SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware

    Hostel

    zur OFDb   OT: Hostel

    Herstellungsland:USA (2005)
    Genre:Horror, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 6,86 (207 Stimmen) Details
    20.06.2013
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 34.707
    Vergleichsfassungen
    ORF1
    Label ORF1, Free-TV
    Land Österreich
    Freigabe O
    Laufzeit 83:41 Min. (ohne Abspann) PAL
    SPIO/JK
    Label Sony, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
    Laufzeit 86:17 Min. (ohne Abspann) PAL
    Verglichen wurde die gekürzte Fassung auf ORF1 (Freigabe: O - Nur für Erwachsene / 15.06.13) mit der ungekürzten SPIO/JK-DVD von Sony.

    Es fehlten 1 Minute und 57,5 Sekunden bei 15 Szenen. Fehlende Logos wurden nicht mit einberechnet.

    Bei der Ausstrahlung am späten Abend, wurde der Film um einige Gewaltszenen gekürzt. Ein paar blutige Momente blieben allerdings noch erhalten.
    Weitere Schnittberichte
    Hostel (2005) Unrated - Unrated Director's Cut
    Hostel (2005) Keine Jugendfreigabe / R-Rated - Unrated
    Hostel (2005) ORF1 - SPIO/JK
    Hostel 2 (2007) SPIO/JK - Unrated Director's Cut
    Hostel 2 (2007) Keine Jugendfreigabe - Unrated Director's Cut
    Hostel 2 (2007) Channel 5/ R-Rated - Unrated Director's Cut
    Hostel 2 (2007) Unrated Director's Cut - Workprint
    Hostel 2 (2007) Keine Jugendfreigabe - R-Rated
    Hostel 3 (2011) Horror Channel - Unrated
    Hostel 3 (2011) Keine Jugendfreigabe - SPIO/JK

    Meldungen


    0 Min
    Drei Logos fehlen.
    38 Sek


    43 Min
    Eine Ansicht von Joshs durchgeschnittenen Achillessehnen, die etwas aufklappen, als er von dem Stuhl aufsteht und loslaufen will. Als er schreiend zu Boden fällt, setzt auch die gekürzte Fassung wieder ein.
    1,5 Sek


    46 Min
    Paxton würgt den Jungen am Boden länger. Anschließend lässt er von ihm ab.
    4 Sek


    54 Min
    Als Paxton den Raum betritt, sieht er, wie der Business-Typ an Joshs Leiche herum seziert. Die Ferneinstellung davon ist in der gekürzten Fassung noch enthalten, die Naheinstellung allerdings nicht mehr.
    5 Sek


    61 Min
    Paxton schreit noch in einer zusätzlichen Einstellung laut auf, nachdem ihm zwei Finger abgesägt wurden. Dann schaut er auf seine verletzte Hand drauf, die man anschließend zu sehen bekommt.
    9 Sek


    62 Min
    Die Kettensäge sägt sich noch komplett durch das Bein des Folterers durch (blutig), inklusive einen Zwischenschnitt auf den schreienden Folterer.
    5 Sek


    62 Min
    Der Folterer windet sich noch am Boden umher + eine Einstellung von seinem Beinstumpf, aus dem Blut herausspritzt.
    4 Sek


    67 Min
    Paxton versucht noch seine heruntergefallenen Finger aufzuheben, während man dazwischen sieht, wie eine Leiche zerhackt wird.
    9 Sek


    74 Min
    Kana ist noch in mehreren Einstellungen schreiend und mit heraushängendem Auge zu sehen. Paxton öffnet ihre Armschellen und versucht sie zu beruhigen.
    22 Sek


    75 Min
    Ebenfalls komplett geschnitten, wie Paxton Kana das herunterhängende Auge abschneidet und aus der Wunde anschließend Eiter herausläuft. Kana schreit wie verrückt und Paxton blickt angewidert drein.
    21 Sek


    79 Min
    Die beiden Typen, die eben noch Paxton im Wagen verfolgt haben, werden von den Kindern länger mit Steinen beworfen. Sie gehen getroffen zu Boden und die Kinder stürmen auf sie zu. Einer der beiden bekommt den Schädel eingeschlagen.
    9 Sek


