SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Der kleine Horrorladen

zur OFDb   OT: Little Shop of Horrors

Herstellungsland:USA (1986)
Genre:Horror, Komödie, Science-Fiction,
Musikfilm
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,92 (13 Stimmen) Details
28.10.2012
Muck47
Level 35
XP 39.440
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Warner Home Video, DVD
Land USA
Freigabe PG-13
Laufzeit 93:53 Min. (87:41 Min.) NTSC
Director's Cut
Label Warner Home Video, Blu-ray
Land USA
Freigabe PG-13
Laufzeit 103:12 Min. (96:45 Min.)
Vergleich zwischen der Kinofassung auf der US-DVD-Neuauflage von Warner (auch auf der Blu-ray enthalten) und dem Director's Cut auf der Blu-ray von Warner


60 Abweichungen, inklusive
* 31 Stellen mit Alternativmaterial
* 8 Stellen, an denen nur die Kinofassung länger ist
* 6 Umschnitte

Differenz: 558,4 sec (= 9:18 min)



Der Director's Cut


Die wunderbar abgedrehte Musical-Horrorkomödie aus dem Jahre 1986 von Frank Oz erlebt im Oktober 2012 endlich ihre Blu-ray-Premiere. Diese hat eine angenehme Überraschung zu bieten, denn die VÖ enthält neben der Kinofassung noch einen rund 10 Minuten längeren Director's Cut. Streng genommen gibt es hier nur ein alternatives Ende zu sehen. In diesem wird Audrey von Audrey II getötet und Seymour gefressen, die Pflanze bricht dann aus, um Amerika unsicher zu machen. Die oben angegebene, größere Anzahl an Abweichungen kommt zustande, da auch etliche Teile bzw einzelne Einstellungen vom Original-Ende dabei in gleicher Anordnung Verwendung fanden und dementsprechend ein detaillierter Vergleich sinnvoller war als die grobe Zusammenfassung in einen großen, alternativen Szenenblock.

Im Grunde sind es zwei lange Änderungen, die nahezu die komplette Laufzeitdifferenz ausmachen und die eben beschriebenen, ganz anderen Auflösungen der Geschichte zeigen. Um dies nochmal hervorzuheben, wurden diese zwei wesentlichen Stellen im Schnittbericht farblich gekennzeichnet. Bemerkenswert ist hier noch, dass der Gastauftritt von James Belushi nun im DC leider fehlt.
Die etlichen weiteren Abweichungen kommen vor allem während dem in beiden Fassungen vorgetragenen Song 'Mean Green Mother from Outer Space' vor und sind eigentlich nur "Feinschliff" (z.B. Ersatzmaterial für kurze Aufnahmen von Audrey zwischendrin, die im DC ja unmittelbar vorher gestorben ist) sowie manchmal die Dramatik etwas steigernde, manchmal aber auch nur willkürlich erscheinende Alternativ-Takes.

Diese Fassung entspricht nun allem Anschein nach endlich der ursprünglichen Version, wie es auch in der Off-Broadway-Musical-Vorlage gezeigt wurde. Bei Test-Screenings des Films gab es damals jedoch vorwiegend negative Kritiken, sodass das Original-Finale vor dem Release noch schnell durch das bekannte, harmlosere Quasi-Happy-End (welches nachgedreht werden musste) ausgetauscht wurde.


Darüber hinaus gibt es noch eine kleine Änderung in der Filmmitte. Diese allerdings nur in der Original-Kinofassung - bei der Blu-ray wurde nämlich nur der Block am Ende ausgetauscht, sodass auch bei Wahl der Kinofassung auf dem HD-Medium die Szene wie im Director's Cut abläuft.



Hintergrund


Sehr interessant ist auch die Tatsache, dass es dieses alternative Ende bereits im Bonusmaterial auf der amerikanischen DVD-Erstauflage aus dem Jahr 1998 zu sehen gab. Hier jedoch nur als unfertige Version in Schwarzweiß und ohne vollständige Sounds/Spezialeffekte, denn die colorierte Version ist Jahre zuvor bei einem Studiofeuer verloren gegangen.
Allerdings wurde das Material ohne Kenntnis von Produzent und Rechteinhaber David Geffen, der auch schon bei der Musical-Vorlage involviert war, aus den Warner-Archiven genommen. Als der davon erfuhr, war er verärgert - weil er selbst das Material nach eigener Aussage eigentlich in deutlich besserem Zustand vorliegen hatte und vor allem schon geplant hatte, das Werk nochmal in seiner Originalfassung in die Kinos zu bringen! Dies führte vorerst nur dazu, dass Warner die DVD zurückzog und in allen folgenden Auflagen das Bonusmaterial um den entsprechenden Punkt bereinigt war. Die Erstauflage wurde somit zum Sammlerobjekt und erzielte nicht selten Mondpreise auf EBay und co, aber die angedeutete Neuauswertung des Films mit Originalende ließ seit jeher auf sich warten.

Es sei hier noch auf diesen älteren Artikel auf dvdtalk.com verwiesen, in dem die Situation aus damaliger Sicht ausführlicher beschrieben wurde.


2012 war es dann jedenfalls endlich so weit: Man hatte das Originalende soweit es ging rekonstruiert und remastered, dass es reif für die BD-Auswertung war. Ursprünglich als "The Intended Cut" zur MPAA-Prüfung eingereicht, benannte man die VÖ dann doch noch in "Director's Cut" um, weil der Regisseur das Release ebenfalls unterstützte. Auf der VÖ gibt es noch ein 10minütiges Featurette über das Original-Ende mit weiteren Hintergrund-Infos vom für die Effekte zuständigen Richard Conway sowie Oz persönlich. Außerdem gibt es einen reinen Audiokommentar nur für das alternative Ende, in dem nochmal deutlich wird, wie viel Oz an dem Alternativende liegt. Zumindest die US-VÖ im Mediabook enthält auch noch ein loses Blatt im Inneren mit einem kleinen Text von Oz.



Deutsche Besonderheiten


Zu guter Letzt noch ein paar Dämpfer für die deutschen Kunden.

