SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware

Mandingo

zur OFDb   OT: Mandingo

Herstellungsland:USA (1975)
Genre:Action, Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,43 (7 Stimmen) Details
14.02.2019
brainbug1602
Level 26
XP 16.927
Vergleichsfassungen
dt. VHS (VPS) ofdb
Label VPS, VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Uncut ofdb
Label Legend Films / Paramount, Blu-ray
Land USA
Freigabe R
Verglichen wurde die gekürzte dt. VHS von VPS mit der ungekürzten US Blu-ray von Legend Films / Paramount.

Patriarch Warren Maxwell betreibt im Süden der USA eine Baumwollplantage auf der schwarzen Sklaven ausgebeutet werden. Auf der Farm betreibt er ebenfalls eine Zucht und hätte gerne mehr Mandingos, die von ihm als schwarze Herrenrasse angesehen wird. Sein Sohn Hammond schläft gerne mit den schwarzen Sklavinnen, doch soll nun endlich eine Frau finden, die ihm einen Nachkommen schenkt, der später einmal die Plantage übernehmen soll. Eine geeignete Frau findet er in seiner Cousine Blanche, doch wie sich heraus stellt kann sie in keiner Weise damit umgehen, dass Hammond auch mit den Sklavinnen schläft. Auf einer Aktion ersteigert Hammond den Mandingo Ganymede, der zudem ein guter Kämpfer ist und für die Zucht eingesetzt wird. Blanche verführt ihn um sich an Hammond für dessen Untreue zu rächen, doch als sie ein schwarzes Kind zu Welt bringt, nimmt das Unglück seinen Lauf.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Kyle Onstott, schildert Richard Fleischer in Mandingo eindringlich das Leid und die Ausbeutung der schwarzen Sklaven auf einer Baumwollplantage in den USA. Das erstaunliche an dem Film ist, dass es sich um eine Großproduktion handelt, die hervorragend besetzt (u.a. mit James Mason und Susan George) ist, sich dabei aber bei den Sex-, Gewalt- und Rassismus-Darstellungen kein Stück zurück nimmt. Der Film diente Quentin Tarantino recht offensichtlich als Inspirationsquelle für Teile von Django Unchained.

Von dem Film Mandingo scheint es grundsätzlich zwei verschiedene Fassungen zu geben. In Deutschland erschien der Film von Kinowelt auf DVD, allerdings in einer stark zensierten Fassung, wie in diesem Schnittbericht nachzulesen ist. Wahrscheinlich hat Kinowelt nicht selbst gekürzt, sondern schon eine bereits vorzensierte Fassung aus den USA erhalten, die teilweise auch alternatives Material bietet. In den USA erschien von Legend auf DVD und Blu-ray die ungeschnittene Fassung, in der alle Gewalt- und Nacktszenen enthalten sind. Die dt. VHS von VPS ist gekürzt, basiert aber im Gegensatz zur Kinowelt DVD auf dieser unbearbeiteten Fassung. Beim Kampf zwischen Ganymede und Topaz fehlen ein paar kurze Gewaltspitzen als Ganymede seinen Gegner beißt und auch am Ende wurde eine kurze Einstellung entfernt in der er von Hammond in das kochende Wasser gedrückt wird. Der markanteste Schnitt dürfte das Fehlen der Sexszene zwischen Blanche und Ganymede sein. In der VHS sieht man nur wie er durch die Tür in ihr Zimmer geht, dann folgt bereits die Szene von Warren auf dem Wagen. Es fehlt daher wie Blanche ihn erpresst mit ihr zu schlafen und die anschließende Sexszene.
Viele Szenen, die in der Kinowelt DVD fehlen, sind in der VHS aber enthalten, wie z.B. das Untersuchen auf Hämorrhoiden und auch sämtliche Nacktszenen.
Weitere Schnittberichte
Mandingo (1975) FSK 18 DVD - US-DVD
Mandingo (1975) dt. VHS (VPS) - Uncut

Meldungen


[01:14:28][01:14:27]

Während des Kampfes wird auf die blutige Beinwunde von Ganymede geschnitten.



US: 2 Sek.


[01:15:05][01:15:06]

Eine Nahaufnahme zeigt wie Ganymede in den Hals von Topaz beißt.