    79 Min
    Auch der Andere bekommt zweimal einen Stein wuchtig gegen den Kopf geschlagen.
    1,5 Sek


    82 Min
    Nachdem Kana vor den Zug gesprungen ist, fehlt die explizite Einstellung, wie dieser über ihren Kopf hinweg fährt und ihn förmlich zerfetzt. Auch fehlt die Einstellung, wie massig Blut gegen zwei Frauen spritzt, die vor dem Gleis stehen und sich daraufhin angeekelt wegdrehen.
    2 Sek


    85 Min
    Es fehlt die zweite blutige Einstellung, bei der Paxton dem Business-Typ zwei Finger abschneidet, während dieser laut aufschreit. Nachdem Paxton damit fertig ist, sieht sich der Typ seine verletzte Hand an.
    6,5 Sek


    85 Min
    Länger zu sehen, wie Paxton den Kopf des Typen in die Kloschüssel drückt (Ansicht von oben). Dann folgen diverse Einstellungen, wie der Typ mit seinen Füßen immer wieder auf seinem eigenen Blut wegrutscht und er versucht, mit seiner verletzten Hand nach seiner Brille zu greifen. Die anschließende Einstellung von Paxton wurde ebenfalls etwas verkürzt. Die gekürzte Fassung setzt wieder ein, als er den Kopf des Typen wieder nach oben zieht und dieser nach Luft ringt.
    11 Sek


    85 Min
    Nachdem Paxton dem Typ die Kehle durchgeschnitten hat (in der gekürzten Fassung noch zu sehen), sieht man seine Leiche noch von oben. Dann folgt eine Ansicht von dem abgetrennten Finger am Boden.
    7 Sek


    86 Min
    Der Hostel-Schriftzug sowie die Endcredits fehlten ebenfalls.
    Ungekürzte SPIO/JK-DVD von Sony.



    Kommentare

    20.06.2013 00:01 Uhr - FishezzZ
    DB-Helfer
    User-Level von FishezzZ 15
    Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.120
    haha die Cut's waren echt unnötig.. die 18er hätte in dem Fall ja vollkommen für die Östereicher ausgereicht, ich seh da echt keinen Sinn den Film so nieder zu schnibbeln um den so im TV zu zeigen.. :P

    evtl. wärs doch auch nen 16er so mal Wert..

    20.06.2013 00:05 Uhr - Oberstarzt
    1x
    Da war sogar in der Pro7-Fassung mehr enthalten, die ja bekanntlich der regulären 18er entsprach.

    Der Film hat eine Lawine an Nachahmerproduktionen hervorgebracht, die sich Eli Roth bestimmt nicht erträumt (aber erhofft?) hatte.

    20.06.2013 00:06 Uhr - JackKamanski1987
    User-Level von JackKamanski1987 1
    Erfahrungspunkte von JackKamanski1987 10
    Wow, was für ein Schnittmassaker... Naja, Hostel ist eben nichts für Jugendliche...

    20.06.2013 00:18 Uhr - Charlie Brewster
    2x
    Das beste an diesem Machwerk ist die süsse Barbara Nedeljakova! Nur der zweite Teil war noch schlechter...

    20.06.2013 00:19 Uhr - silverhaze
    Naja mich der ja nicht so begeistert, aber jedem das seine.

    20.06.2013 00:22 Uhr - Hordak
    1x
    User-Level von Hordak 1
    Erfahrungspunkte von Hordak 8
    Es soll endlich mal eine vernünftige Uncut Blu-ray von Hostel 2 mit deutschem Ton rauskommen! :-/

    20.06.2013 00:24 Uhr - FaceJunkies
    1x
    Die Schauspieler waren so nervig,dass es mir vollkommen egal war ob sie sterben oder nicht!

    20.06.2013 00:33 Uhr - schmierwurst
    4x
    DB-Helfer
    User-Level von schmierwurst 8
    Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
    Ich mag eigentlich alle Streifen von und mit Eli Roth, ergo auch diesen! Es war sogar mMn sein bester bisher...

    20.06.2013 01:13 Uhr - ~Phil~
    5x
    User-Level von ~Phil~ 1
    Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
    Der Audiokommentar von Eli Roth ist sehr interessant. Er plappert und schwafelt zwar recht viel, allerdings sind auch recht interessante Informationen dabei. So bevorzugt er beispielsweise tatsächlich das Ende des Unrated Director´s Cut´s, weil er es für weitaus böser und gemeiner hält.
    Allerdings ist das was die Zuschauer (Roths Meinung nach) sehen wollen BLUT und deshalb kam in die Kinofassung eben das andere Ende, wo Paxton sich aktiv am Folterer rächt.
    Sehr interessant!
    Ausserdem erwähnt Roth irgendwann sinngemäß, dass er den Film für Horror/Blutgierige Jugendliche gemacht hat, und er hofft, dass sich die Kids den Film noch in Jahren aus der Videothek leihen, um einen (im positiven Sinn) schrecklichen und schaurigen Gore-Abend zu erleben.
    Auch sehr interessant!

