SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware

    Neon Genesis Evangelion

    zur OFDb   OT: Shin Seiki Evangerion

    Herstellungsland:Japan (1995)
    Genre:Action, Anime, Drama, Science-Fiction
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 10,00 (15 Stimmen) Details
    15.03.2004
    Glogcke
    Level 17
    XP 5.212
    Episode: 1.22 Sei menschlich (Don't be)
    Normalfassung ofdb
    Director's Cut ofdb
    Da auch teilweise Unterschiedliches Bildmaterial verwendet wurde ist es schwierig eine genaue Schnittlänge zu nennen. Lässt man das Unterschiedliche Bildmaterial jedoch außer Acht, so läuft der Director`s Cut 383 Sec. = 6 Min 23 Sec. länger

    Auf Grund des Erfolges den die Serie im japanischen TV feierte musste die Idee natürlich noch in eine Kinoauswertung umgesetzt werden. Die beiden Kinofilme "Death and Rebirth" und "End of Evangelion" schließen direkt an die Geschichte an. Um die Story nachhaltig den Kinofilmen etwas "anzupassen" wurden die Episoden 21-24 nachträglich für das DVD-Release um einige neue Handlungsszenen erweitert.

    Auch in Deutschland war bisher nur die Kurzfassung zu sehen: Sowohl die DVDs und Videos der Firma "OVA Films" als auch der achtteilige VOX-Zusammenschnitt zeigen nur die Normalfassung der vier Episoden.

    Eins aber gleich Vorweg! Die erweiterten vier Folgen wurden in zahlreichen Szenen noch einmal überarbeitet. Manchmal mit gutem, manchmal auch mit schlechtem Ergebnis. Es handelt sich immer nur um äußerst marginale Veränderungen. Z.B. mal eine offene Hand am Bildrand in der Normalfassung, in der DC Version jedoch eine geballte Faust. Teilweise wurden Gesichtszüge überarbeitet, Haare neu gezeichnet usw. Die Veränderungen sind so was von geringfügig, dass sie nur bei genauer Betrachtung auffallen. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wären beide Versionen, abgesehen von dem neuem Bildmaterial, identisch! - Aus diesem Grund werden diese zahlreichen "Abänderungen" auch nicht mit in den Vergleich einbezogen.

    Verglichen wurde also die Normalfassung der deutschen DVD-Box von OVA Films mit dem Director`s Cut der HK-DVD-Box

    Nachtrag: Die HK-DVD Box hat sich als Bootleg herausgestellt, ein Kauf kann also nicht empfohlen werden.

    Nachtrag2: Die Director's Cut Episoden sind mittlerweile auch in Deutschland auf DVD erhältlich.
    0.00.00
    Wie auch im Director`s Cut von Episode 21 kommt auch in der 22. vor dem Episodenvorspann ein längere Handlungsszene, diesmal in Form einer Rückblende.

    Katsuragis Freund Kaji (der in der letzten Episode erschossen wurde), liegt mit Asuka Langley des nachts am Strand. Die Wellen Rauschen, der Mond scheint. Asuka, die ja bereits seit längerem an Kaji interessiert ist unternimmt Annäherungsversuche. Er erzählt ihr, dass sie noch viele Freunde haben wird, wenn sie wieder in Japan wären und dass er gehört habe, dass das "Third Children" ein Junge sei. Etwas empört sagt sie, dass sie kein Interesse an irgendeinem Kind habe und nur an "Kaji-San" interessiert sei. Dabei rollt sie sich auf ihn. Gelassen antwortet er nur, dass er sich geehrt fühlt, sagt aber sonst nichts weiter. Asuka sagt aufgebracht, dass sie fürs Küssen und auch alles darüber hinaus bereit ist. Er erklärt ihr, dass sie immer noch ein Kind ist, und dass solche Dinge für die Erwachsenen bestimmt sein. Sie meint aber sie wäre alt genug und zupft ihre Bluse ein wenig auf um Kaji ihren Ausschnitt zu präsentieren und ihr alter unter Beweis zu stellen. Sie schreit sie wäre Erwachsen und er solle sie ansehen. Es folgen einige farblich abstrahierte Einschnitte von Asuka und zuletzt eine Puppe dessen Kopf abgerissen wurde und einige Bluttropfen.
    80 Sec.


    Rückblende: Beerdigung von Asukas Mutter
    0.01.30
    Bevor man Asuka an der Hand eines Mannes sieht, ist im Director`s Cut noch ein Kirchturm zu sehen. - Die Glocken läuten (nur zu hören).
    2 Sec.


    Rückblende: Asukas Mutter im Krankenhaus
    0.02.16
    Der Großteil der Szene wurde im Director`s Cut mit alternativem Bildmaterial versehen, obwohl der Inhalt eigentlich identisch bleibt.

