SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Die Halloween-Reihe im Zensur-Überblick: Alternative Schnittfassungen, Indizierungen, Kürzungen & mehr.
Die Halloween-Reihe im Zensur-Überblick: Alternative Schnittfassungen, Indizierungen, Kürzungen & mehr.
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.

Ronja Räubertochter

zur OFDb   OT: Ronja Rövardotter

Herstellungsland:Schweden, Norwegen (1984)
Genre:Abenteuer, Kinderfilm
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,79 (19 Stimmen) Details
17.06.2008
pippovic
Level 13
XP 2.857
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 6
Original TV-Serie ofdb
Der Film

Ronja Räubertochter gehört neben Pippi Langstrumpf und Michel sowohl als Buch wie auch als Film zu den beliebtesten Werken Astrid Lindgrens, der bekanntesten Kinderbuchautorin der Welt. Das Buch ist das einzige, das vollständig in einer fiktiven Welt spielt. Auch ist es etwas düsterer und sehr viel ernsthafter als viele andere Lindgren-Bücher. 1983 wurde der Roman von Tage Danielsson verfilmt. Wie bei fast allen Verfilmungen ihrer Werke schrieb Lindgren auch das Drehbuch zu Ronja Räubertochter selbst und war, damals 76-jährig, fast jeden Tag am Set anwesend. Die derbe Sprache der Räuber und ihr ungehobeltes Auftreten gepaart mit wunderschönen Naturaufnahmen und sehr guten schauspielerischen Leistungen verleihen dem Film in Verbindung mit der originellen und lehrreichen Geschichte ein ganz besonderes Flair. Die Verfilmung ist eine Koproduktion der schwedischen Filmindustrie und dem deutschen Sender ZDF. Seit einigen Jahren gibt es eine sehr gut restaurierte Version des Kinofilms auf DVD.


Die verschiedenen Fassungen

Die bekannteste Fassung von Ronja Räubertochter ist die internationale Kinofassung. Diese kam im Laufe der Jahre 1984 - 1986 in vielen Ländern Europas in die Kinos. In Deutschland feierte der Film am 20. März 1986 seine Kinopremiere. Die Free TV Premiere gab es dann am 15. November 1987 im ZDF.

Neben der Kinofassung existiert auch eine TV-Serie in sechs Teilen. Diese Version enthält beinahe alle Szenen der Kinofassung und außerdem viele zusätzliche Szenen. Gelegentlich werden Szenen der Kinofassung auch erweitert. Bei der Version dürfte es sich sehr wahrscheinlich um die Original TV-Serie handeln. Darauf deuten folgende Fakten hin:
1. Es handelt sich um die längste erhältliche Version der Verfilmung.
2. Die Serie ist in sechs ca. 25-minütige Teile aufgeteilt. Dies ist auch die typische Laufzeit für einzelne Folgen anderer TV-Serien, die aus Lindgren-Verfilmungen entstanden sind, etwa Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder Ferien auf Saltkrokan.
3. Diese Version der TV-Serie liegt komplett mit schwedischem Originalton vor.
4. Zu Beginn jeder Folge ist, wie auch bei der Kinofassung, das Logo von Svensk Filmindustri zu sehen.

Eine dritte Version ist die Deutsche TV-Serie. Diese enthält fast alle zusätzlichen Szenen der Original TV-Serie, jedoch wurden auch einige bereits aus der Kinofassung bekannte Szenen etwas gekürzt. Damit ist die Deutsche TV-Serie zwar immer noch länger als die Kinofassung, jedoch kürzer als die Original TV-Serie. Neben den Kürzungen gibt es weitere Hinweise darauf, dass es sich bei der deutschen Version vermutlich um eine vom ZDF selbst erstellte Fassung handelt.
1. Die Serie wurde in drei Teile von je ca. 45 Minuten aufgeteilt. Das gibt es bei keiner anderen Lindgren-Serie.
2. Der Titel und die Credits beim Vorspann und Abspann sind blau und in einer anderen Schriftart. Sie wirken eher wie "selbstgemacht" bzw. nachträglich erstellt.
Letztendlich kann man über die Entstehung dieser Version jedoch nur spekulieren. Bisher wurde sie auch nur im Fernsehen ausgestrahlt und ist nicht auf DVD erhältlich.

