SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Alle Erstindizierungen/Erstbeschlagnahmen 2016
Alle Erstindizierungen/Erstbeschlagnahmen 2016
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.

Die Bronx-Katzen

zur OFDb   OT: Switchblade Sisters

Herstellungsland:USA (1975)
Genre:Action, Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,22 (9 Stimmen) Details
09.12.2008
Il Gobbo
Level 21
XP 9.751
Vergleichsfassungen
Ungeprüfte VHS ofdb
R-Rated ofdb
DF = 79:08 Min. (Pal)
US = 90:16 Min. (NTSC)

Differenz = 480 Sekunden bei 14 Unterschieden


Wenn der gehypte Quentin Tarantino einen Film als "persönlichen Favoriten" bezeichnet und er dann auch noch die Rechte kauft, um ihn auf seinem eigenen Label "Rolling Thunder Pictures" zu veröffentlichen, ist man geneigt, sich dem so geedelten Streifen hinzugeben. Und zumindest der Trashfan bekommt ’ne ordentliche Dröhnung von seinem Stoff verpasst.

Jack Hill ist wie Tarantino Liebhaber starker Frauen. Das hat er mit den Pam-Grier-Vehikeln FOXY BROWN und COFFY DIE RAUBKATZE zur Genüge bewiesen. Auch in diesem bereits 1975 entstandenen Gangflick haben die Mädels die Hosen an, die Typen sind allesamt entweder schwanzgesteuerte Subjekte, trottelige Dummköpfe oder feige Ratten. Rein actionmäßig wirkt der Film allerdings sehr antiquiert, die Darstellung der aufmuckenden Girlies könnte heutzutage keinen Menschen mehr schocken. Die Grenze zur Lächerlichkeit wird haarscharf umschifft, wenn unvermittelt schweres Geschütz aufgefahren wird und sich die Leichenberge häufen. Sehenswert ist zumindest die Kameraarbeit (Tak Fujimoto!) und Hauptdarstellerin Joanne Nail, die wirklich eine gute Figur als verdorbenes Luder Maggie abgibt. Aber auch Asher Brauner als männlicher Topstar spielt ganz ordentlich. Durch die Bank weg geben sich aber alle Akteure Mühe, leider sind sie in Hollywood nicht weiter in Erscheinung getreten. Aber vom TV kennt man sie – war damals aber auch üblich, das die Grenzen zwischen Fernsehen und Kino fließend waren. Insgesamt betrachtet ist der Film für das Budgetverhältnis gut gespielt und handwerklich ordentlich inszeniert. Grobe Schwächen sind kaum zu erkennen, außer vielleicht, das die „Schüler“ (denn es soll eine jugendliche Gang sein, die noch zur Schule geht) allesamt das Alter von Mitte 20 bis Ende 30 haben. Für neugierige Gesellen, die mehr Input brauchen, möchte ich euch noch dieses köstliche Review vom geschätzten Kollegen Markus Risser schwer ans Herz legen. Der Mann ist Fan bis in die Knochen, hat einen trockenen Humor und einen unwiderstehlichen Schreibstil!

Die deutsche Fassung EuroVideo ist zwar gekürzt, allerdings sehr moderat. Auffällig ist ein längerer Schnitt, der aber durchaus nachzuvollziehen ist: dort wird Maggie von Dominique zu Hause aufgesucht und vergewaltigt. Allerdings ändert sich ihr Verhalten während des Aktes und verwandelt sich von Abwehr in lustvolles Stöhnen. So eine Darstellung ist natürlich grenzwertig; zwar rechtfertigt das nicht den Cut, macht ihn aber verständlich. Neben diesen knappen 4 Minuten am Stück wurden hier und da noch einige Handlungsstraffungen vorgenommen, etwas Gewalt entschärft und Dialoge entfernt. Außerdem fällt negativ auf, das die deutsche Synchronisation teilweise alberne Sprüche beinhaltet, die den Film hier und da zu einem Klamauk verkommen lassen. Verglichen wurde die unzensierte, top remasterte US-DVD (Rated-R) von Rolling Thunder Pictures mit der ungeprüften VHS von EuroVideo. Angemerkt sei noch, das sich die Schnittzeiten auf die US-DVD - also NTSC - beziehen und sämtliche Bilder aufgehellt wurden. Sie geben also nicht die wirklich Qualiät der Quelle wieder!

Zudem möchte ich mich ganz besonders bei spannick bedanken, der mir die US-DVD zur
Verfügung stellte und damit dem Schnittbericht erst möglich machte
0:00 Min.
Zwei Logoeinblendungen.
( 18 Sek. )


12:35 Min.
Maggies Kopf wird in die Kloschüssel getaucht, Zwischenschnitt auf Mom, die noch folgende Sätze von sich gibt: "I bet you're a regular little hooker, yuh? Well, we're gonna teach you how to be real good!". Wieder wird sie ins Klo getunkt, eine Wärterin fragt: "How'd you like that, huh, bitch?"
( 15 Sek. )


