SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware

Tränen der Sonne

zur OFDb   OT: Tears of the Sun

Herstellungsland:USA (2003)
Genre:Action, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,88 (35 Stimmen) Details
25.06.2005
Imbor Ed
Level 10
XP 1.565
Vergleichsfassungen
Kinofassung ofdb
Freigabe FSK 16
Director's Extended Cut ofdb
Kinofassung ( = RC 1 DVD): 112:52 / 120:48 Minuten
Director`s Extended Cut ( = RC 1 DVD): 134:25 / 142:14 Minuten

In den letzten Monaten erschienen mehrere Extended Cuts oder Director`s Cut, die den Studios oft nur die Möglichkeit geben sollen, mit einer weiteren DVD Auflage erneut Geld zuverdienen. Einige Studios sehen die DVD mittlerweile ohnehin als Haupteinnahmequelle und die Kinoauswertung nur als Teaser. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Tränen der Sonne, der erst im Home Cinema Bereich in die Gewinnzone kam, auf DVD prompt mehr erwirtschaftete, als in den Kinos. Warum also nicht noch einmal mit einem Director`s Extended Cut nachlegen, um ein bisher katastrophales Kinojahr und damit schwindende Einnahmen auszugleichen.
Viele der neuen Szenen waren zwar bereits als Deleted Scenes im Supplement der Erstauflage zu sehen, sinnvoll ist die Integration für den Film jetzt aber auf jeden Fall. Der Film wird dadurch besser, wenn auch etwas behäbiger. Da es sich dabei ohnehin nicht um einen reinen Actionfilm handelt - die erste Actionszene kommt nach knapp 70 Minuten, ist das aber nicht weiter schlimm.
Man geht jetzt genauer auf die Stammesfehden ein und zeigt ein realistischeres Bild solcher Konflikte, in dem nicht Gut gegen Böse kämpft, sondern eine Macht, die andere ablöst und beide Seiten die andere ethnische unterdrückte und ermordet hat. Dadurch lässt sich die neu hinzugekommene Freiheitsrede des Stammesfürsten für sein Volk der Ibo am Ende auch anders interpretieren, als es den Anschein hat. Er müsste durch Gewalt, die jetzige Herrscher entmachten und würde die Belange anderer ethnischen Gruppierungen ignorieren oder sie sogar verfolgen und vernichten, wie es sein Vater scheinbar getan hat und auch die, die ihn jetzt aus seinem Land vertrieben haben.
Die USA werden jetzt auch dezent, aber für mitdenkende Zuschauer erkennbar, als das dargestellt was sie sind: Eine Supermacht, die sich mit allem arrangieren kann, solange es für sie von Vorteil ist und kein Problem damit hat, seine Maxime schnell zu ändern. Und in Nigeria, als größter Erdölexporteur, sind Vorteile für das eigene Land nicht schwer zu finden. Diese kritischen Untertöne fehlten in der Kinofassung noch fast vollständig.
Die ewigen Nörgler, die in dem Film bisher nur eine erneute Selbstbeweichräucherung amerikanischer Soldaten-Tugenden sehen, werden damit aber sicher nicht zur Vernunft kommen. Warum aber soll man in einem amerikanischen Film amerikanische Soldaten zeigen, die sich nicht wie amerikanische Soldaten verhalten, nur damit überkritische Europäer keine Gehirnwäsche vermuten?

KF: 0:00
DC: 0:00
Die Logos zu Beginn dauern in der KF minimal länger.
1 sec

In der KF erscheint hinter dem Filmtitel eine aufgehende Sonne und dann die Nachrichten-Montage. Im DC dagegen bleibt der Hintergrund schwarz, da die Nachrichten-Montage erst später kommt.

KF: 1:13
DC: 1:14
General Yakubu betritt den Präsidentenpalast von Präsident Azuka, der kurz zuvor von seinen Rebellen eingenommen wurde. Überall liegen Leichen am Boden. Yakubu spricht mit der Präsidentenfamilie und fragt Azuka, wo sein Sohn sei. Als der nicht antwortet, bedroht Yakuba dessen Frau und zwei Töchter. Azuka fleht um ihr Leben und sagt, dass die Kinder unschuldig seien.

Ein Offizier Yakubus schaltet sich ein und sagt, dass die Töchter nicht weniger unschuldig sind, als die Tausenden, die Azukas Armee getötet hat und sie jetzt hier sind um Gerechtigkeit zu zu bringen. Als Azuka sagt, dass die Rebellen nichts über Gerechtigkeit wüßten, nimmt der Offizier dessen Arm und zeigt die goldene Uhr am Handgelenk des Präsidenten und sagt, dass Azukas Gerechtigkeit nur dessen Bereicherung dient.

