SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware
Titelcover von: Stargate: Kommando SG-1 - Das Tor zum Universum

Stargate: Kommando SG-1 - Das Tor zum Universum

zur OFDb   OT: Stargate: SG-1 - Children of the Gods

Herstellungsland:Kanada, USA (1997)
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,38 (8 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 10.08.2009
Jason
Level 19
XP 7.805
Vergleichsfassungen
Originalfassung ofdb
Final Cut (Teil 2) ofdb



Verglichen wurde die ursprüngliche Originalfassung des Pilotfilms, entnommen von der deutschen FSK 16 DVD der DVD-Heftsammlung, mit dem Final Cut, ebenfalls von MGM/20th Century Fox erschienen und hier durch die britische BBFC 15 DVD vertreten.

Lauflänge der Originalfassung:1:33:05 (1:31:52 ohne Abspann)
Lauflänge des Final Cut:1:28:23 (1:26:06 ohne Abspann)






Das vollständige Intro entnehmen sie bitte Teil 1 des Schnittberichts


Der Aufbau des Schnittberichts gestaltet sich wie folgt: Eingangs wird immer der jeweilige Szeneninhalt in Bezug auf die dort vorhandenen Veränderungen bis zu einem gewissen Punkt zusammengefasst. Dort werden die wichtigsten Unterschiede, die NICHT auf das reine Fehlen alter bzw. hinzukommen neuer Szenen zurückzuführen sind, sondern vielmehr Dinge wie alternative Einstellungen bei gleichbleibendem Szenengeschehen, alternative Szenenabläufe bei gleichbleibender Lauflänge des entsprechenden Szenenhergangs in beiden Fassungen usw. beinhalten, kurz abgehandelt und bei Bedarf die entstehenden Unterschiede in der Wirkung aufgezeigt. Unterhalb dieser Beschreibung folgt darauf zum Vergleich eine Zeitangabe des/der besprochenen Szenenabschnitts/e für die Originalfassung & den Final Cut.
Dann folgt eine Auflistung der Szenen, die abseits all der alternativ gewählten Szenendarstellungen zusätzlich NUR in einer der beiden Fassungen zu sehen sind, in der jeweils anderen jedoch nicht, plus die gewohnte Läuflängenangabe dieses Inhaltes. Exemplarisch stellen wir dabei zwischendurch auch ab & an Beispiele für alternative Darstellungen oder verbesserte Effekte bspw. heraus. Alternative Einstellungen, die denselben Grundinhalt nachhaltig verändern (wie der Gleiterkampf im Finale bspw.) werden natürlich ausnahmslos aufgezeigt. Laufzeitenangaben dahingehend, wo diese Szenen im Film zu finden sind, gibt es nicht, weil es auf die Fassung, in der sie auch vorkommen, nicht wirklich Sinn machen (hier kann sie ja jeder sehen) und in Bezug auf die Fassung, in der man sie eben nicht sieht, oftmals kaum einzuordnen ist, wo sie dort dann tatsächlich anzusiedeln wäre, weshalb dies nur sehr ungenaue Angaben mit sich bringen würde.
Weitere Schnittberichte
Stargate (1994) Kinofassung - Director's Cut
Stargate (1994) ORF 1 - FSK 16 (Kinofassung)
Stargate (1994) Pro 7 Nachmittag - FSK 12 (Kinofassung)
Stargate (1994) VOX Nachmittag - FSK 12 (Director's Cut)
Stargate: Kommando SG-1 - Das Tor zum Universum (1997) Originalfassung - Final Cut (Teil 1)
Stargate: Kommando SG-1 - Das Tor zum Universum (1997) Originalfassung - Final Cut (Teil 2)
Stargate: The Ark of Truth - Die Quelle der Wahrheit (2008) RTL 2 Nachtwiederholung - FSK 12
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 6 Ep. 9 RTL 2 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 1 Ep. 18 RTL 2 Nachmittag - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 1 Ep. 1 Tele 5 Nachmittag - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 1 Ep. 1 FSK 12 TV - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 5 Ep. 18 RTL 2 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 7 Ep. 4 Tele 5 Nachmittags - FSK 12
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 9 Ep. 16 Tele 5 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 9 Ep. 7 Tele 5 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 10 Ep. 17 RTL 2 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 5 Ep. 4 Tele 5 ab 12 - FSK 16
Stargate: Kommando SG-1 (1997) - Season 5 Ep. 13 Tele 5 ab 12 - FSK 16
Stargate: Atlantis zur Übersicht
Stargate: Universe zur Übersicht

Die Chulak-Mission



Die Abschlussbesprechung zur Chulak-Mission, die Identifizierung der Symbole durch Ferretti sowie die Reise nach Chulak folgen in beiden Fassungen denselben Strukturen. Gerade die Besprechung hat etliche alternative Einstellungen von gerade im Bild zu sehenden Personen bzw. verschiedene Kamerawinkel, die anderen beiden Szenen bieten weniger Unterschiede dieser Art. Wieder laufen ein paar der bestehenden Einstellungen in der OF etwas länger.

Originalfassung:5 Min. 20 Sec.
Final Cut:4 Min. 33 Sec.





Final Cut
Hammond ergänzt noch, dass der Feind eine Technologie besitzt, der der von der Erde weit überlegen ist und von welcher die Menschen nicht einmal eine Ahnung haben, wie sie funtkioniert.
6,5 Sec.


Originalfassung
Ferretti identifiziert die Symbole der Toradresse von Chulak länger.
10 Sec.


Originalfassung
General Hammond weist die SG-Teams über Mikrofon darauf hin, dass die Transmittercodes für die Iris nach 24 Stunden gesperrt und für die Teams somit für immer verschlossen bleiben wird, so dass eine Rückkehr unmöglich ist.
17 Sec.


Originalfassung
Totale des Torraums von oben, der Transporter fährt weiter auf das Tor zu. Die Bildschirme zeigen die molekulare Zersetzung von Fahrzeug & Körper der Reisenden nach dem Passieren des Ereignishorizonts an.
6 Sec.



Die Ankunft auf Chulak hat teilweise eine veränderte Reihenfolge von Einzeleinstellungen, zudem sind einige Takes alternativ/gezoomt, der Inhalt bleibt aber dergleiche. Keine zusätzlichen Szenen hier in den jeweiligen Fassungen.
Danach wird es einen Tick komplizierter: In der OF kommt hier eine Szene vergleichbar mit der Abholung der blonden Soldatin aus dem Raum der entführten Frauen zur "Vorführung", nur das jetzt eben Sha're von Teal'c abgeholt wird. Diese Szene gibt es im FC nicht. In letzterem findet an dieser Stelle dafür dann aber auch schon die "Vorführung" selber statt, welche in der OF erst später kommt (und dann auch an dieser Stelle besprochen wird).
Dann folgt in der OF die restliche Szene vor dem Stargate auf Chulak, bis man sich aufmacht, den kurz zuvor entdeckten Pfad zu erkunden. Hier ist im Vergleich mit dem FC kaum eine Einstellung wie die andere, mal werden weitere Kamerwinkel in Einzelszenen verwendet, mal kleinere. Einige alternative Einstellungen vom Geschehen/Personen gibt es ebenfalls. Weiteres zusätzliches Material gibt es dabei hingegen in keiner der beiden Fassungen.