    Es steht ja bekanntermaßen fest, dass kaum ein Horrorfilm der heutigen Zeit so polarisiert hat wie Hostel. Und ich wiederhole mich zwar selbst, möchte es aber trotzdem noch einmal betonen: Der Film hat es geschafft, ein gesamtes GENRE zu gründen/definieren. Und welcher Film schafft soetwas schon noch heutzutage?
    Dafür 8/1O Punkte. Und das immer wieder!




    20.06.2013 01:51 Uhr - BoondockSaint123
    DB-Helfer
    User-Level von BoondockSaint123 12
    Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
    Hostel 1 fand ich echt gelungen.Der konnte wenigstens noch die gewisse Spannung erzäugen.Deshalb habe ich mich auch auf Teil 2 sehr gefreut und wurde enttäuscht.Hab mir da doch deutlich mehr erhofft und empfinde den zweiten Teil auch als schlechtesten der Reihe.....jap,ich find den dritten Teil besser,wenn auch nicht mehr so dreckig!

    Zu der Fassung....oh mein Gott,da ist man ja auch besser mit der KJ Fassung bedient!

    20.06.2013 03:53 Uhr - Votava01
    Sehr schön... den ersten habe ich mir doch tatsächlich Uncut auf BluRay damals beim örtlichen MM mit Spio Freigabe gekauft. Für teure 25 €. Muss ende 2008 gewesen sein, als man ebenfalls zwischen der 18er und Spio John Rambo Disk wählen konnte.
    Kann man heute natürlich vergessen.
    Wie schon angemerkt war die Pro7 Fassung hierzulande damals uncut im TV. Zumindest die Original Kinofassung. An das Ende und die Schädel-Einklopp Szene erinnere ich mich ganz genau und war geschockt. Hätte wirklich nicht erwartet, dass das im deutschen TV zu sehen sein würde, obwohl es rechtlich ja keine Beanstandung gegeben hätte.
    Das Österreich jetzt für die TV Ausstrahlung so dran rumschnippelt hat, ist wirklich bemerkenswert. In Deutsch Uncut - in Österreich cut. Verkehrte Welt.

    20.06.2013 07:32 Uhr - Damien
    2x
    Auch auf die Gefahr hin dass ich mit meiner Meinung allein da stehe, aber Hostel, Saw und Co. sind für mich keine Horrorfilme. Horrorfilme sind mMn gut gemachte Zombie-Streifen in denen die Gegner nur bedingt menschlicher Natur sind. Bei Filmen wie Hostel versucht man nur soviel Gewalt wie möglich zu zeigen um die abgestumpften Gorehounds am Schirm zu halten. Spannung bauen die Filme für mich keine auf da die Schauspieler meist nur Mittel zum Zweck sind um mehr Fläche zu haben um mehr Gewalt an ihnen auszuleben... ;)

    20.06.2013 07:47 Uhr - Raskir
    2x
    @Damien: Sehe ich nicht so. Klar, Hostel ist kein Horrorfilm im klassischen Sinn. Was ich persönlich an Hostel recht faszinierend fand, war diese dreckige Atmosphäre und das Gefühl, der absoluten Wehrlosigkeit, wenn man miterlebt, wie Menschen zu tode geqäult werden. So gesehen, ist zumindest die Vorstellung, dass soetwas tatsächlich passieren könnte, horror. Und gerade bei Hostel fand ich die gesamte Inszenierung erfrischend anders. Dass es genug Nacharmer gibt, die versuchen sich bei den Blutigen Schauwerten gegenseitig zu übertrumphen, steht mal ganz ausser frage.

    20.06.2013 08:48 Uhr - Roadie
    2x
    User-Level von Roadie 1
    Erfahrungspunkte von Roadie 24
    @Damien

    Dein Beitrag zeigt mir,das du die Hostelfilme garnicht gesehen hast und du wahrscheinlich nur aufgrund dieses Schnittberichts denkst, da würde den ganzen Film über nur der Gorehound bedient werden.

