SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Der New York Ripper

zur OFDb   OT: Lo squartatore di New York

Herstellungsland:Italien (1982)
Genre:Horror, Krimi, Splatter, Thriller,
Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,69 (86 Stimmen) Details
04.08.2008
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Freigabe FSK 16
Uncut ofdb
Gekürzte Fassung = 77:54 Min.

Ungekürzte Fassung = 88:56 Min.


Vergleich zw. der gekürzten FSK 16 Fassung der VZ Handelsgesellschaft und der ungekürzten schwedischen DVD von Another World Entertainment
Der berühmt berüchtigte Italoslasher von Lucio Fulci hatte es, wie viele andere seiner Werke ab "Zombi", bei uns nicht leicht. Nahezu sämtliche VHS und DVD's waren zensiert oder entbehrten mehr oder weniger Handlung. Da der Film bei uns nicht nur indiziert sondern auch beschlagnahmt ist, kürzte man für eine FSK 16 Freigabe nahezu sämtliche anstössigen Szenen heraus. Zudem änderte man den Titel in "Manhattan Ripper" um.

Achtung! Wer den Film noch nicht kennt, sollte sich diesen vielleicht vor betrachten des Schnittberichts anschauen, da ansonsten zuviel über den Mörder verraten wird!
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Der New York Ripper bald wohl gekürzt auf DVD (18.12.2012)
Der New York Ripper von XT Video (04.05.2013)
Der New York Ripper im Juli erstmals in Deutschland auf BD (06.06.2013)

00:00 Die uncut Fassung setzt etwas eher ein (Schwarzbild).
1,4 Sek.

09:36 Mord auf dem Frachter: Der Killer zieht die junge Frau, wieder zurück ins Auto und sticht ihr das Messer in den Bauch Blut spritzt.
10,3 Sek.



09:38 Er schlitzt ihr den Bauch auf. Blut und Eingeweide quellen hervor.
3,9 Sek.



09:41 Er rammt das Messer in ihre Brust und schlitzt diese ebenfalls auf.
5,8 Sek.



10:37 Als das Auto ausgeladen wird, ist dabei die Leiche der ermordeten Frau zu sehen. Außerdem sieht man noch wie das Auto von dem hinteren Wagen angeschoben wird. Auch fehlt die nächste Einstellung in der man den Pathologen sieht, der die Bauchwunde der Leiche zunäht.
14,9 Sek.



18:57 Die Szene in der Sex Show ist stark gekürzt worden. Jane schaut dem Pärchen auf der Bühne beim Sex zu und beginnt sich selbst zu befriedigen. Zuvor schaltet sie noch ein Tonbandgerät ein. Dabei wird sie von Mickey Scellenda beobachtet.
86:2 Sek.



21:36 Als der Killer die Frau mit der abgebrochenen Flasche ermordet (er rammt ihr diese in den Unterleib) fehlt, wie er sie noch weiter herumdreht. Blut fließt aus der Flasche und über ihre Beine. Dann zieht er sie heraus.
14 Sek.



28:28 In der Bar: Morales, einer der beiden Kerle am Tisch von Jane, zieht seinen linken Schuh aus und begibt sich damit in Richtung von Janes Unterstübchen (in der 16er Fassung wurde hier eine Einstellung eingefügt, die normalerweise erst etwas später kommt).
6,5 Sek.



28:32 Morales streichelt mit dem Fuss ihren Oberschenkel.
4,4 Sek.



28:36 Es fehlt eine weitere lange Szene wie er sie mit seinem Fuss bearbeitet. Jane will zunächst nicht so recht, aber als Morales weiter macht und sein Freund Chico ihr ein Bier gibt, und die beiden sie weiter bedrängen dass sie es doch auch will, scheint es Jane doch zu gefallen. Lüstern macht sie schließlich mit.
146,2 Sek.



32:23 Der Killer schlitzt Fay den Rock bzw. das Bein auf. Blut fließt.
3,3 Sek.



32:52 In Fays Traum: Man sieht Fay in dem Kinosessel länger nach Luft schnappen. Plötzlich wird sie von vielen Händen gepackt, die u.a. unter dem Stuhl hervorgeschnellt kommen.
26,8 Sek.



In der 16er Fassung wurde eine Einstellung verwendet, die jedoch zuvor schon einmal zu sehen war.
+ 1,9 Sek.



33:11 Peter schneidet Fay in ihrem Traum die Handfläche, den Bauch sowie die Kehle blutigst auf.
18,8 Sek.



37:08 Nachdem Lt. Williams mit dem Auto weggefahren ist, sieht man in der uncut Fassung noch Dr. Paul Davis der ihm nachdenklich hinterher schaut. Dann friert das Bild ein und es wird langsam ins Schwarze übergeblendet.
16,6 Sek.



39:56 Länger, wie Mickey Jane am Slip rumfummelt und diesen beiseite schiebt. Sie räkelt sich erregt auf dem Bett.
11,2 Sek.



43:01 Als Mickey mit seiner vestümmelten Hand über Janes Körper fährt, fehlt der Anfang der Einstellung. Er betatscht ihr Bein und die Kamera fährt auf Janes Gesicht.
11,6 Sek.



45:20 Der Killer sticht das Messer in Janes Körper und zieht es nach oben.
4,6 Sek.



45:24 Er rammt es in ihre Schulter. Jane stürzt daraufhin blutüberströmt zu Boden.
4,2 Sek.