Der Vergleich der Versionen gestaltet sich etwas schwierig, da die TV-Serien in unterschiedlich viele Teile aufgeteilt sind, die jeweils einen Vorspann und einen Abspann haben. Zudem werden alle Teile bis auf den jeweils ersten Teil der TV-Serien in den ersten Szenen durch die Stimme eines Erzählers eingeleitet, der die Ereignisse des vorherigen Teils noch einmal kurz zusammenfasst. Bei der deutschen TV-Serie wird die Stimme des Erzählers zunächst durch ein Standbild unterlegt. Sowohl bei der deutschen, als auch bei der schwedischen TV-Serie spricht der Erzähler bzw. die Erzählerin gelegentlich in eine neue Szene hinein. Für den Abspann der Original TV-Serie gilt ähnliches. Hier ertönt manchmal bereits die Schlussmelodie, wenn die Szene noch nicht ganz zu Ende ist. Die Abweichungen bewegen sich jedoch nur im Sekundenbereich.


Dieser Vergleich

Für den hier vorliegenden Vergleich wurde die DVD mit der Kinofassung von Universum (FSK 6) und die DVD mit der sechsteiligen Original TV-Serie aus Holland verwendet. Interessanterweise fehlen bei der TV-Serie zwei Szenen aus der Kinofassung und ein kurzer Teil einer Szene aus der Deutschen TV-Serie. Dafür gibt es aber auch 3 Szenen (die alle zu einer Sequenz gehören), die in keiner der anderen Fassungen zu sehen sind.

Lauflänge Kinofassung:
120:42 Min. (119:38 Min. ohne Abspann)

Lauflänge Original TV-Serie:
Teil 1: 24:15 Min. (23:12 Min. o.A.)
Teil 2: 26:55 Min. (25:20 Min. o.A.)
Teil 3: 25:05 Min. (23:30 Min. o.A.)
Teil 4: 25:13 Min. (23:38 Min. o.A.)
Teil 5: 25:37 Min. (24:01 Min. o.A.)
Teil 6: 25:24 Min. (21:00 Min. o.A.)


Die TV-Serie läuft somit 1263 Sekunden (21 Min. 03 Sek.) länger als die Kinofassung (addierte Schnittzeiten). Rechnet man jedoch die teils recht langen Zusammenfassungen zu Beginn der einzelnen Folgen heraus, dann ist die TV-Serie nur noch 552 Sekunden (9 Min. 12 Sek.) länger als die Kinofassung.

33 geschnittene Szenen
1 Dialogänderung
Weiterer Schnittbericht:

0.00
Beide Versionen kommen vom Label Svensk Filmindustri. Die (animierten) Logos sind jedoch unterschiedlich. Bei der Kinofassung drehen sich die beiden Kreise und die Buchstaben. Bei der TV-Serie dagegen erscheinen zunächst blaue Querstriche, die sich von innen nach außen bewegen. Das Logo erscheint dann in der Mitte. Das Logo der TV-Serie ist etwas länger und ist vor jedem neuen Teil der Serie zu sehen.
4,44 Sek.

Kinofassung:

TV-Serie:


0:17 (Zeitindex Kinofassung)
0:19 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Der Vorspann ist bei der Kinofassung länger. Bei der TV-Serie werden in den Szenen, in denen die Räuber durch den Wald und zur Burg reiten, zunächst die Schauspieler eingeblendet. Dies erfolgt in weißer Schrift. Bei der Kinofassung werden in diesen Szenen Angaben zur Crew in grünlicher Schrift eingeblendet. Die Namen der Schauspieler sieht man erst etwas später, während die Burg in der Totalen zu sehen ist. Diese Szene macht auch den Unterschied in der Laufzeit aus, da sie in der TV-Serie wesentlich kürzer ist und hier auch keine Credits mehr eingeblendet werden.
-44,4 Sek.