    Director`s Cut: Erst ist Asuka im Bild, dann wird umgeschnitten auf einen Puppenkopf den sie in der Hand hält. Zum Schluss ist noch ein Türschloss zu sehen. Anschließend wieder die kleine Asuka. Sie hört ihre Mutter vor Schmerzen stöhnen.
    Bilder (DC):


    Normalfassung: Hier bleibt Asuka die ganze Zeit im Bild. Die Unterhaltung der beiden Ärzte im Off über Puppen, die nach dem Bild des Menschen geschaffen werden usw. ist hier allerdings identisch. An der Stelle, wo man Asukas Mutter im DC vor Schmerzen stöhnen hört, ist ihr nur eine Lautsprecherstimme im Off zu hören.
    Kein Zeitunterschied


    0.05.04
    An dieser Stelle folgt im DC eine neue Handlungsszene:
    Ein Bahnhof ist zu sehen. Asuka versucht jemanden anzurufen (vermutlich den toten Kaji), aber die Nummer zur zeit nicht verfügbar. Sie sieht sich etwas um und entdeckt Shinji und Rei die sich unterhalten. Asuka ist verärgert darüber, dass sie gegen einen Engel verloren hat und Shinji gewonnen.
    42 Sec.


    0.07.13
    Asuka steht nackt vor der Badewanne, sie steigt jedoch nicht hinein. Sie fragt sich eine Reihe von Fragen. "Wer will schon im selben Wasser baden wie Misato und Shinji?", "Wer will seine Sachen in der Selben Waschmaschine waschen wie Misato und Shinji?" usw... - Am Ende wird sie immer wütender und denkt: "Ich hasse Misato! Ich hasse Shinji. Ich hasse die Erste am meisten (=Rei). Ich hasse Papa. Ich hasse Mama!". Dann tritt sie einen Eimer weg, dabei ist laut zu hören: "Aber am meisten hasse ich mich selbst!!".
    Misato sitzt der Weil in einem Nebenraum und hört Asuka noch schreien: "Warum ich?!? Warum ich!?!"
    58 Sec.


    Asuka redet mit EVA 02
    0.11.03
    EVA 02 ist geringfügig länger im Bild.
    5,5 Sec.


    Engel-Angriff
    0.14.05
    Im DC ist die Szene in welcher der Fehlschuss von Asuka an dem Engel vorbeifliegt etwas länger.
    2 Sec.


    0.14.08
    Unterschiedliches Material:
    Im DC ist Katsuragi etwas weiter weg zu sehen, in der Normalfassung wird nur ihr Gesicht gezeigt.
    Links DC, Rechts Normalfassung:
    Kein Zeitunterschied


    Asuka während der "Psycho-Attacke"

    0.16.57
    Während Asuka in ihrer Traumwelt verschiedene Teile ihres Lebens wiedererlebt werden bestimmte (deutsche) Wörter sehr schnell hintereinander immer wieder eingeblendet. In der zweiten Einblendung dieser Wörter handelt es sich um "Tod", "Nein" und ein japanisches Wort.
    Im DC allerdings wird kein japanisches Wort eingeblendet sondert statt dessen das Wort "Sex". Es kommt also hier zu der Abfolge: "Tod", "Nein", "Sex", "Tod" usw...
    Kein Zeitunterschied
    Links "Sex" (DC), Rechts japanisches Wort aus der Normalfassung


    0.17.22
    Hier wurde im Director`s Cut eine längere Szene ergänzt um Asukas psychische Probleme näher zu beleuchten.
    Symbolisch für ihre Mutter stehend ist eine Puppe zu sehen die wie erhängt an einem Seil baumelt. Asuka fleht die Puppe an nicht damit aufzuhören ihre Mutter zu sein.


    Danach folgen einige schnelle Umschnitte auf Asuka mit verschiedenen Persönlichkeiten, die insgesamt fünfmal wiederholt werden. Jedes Mal spricht Asuka die Sätze in einer anderen Tonlage z.B. mal wütender, mal gelassener.

    Zunächst die freundliche Asuka:


    Dann die verärgerte und arrogante Auska:


    Und zuletzt die hinterhältige und ehrgeizige Asuka:


    Zuletzt ist immer die Szene aus dem Anfang enthalten in der Asuka ihre Bluse aufreist um Kaji ihre Brüste zu zeigen:


    Danach folgt dann eine Einstellung auf Asuka in der sie verzweifelnd und verdrängend sagt: "Nein, das bin nicht ich!"