Originalfassung:1 Min. 45 Sec.
Final Cut:1 Min. 31 Sec.





Originalfassung
Teal'c wirft einen Blick durch den Raum mit den entführten Frauen und bleibt an der mit dem Rücken zu ihm sitzenden Sha're hängen. Er deutet an, sie mitzunehmen, die Helfer zerren sie unter ihrem Protest aus dem Raum.
16 Sec.



Dann folgt auch in der OF die "Vorführung" von Sha're als möglichen Wirstkörper für Apophis Königin Amaunet. Der FC lässt, wie schon zuvor erwähnt, die Abholung von ihr durch Teal'c vermissen und ersetzt zudem alle "nackten Tatsachen" durch familienfreundlichere Shots, im Gegensatz zur OF sind einige Einstellungen von der Reihenfolge her etwas verändert und teilweise auch ein wenig kürzer.
Finalement fällt interessanterweise auch Teal'cs Reaktion auf die Inbesitznahme Sha'res durch Amaunet im FC anders aus als in der OF und gibt dort somit, auch & gerade im Hinblick auf die spätere Storyentwicklung, deutlich mehr Sinn.

Originalfassung:2 Min. 39 Sec.
Final Cut:2 Min. 22 Sec.





Originalfassung
Sha're wird in den Altarraum gezerrt.
4 Sec.


Die berühmt-berüchtigte (teilweise) Full Frontal Nudity-Szene: Im FC wurden sämtliche Gegenschnitte auf Sha're, in denen sie komplett entblösst oder zumindest ihre Brüste zu sehen sind, entweder durch alternative/gezoomte Einstellungen ersetzt oder ganz entfernt.

Originalfassung:Final Cut:


Originalfassung
Die Goa'uld-Larve gleitet länger aus der Bauchtasche von Übergangswirtin Jamita.
4 Sec.


Final Cut
Einstellung des angespannt dreinschauenden Teal'c.
3 Sec.


Final Cut
Hier ebenfalls, von der Kameraeinstellung her noch etwas näher.
3 Sec.

Originalfassung
Apophis scheint etwas erleichtert.
2,5 Sec.


In der OF schaut Teal'c als Reaktion der Inbesitznahme von Sha're durch Amaunet relativ gleichgültig & kalt, im FC schaut er dagegen ein wenig sorgenvoller und schüttelt den Kopf - ein deutliches Anzeichen dafür, dass er die Geschehnisse insgeheim missbilligt.

Originalfassung:Final Cut:



Das Aufeinandertreffen mit den Gläubigen bzw. das Festmahl im Tempel mit der abschliessenden Gefangennahme des SG-Teams durch Apophis unterscheiden sich wie üblich inhaltlich generell nicht, allerdings gibt es in beiden Szenenabläufen wieder haufenweise alternative Kamera-/Szeneneinstellungen. Hier läuft zudem tatsächlich auch mal der Final Cut, abgesehen von den Mehrszenen, in ein paar Einstellungen länger.

Originalfassung:5 Min. 21 Sec.
Final Cut:6 Min. 28 Sec.





Final Cut
O'Neill fragt Carter, ob die Fremden Waffen tragen, was sie verneint.
3 Sec.


Final Cut
Daniel meint "Das sind Gläubige."
2 Sec.


Die Aussenaufnahme des Tempels wurde im FC mit einem anderen Farbfilter versehen, so dass sie jetzt homogener aussieht.

Originalfassung:Final Cut:


Final Cut
Nach der Vorstellung der Gastgeber kommen die in einer zusätzlichen Einstellung eine Treppe hinuntergelaufen.
2 Sec.


Final Cut
Eine Totale des Geschehens, Sam meint noch "Unglaublich." Daniel ergänzt, dass dies wohl so eine Art Festmahl sei und sie offenbar jemanden erwartet haben.
8 Sec.


Final Cut
O'Neill meint noch "Sagen sie denen, wir wollen uns mal umsehen."
3 Sec.


Final Cut
Zunächst kommt Teal'c zwischen den Spalier stehenden Schlangenwachen vorgelaufen und kündigt Apophis mit gewichtiger Stimmlage an.
10 Sec.


Final Cut
Die Gastgeber begrüssen Apophis & sein Gefolge mit einer Verbeugung.
2 Sec.


Final Cut
Zusätzliche Einstellung von O'Neill & Sam.
2 Sec.



Hier kommt in der OF die kurze Zwischensequenz mit General Hammond & Samuels, diese folgt im FC etwas später und wird in der Verliessequenz zwischengeschnitten. In der OF ist sie Einstellungstechnisch etwas länger, leicht alternativ und zudem etwas erweitert.

Originalfassung:29 Sec.
Final Cut:22 Sec.





Originalfassung
Hammond fragt, ob man vom Stargate Center aus immer noch Nachrichten der SG-Teams empfangen können, wenn die Iris verschlossen ist. Samuels bejaht dies, weist aber darauf hin, dass diese dann immer noch auch von einem Verräter oder den Ausserirdischen stammen könnte.
9 Sec.



Die beginnende Szene im Verlies hat ein paar wenige alternative Momente, tut sich ansonsten aber hauptsächlich durch das stark erweitere Szenenmaterial des FC hervor, wordurch der Storyverlauf schlüssiger wirkt. Auch sieht man hier in der OF ein paar eher unglückliche Szenenübergänge, die durch das fehlende Material entstehen (Daniel hat in der ersten Einstellung noch keine Brille auf, direkt nach dem ersten Umschnitt sitzt diese in der nächsten wundersamerweise auf seiner Nase / bei der letzten Einstellung von O'Neill kommt Daniel noch ansatzweise ins Bild, dann "zappt" die Einstellung aprupt weg).
Summa summarum ist der dargestellte Handlungsverlauf des FC hier gegenüber der OF vorteilhafter.

Originalfassung:1 Min. 47 Sec.
Final Cut:3 Min. 13 Sec.





Von der folgenden langen Erweiterung kommt der Teil, der durch die kursive Schrift hervorgehoben wurde, in der OF später, wenn die Szene im Verlies weitergeht (kurz bevor die Goa'uld es betreten) und wird in die Lauflänge der erweiterten Szene des FC nicht mit einberechnet. Der Rest ist "FC-exklusive".

Final Cut
Längere Erweiterung: Daniel überkommt zunächst ein Schmerz, so dass er sich stöhnend krümmen muss. Sam führt ihn an den Rand des Verlies und erzählt im nochmal kurz, was zuletzt geschehen ist.
Da sie dabei den Feind irrtümlicherweise als Ra bezeichnet, erklärt Daniel ihr, dass dies Apophis war. Er erläutert, dass Ra der Sonnengott und Apophis der Schlangengott & Herrscher der Nacht, Ras Rivale gewesen ist. So zumindest würde es im Buch der Toten stehen.
Daniel will losstürmen und Sha're suchen, Sam hält ihn zurück und erinnert ihn an ihre leuchtenden Augen. Daniel versucht wenig überzeugend eine Ausrede dafür zu finden, indem er angibt, es könne vielleicht eine Droge sein, Sam jedoch verneint entschlossen und erwidert, in ihr stecke ein Parasit, genauso wie es seinerzeit bei Ra der Fall war. Daniel will dies dennoch weiterhin nicht wahrhaben.
34 Sec.