Das alternative Ende ist nur im Originalton mit Untertiteln gehalten bzw nicht nachsynchronisiert. Soweit hätte man das sowieso noch erwarten können, was viele aber erst recht enttäuschen wird: Der gesamte Director's Cut ist ausschließlich mit englischer Tonspur abspielbar. Zumindest bis zum Ende hätte man natürlich (und theoretisch auch noch bei vielen identischen Dialogstellen innerhalb des End-Szenenblocks) auf die soweit passende Synchro für die Kinofassung zurückgreifen können, aber diese Mühe hat man sich nicht gemacht. Wer nun den Director's Cut zumindest weitestgehend auf Deutsch schauen will, muss also die Kinofassung starten, beim Ende zurück ins Hauptmenu und auf den DC wechseln.

Zur Ausstattung der VÖ an sich gibt es eigentlich gute und schlechte Punkte. Einerseits kann man zumindest die Befürchtung in unserer News zur VÖ des DCs in Deutschland, dass das Bonusmaterial auf der Disc abgespeckt wurde, nicht bestätigen. Wie eigentlich fast immer bei Warner hat man zwar bei der Beschreibung des Inhalts keinen Wert auf Vollständigkeit gelegt (also z.B. auch keine Angabe von deutschen Untertiteln insgesamt oder deutschem Ton für die Kinofassung auf dem US-Backcover, obwohl dies enthalten ist), letztendlich scheint aber die Disc WELTWEIT identisch zu sein. Andererseits hört es mit der Disc selbst dann auch schon auf, denn während in den USA als Verpackung drumherum ein schickes Mediabook inklusive 36-seitigem Booklet mit vielen edlen Fotos und weiteren Hintergrundinfos zu haben ist, gibt es bei uns nur eine langweilige Standard-Hülle.

Darüber mögen viele natürlich noch problemlos hinwegsehen, aber ärgerlich wird es dann aus technischer Sicht bei dem doch recht elementaren deutschen Ton. Dieser liegt nämlich ärgerlicherweise und trotz anders lautender Backcoverangabe auf der deutschen Blu-ray wie bei der DVD nur in Mono vor, obwohl man schon auf VHS eine Stereo-Spur hatte - was bei einem Musical-Film eben doch durchaus was ausmacht!

Zudem gibt es ein Untertitel-Problem, denn man kann nur eine Spur anwählen, bei der der gesamte Film untertitelt ist. Allerdings halten sich die Sprachanteile in der deutschen Synchronisation etwa 50:50 die Waage, immerhin wurden alle Songs im O-Ton gehalten. Wer die Spur anwählt, hat also auch bei den ganzen deutschsprachigen Handlungsszenen Untertitel. Umgekehrt bekommt man bei Verzicht auf die Untertitel-Spur ohne Englischkenntnisse dann nicht mit, worum es in den Songs geht. Zumindest letzteres war bei der DVD ein noch größeres Problem, denn hier wurden die Songs bei den Untertitel-Spuren alle GAR NICHT untertitelt (auch nicht bei den englischen Untertiteln). Ein kleiner Vorteil der BD also, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es in deutschen TV-Ausstrahlungen immer Untertitel nur für die Songs gibt, immer noch ein Armutszeugnis.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinofassung auf der US-DVD in NTSC / Director's Cut Blu-ray
angeordnet



Anmerkung:

Jegliche Dialoge/Textzeilen wurden der Einheitlichkeit halber und im Sinne einer originalgetreuen Wiedergabe in Englisch abgetippt. Für die Kinofassung ist auf der BD aber natürlich auch die deutsche Synchro anwählbar und der Director's Cut kann wahlweise mit deutschen Untertiteln geschaut werden.

Alternativ
55:17-55:22 / 55:17-55:22

Als Zahnarzt Scrivello von Audrey II verspeist wird, fährt die Kamera in der Kinofassung in verschwommenere Aufnahme länger auf ihren Mund zu. Als dann zu dem Bettbezug übergeblendet wird, fährt die Kamera direkt nach oben.
Der Director's Cut hingegen blendet früher zum Bettbezug über, welcher dann länger starr gezeigt wird, bevor die Kamera nach oben fährt.


Anmerkung:

Da für die Blu-ray nur ein alternativer Block für das Ende verwendet wurde, ist diese Änderung fälschlicherweise auch in der Blu-ray-Kinofassung vorzufinden!

kein Zeitunterschied

Kinofassung DVDDirector's Cut / Kinofassung Blu-ray


Alle folgenden Änderungen gelten sowohl für DVD als auch Blu-ray der Kinofassung. Screenshots der Kinofassung wurden von nun an von der besser aussehenden Blu-ray genommen.
Außerdem sei nochmal darauf hingewiesen, dass im Film die weibliche Hauptperson "Audrey" heißt, während die Pflanze auf den Namen "Audrey II" hört. Da bei vielen Abweichungen beide vorkommen, darf man sich hier nicht verwirren lassen...


Nur Kinofassung länger
74:50 / 74:50

Nachdem Audrey II nach Wechselgeld beim Telefonapparat geschaut hat (und kurz bevor Audrey den Laden betritt), sieht man die Pflanze völlig unbedeutend früher - bei Einzelbild-Betrachtung erkennbar an der anderen Position der Pflanzenarme rechts im Bild.

Anmerkung: Vermutlich unbeabsichtigt und nur so vorhanden, weil genau an dieser Stelle der Szenenblock "Alternatives Ende" beginnt, den man vom Bildmaterial her auch einzeln im Bonusmaterial der Blu-ray anwählen kann (dort allerdings nur mit dem Audiokommentar von Oz). Beim Zusammensetzen des Materials gingen diese Frames dann wohl verloren.

+ 0,3 sec



75:45 / 75:45-75:46

Bevor Audrey die Gießkanne aus der Hand geschlagen wird, sieht man noch eine kurze zusätzliche Aufnahme von ihr.

0,6 sec



Alternativ
75:47-75:48 / 75:47-75:48

In der Kinofassung sieht man hier Audrey II lachen.

Der Director's Cut zeigt drei sehr kurze Aufnahmen, bei denen sich Schlingen um Audrey wickeln.

