SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 67,99 € bei gameware

    Isle of the Damned

    zur OFDb   OT: Isle of the Damned

    Herstellungsland:USA (2008)
    Genre:Horror, Erotik/Sex, Splatter
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 5,09 (11 Stimmen) Details
    20.09.2014
    Magiccop
    Level 24
    XP 13.273
    Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
    Vergleichsfassungen
    Keine Jugendfreigabe (FSK 16 DVD)
    Label Tiberius Film, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 16
    Laufzeit 73:00 Min. PAL
    Unrated ofdb
    Label Dire Wit Films, DVD
    Land USA
    Freigabe Unrated
    Laufzeit 84:57 Min. NTSC
    Vergleich zw. der gekürzten dt. DVD von Tiberius Film und der ungekürzten US DVD von Dire Wit Films

    Isle of the Damned ist eine mäßig witzige Parodie auf die Kannibalenfilme aus Italien Ender 70er/Anfang der 80er. Und was er auch mit den Filmen italienischer Herkunft gemein hat: Die ungeschnittene Fassung des Filmes ist seit 2012 in Deutschland beschlagnahmt. Dies betrifft sowohl die US DVD als auch die österreichische Fassung mit deutschem Ton. 2014 erschien der Film nun auch offiziell in Deutschland. Allerdings um alle seiner Schauwerte beraubt. Das die DVD zwar ein FSk 18 Logo trägt, der Film aber selber eine FSK 16 Freigabe erhielt, dürfte angesichts der zahlreichen Kürzungen kein Wunder sein. Zudem zeigt das Cover Szenen die der unwissende Zuschauer in dieser Fassung vergeblich sucht.

    71 Schnitte bei ca. 530 fehlenden Sekunden (NTSC)

    Meldungen:
    Isle of the Damned kommt zensiert mit FSK 16-Freigabe (28.06.2014)

    11:47 Cut, wie Jack eine Plastikspinne zertritt und daraus Blut spritzt.
    2 Sek.



    12:43 Ein Kannibale schneidet dem Mann den (Gummi)penis ab.
    7,5 Sek.



    12:48 Szenen wie die Kannibalen mit dem Penis hantieren.
    12,9 Sek.



    13:00 Nachdem der Kannibale den Speer abgelegt hat fehlt, wie sie sich den Penis anschaut und ihn dann unter den Rock der Frau steckt.
    11,7 Sek.



    13:06 Der Mann wird entweidet und seine Innereien gefressen.
    9,3 Sek.



    14:33 Thompson steckt der Frau seinen Finger hinten rein und meint noch, während er seine Faust ballt, dass sie sich gefälligst ruhig verhalten soll.
    21,9 Sek.



    15:34 Der blutige Schuss in das Bein der Frau fehlt in der DF.
    3,7 Sek.



    17:50 Ein Kannibale schlägt der Frau eine Aert Steinaxt in den Bauch. Ein anderer schlägt ihr einen Stein auf den Kopf.
    13 Sek.



    18:04 Der Frau wird ihr Baby aus dem Bauch entnommen. Schnitt auf Jack.
    18 Sek.



    18:07 Weitere Fressszenen. Anschließend dreht ein Kannibale die Frau auf den Bauch und vergeht sich an der Toten.
    26,9 Sek.



    20:24 Cut, wie dem Bärtigen der recht Arm abgehackt wird.
    2,8 Sek.



    20:26 Der Armlose.
    1,2 Sek.



    21:05 Ein Kannibale bekommt einen blutigen Schuss verpasst.
    5,3 Sek.



    21:14 Der Farbige wird aufgespießt.
    1,2 Sek.



    21:22 Er bekommt mehr Schläge mit der Steinaxt auf den Kopf verpasst.
    1,6 Sek.



    21:29 Aus dem offenen Schädel wird Hirn entnommen und gegessen.
    4,9 Sek.



    21:31 Weitere Fressszenen.
    4,4 Sek.



