wohl zeigen, das er durch den übermäßigen verzehr von Menschenfleisch sich in einen Höhlenmenschen zurückentwickelt hatte. Oder er hat einfach vergessen sich einzucremen. :P

    @ Moshing Highlander:
    "Kinder des Zorns" wird auch gerade remaked. ;.

    17.07.2008 21:32 Uhr -
    ich dachte schon die Göre in "ein Zombie hing am Glockenseil" sei pervers, weil sie bereit war, die ganzen ekligen Kunsteingeweide in den Mund zu nehmen, aber das übertrifft echt alles!

    wenn ich nur an den Plastikgeruch denke, den so ein nachgeformter Dickdarm bestimmt verströmt. Wuärgh. :-D


    17.07.2008 23:15 Uhr -
    Super Schnittbericht! Weiß jemand eigentlich juristisch halbwegs fundiert, ob es den Tatbestand des Betrugs erfüllt, wenn ein Verleih erst alle Gore-Szenen kürzt und dann keck "Restaurierte Langfassung" (2 Worte, 2 Lügen) auf das Cover druckt?
    Wir Fans wissen ja, dass so ein Film nie als FSK 16 uncut durchgeht, aber der Durchschnittskunde wird hier doch definitiv dreist angelogen und abgezockt.
    Umtauschen, zurückgeben, reklamieren!!!
    Wenn das mal grundsätzlich geklärt würde, hätten wir zumindest in Zukunft mal verlässliche Coverangaben, wenn schon das Grundproblem der Zensur nicht leichter wird.

    17.07.2008 23:47 Uhr - Bearserk
    Der Streifen ist schon sehr derbe, auch heute noch sind die blutigen Szenen teilweise echt übel.

    Aber ziemlich schlecht fand ich ihn auch damals schon!

    Die Darsteller sind nicht die besten, der Spannungsaufbau ist viel zu langatmig, der Kopf im Eimer ging schon nicht und das 'Gewitter, bei dem einfach der 'Nachteffekt' weggedreht wurde, was natürlich für eine völlig falsche Beleuchtung der Szene sorgt, ist einfach nur peinlich...demgegenüber stehen halt der menschenleere Ort, die albtraumhafte Szene mit der blutüberströmten Blinden und eben die sehr derben Gore-Szenen!

    Die 'Haferflocken' dürften die von der Sonne verbrannte Haut darstellen, die sich der gute Mann zugezogen hat, als er mit seiner Familie verdurstend und verhungernd auf offener See trieb, was dann auch für seine präferierte Nahrungsaufnahme gesorgt hat. ^^

    Auf den SB habe ich gewartet.

    ich finde es übrigens interessant, das die Leute meistens nicht einen 'angemessenen' Schnitt finden, sondern nahezu immer praktisch jeden einzelnen Blutstropfen rausschneiden....manchmal würden doch echt die Gewaltspitzen reichen.

    Immer diese Radikalkürzungen....*seufz*

    18.07.2008 02:48 Uhr - badtaste89
    Wenn Ich mal was sagen darf... Man muss wirklich jeden Film seinem alter entsprechend beurteilen! Ich hab Man-Eater erst vor kurzem gesehen und was hab ich nicht schon für sachen über diesen Monströsen Film gelesen!!!

    Zum Glück hatte ich, als ich 12 war mal zufällig in einem Magazin ein Schnittbuch entdeckt ( von Andreas Bethman geschrieben ), aber nur weil ich die Extra DVD wollte die es dazu gab und bestellt. Extra DVD gab es nicht, aber das Buch wurde mein Lieblingsbuch!!!

    Glaubt mir, Gewalt zu lesen ist noch viel härter als sie zu sehen. Wenn man dann liest: Der Man-Eater reißt der Frau den Fötus aus dem Leib und beißt hinein, stellt man sich die abstoßendsten Szenen vor und im Film siehts dann so aus als würde der Man-Eater eine Plastik-Puppe gebähren ( Deswegen war der Grund für die Indizierung schon damals lächerlich )

    Als die Scheibe von Man-Eater in meinem Player lag, habe ich meine Erwartungen so tief wie möglich runtergeschraubt und wurde für 87 min ganz gut unterhalten!

    18.07.2008 03:26 Uhr - Vicarocha
    @ badtaste89:
    Da du das erwähnte Werk von Andreas Bethmann offenbar hast (*hust*... sachlich war das Buch nicht gerade, aber immerhin unterhaltsam), antworte doch mal auf Beitrag Nr. 8, bzw. auf den entsprechenden Beitrag im Forum: http://www.schnittberichte.com/forum/viewtopic.php?t=14870
    Danke ;-)...
    Habe das auch mal an einen Freund weitergeleitet, der bestätigt meine Aussage jetzt so (und ich habe immer noch nicht die Lust, die Ferleihe zu bemühen). ^^

    18.07.2008 15:41 Uhr - diamond
    Denke auch dass man diese Filme im Zeitbezug sehen sollte.Viele 'Ältere' haben den halt in den 80ern gesehen,dann kamen nochmal viele DDRler wie ich in den 90ern dazu.Habe viele der alten Italo Sachen u.ä. seit damals nicht mehr gesehen.Jetzt hat man die alle uncut
    auf DVD und ich freue mich schon drauf die alle irgendwann mal auf dem Beamer zu betrachten.Bin dann schon gespannt wie sie dann auf mich wirken,den Nostalgiebonus haben sie aber auf alle Fälle.