47:19 Nachdem Williams (angeblich) herausgefunden hat, wer der Mörder ist, fehlt in der 16er Fassung ein Handlungsteil der in Pauls Wohnung spielt. Auf seinem Schreibtisch liegen Fotos der toten Opfer. Jenny betritt das Zimmer und schaut sich die Fotos an. Plötzlich ertönt eine Stimme hinter ihr und Jenny erschrickt. Es ist aber nur Paul der einen Scherz gemacht hat. Die beiden unterhalten sich noch und kommen auf den Mörder zu sprechen was für eine Person dieser sei. Danach verlässt Paul wieder das Zimmer.
92,6 Sek.



49:22 Es fehlt erneut eine komplette Handlungsszene die in Peters Wohnung spielt. Peter führt die auf Krücken gehende Fay zum Sofa. Sie unterhalten sich und Fay meint dass sie froh ist endlich aus dem Krankenhaus raus zu sein und Peter sich somit um sie kümmern kann. Dieser meint dass sie froh sein könne, so glimpflich davon gekommen zu sein. Als ein Geräusch ertönt, dreht Peter sich um
88,5 Sek.



62:36 Der Killer fährt mit der Rasierklinge über Kittys Körper.
16,4 Sek.



62:46 Er reißt den Klebestreifen über ihrem Mund herunter und beginnt mit der Klinge ihren Bauch aufzuschneiden. Kitty schreit. Schnitt auf Lt. Williams.
19,7 Sek.



62:54 Der Killer schneidet ihr die rechte Brust auf.
9,7 Sek.



In der 16er Fassung wurde eine Einstellung der Rasierklinge über ihrem nackten Körper eingefügt, welche zuvor schon zu sehen war.
+ 1,4 Sek.



62:58 Nahaufnahme wie die Brustwarze durchtrennt wird.
4,8 Sek.



In der 16er ist abermals eine andere Einstellung doppelt verwendet worden.
+ 1,6 Sek.



63:04 Nun schneidet er mit der Rasierklinge über ihrem rechten Auge.
7,5 Sek.



In der 16er ist wieder eine andere Einstellung zu sehen.
+ 1,9 Sek.



63:09 Der Killer fährt mit der Klinge durch Kittys Auge.
6,4 Sek.



Und ein letztes Mal wurde für die 16er Fassung eine Szene doppelt verwendet.
+ 2,2 Sek.



64:20 Kameraschwenk von Lt. Williams auf Kittys Leiche. In der FSK 16 Fassung fehlt der Schwenk, wodurch ihre Leiche kürzer zu sehen ist.
4,3 Sek.



73:15 Anfang einer Einstellung wie Fay Peter das Messer in den Bauch sticht.
1,2 Sek.



73:17 Sie zieht es wieder heraus.
3 Sek.



73:18 Dann sticht sie es Peter in die Brust.
4,3 Sek.



74:16 Als Williams auf Peter schießt, fehlt der ultrablutige Treffer der ihm die Wange zerfetzt.
1,1 Sek.



75:20 Das Gespräch im Auto ist etwas länger. Paul meint dass die Ente eine Art Rache für das kleine Mädchen sein sollte, die niemals wie ein anderes Mädchen aufwachsen könne.
13,3 Sek.



75:33 Anfang der Einstellung des weinenden Mädchens. Die Kamera fährt zurückund das Mädchen spricht in den Telefonhörer und ruft nach ihrem Papa.
7,5 Sek.

Gekürzte FSK 16 Fassung


Ungekürzte schwedische DVD


Österreichische DVD von XT


US DVD von Anchor Bay


Gekürzte britische DVD


Gekürzte britische VHS von VIPCO


Verschiedene Filmplakate






Soundtrack (LP)

Kommentare

04.08.2008 00:11 Uhr - vhsvertreter
meiner Meinung nach FULCIS bester Film
aber wer brauch schon die 16er Version?

04.08.2008 00:16 Uhr -
Man der Fim war einfach nur grottig und wirklich hart war der auch nicht...

04.08.2008 00:33 Uhr - Werner
DB-Helfer
User-Level von Werner 6
Erfahrungspunkte von Werner 590
wie stump! der bekommt der Film als cutFassung auch noch nen anderen Namen!

rofl!

guter sb!

04.08.2008 01:09 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Super SB. Aber kommen in letzter Zeit lauter alte 131er Kultfilme auf FSK16 DVD raus? Oder hat sich endlich mal wer erbarmt ne 16er DVD zu kaufen oder leihen und nen SB zu machen?

04.08.2008 01:31 Uhr - OliM
kann mich vhsvertreter nur anschließen!

Der beste Fulci überhaupt!
...und uncut ein absoluter Klassiker!
Sollte man auf jeden Fall gesehen haben.

@Guts: Du bist bestimmt so um die Anfang 20, oder? ;o)
.....als ich so um die 16 war (schon 15 Jahre her) war der Film mehr als hart...alles was da zu der Zeit rauskam war so dermaßen gekürzt.... ;o)

04.08.2008 01:34 Uhr -
Oh, das wird ein Puppenauge durchgeschnitten. Man ist das hart...
Fulcis Filme sind Dreck, einfach nur Schwachsinn. Mies gemacht und sinnlos.
Man braucht nur Woodoo mir Day of the Dead zu vergleichen, der ja der "inoffizielle" Nachfolger von DotD ist, dann sieht man was bei ihm schief läuft.
Deutlich überbewertet.