Kinofassung:

TV-Serie:


11:11 (Zeitindex Kinofassung)
10:29 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Nachdem Lovis ihren Mann Mattis davon überzeugt hat, dass sie Ronja aus der Burg herauslassen müssen und sie lernen muss, mit den Gefahren des Waldes umzugehen, ist Ronja begeistert und läuft zur Burgmauer hinauf. Ihr Weg dorthin ist jedoch nur in der TV-Serie zu sehen.
Ronja: "Ich hab lange genug gewartet!"
Die Kinofassung setzt wieder ein, wenn Ronja oben an der Mauer angekommen ist und ruft: "Her mit den Gefahren!"
11 Sek.


16:48 (Zeitindex Kinofassung)
16:19 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Mattis stiehlt der Edeldame ein Schmuckstück. Zwischendurch sieht man noch eine kurze Aufnahme, wie einer seiner Räuber mit einem gestohlenen Pferd davonreitet. Im Hintergrund rufen die Landsknechte um Hilfe.
7,56 Sek.


17:32 (Zeitindex Kinofassung)
17:10 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Ronja sitzt im Wald auf einem Felsen und isst ein Ei. In der TV-Serie ist sie dabei noch länger zu sehen, während sie noch weitere Tiere beobachtet.
12,64 Sek.


23:20 (Zeitindex Kinofassung)
23:12 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Ronja und ihre Mutter liegen sich in der Kinofassung etwas länger in den Armen, während die Räuber laut lachen. Bei der TV-Serie kommt an dieser Stelle der Abspann des ersten Teils.
-2,96 Sek.


23:23 (Zeitindex Kinofassung)
23:12 (Zeitindex TV-Serie Teil 1)
Hier nun der Abspann des ersten Teils der TV-Serie vor dem Hintergrund der Mattis-Burg.
62,64 Sek.


23:23 (Zeitindex Kinofassung)
0:00 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Der Vorspann des zweiten Teils der TV-Serie beginnt mit einer Zusammenfassung des ersten Teils unterlegt mit den entsprechenden Bildern.
85,92 Sek.


Zu Beginn des zweiten Teils der TV-Serie fehlen zwei Szenen, die in der Kinofassung enthalten sind.

23:23 (Zeitindex Kinofassung)
1:25 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja trifft Glatzen-Per und erzählt ihm, dass sie nun losgehen und sich vor den Wilddruden in Acht nehmen wolle.
-18,16 Sek.


23:42 (Zeitindex Kinofassung)
1:25 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja klettert an einem gefärlichen Felsen am Fluss herum.
-17,76 Sek.


Die erste Begegnung mit den Wilddruden

Als nächstes folgt nun die Sequenz, in der Ronja erstmals von den Wilddruden angegriffen wird und in den See springt. Diese Szenen sind teilweise auch in der deutschen TV-Serie enthalten. Einige Szenen gibt es jedoch ausschließlich in der Original TV-Serie. Sie sind weder in der Kinofassung noch in der deutschen TV-Serie enthalten.

Die folgende Szene ist nur in der Original TV-Serie enthalten!
24:18 (Zeitindex Kinofassung)
1:44 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja erkundet die Berge und wandert einen Bergpfad entlang.
9,8 Sek.


24:18 (Zeitindex Kinofassung)
1:54 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja wandert durch eine felsige Gegend. Auf den Bergen sitzen Wilddruden. Als diese sie entdecken, wollen sie sie angreifen.
Wilddrude: "Haha, du kleines Menschenkind. Jetzt wird Blut fließen!"
Die Drude lacht hämisch.
"Ja, ja, Blut wird fließen. Blut wird fließen."
Mehrere Wilddruden steigen von den Felsen auf und fliegen auf Ronja zu. Ronja läuft weg.
Wilddrude: "Bleib stehn, Menschlein. Lauf nicht weg, Menschlein. Wir wollen dich fangen."
26,88 Sek.


Die folgende Szene ist nur in der Original TV-Serie enthalten!
24:18 (Zeitindex Kinofassung)
2:21 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja flüchtet länger durch den Wald, während sie weiterhin von den Wilddruden verfolgt wird.
18,72 Sek.