Dann droht Yakubu erneut und sagt zu Azuka, dass es das Schlimmste sei, seine Familie sterben zu sehen und wie gut das die Rebellen doch alle kennen. Als sich Azukas Frau noch einmal zu Wort meldet und sagt, dass man zwar sie töten könne, aber nicht die Sache für die sie kämpften, sagt Yakubu noch, dass es nicht Schöneres als eine liebende Frau gibt und dass er Azuka darum beneidet. Dann verläßt er den Raum und der Offizier zieht seinen Pistole. Erst zielt er auf den Präsidenten, dann auf seine Frau, dann auf eine Tochter. Frau und Kinder flehen um ihr Leben, doch der Offizier erschießt die Tochter, dann blendet das Bild ab.

179 sec

KF: 4:03
DC: 6:58
Im DC fehlt eine Einstellung vom Captain, in der er den neuen Auftrag präzisiert.
Captain: "(Priority Tasking.) We need to extract a critical personality ASAP."
2,5 sec


KF: 4:16
DC: 7:12
Man sieht die Mission, in der Lena Kendricks als Ärztin arbeitet. Viele Verwundete sind zu sehen.

Dr. Kendricks operiert den abgerissenen Arm eines Mannes und Vater Gianni kümmert sich um andere Patienten.

Dann kommt ein Laster aus der Stadt mit mehr verletzten Kindern auf der Ladefläche. Dr. Kendricks ist verzweifelt und läuft zum Funkgerät um die amerikanische Botschaft um Hilfe zu bitten. Sie soll zur Grenze gehen, kann es aber nicht tun, da sie für 70 Verletzte verantwortlich ist. Der Mann am anderen Funkgerät verspricht, dass jemand kommen wird, um ihr zu helfen.

229 sec

KF: 15:52
DC: 22:37
Waters gibt Zeek den Befehl, dafür zu Sorgen, dass die Flüchtlinge nicht zuviel Gepäck mitnehmen. Dass der Navy Seal das nicht mit genug Feingefühl macht und den Leuten ihr Gepäck teilweise aus der Hand reißt, stört Dr. Krendricks, die zu ihm rennt um ihn davon abzuhalten. Der Seal bleibt aber stur und sagt ihr, dass sie ihm helfen muss, da es keine andere Möglichkeit gibt, schnell vorwärts zu kommen.

Waters spricht mit dem Priester, der zurück bleiben will. Als der seinen Entschluss noch einmal bekräftigt, läßt ihm Waters eine Pistole da. Der Priester sagt darauf hin, dass er nie einen Anderen erschiessen könnte, ganz egal, was die Rebellen getan haben. Waters erwidert darauf, dass die Pistole nicht für die Rebellen sondern für ihn ist, sobald die Rebellen kommen.

Auch wenn Dr. Kendricks versucht die Schwestern dazu zu überreden mitzukommen, bleibt vorerst nur Grace in der Mission, während die junge Sihoban scheinbar mitkommt. Was Grace wiederum enttäuscht.

Draußen vor der Hütte sind die Soldaten plötzlich in heller Aufregung, weil ein Mann mit einer Machete auf die Mission zurennt. Sie stoppen ihn und obwohl Dr. Kendricks ihn als Freund bezeichnet, sind die Seals sehr mißtrauisch. Der Mann, Gideon, schließt sich der Flüchtlingsgruppe schließlich an.

258 sec

KF: 20:22
DC: 31:25
Der Trupp rastet kurz und Waters fragt nach der Anzahl der Kinder. Dann gibt er die jeweils einem erwachsenen Mann in die Hand. Nur einer weigert sich auf Waters Befehl zu hören, angeblich - so sagt ein anderer - weil er seit seinem 9 Lebensjahr nicht mehr gesprochen hat. Kendricks kommt und nimmt das Baby ab. Als Waters weg geht, übergibt Kendricks das Kind dem Mann, der es jetzt anstandslos nimmt. Bei dem Mann handelt es sich um Arthur Azuka, wie wir später erfahren.