    08.08.2008 15:46 Uhr -
    also keine frage das maneater einer der besten filme der italowelle ist.natürlich sind die effekte billig gemacht aber dennoch nicht schlecht.ist mir 1000 mal lieber als der computer animierte scheiss der aus hollywood kommt.habe den film auch noch auf super 8 fürs heimkino feeling

    11.10.2008 04:29 Uhr -
    Was für ein Klassiker!!!! Ich habe die "NSM Records"-Version.Ist das die beste ?

    22.10.2008 20:35 Uhr -
    Die DVD muss ich mir unbedingt besorgen .
    welche ist die Bessere davon?
    mfg ManTerror

    26.07.2009 21:33 Uhr - Dead End
    Einfach nur belanglos der Film, keinen richtigen Tiefgang.
    Die Beschlagnahmung kann man auch in der Pfeife rauchen, da gibts weitaus schlimmere Filme.

    09.09.2009 22:14 Uhr - Dietmar Schotten
    Extrem harter Horrorfilm aus den 80ern. Ein MustHave für jeden ECHTEN Horror- und Splatterfan.

    11.09.2009 20:12 Uhr - lo igom
    geiler film! schockierend fand ich ihn nicht, obwohl ich ihn mit 12 das erste mal (uncut) gesehen hab

    09.01.2010 20:59 Uhr - Dietmar Schotten
    Ziemlich harter Horrorfilm dessen Beschlagnahme durchaus nachvollziebar ist.

    17.02.2010 21:03 Uhr -
    Ich hab den Film uncut daheim muss sagen für des dass der so alt is is er richtig gut und überhaupt nicht billig, einer der Brutalsten filme die ich je gesehn hab , und ich hab vieles gesehn

    17.02.2010 21:05 Uhr -
    17.07.2008 - 08:55 Uhr schrieb PaulBearer
    Weiß gar nicht, was alle haben. Ich finde den Film richtig gut. Kein Meisterwerk, aber eine schön düstere Atmosphäre und ein paar gemein-brutale Einfälle. Natürlich alles billig produziert, aber für damals kein schlechter Film.



    is richtig du hast geschmack

    12.04.2010 18:03 Uhr - Tollwütige_Krähe
    so schlecht ist der film gar nicht (sprich die uncut version)^^ man hätte den aber ein wenig bessser machen können ^^

    29.05.2010 17:57 Uhr - Tollwütige_Krähe
    in der 16ner ist ja alles drausen

    16.10.2011 16:19 Uhr - Hund3110
    Huuuaahh ... wie schlimm. Der Prüfer war wohl etwas zu zart besaitet. Meine Güte, die Effekte sind so billig, wie kann einem davon "schlecht" werden. *Kopfschüttel*

    Auch einer von vielen Beschlagnahmen aus den 80ern die aufgehoben gehören. FSK 18 reicht völlig aus.

    28.04.2012 18:15 Uhr - jimmymadrid
    man eater...oft verschrien als schmuddelfilmchen muss man doch sagen das die spannung und der stimmig düstere unterton den ganzen film über gehalten werden...dazu kommen ein paar echt derbe effekte die sicherlich heute noch für gesprächsstoff sorgen dürften...toller streifen...

    03.08.2012 18:51 Uhr - Dietmar Schotten
    Einer der härtesten Horrorfilme.

    26.03.2014 23:17 Uhr - sonyericssohn
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.124
    Der dämlichste Film aller Zeiten. Mit Logiklöchern und Anschlussfehlern nur so gespickt.

    16.06.2017 00:49 Uhr - Dale_Cooper
    Ich hab bereits zwei Filme von Joe D`Amato gesehen. Beide waren so unfassbar schlecht gedreht, langatmig, mit Darstellern die schlimmer waren als in jeder RTL 2-Soap, keine Logik, keine Handlung, keine Ideen...

    Deshalb möchte ich mir keinen dritten Film den Regisseurs anschauen. Auch nicht den hier.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

    Amazon.de



    Alita: Battle Angel
    4K UHD/BD 34,99
    4K UHD/BD Stbk tba
    4K UHD/BD Stbk tba
    Blu-ray 19,99
    DVD 17,99



    Wir
    4K UHD/BD 34,99
    Blu-ray 15,99
    BD Lim. Steel 22,99
    DVD 12,99
    prime video 13,99



    Insel des Schreckens
    BD/DVD Mediabook
    Cover A 24,99
    Cover B 24,99



    Slaughterhouse Rulez



    Godzilla und die Urweltraupen



    Hard Powder
    4K UHD/BD 29,99
    Blu-ray Stbk. 19,99
    Blu-ray 15,84
    DVD 11,99

    © Schnittberichte.com (2019)