24:18 (Zeitindex Kinofassung)
2:40 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Eine der Wilddruden stößt herab und nähert sich Ronja. Sie flüchtet weiter und springt in den Waldsee.
7,96 Sek.


Die folgende Szene ist nur in der Original TV-Serie enthalten!
24:18 (Zeitindex Kinofassung)
2:48 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja taucht im See. Die Druden kreisen über dem Wasser und versuchen sie zu erspähen. Ronja taucht zu einem überhängenden Ast und versteckt sich dort. Die Druden sehen sie nicht mehr und stoßen wütende Rufe aus. Schließlich geben die Wilddruden auf und fliegen davon.
33,56 Sek.


24:18 (Zeitindex Kinofassung)
3:21 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja ist erschöpft und versucht mühsam ans Ufer zu klettern.
12 Sek.


24:29 (Zeitindex Kinofassung)
3:48 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Der Dialog mit Glatzen-Per ist in der TV-Serie verändert und etwas länger. Zu den Unterschieden beachte bitte den anderen Schnittbericht.
5,4 Sek.

36:44 (Zeitindex Kinofassung)
16:05 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Nachdem Birk Ronja davor gerettet hat, zu den Unterirdischen zu gehen, sieht man in der TV-Serie beide noch auf ihrem Weg nach Hause.
13,04 Sek.


37:41 (Zeitindex Kinofassung)
17:16 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Ronja fragt Mattis unvermittelt, was er sich genommen habe, ohne vorher zu fragen (wie sie es von Borka gehört hat). Mattis, der sich gerade mit Glatzen-Per unterhalten hat, gerät in arge Erklärungsnot. Nur in der TV-Serie versucht er sich zunächst durch Ablenkung vor einer Antwort zu drücken:
Mit dem Brenneisen deutet er ins Feuer und auch Glatzen-Per schaut dort hin.
Mattis: "Guck doch mal, dass sieht aus wie eine Fratze. Genau wie Borka. Pfui Deibel."
Glatzen-Per lacht sich ins Fäustchen. Und Ronja lässt sich nicht ablenken.
Ronja (energisch): "Was hast du dir genommen, ohne vorher zu fragen?"
Glatzen-Per: "Och, das ist ne ganze Menge. Ich könnte da allerhand aufzählen ..."
Mattis fällt ihm ins Wort.
Mattis (drohend): "Das lässt du schön bleiben!"
Ronja (vorwurfsvoll): "Hast du dir was genommen, ohne vorher zu fragen?"
Hier setzt die Kinofassung wieder mit der Erklärung von Mattis ein, der verlegen mit den Worten beginnt:
"Ja (gedehnt), aber weil du noch so ein kleines Unschuldslamm warst ..."
In der Kinofassung passt das "Ja" dieser Antwort nicht so richtig zur Frage Ronjas ("Was hast du dir genommen ...?"), da hier der Mittelteil fehlt.
13,56 Sek.


45:31 (Zeitindex Kinofassung)
25:20 (Zeitindex TV-Serie Teil 2)
Abspann des zweiten Teils unterlegt mit der weinenden Ronja im Schnee.
94,96 Sek.


45:31 (Zeitindex Kinofassung)
0:00 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Der Vorspann des dritten Teils mit einer Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse.
2:48 Min.


47:39 (Zeitindex Kinofassung)
4:56 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Nachdem Ronja zur Burg zurückgekehrt ist, sieht man in der TV-Serie noch kurz einige Bilder von Elchen im verschneiten Wald.
9,2 Sek.


59:36 (Zeitindex Kinofassung)
17:03 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Nachdem der Frühling angebrochen ist, sieht man in der TV-Serie noch, wie die Räuber wieder durch die Wolfsklamm reiten, um auf Beutezug zu gehen. Ronja folgt ihnen und wandert anschließend durch ein sumpfiges Waldgebiet.
32,12 Sek.