04.08.2008 01:54 Uhr - flesh
@creeper VZM bringt einige alte 131er raus, z.B. Die weisse Göttin der Kannibalen oder Maneater.. natürlich werben sie dann gerne mal mit Sprüchen wie: Nach jahrelanger Beschlagnahmung endlich wieder frei in der restaurierten Langfassung. Und die Cover sind auch meist gut gestaltet, wohl um den Kaufanreiz zu steigern. man brauch ja nur bei ebay zu schauen was einige für diese 16er Fassungen hinlegen.

EDIT: OFDB-Eintrag: Das Label VZM ist ein Unterlabel von X-Rated und vermarktet die Kaufhausfassungen der Filme (wobei nicht immer gekürzt wird!)

Finde diesen Fulci auch ok. Wer meint Fulcis Filme seien Dreck kann ja mal in die ofdb schauen was er sonst noch so für Filme gedreht hat. Viele sind zurecht Klassiker, nicht nur im Horrorbereich!

Greetz und einen guten Start in die Woche wünsch' ich allen SB-Freakx...

theflesh

04.08.2008 06:33 Uhr -
Mensch, gerade noch von dem Film gesprochen. Einer seiner Besten, garkein Thema. Sein Gequake nervt etwas, aber die Härte des Films runden das wieder ab. Toller SB Danke dafür.

04.08.2008 07:44 Uhr - Kahler Hahn
@ Guts2607:
Über die Qualität kann man streiten, aber über die Härte nicht. Sicher kein Non-Stop-Gore-Festival, aber dafür sind die vorhandenen Szenen wirkungsvoll.
Aber in meinen Augen neben Woodoo und Geisterstadt einer dr besten Fulcis

04.08.2008 08:49 Uhr - COOGAN
1x
Über Aussagen wie "Der Film ist doch nicht hart" kann ich nur den Kopf schütteln. Wie kann man nur so abgestumpft sein? Manche Szenen finde ich nach wie vor schwer erträglich (Brustwarzen-Szene). Legt diesen Film mal den Machern der Zeitschridt "Emma" vor und ihr werdet gelyncht, ob der frauenfeindlichen Tendenzen. Oder spielt den Film mal Euren Eltern vor und ihr werdet ähnliche Reaktionen erhalten, wie die geschockten Eltern in der Doku "Mama, Papa Zombie" (obwohl diese Szenen [die Szenen mit den Elternreaktionen] wahrlich zum Piepen waren - damalig war ich so um die 14 und bekam die Horrordiskussion hautnah mit - fortan wurde jeder 131er besorgt und geguckt - damalig war das wahrhaftig nicht einfach). Solche Aussagen können also nur als subjektive Betrachtungsweise gewertet werden...

04.08.2008 08:52 Uhr -
@megakai
Da muss ich dir recht geben, bei einigen leuten scheint wirklich was schief zu laufen! Aber fulci gehört wohl weniger dazu. Man sollte fulci auch nicht unbedingt mit romero vergleichen.

@COOGAN
Klasse eintrag, genauso seh ich das auch. Man muss wohl vor 1970 geboren sein um mit den 131er filmen der 80er jahre was anfangen zu können.

Bei dem SB werden bestimmt wieder über 50 einträge gepostet. Klasse SB der wieder für kontroversen sorgen wird.

04.08.2008 09:28 Uhr - SoIstDasNunMal
1x
Man muß nicht der Emma-Redaktion angehören; gesunder Menschenverstand würde auch ausreichen, um Fulcis Machwerk als misogyne Scheisse einzuordnen. Aber den sucht man neuerdings wie die Nadel im Heuhaufen...

04.08.2008 09:38 Uhr -
@House: Nein muss man nicht. Einen Sinn für gute Filme zu haben reicht meiner Meinung nach völlig aus. Daher sollte es auch nicht an Interesse mangeln. Selbst bin ich nicht vor 1970 geboren aber lenke mein Gesuche mehr auf die Älteren als auf die von heute. Und so einen Klassiker wie New York Ripper, dreht doch heutzutage kein Schwein mehr.

04.08.2008 10:01 Uhr - Jonas
1x
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Interessanter Schnittbericht. Danke dafür an den Autor.
Ansonsten möchte ich mich noch COOGAN anschließen, dass ich Aussagen wie "Ach, der Film ist doch harmlos!" nicht nachvollziehen kann. "Der New York Ripper" ist einer von Lucio Fulcis härtesten Filmen und auch wenn man (im Standbild noch besser als im Film in Bewegung) sieht, dass "nur" ein "Puppenauge" durchgeschnitten wird, macht das die Szene meiner Meinung nach noch lange nicht harmlos. Wenn da durch das Auge geschnitten wird, während sich der Augapfel bewegt und das Blut hervorquillt, dann ist das schon ein krasser Effekt. Und die guten alten Hand-Made-Effekte sind mir persönlich auch lieber als das olle CGI-Gedöns, das in manchem neuen Horrorfilm billiger aussieht, als so mancher (aus heutiger Sicht) unbeholfene Hand-Made-Effekt von damals.
Als "Scheißfilm" kann man "Der New York Ripper" auch nicht abstempeln, "nur" weil darin nun ein paar "kranke" Szenen vorkommen. Da wurde zu der Zeit wirklich ganz anderes Zeug gedreht, auf das diese Bezeichnung wohl eher zuträfe. Es war nicht alles Gold, was Lucio Fulci gedreht hat, aber einige wirklich gute Filme waren doch dabei, die unter Fans noch heute als Klassiker des Horrorgenres anerkannt sind. Ich denke da zum Beispiel an "Die Geisterstadt der Zombies".
Ich persönlich (Jahrgang 1982) ziehe so einen alten Film manchmal auch gerne einen neuen sterilen "Horrorfilm" vor. Ich mag einfach die Atmosphäre und die Art wie die Film damals gedreht wurden. Und solche Filme werden, wie TheBlackPanther schon sagte, heute einfach nicht mehr gedreht.