    21:42 Ein blutiger Kopfschuß bei einem Kannibalen.
    1,3 Sek.



    21:56 Ein blutiger Kehlenschnitt.
    0,8 Sek.



    21:58 Die Axt steckt blutig im Kopf des Kannibalen.
    1,9 Sek.



    22:14 Ein Kannibale treibt es mit einer Frau. Schnitt auf Billy.
    5,6 Sek.



    25:21 Kamerafahrt auf den Armlosen endet in der DF eher.
    1,9 Sek.



    26:01 Dem Ehebrecher wird ein Pfahl hinten reingerammt.
    1,7 Sek.



    26:03 Dito.
    2 Sek.



    26:12 Weitere Szenen der Pfählung und wie die Spitze aus seinem Mund herauskommt.
    8,6 Sek.



    35:17 In der Nachtszene fehlt wie sich ein Kannibale vor den Käfig, in dem Thompson steckt, hinhockt und einen Haufen macht. Thompson, der vor Hunger nicht weiter weiß, nimmt sich angewidert etwas davon und verspeist es.
    37,9 Sek.



    36:51 Cut, wie der Wilde von den Piranhas attackiert wird.
    14 Sek.



    37:23 Man sieht den Aufgespießten.
    3,6 Sek.



    37:39 Dito.
    2,2 sek.



    39:52 Cut, wie Thompson von den Kannibalen vergewaltigt wird.
    6,4 Sek.



    39:58 Dito.
    4,8 Sek.


    40:00 Er wird weiter von den Kannibalen vergewaltigt.
    10,5 Sek.



    40:12 Weitere Szenen der "Zeremonie".
    5,5 Sek.



    40:19 Dito.
    15,5 Sek.



    42:11 Anfang der Einstellung in der der Kannibale von einer Falle aufgespießt wird.
    1,1 Sek.



    42:14 Er ist in der Falle zu sehen.
    2,5 Sek.



    42:37 Jack bricht einem Kannibalen das Genick.
    1,8 Sek.



    42:55 Die Steinkugel trifft den Kannibalen.
    1,2 Sek.



    43:00 Die fleischfressende Pflanze beißt dem Kannibalen in den Kopf.
    2,1 Sek.



    53:37 Es fehlt in Kincaids Flashback wie dieser einer Zeremonie der Wilden beiwohnt in welcher zu sehen ist, wie sich diese nacheinander an einem armen Hasen vergehen (keine Angst, nur ein Plüschhäschen).
    17,9 Sek.



    53:54 Als Kincaid zum Schatz stürmt fehlt, wie er dabei versehentlich auf das Eingeborenenbaby tritt.
    4,5 Sek.



    53:58 Er tritt weiter darauf. Die blutige Puppe fällt ins Wasser.
    6,2 Sek.



    54:10 Kincaids Frau schießt sich in den kopf.
    0,6 Sek.



    57:42 Cut wie Thompson Kincaids Hand mit einer Machete abtrennt.
    6,3 Sek.



    57:45 er hackt ihm ins Bein...
    1,8 Sek.



    57:50 ...und trennt es ihm ab.
    11 Sek.



    58:05 Nahaufnahme vom Gesicht des Toten.
    2,4 Sek.



    58:54 Einstellung von Billys Vater und ihm selbst während Billys Drogenrausch.
    7,3 Sek.



    58:59 Dito. der Vater vergeht sich an Billy (kaum zu erkennen).
    6,4 Sek.



    59:57 Länger wie Thompson Billy mit dem Messer bedroht und ihm dieses schließlich recht blutig in den Po rammt.
    15 Sek.



    60:28 Anfang der Einstellung in der Billy heulend zu einem Baum rennt und sich seine blutigen Hände ansieht.
    11,5 Sek.



    60:36 Thompson leckt das blutige Messer ab.
    6,5 Sek.



    62:21 Die Kannibalen schneiden Billy mit einem Speer in die Brust.
    2,2 Sek.



    62:25 Billy wird entweidet.
    12,1 Sek.



