SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware

Die Rückkehr der Jedi-Ritter

zur OFDb   OT: Return of the Jedi

Herstellungsland:USA (1983)
Genre:Abenteuer, Action, Fantasy,
Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,25 (147 Stimmen) Details
24.05.2020
Muck47
Level 35
XP 57.124
Vergleichsfassungen
Blu-ray Edition (Fox)
Label 20th Century Fox, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 134:47 Min. (127:54 Min.)
4K-Remastered Blu-ray (Disney)
Label Disney, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 134:48 Min. (127:55 Min.)
Vergleich zwischen der ersten Blu-ray-Fassung von 20th Century Fox (diverse VÖs ab 2011) und der Blu-ray-Neuauflage von Disney (ab 2019 als Stream auf Disney+, ab 2020 auf DVD, Blu-ray und 4K-Blu-ray)



Übersicht der Versionen von DIE RÜCKKEHR DER JEDI-RITTER


Es dürfte bekannt sein, dass George Lucas seine legendäre Science-Fiction-Saga über die Jahre hinweg mehrfach überarbeitet hat. Hier somit nur im Schnell-Durchlauf die Übersicht der Versionen von Krieg der Sterne. Analog erging es auch den beiden Nachfolgern, unsere verlinkten Schnittberichte bieten hier jeweils vertiefende Infos:

1. Special Edition (1997): Die drastischsten Anpassungen wurden hier für eine Neuaufführung in den Kinos und neue VHS-Auflagen vorgenommen.
2. DVD-Auswertung (2004): Am Special Edition-Master hat man nun vor allem noch einige CGI-Upgrades durchgeführt, am auffälligsten bei der Jabba-Animation.
3. Blu-rays von Fox (ab 2011): Weniger als in den beiden vorigen Versionen, aber erneut kamen ein paar digitale Änderungen dazu, die z. T. Logikfehler korrigieren.

4K UHD ist das neue Medium und im Grunde überrascht es bei dieser Historie nicht, dass sich nun ein vierter Punkt und damit eine fünfte, offizielle Filmfassung ergab. Premiere feierte diese im November 2019 auf Disneys neu eingerichtetem Streamingdienst Disney+. Vor allem die "Maclunkey"-Neuerung bei dem berüchtigten Shootout zwischen Han und Greedo bei Episode 4 wurde viel diskutiert - wir berichteten. Es stellte sich hier auch heraus, dass George Lucas die so ans Licht bekommenen Änderungen bereits 2012 durchführen ließ, bevor er Lucasfilm an Disney verkaufte. Außerdem findet man auch bei den Nachfolgern der Ur-Trilogie in geringerem Ausmaß neue Anpassungen.



Heimkino-Auswertungen der 4K-Remastered Version von Disney


Disney+ ging in europäischen Ländern erst ein Jahr später in die Startlöcher, in u. a. Deutschland, Spanien, Italien und UK war dies der 24. März 2020. Ab diesem Zeitpunkt waren die neuen 4K-Fassungen also für Streaming-Abonnenten erhältlich und wir haben uns die Version daraufhin auch schon einmal näher angeschaut (Dank an dieser Stelle an Tony Jaa). Ab dem 30. April 2020 gibt es die breitere Heimkino-Auswertungen auf physischen Medien, also 4K-Blu-ray, Blu-ray und DVD. Auch die "alten" Formate Blu-ray und DVD wurden von Disney mit der neuen Version ausgestattet.

Hier kann man festhalten, dass Disneys Streaming-Master und die vorrangig für den Vergleich verwendete Blu-ray-Neuauflage hinsichtlich der Anpassungen genau identisch sind. Es waren keine wirklichen Unterschiede zwischen der SDR-Version des 4K-Streams und der neuen Blu-ray festzustellen. Da uns das Skywalker Saga UHD-Set (mit 4K-Blu-rays und Blu-rays) vorlag, können wir zudem sagen, dass die 4K-Blu-ray identisch zu dieser Blu-ray-Neuauflage ist. Es sind in UHD (wie beim Disney+-Stream) durch die HDR-Wiedergabe bei 4K-Geräten natürlich noch ein paar qualitative Feinheiten festzustellen, aber keine Versionsunterschiede.

Basierend auf den eingangs erwähnten Erstveröffentlichungs-Jahren werden die verschiedenen Versionen oft auch mit genau diesen Jahreszahlen unterschieden. Wir fanden das gerade hinsichtlich der neuesten Fassung etwas schwierig, weil diese in Amerika 2019 erschien, in Europa und auf den Heimkinomedien aber erst 2020. Wir haben deshalb bevorzugt die Bezeichnung "4K-Remastered" genutzt, was wie gesagt genauso auch auf die neuen Blu-rays und DVDs zutrifft.



