SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

B.T.K. - Bind. Torture. Kill.

zur OFDb   OT: B.T.K.

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,65 (31 Stimmen) Details
07.12.2008
Mike Lowrey
Level 35
XP 37.454
Vergleichsfassungen
SPIO/JK ofdb
Freigabe SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
BBFC 18 ofdb
"Bind. Torture. Kill.", dafür steht die Abkürzung "B.T.K.", der Titel dieser Direct-to-Video-Produktion aus dem Jahr 2008. Mit Jason-Darsteller Kane Hodder hat man für bestimmte Käuferschichten sogar einen vergleichsweise bekannten Namen im Programm. Die reißerische Namensgebung basiert auf einem realen Serienkillerfall aus den USA und erzählt die Geschehnisse in etwa nach.
Was den Film für viele sicherlich interessant macht, ist das Hickhack um die Zensur, die ihn in Deutschland begleitet. Obwohl man das Machwerk im Vergleich zu Goregranaten wie Frontier(s) oder Inside fast als harmlos bezeichnen kann, darf bezweifelt werden, dass man ihn im deutschsprachigen Raum in großer Stückzahl ungeschnitten antreffen wird können. Bei der FSK hatte der Film keine Chance und selbst die Juristenkomission der SPIO hatte etwas auszusetzen. Für ihr leichtes Siegel "keine schwere Jugendgefährdung" wurden drei Schnitte verlangt. Es ist nicht bekannt, ob die unzensierte Form mit der schweren JK-Freigabe "strafrechtlich unbedenklich" erscheinen hätte können.
Der Schritt vom Label KSM, die zensierte JK-Fassung auf den Markt zu bringen, hat wohl eher mit Werbeinteressen zu tun. Nach Auffassung der SPIO sind Filme mit einer "schweren JK" wie indizierte Medien zu behandeln und dürfen dementsprechend nicht öffentlich ausgestellt und beworben werden. Zwar hat die SPIO keine Kompetenz, dies rechtlich festzusetzen - für eine Indizierung zuständig ist nach wie vor allein die BPjM - dennoch beugen sich viele Verkäufer in der Praxis der rechtlichen Einschätzung der SPIO, weshalb die schwere JK in der Praxis wie ein Werbeverbot wirkt.
Ähnliches wurde vor kurzem auch durch Splendid bei Manhunt Backwoods Massacre so gehandhabt. Natürlich tröstet das den Filmfan nur wenig, doch mittlerweile wurde die ungekürzte, deutschsprachige Fassung von NSM Records in Österreich veröffentlicht. Ein Import kann hier also Abhilfe schaffen.

B.T.K. ist mittlerweile von der BPjM auf Liste A indiziert worden.

Verglichen wurde die geschnittene SPIO/JK-DVD (keine schwere Jugendgefährdung) von KSM mit der ungeschnittenen UK-DVD (BBFC 18) von Lionsgate.

3 Schnitte = 117,44 Sekunden bzw. ca. 1 Minute 57,5 Sekunden
Weiterer Schnittbericht:
Keine Jugendfreigabe - BBFC 18

Meldungen:
B.T.K. erscheint in 3 Fassungen (29.10.2008)
B.T.K. - Unzensiertes Österreich-Release im Februar (31.01.2010)

0:28:44: Dennis würgt die Frau wesentlich länger mit der Plastiktüte. Zwischenschnitte auf sie und ihn im Wechsel. Schließlich lässt er von ihr ab, weil er denkt, dass sie tot sei, doch kurz darauf schnappt sie Luft und Dennis beginnt das Prozedere von Neuem. Dann setzt auch die JK-Fassung wieder ein.
54,2 Sec.


0:49:56: Die JK zeigt noch, wie Dennis mit der Schaufel von fern mit der Schaufel in sein in der Grube liegendes Opfer sticht. Es fehlt jedoch der weitere Verlauf der Szene. Zwischenschnitte auf das Mädchen, das ein schmerzverzerrtes Gesicht macht und röchelt. Ansichten von Dennis, wie er die Schaufel mit Kraft weiter in sie hineindrückt. Schließlich eine Nahaufnahme der Schaufel, die in der blutigen Bauchwunde steckt. Dann zieht er die Schaufel heraus.
19,72 Sec.


1:03:17: Man sieht Dennis, wie er sein Opfer anspricht, er beschreibt ihr den Erstickungsprozess. Die Atmung ginge weg, das Herz schlägt, das Hirn rast. All der Schmerz ginge weg, wenn die Halluzinationen anfangen. Die Bilder des Lebens zögen an einem vorbei, was wunderschön sei.
43,52 Sec.
Die geschnittene DVD wurde uns freundlicherweise von KSM zur Verfügung gestellt.