Kinofassung 0,2 sec länger




Alternativ
75:49 / 75:49-75:52

Im DC eine erste Ansicht der lachenden Audrey II, dann Audrey in den Schlingen.
Die KF zeigt dafür die Folgeaufnahme von Audrey II eine halbe Sekunde früher (nicht bebildert)

Director's Cut 2,3 sec länger



75:52 / 75:55-75:59

Nach den in beiden Fassungen enthaltenen Worten "Oh, relax, doll, and it'll be easier." fügt Audrey II nur im DC noch hinzu: "Come join your dentist friend and Mushnik, ha, ha."

4,2 sec



Alternativ
75:53-75:57 / 76:00-76:09

Die Kinofassung zeigt eine Aufnahme der lachenden Audrey II, dann eine seitliche von Audrey in ihren Schlingen.

Im Director's Cut hingegen sieht man hier eine nähere Ansicht von Audrey II, bei der diese bezüglich der vorigen zusätzlichen Zeile über den Zahnarzt und Mushnik noch hinzufügt: "They're right inside. Ha-ha-ha!"
Sie öffnet das Maul und es folgen eine frontale sowie eine andere seitliche Aufnahme von Audrey in den Schlingen.

Director's Cut 4,5 sec länger




Alternativ
75:58-76:00 / 76:10-76:12

Eine alternative Großaufnahme von Audrey: Im Director's Cut ist sie bedrohlich näher am Maul von Audrey II.

Director's Cut 0,3 sec länger

KinofassungDirector's Cut



Als man dann unmittelbar im Anschluss Seymour die Tür hereinkommen sieht, hört man im DC aus dem Off ein viel deutlicheres Knack-/Schmatz-Geräusch.




Alternativ
76:07-76:10 / 76:19-76:21

Die Kinofassung bleibt etwas länger in der Totalen, dann eine Großaufnahme von Seymour vor dem Maul.

Im Director's Cut geht es schon früher zu einem anderen Teil der Großaufnahme von Seymour, dann sieht man ihn auch nochmal kurz aus anderer Perspektive.

Kinofassung 1 sec länger




Alternativ
76:13-76:20 / 76:24-76:39

Bis zu dem Moment, als Seymour Audrey herauszerren kann, laufen die Fassungen wieder alternativ ab.


In der Kinofassung zerrt Seymour an den Beinen und recht schnell kann er dann schon das Maul von Audrey II aufklappen.

Im Director's Cut gibt es anfangs einen anderen Take der Totale, dann zieht sich die Chose insgesamt etwas länger und dramatischer hin. Vor allem sieht man (neben der ähnlichen, aber nicht identischen seitlichen Aufnahme) eine erste frontale Ansicht, bei der Audrey nahezu komplett im Maul von Audrey II steckt.
Zuletzt beginnt auch die frontale Ansicht, bei der Seymour das Maul offen hält, 4 sec früher.

Director's Cut 8,3 sec länger




Alternativ
76:33-80:06 / 76:52-83:49

Nachdem Audrey zu Boden gefallen ist, laufen die Fassungen dann endgültig auseinander. Die Kinofassung lässt sie überleben, der DC sterben. Außerdem geht so im DC leider der folgende Gastauftritt von James Belushi verloren bzw dort wird der von ihm gespielte Vertreter Patrick Martin von einem anderen Schauspieler dargestellt und kommt in anderem Kontext zu Seymour.
Die Fassungen laufen wieder inhaltlich weitestgehend synchron, als Seymour wieder in den Laden gegangen ist und Audrey II (aus anderem Grund) auf den Plan anspricht, die ganze Stadt mit ihrem Nachwuchs zu befallen.



Kinofassung


Es wird zu einer Aufnahme von Seymour gewechselt; "Audrey?"
Daraufhin steht Audrey wieder auf; "Yes. I'm okay."
Seymour: "I'm sorry. I never meant to hurt you. I never meant to hurt anybody. It's just that somehow it makes things happen. Terrible things. I should've stopped when I found out what it lived on. But it was so cute and harmless and we started doing business and making money and you liked me..."
Audrey: "Do you really think I liked you because of that? I liked you from the day I came to work here."
Seymour: "You mean, you'd still like me even if I wasn't famous?"
Audrey: "I'd still love you, Seymour."
Seymor: "Really?"
Audrey: "All l ever wanted was you and a sweet little house. You're the most wonderful person that ever lived."
Seymour: "We're gonna get that little house and everything will be okay."
Daraufhin stimmt er wieder 'Suddenly Seymour' an.

Seymour: "Suddenly Seymour
Is standing beside you."

Audrey: "Suddenly Seymour
Showed me I can."

Seymour: "Yes, you can..."

Patrick (James Belushi) kommt aus einer Ecke hinzu und unterbricht; "Excuse me, pardon me, beg your pardon. If you two kids would stop singing for a moment. I've got something I want to discuss with you. Which one of you is Seymour Krelborn?"
Seymour: "I am."
Patrick gibt ihm die Hand: "It's a pleasure. Has your phone been busy! I've been trying to reach you for weeks. Patrick Martin, Licensing and Marketing, World Botanical Enterprises. Son, kid, boy, are we gonna make a fortune together!"
Audrey: "He's not interested."
Patrick: "He will be. Me and the guys at the home office have been following this plant of yours. We've come up with one incredible idea. We're very proud of it. Picture this. We take leaf cuttings, develop little Audrey IIs and sell them to florist shops across the nation. Pretty soon every household in America could have one. Every household in America! For starters, kid. Why, this thing could go worldwide!"
Seymour: "Worldwide?"
Patrick: "Think of it, boy. Audrey IIs everywhere! With the right advertising, this thing could be bigger than Hula-Hoops."
Audrey: "Bigger than Hula-Hoops?"
Patrick: "What do you say, Seymour? Do we have a deal?"
Seymour: "No! Keep your contract. Nobody's touching that plant."
Patrick: "We're offering a lot of money."
Seymour: "Forget the money! Keep it and get out of here!"
Patrick: "Are you nuts?"
Seymour: "Yeah, I'm nuts. Get out of here!"
Patrick: "I'll come back when you're in a better mood."
Seymour: "Go on! Get out of here!"
Zu Audrey: "Are you thinking what I'm thinking?"
Audrey: "I think so."
Seymour: "He'll keep eating until there's nothing left."
Audrey: "We've got to stop it, Seymour! We've got to."
Seymour: "I've got to. I have to end this once and for all. I'll bust that pod wide open."
Audrey: "Wait! I'm coming with you."
Seymour: "No, it's me that got us into this. I'm the one to get us out. Wait for me, Audrey. This is between me and the vegetable."
Er geht rein, Audrey schaut traurig hinterher.
Seymour meint zur Pflanze: " 'Every household in America!' Thousands of you, eating! That's what you had in mind all along, isn't it?"