    62:34 Dito.
    4 Sek.



    62:37 Weitere Szenen der Entweidung.
    10,2 Sek.



    62:44 Ihm wird der Kopf abgerissen.
    3,8 Sek.



    62:50 Zwei Kannibalen werfen sich den Kopf zu. Ein dritter stürmt ins Bild, schnappt ihn sich und haut damit ab.
    7,2 Sek.



    63:50 Jack beißt einem Kannibalen ein Auge aus...
    5 Sek.



    63:51 ...und spuckt es zu Boden.
    1,8 Sek.



    63:59 Einem anderen reißt er ein Ohr ab.
    9,9 Sek.



    64:09 Als Jack und die Frau auf den Piraten treffen, fehlen Einstellungen wie dieser von einem toten Kannibalen speist.
    12 Sek.



    65:33 Einstellung der toten Frau, die Thompson erschossen hat.
    0,6 Sek.



    65:40 Sie spuckt Blut und sagt zu Cain noch "I love you" ehe sie stirbt.
    9,5 Sek.



    66:12 Cain zwingt Thompson mit seiner Kampfkunst zu Boden.
    11,2 Sek.



    67:08 Thompsons blutiges Gesicht.
    1,9 Sek.



    67:16 Die Kannibalen machen sich über Thompson her und entweiden ihn.
    6,7 Sek.



    67:25 Er wird lebendig gefressen.
    13,8 Sek.



    67:44 Cain bricht einem Kannibalen das genick. Danach ist zu sehen wie Thompsons Gesichtshaut abgerissen wird.
    16,3 Sek.



    67:52 Cain lässt mit seiner Kraft den Kopf eines Kannibalen platzen.
    2,1 Sek.



    68:43 Cain spuckt Blut und schaut zu seiner toten Freundin ehe er stirbt.
    12,1 Sek.

    Gekürzte dt. DVD

    Kommentare

    20.09.2014 00:17 Uhr - Psy. Mantis
    7x
    User-Level von Psy. Mantis 8
    Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 954
    Sollte dieser Film tatsächlich ein ernsthafter Beitrag für das Horror-Genre sein?
    Das sieht ja total albern aus.

    20.09.2014 00:18 Uhr - Eisenherz
    7x
    Dieser Schnurrbart! Ich kann nicht mehr! :-p

    20.09.2014 00:35 Uhr - Dr.Phibes
    1x
    Der Film ist sowas von schlecht und albern und diese Stimme von dem Billy....unterste Schiene....aber schöner SB.

    20.09.2014 00:39 Uhr - sterbebegleiter
    3x
    Das ist eine Parodie auf die ganze Kannibalenfilme der damaligen Zeit. Und mal ehrlich, dieser Film ist doch überhaupt nicht ernst zu nehmen. Das sieht ein Blinder mit nem Krückstock. Eine Ungekürzte FSK 16 für dieses billige Ding wäre mehr als angebracht gewesen.

    20.09.2014 01:14 Uhr - Oberstarzt
    Wie hat man den Film zu verstehen? Als misslungenen Horror-Amateurstreifen oder als makaberen Fun-Splatter, der bewußt auf billig getrimmt wurde?

    Die Protagonisten erinnern mich stark an jene aus dem Beastie Boys Video zu Sabotage. Sind wahrscheinlich Fans :-)

    20.09.2014 01:14 Uhr - Staub
    2x
    DB-Helfer
    User-Level von Staub 6
    Erfahrungspunkte von Staub 524
    Die Uncut DVD davon ist sogar ganz nett. Musste vor allem am Anfang derbst lachen als die deutsche Syncro einsetzte, da diese der Brüller ist und der Soundtrack ist selber auch wirklich etwas sehr feines. Zumindest höre ich ihn gerne mal ab und zu.
    Was mich hier wundert ist aber, dass die pädophilen Neigungen von Thompson zu Billy drin gelassen wurden. Aber andere harmlose Szenen wurden dagegen rausgeschnitten. - Das mit der Kacke essen war jetzt nicht mal so das schlimmste, es hatte lediglich den Fäkalhumor des Films auf die Spitze getrieben.