Final Cut:


Originalfassung: / Final Cut:


Final Cut:



Final Cut
O'Neill rät Daniel sich auszuruhen. Dann fragt er Carter, ob sie den Sender noch habe, was sie bejaht. O'Neill erklärt, dass sie diesen wahrscheinlich zerstören müssen.
13,5 Sec.


Final Cut
O'Neill ergänzt noch, es sei wohl nicht in ihrem Interesse, dass "...Apocap oder wie der Typ heisst..." den Sender in seine Gewalt bekommt. Sam weist, daraufhin, dass Apophis dann immer noch nicht den Code hätte und es über eine halbe Milliarde Perlmutationen gäbe, worauf O'Neill etwas resignierend lediglich antwortet, dass sie es nicht persönlich nehmen solle, aber die Feinde seien offensichtlich wesentlich schlauer als sie selbst.
12,5 Sec.


Final Cut
Teal'c verlässt das Verliess wieder.
6 Sec.


Final Cut
O'Neill meint noch "Wirklich netter Kerl." Daniel fragt rhetorisch, was das denn wohl für ein Auftritt war, Jack erwidert, dass er keine Ahnung habe. Er fordert Skaara auf, mit ihm zu kommen, Daniel & Sam bleiben mit fragenden Gesichtsausdrücken zurück.
20 Sec.



Die Zwischensequenz im Camp ist leicht alternativ, sonst soweit identisch. Im Anschluss zeigt der FC dann das kurze Gespräch zwischen General Hammond & Samuels, welches in der OF ja schon zuvor abgehandelt wurde.

Originalfassung:40 Sec.
Final Cut:33 Sec.





Der FC zeigt beim Szenenübergang eine weitläufigere, aber auch etwas künstlicher wirkende Einstellung gegenüber der OF.

Originalfassung:Final Cut:


Final Cut
Die Soldaten schauen dem verärgerten Kawalsky noch nach.
4 Sec.



Bei der Weiterführung der Szene im Verliess, wenn die "Kinder der Götter" erwählt werden, hagelt es förmlich alternative Einstellungen von allen Beteiligten zu den jeweiligen Szenenzeitpunkten. Es sind in der OF trotz desselben Handlungsverlaufes selten diesselben Personen in der entsprechenden Situation zu sehen wie im FC. Teilweise wurde auch wieder die Reihenfolge von Einzeleinstellungen vertauscht, verschiedene Kamerawinkel gleicher Einstellungen gibt es ebenfalls.
Generell ist der FC hier sehr viel kompakter & besser editiert. Zuviel unnötiges Bildmaterial wurde weggelassen, die Darstellung der reinen Handlungsabläufe ist hier flüssiger bzw. besser zusammenhängend.

Originalfassung:5 Min. 15 Sec.
Final Cut:5 Min. 3 Sec.





Originalfassung
Einstellung von O'Neill.
2 Sec.


Originalfassung
Einstellung des SG-1 Teams.
3 Sec.


Originalfassung
Teal'c schreitet in einer zusätzlichen Einstellung durch die Reihen, Einstellung von O'Neill.
5,5 Sec.


Final Cut
Ein weiteres "Kind der Götter" wird ausgewählt und weggeschafft, Einstellung von der bedrückt schauenden Sam bzw. O'Neill.
7 Sec.


Final Cut
Auf die Aussage von Daniel, dass irgendetwas vom Wirt überleben müsse, antwortet der Goa'uld noch "Gar nichts!"
2 Sec.


Final Cut
Die Frau des Goa'uld sieht sich Daniel noch genauer an, dann stösst sie ihn unsanft von sich. Mehrere Einstellungen der bedrückt dreinschauenden Sam & Skaara bzw. vom verzweifelt am Boden liegenden Daniel.
12,5 Sec.


Originalfassung
O'Neill ruft Skaaras Namen öfter, Sam & Daniel schauen entsetzt.
2,5 Sec.


Final Cut
Zusätzliche Einstellung vom unsicher dreinschauenden Teal'c.
2 Sec.

Final Cut
Teal'c verzieht sein Gesicht, reagiert unentschlossen auf Apophis Befehl, die übrigen Gefangenen zu töten.
3 Sec.


Originalfassung
Apophis & Sha're/Amaunet verlassen die Szenerie schon früher.
3 Sec.


Originalfassung
Das Paar verlässt die Szenerie länger, das Tor zum Verliess wird länger geschlossen. Einstellung eines Gefangenen.
4,5 Sec.


Originalfassung
Das Tor schliesst endgültig, Teal'c und die Schlangenwachen laufen in einer Totale aufeinander zu.
3 Sec.


Originalfassung
Nahaufnahme des leuchtenden Auges einer Schlangenwache, viele Gefangene flüchten hinter das hilflos wirkende SG-Team.
3,5 Sec.


Final Cut
Einstellung von Sam & Daniel.
2 Sec.



Die Überwältigung der Wachen durch O'Neill & Teal'c bringt hauptsächlich veränderte Reihenfolge von Einzeleinstellungen im FC gegenüber der OF sowie ein paar leicht unterschiedliche Kamerawinkel bzw. gezoomte Einstellungen mit sich, ansonsten ist sie identisch. Die beginnende Flucht in Richtung des Gates hat weniger nennenswerte Veränderungen.

Originalfassung:2 Min. 58 Sec.
Final Cut:3 Min. 39 Sec.





Final Cut
Daniel kommt noch etwas zu sich.
2 Sec.


Final Cut
Einstellung vom immer noch ungläubig die Szenerie abschauenden Teal'c.
3 Sec.


Originalfassung
Zusätzliche Einstellungen von Teal'c bzw. O'Neill.
3 Sec.


Originalfassung
Zusätzliche Einstellung der Flüchtenden.
2,5 Sec.



Showdown



Final Cut
Sam fragt Teal'c, warum er sich darauf eingelassen hat. Er erwidert, dass die Goa'uld nichts weiter als Eroberer und der Anbetung & Opfer nicht würdig sind. Er ergänzt, dass die Menschen die ersten sind, die über soviel Macht verfügen, dass sie der der Goa'uld nahe kommt. Daniel fragt leicht süffisant "Macht?", Teal'c erklärt weiter, dass sie stark seien, stark genug vermutlich, um die Goa'uld zu vernichten.
O'Neill & der Rest des Gefolges bemerken ein lauter werdendes Geräusch, ein von zwei Gleitern begleitetes Al'kesh fliegt über die Gruppe hinweg.
22,5 Sec.



In der OF ist hier der Anflug des Raumschiffs auf das Stargate zweigeteilt, die Absetzung der Gruppe(n) vor dem Tor durch den Ringtransporter kommt ein wenig später. Im FC ist es eine zusammenhängende Szene, deswegen wird sie im Folgenden auch so besprochen.
Gruppe(n) deshalb, weil in der OF auch der Goa'uld, der Skaara ausgewählt hat, vor dem Stargate abgesetzt wird, kurz bevor dann auch Apophis mitsamt Gefolge auf die Oberfläche transportiert wird. Im FC gibt es die erste Absetzung des anderen Goa'uld inkl. Anhang nicht vor dem Sternentor nicht.