US: 3 Sek.


[01:15:14][01:15:17]

Als die beiden am Boden liegt, beißt Ganymede ein weiteres Mal in den Hals von Topaz.



US: 2 Sek.


[01:31:53][01:32:00]

Blanche bitte Ganymede herein. Sie will, dass er sich auf das Bett sitzt damit sie ihm eine Geschichte erzählen kann. Sie sagt, dass sie ihn der Vergewaltigung bezichtigen wird, wenn er nicht mit ihr schläft. Blanche zieht zuerst Ganymede und dann sich aus. Die beiden schlafen auf dem Bett miteinander.



Die nächste Einstellung beginnt etwas früher.



US: 7:45 Min.


[01:50:42][01:58:34]

Hammond drückt Ganymede mit der Mistgabel in das kochende Wasser.



US: 2 Sek.


[01:53:04][02:00:59]

Die VPS blendet nachdem die letzten Credits zu sehen waren auf das VPS Logo während der Song weiterläuft.



In der US ist weiterhin die Landschaft zu sehen.



VHS: 21 Sek.
US: 24 Sek.

Kommentare

14.02.2019 07:39 Uhr - Der Dicke
4x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 22
Erfahrungspunkte von Der Dicke 10.535
"More offensive than 'Mandingo'. More shocking than 'Behind the Green Door'!"

14.02.2019 09:21 Uhr - Dissection78
5x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.905
14.02.2019 07:39 Uhr schrieb Der Dicke
"More offensive than 'Mandingo'. More shocking than 'Behind the Green Door'!"

"More erotic than 'Deep Throat'. You will cream in your jeans when you see 'Catholic High School Girls in Trouble' ;)

Apropos (enthält Spoiler!):
"Im heißen Süden Amerikas, zur Zeit der Sklaverei. Die verderbte Rasse der weißen Herren züchtet eine edle Rasse von Schwarzen - die Mandingos! Die Mandingos sind nur dazu da, sich in Schönheit zu vermehren - abgerichtet auf die Spiele der Grausamkeit und der Lust! Der stärkste und schönste aller Mandingos ist Mede - und er richtet sich und seine Herrin zugrunde. Seine weiße Herrin macht sich zu seiner Sklavin. Und damit nimmt das Entsetzen seinen Lauf. Mede, der Mandingo - gekauft, dressiert, verführt, schließlich erschossen, erstochen und zu Tode gekocht."

Nein, ich bin nicht besoffen. Das ist ein Werbetext zum Film. Und ich sage: "Guten Morgen, Pawlowscher Reflex!" Steve Carvers Fortsetzung "Die Sklavenhölle der Mandingos" ist sogar noch 'scheußlicher'. Also: Anschauen! :)

14.02.2019 12:03 Uhr - Mr.Tourette
2x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Eine Perle nach der anderen: "Das Untersuchen auf Hämorriden", "Wir hoffen, daß Sie sich gut unterhalten haben" und "zu Tode gekocht"

Das alles Lesen macht Laune, der Film sicher sogar noch mehr!

14.02.2019 12:19 Uhr - Romero Morgue
3x
User-Level von Romero Morgue 5
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 383
Ist zwar schon laaaannngggeee her das ich die alte VHS gesichtet habe und es kann durchaus sein, dass meine Erinnerungen getrübt sind aber so „abscheulich“ wie es sich liest ist das gar nicht (also die Handlung als solches schon aber nicht die Darstellung). Also bitte keinen extremen Schmuddelfilm erwarten. Das ist im Grunde ein Drama und kein Blaxploitation in Reinkultur...

14.02.2019 13:01 Uhr - MrCreazil
2x
User-Level von MrCreazil 4
Erfahrungspunkte von MrCreazil 295
Laut Oliver Nöding ja ein zutiefst missverstandenes Meisterwerk:

https://funkhundd.wordpress.com/2011/12/03/mandingo-richard-fleischer-usa-1975/

14.02.2019 22:14 Uhr - Oberstarzt
14.02.2019 09:21 Uhr schrieb Dissection78
...
Apropos (enthält Spoiler!):
"Im heißen Süden Amerikas, zur Zeit der Sklaverei. Die verderbte Rasse der weißen Herren züchtet eine edle Rasse von Schwarzen - die Mandingos! ...