04.08.2008 10:20 Uhr - göschle
Wie Cannibal Holocaust gehört auch der New York Ripper
zu jenen Filmen, die auch noch in 50 Jahren für Diskussionen sorgen werden. Entweder man hasst oder liebt sie. Bei aller Kritik und Geringschätzung, eines haben solche Werke gemein - sie
sind zeitlos und ein Abbild der Gesellschaft.

04.08.2008 10:31 Uhr -
Cannibal Holocaust hat mich persönlich nicht vom Hocker gehauen. Bis eben auf die eine Szene wo der Pfahl durch die Frau ging. Toller Anblick =)) konnte sogar noch was essen nebenher ;)

04.08.2008 10:44 Uhr - göschle
@ The BlackPanther

Weder CH noch NYR haben mich vom Hocker gehauen, dafür
aber mit einem seltsamen Gefühl in der Magengegend förmlich in den Sessel genietet ;-)

04.08.2008 11:10 Uhr -
Finde es sehr bedenklich das hier einige Leute meinen es war bis jetzt noch nicht hart genug in den Filmen
Das kann sehr schnell in den Snuff Bereich führen wenn das so weitergeht
Warum werden Leute eigentlich so abgestumpft ?
Sind doch nicht alle Bestatter oder Notarzt im Dauereinsatz auf der Autobahn ! ?

04.08.2008 11:23 Uhr - David_Lynch
der nächste SB über einen italo-klassiker aus vergangenen tagen, weiter so =)
aber bitte nicht mit sinnlosen FSK16/12 fassungen von beschlagnahmten oder indizierten filmen -.-

04.08.2008 12:20 Uhr -
@göschle: Dann muss meine Abstumpfung wohl mehr fortgeschritten sein, als bisher angenommen. Weder beim New York Ripper noch beim Holo, bekam meine Wenigkeit ein flaues Gefühl in der Magengegend. Die Stelle mit der Frau, war nur das Beste was mir seit langem unter die Linsen kam. Bei so manch weiblicher Person könnte die Art der Methode heute auch nicht schaden ;) ohne mich persönlich jetzt daran beteiligen zu wollen.

04.08.2008 12:21 Uhr - göschle
Die Verwurschtelung dieser gescholtenen Filme ist eiskalte Ausbeutung und tut schon richtig weh.

04.08.2008 12:26 Uhr -
Ich bin 1982 geboren, habe den Film noch nicht gesehen aber alleine die Fotos von der Brustwarze finde ich ziemlich fies. Momentan bin ich eh auf einem Giallo/Slashertrip und werde mir diesen hier deshalb wohl auch irgendwann ansehen. Hostel habe ich gesehen und fand die Effekte zwar schon hart, dafür aber die Handlung so dermaßen plump und die Figuren am Rande der Debilität, dass es mir im Prinzip am Arsch vorbei ging, wer jetzt überlebt und wer nicht. Meiner Meinung nach kommt die Härte nämlich nicht aus dem Grad an Gewalt (ob psychologisch oder physisch mal ausser Acht gelassen). Was wirklich hart kommt, ist wenn einem Charaktere ans Herz wachsen und ihnen dann etwas zustößt. Generell bin ich der Meinung dass dies bei älteren Filmen besser funktioniert, weil die sich eben noch Zeit lassen mit den Figuren. Neuere Filme sind meist mehr auf Optik und Stil ausgelegt und mit ihrem schnelleren Erzählstil manchmal etwas zu hektisch. Das mag bei einigen Filmen ja passen, aber eben nicht bei allen. Hostel habe ich jetzt als Beispiel genommen, weil der sich zwar viel Zeit am Anfang nimmt, aber den Figuren einfach nicht wirklich Tiefe gibt, geschweige denn die Sympathie des Zuschauers.
Wie auch immer, mir ist egal wer was hart findet und was nicht, da das immer nur subjektiv empfunden sein kann. Und solche Wertungsäußerungen nehme ich bei Schnittberichte ohnehin nicht besonders ernst, weil die Geschmäcker hier manchmal dermaßen weit auseinandergehen und Objektivität für viele Nutzer eh ein Fremdwort ist (Soll keine Beleidigung sein).
Das Beste ist immer noch: Selber angucken.

Ups, sorry für den Doppelpost, den ersten kann man löschen.

04.08.2008 12:30 Uhr - göschle
@ TheBlackPanther

welcher Film hat dich zuletzt so richtig beeindruckt ?!

04.08.2008 12:53 Uhr -
@göschle: Ganz ehrlich ??? zunächst sei einmal erwähnt das alle Filme die ich besitze mich zwar in einer Hinsicht begeistern, sonst wären sie wohl kaum in meinem Haus. Doch andererseits was den faden Beigeschmack ergibt... keiner !!

Vor Cannibal Holocaust hatte man mich gewarnt, ich solle ja nix Essen bzw. es wäre ratsam sich den Streifen mit leerem Magen anzusehen. Ne also bei mir nicht. Das einzige was wirklich schokiert sind die Grausamkeiten die heutzutage passieren, aber Filme ??

04.08.2008 12:58 Uhr - göschle
Das heisst also, dass du bisher noch bei keinem Film
mal so richtig schlucken musstest ?!