Cover der geschnittenen DVD von KSM


Cover der ungeschnittenen DVD von Lionsgate

Kommentare

07.12.2008 00:06 Uhr - J.Carter
War ja wieder klar, daß der zugunsten einer "leichten" JK geschnitten wird. Diese "leichte" und "schwere" JK-Unterscheidung war die dämlichste Erfindung überhaupt. Dadurch wird wohl kein Film mehr uncut nach Deutschland kommen der brutaler ist als die Schlümpfe.

07.12.2008 00:06 Uhr -
Na,dat gibt bestimmt wieder n' ösi realease!

07.12.2008 00:12 Uhr -
NÄ, der war sowas von langweilig und wurde in meinen Augen sehr lahm und spannungsarm erzählt, dennoch ein Witz wiviele Labels 'Schiß' vor ner schweren JK zwecks ner Indizierung haben obwohl doch der Gang in die Videothek mit etwas Grips und Interesse danach völlig ausreichen sollte obwohl im Endeffekt eh alles aufm Index landet früher oder später... :D leicht schwer...scheiß auf die Jugend !! Ein Großteil benimmt sich im real Life eh schon unter aller Sau !!! die ( Meisten ) haben was anderes zutun als sich Filme anzusehen :DD z.b. planlos wie blöd in der Gegend rumstehen etc. :DDD gefährdend loooooool

07.12.2008 00:15 Uhr - Prince Goro
Kane Hodder als ''ernsthaften'' Schauspieler werd ich mir dank des 'Ed Gein: The Butcher of Plainfield' mit Sicherheit nicht mehr geben.

Mit (Jason)Maske hat er mir besser gefallen, das erinnert mich irgendwie an sido. ;)

07.12.2008 00:19 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Ich fand den Film eigentlich ganz okay. Kein neues Meisterwerk, aber auch nicht wirklich schlecht. Gutes / solides Mittelmaß würde ich sagen. Kane Hodder macht seine Sache auch so weit gut.
Warum diese drei Schnitte für eine leichte JK nötig waren, ist für mich allerdings völlig unverständlich. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte man die ungeschnittene Fassung mit einem "Keine Jugendfreigabe" versehen sollen und gut wär's gewesen.

07.12.2008 00:37 Uhr - J.Carter
Aber eigentlich überrascht das mich nicht mehr daß der geschnitten ist zwecks der Freigabe. Ich reagiere inzwischen auf "SPIO/JK: keine schwere JG" genauso wie auf das rote FSK Zeichen: besser im Regal stehen lassen. Besonders wenn das Wort TORTURE darauf steht.

07.12.2008 01:35 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.309
oh mann haben die mal wieder den schwanz eingezogen wegen der schweren JK. Raffen die nich dass der Film so oder so auf Liste A oder B kommt? Einfach die fsk:KJ dvd mit dem zusatz "geschnittene Fassung" veröffentlichen, dann wissen die auch dass es ne uncut geben muss und weden diese auch in videotheken finden. Diese Leichte JK war ne scheiß Idee. Die Labels sollen endlich wieder nur Filme mit harter JK veröffentlichen, dann werden auch wengistens uncut verleih zu kriegen sein wenn er dann so durchkommt.

07.12.2008 04:09 Uhr - Bob
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
1. 07.12.2008 - 00:06 Uhr schrieb J.Carter
War ja wieder klar, daß der zugunsten einer "leichten" JK geschnitten wird. Diese "leichte" und "schwere" JK-Unterscheidung war die dämlichste Erfindung überhaupt. Dadurch wird wohl kein Film mehr uncut nach Deutschland kommen der brutaler ist als die Schlümpfe.


Die Industrie wollte die Unterscheidung. Ohne diese wären zweifelsohne mehr Film nur stärker gekürzt als FSK Version erschienen. Es ist also nicht "die dämlichste Erfindung überhaupt".

07.12.2008 10:22 Uhr - J.Carter
Tatsache? Vor der Einführung dieser Trennung gab es meist 2-3 Fassungen: ab 16 (stark geschnitten), ab 18 (weniger stark geschnitten) und SPIO/JK (ABSOLUT UNGESCHNITTEN). Jetzt gibts nach wie vor 2-3 Fassungen, nur mit dem Unterschied daß die SPIO/JK keinen CEnt mehr wert ist, da ebenfalls CUT.
Und die größte Farce dabei, die SPIO/JK FAssung wird eh indiziert! Trotz Schnitte, trotz keiner schweren JG. Sorry, aber wenn das nicht dämlich ist?

07.12.2008 11:52 Uhr -
Leichte "JK" oder schwere "JK" spielt im Prinzip keine Rolle, da der Otto Normalverbraucher sowieso nicht weiß was das bedeutet. Der "Normalo" der sich nicht so explizit mit Zensur befasst wie wir echten Horrorfans leiht oder kauft das Ding eh. Genau das wissen die Labels auch und verdienen so immer noch genug. Und wenn dann noch über Ösiland vertrieben wird, fliesst noch zusätzliches Geld. So sieht das aus, traurig aber leider wahr!

