SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware

Im Camp der gelben Tigerinnen

zur OFDb   OT: Yeosu 407ho 2

Herstellungsland:Südkorea (1977)
Genre:Action
Bewertung unserer Besucher:
Note: 1,00 (1 Stimme) Details
06.06.2004
Slayer
Level 8
XP 920
Vergleichsfassungen
Deutsche Kinofassung ofdb
Freigabe ungeprüft
Originalfassung ofdb
Originalfassung: 97:30 Min.


Original Kinofassung: 87:24 Min.


Cut: 634,5 Sek.

Verglichen wurde die Originalfassung (Uncut) mit der Original Deutschen Kinofassung. Beide Versionen befinden sich auf der
X-Rated DVD.

Die Deutsche Kinofassung ist nur als Bonus enthalten und wurde deswegen nicht besonders nachbearbeitet. Deswegen ist das Bild sehr verschmutzt und es tauche sehr viele Filmrisse auf. Insgesamt ist es schätzungsweise gut eine Minute. Auf diese Filmrisse wird im Schnittbericht nicht weiter eingegangen, das würde den Rahmen sprengen und ist nicht weiter interessant.
Trotz der vielen Schnitte hat die Deutsche Kinofassung einen Vorteil: Sie ist im 2.35:1 Format und bietet ein farbkräftigeres Bild. Die Originalfassung wurde aus mir unerklärlichen Gründen von 2.35:1 auf 3.00:1 gematted. Logischerweise gehen dadurch viele Bildinformationen verloren und das gucken ohne 16:9 Fernseher macht keinen Spaß mehr. Die X-Rated DVD bietet somit keine vernünftige Fassung des Films. Sehr schade...
Weitere Schnittberichte
Im Camp der gelben Tigerinnen (1977) Deutsche Kinofassung - Originalfassung

00:00 Min.
Gleich zu beginn fangen beide Fassungen unterschiedlich an. In der Originalfassung kommt der Englische Titel und anschließend eine Asiatische Credit-Tafel. In der Deutschen Fassung fehlt das und man sieht hingegen das Logo vom Jugendverleih. Interessanterweise ist nach dem Logo etwas früher zu sehen wie die zwei Freuen durch den Wald gehen. Auf diese Szenen wurde auch der Deutsche Titel gelegt.
Insgesamt geht der Deutsche Vorspann 4 Sek. länger. Die neuen Szenen betragen insgesamt 11 Sek.
+ 4 Sek.
Links: Deutsche Fassung; Rechts: Originalfassung



00:32 Min.
Die zwei Frauen gehen länger aus dem Bild.
3 Sek.


00:59 Min.
Die zwei Frauen gehen länger durch das Bild.
9 Sek.


06:02 Min.
Die Frauen werden noch aus dem Bild geführt. Anschließend folgt das Verhör. Die Kamera fährt von der Decke an der eine der Frauen hängt herunter zu ihren Füßen an dem ein großer Stein hängt. Zwischen ihren Schenkeln befindet sich eine scharfe Scheide und die Frau blutet im Genitalbereich. Im Hintergrund liegt ihre Freundin auf scharfen Holzkanten. Auf ihren Rücken werden schwere Säcke gelegt.
19 Sek.


09:48 Min.
Man sieht noch die Wunde des erstochenen Mannes und wie er von Stuhl fällt. Unter dem Bett liegt eine Frau und beobachtet alles.
5 Sek.


19:26 Min.
Kato bleibt stehen und redet noch mit einen seiner Wärter.
Wärter: "Es sieht so aus als wolle sie von jetzt an ihre Strafe in ruhe absitzen."
Kato: "Hah... Jeder will die Freiheit. Sie selbstverständlich auch. Sie wartet nur auf eine günstige Gelegenheit."
Nach dem Gespräch sieht man noch länger wie ein Wärter mit ein paar Gefangenen über den Hof geht. Von dem gerufenen "Hey Anna!" kann man nur noch "Anna" heraushören. Der Anfang fehlt auf der Tonspur.
22 Sek.


22:57 Min.
Die Frau wartet eine Sekunde länger bevor sie redet. Des Weiteren wurde in der Deutschen Kinofassung auch das "Was soll denn der" von der Tonspur entfernt. Auffällig da sie ja trotzdem noch den Mund bewegt.
1 Sek.


24:23 Min.
Die Frauen gehen länger über den Hof.
7 Sek.


24:32 Min.
Als die Frauen über den Hof gehen fehlt eine kleines Stück in der eine der Frauen: "Dieser scheiß Kerl! Wollte uns doch wirklich in die Falle locken." sagt. Auffälliger Cut.
4 Sek.


28:25 Min.
2 Frauen klettern länger an der Hängeleiter hoch.
6 Sek.