12:43 Min.
Wieder eine Einstellung, in der Maggies Kopf gurgelnd eingetaucht wird. Die DF setzt in dieser Einstellung erst wieder ein, als ihr Kopf tropfnass zu sehen und die Toilettenschüssel nicht mehr im Bild ist.
( 3 Sek. )


19:04 Min.
Der längste Schnitt am Stück. Als Maggie den Brief bei Dominique abgeliefert hat und ihm letztendlich eine Ohrfeige verpaßt, sagt er noch "Stimmt, ich bin ein Bastard!", dann blendet die DF bereits in ein Schwarzbild über und beginnt wieder in der Schule. Dazwischen fehlt der Rest der Szene, in der sich beide noch etwas länger anschauen und Maggie schließlich geht. Schnitt auf ihr Haus, Maggie betritt die elterliche Wohnung und ruft nach ihrer Mutter. Dann hört sie Geräusche aus dem Schlafzimmer ihrer Mutter und bemerkt auf dem Tisch Spuren männlicher Gesellschaft. Sie lacht leise auf und will die Tür schließen. Dort taucht auf einmal Dominique auf und drängt sich in die Wohnung. Maggie ist wütend überrascht: "What do you want?" Er packt sie. "Get out of here!" Er drängt sie in die Wohnung und drückt die Tür zu."Goddamn you. Let go of me!" Er schiebt sie in Richtung ihres Zimmers, im Hintergrund Geräusche aus Mutters Zimmer. "What're you doing?" Er packt sie fester, sie schreit auf und flucht schließlich "You Fucker!" Dominique zieht sie ins Zimmer, schließt die Tür und drückt sie von innen dagegen. Dann reißt er ihre Bluse auf, sie versucht sich zu wehren und bekommt eine Ohrfeige. Sie schreit auf, wird aufs Bett geworfen und Dominique fängt an, sie zu mißhandeln. Schnitt auf das Wohnzimmer, die Mutter kommt aus ihrem Raum, schnappt sich eine Flasche und hört dann ihrerseits Geräusche aus Maggies Zimmer. Dieses klingt mittlerweile eher lustvoll als schmerzhaft. Mutter horcht und fragt dann: "Maggie? What's going on in there?" Schnitt auf die Szenerie drinnen, Maggies Gesicht sieht auch eher genießend aus, sie stöhnt, wieder fragt Mutter: "Maggie, you got a boy in there?" Keine Antwort, Mutter drängt weiter: "Maggie, answer me! Maggie, I want him out of there right now!" Jetzt kommt Dominique heraus: "Lady, will you shut up!" Mom: "Get out of here, you smart-ass punk. Go on, I said. Get out of here! Go on!" Dom wird sauer und drückt ihr mit den Worten "Shut up!" ins Gesicht. Sie fällt schreiend aufs Sofa und ruft nach ihrem Lover: "Fred! Fred, help me. Do something." Fred kommt hervor, sie redet weiter. "He tried to kill me!" Fred sieht den grinsenden Dominique an, bekommt Angst und fragt die Mutter: "Don't you know who that is?" Er erklärt es ihr: "He's the President of the Silver Daggers. Those guys can wreck my building!" Er zieht sie mit den Worten "Now, come on. I gotta live here." zurück ins Zimmer. Dom grinst und geht zurück zu Maggie. Er fragt "You okay?", sie schaut ihn nur an. Folgender Dialog folgt: Dom: "Was that your dad out there?" Maggie: "Are you kidding? That was the building manager collecting the rent!" Sie ringt nach Fassung, setzt zur Erklärung an, ihre Stimme versagt. Dann fester: "You got what you wanted, so why don't you run along? Or ain't you finished yet?" Dom: "What're you so pissed about? You asked for it, didn't you?" Maggie: "You son of a bitch!" Dom: "Come on. Don't be like that." Er setzt sich zu ihr aufs Bett und redet weiter: "And anyway, you got yours, didn't you?" Sie sieht ihn lange an und läßt ihren Kopf mit den Worten "I really hate you." auf seine Brust sinken. Er streichelt ihr über das Haar, seufzt "Yeah", bevor die Sequenz jetzt beendet wird.
( 231 Sek. )


33:56 Min.
Maggie bei Crabs. Bevor sie ihren Kopf zum Blowjob senkt, fehlen einige Einstellungen sowie Dialoge: Crabs schaut auf seine Uhr und schnippst dann mit den Fingern: "Alright. Let's see the goods! Come on!" Maggie steht vom Sofa auf und nestelt an ihrer Bluse. Crabs drängt weiter "Come on!" und fängt an, ihre Brüste zu betatschen. Sie fragt dann: "Well, aren't you gonna take your clothes off?" Er verneint und drängt sie mit den Worten "No time, dear. Right now I'm just gonna settle for some quick!" auf die Knie und lehnt sich zurück.
( 43 Sek. )