    Richtig zur Sache geht es eigentlich erst bei Paxton misshandlungen und danach wenn es ihm gelingt zu flüchten.(da läuft der Film schon circa 1 Stunde,ohne grossr brutalitäten,abgesehen von Joshs durchgeschnittenen Achillessehnen ).

    Mir gefallen sowohl Hostel 1 als auch Hostel 2. Der 1.Teil gehört sogar zu meinem Top 5 Lieblingshorrorstreifen. Teil 3 fällt etwas ab aber ist noch ansehbar.


    20.06.2013 09:47 Uhr - John_Creasy
    1x
    DB-Helfer
    User-Level von John_Creasy 4
    Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
    Hostel ist meiner Meinug ein spannender Thriller mit düsterer Atmosphäre und etwas mehr Gewalt. Das es, zumindest noch im ersten Teil nicht nur um die Brutalität ging, merkt man bereits an der ersten halben Stunde,die nur der Einführung der Hauptcharaktere dient und ein paar Tittchen zeigt. Von Gewalt keine Spur. Wie Roadie schon schrieb, dauert es relativ lang bis der Film zu Sache kommt, warum aber immer so viele behaupten der erste sei so ein Schlachtfest werde ich nie verstehen.

    20.06.2013 10:32 Uhr - S.K.
    DB-Co-Admin
    User-Level von S.K. 11
    Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
    Da schimmelt der Film viele Jahre in meinem DVD-Schrank vor sich hin und bis heute habe ich ihn noch nicht komplett angesehen. Wird langsam mal Zeit... *g*

    20.06.2013 11:30 Uhr - Spoox
    Diesen Film zeigt man entweder komplett uncut oder garnicht!
    Ein Zwischending, so wie hier, solte es nicht geben.

    20.06.2013 14:21 Uhr - great owl
    1x
    kranker scheixx ^^

    20.06.2013 15:02 Uhr - DerG
    2x
    20.06.2013 10:32 Uhr schrieb S.K.
    Da schimmelt der Film viele Jahre in meinem DVD-Schrank vor sich hin und bis heute habe ich ihn noch nicht komplett angesehen. Wird langsam mal Zeit... *g*


    Da hasse nich viel verpasst. Weder Spannung noch Splatter. Also ich hab mich sehr gelangweilt und geärgert dafür Geld ausgegeben zu haben. Aber das ist nur Meine Meinung :)

    20.06.2013 17:21 Uhr - Jack Bauer
    2x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    Furchtbar verstümmelt. Ist aber auch ein hartes Teil. Kaum zu glauben, dass die "Keine Jugendfreigabe"-Fassung, die im deutschen Fernsehen nach 23 Uhr immerhin komplett unzensiert und ganz regulär gezeigt werden darf, fast alles des hier Gezeigten beinhaltet. Doch, da hatte die FSK zweifellos eine sehr moderate Phase (siehe auch die THE HILLS HAVE EYES-Freigabe), die dann aber leider ebenso plötzlich wie sie begonnen hatte auch ihr Ende fand.

    Zum Film muss ja sowieso nicht mehr viel gesagt werden: das Tortune-Porn-Meisterwerk schlechthin. Wie alles, an dem Roth hinter der Kamera beteiligt war, ganz grandios.

    20.06.2013 18:01 Uhr - muffin
    20.06.2013 07:32 Uhr schrieb Damien
    Auch auf die Gefahr hin dass ich mit meiner Meinung allein da stehe, aber Hostel, Saw und Co. sind für mich keine Horrorfilme. Horrorfilme sind mMn gut gemachte Zombie-Streifen in denen die Gegner nur bedingt menschlicher Natur sind. Bei Filmen wie Hostel versucht man nur soviel Gewalt wie möglich zu zeigen um die abgestumpften Gorehounds am Schirm zu halten. Spannung bauen die Filme für mich keine auf da die Schauspieler meist nur Mittel zum Zweck sind um mehr Fläche zu haben um mehr Gewalt an ihnen auszuleben... ;)




    SAW fand ich ja noch relativ spannend und originell, aber dann wurde es zusehends schlechter und absurder, von Folge zu Folge, wobei ich 5-7 nicht mehr sehen wollte.
    Hostel ist für mich persönlich eher ein Thriller, aber kein Horrorfilm und konnte mich zudem in keiner Weise überzeugen.
    Die nachfolgenden Teile habe ich mir dann auch erspart.
    Solche Filme, außer der erste Teil von SAW, wandern auch nicht in meine Sammlung.

