SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Sylvester Stallones Aufstieg zum internationalen Action-Star im Zensurüberlick.
Sylvester Stallones Aufstieg zum internationalen Action-Star im Zensurüberlick.
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Das große John Woo-Action-Special
Das große John Woo-Action-Special

The Good, the Bad, the Weird

zur OFDb   OT: Joheun Nom Nappeun Nom Isanghan Nom

Herstellungsland:Südkorea (2008)
Genre:Abenteuer, Action, Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,79 (24 Stimmen) Details
29.03.2009
Muck47
Level 35
XP 44.799
Vergleichsfassungen
Internationale Fassung ofdb
Korea-Fassung ofdb

Vergleich zwischen der Internationalen Fassung und der Korea-Fassung (beide vertreten auf der koreanischen DVD von CJ Entertainment)


- Internationale Fassung: 129:55 min mit Abspann in NTSC
- Korea-Fassung: 135:19 min mit Abspann in NTSC

- 30 geänderte Stellen (abweichende Credits nicht miteinbezogen), inklusive
* 7x alternatives Bildmaterial
* 13 Stellen, an denen nur die internationale Fassung länger ist
* 1 Umschnitt

- Differenz: 324,1 sec (= 5:24 min)



Der Film


Wie unschwer am Titel zu erkennen ist, orientiert sich der koreanische Regisseur Kim Ji-woon (A Bittersweet Life, A Tale of Two Sisters) bei seinem skurrilen Genre-Mix grob an Leones Klassiker The Good, The Bad & The Ugly aka Zwei glorreiche Halunken.
In beiden Filmen irren drei Charaktere umher auf der Suche nach einem Schatz, dabei kommt es hier jedoch wirklich im Minutentakt zu wüsten Schießereien und es wird mit Filmzitaten um sich geschossen. Das Ganze wurde natürlich mit etwas einheimischer Geschichte aufgepeppt, der Film spielt in den 30ern und vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen japansichen Truppen und koreanischen Widerstands-Kämpfern. Bei der Inszenierung seien wohl besonders die ausgetüftelte Kameraarbeit und der gute Soundtrack hervorzuheben.

Der Film war dieses Jahr auch auf den Fantasy Filmfest Nights in deutschen Kinos zu bewundern. Ein Jahr zuvor konnte man dort schon Takashi Miikes japanische Western-Variante Sukiyaki Western Django sehen, der Ji-woons "Kimchi Western" letzten Endes ein wenig voraus war mit der Idee, einen asiatischen Western auf die Leinwand zu bringen - die Filme lassen sich aber nur oberflächlich vergleichen.



Die Fassungen


Es ist gerade bei Filmen aus dem asiatischen Raum keine Besonderheit, dass eine internationale Fassung erstellt wird, die den ein oder anderen Handlungsstrang missen lässt.
Bei The Good, The Bad, The Weird fällt diese in der Summe um rund 5 Minuten kürzer aus als die Korea-Fassung, enthält jedoch auch die ein oder andere neue Szene.
Besonders auffällig ist einerseits, dass man im Korea-Cut mehr von der Widerstandsgruppe sieht und so auch mehr über die Hintergründe erfährt, andererseits das alternative Ende. Während die internationale Fassung relativ im Dunkeln lässt, wer den Showdown überlebt hat und wie es nun weiter geht, zeigt die Korea-Fassung noch zwei zusätzliche Szenen mit den Hauptcharakteren, wobei u.a. eine Referenz an Leones Für eine Handvoll Dollar zu finden ist.


Die internationale Fassung lief zuerst auf dem Cannes Filmfestival und vermutlich auch auf den Fantasy Filmfest Nights in Deutschland.
Zu einer deutschen Heimkino-VÖ gibt es bislang noch keine konkreten Angaben, die Verleihrechte liegen zumindest schonmal bei Splendid Film.


Glaubt man einer Aussage vom Verleiher CJ Entertainment, so entspricht das deutlich abgewandelte Ende der internationalen Fassung der ursprünglichen Vision von Regisseur Kim Ji-woon.
Beide Fassungen haben jedenfalls ihre Vorteile und wer sich nicht entscheiden kann, ist mit der Special Edition aus Korea bestens bedient. Auf 3 DVDs sind beide Filmfassungen sowie eine Menge Bonusmaterial enthalten, englische Untertitel sind auch dabei.




Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Internationale Fassung in NTSC-Geschwindigkeit (Korea-Fassung in NTSC-Geschwindigkeit)
angeordnet
Weitere Schnittberichte:

Credits
00:44-01:02 (00:44-01:07)

Die Credits sind in der internationalen Fassung (= IF) auf Englisch zu sehen.
Außerdem nennt nur die Korea-Fassung (= KorF) hier schon den Regisseur.

KorF 5,5 sec länger

Internationale FassungKorea-Fassung



Kurz darauf kommen nur bei der KorF noch drei weitere Einblendungen.



Alternatives Bildmaterial / Credits
01:37-01:51 (01:42-02:10)

In der IF weitere englische Credits-Einblendungen und die Frage von dem Auftraggeber aus dem Off, ob er Park Chang-yi kennen würde.

Die KorF stellt hier schon ein erstes Mal Park Do-won / The Good vor.
Er kommt ins Zimmer und man sieht eine Frau, die ihn wohl zu der koreanischen Widerstandsbewegung gebracht hat, Song-yi.
Eine andere Frau aus der Widerstandsbewegung kommt im Anzug herein.

Dann sieht man den Mann auch bei seiner Frage nach Park Chang-yi.

KorF 13,2 sec länger




01:54-01:55 (02:13)

In der IF sieht man das Dokument in den Händen etwas früher.

+ 1 sec



Alternatives Bildmaterial
02:06-02:15 (02:24-03:15)

Weitere Credits-Einblendung in der IF. Dann im Anschluss eine alternative nähere Aufnahme von dem Auftraggeber.

In der KorF eine kurze Szene mit The Good und der uniformierten Frau aus der koreanischen Widerstandsbewegung, die ein wenig mehr über die Hintergründe der einzelnen Gruppen sowie The Goods Absichten verrät.

Frau: "Kanemaru will be on the train to North Manchuria with a map. That map is very important to us. We need it."
The Good: "And why should I help you?"
Frau: "'Cuz there's money in it."
The Good: "It depends on the amount."
Frau: "What's the reward money on Park Chang-yi's head? Will that be enough?"
The Good: "Not bad."
Frau: "We have no other choice but to pay you to do this. So don't screw up."

Nun sieht man ein weiteres Gespräch von dem Auftraggeber; "Remember! You've never set eyes on that map, understood?"
Mann: "Of course, sir."
Auftraggeber: "Now, go. Your job is to get on the train."

KorF 42,6 sec länger




Zusätzliches Material internationale Fassung
02:37-02:39 (03:37)

In der IF dreht sich die Figur etwas länger.

+ 2,6 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
03:00-03:01 (03:58)

Park Chang-yi / The Bad ist etwas länger in Großaufnahme zu sehen.

+ 0,7 sec



Alternatives Bildmaterial
03:14-03:17 (04:11-04:19)

In der IF ist das Zugticket knapp 1 sec länger zu sehen und dann The Bad etwas früher.

Die KorF geht kurz zu The Good, der sich vorbereitet bzw seine Waffe lädt.

KorF 4,2 sec länger




Bis zur 6. bzw 7. Minute dann immer zwischendurch weitere Credits.

Internationale FassungKorea-Fassung



42:33 (43:35-43:43)

Mehr Dialog zwischen The Good und The Weird.

The Good: "The independence army wants it, not me."
The Weird: "Independence army, my ass. Think I'd fall for that?"

8,4 sec



71:41 (72:51-72:58)

The Good sagt noch etwas zu The Weird; "The map and Chang-yi's head will get me 6000 won. I'll hand over the map as soon as I get Chang-yi. Just hope he takes the bait soon."

Der erste Satz war schon bei der vorigen Aufnahme von The Weird aus dem Off zu hören und wurde nur auf der Tonspur vorgezogen.

6,4 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
71:48-71:49 (73:05)

The Weird ist in der IF unbedeutend früher zu sehen.

+ 0,5 sec



74:17 (75:33-75:40)

The Good ist früher zu sehen und sagt: "Every Korean has a sad story."

7,6 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
74:19-74:23 (75:42)

Dafür zeigt die IF ihn länger und er spricht The Weird noch onscreen an ("Yoon Tae-goo!"), während dies in der KorF über die folgende Aufnahme von The Weird aus dem Off zu hören ist.

+ 3,7 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
75:31 (76:50)

The Good ist in der IF minimal länger zu sehen.

+ 0,3 sec



83:16 (84:35-85:25)

Nur in der Korea-Fassung wacht The Weird nochmal aus seiner Opium-Betäubung auf, außerdem schon hier eine kurze Szene mit The Good, die in der IF erst etwas später folgt.