Director's Cut


Schon die erste Aufnahme ist länger und Seymour meint: "Don't die, Audrey. Please don't die."
Audrey: "You know, the plant just said the strangest thing just now. It said Orin and Mr. Mushnik are already inside."
Seymour: "It's true. I did it. I fed them to it."
Audrey: "And that's what made it so big and strong and you so famous?"
Seymour: "I've done terrible things, Audrey. But not to you. Never to you."
Audrey: "But... I want you to, Seymour."
Seymour: "What?"
Audrey: "When I die, which should be very shortly, give me to the plant. So that it will live, and bring you all the wonderful things you deserve."
Seymour: "You don't know what you're saying."
Audrey: "But I do. It's the one gift I can give you. And if I'm in the plant then I am part of the plant. So in a way we'll always be together."
Sie fängt an zu singen bzw stimmt hier erneut 'Somewhere That's Green' an.

"You'll wash my tenderleaves
You'll smell my sweet perfume
You'll water me and care for me
You'll see me bud and bloom
I'm feeling strangely happy now
Contented and serene
Oh, don't you see
Finally I'll be
Somewhere...that's...green."


Sie stirbt, worauf Seymour sie wie versprochen hereinträgt und ins Maul der Pflanze legt. Audrey II verspeist sie langsam, Seymour rennt weinend nach draußen.

Seymour steigt aufs Dach und will herunterspringen bzw sich selbst umbringen. Er zögert, bis man plötzlich eine Stimme im Off hört.

Patrick kommt zu ihm: "Hey! Watch it! Mr. Krelborn. Uh, Mr. Krelborn? Patrick Martin. International Licensing and Marketing. I wanna show you something."
Seymour: "I'm not interested."
Patrick: "Ah, but you will be. Look. Look."
Im Gegensatz zu James Belushi hat dieser Patrick sich schon an der Pflanze bedient und eine kleine Nachwuchs-Pflanze mit dabei.
Patrick: "I took the liberty of taking a cutting from that amazing plant of yours. And look what grew in just a couple of days. The Design boys did the packaging. Cute, huh? Get the idea? My firm is willing to pay you a reasonable amount to take leaf cuttings, develop little Audrey IIs and sell them in florist shops, supermarkets. Across the nation. Pretty soon, every household in America will have one. Imagine it, boy. We could make a fortune. Little Audrey IIs, everywhere. This could be bigger than Hula-Hoops. What do you say, Mr. Krelborn? Mr. Krelborn!"
Die Nachwuchs-Pflanze grinst, Seymour macht sich sogleich wieder auf den Weg vom Dach bzw eilt wieder zum Laden mit Audrey II.
Patrick ruft hinterher: "Hey! We don't have to deal with you, you know! A goddamn vegetable's public domain! You ask our lawyers!"
Seymour ist im Shop angekommen und meint in anderer Aufnahme als in der KF: " 'Every household in America.' That's what you had in mind all along, isn't it?"

Director's Cut 203,5 sec länger





Alternativ
80:09-80:13 / 83:52-83:56

Nach der identischen Reaktion "No shit, Sherlock!" von Audrey II sagt Seymour zwar den gleichen Satz, ist dabei in der KF aber in Großaufnahme zu sehen, während der DC die Totale entsprechend früher zeigt.

kein Zeitunterschied

KinofassungDirector's Cut



Alternativ
80:16-80:27 / 83:59-84:12

Bis Audrey II dann 'Mean Green Mother from Outer Space' vorträgt, verlaufen die Fassungen noch etwas alternativ.


In der Kinofassung meint Seymour: "You're not going to get away with this! Your kind never does! I don't care what it takes. Only one of us gets out of here alive!"
Währenddessen lacht Audrey II und Audrey beobachtet von draußen.

Im Director's Cut sagt er hingegen: "You ate the only thing I ever loved. You're a monster, and so am I. It's gotta end. It's gonna stop right here."
Dazwischen sieht man eine andere Aufnahme der lachenden Audrey II.

Director's Cut 2,5 sec länger




Alternativ
80:39-80:41 / 84:24-84:26

Eine alternative Aufnahme von Seymour, im DC sieht es etwas bedrohlicher aus.

kein Zeitunterschied

KinofassungDirector's Cut



Alternativ
80:44-80:46 / 84:29-84:33

Auch hier wieder eine alternative Aufnahme von Seymour.

Director's Cut 1,6 sec länger

KinofassungDirector's Cut



80:51 / 84:38

Im DC ist der Blumentopf einen Moment früher zu sehen, bevor die Schlingen von Audrey II ihn zum Platzen bringen.

0,7 sec



80:52 / 84:39-84:40

Auch am Ende ist die Aufnahme länger.

1,2 sec



80:52 / 84:41

Nach der Aufnahme von Seymour beginnt auch die Folgeansicht des Blumentopfs etwas früher.

0,7 sec



80:53 / 84:42-84:44

Die Aufnahme aus anderer Perspektive beginnt auch etwas früher.

1,5 sec



Nur Kinofassung länger
80:54-80:55 / 84:45

Dafür ist sie in der Kinofassung am Ende länger.

+ 1 sec



80:57 / 84:47-84:49

Nach dem identischen Umschnitt auf Seymour nur im DC nochmal eine andere Aufnahme aus der seitlichen Perspektive, dann eine zusätzliche erste frontale Aufnahme.

2,2 sec



81:01 / 84:53-84:58

Seymour ist etwas länger zu sehen, dann Audrey II früher.