Daraufhin sieht man Demonstranten vor dem Amtssitz vom jetzigen Führer Nigerias General Yakubu und ihn selbst, der das Treiben vom Fenster aus beobachtet. Dann sieht er im Fernsehen einen Bericht über sein Land und sein Ölvorkommen, die für alle so wichtig sind, in dem der Reporter auch sagt, dass die U.N. Sanktionen gegen Nigeria plant. Yakubu ist besorgt, ist doch sein Land auf die Einnahmen durch den Verkauf von Öl so dringend angewiesen. Er bespricht sich mit seinem Führungsstab um einen Weg zu finden, nicht auf die $10 Milliarden monatlich zu verzichten, die ihnen Ölverkäufe einbringen. Einer schlägt vor, sich an der U.N. vorbei direkt an die USA zu wenden. Ein anderer dagegen würde das gerne vermeiden und schlägt die Chinesen vor. Yakubu bleibt aber bei den Amerikanern, da er bei ihnen am ehesten eine Chance sieht.

225 sec

KF: 22:08
DC: 37:55
Wie Kendricks die Spritze für das Mädchen aufzieht, ist in zwei verschiedenen Einstellungen zu sehen.
DC 1,5 sec länger
Links DC, Rechts KF




KF: 22:11
DC: 37:59
Dafür ist in der übernächsten Einstellung im DC die Totale und in der KF ihr Gesicht zu sehen. Im DC steht sie daraufhin auch auf und läuft zu weiteren Verletzten.
DC


KF


DC 10 sec länger

KF: 36:12
DC: 51:12
Nachdem Waters die Flüchtlinge zurück gelassen hat, weinen die länger. Am Ende übernimmt einer der Männer, der Bodyguard von Arthur, die Initative und sagt, dass man sich alleine auf den Weg nach Kamerun macht.
19 sec


KF: 38:50
DC: 54:08
Nachdem der Helicopter umgedreht hat, fehlt eine Einstellung, in der er über das Dorf fliegt. Dabei ist am Boden auch ein Geier zu sehen, der auf einer Leiche herumhackt.
8 sec


KF: 48:02
DC: 63:28
Als Waters Kendricks sagt, dass sie schnell weiter müssen, sagt er ihr noch einmal deutlich, dass Feinde sie verfolgen, da sie eine längere Pause für die Flüchtlinge verlangt.
9 sec


KF: 48:05
DC: 63:40
Als sie sich immer noch stur stellt, sagt Waters zu ihr, dass sie dann entscheiden soll, wer leben oder sterben soll, da jeder der hier weiter sitzen bleibt höchstwahrscheinlich stirbt. Sie hat ihn dazu gezwungen, all diese Leute mitzunehmen, weil sie ohne diese Leute nicht mitgekommen wäre. Er fragt sie, ob sie die Flüchtlinge zurücklassen sollen, wie ihre Freunde in der Mission. Sie schluchzt kurz und wendet den Blick ab. Waters schüttelt sie kurz, aber rabiat, damit sie ihn wieder anschaut und sagt, dass sie die verantwortung für ihre Entscheidungen übernehmen muss.
In der KF sagt er am Ende aus dem Off noch, dass Red dafür sorgen soll, dass sie losmarschieren. Das fehlt im DC, da Red im nächsten Schnitt ins Bild kommt.
44,5 sec


KF: 48:12
DC: 64:32
Red kommt zu Dr. Kendricks und sagt ihr wesentlich freundlicher als Waters, dass man wieder heil aus dem Dschungel kommen wird. Dann fast er sie sanft an die Schulter. Kendricks löst sich aber trotzig und geht weg. Dann marschieren alle wieder los.
33 sec


KF: 56:29
DC: 73:22
Während die Seals die Rebellen im Dorf töten, gibt es eine Szene vor den Hütten, in dem 2 Seals zu sehen sind. In der KF gibt es zwischen den Beiden einen Schnitt. Im DC dagegen ist der Beginn und das Ende eines Kameraschwenks, in dessem Mittelteil eine halbtote und jammernde Ziege am Boden zu sehen ist.
10 sec


KF: 57:00
DC: 74:03
Zee kommt in die Hütte, in dem der andere Seal gerade den Vergewaltiger würgt. Er schaut sich um und sieht eine verkohlte Leiche auf der Feuerstelle. Ihm wird dabei schlecht und er schaut weg. Ein anderer Seal kommt rein und sieht weitere Leichen. Während der ganzen Zeit hört und sieht man noch, wie der Seal den Rebellen weiter würgt.
23 sec


KF: 61:56
DC: 79:23
Zee sieht die Frau, die eben vergewaltigt wurde und der die Brüste abgeschnitten wurden. Er atmet schwer und schaut entsetzt. Dann brüllt er entsetzlich und voller Schmerz.
17 sec