    20.09.2014 04:30 Uhr - Tom Cody
    3x
    DB-Helfer
    User-Level von Tom Cody 20
    Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.151
    Okay, ich habe auch gelesen, dass der Billig-Look beabsichtigt war. Aber dass das Ganze dann so extrem scheiße aussieht, hätte ich doch nicht gedacht.
    Mein Respekt gilt dem Autoren des Schnittberichts, der diesen Stuss tatsächlich bis zum Ende durchgehalten und dann auch noch den Schnittbericht dazu erstellt hat!

    20.09.2014 07:36 Uhr - 7even
    5x
    Der Film ist ja mit Absicht so schlecht gemacht! Angeklebte Bärte und so! Ich glaube auch das die Synchronisation von nur einem oder zwei Leuten gemacht wurde! Aber das alles macht den Film sehr Witzig! Is halt aber übelster Trash!!!

    20.09.2014 07:55 Uhr - babayarak
    6x
    User-Level von babayarak 2
    Erfahrungspunkte von babayarak 58
    Dass man eine Parodie beschlagnahmt gibt es auch nur in Deutschland.

    Der Film ist extrem billig und albern, ist aber Geschmackssache.

    Die ganzen Gewaltakte sind als Plastik zu erkennen und ich bezweifle, dass der Film überhaupt niemanden interessiert hätte, wäre da nicht das Verbot, womit dieser etwas blutigere "Scary Movie"-Verschnitt (das Niveau von Scary wird nie erreicht) nun einen gewissen Bekanntheitsgrad bekommen hat.

    20.09.2014 09:52 Uhr - MarS
    2x
    20.09.2014 07:36 Uhr schrieb 7even
    Der Film ist ja mit Absicht so schlecht gemacht! Angeklebte Bärte und so! Ich glaube auch das die Synchronisation von nur einem oder zwei Leuten gemacht wurde! Aber das alles macht den Film sehr Witzig! Is halt aber übelster Trash!!!


    So ist es. Totaler Trash ala Bagman. Wer darauf steht hat seinen Spaß. Ist aber sicherlich kein Meisterwerk.

    20.09.2014 10:22 Uhr - notwist24
    5x
    DB-Helfer
    User-Level von notwist24 5
    Erfahrungspunkte von notwist24 317
    Dieses "Werk" zu beschlagnahmen ist lachhaft, auch wenn Kanibalenfilme es immer schwer haben. Aber wer hier den beabsichtigten Humor nicht erkennt - der Bart!, die Gummirequisiten!, die lächerliche Ausweidungsszenen!, der billige Armstumpf vom Horrorrequisitenladen um die Ecke! etc. - dem kann man nicht helfen. Was ist da beschlagnahmungswürdig?
    Die Gremien sollten sich mal eine Fortbildung zum Thema Humor und seinen Ausprägungen gönnen, vielleicht können sie dann besser einschätzen, was beschlagnahmt gehört und was nicht.
    Vielen Dank für den Schnittbericht, hat mein Interesse für den Film geschürt. Ich glaub mit etwas Bier intus könnte der mir gefallen - so schlecht, dass er wieder gut ist.

    20.09.2014 11:42 Uhr - Gorehündchen
    User-Level von Gorehündchen 1
    Erfahrungspunkte von Gorehündchen 1
    ...und der ist beschlagnahmt?!

    20.09.2014 12:37 Uhr - Voodoo-Zombie
    1x
    Nichts was realitätsnah wäre oder wirklich brutal.

    Die Effekte sind extrem billig, sowas findet man zu Karneval in jedem zweiten Geschäft.

    Sowas kann man doch nicht beschlagnahmen, das ist nur eine Komödie mit etwas Ketchup.