04.08.2008 13:14 Uhr - COOGAN
@Ica: Genau richtig. Das beste Beispiel ist in diesem Fall "Psycho". Eine Stunde lang haben wir uns an Janet Leigh gewöhnt und "bangen" mit ihr und plötzlich wird sie bestialisch in der Dusche abgestochen. Das war für damalige Verhältnisse (1960) richtig harter Tobak. Deswegen durfte auch niemand mehr nach Filmbeginn ins Kino gelassen werden (der Filmverleih sprach diese Empfehlung an die Kinobesitzer aus), denn dann war der Effekt weg...

04.08.2008 13:15 Uhr -
@göschle: Nein, zwar sind einige Dinge kurz überraschend nah für mich wie z.b. die letzten 10 Min. des Films '' Die 120 Tage von Sodom '' , jedoch stelle ich mich darauf ein und es macht mir nix aus. In einer Szene bekommt eine Frau Scheiße serviert, so sie dies als Strafe sich zu Gemüte führt bevor es der ganze Saal bekommt. Kein Problem =) möchte ja etwas sehen und ja ok, die einzigen Filme die schockierend für mich sind, sind Filme die an Gewalt oder auch an Psyche nichts mitbringen, was somit unter Zeitverschwendung läuft ( Liegt aber alles im Auge des Betrachters ). Aber jetzt ein Film wo der Gedanke kommt wie '' Wow, der hats in sich '' weil einem schlecht wurde, dem ist nicht so. Es überraschen lediglich einige Enden die unerwartet kommen. Doch wer mag sowas nicht ;)

04.08.2008 13:19 Uhr - kokoloko
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.411
Wie jetzt?Die gekürzte Fassung is a 16 und die uncut ab 15 (In Schweden)?OMG , aber nicht soo besonders , in Frankreich is der sicher ab 12 oder 0 egal welche Fassung!

04.08.2008 13:30 Uhr -
Bei Minute 74:16 sieht man ja gaaar nich dass, das ne Puppe ist xDxD

04.08.2008 13:32 Uhr -
@COOGAN
Emma Zeitschrift? das ist doch dieses Weiberblättchen, wenn ich mich nicht täusche.
Wie wollen die jemanden lynchen? Sind doch nur Frauen.

Sicherlich entscheidet jeder für sich, was für einen hart ist und was nicht.
So hart ist der Film wahrlich nicht.
Ein guter Film für nen netten Abend, aber nichts besonderes.
Warum der indiziert oder beschlagnahmt ist, weiß wiedermal nur der Teufel.(wie eigentlich bei allen Indizierungen oder Beschlagnahmungen)

04.08.2008 14:02 Uhr - COOGAN
@OJ92: Das ist ja auch nur eine superkurze Einstellung im Film. Diese deutlichen Standbilder oder Zeitlupen auf hochauflösenden TV-Geräten gab es 1982 eben noch nicht. Zudem ist der Film ja auch fürs Kino gemacht worden...

04.08.2008 14:09 Uhr - COOGAN
@cYHL: Deine Einstellung ist für mich (subjektiv gesehen) nicht nachvollziehbar. Du wirst doch wohl zugeben müssen, dass der Film extrem frauenfeindliche Tendenzen hat. Zudem musst Du bedenken, dass der Film vor 22 Jahren beschlagnahmt wurde. Filme wie Saw oder Hostel waren zu der Zeit undenkbar. Daher ist die Beschlagnahme kein Wunder. Beschlagnahmungen von Filmen wie dem Geisterschiff der schwimmenden Leichen oder Voyeur.com sind für mich viiiiel rätselhafter. Hier der Beschlagnahmebeschluss der Astro-Fassung von vor 8 Jahren:


Beschluss zur Beschlagnahmung durch das AG Tiergarten vom 01.03.2000:


Vertrieb: Astro, Kassel
Ausgabe: 1998
Regie: Lucio Fulci
Darsteller: Jack Hedley, Alamanta Keller, Howard Ross u.a.


"Der Film ist inhaltsgleich mit dem bereits aufgrund des Beschlusses des AG München 451 Ds 465 b Js 174719/86 bundesweit beschlagnahmten Videofilm "Der New York Ripper".


Der Film enthält folgende gewaltverherrlichende Szenen:


15. min. Ein Mädchen wird getötet, indem ihr ein Messer in den Leib gestoßen wird. Das schmerzverzerrte Gesicht des Mädchens und das Einführen des Messers wird in Nahaufnahme gezeigt.


43. min. Einem Mädchen wird mit einem Messer der Bauch aufgeschlitzt und danach die Kehle durchgeschnitten. Dies ist in Nahaufnahme zu sehen.


73. min. Eine Tötungsszene an der Freundin eines Polizeibeamten wird geschildert. Dabei ist zu sehen, wie eine Hand eine Rasierklinge über den nackten Körper des Mädchens führt. Die Rasierklinge dringt in den Bauch ein. Es ist eine klaffende Wunde zu sehen. Danach werden die Brust und der Kopf des Mädchens aufgeschlitzt.


Der Film erhält durch die vorgenannten Szenen gewaltverherrlichenden Charakter, so dass seine Verbreitung gemäß Â§ 131 StGB zu verbieten sein wird."