1:01:10 (Zeitindex Kinofassung)
19:10 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Hier beginnt in der TV-Serie eine recht lange Szene, die in der Kinofassung nicht enthalten ist. Nachdem Ronja Birk im Wald getroffen und dem Rumpelwicht ihre Wintermütze wieder abgenommen hat, entdeckt Birk Wildpferde. Ronja fordert ihn auf, eins zu fangen. Mit den Worten "Wird gemacht" fängt Birk zunächst spaßeshalber Ronja ein. Danach pirschen sich die beiden an die Pferde heran und fangen mit ihren Lederriemen zwei davon ein. Die Pferde wehren sich und bäumen sich auf. Aufgrund ihrer Wiederspenstigkeit geben sie ihren Pferden die Namen Racker und Wildfang. Nachdem sich die Pferde etwas beruhigt haben, versucht Ronja auf Racker zu reiten, wird von ihm allerdings in den Fluß geworfen. Dort landet auch Birk. Nun beschließen die beiden, sich trocken zu laufen. Dabei verfolgen sie die Wildpferde.

Während der ganzen Szene gibt es mehrere Dialoge zwischen Ronja und Birk. Diese sollen hier aus Platzgründen nicht aufgeführt werden.
125,84 Sek.


1:03:13 (Zeitindex Kinofassung)
23:18 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Während an dieser Stelle in der Kinofassung Birk noch etwas länger aus dem Bild geht (17 Frames), ist nur in der Original TV-Serie hier noch einmal eine frühere Szene zu sehen, in der der Rumpelwicht mit Ronja spricht. Diese Szene findet sich auch kurz vor der Szene mit den Wilpferden. Die Szene ist ausschließlich in der Original TV-Serie an dieser Stellle enthalten!
4,2 Sek.

Kinofassung:
TV-Serie:


1:03:25 (Zeitindex Kinofassung)
23:29 (Zeitindex TV-Serie Teil 3)
Abspann von Teil 3 der TV-Serie. Hintergrund ist diesmal der Baumstamm über den Fluss, den Birk gerade überquert hat.
95,12 Sek.


1:03:25 (Zeitindex Kinofassung)
0:00 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Der Vorspann des vierten Teils mit einer Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse.
121,16 Sek.


1:03:52 (Zeitindex Kinofassung)
2:01 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Zu Beginn des vierten Teils der TV-Serie ist noch einmal eine Szene zu sehen, die sowohl in der TV-Serie als auch in der Kinofassung ziemlich zu Beginn zu sehen war. Ronja wandert durch den Wald um Tiere zu beobachten. Von der Kleidung her passt diese Szene leider überhaupt nicht zur nachfolgenden. Die Szene ist auch ausschließlich in der Original TV-Serie an dieser Stelle enthalten!
10,84 Sek.


1:03:52 (Zeitindex Kinofassung)
2:12 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Nach der Schlacht der beiden Räuberbanden, macht sich Ronja auf den Heimweg. In der TV-Serie sieht man nun noch folgendes: An der Wolfsklamm trifft sie zwei Räuber, die sich offensichtlich über irgendetwas amüsieren.
Klein-Klipp (lachend zum anderen Räuber): "Was glaubst du, was Borka dazu sagen würde?"
Zweiter Räuber: "Das möchte ich lieber nicht erleben."
Ronja: "Warum lacht ihr beiden denn so?"
Klein-Klipp: "Lauf schnell nach Haus. Da gibt's ne Überraschung."
Dieser Anweisung folgt Ronja, worauf sich die beiden Räuber noch einmal ansehen und plötzlich ernst werden.
21,64 Sek.


1:12:01 (Zeitindex Kinofassung)
11:09 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Nachdem Ronja Birk wieder im Wald getroffen hat, sieht man in der TV-Serie noch kurz, wie sie wieder zur Burg zurückläuft. Anschließend sieht man die Räuber noch kurz beim Essen.
14,04 Sek.


1:21:20 (Zeitindex Kinofassung)
20:43 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
In der TV-Serie gibt es hier eine längere Szene, in der die beiden Kinder bei Regen in ihrer Bärenhöhle sitzen und sich die Frage stellen, ob ihre Eltern sich wohl Sorgen um sie machen.
39,6 Sek.