5,2 sec



Alternativ
81:26-81:29 / 85:24-85:26

Eine alternative Aufnahme der singenden Nachwuchs-Pflanzen.

kein Zeitunterschied

KinofassungDirector's Cut



Alternativ
81:35-81:40 / 85:32-85:37

Angefangen damit, dass man die Totale im DC etwas länger und dann eine alternative Aufnahme von Seymour sieht (nur in der KF wiederholt er "Outer space!"), laufen die Fassungen kurz auseinander und mit den im Chor singenden Baby-Pflanzen wieder synchron.


Kinofassung


Director's Cut


kein Zeitunterschied




Alternativ
81:50-81:51 / 85:47-85:56

Im Director's Cut ist die Aufnahme ein paar Frames länger und nur so sieht man, wie Seymour einmal schießt. Er feuert dann noch ein paar Schüsse ab, die Audrey II jedoch allesamt nicht zu beeindrucken scheinen.

In der Kinofassung folgt ohne Schuss von Seymour nur eine Aufnahme der singenden Audrey II, bevor sie in beiden Fassungen die Waffe aus Seymours Hand reißt.

Director's Cut 7,7 sec länger




Alternativ
81:53-81:54 / 85:58-85:59

Die seitliche Aufnahme, bei der Audrey II ganz wie ein flinker Cowboy die Waffe in ihrer Schlingenhand dreht, wurde im DC durch eine alternative, etwas kürzere ausgetauscht (sodass es hier weniger Umdrehungen zu sehen gibt).

Director's Cut 0,5 sec länger

KinofassungDirector's Cut



Alternativ
81:57-81:58 / 86:02-86:03

Hier sieht man in der KF kurz die ängstliche Audrey, was im DC logischerweise gestrichen und durch eine Ansicht vom davon weichenden Seymour ausgetauscht wurde. Im Anschluss zeigt der DC Audrey II noch unbedeutende 8 Frames früher, um die Laufzeitdifferenz genau auszugleichen.

kein Zeitunterschied

KinofassungDirector's Cut



82:27 / 86:32

Völlig unbedeutende zusätzliche Frames, als Seymour auf die Schlingen schlägt.

0,2 sec




Alternativ
82:28-82:29 / 86:33-86:34

Eine (im Grund ebenso belanglose) alternative Aufnahme von Seymour, durch die die vorige Abweichung zeitlich ausgeglichen wird.

Kinofassung 0,2 sec länger

KinofassungDirector's Cut



82:35 / 86:39-86:40

Seymour rennt unbedeutend früher los.

0,4 sec





Alternativ
82:38-82:39 / 86:43-86:44

Wieder eine Aufnahme von Audrey in der Kinofassung, die im DC entfernt wurde. Dort beginnt dafür die Folgeaufnahme unbedeutend früher (nicht bebildert).

Kinofassung 0,3 sec länger



Alternativ
83:08-83:16 / 87:13-87:16

In der Kinofassung nimmt Seymour hier einen Düngemittel-Sprüher zur Hand, der jedoch nicht funktioniert. Er legt ihn wieder weg und meint böse: "All right, that does it!"

Im Director's Cut steht Seymour nur kurz in anderer Perspektive auf.

Kinofassung 4,6 sec länger




Alternativ
83:21-83:24 / 87:21-87:24

In der Kinofassung sieht man Audrey II in Großaufnahme, dann Seymour ebenfalls und zuletzt beginnt auch die etwas weiter entfernte Ansicht der Pflanze ein wenig früher.

Im Director's Cut wird nur eine Einstellung gezeigt, bei der Seymour in den Schlingen zu sehen ist.

Kinofassung 0,2 sec länger




Alternativ
83:29-83:30 / 87:29

Man sieht in der KF wieder mal Audrey.
Der DC zeigt die vorige Einstellung unbedeutend länger (nicht bebildert).

Kinofassung 0,3 sec länger



83:33 / 87:32-87:33

Um die vorige Laufzeitdifferenz genau auszugleichen, ist die folgende Aufnahme von Seymour unbedeutend länger.

0,3 sec





Nur Kinofassung länger
83:33-83:36 / 87:33-87:33

Nur in der Kinofassung noch eine nahe Aufnahme von Seymour.

+ 2,6 sec



83:41 / 87:38

Seymour unbedeutend länger.

0,4 sec





Alternativ
83:42-83:46 / 87:39-87:43

Kurz anderer Verlauf, der die Schlingen-Attacke von Audrey II auslöst.


In der Kinofassung wird Seymour gezeigt, der eine Axt auf dem Boden sieht. Er stürmt dort hin, Audrey II bäumt sich auf und rammt einen der Arme in den Boden.

Der Director's Cut hat eine andere Aufnahme von Seymour zu bieten, bei der er nur nach vorne schaut. Man sieht nochmal die singende Audrey II mitsamt Anhang, dann eine Kamerafahrt auf Seymour zu und zuletzt eine alternative Ansicht, wie die Arme in den Boden rammen.

Kinofassung 0,1 sec länger




Alternativ
83:47-83:48 / 87:44-87:45

Der DC zeigt sehr kurz Seymour in Großaufnahme, dann nochmal Audrey.
Dafür ist in der KF hier eine Aufnahme länger und die folgende von Seymour beginnt früher (beides unbedeutend und deshalb nicht bebildert).

Director's Cut 0,1 sec länger



Nur Kinofassung länger
83:51-83:52 / 87:48

Nun sieht man auch in der KF die im DC zuvor bei 83:42-83:46 / 87:39-87:43 verwendete Aufnahme von den in den Boden rammenden Armen (nicht nochmal bebildert). Im Anschluss noch eine schnelle Kamerafahrt.

+ 1,3 sec



Alternativ
83:53 / 87:49-87:50

Zwei weitere kurze Aufnahmen von Armen im Boden.
In der KF beginnt die Folgeaufnahme vom davonrennenden Seymour ein paar Frames früher (nicht bebildert).

Director's Cut 1,1 sec länger



Alternativ
83:55-83:56 / 87:52-87:53

In der Kinofassung eine Fahrt über den Boden + Großaufnahme von Seymour.