04.08.2008 14:40 Uhr - Jonas
1x
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
@ TheBlackPanther wegen "Die 120 Tage von Sodom":
Als der Film auf DVD veröffentlicht wurde, habe ich ihn mir mal ausgeliehen, weil ich zuvor schon viel "Skandalöses" darüber gehört hatte. Schlecht ist mir nicht geworden, aber ich fand den Film widerlich. Ich kann auch verstehen, dass die BPJM dem Antrag den Film vom Index zu streichen, nicht stattgegeben hat. Als Begründung für den Antrag wurde je genannt, dass der Film Kunst sei, aber ein bisschen mehr als permanent über sexuelle Perversionen zu quasseln, zwischendurch mal ein "Festmal" mit gesammelten Exkrementen zu veranstalten und dann am Ende alle abzuschlachten gehört meiner Meinung nach dann doch dazu. Ich habe in dem Film wie die BPJM beim besten Willen kein Kunstwerk erkennen können.


04.08.2008 - 13:32 Uhr schrieb cYHL
Warum der indiziert oder beschlagnahmt ist, weiß wiedermal nur der Teufel.(wie eigentlich bei allen Indizierungen oder Beschlagnahmungen)


Das ist eine Aussage, die ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich bin was fiktive Gewalt in Filmen angeht zwar auch sehr abgebrüht, aber dass "Der New York Ripper" nach wie vor auf dem Index steht, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Man mag darüber schreiten, ob komplette Verbote sinnvoll sind, aber ich habe schon unzählige "harte" Filme gesehen, bei denen ich eine Indizierung für gerechtfertigt halte. Von daher kann ich persönlich der Aussage, dass eigentlich alle Indizierungen und Verbote nicht nachvollziehbar seien, nicht zustimmen.
Ich kann bei "Cannibal Holocaust" auch problemlos nebenher was essen, ohne das mir schlecht wird, aber ich bin mir dennoch bewusst, dass es ein "harter" Film ist, der hierzulande zu Recht immer noch indiziert ist. Vom Verbot halte ich weniger, weil ich keinen Sinn darin sehe fiktive Filme mit fiktiven Charakteren komplett zu verbieten, solange die darin vorkommende Gewalt nicht diskriminierend oder rassistisch ist.

04.08.2008 15:32 Uhr -
@Jonas: Das '' Die 120 Tage von Sodom '' auf dem Index steht, keine Frage das geht in Ordnung. Ob Kunst oder nicht Kunst, sei dahingestellt. Kunst ist im eigentlichen überhaupt einen Film herstellen zu können. Nur was man daraus macht, entscheidet am Schluß der Endverbraucher.

Um wieder auf den Ripper zu kommen: Was die Härte anbelangt, ganz klar die hat er auf jeden Fall. Das macht ihn ja gerade so gut. Fulci wusste was die Leute wollten, und konnte es in einigen seinen Filmen tadellos gekonnt umsetzen. Habe selbst genug hartes Zeug bei mir, aber es muss gut sein. Alleine die Begründung das er ein §131'er ist, oder weiss der Geier was, sind für mich keine Gründe.

04.08.2008 16:15 Uhr - Fulci Lives
Ich finde den Film sehr hart, gerade die Szenen mit der Rasierklinge und der Glasflasche sind schon heftig. Trotzdem mag ich ihn, allerdings kann er von der Atmosphäre her mit anderen Fulci-Filmen nicht ganz mithalten.

04.08.2008 16:20 Uhr - David_Lynch
"Ich kann bei "Cannibal Holocaust" auch problemlos nebenher was essen, ohne das mir schlecht wird, aber ich bin mir dennoch bewusst, dass es ein "harter" Film ist, der hierzulande zu Recht immer noch indiziert ist. Vom Verbot halte ich weniger, weil ich keinen Sinn darin sehe fiktive Filme mit fiktiven Charakteren komplett zu verbieten, solange die darin vorkommende Gewalt nicht diskriminierend oder rassistisch ist."

WORD,dass ein kannibalenfilm mit übertriebener aber ziemlich realistischer gewaltdarstellung indiziert ist, dagegen habe ich auch nichts, aber beschlagnahmung ist einfach nicht nötig und unangebracht...dem jugendschutz bringt das zB auch nix, manche kinder kriegen solche filme so oder so, ob nun indiziert oder beschlagnahmt.

und in diesem fall beim "ripper" würde meiner meinung nach eine Spio/JK uncut genügen, ohne das er auf dem index steht

04.08.2008 17:45 Uhr -
Prinzipiell sind die Filme sehr hart. Da sie aber so schlecht und billig gemacht sind (man sieht dass es Puppen sind), kann man den Blödsinn einfach nicht ernstnehmen. Das hat nichts mit Abstumpfung zu tun.

04.08.2008 17:57 Uhr - göschle
2x
@ megakay

um gotteswillen, den Film soll man auch nicht ernst nehmen und es ist gut, dass es sich nur um Puppen handelt !

04.08.2008 18:38 Uhr -
Eindeutig Fulcis bester Film! Ist ja kein Horrorfilm sondern ein äußerst brutaler Thriller. Großartger Streifen und eine absolute Empfehlung meinerseits!

04.08.2008 18:44 Uhr - No Limit Soulja
Also New York Ripper ist einer meiner Liebligsfilme! Atmosphäre, Charm, Kills, Spannung & Misogynie ;)
Genau das was ich an alten Filmen (vor allem Ende 70/Anfang 80er) liebe. Und das der Killer wie eine Ente quakt finde ich überhaupt nicht lächerlich wie so einige, das zeigt doch einfach nur was für ein kranker Psycho der Typ ist!

04.08.2008 18:56 Uhr -
@ No Limit Soulja: Direkt lächerlich kommt dem ganzen nicht so hin. Jedoch ihn ständig hören zu müssen, stört etwas.

@Prince Goro: Als der Film hier zur Auswahl stand, habe ich mich schon gefragt wo du bist. Danke du sprichst mir aus der Seele. Bin froh ihn zu haben und es ist jedesmal eine Wucht, ihn sehen zu dürfen.