    Der gerade beschriebene Szenenablauf wird insgesamt fünfmal wiederholt bevor die Szene wie folgt weitergeht:

    Asuka läuft des nachts rückwärts über einen verlassenen Bahnhof. Als sie sich umdreht erkennt sie in der Ferne eine vermummte Gestalt. Plötzlich befindet sie sich in einer riesigen Menge von vermummten Gestalten mit Kapuzen über dem Kopf. Alle laufen in die entgegengesetzte Richtung wie Asuka und rempeln sie an. Als einer der Gestalten seine Kapuze abnimmt kommt darunter nichts erkenntliches zum Vorschein, sondern nur eine rote Sinnestäuschung. Nun ist zu sehen, das Asuka mittlerweile nur noch aus dem roten "Figurenmeer" herausragt. In der Ferne sieht sie wieder die vermummte Gestalt die sich abwendet und geht. Asuka wird von dem Strom aber weggerissen und ruft dabei nur noch "Hilf mir! Hilf mir Kaji-San!!". Hiermit endet diese Szene und es geht weiter mit einer anderen Traumszene.
    Zunächst Bilder:


    Asuka an der Hand eines Mannes einen Gang entlang. Auf einmal sieht sie entsetzt Kaji der Shinji im Arm hat. Seine Stimme ist zu hören die sagt "Du bist immer noch ein Kind Asuka". Wütend schreit sie: "Was machst du hier?". Dabei wird ein S/W-Bild von Shinji eingeblendet gefolgt von einigen sehr schnellen Umschnitten auf verschiedene Ereignisse: Asuka schlägt (leicht bekleidet) eine Tür zu und bleibt verzweifelt in ihrem dunklen Zimmer zurück. Ein Kuss. Zeichnungen usw.
    Danach ist die verzweifelt am Boden sitzende Asuka zu sehen. Ein Telefon ist zu hören. Vor ihr steht ihre kindliches Ebenbild und fragt sie, ob sie alleine sei. Als die kindliche Asuka sie berühren will sagt Asuka: "Nein! Komm nicht näher!" Daraufhin verdampft das Mädchen.
    Zum Schluss noch einige weitere schnelle Bildeinschnitte. "Do you like me?" und "Do you really like me?“ ist im Off zu hören.
    insgesamt 175 Sec.


    EVA 00 zieht die Lanze aus Adam
    0.19.51
    Die Szene wurde im DC verlängert. Hier ist noch zu sehen, wie die Lanze aus der Brust reist und wie sich der Unterkörper von Adam ausrollt. Danach noch ein Umschnitt auf EVA 00.
    8 Sec.


    Der Engel wird mit der Lanze zerstört
    0.20.44
    Auch diese Szene wurde im DC etwas verlängert und ein klein wenig aufwendiger in Szene gesetzt. Zunächst ist noch eine Ansicht der Lanze enthalten die sich in eine Art Bohrer verwandelt um so durch das AT-Feld des Engels zu stoßen. Des weiteren wurde der "Abgang" des Engels etwas verlängert. Die Lanze durchschlägt ihn und reißt ein Stück von ihm weg. Danach verschwindet er.
    Die Szene läuft im DC 5,5 Sec. länger.


    0.21.05
    Die Lanze von Longinus, welche nun im Weltall auf den Mond zuschwebt wurde im DC anders dargestellt. Hier dreht sie sich, in der Normalfassung schwebt sie still vor sich hin. Außerdem ist die Szene im DC 5 Sec. länger
    Links DC, Rechts Normalfassung

    Kommentare

    10.12.2010 22:35 Uhr - kceva
    Hallo,

    meiner Kenntniss nach zieht EVA 00 die Lanze nicht aus Adam sondern aus Lillith.
    Da Gendo Ikari mit Adam verschmelzt.

    gurss kceva

    21.08.2015 15:11 Uhr - KaMui1987
    psssst...
    das war ja einer der "Twists" in der Serie. ;)

    Auch wenn das m.E. nicht ganz klar ausformuliert wurde, sondern eher als Subtext fungierte! (siehe finale Szene mit Kaoru).

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Director's Cut auf deutscher DVD bei Amazon.de

    Amazon.de

    • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis
    • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis

    • 15,99 €
    • Skylines 3
    • Skylines 3

    Blu-ray
    15,19 €
    DVD
    13,79 €
    Prime Video
    11,99 €
    • The Banishing
    • The Banishing

    BD/DVD Mediabook
    29,99 €
    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    13,49 €
    Prime Video
    11,99 €
    • Mortal Kombat
    • Mortal Kombat

    4K UHD/BD Steelbook
    39,99 €
    4K UHD/BD
    29,99 €
    BD Lim. Steel
    19,99 €
    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    13,99 €
    Prime Video
    19,99 €