Die Unterschiede in der 4K-Remastered Version von Disney


Während "Maclunkey" von Episode 4 (siehe Schnittbericht zum 4K-Remaster) klar im Vordergrund stand und bei Episode 5 vor allem die überarbeitete Generatorexplosion auffällig war, sind die Änderungen bei Episode 6 nochmal etwas subtiler, aber durchaus auch reichlich vorhanden.

Die wohl gravierendste Verbesserung ist schlecht im Schnittbericht darstellbar: Eine Filmrolle war bei der ersten Blu-ray-Auswertung ärgerlicherweise unscharf gescannt. Dieser Fauxpas wurde mit der Neuabtastung korrigiert. Betroffen ist der Bereich recht genau in der Mitte des Films, bei dem u. a. unsere Helden auf Endor landen. Ein wirklich gravierender und gleich mehrere Minuten langer Riesen-Mangel der alten Abtastung wurde damit behoben.

Ansonsten wurden erneut alte digitale Anpassungen nochmal ein wenig überarbeitet, was vor allem bei der Aufnahme von Vader ohne Helm auffällt. Seine Augenbrauen wurden bereits zuvor retuschiert, doch diesen Effekt hat man nun im 4K-Remaster nochmal verfeinert. Auch die Augenpartie des Imperators wurde ein weiteres Mal neu herausgearbeitet. Schlecht einkopierte Flieger bzw. Matte-Paintings hat man auch angefasst.

An erstmals ausgebesserten Filmfehlern fällt ein ähnlicher Moment auf: Als Vader über eine Laderampe marschiert, konnte man früher ein kleines schwarzes Loch im Studiobild erkennen und dieses wurde nun retuschiert. Auch den von den Ewoks an einem Baum zur Explosion gebrachten Speeder hat man erstmals besser in den Hintergrund eingearbeitet. Generell findet man wieder ein paar farbliche Feinheiten, bei denen oft nicht ganz eindeutig ist, ob das bewusst verändert wurde oder ob da nur die alte Blu-ray filterbedingt Nachteile hatte.

Alles in allem bietet die erneute Nachbearbeitung des letzten Films der Ur-Trilogie wohl insgesamt eher positive Anpassungen. Der Wunsch vieler Fans nach einer Veröffentlichung der originalen Kinofassung blieb aber weiterhin unerhört. Auch besonders kritisch diskutierte Unterschiede wie Vaders "Nooo!" und der einkopierte Hayden Christensen wurden 1:1 übernommen. Dennoch weist das 4K-Remaster einige klare Vorteile auf und sei Interessenten durchaus ans Herz gelegt. Man kann ohne Frage streiten über so manchen Mangel, aber die Neuabtastung ist qualitativ klar die bislang beste Auswertung des Films.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Fox-Blu-ray 2011 / Disney-Blu-ray 2020
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Krieg der Sterne (1977) Kinofassung - Special Edition
Krieg der Sterne (1977) Special Edition - DVD Edition
Krieg der Sterne (1977) TV-Fassung - VHS-Fassung
Krieg der Sterne (1977) DVD Edition - Blu-ray-Edition (Fox)
Krieg der Sterne (1977) Blu-ray Edition (Fox) - 4K-Remastered Blu-ray (Disney)
Das Imperium schlägt zurück (1980) VHS-Erstauflage - THX Widescreen-VHS
Das Imperium schlägt zurück (1980) Kinofassung - Special Edition
Das Imperium schlägt zurück (1980) Special Edition - DVD-Edition
Das Imperium schlägt zurück (1980) DVD-Edition - Blu-ray-Edition (Fox)
Das Imperium schlägt zurück (1980) Blu-ray Edition (Fox) - 4K-Remastered Blu-ray (Disney)
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) Special Edition - DVD-Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) Kinofassung - Special Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) DVD-Edition - Blu-ray-Edition
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) ORF 1 Nachmittag - FSK 12 (Blu-ray-Fassung)
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) Blu-ray Edition (Fox) - 4K-Remastered Blu-ray (Disney)
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) Kinofassung - DVD Fassung
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) DVD-Edition - Blu-ray-Edition
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999) Blu-ray Edition (Fox) - 4K-Remastered Blu-ray (Disney)
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2002) BBFC PG - FSK 12
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2002) DVD-Version - Blu-ray-Version
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2002) Britische TV Fassung - FSK 12
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2005) DVD-Version - Blu-ray-Version
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2005) ProSieben Nachmittag - FSK 12
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2005) Britische TV Fassung - FSK 12
Star Wars: Die letzten Jedi (2017) Pro 7 Nachmittag - FSK 12
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 2 TV (DVD Geteilte Galaxie) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 3 TV (DVD Geteilte Galaxie) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 5 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 10 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 19 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 20 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 1 Ep. 21 TV (Pro7) - Director's Cut
Star Wars: The Clone Wars (2008) - Season 3 Ep. 2 Kabel 1 Vormittags - US TV Version
Star Wars: Dark Forces USK 18 - US-Version

Das Fox und das Lucasfilm-Logo unterscheiden sich ein wenig. Auch der einleitende blaue Font weicht marginal ab. Bei der folgenden Laufschrift in Gelb findet man aber keinen Unterschied.