Im Director's Cut eine etwas entferntere Ansicht von Seymour.

Kinofassung 0,3 sec länger




Alternativ
83:57-84:01 / 87:54-88:01

Für ein paar Sekunden völlig andere Aufnahmen, als sich die Lage für Seymour zuspitzt. Im DC wird hier anfangs die in der KF bei 83:51-83:52 / 87:48 zu sehende Aufnahme wiederverwendet.


Kinofassung


Director's Cut


Director's Cut 3,1 sec länger




Nur Kinofassung länger
84:02-84:04 / 88:02

Zwei zusätzliche Aufnahmen nur in der KF.

+ 2 sec



84:05 / 88:03-88:05

Kurz darauf im DC eine zusätzliche, bei der die Schärfe von einem vorne aufgetauchten Pflanzenarm auf Seymour im Hintergrund wechselt.

2 sec



Alternativ
84:06-84:07 / 88:06-88:09

Bevor die Arme das Telefon zerstören, sieht man in der KF nur eine Aufnahme, bei der sich Audrey II zur Seite dreht. Im DC hingegen sieht man ihren Nachwuchs singen.

Director's Cut 2,5 sec länger

KinofassungDirector's Cut



84:08 / 88:11-88:15

Erneut der Nachwuchs, dann auch nochmal Audrey II.

4,4 sec



84:10 / 88:17-88:20

Weitere Aufnahmen von Audrey II und Seymour, bevor das nächste Schaufenster mit Geschenkvorschlägen zerstört wird.

2,8 sec



Nur Kinofassung länger
84:11-84:14 / 88:21

Nachdem Seymour seinen Kopf wieder nach links (also im Bild rechts) gedreht hat, kommen in der KF ein paar der zuvor benannten Aufnahmen in anderer Reihenfolge.

+ 2 sec



Nur Kinofassung länger
84:15 / 88:22

Zwischen den Aufnahmen von Ventilator und Uhr zeigt nur die KF kurz Seymour.

+ 0,6 sec



Alternativ
84:16-84:20 / 88:23

Bevor die Pfeiler ausgerissen werden, laufen die Fassungen wieder kurz auseinander.


Die Kinofassung zeigt Seymour einmal seitlich und einmal frontal, dazwischen zwei Ansichten von Audrey II.

Im Director's Cut stattdessen nur eine kurze andere Ansicht von Seymour.

Kinofassung 3,8 sec länger




84:21 / 88:24-88:25

Kurzer Zwischenschnitt auf Audrey II nur im DC.

0,7 sec



84:24 / 88:28

Als das Dach über Seymour zusammenstürzt, sind zwei Einstellungen unbedeutend am Ende/Anfang länger.

0,6 sec



84:25 / 88:29-88:30

Gleiches Spiel bei den nächsten beiden.

0,5 sec





Alternativ
84:26-84:31 / 88:31-88:43

Ein paar Sekunden ganz alternative Takes bei dem einstürzenden Gebäude. Natürlich zeigt nur die KF dabei einmal Audrey, der DC ist trotzdem deutlich länger.


Kinofassung


Director's Cut


Director's Cut 6,8 sec länger




Alternativ
84:35-87:38 / 88:47-96:42

Endlich Schluss mit dem Kleinkram und lange alternativer Verlauf bis zum Ende...
Grob zusammengefasst: In der KF setzt Seymour die Pflanze(n) unter Strom und es kommt zum fröhlichen Wiedersehen mit Audrey, im DC hingegen verspeist Audrey II Seymour und macht sich dann mit ihrem Nachwuchs über ganz Amerika her.


Kinofassung


Audrey II lacht hinter lauter Staub und etliche weitere Sachen prallen hinab auf Seymour, darunter auch zwei Stromkabel.
Plötzlich taucht inmitten des Schutts Seymours Hand auf und hält das eine Kabel an einen Arm von Audrey II.
Die Pflanzen stehen nach und nach alle unter Strom und nachdem Audrey II noch "Oh, shit!" sagen darf, explodieren sie.

Daraufhin kommt Audrey aus ihrem Versteck und schaut verzweifelt zum Chaos herüber...aus dem Seymour dann nach einem Spannungsmoment herausstolziert kommt.
Das Instrumental von 'Suddenly Seymour' ertönt und sie schließen sich in die Arme. Umschnitt zum selbstgebauten Haus und Audrey im Hochzeitskleid. Die drei Chor-Mädels tauchen noch als Brautjungfern auf, nachdem die Turteltäubchen ins Innere des Hauses gegangen sind.
Zumindest die Kamerafahrt nach unten trübt die überbordende Glücklichkeit ein wenig, denn unten im Garten grinst ein Zögling von Audrey II dann noch in die Kamera. Ende.

Director's Cut


Audrey II lacht und Seymour kommt sofort in alternativer Aufnahme unter den Gebäuderesten hervor. Sofort schnappen die Schlingen von Audrey II zu, sehr langsam wird Seymour in den Mund gezogen und genüsslich verspeist. Dabei kommentiert bzw singt Audrey II anfangs noch als Auflösung von 'Mean Green Mother from Outer Space': "And I...am...bad!"

Es wird auf Seymours Brille gefahren, dann folgt eine übergroße amerikanische Flagge. Die Chor-Mädels tauchen vor dieser auf und stimmen das zusätzliche Lied 'Don't Feed the Plants' an (siehe Text im Anschluss), welches man schon auf dem Soundtrack hören konnte.

Während das Lied weitergeht, sieht man Szenen mit der ahnungslosen amerikanischen Bevölkerung, die anfangs noch fröhlich dem neuen Trend folgt und sich mit den Pflanzen eindeckt - ausgehend von einem alten Pärchen, welches abends TV schaut und dort über die Ausschreitungen mit Audrey II in Cleveland erfährt, geht dann die große Attacke (sogar direkt aus dem Fernseher) los.

Es folgen diverse Szenen, die zeigen, wie die Situation völlig außer Kontrolle geraten ist. In unzähligen Aufnahmen wird die Stadt nach allen Regeln der Kunst zerstört bzw vor allem Straßen/Hochhäuser von mehreren Exemplaren Audrey II zerstört, während die Menschheit panisch umher rennt.