04.08.2008 19:30 Uhr -
Interessant finde ich dabei immer, dass bei solchen Filmen dann immer wirklich alles noch so harmlose rausfliegt, was in anderen Filmen ab 16 nicht mal ansatzweise ein Problem wäre. Beispielsweise die Softsexszenen oder wie der Typ der Frau mit dem Fuß ihr "Unterstübchen" stimuliert. Das ist echt oft bei 16er Versionen so, die Zensoren scheinen da dann immer in einen richtigen Schneiderausch zu verfallen, bis auch wirklich die letzte auch nur ansatzweise anstößige Szene draußen ist, auch wenn es dann bald schon härtere FSK 12 Uncut-Filme gibt. Ist euch das auch schon aufgefallen?

04.08.2008 19:32 Uhr -
Der beste Nicht-Horrorfilm von Fulci ist ja wohl Contraband.
Und der beste Psychokiller Streifen ist Maniac.

The New York Ripper ist gut, aber nicht super, wie die anderen beiden, von mir aufgezählten.

04.08.2008 19:41 Uhr - Dr. Butcher
1x
Feines Filmchen bis auf das nervige gequake. 16er Fassungen find ich ganz o.k weil so mehr Leute auf den Film aufmerksam werden und sich möglicherweise die Uncut besorgen. Zum Vorwurf der Frauenfeindlichkeit: Na und!!
Dieses Land ist weiss gott eher Männer als Frauenfeindlich nur merken das halt manche aufgrund des ständigen Jammerns der Damen nicht. Würde ne Frau Männer abschlachten wär er wahrscheinlich ab 16 und künstlerisch wertvoll.

04.08.2008 19:46 Uhr -
@Dr.Butcher
Muss ich zustimmen.
Dieses Rumgejammere ist seit langer Zeit schon nervig.
Weiber jammern und manch männliche Gestalt ist heutzutage wohl eher ein Weib, als ein Mann.

04.08.2008 20:22 Uhr -
@TheBlackPanther
Ich liebe diesen Film einfach. Finde ihn für einen Thriller doch schon recht hart.
Werd mir den Film jedenfalls heut Abend gleich mal wieder angucken.
QUACK, QUACK, QUACK!!!

04.08.2008 20:46 Uhr -
Sorry, aber das was ihr da teilweise von euch gebt ist hammerharte scheisse.
(20)An black panther: Es kann doch nicht sein das du hier ne ansage machst, das die pfählungsszene das beste ist was dir zu dem zeitpunkt unter die linse gekommen ist und bei manch anderer weiblicher person könne das auch nicht schaden. Ich wäre nicht darauf eingegangen, wenn sich hier nicht auf einmal eine ähnliche grundstimmung verbreiten würde.

04.08.2008 20:46 Uhr - COOGAN
@cYHL: Es gibt Leute, die verstehen überhaupt nichts. Da regt sich jetzt einer auf, der sich bestimmt mal auf eine Stelle beworben hat und es wurde eine Frau bevorzugt (wegen der Gleichstellungsregelungen in manchen Betrieben). Mir ist es völlig egal, ob in diesem Fulci-Spät-Giallo Frauen verachtenswert gequält werden oder nicht (im Giallo-Genre, welches ich sehr schätze, haben Frauen ja von je her nichts zu lachen) deswegen war das auch kein Gejammere, was ihr wieder falsch hinein interpretiert habt. Ich wollte damit klar machen, warum das Ding ins Visier der Zensur geraten ist. Es gibt Leute (nämlich die Zensoren oder Staatsanwälte), die sehen das nicht so entspannt wie ihr, die ihr die Bunnies reihenweise zu bürsten scheint...

04.08.2008 21:07 Uhr -
@Prince Goro: Dann wünsche ich dir schonmal einen netten Filmabend. Er zählt auch zu meinen Favoriten und war bis dahin seit langem das Härteste, was ich gesehen habe. Schöne Nahaufnamen und immer feste draufhalten ;)

@house of usher: Warum ?? ist meine ehrliche Meinung. Manchen könnte das allerdings nicht schaden. Sehe das Bild jetzt noch vor mir und finde es nach wie vor einfach >> Genial << !!!


04.08.2008 22:00 Uhr -
Haha, die Puppe bei 63:09 ^^^^

04.08.2008 22:23 Uhr -
Es sind über 50 einträge geworden.
Jubilum,Jubilar.

04.08.2008 22:31 Uhr - Chris Redfield
Moinsen,

@Jennifer:
Ist dir schon mal aufgefallen das wenn du mal etwas postest du immer damit anfängst, "Ich finde es sehr bedenklich bla bla blaaaa...", na super das du scheinbar alles "sehr bedenklich" findest aber das sag doch dann bitte deinen Patienten in der Praxis wenn die es hören wollen ;)

Zum Film:
Finde auch das es ein Klassiker ist und mit "Woodoo - Schreckensinsel der Zombies" einer von Fulci's besten Filmen ist.

Zum SB:
Schön das du dir die Mühe gemacht hast magiccop, ein ganz toller und wichtiger SB, weiter so =)

MfG: Chris

04.08.2008 22:55 Uhr - Dr. Butcher
1x
@ COOGAN
Mir wurde noch nie von ner Frau der Job weggeschnappt.
Den will doch keine haben.

Da dies aber ne Filmseite ist und keine Seite für Männerrecht lassen wirs gut sein.