Hier macht das neue Editing des Handlunsgverlaufs im FC sehr viel mehr Sinn als in der OF. In letzterer kommen der andere Goa'uld & Apophis schonmal aus ein und demselben Raumschiff, was an sich schon unpassend ist.
Darüber hinaus werden der Goa'uld, Skaara & Co. direkt vor dem Stargate abgesetzt - einige Kampfhandlungen mit dem Gleiter später treffen O'Neill, der Rest des Teams und die Flüchtlinge am Tor dabei tatsächlich IMMER NOCH auf eben diese Gruppe, die es in der OF bis dato also offensichtlich nicht geschafft hat, durch das Gate zu gehen, was doch sehr merkwürdig erscheint.


Originalfassung:1 Min. 28 Sec.
Final Cut:41 Sec.





Die Effekte beim Anflug des Raumschiff auf das Stargate - welches in der OF ein realtiv undefinierbares, im FC der Al'kesh von Apophis ist - wurden verbessert. Im FC begleiten das Al'kesh darüber hinaus auch in dieser Einstellung die beiden Gleiter.

Originalfassung:Final Cut:


Originalfassung
Zwei Einstellungen von Flüchtenden.
4 Sec.


Originalfassung
Der Goa'uld, der Skaara ausgewählt hat, wird mitsamt Gefolge via Ringtransporter vor dem Stargate abgesetzt. Die zweite Einstellung der herabgleitenden Ringe gibt es im FC auch nicht, da dort ja nur Apophis mitsamt Gefolge abgesetzt werden, wobei man dort die Ringsequenz benutzt hat, welche in der OF noch die Absetzung von Skaara & Co. zeigte.
18,5 Sec.


In der OF wird aus dem Raumschiff nun durch eine kleine Umwandlung in der Luft der Gleiter, gegen den SG-1 kurze Zeit später auch antreten muss. Im FC verbleibt das Al'kesh schwebend über dem Stargate, während die beiden Gleiter weiterfliegen.

Originalfassung:Final Cut:



Durch die Abänderung der Situation mit dem Raumschiff bzw. Al'kesh im FC treten das SG-Team & Teal'c dort nun gegen zwei Gleiter an, während es in der OF nur einer ist. Entsprechend wurden alle Gegenschnitte auf den einzelnen Gleiter im FC durch solche mit beiden beteiligten Fluggefährte ersetzt, was zeitbedingt auch automatisch verbesserte Trickaufnahmen mit sich bringt.

Originalfassung:2 Min. 19 Sec.
Final Cut:2 Min. 6 Sec.





In der OF greift jetzt der einzelne Gleiter an, im FC sind es logischerweise zwei.

Originalfassung:Final Cut:


Hier ebenfalls. Man erkennt zudem recht gut die verbesserten Lasereffekte.

Originalfassung:Final Cut:


Wieder ein Gleiter in der OF, zwei im FC. In der OF macht der Gleiter sofort wieder kehrt und greift erneut an, im FC macht der zweite Gleiter ein cooles Drehmanöver über den ersten hinweg.

Originalfassung:Final Cut:


Unterschiedliches Bildmaterial beim Gleiteranflug.

Originalfassung:Final Cut:


In der OF prallen die Stabwaffentreffer wirkungslos an der Hülle des Gleiters ab, der feuert seinerseits auf die Menschen zurück und verursacht am Boden in einer zusätzlichen Einstellung Explosionen. Im FC trifft ein Stabwaffen-Laserstrahl einen der Gleiter am Flügel, eine kleine Explosion erfolgt und der Gleiter sinkt bei starker Rauchentwicklung langsam nach unten. Gleiter Nr. 2 feuert unbeirrt weiter.

Originalfassung:Final Cut:


Einstellung des Gleiters in der OF, im FC segelt der getroffene Gleiter weiterhin eine Rauchspur hinter sich herziehend aus dem Bild, der andere dreht um.

Originalfassung:Final Cut:


In der OF folgt hier die Szene, in der Apophis am Stargate ein Wurmloch öffnet. Im FC prinzipiell auch, allerdings wurde dort der Beginn der ersten Einstellung, in welcher Apophis & Sha're/Amaunet auf das Tor zuschreiten, schon etwas zuvor gezeigt (die Szene wurde im FC also zweigeteilt). Die OF ist hier in den bestehenden Einstellungen länger.

Originalfassung
Eine Einstellung der "Skaara-Fraktion".
2,5 Sec.


Final Cut
SG-2 kommt über die Anhöhe gelaufen und geht sogleich in Deckung.
2 Sec.


Verschiedenes Bildmaterial beim Wiederanflug des Gleiters.

Originalfassung:Final Cut:


Final Cut
Kawalsky gibt die Anweisung zu justieren.
1,5 Sec.


Verschiedenes Bildmaterial des Gleiters beim gegenseitigen Beschuss.

Originalfassung:Final Cut:


Final Cut
Der Feuerbefehl wird erteilt.
1,5 Sec.


Originalfassung
Der Gleiter explodiert in einer näheren Einstellung von der Seite.
1,5 Sec.


Final Cut
Apophis & Sha're/Amaunet schauen in einer zusätzlichen Einstellung verunsichert zur Absturzstelle, dann gehen sie zum Gate (die seitliche Einstellung des Stargates, vor dem sich die beiden noch einmal umdrehen und zurückschauen, gab es auch in der OF direkt nach dem Aufprall des explodierten Gleiters zu sehen). Das Al'kesh dreht und fliegt davon.
12 Sec.



Das Finale direkt vor dem Stargate ist im FC gänzlich neu zusammengeschnitten. Auch hier gibt es noch einmal etliche Alternativeinstellungen und vor allen Dingen in der Reihenfolge teilweise vollkommen anders zusammengeschnitte Einzelszenen. Das liegt hauptsächlich daran, dass man viel unnötiges Vorgeplänkel aus der OF im FC bewusst herausgenommen hat, um das Tempo zu erhöhen und den Showdown kompakter zu machen. Entsprechend mussten vielfach andere Szenen drumherum, die im Handlungsverlauf darauf Bezug genommen hatten, umgestellt werden.
Im FC greifen die Goa'uld-Soldaten direkt nach dem Verschwinden Skaaras durch das Sternentor sofort an. Zum Ende des Showdowns wurde auch der Gewaltgrad durch geschicktes Ummontieren diverserer Szenen ein wenig zurückgeschraubt. Dies fällt aber eigentlich nur im direkten Vergleich wirklich auf.

Originalfassung:7 Min. 20 Sec.
Final Cut:4 Min. 53 Sec.





Originalfassung
Die "Skaara-Fraktion" läuft in einer näheren Einstellung auf das Stargate zu.
3 Sec.


Originalfassung
Zusätzliche Einstellungen von Teal'c & O'Neill. Schnitt ins Stargate Center, wo Samuels zu Hammond ins Büro kommt und erklärt, dass die 24 Stunden abgelaufen wären und Stargate zum Verschluss bereitstehe, man warte nur noch auf seinen Befehl. Hammond bittet sich forsch noch eine weitere Minute aus.
Schnitt zurück nach Chulak, die Wachposten auf der Anhöhe bemerken via Blick durchs Fernglas vorrückende Goa'uld-Soldaten.
40,5 Sec.


