SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Paul Verhoevens Karriere im Zensur-Überblick: Viele Probleme mit der amerikanischen MPAA oder auch in Deutschland...
Paul Verhoevens Karriere im Zensur-Überblick: Viele Probleme mit der amerikanischen MPAA oder auch in Deutschland...

Foltergarten der Sinnlichkeit 2

zur OFDb   OT: Baba Yaga

Herstellungsland:Frankreich, Italien (1973)
Genre:Comicverfilmung, Erotik/Sex, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,33 (3 Stimmen) Details
23.09.2009
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Label X-Gabu, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 83:00 Min. PAL
Final Cut ofdb
Label Shameless Screen Entertainment, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 85:09 Min. PAL
Kinofassung = 83:00 Min.


Final Cut = 85:09 Min.


Der restliche Zeitunterschied entsteht dadurch, dass die Kinofassung auf der X-Rated DVD im NTSC Format aufgenommen wurde

Vergleich zw. der Kinofassung und dem Final Cut

Story:
Die junge und hübsche Modefotografin rettet eines Tages einen Hund davor überfahren zu werden. Die Fahrerin des Wagens stellt sich Valentina als Baba Yaga vor und bietet ihr an, sie nach Hause zu fahren. Seit dieser schicksalshaften Begegnung überkommen Valentina immer wieder bizarre Träume, die anscheinend mit Baba Yaga zu tun haben...

Über den Film:
Der Film Baba Yaga von Corrado Farina ist ein bizarrer und sehr guter, aber leider auch recht unbekannter, Mix aus Mystery, Erotikfilm und einem Hauch Giallo und hat diese einmalige 70er Jahre Atmosphäre. Zudem basiert der Film auf den Comics von Guido Crepax. Da mir dessen Werke jedoch gänzlich unbekannt sind, kann ich leider nicht sagen ob der Film viel mit den Comics gemeinsam hat.

Fassungen:
Als der Film in den 70er Jahren gedreht wurde, kürzten die Produzenten etliche Szenen, da ihnen der Film zu lang erschien. Als Regisseur Corrado Farina erfuhr, versuchte er zu retten was zu retten war. Diese Fassung kam dann auch in die Kinos und erschien später auf VHS sowie auf DVD. Erst im Jahre 2009 machte sich Farina daran, den Film in seiner urpsrünglichen Fassung zu veröffentlichen. So fügte er knapp 6 Minuten Material wieder ein (dieses weist leider eine sehr schlechte Qualität auf). Besonders hervorzuheben ist hier das zur damaligen Zeit politisch motivierte Intro, eine verlängerte Traumsequenz sowie zweimal Full Frontal Nudity der Hauptpersonen. Diese beiden Szenen waren damals übrigens ein Opfer der Zensur wie Farina erklärt. Allerdings sind die eingefügten Szenen noch nicht alle, welche die Produzenten damals entfernten. Jedoch die bislang einzig verwendbaren.

Dt. Fassung:
In Deutschland ist der Film erst Jahre 2006 von dem Label X-Rated bzw. X-Gabu in deutscher Sprache erschienen. Diese Fassung beinhaltet ebenfalls nur die Kinofassung. Zudem wurde der Film unpassenderweise "Foltergarten der Sinnlichkeit 2" betitelt und suggeriert einem eine Fortsetzung des Joe D'Amato Filmes "Foltergarten der Sinnlichkeit" von 1976 (Baba Yaga hingegen ist von 1973). Beide Filme haben jedoch absolut nichts miteinander zu tun (außer das mitwirken von George Eastman). Später erschien in Deutschland eine DVD für die Kaufhäuser, welche eine FSK 12 Freigabe erhielt. Ob diese jedoch gekürzt ist, kann ich leider nicht sagen.
00:00 Nur im Final Cut (FC) ist vor dem Vorspann ein Handlungsblock zu finden, der auf einem Friedhof spielt. Man sieht eine als Indianerin verkleidete Frau ängstlich durch die Gegend huschen. Dann tauchen zwei als Siedler verkleidete Männer auf, welche die Frau schnappen. Als einer von ihnen seine Hose öffnen will, um sich an der Frau zu vergehen, fällt ein Schuß. Weitere Personen treffen ein und ein Minilaster mitsamt Shamane (und Bierkasten) hinten drauf taucht auf. Dieser redet u.a. davon, dass Amerika den Indianern gehört. Die Frau zu Beginn fasst einem der Siedler in die Hose, zückt ein Messer und sticht zu. Dann fällt ein Schuß und der Shamane fällt scheinbar getroffen zu Boden. Plötzlich schlägt eine der Personen mit einem Blashorn Alarm. Ein Polizeiwagen trifft ein und der vermeintlich tote Shamane steht auf, reißt sich die Perücke vom Kopf und haut ab. Allgemeine Panik unter den Anwesenden unter denen auch Valentina zu finden ist. Es handelte sich bei der ganzen Sache um ein illegales Theaterspiel. Danach setzt wie auch in der Kinofassung (KF) der Vorspann ein.
236 Sek.