Manche Leute hier sind ein wenig zu politisch korrekt.
So erstmal ne nette Frauenkomödie anschauen. Scrapbook?? Gute Idee.


04.08.2008 22:58 Uhr - Frankenfisch
Ein sehr guter Beitrag des italienischen Horrorkinos der 80er. Mir persönlich gefällt diese Art Film, auch wenn sich vieles ständig wiederholt.
Die Szene mit der "Augen-OP" ist allerdings legendär unter uns Fans! :o)

04.08.2008 23:15 Uhr - Masterschelm
Oh man ich weiß auch nicht warum Filme indiziert oder beschlagnhamt werden..... ich meine wenn man alt genug ist (und zwar 18) dann soll man sich doch anschauen sollen was man will. Und wie soll´ein Film die Jugend "gefährden" (FSK 18 Filme mein ich) wenn er der Jugend doch gar nicht zugänglich gemacht wird. Deshalb versteh ich des ganze Gedöns nicht.

05.08.2008 05:02 Uhr -
@Masterschelm: Gebe dir völlig Recht. Was mich persönlich nervt, es wird immer von einer leichten oder schweren JK gesprochen. Nun ist der Film eh ab 18 und zählt man da laut Gesetz nicht als Erwachsener der frei entscheiden darf ???

Über was machen sich die Prüfstellen eigentlich noch Gedanken ?? Von mir aus sollen sie den Film auf seinen strafrechtlichen Inhalt prüfen und ihn danach zur Freude aller Beteiligten hier Uncut und unbedenklich freigeben. Aber was soll der Mist mit leicht und schwer ???

Wie eingangs erwähnt ist man mit 18 kein Jugendlicher mehr. Andere Länder geben einen Shit darauf, der bekommt seine passende Freigabe und bisher ist in Frankreich Holland oder Dänemark usw. auch nix passiert.

Ob einer der JK privat sein Essen auch überprüft nach dem Motto '' Wird mir das nun leicht oder schwer im Magen liegen ''...

'' Oh Liebes Deutschland ''


05.08.2008 08:35 Uhr -
New York Ripper ist auf jeden Fall n guter Fulci, aber ein Hamma Fulci Film mit Meisterhaften Fabio Frizzi Soundtrack ist Syndikat des Grauens bzw. Contraband, eine ganz grosse Empfehlung von mir. Hammerharte Szenen, ich sag nur Bunzenbrenner.Top 3 Fulci 1.Woodoo 2. Beyond 3.Contraband.

05.08.2008 08:40 Uhr -
Fulci konnte alles drehen Horror, Giallo, Komödien, Western, Krimis, ein richtiges Allround Talent. Ich verehre diesen Regisseur sehr wegen seiner filme, die einfach nur Hammerhart Geil sind und so manchen mit Millionen gedrehten Film in den Schatten stellen.

05.08.2008 14:10 Uhr -
Beim Fulci war immer Das Problem dass die Splatterszenen immer viel zu lang waren

05.08.2008 17:11 Uhr -
Aber gerade dies war doch das Tolle daran. Man genoss richtig den Moment und liebte jede Sekunde. Nein Fulci war und ist ein Meister. Zwar ist nicht alles Gold was glänzte von ihm, doch einige Werke sind und bleiben unübertroffen wie eben New York Ripper. Hoffe der Film erlebt kein Remake was ihn zerstört, hat er nicht nötig. Der ist auch so schon - Weltklasse - ;-)

05.08.2008 21:59 Uhr - Lykaon
2x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ich überlege gerade, ob die Leute, die diesen Film als Abstumpfung bezeichnen, auch vor 500 Jahren nicht zu einer Hexenverbrennung oder vor 200 Jahren zur Köpfung von Adligen in Frankreich gegangen wären. Unserer Generation dieses Abstumpungs-Klischee zu geben, ist einfach zu leicht :D


08.08.2008 14:59 Uhr - Bearserk
@ megakay:

Da sich dieses Puppenauge in der Szene auch noch bewegt, ist die Szene imho wesentlich heftiger, als es ein Standbild vermittelt.

BTW....

Quackquackquackquack....^^

08.08.2008 15:31 Uhr -
Nicht hart genug*NÖHL* Puppenauge*keineAhnughab*
Der Film ist GROSSARTIG, hab zum Glück die Uncut DVD
FULCI(R.i.P.) HATte ES EINFACH DRAUF

13.08.2008 18:27 Uhr -
zu 50% wird hier nur scheisse hingeschrieben sinnlose kommentare von achso tollen filmfreaks.wenn ihr die effekte scheisse findet dann schaut doch lieber saw und hostel und wie der neue dreck so heisst.
NEW YORK RIPPER IST SUPER DAMALS WIE HEUTE!!!

07.01.2009 20:10 Uhr -
sag ich auch geiler Film.

09.09.2009 22:07 Uhr - Dietmar Schotten
1x
Einer der härtesten Filme seiner Zeit.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten US DVD von New York Ripper

Amazon.de



Prospect
4K UHD/BD 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Hellboy - Call of Darkness
4K UHD/BD 28,99
BD Steelbook 21,99
Blu-ray 16,99
DVD 13,99
prime video 13,99



Der goldene Handschuh
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Captain Marvel
4K UHD/BD Steelbook 32,99
4K UHD/BD 32,99
3D/2D BD Stbk 29,99
3D/2D BD 28,99
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
prime video 13,99



Avengers: Endgame
4K UHD/BD Steelbook 32,99
BD 3D 28,99
Blu-ray 18,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Wiegenlied für eine Leiche
Blu-ray 16,99
DVD 14,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)