Originalfassung
Daniel sucht länger nach der Notiz mit der Toradresse, die Wachposten beobachten weiter den anrückenden Feind durchs Fernglas.
10 Sec.


Originalfassung
Der Soldat funkt an Kawalsky, dass es sich wohl um ein ganzes Battailion handelt, welches noch etwa 400 Meter entfernt ist, dann gehen die beiden Soldaten in Stellung.
4,5 Sec.


Originalfassung
Daniel sucht immer noch nach der Toradresse, Sam mahnt ihn an sich zu beeilen.
4 Sec.


Originalfassung
Fehlt im FC komplett: Samuels drängt General Hammond zu einer Entscheidung, der gibt schliesslich die Anweisung, das Stargate zu versiegeln und die Transmitter zu sperren.
17,5 Sec.


Final Cut
Direkt nachdem sich das Wurmloch am Stargate auf Chulak geöffnet hat, wird ins Stargate Center geschnitten, wo sich das Wurmloch logischerweise ebenfalls gerade geöffnet hat, was im Zusammenhang einen coolen "Dopplereffekt" gibt.
1,5 Sec.


Originalfassung
Samuels informiert Hammond darüber, dass auf der anderen Seite ein Wurmloch geöffnet wurde. Der General revidiert daraufhin seine zuvor gegebenen Befehle.
12 Sec.


Originalfassung
Einstellung des verschlossenen Stargates.
2 Sec.


Originalfassung
Die Iris am Gate öffnet sich.
3 Sec.


Final Cut
Kawalsky meint zu Carter, dass sie schnellstmöglich die Leute hier rausbringen müssen, dann hüpft er aus seiner Deckung. Sam sagt Daniel, dass er ihr eine Minute geben soll, bevor er die ersten Flüchtlinge durchschickt, dann läuft sie die Stufen hinauf.
6 Sec.


Originalfassung
Kawalsky drückt den Auslöser noch ein drittes Mal, weitere Explosionen erfolgen bzw. Gegner sterben.
3 Sec.


Originalfassung
Eine flüchtende Frau wird recht graphisch von einem Stabwaffenstrahl in den Rücken getroffen.
3 Sec.


Final Cut
Ein Flüchtling fängt an, Steine aufzusammeln.
3 Sec.


Final Cut
Der Flüchtling wirft die Steine in Richtung der Gegner, O'Neill schaut gespannt hinterher.
3,5 Sec.


Final Cut
Nachdem hier im FC zuvor eine Zeitlupeneinstellung eines fallenden Goa'uld-Soldaten zu sehen war, der in der OF durch den Maschinengewehrbeschuss von Casey stirbt, freut sich der Flüchtling ob des Treffers, O'Neill meint "Cool!"
2 Sec.


Originalfassung
Jemand warnt aus dem Off vor weiteren Gegnern auf der linken Flanke, die stürmen auch sogleich auf das Gate zu und beginnen mit dem Beschuss.
5,5 Sec.


Kurz vor Ende des Finales wurden im FC zwei graphischere Tötungsszenen durch "familienfreundlichere" Shots ersetzt.

Originalfassung:Final Cut:


Originalfassung:Final Cut:


Originalfassung
Casey geht in einer zusätzlichen Einstellung zu Boden.
1,5 Sec.


Final Cut
Kawalsky richtet sich wieder auf, zieht eine Faustfeuerwaffe und schiesst noch in Richtung der Gegner.
3 Sec.


Originalfassung
Der verbliebene Flüchtling greift einen Goa'uld-Soldaten bereits früher von hinten an.
2,5 Sec.


Originalfassung
Die Larve des getöteten Goa'uld-Soldaten kommt aus der Bauchtasche ihres Wirtes hervor, springt Kawalsky in den Nacken und ergreift so von ihm Besitz.
Da der Final Cut als eigenständiger Film funktionieren sollte, wollte man dieses allzu "lose Ende" hier nicht zurücklassen und schnitt die Szene entsprechend.
7,5 Sec.


Originalfassung
Einstellung von Harriman mit Schwenk auf den staunenden General. Carter läuft zu Teal'c, der ihr feierlich seine Stabwaffe überreicht.
8 Sec.


Originalfassung
Hier wurde noch einmal der Effekt der Reise durch das Wurmloch eingefügt.
7 Sec.


Im Stargate Center wurde zu guter Letzt auch noch einmal ein wenig an der Szenenreihenfolge abgeändert und mit einigen alternativen Bildeinstellungen/Kamerawinkeln gearbeitet. Die Szenen um den von einem Goa'uld in Besitz genommenen Kawalsky wurden aus dem zuvor schon genannten Grund entfernt.

Originalfassung:2 Min. 42 Sec.
Final Cut:2 Min. 26 Sec.





Originalfassung
Einstellung der Rampe mit den geretteten Flüchtlingen, Sam & O'Neill mittendrin.
3 Sec.


Originalfassung
Einstellung von Sam bzw. Daniel.
2,5 Sec.


Originalfassung
Kawalsky krümmt sich etwas am Boden der Rampe. O'Neill fragt, ob alles in Ordnung sei, was Kawalsky mehr oder weniger überzeugend bejaht.
12 Sec.


Originalfassung
Vor dem Einsetzen des Abspanns schaut Kawalsky noch am Gate hoch, dann läuft er die Rampe hinunter, bleibt direkt vor der Kamera stehen und bekommt noch einmal das Goa'uld-typische Leuchten in den Augen.
15 Sec.



Der Abspann gestaltet sich in den jeweiligen Fassungen unterschiedlich. In der OF werden die Credits nacheinander ein- und wieder ausgeblendet (wie man es später aus der Serie auch gewohnt war), im FC gibt es einen fortwährend durchlaufenden Abspann. Im FC wird auch entsprechend auf das Personal zur Restauration/Zusammenstellung desselben hingewiesen. Zudem gibt es im FC einen Gedenkhinweis auf den verstorbenen Don S. Davis.

Originalfassung:1 Min. 13 Sec.
Final Cut:2 Min. 18 Sec.





Final Cut
Vor dem Beginn des eigentlichen Abspanns wird eine Gedenkeinblendung für den 2008 leider verstorbenen Don S. Davis (General Hammond) gezeigt.
6 Sec.



Originalfassung:Final Cut:



Zurück zu Teil 1 des Schnittberichts

Frontcover der britischen BBFC 15 DVD des Final Cut:



Backcover der britischen BBFC 15 DVD des Final Cut:

Kommentare

10.08.2009 00:21 Uhr - brachialromanti
Die überarbeiteten Effekte und allgemeine Überarbeitung der Szenenabläufe reizt mich schon, aber dann bitte als 16er lassen incl. der graphischen Gewalt und der Nackten auf der Krankenstation. So bleibt die DVD eben im Kaufhausregal stehen. Echt enttäuschend.

