SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware

    La Isla

    zur OFDb   OT: La Isla

    Herstellungsland:Deutschland (2010)
    Genre:Horror, Mystery
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 2,18 (11 Stimmen) Details
    26.09.2011
    Magiccop
    Level 24
    XP 13.273
    Vergleichsfassungen
    FSK 16 (KJ DVD)
    Label Breitwand Filmvertrieb, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 16
    Laufzeit 77:05 Min.
    Screener DVD
    Label Breitwand Filmvertrieb, DVD
    Land Deutschland
    Laufzeit 79:05 Min.
    Vergleich zw. der gekürzten deutschen DVD von Breitwand Filmvertrieb (FSK 16) und der ungekürzten Fassung (vertreten durch die dt. Screener-DVD)

    Story: Nach dem Tod ihres Vaters machen die beiden Schwestern Hannah und Vanessa eine Reise auf eine abgelegene Insel. Unterdessen wird eine Voodoopriesterin von dunklen Visionen heimgesucht: Leichen steigen aus ihren Gräbern, das Böse kehrt auf die Erde zurück, und die Menschen müssen um ihr Überleben kämpfen! Wird die Vision Wirklichkeit? Welches schreckliche Geheimnis verbirgt sich auf dieser Insel?

    Der von Michael Effenberger (Tortura) gedrehte Horrrorfilm bietet sicherlich keine Neuerungen im ausgelutschten Zombie Subgenre. Dafür ist der Film sehr spannend inszeniert und baut bis zum Ende hin eine beklemmende Wirkung auf. Für einen Independent Film sind sowohl die technischen als auch schauspielerischen Möglichkeiten sehr gut umgesetzt worden. Einige der (wenigen) Splattereffekte stammen zudem von dem bekannten dt. Horrorfilmregisseur Olaf Ittenbach. Der ließ es sich auch nicht nehmen im Film eine Minirolle zu übernehmen.

    Die dt. Fassung, welche zwar laut Cover eine KJ trägt, wurde um die härtesten Gewaltspitzen gekürzt. Von der FSK bekam der Film somit gar eine FSK 16, obwohl noch einige harte Szenen drin geblieben sind. Zu den Schnitten in der DF: Verglichen wurde hier mit einer vom Verleih freundlicherweise zur Verfügung gestellten Screener-DVD. Neben den erwähnten Zensurschnitten sind dort zudem einige Szenenerweiterungen vorhanden. Es kann sein dass die Screener-DVD eine Art Frühfassung des Filmes enthält. Ob und wann eine ungekürzte deutschsprachige Veröffentlichung ansteht, ist (noch) nicht bekannt.

    19 Schnitte, davon 14 Zensurschnitte = 118,4 Sekunden

    Meldungen:
    La Isla erscheint in geschnittener FSK 16-Fassung (16.09.2011)
    La Isla - Ungekürzte Import-Version ab sofort in Österreich (08.11.2011)

    00:00 Die Screener DVD setzt eher ein (Schwarzbild).
    10 Sek.

    02:41 Man sieht die Voodoopriesterin länger bei ihrem Ritual.
    6,5 Sek.



    03:09 Dito.
    15,6 Sek.



    05:30 Die Kamera fährt noch von ihrem blutverschmierten Gesicht zurück.
    7,2 Sek.



    30:06 Ende einer Kamerafahrt über den Strand.
    11,4 Sek.



    38:45 Länger, wie Martha die blutbesudelte Toilette säubert.
    22,3 Sek.



    39:29 Martha ist länger draußen zu sehen, wie sie den Eimer wegbringt.
    10 Sek.



    39:32 Anfang der Einstellung von der Tür, ehe Martha hereinkommt.
    2,2 Sek.



    51:00 Als Spencer von den Zombies angegriffen wird fehlt, wie diese ihm den Bauch aufreißen.
    2 Sek.



    51:01 Anfang der Einstellung, in der er entweidet wird.
    1 Sek.



    51:07 Weitere Entweidungsszenen fehlen.
    8,7 Sek.