50:35 Min.
Nach der Krankenhausszene fehlt wieder eine komplette Sequenz. Die Cops besuchen die Gang beim Burgerladen und wollen sie verhören. Donut wird zuerst angesprochen: "Hey, cupcake, I wanna talk to you for a minute." Donut: "Look it, I don't know nothing, I didn't do nothing" Der Cop versucht zu überzeugen: "You think those hoods are gonna stick up for a fat squirt like you? Wise up!" Der andere Cop mischt sich ein: "Maybe she'd remember on her way downtown." Jetzt kommt Maggie hinzu: "You heard her. She don't know nothing!" Sie ergreift die Offensive: "Unless you, uh, got probable cause, keep your hands off my friend, huh?" Der Cop wird sauer: "A couple of gangs beat up some innocent people at the roller rink the other night. We don't like that to happen. It don't reflect well on us." Maggie fragt bei einer ihrer Komplizinnen nach: "Hey Bunny, you seen any gangs around here lately?" Bunny kommt hinzu: "Gangs? No. Uh, I seen a couple of stray pigs rootin' around." Die Mädels lachen, allen vorran Maggie. Der schwarze Cop nickt nur. "Yeah, laugh it up, smart mouth. Your turn'll come." Wieder der weiße Cop: "Look, get something straight, honey. I don't care if you blow each other's guts out. Hell, I'm glad. You save me the trouble. But somebody clean gets hurt and I'll squash ya. You understand?" Maggie beendet die Unterredung: "Come on, Donut. It's beginning to stink around here." Dann wechselt die Szenerie bereits zum Versteck der Gangs, Hook setzt zum Billiard-Stoß an. Hier beginnt die DF wieder etwas verspätet.
( 76 Sek. )


52:40 Min.
Hook schwirrt noch etwas länger ab, dreht sich und ruft verächtlich "You broads don't have a chance!", bevor er endgültig verjagt wird.
( 7 Sek. )


57:14 Min.
Beim Treffen zwischen Maggie und Mutt fehlt eine Dialogzeile. Mutt: "This a sample of your sisters?" Maggie: "They can fight. There just ain't enough of us!"
( 6 Sek. )


64:52 Min.
Einer von Crabs Leuten wird vom Panzerwagen zerquetscht. Hier fehlt eine frontale Nahaufnahme, in der der Schädel an die Hauswand gedrückt wird.
( 3 Sek. )


68:01 Min.
Der Dialog zwischen Lace und Patch geht noch um einiges länger. In der DF endet dieser mit Patches Worten "Ich werde nicht alleine draufgehen." Im Original hingegen versucht sie noch, Lace wieder aufzubauen. Patch: "Look, babe, I know how you must feel, man. You've been through so damn much lately. And here I am, your best friend, yelling at ya. I'm sorry, allright?" Lace schaut weiterhin abwesend, meint aber "Okay". Patch redet weiter: "Now listen. Both of them are ready. All you have to do is make your move, and the rest'll go along once they see you're on the top again." Lace wird munterer: "Thats right!" Patch wird liebevoller, setzt sich zu Lace: "Oh, here. Let me, uh, help you fix your hair. You gotta look good for this." Wechsel zur feiernden Gang, mit der Einstellung der dazustoßenden Lace und Patch setzt die DF wieder ein.
( 60 Sek. )


72:06 Min.
In der DF sieht man natürlich nicht, wie die Zigarette auf Maggies Bauch gepreßt wird und diese im Nabel glimmend stecken bleibt. Unterbrochen von einem Zwischenschnitt auf Bunny.
( 7 Sek. )


72:07 Min.
Die Einstellung, in der Bunny zu Patches läuft und diese wegzieht, ist unterbrochen. Hm, warum?
( 3 Sek. )


74:09 Min.
Der Messerkampf zwischen Maggie und Lace ist etwas zensiert. Zwei Hiebe, die nicht treffen und ein Tritt, den Lace in Maggies Gesicht anbringt.
( 4 Sek. )


75:18 Min.
Das Ende des Kampfes wird mit einem Schattenspiel an der Wand gezeigt. Hier fehlt allerdings, wie Maggie ihrer Gegnerin zweimal in den Magen schlägt und sie letztendlich mit einem Stich in den Hals tötet.
( 4 Sek. )
Die deutsche VHS wurde zur Verfügung gestellt von:


Cover der US-DVD:

Cover der deutschen VHS:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2008, Matthias Mathiak

Kommentare

09.12.2008 00:03 Uhr - bernyhb
interessant. Kann man den mit Klasse von 84 vergleichen?

09.12.2008 00:07 Uhr -
Top SB !! Unabhängig von Tarantino ist er Uncut sicherlich einen Blick wert :)

09.12.2008 00:25 Uhr -
Sicherlich eher mit Savage Streets.

09.12.2008 12:58 Uhr - Much
Danke für den SB!
Ein echt guter Streifen von Exploitation Meister Jack Hill.

09.12.2008 17:01 Uhr - edit
Super film, einer meiner lieblings streifen überhaupt. Tarantino hat guten geschmack was coole filme (und musik) betrifft. Die US DVD ist sehr zum empfehlen. Guter SB!

09.12.2008 19:56 Uhr -
@edit - du hast vollkommen Recht...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Escape Plan 2 - Hades
Blu-ray 13,99
DVD 12,99



10x10
Blu-ray 13,99
DVD 9,99
Amazon Video 9,99



The Big Lebowski
20th Anniversary Limited Edition

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)