    20.06.2013 19:15 Uhr - Tom Öozen
    2x
    DB-Helfer
    User-Level von Tom Öozen 13
    Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
    Sehr harter und übler Torture Porn, bei dem es schon einen den Magen umdrehen kann. Aber sehenswert!

    20.06.2013 19:32 Uhr - Dark_Balthasar
    1x
    20.06.2013 07:32 Uhr schrieb Damien
    Auch auf die Gefahr hin dass ich mit meiner Meinung allein da stehe, aber Hostel, Saw und Co. sind für mich keine Horrorfilme. Horrorfilme sind mMn gut gemachte Zombie-Streifen in denen die Gegner nur bedingt menschlicher Natur sind. Bei Filmen wie Hostel versucht man nur soviel Gewalt wie möglich zu zeigen um die abgestumpften Gorehounds am Schirm zu halten. Spannung bauen die Filme für mich keine auf da die Schauspieler meist nur Mittel zum Zweck sind um mehr Fläche zu haben um mehr Gewalt an ihnen auszuleben... ;)


    Diese Aussage kann ich persönlich Unterschreiben.

    Ich bin auch ein Freund von guten alten Streifen, in denen
    sich Spannung und Gewalt die Waage halten.

    Filme wie SAW/Hostel/[Bitte Gore Titel hier einfügen] sind nur
    dazuda um Leuten den Rest menschlichkeit zu nehmen, da diese
    immer mehr exzessive Auslebungen haben wollen.

    Aber gut, jedem das seine.
    (nicht das mir hier jemand einen Aufstand macht, weil ich jedem meine Meinung einreden will)

    20.06.2013 21:41 Uhr - MikeyMyers
    Normalerweise bin ich gegen Zensuren, aber in gewisser Weise kann ich verstehen, daß meine österreichischen Landsleute Hostel für die TV-Ausstrahlung entschärft haben.
    Als ich 12 war haben meine Eltern nämlich unseren ersten Videorekorder gekauft und ich konnte endlich so gut wie jeden Horrorfilm aufnehmen, den ich zuvor aufgrund der meist späten Sendezeiten nicht hatte sehen können. Ich war halt neugierig und meine Eltern hat das auch nicht gestört.
    Allerdings ist das Fernsehen, was die Darstellung von Gewalt betrifft, seit damals viel freizügiger geworden. Wenn Hostel, damals als ich 12 war, ungeschnitten im Fernsehen gezeigt worden wäre, dann hätte ich den Film mit Sicherheit auch aufgenommen und am nächsten Tag geschaut!
    Heutzutage sehe ich das kritisch: muß es denn wirklich sein, daß ein 12-Jähriger in den Genuß von Filmen kommen kann, die auch in einer zensierten Version von vielen Erwachsenen selbst noch immer als zu brutal empfunden werden? - Ich denke nicht!
    Wenn ich mir heute einen Horrorfilm im TV anschaue, dann ärgere ich mich deshalb auch nicht mehr, wenn ich hinterher lese, daß er geschnitten war, weil ich ihn mir nur deshalb reinziehe, um zu sehen, ob er überhaupt was taugt. Dann entscheide ich, ob ich mir die ungekürzte Fassung auf DVD oder BluRay zulege.
    Natürlich hab ich auch Hostel in der Uncut-Version gesehen - genauso wie Saw und einige ähnliche Filme. Anfangs fand ich die noch irgendwie originell, aber mit der Zeit gings nur mehr noch um die pure Gewalt, und das fand ich dann nicht mehr ansprechend.
    Deswegen finde ich es nicht verkehrt, daß solche Filme fürs Fernsehen aus Jugendschutzgründen geschnitten werden. Die Kids müssen ja nicht alles sehen! Falls sie allerdings auf anderem Wege Zugang zu diesen Filmen in unzensierter Form finden, z.b. im Internet, dann wird die Zensur im TV wiederum ad absurdum geführt!