Suh (der Unabhängigkeitskämpfer) will gerade zu ihm vorschreiten, da wacht The Weird auf und meint verwirrt: "Wait! Didn't I already say that? I said it twice, right? I did, didn't I? Right girls? Stop smoking. Tell 'em to stop, man. Girls, I can't think with all this smoke!"
Sein Gesicht verformt sich nochmal und von dieser Aufnahme wird übergeblendet zum draußen umher reitenden The Good.

49,7 sec



Umschnitt / Zusätzliches Material internationale Fassung
83:36-83:52 (85:45)

Hier wird in der IF die Szene mit The Good wieder eingefügt.
Kleiner Unterschied: die erste Einstellung ist am Anfang länger, man sieht hier noch ein im Wasser reflektiertes Haus, bevor der Pferdefuß herein tritt.

+ 16,5 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
86:40-86:44 (88:33)

In der IF gibts noch eine zusätzliche Aufnahme von etwas weiter weg, als The Weird und die Kids durch die Wüste fahren.

+ 3,8 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
87:04-87:18 (88:53)

Der Dialog beginnt in der IF deutlich früher, der Mann meint: "I heard about what happended at the Ghost Market. The thugs there are pretty rough."
The Bad erwidert: "You say you have something for me?"

+ 13,9 sec



87:48 (89:23-89:55)

Nach dem Befehl von Capt. Ishihara sieht man noch ein Gespräch zwischen den Widerstandskämpfern, wobei deren Absichten deutlich werden.

Brillenträger: "It's not just some secret facility. It's Japan's last source of funds to finance the war."
General: "So the rumor was true."
Frau: "We must destroy it before the Japanese get to it.
Mann: "Wait, Na-yun! We can't rush into something like this!"
Frau: "General! Make your decision, sir! There's no victory without bloodshed!"
Brillenträger: "We don't have the forces to take 'em on, now!"
Frau, zum General: "Give us the command, sir!"

32,3 sec



89:00 (91:07-91:30)

Hier fehlt eine kurze Szene, in der die uniformierte Frau im Lager nach The Good sucht und von Song-yi nur angemeckert wird.

Frau: "Where's Do-won?"
Song-yi interessiert das offensichtlich nicht; "How would I know? Just 'cuz I work in a dump like this."
Die Frau meint noch "This is an urgent matter!" und reitet dann davon.
Aus dem Off hört man ihre Worte: "They're headed for the Korean shelter on the great plain, now! The Japanese troops are headed there, too! Hurry! Go!"

23 sec



94:22 (96:52-96:59)

In der IF fehlen ein paar kurze Szenen vom Schlachtfeld, nichts wirklich Besonderes.

6,5 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
102:57-104:13 (105:34)

Nur in der IF sieht man hier noch, wie The Weird Dynamit anbringt, um die japanische Armee zu stoppen.

Zuerst wird der umher reitende The Good gezeigt, der den davon fahrenden The Weird erspäht.
Der hält an und bringt ein paar Stangen Dynamit vom Rücksitz an einer Felswand an.
Die japanische Armee ist ihm dicht auf den Fersen und schießt, The Weird läuft davon und duckt sich hinter seinem Auto. Seine eigenen Schüsse treffen das Dynamit nicht, doch von oben zielt auch The Good darauf.
Alles explodiert und die japanische Armee bleibt auf der anderen Seite zurück, The Weird fährt davon.

+ 75,5 sec



Alternatives Bildmaterial
104:37-104:51 (105:58-106:23)

In der IF folgt die Kamera The Weird nur eine Weile aus seitlicher Perspektive, eine Einstellung.

Die KorF startet mit einer Aufnahme der Füße und fährt zum Oberkörper hoch.
Dann eine nähere Aufnahme von ihm und zuletzt eine lange Luftaufnahme, bei der die Kamera weiter zurückfährt und man The Weird schon bald nicht mehr in den unendlichen Weiten der Wüste erkennen kann.

KorF 11,5 sec länger




112:15 (113:47-113:50)

Man sieht The Weird in der KorF etwas früher.

2,5 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
112:18-112:19 (113:53)

Dafür ist er dann in der IF am Ende länger zu sehen.

Der Satz "I'm gonna play a game with you two" von The Bad aus dem Off ist übrigens in beiden Fassungen zu hören.

+ 1,2 sec



Alternatives Bildmaterial
120:38-120:41 (122:12-122:17)

The Weird wird in alternativen Aufnahmen getroffen.
In der IF zwei nahe Aufnahmen, in der KorF eine Halbtotale und dann eine nähere Aufnahme aus anderer Perspektive.

