SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware

Django Unchained

zur OFDb   OT: Django Unchained

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Abenteuer, Action, Drama, Komödie,
Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,53 (88 Stimmen) Details
03.04.2019
Mike Lowrey
Level 35
XP 43.374
Vergleichsfassungen
Chinesische DVD
Label Sony Pictures, DVD
Land China
Freigabe ohne Altersbeschränkung
FSK 16
Label Sony Pictures, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16

Quentin Tarantino hatte von Django Unchained, seinem bis dato teuersten Film mit einem Budget von 100 Mio. Dollar, ursprünglich sogar eine noch brutalere Fassung angefertigt, die von der US-Freigabestelle MPAA auch das R-Rating ohne Zensuren bekommen hätte. Als er aber die Reaktionen des Testpublikums sah, entschied er sich, die Gewalt etwas abzuschwächen. Das galt insbesondere für die Hunde-Szene und den Sklaven-Kampf.

In Deutschland bekam Django Unchained ungeschnitten die FSK 16-Freigabe. Nicht so rosig sah es für den Film aber in China aus, einem gigantischen Markt, der auch für Werke, die in den USA und dem Rest der Welt gefloppt sind, noch die finanzielle Heilung bedeuten kann. Dementsprechend wichtig war es der Weinstein Company auch, dass Tarantinos Film dort erschien, auch wenn man dafür den Forderungen der chinesischen Zensoren nachgeben musste. Die störten sich einerseits an den zahlreichen Gewaltspitzen und auch an Nacktheit. Sie forderten also entweder Schnitte oder eine Abdunklung des Blutes.

Wie wir nun im Vergleich mit der chinesischen DVD feststellen können, blieb es bei reinen Zensurschnitten ohne Farbspielereien oder harmloseres Alternativmaterial, wie es etwa noch bei der China-Fassung von Blade Runner 2049 oder der Quasi-PG-13-Fassung von Logan zu finden war. Trotzdem ist auch Django Unchained in dieser Fassung natürlich ungenießbar.

Verglichen wurde die geschnittene, chinesische DVD mit der ungeschnittenen FSK 16-Blu-ray (beide von Sony Pictures).

48 Schnitte = 203,32 Sec. bzw. ca. 3 Minuten 24 Sekunden

Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Django Unchained im Expanded Cut (20.12.2012)
Django Unchained - Christliche Filmkommission meckert (27.12.2012)
Django Unchained mit FSK 16-Freigabe in den Kinos (09.01.2013)
Django Unchained wird für Indien zensiert (14.02.2013)
Django Unchained - China verweigert sogar zensierte Fassung (12.04.2013)
Django Unchained - Gedanken zu längerer Fassung (24.05.2014)
Django Unchained - Director's Cut exisitiert bereits (03.05.2019)

0:07:44: Der blutige Kopfschuss ist nur ansatzweise zu sehen.
0,48 Sec.


0:07:46: Der Kopfschuss beim Pferd wurde auch stark verkürzt.
0,32 Sec.


0:12:37: Der splattrige Kopfschuss aus der Ferne beim zweiten Speck-Bruder fehlt ebenfalls.
2,44 Sec.


0:38:00: Der Blutschwall beim getroffenen Ellis Brittle wurde geschnitten.
0,48 Sec.


0:56:34: Ein suppender Einschuss wurde entfernt.
0,52 Sec.


0:56:36: Ebenso die blutige Erschießung der Männer auf den Pferden und die Treffer von Dr. King Schultz.
3,16 Sec.


1:05:32: Drei harte Schläge in die Rippen von Big Frank darf man in China nicht sehen.
4,12 Sec.


1:05:38: Ein Knochen knackt und Vessepis Kämpfer hat Big Fred am Genick im Haltegriff.
5,68 Sec.


1:05:47: Er biegt Big Freds Genick stark und schlägt seinem Kontrahenten dann mehrfach hart seitlich in die Rippen.
4,84 Sec.


1:05:54: Weiteres Gerangel am Boden.
2,48 Sec.


1:06:01: Zweimal wird Vessepis Kämpfer von Big Fred brutal auf den Boden geschlagen.
3,12 Sec.


1:06:09: Big Fred nimmt den Arm seines Gegners in einen Haltegriff.
5,12 Sec.


1:06:14: Der laute Armbruch ist nicht in der chinesischen Fassung enthalten und auch der von Candie geforderte und dann durch Big Fred ausgeführte "Finishing Move" wurde entfernt.
12,48 Sec.


1:06:31: Big Fred greift seinem Gegner noch ins blutverschmierte Gesicht.
1,36 Sec.