Militär kommt dazu und nimmt die Pflanzen erfolglos unter Beschuss. Der Film endet dann damit, dass Audrey II die Freiheitsstatue erklommen und vom Militär unter Beschuss genommen wird - dann zerreißt plötzlich die Leinwand, auf der sich all dies (im Idealfall natürlich für den Kinozuschauer) abspielt und die Kamera zoomt ins Maul von Audrey II.


Hier noch der Text des zusätzlichen Songs aus der DC-Erweiterung:

"Subsequent to the events
You have just witnessed
Similar events in cities across America
Events which bore a striking resemblance
To the ones you have just seen began occurring
Subsequent to the events
You have just witnessed
Unsuspecting jerks
From Maine to California
Made the acquaintance of a new breed of flytrap
And got sweet-talked into feeding it blood
Thus the plants worked their terrible will
Finding jerks who would feed them their fill
And the plants proceeded to grow
And grow
And began what they came here to do
Which was essentially to...
Eat Cleveland
And Des Moines
And Peoria
And New York
And where you live!

They may offer you fortune and fame
Love and money and instant acclaim
But whatever they offer you...
Don't feed the plants
They may offer you lots of cheap thrills
Dates and discos in Beverly Hills
But whatever they offer you
Don't feed the plants
Look out, here comes Audrey II
Look out, here I come for you
I come for you
I come for you
I come for you!

Hold your hat and hang on to your soul
Something's coming to eat the world whole
If we fight it we've still got a chance
But whatever they offer you
Though they're slopping the trough for you
Please whatever they offer you
Don't feed the plants!"


Director's Cut 292,2 sec länger




Nur Kinofassung länger
88:24-88:29 / 97:27

Bei der alphabetisch angeordneten Gaststar-Aufzählung gibt es hier natürlich nur in der Kinofassung anfangs die Nennung von James Belushi.

+ 5,3 sec



88:34 / 97:33-97:38

Kurz darauf dann nur im DC die Nennung des dortigen Schauspielers.

5,3 sec



93:35 / 102:39-102:54

Vor dem Geffen-Logo ganz am Schluss kommen im DC noch ein paar zusätzliche Credits.

14,8 sec
Cover des US-BD-Mediabooks von Warner:
(Rückseite mit abnehmbaren Infoblatt, darunter gibt es die Arme von Audrey II als Motiv)


"A personal message from Frank Oz"-Blatt im Inneren:

Kommentare

28.10.2012 00:07 Uhr - Chriz66
2x
Es mag ja schön sein, dass es der DC endlich in die Freiheit geschafft hat, aber das Ende der Kinofassung gefällt mir besser. Audrey darf doch nicht sterben!!

28.10.2012 00:08 Uhr - Dragon50
1x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
Pflanzilla.

28.10.2012 00:13 Uhr - Midnight Meat Man
Das Ende vom Directors Cut is ja mal sowas von Geil übetrieben !!!
Riesen Audrys machen ein auf Godzilla und vernichten ddie Stadt..... ich kann nicht mehr hab zwar die Kinofassung aber den DC muss ich haben.

Wie geil ist das denn hahahahahahaha

28.10.2012 00:14 Uhr - Dechristianize
User-Level von Dechristianize 2
Erfahrungspunkte von Dechristianize 83
Ich will mir garnicht vorstellen was das für ein fieser Schlag sein muss...
Man gibt sich Mühe mit ner extrem aufwändigen und bombastischen Endsequenz,diese kommt aber beim Testpublikum nicht an und man muss dann ein schmusiges Happy End basteln... :D

Ich bin aber froh dass ich das Ende endlich in würdiger Qualität sehen konnte (auch wenn es nicht auf der großen Leinwand war).Und so eine Orgie aus handgemachten Effekten ist mir auch tausendmal lieber als ein transformersmäßiges CGI-Bombardement...

28.10.2012 00:26 Uhr - McCoy
Da kann der Junge machen was er will. Rick Moranis sieht einfach immer so gequält wie das personifizierte Leiden aus.

Massiver Schnittbericht übrigens. Hut ab vr dieser Ausdauerleistung!

28.10.2012 00:39 Uhr - DieSanfte
Ich will mir garnicht vorstellen was das für ein fieser Schlag sein muss...
Man gibt sich Mühe mit ner extrem aufwändigen und bombastischen Endsequenz,diese kommt aber beim Testpublikum nicht an und man muss dann ein schmusiges Happy End basteln... :D


Mir hat das alte Ende immer recht gut gefallen. Die grosse Audrey stirbt und am Ende lächelt knuffig ein kleiner Sprössling ins Bild *g*

28.10.2012 00:55 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Toller Schnittbericht. Da hat sich jemand viel Mühe gemacht!!! Herzlichen Dank dafür!

28.10.2012 01:21 Uhr - edding
Ich kann Rick Moranis nicht leiden. So gar nicht. Drum hab ich den Film noch nie gesehen. Selbst in Ghostbusters ging er mir furchtbar auf den Sack :(

28.10.2012 01:26 Uhr - DieSanfte
Ich kann Rick Moranis nicht leiden. So gar nicht. Drum hab ich den Film noch nie gesehen. Selbst in Ghostbusters ging er mir furchtbar auf den Sack :(


Immer daran denken, dass auch Steve Martin und Bill Murray da mitspielen ;)

Und ich mag keine Musicals - bis auf dieses. Ok, Rocky Horror mal beiseite genommen-

28.10.2012 01:46 Uhr - KosmoKiller
Genialer Film ! Habe die Kinofassung schon geliebt aber das Ende des DC ist ja wohl der Hammer. Kann Dechristianize nur zustimmen
.. so eine Orgie aus handgemachten Effekten ist mir auch tausendmal lieber als ein transformersmäßiges CGI-Bombardement ..
und darum wird die US-BluRay auch geordert. Die Deutsche Tonspur braucht man bei dem Film nun wirklich nicht !