1:23:20 (Zeitindex Kinofassung)
23:23 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Als Birk sich auf der Suche nach Ronja befindet, sieht man in der TV-Serie noch, wie er am Fluss vorbeikommt.
12,32 Sek.


1:23:41 (Zeitindex Kinofassung)
23:37 (Zeitindex TV-Serie Teil 4)
Abspann von Teil 4 der TV-Serie. Standbild von Birk, wie er auf der Suche nach Ronja durch den Wald irrt.
95,36 Sek.


1:23:41 (Zeitindex Kinofassung)
0:00 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
Der Vorspann des fünften Teils mit einer Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse.
2:50 Min.


1:24:48 (Zeitindex Kinofassung)
4:15 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
Als die beiden Kinder die verletzte Stute versorgen, spricht der Rumpelwicht mit ihnen. In der TV-Serie sagt er zusätzlich noch "...aber Bär auch foot". Außerdem sieht man noch kurz, wie Ronja ihr Tuch zusammenlegt.
3,8 Sek.


1:24:54 (Zeitindex Kinofassung)
4:24 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
An dieser Stelle ist in der TV-Serie noch einmal der Rumpelwicht zu sehen, der den Kopf schüttelt und dabei mehrere Male "Pfui" sagt.
2,96 Sek.

1:41:20 (Zeitindex Kinofassung)
20:55 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
Nachdem Ronja mit Mattis wieder zur Burg zurückgekehrt ist, sieht man in der TV-Serie noch, wie Mattis das Wasser für ihr Bad wärmt. Er freut sich diebisch darauf, es Ronja über den Kopf zu schütten.
14,28 Sek.


1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
23:43 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
Glatzen-Per schlägt Mattis wieder eine Vereinigung der beiden Räuberbanden vor. Anschließend schlägt Ronja ihrem Vater vor, ganz mit der Räuberei Schluss zu machen. Über diesen Vorschlag ist Mattis völlig perplex. Doch Glatzen-Per stellt sich auf Ronjas Seite.
Ronja: "Ich finde es am besten, wenn ihr mit der ganzen Räuberei überhaupt Schluss macht. Hab ich schon immer gefunden."
Mattis: "Und wovon sollen wir dann leben?"
Glatzen-Per (zu Mattis): "Hast du noch nie bemerkt, dass es Menschen gibt, die keine Räuber sind und die trotzdem leben?"
Danach wendet sich Glatzen-Per wieder Ronja zu und Mattis sagt nichts mehr.
21,72 Sek.


Die folgende Szene ist nur in der Deutschen TV-Serie enthalten!
[1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
24:03 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
An dieser Stelle beginnt in der Original TV-Serie der Abspann des fünften Teils. In der deutschen TV-Serie ist die Szene noch etwas länger. Hier ärgert sich Glatzen-Per noch etwas, weil Ronja das Spiel gewinnt und fuchtelt mit den Armen in der Luft herum.
3,8 Sek.]

1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
24:03 (Zeitindex TV-Serie Teil 5)
Abspann von Teil 5 der TV-Serie. Das Standbild zeigt Ronja, Glatzen-Per und Mattis vor der Burgmauer.
93,8 Sek.


1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
0:00 (Zeitindex TV-Serie Teil 6)
Der Vorspann des sechsten und letzten Teils. Wieder werden die vorangegangenen Ereignisse kurz zusammengefasst.
2:46 Min.


1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
2:46 (Zeitindex TV-Serie Teil 6)
Borka trickst Mattis aus, indem er sich als Edeldame verkleidet und ihm einen Hinterhalt legt. Als Mattis und seine Räuber ihn ausrauben wollen, gibt er sich zu erkennen. Mattis muss sich zurückziehen und die Borka-Räuber lachen sich krumm.
94,2 Sek.