    20.09.2014 14:38 Uhr - nivraM
    3x
    DB-Helfer
    User-Level von nivraM 9
    Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
    Der Film ist als Parodie halbwegs amüsanter Trash. Die deutsche Veröffentlichung ist in doppelter Hinsicht ein schlechter Witz: Zum einen versucht sie durch reißerisches Cover, FSK 18 und Werbesprüche wie "Lauf, wenn du leben willst" den Eindruck eines ernsthaften Kannibalenhorrors anstatt einer Parodie auf ebendiese zu erwecken, zum anderen hat sie dank umfassender Schnitte nichts mehr zu bieten und ist sowohl als Horrorfilm als auch als Parodie unbrauchbar.

    20.09.2014 14:54 Uhr - MouseRat
    2x
    DB-Helfer
    User-Level von MouseRat 9
    Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
    "Der verbotene Kultfilm endlich auf DVD."

    Ja genau, endlich...

    Die Synchro ist übrigens absichtlich zeitversetzt, siehe Wiki...

    20.09.2014 17:14 Uhr - Psy. Mantis
    1x
    User-Level von Psy. Mantis 8
    Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 954
    Also ich kann mich meinen Vorrednern betreffend der Beschlagnahme nur anschließen.

    Wieso wird so ein Humbug überhaupt beschlagnahmt? Die BPjM scheint es wohl auf Filme abgesehen zu haben, die man beim besten Willen nicht ernst nehmen kann. Anscheinend fehlt denen der Humor, den man für so einen Film benötigt. Und allein die Aufmachung sieht so billig aus, das könnte nicht mal einen Grundschüler überzeugen.

    Ich könnte es verstehen, wenn das jetzt ein knallharter Horrorfilm wäre, der Szenen zeigt, die eine Beschlagnahme auch rechtfertigen. Aber die Tatsache, das es sich bei diesem Film um eine Parodie handelt und dieser beschlagnahmt wurde, lässt mich nur mit dem Kopf schütteln.

    Man kann die Länder nur beneiden, die mit sowas lockerer umgehen und solchen Filmen höchstens eine 16er-Freigabe geben. Zum Beispiel ist Tanz der Teufel in Frankreich ab 12, aber in Deutschland noch immer bundesweit beschlagnahmt.

    20.09.2014 18:02 Uhr - sareph
    2x
    @ Mantis

    Vermutlich weil die Damen und Herren seinerzeit keinen Humor hatten oder zumindest nicht diese Art:-) .
    Ich mag ja manche Art von Trash aber das hier sieht einfach sch....aus.
    Ist vielleicht ganz gut das der gekürzt ist,die meisten Leute können damit eh nix anfangen:-) .

    20.09.2014 18:08 Uhr - Tom Öozen
    1x
    DB-Helfer
    User-Level von Tom Öozen 13
    Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
    Hier muss ich mal nen Cut machen, insbesonderen denen, die sich der Qualität des Filmes anhand nur von Bildern ableiten lassen und selbst nicht zu Gemüte geführt haben.
    Es handelt sich hier um einen humorvolle und gezielt trashige Hommage an frühe Kannibalenmeisterwerke. Auch wenn augenscheinlich die Bilder für mindere Amateurleistung sprechen, halte ich den Streifen für einen gelungenen und kurzweiligen Beitrag zur damals neuaufgeflammten Kannibalenwelle. Ich bin mit leeren Erwartungen an den Film gegangen und habe mich köstlich unterhalten. Bedenke man an deutsche Gegenstücke wie Taubert's "Piratenmassaker", der voll ins Klo griff. "Isle of the Damned" ist eine leider verachtende wenn auch nur kleine Horrorabenteuerkomödienperle aus dem Niedrigsektorbereich.
    Meiner Meinung nach ist auch die Beschlagnahme gerechtfertigt, da der Film, auch wenn in humorvolle Weise dargestellt, derbste Gewalt gegen Menschen glorifiziert und zelebriert. Die Pop-Up Disc, steht voller Stolz in meinen Regalen. Also, erst sehen, dann abmotzen.
    See you later...