38:34 Min.
Durch den Cut ist das "fen" von "Helfen" nicht mehr zu hören.
Die Kamera fährt näher an den Brief heran. Anschließend sagt Kato noch etwas zu einem Wachmann.
"Wenn man denen Chen Zees Uniform findet, wird das Hauptquartier sie zu Tode verurteilen. *hämisches lachen* Wir brauchen nur ein Stückchen davon hinein zu praktizieren". Während er den letzten Satz sagt, reißt er ein Stück Papier ab und gibt es den Wachmann. Die Kamera fährt nah auf den Zettel. In der nächsten Szene fehlt noch der Anfang wie einige Wachmänner zu der Zelle mit den Gefangenen laufen. Die Frauen haben es mitbekommen und verstecken etwas. Die Wärter treten nun in die Zelle ein. Von der Innenansicht fehlt auch noch ein kleiner Teil des Anfanges.
40 Sek.


38:46 Min.
Die Gefangnen werden länger durch den Gang geführt und die Wachmänner durchsuchen minimal länger die Zelle.
6 Sek.


38:54 Min.
Der Wachmann holt noch eine Glasscheibe unter einer Kiste hervor.
3 Sek.


39:20 Min.
Die Frauen hüpfen etwas länger. Anschließend bückt sich der Befehlshabende Wachmann nach unten und durchwühlt etwas länger die Klamotten der Frauen.
8 Sek.


41:04 Min.
Die beiden Frauen lieben sich etwas länger unter der Decke.
4 Sek.


52:00 Min.
Das Verhör des Ministeriums dauert länger.
Kontrolleur 1: "Die Handlungsweise von Direktor Kato ist uns hiermit dargelegt worden, obwohl sie manchmal nicht ganz einleuchtend ist".
Kontrolleur 2: "Dem Gesetz zufolge, dürfen wir nur auf da Resultat schauen und daran sollten wir uns halten."
Wachmann 1: "Es ist doch alles gut ausgegangen! Er hat jedenfalls dafür gesorgt dass keiner aus Tiger-Hill entfliehen konnte."
Kontrolleur 3: "Aber 18 von ihnen sind verbrannt!"
Kontrolleur 1: "Ach, aber das waren alles doch nur gefangene."
Kontrolleur 2: "Sind gefangene denn keine Menschen?"
Leitender Kontrolleur: "Ach, regen sie sich doch nicht so auf mein lieber. Die Hautfrage bleibt nach wie vor ob Kato die Gefangenen absichtlich aus den Weg räumen wollte."
Kontrolleur 1: "Ach, nein, das kann ich nicht glauben. Da müsste doch zunächst einmal bewiesen werden, das Kato einen wirklich so unglaublichen Hass auf die Gefangenen hatte.

Während des Gespräches bringt ein Wärter (der sich auch selbst bei der Gefangenen eingesperrt hat) in den Raum geführt. Der Wärter sagt, dass diese Gefangene eine Aussage machen möchte. Einer der Kontrolleure meckert weshalb hierfür eine Untersuchung eingeleitet wurde. Nachdem der leitende Kontrolleur ihn zurecht gewiesen hat, sagt die Gefangene dass sie bezeugen kann das Kato mehrmals versucht hat die Gefangene Chen Zee in Block 6 zu töten. Anschließend springt Lato auf und sagt zu ihr das es Unsinn sei und fragt sie wie sie es beweisen will. Daraufhin schnappt sie sich seine Hand und zeigt den Anwesenden die Wunde an seinem Handgelenk. Die Anwesenden schütteln den Kopf.


In der nächsten Szene wird die Frau zurück in ihre Zelle gebracht und redet noch etwas mit ihren Mitgefangenen über Kato und darüber ob er nun verurteilt wird oder nicht.


Nach dieser Szene sind noch ein paar Zeitungsausschnitte zu sehen, während ein Sprecher erzählt, dass die Presse für die Gefangenen ist, allerdings ignoriert die Regierung die Öffentliche Meinung und will Kato keinen Prozess machen. Um die Spannung zu beruhigen wird eine große Bestattungsfeier abgehalten. Die Ansammlung der Gefangenen ist auch noch etwas wenig zu sehen.


183 Sek.

54:52 Min.
Das Gerangel mit den Wärtern ist etwas länger.
3 Sek.


54:56 Min.
Das Gerangel bei der Einäscherung geht länger. Einer der Wärter (derjenige der für die Mädchen ist) bittet seine Kollegen die Gefühle der Mädchen zu respektieren. Ein anderer Wärter fragt daraufhin einen Kontrolleur was sie nun machen soll. Dieser sagt plump "beerdigen". Daraufhin wird die Einäscherung gestoppt. Anschließend sieht man das Gefängnis und den Friedhof bei Nacht. Hunde schnuppern an einigen Gräbern. Danach ist noch etwas länger die Frau im Grab zu sehen wie sie anfängt sich zu befreien. In der geschnittenen Kinofassung hört man während man schon die Frau unter der Erde sieht noch für eine Sekunde den Ton der Einäscherung. Ziemlich schlecht und unprofessionell geschnitten.
73 Sek.