Nein, ich bin nicht besoffen. Das ist ein Werbetext zum Film. Und ich sage: "Guten Morgen, Pawlowscher Reflex!" Steve Carvers Fortsetzung "Die Sklavenhölle der Mandingos" ist sogar noch 'scheußlicher'. Also: Anschauen! :)

Wow, das scheint sowas von trashig zum zum Fremdschämen zu sein, das muss man sich wohl geben!

Ich bin angefixt ;-)

15.02.2019 02:53 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.905
Das ist halt ein reißerischer Werbetext, Oberstarzt.

Wobei "Mandingo", wenn man das Für und Wider betrachtet, keine pure Trashkost ist. Das schreibe ich jetzt nur aus der Erinnerung heraus - und nach einigen klärenden 'Netzrecherchen', was Crewangaben betrifft ;) Es ist eine Ewigkeit her, als ich den zuletzt mal sah. Er beinhaltet zwar stark exploitative und heute trashig rüberkommende Elemente, genauso wie melodramatische Seifenopern-Zutaten, doch er ist gleichzeitig hochwertig gemacht und toll fotografiert. Richard Fleischer hatte zuvor immerhin klassische Streifen wie "20.000 Meilen unter dem Meer", "Die Wikinger" oder "Die phantastische Reise" inszeniert. Vor (James Mason) und hinter (DoP Richard Kline, Komponist Maurice Jarre) der Kamera waren also nicht unbedingt Dilettanten am Werk. Doch der Streifen war halt ein kalkulierter Skandal, der es bei der Kritik schwer hatte, und den es SO heutzutage von keinem großen Hollywood-Studio (hier u. a. Paramount) mehr geben würde, selbst wenn "Mandingo" mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, wie oben bereits in der Einleitung beschrieben, als Inspiration für "Django Unchained" gedient haben dürfte.
Also: Für mich kein übles 'Grindsploitation-Trash'-Machwerk, hm, von einem 'missverstandenen Meisterwerk' würde ich allerdings auch nicht reden.

Ach, und ein junger Sylvester Stallone soll hier übrigens als Statist mit von der Partie gewesen sein (ob's wirklich stimmt, weiß ich nicht).

10.04.2019 12:28 Uhr - borsalino
1x
Alle offenen Fragen zum Film, seiner qualitativ minderwertigen Fortsetzung und zu den lesenswerten Literaturvorlagen von Kyle Onstott und Lance Horner beantwortet Paul Talbot in seinem Buch 'Mondo Mandingo'. Eines sei schon Mal gesagt: Solche Romane werden heute leider nicht mehr geschrieben und solche Filme werden heute leider nicht mehr gedreht. Roman als auch Film wissen heute noch zu begeistern. Hoffentlich erlebe ich noch eine offizielle uncut Bluray-Veröffentlichung mit deutschem Ton.

03.07.2021 20:52 Uhr - - Themroc -
Wie ist denn die Qualität der spanischen Blu? Welche Version ist dort drauf?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten US Blu-ray

Amazon.de

  • The Sadness
  • The Sadness

4K UHD/BD Mediabook
32,99 €
4K UHD/BD Steelbook
32,99 €
  • Halloween Kills
  • Halloween Kills

4K UHD
24,99 €
4K UHD LE
39,99 €
Blu-ray LE
24,99 €
Blu-ray
21,99 €
DVD
18,49 €
Prime Video HD
13,99 €
  • The Last Duel
  • The Last Duel

4K UHD/BD
29,99 €
Blu-ray
19,49 €
DVD
14,49 €
Prime Video HD
13,99 €
Prime Video UHD
13,99 €
Prime Video HD + Bonus
13,99 €
  • The Treacherous - Die 10.000 Konkubinen
  • The Treacherous - Die 10.000 Konkubinen

  • alternative Schnittfassung auf Bonus BD
Blu-ray Mediabook
23,57 €
Blu-ray
15,32 €
DVD
13,41 €
  • Saw: Spiral
  • Saw: Spiral

Blu-ray
14,89 €
4K UHD/BD Stbk.
28,99 €
4K UHD/BD CE
37,99 €
4K UHD/BD
28,99 €
Prime Video HD
13,99 €