Neue Blu-ray 0,7 sec länger

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



08:59-09:48 / 09:00-09:48

Womöglich keine bewusste Änderung, aber schon ein wenig auffällig: Der Schimmer um Lukes Hologramm ist nun eher bläulich.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



Ab rund der 10. Minute sind bei den Sätzen von Jabba erstmals auf einem digitalen Medium wieder die fest eingebrannten Untertitel der Kinoauswertung zu sehen. Gilt jedoch nur für die englische Fassung, bei anderen Sprachen bleibt das Bild auch in der Disney-Version sauber und es werden nur playergenerierte Untertitel eingeblendet.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



47:37-48:12 / 47:38-48:13

Ähnlich wie bei der eingangs erwähnten Szene mit Lukes Hologramm sieht auch der Schimmer um Obi-Wan farblich abweichend aus. Was dabei hervorsticht, ist die hier bebilderte Nahaufnahme, bei der die alte Blu-ray ihn doch sehr milchig zeigte. Im 4K-Remaster passt sein Look besser zu den Aufnahmen im Umkreis.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



49:46-49:52 / 49:46-49:53

Wohl keine neue Änderung, aber ein nettes Beispiel dafür, wie das 4K-Remaster selbst auf diesen arg komprimierten Screenshots die alte Version qualitativ abhängt: Die Linien beim Planeten-Hologramm in der Mitte sind nun deutlich zu sehen, während sie vorher ein matschig überstrahlter Mischmasch waren.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



54:48-54:53 / 54:48-54:53

Hier verlief bei der ersten Blu-ray-Fassung kurioserweise ein blauer Schimmer nahezu diagonal über der rechten Bildhälfte. Das wurde nun korrigiert, der Weltraum-Hintergrund sieht somit einheitlich aus.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



Wie im Intro schon erwähnt: Eine komplette Filmrolle mittendrin lag bei der alten Blu-ray unscharf vor. Hier nur im Zoom aus der Szene in der 55. Minute eine kleine Veranschaulichung dieses über mehrere Minuten andauernden Problems der alten Scheibe.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



82:52-82:56 / 82:53-82:57

Als Vader hier aus dem Schiff steigt, konnte man bei der alten Fassung unten links unter der Rampe einen kleinen schwarzen Schlitz sehen. Dieser markierte wohl den Übergang zum Matte-painting. Bei der 4K-Remastered wurde dieser Filmfehler erstmals retuschiert.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray

Hier nochmal im Zoom:

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



87:19 / 87:20

Hier gab es bei der alten Blu-ray mal wieder deuliche Ränder um die einkopierten Flieger. Beim 4K-Remaster wurde dieser Teil rechts/mittig im Bild nun etwas besser eingefügt.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray

Nochmal in gezoomter Form:

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



95:21 / 95:22

Eine wohl nur durch schlechten Filtereinsatz bedingte Kuriosität bei der alten Blu-ray, die aber ohne Einzelbild-Durchlauf (und die daher kommende Erwähnung im Artikel auf Digital Bits) niemals auffallen würde. Während dem Gefecht wird das Bild hier für einen Frame durch einen Schuss ganz in Weiß getunkt. Bei der alten Blu-ray hat sich dabei unten rechts von den Einzelbildern im Umkreis ein grauer Kasten hineingemogelt. Das ist nun im 4K-Remaster nicht mehr der Fall.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



95:44-96:41 / 95:45-96:42

Die Augenpartie des Imperators wurde in diversen Nahaufnahmen neu eingefärbt. Gleiches Spiel auch nochmal später in der 104. Minute, aber jeweils die gleiche Perspektive.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



103:11 / 103:12

Eine weitere Szene, die im Artikel auf Digital Bits ausführlich mit drei Vergleichsbildern dargestellt wurde, bei der wir ausschließlich zwischen den zwei HD-Versionen aber keinen wirklich relevanten Unterschied feststellen konnten: Bei R2-D2s Kurzschluss wurden Teile seines Körpers und eben die entstehenden Funken sowie der Dampf bereits zuvor für die Special Edition ergänzt. Ein paar Frames sollen hier beim 4K-Remaster abweichen, da man die Anpassung der 2011er HD-Fassung eigens nachgebaut hat. Auffällig ist hier aber vorrangig der hier bebilderte Moment, bei der die alte Blu-ray mal wieder ein merkwürdiges Glühen in Blau hatte. Das ist nun nicht mehr festzustellen.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