10.08.2009 00:34 Uhr - LastBoyScout
1x
Also ich denke das diese Version die bessere ist, wenn sie sich in das Bild der Serie besser einfügt. Obwohl nackte Tatsachen auch nicht schlecht sind. Jedoch kann ich wenn ich ne nackte sehen will auch jetzt in mein Schlafzimmer gehen und meine Freundin anglotzen, also von daher: Final Cut Rules!!!

10.08.2009 01:15 Uhr - LokiBartleby
1x
Imposanter Schnittbericht mit einer ausgesprochen interessanten und informativen Einleitung. Vielen Dank dafür. :)
Mehr hab ich auch schon gar nicht zu sagen, da ich die Serie nie ernsthaft geschaut habe.
Trotzdem lese ich auch Schnittberichte zu Filmen/Serien, mit denen ich nichts anfangen kann, immer wieder gerne und möchte die Arbeit der Autoren somit auch entsprechend würdigen.





10.08.2009 01:15 Uhr - frodo_beutlin
1x
Ich finde die überarbeiteten Effekte (stellenweise - den Sonnenuntergang mal weggelassen) gut gemacht.
Anschauen werd ich ihn mir sicher, als Stargate-Fan der ersten Stunde.
Aber ich fand die Szene mit der nackten Sha'ree nicht soooo schlimm.

Ich war von der alten Version des Pilotfilms sooo begeistert.
Ich wollte zwischendurch sogar meine eigenen Geschichte schreiben, wie Daniel und SG-1 Sha'Ree wieder treffen.
Leider sind mir die Macher aber zuvor gekommen^^

10.08.2009 01:38 Uhr - Mario
1x
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Absolut genialer Schnittbericht. Ein riesiges Lob an den Autor. Wahnsinn.

10.08.2009 06:25 Uhr - brachialromanti
Ok, nackt hin oder her, aber es wurden

Actionszenen und
Gewalteinschüsse

entschärft! Das ist doch der Punkt, wo sich hier auf der Seite immer so aufgeregt wird.

10.08.2009 08:48 Uhr -
Guter Sb wie immer. Ich hab die Of hier stehen und mich schon immer gefragt, wie die die nacktscenen durchbekomen haben ;)die neuen effekte finde ich persöhnlich net so toll, da es doch um einen ziehmlich großen eingrifhandelt. Alles in allem bleib ich lieber bei der Of.

10.08.2009 09:56 Uhr - spartan
Vielsten herzlichen Dank,

eine Auffälligkeit, die mir nicht gefallen hat. Es wäre absolut nicht nötig gewesen, den Teil mit einer nackten Frau rot zu färben. Wirkt ein wenig pubertär.

Zu dieser Version:
- mal wieder ein Beweis, dass CGI nervig ist.
- die Eingriffe berühren mich auch nicht positiv.

und das nächste Mal tragen all bad guys walkie talkies

Wirklich schade, dass Don S. Davis verstorben ist.

10.08.2009 11:28 Uhr - D__TOX
also ich bkleib bei meiner OF die ich mit dem kinofilm und der ganzen serie in den schicken silbernen limited edition boxen habe. gewaltiger guter SB.

10.08.2009 12:40 Uhr - UnholyNoise
Sehr Guter SB.

Merkwürdig, Gewalt und Nackheit raus geschnitten, wirkt fast so als ob der Final Cut eher was für Familien Freundlichkeit gemacht ist. Ins Serien Konzept passt das ja auch nicht unbedingt wenn man "The Ark of Truth" bedenkt. Wer weiss was sich die Macher da gedacht haben.

10.08.2009 12:56 Uhr - Oberstarzt
Jetzt bin ich doch überrascht.
Nacktszenen in einer US-Produktion? Für welchen Sender wird Stargate produziert? HBO, oder Showtime? Das wären meiner Erfahrung nach die Einzigen Sender in den USA, der sowas durchgehen lassen. Alle anderen achten penibelst dadrauf, das keine Nacktszenen, noch nicht mal oben ohne, vorkommen.

Scheint irgendwie schon 'ne härtere Serie zu sein. Ich hatte das immer für so'ne alberne SciFi-Kiddie-Serie mit miesen Effekten gehalten und mir deswegen nie angetan - da ich zudem den Film endgeil fand! Jetzt werde ich hier wahrscheinlich gelüncht ...

10.08.2009 13:03 Uhr - Jason
1x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.805
10.08.2009 - 12:56 Uhr schrieb Oberstarzt
Jetzt werde ich hier wahrscheinlich gelüncht ...

Höchstens weil du das Intro nicht gelesen hast. ;-) Da steht alle wichtige drin, unter anderem eben auch, dass Stargate SG-1 von der 1. bis 5. Staffel von Showtime gesendet wurde.

10.08.2009 13:20 Uhr - Doc Idaho
1x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
10.08.2009 - 06:25 Uhr schrieb brachialromanti
Ok, nackt hin oder her, aber es wurden Actionszenen und Gewalteinschüsse entschärft! Das ist doch der Punkt, wo sich hier auf der Seite immer so aufgeregt wird.

Das ist Blödsinn. Manchmal erscheint es mir so, dass es manchen Leuten intellektuell einfach nicht möglich ist, irgendwas differenziert zu betrachten. So kommt dann sowas bei raus. Immer Aufregen? Die Beobachtung ist lächerlich.

10.08.2009 - 09:56 Uhr schrieb spartan
eine Auffälligkeit, die mir nicht gefallen hat. Es wäre absolut nicht nötig gewesen, den Teil mit einer nackten Frau rot zu färben. Wirkt ein wenig pubertär.

Wieder so eine seltsame Beobachtung. Es wurden alle zensurbedingten Änderungen rot geschrieben, damit man diese leichter von den handlungsbedingten Änderungen unterscheiden kann. Das wird in sehr vielen Schnittberichten gemacht. Wenn für dich "pubertär" das passende Wort ist um diesen Service zu beschreiben, musst du einen sehr kleinen Wortschatz haben, mein Lieber.

10.08.2009 - 12:40 Uhr schrieb UnholyNoise
Wer weiss was sich die Macher da gedacht haben.

10.08.2009 - 12:56 Uhr schrieb Oberstarzt
Jetzt bin ich doch überrascht.
Nacktszenen in einer US-Produktion? Für welchen Sender wird Stargate produziert? HBO, oder Showtime? Das wären meiner Erfahrung nach die Einzigen Sender in den USA, der sowas durchgehen lassen. Alle anderen achten penibelst dadrauf, das keine Nacktszenen, noch nicht mal oben ohne, vorkommen.

Manchmal glaube ich, gibt es in Deutschland mehr als die 11% funktionale Analphabeten, die von manchen Stellen angenommen wird. Vielleicht ist es aber auch nur so, dass manche nicht mehr lesen und sich dann auch nicht schämen, dass mit peinlichen Fragen allen zu zeigen. Dafür eine Runde *Fremdschämen*.

*fremdschäm*



10.08.2009 13:21 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 46.106
*fremdschäm*

10.08.2009 13:23 Uhr - Jim
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
*fremdschäm*

10.08.2009 13:33 Uhr - Hubi
*fremdschäm*

10.08.2009 13:33 Uhr - UnholyNoise
10.08.2009 - 13:20 Uhr schrieb Doc Idaho


10.08.2009 - 12:40 Uhr schrieb UnholyNoise
Wer weiss was sich die Macher da gedacht haben.