KF: 67:36
DC: 85:20
Der Flüchtling Musa spricht in der Nacht mit dem Seal Silk und fragt ihn nach seiner Herkunft. Silk meint South Carolina. Musa meinte aber die afrikanische Herkunft und sagt, dass er an seinen Augen und seiner Nase erkennen kann, dass er aus diesem Gebiet Afrikas kommt und wären Silks Vorfahren nicht als Sklaven verschleppt worden, wären er vielleicht auch hier - als Flüchtling. Silk fragt daraufhin, wass mit dem Stammeskämpfen auf sich hat und Musa antwortet ihn mit kulturellen Unterschieden und vor allem der Suche der einzelnen Stämme nach Reichtum und Macht. Diese Gier ist für die vielen Toten verantwortlich.
95 sec


KF: 69:20
DC: 88:40
Die Flüchtlinge summen während des Nachtlagers ein melancholisches Lied.
21 sec


KF: 70:20
DC: 90:01
Nachdem Kendricks Waters vom Tod ihres Mannes erzählt hat, sagt sie noch, dass sie jetzt eine dieser Frauen ist, die mit ihr auf der Flucht sind. Dann fragt sie Waters, ob er schon einmal verheiratet war. Er verneint, leicht schmunzelnd. Kendricks sagt darauf hin, dass Gefühle für ihn etwas Schweres zu sein scheinen.
36 sec


KF: 73:03
DC: 93:14
Col. Sadick, Anführer der Rebellen, die die Flüchtlinge verfolgen hält am frühen Morgen eine Rede vor seiner Männern. Sie als Hausa und Fulani, die unter der Herrschaft der Ibo gelitten haben, sehen es jetzt als ihre Verpflichtung an sich selbst zu schützen, ihren "Way of Life", ihre Nation. Der Anführer behauptet auch, dass den Ibo der rechte Glaube fehlt und dass sie Religion der ehemaligen Kolonialmächte übernommen haben.
Die Rhetorik der Rede zeigt Parallelen zu Bushs Reden vor und während des 2. Irakkriegs.
46 sec


KF: 73:03
DC: 94:02
Durch den vorherigen Schnitt unterscheidet sich in beiden Fassungen die Szene etwas, in der Waters auf Zee zugeht um ihn von den herannahenden Rebellen zu unterrichten. Im DC fehlen zwei Einstellungen. Dafür ist eine andere aber auch minimal länger.
KF 5 sec länger

KF: 82:17
DC: 103:12
Die Seals und die Flüchtlinge sind am Fluß, als Waters ans Funkgerät gerufen wird und mit Commander Rhodes spricht. Hier unterscheiden sich beide Fassungen. In der KF hört und sieht man Rhodes wie er Waters von Arthur Azuko, dem neuen Stammesführer der Ibo erzählt - was Waters bereits weiß - und ihm die Anweisung gibt, in zurückzulassen, da er nicht nur die Mission gefährdet, sondern auch die Lage im Land, mit der jetzt scheinbar akzeptierten Fulani Regierung. Waters weigert sich Arthur den Gegnern zu überlassen.
Im DC hört sich das ganze Gespräch anders an, so sieht und hört man Rhodes nicht, nur Waters Reaktion, die auch deutlich weniger agressiv und bestimmend klingt.
KF 83 sec länger
Bilder der KF


Bilder des DC



KF: 110:38
DC: 130:10
Im DC ist nicht zu sehen, wie sich eine der Flüchtlinge mehrmals bei Dr. Kendricks für alles bedankt.
22 sec


KF: 111:25
DC: 130:35
Dafür darf Arthur Azuka noch eine kurze Rede an seinen Stamm richten, in der er ihnen verspricht, dass sie eines Tages zurück in ihr Land gehen werden und dass er alles unternimmt, damit der Traum seines Vaters von Frieden wahr wird.
42 sec


KF: 111:35
DC: 131:27
Arthur geht auf Dr. Kendriks zu, um ihr für alles zu danken. Er und eine andere Frau, die ihr nahe stand ermutigen sie, dass Land jetzt zu verlassen. Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen verabschiedet sie sich von allen und geht.
109 sec


KF: 111:35
DC: 133:16
Aufgrund des letzten Schnitts, fehlt aus Anschlussgründen im DC eine Szene, in der Dr. Kendricks zum Helicopter geht und ihr die Flüchtlinge nachwinken.
8 sec
Cover des Director`s Cuts

Kommentare

20.03.2007 20:06 Uhr -
danke, super sb!

ich fand den film gut, weil er einem echt unter die haut ging. die zusätzlichen szenen ziehen den film schon ziemlich in länge aber sie sind echt eine bereicherung für den film. wenn doch nur jede extended/dir. cut so wäre..