1:43:54 (Zeitindex Kinofassung)
2:46 (Zeitindex TV-Serie Teil 6)
Nach ihrem Rückzug bemerken die Mattis-Räuber, wie sich ein Haufen Landsknechte Borkas Bande nähert. Die Landsknechte nehmen Borka und seine Männer gefangen. Mattis eilt ihnen mit seinen Leuten zu Hilfe und befreit sie. Er macht Borka den Vorschlag zur Vereinigung der beiden Banden. Da die beiden alten Wiedersacher sich nicht auf einen Hauptmann einigen können, verabreden sie einen Zweikampf für den nächsten Morgen. Von der Vorbereitung dieses Zweikampfes sieht man auch noch ein paar Sekunden mehr als in der Kinofassung.
3:13 Min.


1:46:39 (Zeitindex Kinofassung)
10:18 (Zeitindex TV-Serie Teil 6)
Nach dem Zweikampf bereiten Birk und Ronja gemeinsam das Überraschungsfest anlässlich der Vereinigung und Versöhnung der Räuberbanden vor. Dies sieht man in der TV-Serie noch kurz.
9,12 Sek.


1:59:29 (Zeitindex Kinofassung)
23:21 (Zeitindex TV-Serie Teil 6)
Der Abspann ist unterschiedlich. Bei der TV-Serie wandert die aufgehende Sonne stark von links nach rechts und die Schrift ist mittig. Bei der Kinofassung hingegen wandert die Sonne kaum und die vorbeiziehende Schrift ist rechts platziert. Außerdem ist der Abspann der TV-Serie länger.
49,88 Sek.

Kinofassung:
TV-Serie:

Original deutsches Kinoplakat

Original schwedisches Kinoplakat

Altes Cover der Kinofassung

Cover der TV-Serie aus Holland

Kommentare

17.06.2008 00:16 Uhr - Black Sheep
Ein Super Film und eine Super Filmserie.Ist genau so kult wie PIPPI LANGSTRUMPF.

Toller SB.Respekt

17.06.2008 00:53 Uhr -
Danke für den tollen und ausführlichen SB. Die rote zora müsste auch mal so verglichen werden!

17.06.2008 01:09 Uhr -
Gehört zu meinen absoluten Favoriten von "damals" und schaue ich heute immer noch gern :-)
Wünschte, es gäbe die Langfassung auch auf deutsch auf DVD...

Rote Zora war übrigens auch klasse. Gab´s da auch Kürzungen? Manche Folgen endeten sehr abrupt.

Dann hab´ ich früher auch immer gern dieses mit den Dreibeinern geschaut - kennt das noch jemand?

17.06.2008 01:14 Uhr -
@ Robin77
Meinst du Hexe Babajaga?

17.06.2008 01:35 Uhr - SoundOfDarkness
Ronja Räubertochter... Immernoch einer meiner Favoriten aus meiner Kinderzeit. Da werden Erinnerungen wach... *träum*

Is zwar 'n bißchen off-topic, aber hatte nich Mitte der 90er dieses Techno Duo RMB 'nen 'ne Technoversion von dem Lied der Räuberbande gemacht? Hier is 'n YouTube Link. ---> http://www.youtube.com/watch?v=XcGo-pMPNzY

17.06.2008 09:29 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.872
nostalgie pur, einfach zu schön!
danke für den SB pippovich.

@robin77
du meinst die dreibeinigen herrscher die 1986 im zdf liefen!
http://www.ofdb.de/film/5090,Die-Dreibeinigen-Herrscher

18.06.2008 08:39 Uhr - pippovic
SB.com-Autor
User-Level von pippovic 13
Erfahrungspunkte von pippovic 2.857

17.06.2008 - 01:35 Uhr schrieb SoundOfDarkness
Is zwar 'n bißchen off-topic, aber hatte nich Mitte der 90er dieses Techno Duo RMB 'nen 'ne Technoversion von dem Lied der Räuberbande gemacht? Hier is 'n YouTube Link. ---> http://www.youtube.com/watch?v=XcGo-pMPNzY

Wie schlecht ist das denn???

18.06.2008 16:27 Uhr - Oberstarzt
Hm, kenn die Serie leider nicht. Aber der Film ist einer der besten Fantasy-Streifen, die ich kenne !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Das Haus der Vergessenen



Watchmen - Die Wächter



Night Train to Terror
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 40,99
Cover B 40,99
Cover C 40,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)