07.12.2008 13:31 Uhr -
@J.C.: Die SPIO/JK stand vor einigen Jahren auch nicht immer für 100% Uncut, war dem Zeichen schon immer etwas skeptisch...siehe auch Crow 3 das NUR mit ner SPIO/JK erschien und dennoch um etwas mehr als 2 Minuten geschnitten war. Von der TV-Ausstrahlung mal ganz zu schweigen....ob TCM oder LHOTL, alle JK und alle Cut -,- das Gebrabbel mit leicht und schwer kam doch danach erst und Fakt ist einfach das Deutschland sich dabei völlig lächerlich macht. Aber was will man tun ?? kannst den Bundesprüfstellen und z.t. Labels nur eins auswischen in dem man entweder zum Import greift oder auf sonstiges umsteigt ;) da aber selbst bei der FSK noch Wunder geschehen können ( siehe Joy Ride 2 ) heissts weiterhin mit offenen Augen durch die Einkäufe zu gehen und besonders einen Blick auf dieser Seite zu erhaschen...

07.12.2008 16:12 Uhr - J.Carter
Ich sagte MEIST. Und zu The Crow: wer sich außer dem genialen 1. Teil eines der Sequels antut: selber Schuld!
L(ast) H(ouse) O(n) T(he) L(eft) ist übrigens beschlagnahmt - und deshalb cut. TCM wurde uncut vö aber kurz danach wieder einmal beschlagnahmt (eigentlich eine Umverschämtheit den Film in der heutigen Zeit noch zu beschlagnahmen).
Fakt ist aber: bis auf ein paar Ausnahmen und die vorher beschlagnahmten Titel waren die JK Filme ÜBERWIEGEND uncut. Heute sind sie ÜBERWIEGEND cut.

07.12.2008 16:29 Uhr -
@J.C.: Mir ist durchaus bekannt das die 2 beschlagnahmt sind, dennoch kämpfte man für ne Freigabe und da damals eine JK für überwiegend Uncut stand mussten die 2 mal sein....

07.12.2008 17:37 Uhr -
Selbst Wake of Death gabs nicht Uncut, trotz SPIO/JK die sich an einem Bohrer störten ~rolleyes~

Zu BTK nochmal, eindeutig nicht mein Ding :P

07.12.2008 17:48 Uhr - J.Carter
Ne, B.T.K. ist denk ich mal ein Film den man sich höchstens einmal ansieht (uncut). Aber bloß nicht kaufen.
Da war Hodder wesentlich besser in Jason goes to Hell.

07.12.2008 20:02 Uhr - bleedingoutmysoul
Wenn der für ne schwere JK nicht geschnitten hätte werden müssen dann ist die lecihte wiedermal ne echte Verarsche...
-.-

07.12.2008 21:39 Uhr -
zu Kane Hooder und B.T.K: Glaube kaum das er den Film retten kann, er gefällt mir als Jason sowieso viel lieber :-)

Am 07.12.2008 - 17:48 Uhr schrieb J.Carter
Ne, B.T.K. ist denk ich mal ein Film den man sich höchstens einmal ansieht


In diesem Punkt sind wir 100% einer Meinung =)

08.12.2008 03:16 Uhr - CiNETiME
war echt bleiender stoff, 2 mal eingeschlafen beim Versuch den komplett anzugucken

langweilig²

28.05.2009 19:57 Uhr -
@J.C.: Jedem seine Meinung aber die Sequels zu The Crow sind mit Ausnahme vom 4. Teil noch LANGE nicht so schlecht wie manche glauben ;)

10.03.2010 20:40 Uhr - Tele5
Habe mir trotz der vielen negativen Kritiken die Uncut-Fassung gekauft und fand den Film ganz gut gemacht, 7/10 Punkte sind IMO gerechtfertigt, so schlecht ist er nun auch wieder nicht.

13.11.2011 21:53 Uhr - megamoviefreak1
Wieso bringt das label den film nicht uncut raus egal ob schwere jk ist doch behindert in 2 von 3 fällen wird es doch sowieso indiziert so wie hier unnötig
ps. der film ist ganz gut aber nur uncut versteht sich 7/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Escape Room - Das Spiel geht weiter
Blu-ray 15,99
DVD 13,99



Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel
Blu-ray Steelbook 37,99
Blu-ray Digipack 39,99
Blu-ray 1-7 Digipack 159,99
Blu-ray 1-7 Ult CE 299,99
Blu-ray 35,99
DVD 27,99
DVD Digipack 34,99
DVD1-7 Digipack 124,99
amazon video 19,99



Dracula - Hammer Edition

SB.com