54:58 Min.
Die Frau befreit sich etwas länger aus dem Sarg.
7 Sek.


56:53 Min.
Hier wurde das "fach" von Einfach abgeschnitten. Möglicherweise ein kurzer Filmriss. Komischerweise sagt er anschließend: "sagen sie es nicht". In der Originalfassung sagt er aber "melden sie es nicht".
1 Sek.

57:37 Min.
Der Mann dreht sich etwas langsamer um (Filmriss?).
1 Sek.


65:25 Min.
Anna wird noch gefoltert. Da keiner der beiden sagt wer ihr geholfen hat, drückt einer der Männer Anna ein heißes Eisen an den Unterköper (Genitalbereich?) und quält sie.
50 Sek.


66:04 Min.
Etwas längere Ansicht der Frau bevor die sich zur Seite dreht. Möglicherweise ein Filmriss.
1 Sek.

73:46 Min.
Die beiden flüchtenden klettern etwas länger dem Berg hoch (kurz vor diesem Cut folgt auch noch ein kurzer Filmriss (0,5 Sek.)).
Die Wachmänner schauen sich das brennende Wrack an. Einer von ihnen geht zum Befehlshaber (der vorhin auch Anna gefoltert hat) und sagt dass sie keine Leichen gefunden haben. Nach kurzer Überlegung schaut der Befehlshabende Richtung Berg und merkt, das sie ausgetrickst worden sind. Anschließend sieht man wieder die beiden flüchtenden über den Berg klettern.
51 Sek.


75:58 Min.
Die beiden Flüchtenden fahren mit dem Schienenfahrzeug länger aus dem Bild. Die nachfolgende Ansicht ist auch noch etwas länger.
5 Sek.


76:02 Min.
Längere Ansicht der Verfolger auf ihrem Schienenfahrzeug.
6 Sek.


83:43 Min.
Der Mann dreht sich länger um bevor der die Frau anpackt. "...liebe nicht würdigt" wurde wegen dieses auffälligen Cuts um 2 Sek. nach hinten verschoben. Nur blöd das in diesem Moment die Frau eigentlich nichts mehr sagt und ihren Mund absolut gar nicht bewegt....
2 Sek.


86:08 Min.
Die Kamera schwenkt noch auf die beiden Personen neben dem Richter.
Im Saal wird noch lautstark über das Urteil gestritten.
Danach ist die Ansicht des Richters bevor er auf den Tisch hat etwas länger.
8 Sek.


86:16 Min.
Die Freunde des freigesprochenen Kato zeigen noch auf die vier Frauen. Dieser ist sichtlich erfreut und breitet seine Arme aus.
3 Sek.


86:18 Min.
Kato geht auf die Frauen zu und nimmt sie in den Arm. Plötzlich fährt ein Auto hervor und hält an. Die hintere Tür öffnet sich und eine Frau (die geflohen ist) steigt aus.
17 Sek.


86:38 Min.
Längere Seitenansicht eines angeschossenen Mannes welcher sich gegen eine Steinwand lehnt.
10 Sek.


86:58 Min.
Der zweite Schuss auf den Mann fehlt.
0,5 Sek.


Während der Schlägerrei vor diese Cut sind viele Filmrisse vorhanden die wie Cuts aussehen.
87:21 Min.
Die Deutsche Kinofassung endet mitten während der Schlägerei mit einem Schwarzbild. Es fehlt wie sich ein paar Leute gegenseitig auf den Kopf schlagen. Zum Schluss fährt der Wagen langsam aus dem Bild und es wird "The End" eingeblendet.
35 Sek.
Dieser Schnittbericht ist ausschließlich für www.schnittberichte.com bestimmt. Eine Veröffentlichung auf anderen Seiten ist nicht gestattet!

Kommentare

04.09.2010 22:19 Uhr - Black Papst
Ich hab den Film in einer Filme-Box.
Mir ist da schon aufgefallen das daa was fehlt.
Fnad den Film aber auch in der Fassung nicht besonders gut..

15.10.2010 03:46 Uhr - Duebel
Zwischen ihren Schenkeln befindet sich eine scharfe Scheide
Ein guter Freud, ein echter Freud, ein schöner Freud, so schön als man ihn nur verlangen tun kann, wir haben schon lange so keinen gehabt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Der goldene Handschuh
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD 30,99
BD 3D 25,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Shining
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 29,99



Friedhof der Kuscheltiere
4K UHD/BD 34,99
BD Steelbook 24,99
Blu-ray 15,99
DVD 14,99



The Bad Man
BD/DVD Mediabook - Uncut Fassung
Cover A 44,99
Cover B 44,99
Cover C 44,99
Cover D 44,99



John Wick: Kapitel 3
4K UHD/BD 39,99
Blu-ray 19,99
DVD 16,99
prime video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)