10.08.2009 - 12:56 Uhr schrieb Oberstarzt
Jetzt bin ich doch überrascht.
Nacktszenen in einer US-Produktion? Für welchen Sender wird Stargate produziert? HBO, oder Showtime? Das wären meiner Erfahrung nach die Einzigen Sender in den USA, der sowas durchgehen lassen. Alle anderen achten penibelst dadrauf, das keine Nacktszenen, noch nicht mal oben ohne, vorkommen.

Manchmal glaube ich, gibt es in Deutschland mehr als die 11% funktionale Analphabeten, die von manchen Stellen angenommen wird. Vielleicht ist es aber auch nur so, dass manche nicht mehr lesen und sich dann auch nicht schämen, dass mit peinlichen Fragen allen zu zeigen. Dafür eine Runde *Fremdschämen*.

*fremdschäm*

??? Nun erklär mir mal warum meine Frage so unberechtigt ist, ja im Intro wird viel erklärt auch die sache mit der uneinigkeit, aber vielleicht solltest du auch nochmal lesen das ich auch "The Ark of truth" noch aufgeführt habe. Wo natürlich keine Nacktheit drin ist aber dafür Gewalt.

Vielleicht sollte man das was man Anprangert auch erstmal tun.

10.08.2009 14:15 Uhr - Doc Idaho
1x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Sie haben das entfernt, was sie nie in der Episode drin haben wollten und ihnen von Showtime aufgezwungen wurde, damit ein erwachseneres Publikum Interesse zeigt. Das ging durch ihren Köpfen und lässt sich aus dem Intro ableiten.

Ergänzend:

Der Vergleich mit Ark ist unpraktikabel, da er aus einer anderen Zeit stammt und sich die Akzeptanz von Gewalt in Serien oder ihren Nebenprodukten im letzten Jahrzehnt stark gewandelt hat. Auch wenn ursprünglich von den Machern eine familienfreundliche Serie geplant war - und sie jetzt etwas in Nostalgie schwelgen, gab es kurze Zeit später kaum noch Primetime-Serials, die nicht an Ältere gerichtet sind. Dagegen können sich auch Stargate und ihre Macher nicht wehren - wenn sie das überhaupt wollten. Selbst Joss Whedon, der mit den ersten Buffy-Folgen so zahm angefangen hat, ist mit Dollhouse jetzt dafür verantwortlich, dass die Grenzen des Zeigbaren im US-TV erneut verschoben wurden. Menschen ändern sich, auch wenn man gerne noch mal in seine familienfreundliche Jugend zurückkehrt.

Was man sich bei den Zensurschnitten hier aber gedacht war, können sich die meisten aber wohl aus dem Intro ableiten. Wenn dir das nicht gelingt, ok. Aber ich denke, dass die Unterstellung von Analphabetismus in diesem Fall deutlich gemacht hat, dass der Kommentar nicht ganz ernst gemeint war.

ciao

10.08.2009 14:22 Uhr - Oberstarzt
Das stimmt, ich habe mir das (komplette) Intro nicht durdchgelesen, da es so riesig lang war, sondern bin gleich auf den Bilderteil gegangen *selbstschäm*

@Jason:
Ok, das beantwortet meine Frage.

10.08.2009 16:01 Uhr -
Super Schnittbericht, aber wegen Gewaltzensur kann ich mich meinen Vorrednern leider nicht anschießen. Man muß das ganze schließlich im Kontext sehen. Das hier ist kein HBO-Serie, sondern Stargate. Brüste und Blut finde ich dabei wirklich etwas störend, weil das einfach nicht zum Ton der Serie passt. Somit hier meine erste und einzige Zustimmung zur Gewaltzensur in diesem Film, ab morgen wird wieder gemeckert bei Kürzungen. :)

Übrigens, es ist etwas schlecht zu lesen auf dem Backcover, aber aus deiner Einleitung entnehme ich, daß auch die UK-Version deutschen Ton drauf hat, richtig? Die dürfte drüben doch sicher schneller ins Billig-Segment rutschen als bei uns. 15 Euro wollte ich dafür nämlich nicht ausgeben. ;)

10.08.2009 17:23 Uhr - Odo
1x
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
@Jason
Ich habe keine einzige Folge von Stargate gesehen und mein Wissen darüber beschränkt sich darauf, dass Richard Dean Anderson mitspielt. Dein famoses Intro habe ich trotzdem gelesen. Sehr gut geschrieben und auch für Leute wie mich interessant, die mit der Serie nix am Hut haben. Respekt!

10.08.2009 18:21 Uhr - danielcw
Hammond dürfte doch jetzt seine neue Synchronstimme haben, oder?

10.08.2009 20:07 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.805
10.08.2009 - 18:21 Uhr schrieb danielcw
Hammond dürfte doch jetzt seine neue Synchronstimme haben, oder?

Ja. Er wird hier wie auch zuletzt in der Serie von Kaspar Eichel gesprochen.

10.08.2009 20:24 Uhr - methos-dew
1x
Insgesamt finde ich die Änderungen nachvollziehbar und interessant. Dann habe ich den Schluss des Schnittberichts gelesen war zuerst irritiert und dann doch enttäuscht.
Wieso biete lässt man den Schluss mit Kawalsky weg? Das ergibt doch gar keinen Sinn, weil direkt die erste reguläre Episode darauf aufbaut. Und da ist es ein schlechtest Argument zu sagen, das soll ein eigentständiger Film sein.
Es mag ja sein, das durch die vielen Änderungen der Pilotfilm besser zur Serie passt, aber genau an der Stelle wo es um Kawalsky geht, erreichen die Macher mit dem Final Cut das Gegenteil.

10.08.2009 21:08 Uhr - Oberstarzt
1x
Ich finde auf jedenfall cool, dass der Typ aus dem ursprünglichen Roland Emmerich Stargate mitspiel, war einer meiner Lieblingsfiguren damals, wie heißt der doch gleich - Skaara?
Schade, dass Daniel hier nicht von James Spader gespielt wird, dann wäre es annähernd perfekt - aber dafür fehlte wohl das Budget :)

10.08.2009 22:37 Uhr -
auch hier nochmal meine hochachtung an den author. das muss ja ein verdammt hartes stück arbeit gewesen sein.

16.08.2009 16:50 Uhr - Stintfang
1x
Also mich haben die Nacktszenen schon immer erstaunt. Ich hätte nichts dagegen gehabt sie zu minimieren. Mit den Szenen sieht es so aus als ob pubertierende Produzenten unbedingt Brüste sehen wollten, ganz ohne sieht es nach puritanischen Produzenten aus, die um jeden Preis nackte Haut vermeiden wollen. In beide Richtungen als unnötig betont. Aber das soll mir egal sein.
Was mich viel mehr stört ist Samanthas fehlender Satz "nur weil ich meine Geschlechtsorgane innen trage". Nicht dass ich diesen Satz persönlich vermisse, aber in Episode 200 wird genau dieses Zitat von den Marionetten wiederholt als das SG-Team nachdenkt wie eine TV-Serie über sie wohl aussehen müsste.
Und dann natürlich die Sache mit Kowalskys Symbionten.