    51:32 Einstellung von Hannah und danach, wie Spencer der rechte Arm abgerissen wird.
    1,8 Sek.



    51:35 Dito.
    1,9 Sek.



    66:15 Olaf Ittenbach wird von den Zombies entweidet.
    2,6 Sek.



    66:16 Dito.
    3,2 Sek.



    66:25 Ein Zombiemädchen nagt an Innereien.
    3,5 Sek.



    67:54 Einstelung der drei Frauen und wie Vanessa Innereien bzw. ihr Ungeborenes zw. den Beinen zu Boden fällt.
    2,8 Sek.



    68:54 Der Zombie drückt der Voodoopriesterin die Augen aus.
    2,8 Sek.



    68:55 Dito.
    1,6 Sek.



    69:03 Der Kopf der Toten kippt zur Seite.
    2,3 Sek.

    Kommentare

    26.09.2011 00:04 Uhr - maneaterpsycho
    User-Level von maneaterpsycho 1
    Erfahrungspunkte von maneaterpsycho 24
    Toller SB, film wird definitiv geschaut

    26.09.2011 00:09 Uhr -
    sieht billig aus.

    26.09.2011 00:10 Uhr - Oberstarzt
    Taugt der was? Ausweiden bei lebendigem Leib, seit Dawn of the Dead und Tom Savinis Effekten ein wohl beliebtes Zombiefilm Stilmittel.

    26.09.2011 00:12 Uhr - Freddy_K.
    Sieht garnich mal so schlecht aus!

    Und was die Effekte angeht, dit hat der Olaf einfach drauf;)

    26.09.2011 00:19 Uhr - marioT
    26.09.2011 - 00:10 Uhr schrieb Oberstarzt
    Ausweiden bei lebendigem Leib, seit Dawn of the Dead und Tom Savinis Effekten ein wohl beliebtes Zombiefilm Stilmittel.


    ISNICHWAHR?
    Habe mal gehört, dass es ein beliebtes Stilmittel in Western sein soll, Leute mit Revolvern zu erschießen...;)

    26.09.2011 00:21 Uhr - Agent_Baker
    Splattereffekte sehen echt gut gemacht aus. Der Rest jedoch eher billig. Trotzdem ist der Film einen Blick wert.

    26.09.2011 00:31 Uhr - Kerry
    Was für ein Schrott.
    Die Schnitte bis zur 40. Minute waren wohl selbst für FSK-16 unnötig.
    Danach nur abgekupfert:
    Diverse Freßszenen aus Dawn/Day of the Dead, Augenausdrücken aus Tanz der Teufel, der Schnitt bei 67.54 siehe "Dämonen" von Lamberto Bava.
    Da schau ich mir lieber die Originale an.

    26.09.2011 00:32 Uhr - töfftöff
    Bei 66.15 sieht man beim dritten Bild, wie Ittenbach hinter dem Gummikörper steht :-D

    26.09.2011 00:37 Uhr - wirsindviele
    1x
    User-Level von wirsindviele 2
    Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
    Sieht billig und die Weiber kacke aus. Nö, werde ich nicht gucken.

    26.09.2011 00:54 Uhr - Isegrim
    Der Film ist "SCHROTT"!!! ^^

    26.09.2011 00:56 Uhr - Nick Toxic
    User-Level von Nick Toxic 1
    Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
    26.09.2011 - 00:37 Uhr schrieb wirsindviele
    Sieht billig und die Weiber kacke aus. Nö, werde ich nicht gucken.

    Hm, also die Darstellerin der Hannah hat was, aber der Rest nicht so.
    Ansonsten kann man diese krude Machwerk auch echt vergessen.

    26.09.2011 02:41 Uhr - Votava01
    Da der Film anscheinend vom Regisseur von Tortura gemacht wurde,
    kann der Film meines Erachtens nach wirklich nur absoluter Müll sein.
    Tortura war so schlecht, dass ich nach 45min abschalten musste.
    Die Disc hab ich entsorgt.

    26.09.2011 09:11 Uhr - Critic
    26.09.2011 - 00:37 Uhr schrieb wirsindviele
    Sieht billig und die Weiber kacke aus. Nö, werde ich nicht gucken.