28.10.2012 02:00 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
schön =) ich mag die Kinofassung auch mehr, Happy End mit Audrey <3 aber ich freu mich richtig toll^^ dass sie nun das Original-Ende nicht in SW (siehe Youtube) sondern richtig rangesetzt haben =)

28.10.2012 04:28 Uhr - Isegrim
Guter SB!!!

Aber ich kann mit diesem Remake nichts anfangen, einfach nur kitschig, viel zu übertrieben und nerfig!!!

Schaut Euch lieber das Original von 1960 an, dieser Film ist wirklich ein glanzstück schwarzen Humor's und verzichtet auf diesen ganzen Musicalscheiss!!!

28.10.2012 04:32 Uhr - devlin
ich mag beide versionen - der letze song vom dc ist ganz gut und die special effects dürfen nicht umsonst gewesen sein... ;-)

28.10.2012 04:33 Uhr - triple6
Endlich wird ein kleiner Traum wahr. Wie lange habe ich darauf gewartet, diese Fassung endlich zu Gesicht zu bekommen. Die Blu Ray ist sowas von gekauft.

28.10.2012 05:34 Uhr - Doktor Trask
1x
Was ist eigentlich aus Rick Moranis geworden?

Weiß nicht was manche gegen ihn haben, er hatte doch ganz nette Rollen, als Lord Helmchen wird er wohl unvergessen bleiben.

28.10.2012 07:47 Uhr - cyco e
2x
28.10.2012 04:28 Uhr schrieb Isegrim
Guter SB!!!

Aber ich kann mit diesem Remake nichts anfangen, einfach nur kitschig, viel zu übertrieben und nerfig!!!

Schaut Euch lieber das Original von 1960 an, dieser Film ist wirklich ein glanzstück schwarzen Humor's und verzichtet auf diesen ganzen Musicalscheiss!!!


Ich mag den ganzen Musicalscheiss!!!

28.10.2012 09:27 Uhr - Argamae
User-Level von Argamae 4
Erfahrungspunkte von Argamae 206
Rick Moranis = I like. Den DC muss ich auf jedenfall sehen, klasse! :)

28.10.2012 10:55 Uhr - Jerry Dandridge
Immer diese Remakes von Klassikern. Kennt hier irgendjemand das Original aus den 60ern?

28.10.2012 11:21 Uhr - Flufferine
WIR SIND IM GELDZEITALTER ANGEKOMMEN...
Wenn es Veröffentlichungen mit 1990x1440 aber MONO (und da ist Warner absuloter Spitzenreiter) und schlechtem Bild (Full Metal Jacket) gibt,kann ich noch gemütlich bei meinen VHS bleiben-danke für die Info,das die größten Geldschneider immer noch die Gleichen sind,die es schon damals waren...

28.10.2012 13:43 Uhr - Stintfang
Es ist super, dass das eigentlich geplante Ende nun auf BlueRay endlich verfügbar ist. Ich habe das Musical einmal in Hamburg in einem Theater gesehen. Auch da bekommt das Publikum etwas geboten, wenn AudreyII plötzlich seine Triebe in den Zuschauerraum ausstreckt und überall die "Tentakel" herunterfallen. Da ist man wirklich überrascht. Ich verstehe ja, dass man für das Kino eine "Zuschauerfreundliche" Version herausgebracht hat. Allerdings denke ich, dass man das auch anders hätte lösen können. Audrey und Seymour hätten sich ja durchaus befreien können, auf die Straße rennen und hilflos mit ansehen können, wie die Pflanze dann auf Shopping-Tour geht....
Aber egal.

28.10.2012 14:28 Uhr - Alastor
28.10.2012 05:34 Uhr schrieb Doktor Trask
Was ist eigentlich aus Rick Moranis geworden?.


Der hat sich schon lange aus dem Filmgeschäft zurückgezogen.

28.10.2012 15:27 Uhr - Doktor Trask
28.10.2012 14:28 Uhr schrieb Alastor
28.10.2012 05:34 Uhr schrieb Doktor Trask
Was ist eigentlich aus Rick Moranis geworden?.


Der hat sich schon lange aus dem Filmgeschäft zurückgezogen.

Schade, hatte ich befürchtet weil es ja so lange schon nichts mehr mit ihm gab. Danke für die Antwort.

28.10.2012 19:50 Uhr - rastacool77
Sieht mistig aus!

28.10.2012 21:27 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 139
Ich liebe diesen Film da er wie fast alle Filme der 80er noch Seele haben, was meiner Meinung nach darauf zurückzuführen ist, dass es zu damaliger Zeit noch im Gegensatz zu heute noch nicht so viele CGI Effekte gab. Diese Effektgeilheit heutzutage geht auf Kosten der Filmseele. Damals war fast alles Handmade und es steckte im jeden Detail Liebe drin.
Und Der kleine Horrorladen ist ein Paradebeispiel für ein Selfmade Effektgewitter.
Der Film ist sympathisch ohne Ende, lustig, hat kultige Songs und viele Gastauftritte einiger Stars.
Durch und durch ein Kultfilm!

28.10.2012 21:43 Uhr - Chriz66
28.10.2012 19:50 Uhr schrieb rastacool77
Sieht mistig aus!


Ohne Worte...

29.10.2012 11:21 Uhr - AQ2
Finde den Film schon immer klasse. Der Schnittbericht ist super geworden. Tolle Arbeit. Schade das es diese Pflanze nicht in Klein zu kaufen gibt. So wie andere Figuren aus Filmen.

31.10.2012 22:42 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 857
Der Schnittbericht ist wirklich klasse. Super Arbeit. Den Film muss ich mir mal ansehen.^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Blu-ray mit dem Director's Cut

Amazon.de


Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel
Blu-ray Steelbook 37,99
Blu-ray Digipack 39,99
Blu-ray 1-7 Digipack 159,99
Blu-ray 1-7 Ult CE 299,99
Blu-ray 35,99
DVD 27,99
DVD Digipack 34,99
DVD1-7 Digipack 124,99
amazon video 19,99



The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel



Starship Troopers
Ungeschnittene Fassung
Blu-ray LE Steelbook tba.
B075VW6ZZS 17,99
DVD 10,99

SB.com