    21.06.2013 01:25 Uhr - Fratze
    DB-Helfer
    User-Level von Fratze 7
    Erfahrungspunkte von Fratze 779
    Also... ich fand Hostel (wie auch Saw) damals von der Grundidee her ziemlich gelungen. Klar, heute ist man etwas reifer und weiser, da belächelt mans... "Was hab ich mir da bloß gedacht?"... aber es waren durchaus neue Impulse für das Genre, was sich ja auch (leider : P) an den diversen Klonen bzw. Nachfolgern zeigt, die diese Filme hervorgebracht haben. Da kann man heute aus der Distanz soviel über Torture Porn meckern, wie man will, wir ALLE (unterstelle ich mal) haben die Filme gesehen, und ein großer Teil von uns wird damals nach Blut geifernd im Kinosaal gehockt haben.
    Ich für meinen Teil fand es eine schöne Zeit, als wir das DotD-, das TCM- und das THhE-Remake sowie Saw und Hostel ohne Einschnitte im Kino sehen konnten... war dann ja auch - schade - recht schnell wieder vorbei.
    Wobei man meinen könnte, dass das heutzutage wieder Einzug hält - immerhin waren Maniac und Evil Dead ja auch ungeschnitten im Kino. Vielleicht entspannt es sich ja wieder - zu hoffen wäre es jedenfalls.

    22.06.2013 11:14 Uhr - The 6th Cense
    User-Level von The 6th Cense 1
    Erfahrungspunkte von The 6th Cense 3
    Schnittberichte ist geil! Super SB! :D

    24.06.2013 23:14 Uhr - IamAlex
    User-Level von IamAlex 10
    Erfahrungspunkte von IamAlex 1.347
    20.06.2013 00:18 Uhr schrieb Charlie Brewster
    Das beste an diesem Machwerk ist die süsse Barbara Nedeljakova! Nur der zweite Teil war noch schlechter...


    Letztes Jahr hab ich sie Live getroffen und durfte sie sogar umarmen (Beweisfoto :D ). Real ist sie noch heisser als im Film :D


    19.09.2013 12:03 Uhr - TerrorBoy
    Bevor ich "Hostel" sah , dachte ich , dass ich alles schon gesehen habe.
    Nach "Hostel" war mir klar, dass Genre ist größer als gedacht!

    Toller Schocker der mächtig auf´s Gemüt geht und einem schon Tage lang beschäftigt!

    08.08.2014 04:13 Uhr - DerJP
    Süß, das erste mal 2007 mit 14 Jahren angeschaut, mit 16 die ungeschnittene Fassung geholt (nur durch Zufall) und mittlerweile schlafe ich bei solchen Filmen ein. Wie würde Michael Kessler sagen: "LAAAANGWEEEILIIIIG!"
    Obwohl die Umsetzung der Effekte sehr gut ist, schafft der Film es nicht mehr MICH mitzureißen. Aber meine Lieblingsszene: "Ich durfte kein Chirurg werden" (zitternde Hände mit Skalpell in der Hand)

    Ich denke, die ORF Fassung ist so drastisch geschnitten, da der ORF auch in Deutschland frei empfangbar ist. Außerdem war das bestimmt wieder eine 00:00 Uhr Ausstrahlung = Totgeschnitten

    18.07.2015 01:15 Uhr - Maleboilia
    Was SAW1 alles richtig machte und den Zuschauer eine gute Story,Spannung,den richtigen Grad an Härte und gelungener Atmosphäre bot konnte Hostel in meinen Augen nicht schaffen.Zu viel wurde Versucht SAW zu übertreffen und auf den Zug von SAW auf zu springen,jedoch hatte mich weder der erste Teil noch der zweite Teil in irgend einer Form überzeugt und ist am Ende für mich nur eine Aneinanderreihung von Schaumomenten die in Splatter münden was aber nun einmal keinen guten Film ausmacht.Persönliches Fazit: kann man sich anschauen aber wenn man es nicht macht verpasst man nicht wirklich etwas.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der ungekürzten SPIO/JK-Blu-ray.

    Amazon.de



    All the Devil's Men
    Blu-ray 13,99
    DVD 9,49
    Prime Video 11,99



    Wir
    4K UHD/BD 34,99
    Blu-ray 15,99
    BD Lim. Steel 22,99
    DVD 12,99
    prime video 13,99



    Cannibals and Carpet Fitters
    Blu-ray 12,99
    DVD 10,99
    Prime Video 9,99



    Der Tod kennt keine Wiederkehr



    Alita: Battle Angel
    4K UHD/BD 34,99
    4K UHD/BD Stbk tba
    4K UHD/BD Stbk tba
    Blu-ray 19,99
    DVD 17,99



    Romans - Dämonen der Vergangenheit
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    Prime Video 13,99

    © Schnittberichte.com (2019)