    Gewöhn dich dran. :P

    26.09.2011 11:21 Uhr - executor
    Der Schnitt bei gut 67. Minuten: What the fuck?!? Das sieht weder Innereien, noch einem Embryo ähnlich. Wirkt eher nach drei Tagen Rotkohl-Diät mit Abführmittel. X-P
    Und die Schnitte bis Minute 51 sind jawohl mal lächerlich hoch 10³.

    Ich hoffe ansonsten mal, dass der Regisseur nach seinen letzten Amateurfilmen mal etwas mehr dazu gelernt hat, denn ansonsten können die knapp achtzig Minuten schon etwas schmerzhaft werden. Und klaro, damit meine ich eben nicht die Splattereffekte, wenn denn mal eine Uncut-Fassung erscheint. ;-)

    26.09.2011 16:46 Uhr - Chev-Chelios
    [Klugscheisser Modus an]
    @executer: Wenn Du schon 10³ schreibst, musst davor kein "hoch" ;)
    [Klugscheisser Modus aus]

    Zum Film selbst.... nun ja, aus unerklärlichen Gründen hab ich grad Heißhunger auf Krakauer und Lust mir zum x-ten Mal "Woodoo" anzugucken.... in dem Sinne, gehabts Euch wohl.

    26.09.2011 17:14 Uhr - Billy Berserker
    Laut eurer Bewertung muss der Film wirklich unerträglich seien.
    Ob ich mir wohl selber ein Bild machen soll ?

    26.09.2011 17:45 Uhr - Stulle
    Wenn der ungeschnitten an einer KJ gescheitert wäre, fress ich einen Besen und singe dazu "La Traviata". Rückwärts.
    Absolut unnötig die Schnitte, und zwar alle. Vor allem wenn man wieder Trailer draufpackt, damit die DVD trotzdem eine KJ-Einstufung erhält. Da kann man nichts mehr zu sagen.

    26.09.2011 19:14 Uhr - oligiman187
    Länger, wie Martha die blutbesudelte Toilette säubert.
    Was ist daran brutal?
    Wird jetzt schon Hausfrauenarbeit zensiert?
    -_-

    26.09.2011 19:28 Uhr - Jason
    SB.com-Autor
    User-Level von Jason 19
    Erfahrungspunkte von Jason 7.781
    26.09.2011 - 19:14 Uhr schrieb oligiman187
    Wird jetzt schon Hausfrauenarbeit zensiert?
    -_-

    Nachahmungsgefahr. ;-))

    26.09.2011 21:19 Uhr - executor
    26.09.2011 - 17:45 Uhr schrieb Stulle
    Wenn der ungeschnitten an einer KJ gescheitert wäre, fress ich einen Besen und singe dazu "La Traviata". Rückwärts.
    Absolut unnötig die Schnitte, und zwar alle. Vor allem wenn man wieder Trailer draufpackt, damit die DVD trotzdem eine KJ-Einstufung erhält. Da kann man nichts mehr zu sagen.


    Schön gesagt. Aber hey, würde man das so nicht machen, kann man doch gar keine 30 Euro nachher für das Uncut DVD/BLU-Mediabook verlangen! X-P

    14.11.2011 19:37 Uhr - trustno1
    Atmosphärisch ganz ok, wenn nur die Darsteller nicht so unterirdisch schlecht waeren.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

    Amazon.de



    Der Name der Rose
    Blu-ray DigiPak 26,99
    DVD DigiPak 25,99
    Prime Video tba



    Alita: Battle Angel
    4K UHD/BD 34,99
    4K UHD/BD Stbk tba
    4K UHD/BD Stbk tba
    Blu-ray 19,99
    DVD 17,99



    The Mule
    4K UHD/BD 23,99
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    BD Steelb. 21,99



    Friedhof der Kuscheltiere
    4K UHD/BD 34,99
    BD Steelbook 24,99
    Blu-ray 15,99
    DVD 14,99



    Seddok



    Godzilla und die Urweltraupen

    © Schnittberichte.com (2019)