KorF 2,5 sec länger

Internationale FassungKorea-Fassung



122:18 (123:54-124:06)

Man sieht The Good ein erstes Mal am Boden, er schaut noch nach vorn, wo Song-yi steht (als Vision).
Die Folgeaufnahme beginnt dann früher, die IF setzt erst ein, als er schon nach oben schaut.

11,6 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
122:49 (124:37)

Die IF zeigt The Bad minimal früher.

+ 0,5 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
123:32-123:33 (125:20)

Die Überblende von The Weirds Händen zur Aufnahme der Wüste kommt in der IF ein klein wenig später.

+ 0,5 sec



Zusätzliches Material internationale Fassung
123:46-123:52 (125:33)

In der IF wird erst deutlich später abgeblendet bzw die Wüste ist länger zu sehen.
Da der Film hier quasi schon zu Ende ist, hört man auch nur in der IF schon Musik, bei der KorF bleibt es still.

IF 5,5 sec länger



Alternatives Bildmaterial
123:59-124:22 (125:41-128:53)

In der IF kommen hier ein paar erste Credits nach dem langen Schwarzbild.

Die KorF blendet wieder auf und lässt The Weird in einer langen Totale wieder aufstehen.
Er meint "Why am I so heavy?" und klärt die Frage selbst, indem er ganz nach dem Vorbild Eastwoods eine Kugeln abwehrende Metallplatte unter seinem Oberteil hervor zieht und wegwirft.
Nun geht The Weird zu dem in den Trümmern liegendem The Bad und stopft seinen Leichnam nach und nach mit Dynamit.
Dabei spricht er vor sich hin; "Never thought the past would come back to haunt me. Forget everything, man. You're goin' to hell anyways. This is for your trip there. Coming all this way for nothing. God damn it."
In der Tasche von The Bad stößt er dann auf ein Tuch mit Diamanten und strahlt sofort wieder.

Nach einer Weile hat sich eine ganze Armee unbemerkt hinter The Weird eingefunden und jede Menge Waffen sind auf ihn gerichtet.
Als er hochschaut, entzündet sich die Dynamitschnur und die ganze Armee schreckt bestürzt zurück.
The Weird löscht noch notdürftig, ein anderer Strang hat sich jedoch ebenfalls entzündet.
Er kommentiert "Damn luck! Shit!" und es wird abgeblendet, die Explosion hört man nur im Off.

IF 168,9 sec länger



Bei der darauffolgenden Szene mit den neuen "Gesucht"-Blättern an der Wand hat die IF weiter die verspielte Western-Musik zu bieten, die auch schon bei der vorigen Szene eingesetzt hat.
Merkwürdigerweise hört man gerade bei der KorF hingegen ab dem Moment, in dem das Foto von The Weird sieht, einen HipHop-Song dezent im Hintergrund.


Alternatives Bildmaterial
124:53-125:28 (129:24-130:38)

Ein letztes Mal laufen die Fassungen vor dem Abspann deutlich auseinander.


In der IF fährt die Kamera von der Wand weg und ein vermummter Mann (augenscheinlich The Good) geht davon. Schon dabei färbt sich das Bild Schwarzweiß und auch die folgende Aufnahme vom durch die Wüste fahrenden Motorrad ist so von Anfang an zu sehen.

Die KorF zeigt zuerst das neue Suchblatt etwas länger, dann eine weitere Szene mit The Good.
Er geht in eine Raum und fragt die dort sitzenden Männer nach dem Aufenthaltsort von The Weird.

The Good: "You know Yoon Tae-goo, right? Tell me where he is. Where's Yoon Tae-goo! You bastard!"
Auf eine kurze Pause hin erschießt The Good blitzschnell die schon unruhig gewordenen Schergen und spricht den Boss erneut an: "I'll ask you one last time. Where's Yoon Tae-goo?"

Dann folgt die Aufnahme vom durch die Wüste fahrenden Motorrad, allerdings noch in Farbe - erst als die ersten Credits einsetzen (130:38) wird es Scharzweiß.
Außerdem setzt erst hier die Western-Melodie ein, die in der IF schon seit einer Minute läuft.

KorF 39,1 sec länger




Abspann

Auch der Abspann ist in der IF auf Englisch, wie gewohnt.
Auffällig jedoch noch, dass bei der IF zwei Bilder mittendrin (neben dem Abspann werden ein paar Standfotos links im Bild gezeigt) fehlen. Das erste zeigt die in der IF gar nicht vorkommende Song-yi, auf dem Zweiten eine Schlachtszene.
Deshalb und weil am Ende noch ein paar Credits mehr bei der KorF zu sehen sind, läuft diese ein wenig länger.