    20.09.2014 21:47 Uhr - sonyericssohn
    4x
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.171
    @Tom
    Ich hab den Film auch noch nicht gesehen (wird wohl auch nicht geschehen).
    Aber der Schnittbericht offenbahrt die dämlichsten Darsteller und dillteantischsten Effekte der neueren Zeit. Warum dann die beschlagnahme wenn der Film sich selbst nicht ernst nimmt ?

    Und wieder die Frage der Freu..Freigaben...
    KJ keine Jugendfreigabe...also FSK 18...??? wo hängt der Hammer ?
    FSK 16 spielt aber trotzdem in der KJ mit ( abgesehen von Trailern )...ach scheiss was drauf 😡

    20.09.2014 23:15 Uhr - Rated XXL
    Das beste an dem Film ist der Soundtrack - obwohl das nicht ganz meine Musikrichtung ist, hat er doch Laune gemacht.
    Der Film ist natürlich eine satirische Hommage an das Kannibalen-Genre.
    Ich glaub' aber, daß ich diesen Film nicht wieder ansehen werde - und erst recht nicht in der FSK-16-Fassung, da ist ja alles "sehenswerte" herausgeschnitten ;-)

    20.09.2014 23:31 Uhr - Melvin-Smiley
    6x
    User-Level von Melvin-Smiley 2
    Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
    20.09.2014 18:08 Uhr schrieb Tom Öozen
    Meiner Meinung nach ist auch die Beschlagnahme gerechtfertigt, da der Film, auch wenn in humorvolle Weise dargestellt, derbste Gewalt gegen Menschen glorifiziert und zelebriert. Die Pop-Up Disc, steht voller Stolz in meinen Regalen. Also, erst sehen, dann abmotzen.
    See you later...


    Für Dich scheint jede (!) Beschlagnahme/Einziehung gerechtfertigt zu sein. Sie erhöht ja augenscheinlich (zumindest nach Deinem verdrehten Verständnis) den Wert Deiner Sammlung um jeweils etwa 2,37€ und das ist echt eine tolle Sache. Und damit prahlen zu können, was für ein toller Tommy-Boy man ist, wenn man einen "verbotenen" Film (gesehen) hat, ist natürlich auch extrem cool. Da fühlt man sich gleich ungemein toll, was ? :)

    Was Tommylein hier erzählt, ist natürlich totaler Käse, aber das kennt man ja in dieser Hinsicht nicht anders. Der Film steht in etwa genauso zurecht auf der 131er-List, wie "Das Böse", "Voyeur.com" und "Mexican Werewolf"; hier wird weder Gewalt verherrlicht, noch Menschenwürde verletzt. Das Teil ist ein lupenreiner Trash-Splatter, der sich so dermaßen Mühe damit gibt, cheesy und überzogen-schlecht zu wirken, dass es fast schon weh tut.
    Eine FSK16, aber höchstens eine KJ-Freigabe für die ungeschnittene Version wäre sicher drin gewesen, wenn man ihn vor dem ganzen Indizierungs- und Beschlagnahme-Zirkus zur Prüfung eingereicht hätte.
    Jetzt haben wir eben einen "bösen und nach Meinung einiger (gelle, Tommy) auch einen "wertvollen" Film mehr, den wir ehrfürchtig in's Regal stellen können.

    Die Pop-Up-Edition ist übrigens noch deutlich genialer als der Film selbst; allein dafür lohnt sich die Anschaffung allemal. Auch wenn man als Trash-Fan hier filmisch durchaus Spaß haben kann.
    Wer jedoch anständige Horror-Kost mit Kannibalen sucht, der greift lieber direkt zu den Filmen, denen hier gehuldigt wird.

    21.09.2014 00:12 Uhr - Prison Hardman
    5x
    Der Kenner hier weiß doch längst, daß der Tommy die geilste "verbotene Sammlung" überhaupt hat, so verboten, daß die "Pop-up Disc" gleich in mehreren Regalen auf einmal steht.