1:06:46: Candies Anweisung an Big Fred, seinen vor Schmerzen schreienden Kontrahenten per Hammerschlag zu töten sowie die Ausführung fehlt.
7,72 Sec.


1:06:55: Big Fred lässt noch erschöpft den Hammer fallen.
4,64 Sec.


1:24:01: Der Anfang der Hundeattacke fehlt.
1,72 Sec.


1:34:24: Ein kurzer Moment, wo man in China wohl dachte, Broomhildas Brustwarze zu sehen.
0,64 Sec.


1:34:30: Nochmal wurde eine Ansicht so verkürzt, dass man ihre Brust nicht sieht.
1,64 Sec.


2:04:53: Kurzer Flashback zu D'Artagnans Tod durch die Hunde.
0,72 Sec.


2:04:56: Nochmal.
0,64 Sec.


2:05:09: Nochmal.
1,52 Sec.


2:11:32: Wenige Frames, wie er Dr. King Schultz in einer weiteren Einstellung blutig von den Kugeln getroffen nach hinten geschleudert wird.
0,36 Sec.


2:11:47: Candies Anwalt wird auch in der chinesischen Fassung blutig getroffen, doch die Einstellung wurde verkürzt.
0,52 Sec.


2:11:49: Wie Django den Typen im Flur zweimal blutig trifft, fehlt ganz.
2,68 Sec.


2:11:54: Der Typ oben an der Treppe wird getroffen, aber wie er herumwirbelt und sein Fall auf die Treppe beginnt, wurde entfernt.
1,24 Sec.


2:12:05: Django erschießt drei Männer an der Eingangstür blutig.
1,8 Sec.


2:12:23: Einer von Candies Männern schießt versehentlich einem Kollegen ins Knie.
4,6 Sec.


2:12:32: Der schon tote Scherge wird blutig getroffen und Django kann gerade noch in Deckung gehen.
2,04 Sec.


2:12:39: Wieder werden Leichen getroffen.
5,16 Sec.


2:12:51: Django trifft den am Knie angeschossenen Typen erneut im Bein, dieser schreit vor Schmerzen. Im Gegenzug wird die Leiche vor Django blutig getroffen.
9,4 Sec.


2:13:02: Nochmals ein Leichentreffer, Django kontert mit einem Kopfschuss.
3,76 Sec.


2:13:06: Schuss in Leiche.
1,52 Sec.


2:13:16: Und die Leiche bei Django kriegt nochmal was ab.
3,76 Sec.


2:13:21: Die zwei Sklaven werden von den heranstürmenden Männern erschossen.
0,84 Sec.


2:13:24: Django erschießt drei Männer.
3,16 Sec.


2:13:29: Zwei weitere segnen das Zeitliche.
1,76 Sec.


2:13:37: Schüsse in Körper und ein bewusster Schuss von Django in den Arm eines Widersachers fehlen.
8,44 Sec.


2:13:47: Djangos Deckung kriegt mehrere blutige Treffer ab. Auch Django erschießt einen Gegner.
8,12 Sec.


2:14:00: Die Leichen rund um Django werden angeschossen.
2,44 Sec.


2:17:30: Eine Ansicht des kopfüber hängenden Django fehlt, weil man dort sein Gemächt sieht.
6,08 Sec.


2:19:02: Billy zählt noch bis drei, bevor er Django entmannen will.
8,56 Sec.


2:19:32: Billy schaut noch auf Djangos Intimbereich und sagt noch, wie enttäuschend das sei. Ob er das Gemächt oder die untersagte Kastration meint, wird nicht ganz klar.
6,28 Sec.


2:19:40: Er geht noch von Django weg.
5,04 Sec.


2:20:05: Vermutlich auch, weil die Kameraeinstellung zwischen die Beine von Django filmt, wurde der Anfang von Stephens Monolog über die unterschiedlichen Tötungsarten für Django gekürzt. Vielleicht aber auch, weil er darüber redet, dass die meisten bei Kastration nach sieben Minuten ausbluten und sterben.
47,52 Sec.


2:32:21: Blutige Brusttreffer.
0,6 Sec.


2:32:27: Der Typ im Schlafanzug wird erschossen, dem nackten Typen von der Badewanne wird in die Kronjuwelen geschossen.
1 Sec.


2:36:46: Billy und sein Kollege werden blutig getroffen.
0,8 Sec.

Kommentare

03.04.2019 00:49 Uhr - dicker Hund
6x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.922
Gar nicht lange her, da sahen Schnittberichte für FSK 18 geprüfte VHS genauso aus...

03.04.2019 01:02 Uhr - Psy. Mantis
5x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.646
Eigentlich müsste diese Version "Django Chained" heißen.