KorF 14,1 sec länger

Internationale FassungKorea-Fassung
Dank für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials geht an azog !


Special Edition aus Korea mit beiden Filmfassungen (Schuber und Digi im Inneren):


Alternative Poster:




Kommentare

29.03.2009 00:26 Uhr - edding
1x
Werd ich mir definitiv mal ansehen! A Bittersweet Life und A Tale of Two Sisters haben mir auch schon sehr gut gefallen. Danke für den SB!

29.03.2009 01:06 Uhr - Evil Wraith
1x
Wow, den muss ich mir auch mal geben. Kudos für den ausführlichen SB!

Ach übrigens, @ SB-Ersteller: Lang vor Miike's "Sukiyaki Western Django" (den ich gerade in seiner japanischen Fassung trotz einiger Längen vergöttere) gab es schon den thailändischen "Tears of the Black Tiger", knallbunter Kitsch-Trash der ganz besonders nervigen Art ;) .

29.03.2009 03:10 Uhr - KungFuChicken
1x
Top SB zu einem geilen Film.
Hab ihn letzte Woche bei den Fantasy Filmfest Nights gesehen und bin mir noch Studium des SB's ziemlich sicher das dort die koreanische Fassung lief.

Und noch eine kleine Korrektur bei Szene 03:14-03:17 : Es handelt sich um ein Zugticket nicht um ein Flugticket!

29.03.2009 03:22 Uhr - Muck47
1x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
@ KungFuChicken:
Danke für den Hinweis, keine Ahnung, warum ich gerade das durcheinander gebracht habe... :)

29.03.2009 10:34 Uhr - David_Lynch
1x
Danke für den SB, war mir noch gar nicht bekannt, dass es zwei fassungen gibt...fiebere dem film sehr entgegen und warte schon seit jahren auf eine vernünftige europäische DVD mit englischen Subs.

Jetzt werde ich zusätzlich noch auf die Fassung achten... =)

29.03.2009 11:44 Uhr - Trainspotter
Ein Film, der es so richtig schön krachen lässt und auch ein wenig durchgeknallt ist. Sollte man gesehen haben. UND AUF GAR KEINEN FAll mit dem Original vergleichen.

29.03.2009 12:11 Uhr - Piggsy xxx
großartiger film -mit, wie schon erwähnt genialer kameraarbeit -
auf den FFF-nights (in köln) kam aber definitiv die internationale fassung -@ KungFuChicken sieht man doch sehr sehr deutlich am ende...

''Zusätzliches Material internationale Fassung
112:18-112:19 (113:53)

Dafür ist er dann in der IF am Ende länger zu sehen.

Der Satz "I'm gonna play a game with you two" von The Weird aus dem Off ist übrigens in beiden Fassungen zu hören.''

hier müsste es meiner meinung nach heißen: 'von the bad'
ansonsten top sb
freu mich auf die dt dvd auswertung

29.03.2009 13:03 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
@ Piggsy xxx:

Danke für den Hinweis, stimmt natürlich.
Wenn mir jetzt noch jemand sagen kann, wie der "Auftraggeber" und die "uniformierte Frau" tatsächlich heißen, bin ich glücklich... ;)


Ich konnte keine 100%ige Bestätigung finden, aber habe eigentlich aus diversen Seiten rausgelesen (Diskussionen über das Ende), dass auf dem FFFN auch die IF lief. Die Laufzeitangabe von 139 Minuten (also länger als die Korea-Fassung) macht noch ein wenig stutzig, denke aber, da hat man sich nur vertippt und mit 129 Miuten lief die IF.

Wäre schön, wenn sich noch ein Kinogänger melden könnte, bislang stehts ja 1:1 an Meinungen, welche Fassung lief... ;)

29.03.2009 14:08 Uhr - Snooper
@Muck47

laut Anfrage beim Kino lief auf dem FFFN die Korea-Fassung.

30.03.2009 09:55 Uhr - Bloody Joe
Bei uns in Stuttgart habe ich die int. Fassung auf den FFFN gesehen!

30.03.2009 20:35 Uhr - Dari73
FFFN Köln lief die Internationale

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Castle Freak



Dreaming Purple Neon
DVD Mediabook
Cover A 38,42
Cover B 38,42
Cover C 38,42



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Running Man



Evilspeak - Der Teufelsschrei
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 36,12
Cover B 36,12
Cover C 36,12



Assault on Precinct 13
VHS-Edition

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)