    21.09.2014 15:33 Uhr - mondkrank
    8x
    20.09.2014 18:08 Uhr schrieb Tom Öozen
    Meiner Meinung nach ist auch die Beschlagnahme gerechtfertigt, da der Film […] derbste Gewalt gegen Menschen glorifiziert und zelebriert.


    Ach Tom,

    bei aller Liebe, aber gegen deine „die Beschlagnahme geht vollkommen in Ordnung“ Running-Gags auf dieser Seite, die du gefühlt bei jedem betroffenen Film hier abfeuerst, verblassen selbst hochwertigere Parodien. Was mich daran besonders wundert ist, dass noch nie eine greifbare Begründung von dir genannt wurde, warum uns der Rest der Welt für diese Beschlagnahmungswut beneiden muss. Sobald Filme indiziert oder beschlagnahmt werden oder als verstümmelte Cut-Versionen auf den Markt kommen, erfahren Jugendliche das naturgemäß als erstes und können sich die Uncut-Fassungen anschließend bequem streamen, als Torrent ziehen, USB-Sticks tauschen, Cloud-Links übers Handy zusenden, etc. etc.

    Mit dem großen Unterschied, dass bei dieser Art des heimlichen Konsums, den unsere Gesetzgebung durch diesen Aktionismus fördert, die Kids sich den Film entweder in einer Gruppe Gleichaltriger anschauen oder eben ALLEIN, oft auch nur, um anschließend mitreden zu können. Es ist doch bekannt, dass bei Dingen, die Kinder und Jugendliche nicht einordnen können, eine positive Begleitung zu den Eindrücken entscheidend ist. Kurz gesagt, nicht das Gesehene ist vorrangig schädlich für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, sondern die mangelnde Einordnung nicht verstandener Inhalte, die ohne Bezug auf persönliche und gesellschaftliche Werte einwirken.

    Durch den zu VHS-Zeiten entstandenen Versuch diese Filme zu verschweigen, verringert sich aber zunächst einmal die Gruppe derer, die zu dem Film etwas Konstruktives beitragen könnten und sei es nur, dass der Film zu billig, zu schlecht oder sonst wie gehandelt wird. Du erinnerst stark an Eltern, die ihre Kinder vom Sexualkundeunterricht befreien lassen und dann die Welt nicht mehr verstehen, wenn die Tochter mit 15 schwanger vor ihnen steht. Wenn dein Sohn dich fragen würde was ein Joint ist, würdest du wohl auch antworten: „so etwas gibt es gar nicht mein Sohn“ und dich dann anschließend zufrieden in deinen Sessel fallen lassen und das Kapitel als abgeschlossen betrachten.

    Anstatt bei jeder Gelegenheit hereinzuschneien und Beschlagnahmen zu beklatschen, wäre es wohl angebrachter darzulegen, was genau von dieser Maßnahme im Jahr 2014 von dir noch als zeitgemäßer Jugendschutz wahrgenommen wird und weshalb. Seine Überzeugungen lediglich durch das ständige Wiederholen der subjektiven Meinung zu begründen, ist für einen Menschen, der sich hier als sozial engagiert verkauft und gleichzeitig Verbotsregelungen für mündige Mitbürger bejubelt, entschieden zuwenig. Überrasche doch einmal mit einem Beitrag und lege deine Beweggründe schlüssig dar, ansonsten bezweifle ich, dass du über die Rolle des 131er-Maskottchens jemals hinauskommen wirst.

    Grüße mond

    21.09.2014 20:58 Uhr - Rated XXL
    1x
    @mondkrank
    Leider ist die Realität des Internets noch nicht bei allen Politikern angekommen und man macht weiter wie bisher. Ebenso ist es auch schwierig eingefleischte Systeme zu verändern - man hat ja einen Behördenapparat dafür geschaffen, mit "hochbezahlten" Beamten.