03.04.2019 07:13 Uhr - Knochentrocken
7x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Starker Tarantino und ein starker Film an sich, der im Jahr 2012 bei all dem CGI Gewitterfilmen gezeigt hat, dass es auch noch Kino gibt!
Tarantino hat es zudem geschafft, einen erstklassigen Western zu schaffen! Sieht man immer wieder gerne.

2:32:27
Ich glaube eher, das gute Stück samt Hoden werden ihm weggeschossen. ;)

03.04.2019 10:30 Uhr - JLepping
2x
Für mich nach wie vor schwer zu verstehen, aus welchen Gründen genau die ungeschnittene Fassung noch FSK-16 passend sein soll ... Bei der Indizierung von Filmtiteln gab es damals im BPJS-Report noch ausführliche Begründungen, mit detaillierter Beschreibung der ausschlaggebenden Szenen und deren Wirkungen. Diese Freigabe-Begründungen vermisse ich bei der FSK-Einstufung.

03.04.2019 12:23 Uhr - Cocoloco
5x
Die Blutspritzer sind so over the top :D
Sonst fand ich den Film "nur" gut. Ist mir zu sehr auf ein breites Publikum zugeschnitten.
Mit Hateful 8 hat Tarantino einen deutlich besseren Western abgeliefert.

03.04.2019 20:20 Uhr - mad-max
3x
Hier die Freigabebegründung der FSK:
"Western über den ehemaligen Sklaven Django, der gemeinsam mit dem Kopfgeldjäger Schultz seine noch immer versklavte Frau befreien will. Der Film enthält zwar eine Vielzahl teils blutiger Gewaltszenen, diese sind jedoch in der Inszenierung stark stilisiert und fast schon comichaft überzogen, sodass Jugendliche ab 16 Jahren eine ausreichende emotionale Distanz wahren können. Einzelne Gewaltszenen, etwa das Auspeitschen von Sklaven, haben zwar einen realistischeren Charakter, sind aber schlüssig in den Gesamtkontext eingebunden; zudem zielen sie auf die Empathie der Zuschauer und erzeugen durch emotionales Erleben Abscheu vor der Gewalt. Gewaltspitzen werden dabei nicht ins Bild gerückt, sodass eine nachhaltige Irritation bei ab 16-Jährigen nicht zu befürchten steht. Auch die beiden Protagonisten handeln zwar zynisch und brutal, sind aber stets als Kunstfiguren erkennbar, die nichts mir der Lebensrealität jugendlicher Zuschauer zu tun haben.
FSK ab 16 freigegeben"

Gewaltspitzen werden nicht ins Bild gerückt?! Hat die FSK womöglich die chinesische Schnittfassung vorgelegt bekommen? xD

03.04.2019 21:10 Uhr - Lars Vader
2x
User-Level von Lars Vader 1
Erfahrungspunkte von Lars Vader 21
Der Film war/ist ja richtig genial :) Hab ihn damals im Kino gesehen und auch heute wird der immer noch nicht langweilig.

Diese spezielle "Uncut"-Version würde ich aber immer noch gerne sehen. Jamie Fox hatte ja selbst relativ früh über eine, für ihn und alle beteiligten, sehr emotionale Szene gesprochen, bei der er selbst ausgepeitscht wurde. Auch diese Szene viel wohl der Schere zum Opfer.

Klar, es klingt nach hartem Toback, aber wenn sie sich schon so viel Mühe geben, dann möchte man das doch auch sehen und dementsprechend würdigen dürfen.

31.10.2020 22:38 Uhr - happymetal4evr
dieses remake, wenn man es so nennen kann, steht dem original in nichts nach...
... jamie foxx spielte diese rolle noch einmal, für seinen cameo in: a million ways to die in the west (-:

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Uncut-Blu-ray kaufen.

Amazon.de

  • Der letzte Mohikaner
  • Der letzte Mohikaner

  • 4-Disc BD/DVD Mediabook mit 3 Schnittfassungen
Cover A
35,33 €
Cover B
35,33 €
Cover C
35,33 €
Cover D
35,33 €
Prime Video
9,99 €
  • Maximum Risk
  • Maximum Risk

  • Ultimate Collector´s Fan Edition
  • 129,99 €
  • Irreversible
  • Irreversible

  • Kinofassung & Straight Cut
  • 23,78 €
  • Django - Sein Gesangbuch war der Colt
  • Django - Sein Gesangbuch war der Colt

Cover A
23,33 €
Cover B
23,11 €
  • Serpico
  • Serpico

4K UHD/BD Steelbook
41,36 €
Blu-ray
0,00 €
Prime Video
7,79 €