12.03.2008 15:09 Uhr - dmx60
Das ist mal ein Film, wo man Nach denken muss und mal überlegt, wie gut wir es Hir haben.

03.08.2008 21:09 Uhr - Tom
Ich kannte den Film nur im directors extended cut, die Kinofassung war mir unbekannt und ich hatte mich schon immer gefragt, wie die Kinofassung aussehen würde, da ich den Film in der Längeren Version absolut für Perfekt halte.
Hier gehen die "Ethnischen Säuberungsmethoden" mehr unter die Haut, als der Verzweifelte Versuch bei "John Rambo".
Super Schnittbericht, danke danke

05.12.2008 13:53 Uhr - der Pöhle
Super Schnittbericht, besonders die Einleitung ist Klasse.

30.12.2008 19:24 Uhr -
Ne danke. was sieht man in dem film? gute amerikaner die böse töten, nur damit es den armen negern in afrika besser geht.
increíble

08.01.2009 19:10 Uhr - UprisingMC
ein mistlaberer bist du junge

19.01.2009 00:09 Uhr - Critic
gerade das erste Mal gesehen.
echt hart und realistisch dargestellte zivile opfer.
gibt einem das mulmige gefühl im magen, das man von einem kriegsfilm haben sollte. (schließlich soll krieg ja als schlecht dargestellt werden, und nicht als "cool")

25.08.2009 10:58 Uhr -
find den film echt klasse. hab ihn selbst im DC.
wenn ihr den film so gut findet dann solltet ihr euch mal shooting dogs angucken. was solche filme angeht ist der mit der beste.

14.03.2010 13:08 Uhr -
Der Schnittbericht ist sehr aufschlussreich. Da ich den Film vorher nur in der Kinofasung gesehen habe, hatte ich immer das Gefühl, das hier etwas fehlt. Die zusätzlichen Szenen schliessen diese Lücken. Auch die Gewalttätigkeit dieses sich ständig wiederholenden Irrsinns trägt zum besseren Verständnis und Gelingen des Filmes bei, so rastet der Film im Kopf besser ein und man vermisst hier keine Actionszenen. Die Einstufung ab 16 finde ich aber wegen der besonderen Gewaltszenen etwas gewagt. Bei diesem Film geht es nicht darum, ob es ein toller Film ist, es geht um die authentische Umsetzung und diese ist sehr gut gelungen und wirkt lange Zeit nach.

01.10.2011 12:49 Uhr - Jokermann
Genialer Film mit einem tollen Bruce Willis und guter Fuqua Regie. Ich muss aber Charlys tante recht gebe, der film ist für fsk 16 schon sehr hart und blutig.

06.07.2013 20:40 Uhr - Shiro
In beiden Versionen zu hart für FSK 16.

21.08.2013 17:31 Uhr - Simonhelll
User-Level von Simonhelll 1
Erfahrungspunkte von Simonhelll 3
Ich habe Tränen der Sonne im Steelbook auf Blueray, leider auch nur die Kinoversion, da es den Director's Extended Cut nicht auf Blueray gibt. Der Film an sich ist auch in der Kinoversion sehr gut und bietet sowohl geniale Action als auch zum nachdenken an, allerdings für "FSK 16" doch sehr hart. Danke für den Schnittbericht :)!

21.09.2014 20:19 Uhr - Bruce Wayne
Der Film ist ganz großes Kino.
Stellenweise hat der mir auf die Tränen drüsen gedrückt vor allem bei der Dorf Szene in den die Frau am verbluten war und das Baby tot war.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kaufen Sie den Director's Cut als deutsche DVD zum Beispiel bei amazon.de.

Amazon.de



Perfect Skin
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
prime video 11,99



Once Upon A Time In… Hollywood
4K UHD/BD Stbk 39,99
4K UHD/BD 32,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Oldboy



Jeepers Creepers



Brightburn: Son of Darkness
BD Steelbook 24,99
4K UHD/BD 34,99
Blu-ray 17,49
DVD 15,99
prime video 16,99



Leon - Der Profi
Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook 28,99
BD Steelbook 19,09
Blu-ray 10,99
DVD 9,29
prime video 9,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)