    22.09.2014 16:51 Uhr - Tom Öozen
    DB-Helfer
    User-Level von Tom Öozen 13
    Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
    @mondkrank,

    ach wie gut, das die Bundesprüfstelle sowie Gericht und Staatsanwalt anderer Meinung waren; nämlich meiner! Und das ist und bleibt dato Faktum!

    22.09.2014 17:37 Uhr - mondkrank
    5x
    @TomÖÖÖ!

    Ich möchte stark bezweifeln, dass die Gremien und Staatsanwaltschaften deiner Meinung waren. Wahrscheinlicher ist, dass du dich bei der vorhandenen Gesetzgebung anbiederst. Du schaffst es ja selbst auf gezielte Nachfrage nicht, deinen blind adaptierten Gehorsam zu begründen. Heute nicht und in den zahlreichen Beifallsbekundungen davor ebenso wenig. Ein Phänomen, das übrigens bei so gut wie allen Zensurbefürwortern zu beobachten ist, da wird ausschließlich Speichel geleckt, eine fundierte Meinung ist selten im Gepäck. Statt irgendwelcher Pop-up Discs zu beschlagnahmten Filmen, solltest du dir lieber „der Untertan“ von Heinrich Mann ins Regal stellen, das wurde genau für Menschen wie dich geschrieben.

    Vor gar nicht allzu langer Zeit stand Homosexualität in Deutschland per Verbotsparagraph unter Strafe. Nur mal so als Denkanstoß. Du merkst ja nicht einmal, dass es bei meiner Kritik am System um wirksamen Jugendschutz geht. Weil dir dieser offenkundig vollkommen egal ist und dein 131er Affentheater hier ausschließlich als Vehikel für seichte Provokationen dient. Anstatt Jugendliche modern zu begleiten, bist du allem Anschein nach nur ein extrem überforderter Vater, der selber nicht weiß wo er steht und in seiner Hilf- und Orientierungslosigkeit jedem Verbot dankbar die Füße küsst. Darauf wäre ich an deiner Stelle nicht stolz. Zumindest ist mittlerweile klar geworden, dass von dir argumentativ nichts zu erwarten ist. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude in deiner wichtigen Rolle als 131er-Troll auf dieser Seite.

    Grüße mond


    10.12.2014 20:14 Uhr - Gorehündchen
    User-Level von Gorehündchen 1
    Erfahrungspunkte von Gorehündchen 1
    Ich fand den Film ganz unterhaltsam. Das der Film sich selbst nicht ernst nimmt dürfte man ja bereits an den Screenshots im SB erkennen, aber Fans des Kannibalen Genres werden hierbei sicherlich ihren Spaß haben, da zahlreiche Anspielungen auf Filme wie Cannibal Holocaust oder andere Kanibalen Filme vorkommen.

    29.06.2017 20:59 Uhr - handfullofscars
    Der film wäre ohne seine comedy einlagen ein gutes filmchen,aber so kann man den nid ernst nehmen:)

    29.06.2017 20:59 Uhr - handfullofscars
    Der film wäre ohne seine comedy einlagen ein gutes filmchen,aber so kann man den nid ernst nehmen:)

    06.06.2019 07:55 Uhr - Gary
    Echt Müll sowas total billiger Schrott kann man nicht ernst nehmen außer die fsk

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

    Amazon.de



    Der Tod kennt keine Wiederkehr



    Transylvania 6-5000
    BD/DVD Mediabook
    Cover A 33,99
    Cover B 33,99
    Cover C 33,99



    Piercing
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    Prime Video 11,99



    Camp des Grauens 2 - Sleepaway Camp 2
    Blu-ray 14,99
    DVD 9,99



    Captain Marvel
    4K UHD/BD Steelbook 32,99
    4K UHD/BD 32,99
    3D/2D BD Stbk 29,99
    3D/2D BD 28,99
    Blu-ray 17,99
    DVD 14,99
    prime video 13,99



    Guests - Das Tor zur Hölle
    Blu-ray 12,99
    DVD 10,99
    Prime Video 9,99

    © Schnittberichte.com (2019)