10:45 Nachdem Valentina vom Bett aufgestanden ist, ist im FC die folgende Einstellung eher zu sehen. Man sieht noch, wie sie sich ein Oberteil anzieht (sie war splitternackt). Erst als sie angezogen ist, setzt die KF wieder ein.
4,5 Sek.



14:16 Ein paar Einstellungen von Baba Yaga und Valentina sind im FC mehr enthalten.
13,5 Sek.



41:10 Im FC ist eine Einstellung mehr enthalten: Baba Yaga geht auf die in der Ringecke sitzende Valentina zu + Anfang der nächsten Einstellung in der man Baba Yaga von vorne sieht.
17 Sek.



41:13 Hier unterscheiden sich beide Fassungen: In der KF sind Einstellungen von Valentina und ein Zwischenschnitt ihres Gegners enthalten. Im FC sieht man wie Baba Yaga Valentina die Beine massiert und anschließend mit ihren Händen zwischen ihre Beine fährt. Valentina ist sichtbar erregt. Dann sieht man noch wie beide aufstehen und Baba Yaga Valentina den Umhang auszieht.
Kinofassung = 4,5 Sek.
Final Cut = 45,5 Sek.


KinofassungFinal Cut


41:18 Anfang einer Einstellung des Boxrings von oben. Baba Yaga legt den Umhang von Valentina beiseite und der Gong ertönt.
12,5 Sek.



55:28 Als Arno und Valentina die Kinovorstellung besuchen, ist im FC noch zu sehen wie sie sich vor der Vorstellung mit einem befreundeten Comiczeichner unterhalten. Dieser erzählt ihnen dass er seine Zeichnungen an einen großen Verlag verkauft hat und damit viel Geld machen wird. Valentina fragt ihn ob er dafür künstlerische Einschränkungen zu beklagen hat und der Mann meint dass dies leider von Nöten gewesen ist, um die Comics kommerzieller zu machen.
28 Sek.



67:36 Ende einer Einstellung von Baba Yaga. Sie legt ihr Gewand ab und geht splitternackt auf Valentina zu.
10,5 Sek.

US DVD mit der Kinofassung (Blue Underground)



Britische DVD des Final Cuts mit Wendecover (Shameless Entertainment)





Verschiedene DVDs




Kommentare

23.09.2009 00:05 Uhr - Bearserk
1x
Sieht sehr bizarr aus....mein Interesse ist geweckt!
Also Danke für diesen SB!

23.09.2009 00:06 Uhr - S.Madness
Warum hat man den Film nicht komplett gekürzt ?

23.09.2009 01:00 Uhr - montana
1x
@S.Madness: Warum verzichtest du nicht aufs posten solcher Luftblasen? Hört dir im wahren Leben keiner zu?

23.09.2009 06:45 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
"Foltergarten der Sinnlichkeit"... Was für ein geiler Titel xD

Sieht aber durchaus interessant aus.

23.09.2009 10:28 Uhr - ;-)LLI
1x
Immerhin mal 'ne interessante Comic-Verfilmung ;-)

23.09.2009 14:25 Uhr - Evil Wraith
Klingt freilich nach totalem Sleaze, ist aber erstaunlich sauber produziert.

Wobei... Bei der seltsamen Friedhof-LARP-Szene muss ich irgendwie an Custer's Revenge denken. Kennt noch jemand diesen unsäglichen Atari 2600-Schmarrn *lol*?

23.09.2009 15:15 Uhr - kramer820
Wenn der Film so gut ist, wie in der Beschreibung, macht aber der deutsche Titel mal wieder alles kaputt, und schreckt eventuell Interessierte bestimmt ab.

23.09.2009 15:33 Uhr - S.Madness
1x
@ montana Entschuldigung für meine Meinung. Kommt nicht wieder vor.

23.09.2009 15:59 Uhr - Bearserk
@ Evil Wraith: Ich weiß ja nicht, auf was für welchen LARPs du dich herumtreibst, aber für Custers Rache fehlt doch eindeutig ein Marterpfahl und der Pfeilregen!!! ;-D

23.09.2009 21:21 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Ne verdammt hübsche Baba Yaga, wenn man bedenkt das die eigentlich ne häßliche Hexe ist, die in einem Topf umher fliegt und Kinder frisst ö.O

Auf jedenfall ein Film den ich mir mal vormerke, denn Bizarr sieht das wahrlich aus^^

23.09.2009 22:30 Uhr - Bearserk
Vergiss nicht ihre alte Hütte Hühnerbein....

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Rasputin - Der wahnsinnige Mönch



Mile 22
Blu-ray 16,99
DVD 13,99
Amazon Video 13,99



Hardcore



The Millennium Bug
Limited Mediabook
Cover A 35,73
Cover B 36,01
Cover C 35,51



Louis de Funes - Gendarmen Blu-ray Box



Star Force Soldier
Uncut BD/DVD Mediabook
Cover A 23,99
Cover B 23,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)