Da muss ich sagen, dass man diese beiden Sachen lieber hätte drin lassen müssen um die Kontinuität zu wahren.

Man muss sich fragen für wen dieser Cut überhaupt gemacht wurde. Fürs Fernsehen, wo natürlich Gewalt und Sex nicht überbetont werden sollten, oder für den Videokäufer, der mündig genug sein sollte um solche Szenen dem richtigen Publikum zugänglich zu machen.

Zuguterletzt finde ich es beeindruckend, dass der Film mehr Veränderungen erfahren hat als nur aufgemotzte FX. So musste dann ja wohl eine komplette neue deutsche Fassung erstellt werden. Scheint sich ja zu lohnen...

21.08.2009 21:25 Uhr - Der Eld
1x
Hai ^^

Ich hab grade den Final Cut gesehen und bin mehr als nur positiv überrascht vom Ergebnis.
Um vergleichen zu können habe ich mir vor einigen Tagen den Original-Opener angeguckt. Ich muß sagen, damals war ich angetan davon, aber heute zieht sich dieser irgendwie wie Kaugummi. Das Original geht gefühlte 120 Minuten, obwohl es eher ein Zweiteiler ist (ca. 2x42min.). Der Final Cut ghet ca. 88min, diese vergehen aber fast im im fluge ^^
Die neu gedrehten Szenen mit Te'alc sind der Hammer , wo er sich über die Goa'uld negativ ausläßt. Der Final Cut wirkt wie aus einem Guß.
Auch wenn das Ende eindeutig zu bemängeln ist, also der Übergang zur Serie (Kowalsky, wie oben bereits erwähnt).
Was den Preios anbelangt, bei MÜLLER hab ich den für 12,99€ bekommen - was angemessen ist.
Damit habe ich, was Stargate anbelangt, alles was aktuell in Deutschland zu haben ist. Nur noch Atlantis Staffel 5 fehlt.
Und auf Universe bin ich auich gespannt ^^

Ad astra
Zu den Sternen ^^
(wie es Arndt Elmer bei Perry Rhodan immer sagt ^^)

PS
Respekt für die arbeit an den BEIDEN extrem umfangreichen Berichten.
Schnittbericht scheint mir hier nicht das richtige/angemessene Wort zu sein...

05.04.2011 09:37 Uhr - Ulic
1x
Der 2-teiler kommt recht brutal und hart gemacht rüber - alleine die Szenen in denen die Symbionten verplanzt werden und aus den Bauchtaschen ragen ist zumindestens für eine TV-Serie der 90er Jahre härterer Tobak gewesen - dies wurde aber in den einzelnen Staffeln aber dann auch deutlich runtergefahren.

04.09.2013 21:06 Uhr - SeverusSnape
1x
ProSieben Maxx zeigt ab heute SG-1 und hat zum Auftakt eben diesen Final Cut ausgestrahlt.
Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, weshalb mir der Pilotfilm heute so gut gefiel wie nie zuvor. Er war wirklich knackiger und insgesamt runder als ich ihn in Erinnerung hatte. Der fehlende Kowalski-Subplot führte mich dann hierher und siehe da: es war der Final Cut. Wusste gar nicht, dass es den gibt. Hat mir aber wie gesagt sehr gefallen. Würde ich der Originalfassung auf jeden Fall vorziehen, nur die Kowalski-Sache ist wirklich ärgerlich in Bezug auf die unmittelbar nächste Folge....

Ist nun mein dritter Anlauf diese Serie zu gucken, habs nie über Staffel 3 hinausgeschafft. Hatte aber nichts mit der Qualität, sondern eher den Ausstrahlungszeiten zu tun... hoffentlich klappts diesmal.

02.01.2022 07:14 Uhr - JTKirk2000
Ja, die letzten Kommentare sind schon eine ganze Weile her, aber ich möchte auch noch meinen Dank zu diesem Schnittbericht zum Ausdruck bringen, da ich erstens den Final Cut vor kurzem auf DVD gekauft habe weil ich echt enttäuscht darüber bin, dass es die Serie auf Deutsch immer noch nicht auf Blu Ray gibt und zum Anderen, weil, wie ich finde, im Final Cut einige Szenen besser, andere schlechter sind, als in der Originalfassung.

Besser am Final Cut finde ich den Anfang, wo vom Erdorbit eine Anfangssequenz gezeigt wird, die Szene im Lazarett, die Anspielung auf die Sonde auf Abydos, die nach Verschrottung eine neue Verwendung fand, die umfangreichere Erklärung von Michael Shanks hinsichtlich Ra und Apophis während der Gefangennahme, die Darstellungen der Todesgleiter und des Al'kesh, die Reaktion von O'Neill auf den Steinwerfer und die Erwähnung von Don S. Davis - logisch, dass die Erinnerung an ihn in der Originalfassung noch nicht erwähnt wurde, denn da lebte er glücklicherweise noch. Zudem spricht hier die deutsche Synchrostimme das Wort Jaffa auf der Flucht vor dem Angriff des/der Todesgleiter besser aus, so wie es eigentlich sein sollte.

Besser an der Originalfassung finde ich definitiv natürlich einige Szenen, die später gekürzt oder durch Ausschnittvergrößerungen gegenüber der Fernsehfassung im Final Cut verharmlost wurden. Damit lassen sich verdammt viele Szenen in wenigen Worten zusammenfassen. Dass der Final Cut gleich mehrere Minuten kürzer ist, als die Originalfassung, obwohl mehrere einzelne Aufnahmen hinzu gekommen sind, sehe ich dahingehend schon als ein deutliches Warnzeichen, des meiner Ansicht nach in diesem Punkt wesentlich schlechteren Final Cut.

Mein Fazit lautet, dass es eine Art Ultimate Final Cut geben sollte, der zudem auch eine Anspielung auf die folgende Episode der Serie "der Feind in seinem Körper" geben sollte, in welchem man die Verbesserungen des Final Cut in die Originalfassung einbringen sollte, von mir aus auch gern in zwei Variationen, nämlich einmal der jugendfreieren und einmal der Fassung, wo man Sha're (eigentlich Sha'uri entsprechend dem Namen im Kinofilm) richtig sehen kann, aber verdammt noch mal nicht die jugendfreie Fassung ohne die Alternative, sondern wenn nur eine Fassung, dann die ungekürzte.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf des Final Cut von "Stargate SG-1 - Das Tor zum Universum"

Amazon.de

  • The Northman
  • The Northman

4K UHD/BD Steelbook
42,99 €
Blu-ray
24,99 €
4K UHD/BD
36,99 €
BD Stbk.
25,44 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Uncharted
  • Uncharted

4K UHD/BD
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
16,99 €
  • X - Limited 4K UHD/BD CE
  • X - Limited 4K UHD/BD CE

  • UHD/Blu-ray Mediabook
Cover A
34,05 €
Cover B
34,05 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Ultra Force 2
  • Ultra Force 2

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
44,99 €
Cover B
44,99 €
Cover C
44,99 €
  • Red Sonja
  • Red Sonja

4K UHD/BD Steelbook
33,66 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,09 €
  • Boss Level
  • Boss Level

4K UHD/BD Mediabook
27,99 €
Prime Video HD
9,99 €