103:58 / 103:59

Wieder keine Änderung im eigentlichen Sinn, sondern ein weiteres Beispiel für die schlicht unsinnige Farbgebung bei der alten Blu-ray: Die Explosion sollte vermutlich nie blau aussehen.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



107:16 / 107:16

Sinnvolle Korrektur eines Filmfehlers: Als der Speeder von dem Ewok um den Baum gewickelt wird und explodiert, war dies bei allen alten Fassung hinter dem CG-Speeder zu sehen. Nun wurde das erstmals realistischer verschmolzen.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



119:30 / 119:30

Der Leuchteffekt oben rechts im Bild ist im 4K-Remaster etwas abgeschwächt worden, als der Executor explodiert.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



120:37-121:58 / 120:38-121:59

Ab hier sieht man Vader bzw. Anakin in mehreren Aufnahmen ohne Helm. Bereits 2004 wurden hier seine Augenbrauen digital entfernt und in 4K hat man dies nochmal sauberer erneuert. Gleich die erste Aufnahme ist da auffällig, denn als Luke den Helm abnimmt, ist die eine Augenbraue unter dem wandernden Schatten kurz erkennbar. Das ist nun nicht mehr der Fall. Auch bei dem Zwischenschnitt auf Luke wurde die Kopfform um die Augenbrauen herum (siehe Übergang zu Lukes Arm beim zweiten Bild) etwas verändert.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray

Nochmal in gezoomter Form:

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



125:46 / 125:47

Wie man an der Position des von rechts ins Bild kommenden Fliegers sehen kann, wurde die Überblende hier neu getimet. Die 4K-Remastered kommt einen Tick später.

Kurz danach nennt Digital Bits noch marginale Anpassungen beim Übergang von Mos Eisley zu Naboo, der auch erst für die SE ergänzt wurde. Außer einem oben minimal kleineren Bildausschnitt konnten wir hier aber keinerlei Unterschied sehen.

Blu-ray-ErstauflageBlu-ray-Neuauflage 2020 / Disney+ / 4K-Blu-ray



Die weiteren, im Artikel auf Digital Bits genannten Abweichungen beziehen sich meist auf bereits im alten Blu-ray-Master gegenüber früheren Auswertungen vorgenommene Anpassungen, welche wir schon in unseren alten Schnittberichten abgedeckt haben.

Kommentare

24.05.2020 00:27 Uhr - LukeSkywalker007
Bei 107:16 glaube ich nicht, dass das ein CG Speeder ist, da die Aufnahme schon in der Originalkinofassung drin ist. Es dürfte sich wohl eher um ein Modell handeln, dass damals einfach über die Explosionsaufnahme gelegt wurde und deshalb der Übergang nicht ganz sauber ist.
PS: wieder einmal ein sehr informativer Schnittbericht.

24.05.2020 00:30 Uhr - Psy. Mantis
1x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.741
Ich muss zugeben, dass ich immer wieder erstaunt bin, was für Unterschiede jede Fassung mit sich bringt. Das 4K-Master sieht in der Tat besser aus, und auch die Farbgebung ist wirklich gelungen.

24.05.2020 00:43 Uhr - Kerry
3x
Kann man einen Film nicht einfach lassen, wie er zur Entstehungszeit gewesen ist? Auch wenn es damals noch keinen Super-Hyper-Ultrasound auf 29 Kanälen gleichzeitig und keine perfekt generierte Computereffekte gab. Dies macht doch gerade den Charme aus!
Viel lieber wäre mir die Fassung gewesen, welche ich damals - lang ist es her, kann mich jedoch noch daran erinnern - im Kino gesehen habe.
Aber ich glaube, hier wird der geneigte Fan vergebens darauf warten.


24.05.2020 03:15 Uhr - lappi
3x
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Hm. Hier scheint mir ein Update gegenüber der ersten BD fast gerechtfertigt. Die krasse Unschärfe in der Mitte stört schon heftig. Was die Effekte angeht ist nichts bei, was mich dolle stört. Aber wenn die schon wieder rumdocktorn, dann hätten die wenigstens das verkackte „Neeeeein“ wieder rausnehmen können. Das macht mir das tolle Finale kaputt.

24.05.2020 04:50 Uhr - spobob13
1x
Die neue Farbgebung plus anderer Gimmiks sind ja gar nicht schlecht. Aber wäre ich ein echter Fan der Star Wars Reihe würde mich arg stören, dass Disney einen daten- und fast noch schlimmer dynamikkomprimierten DD+ 7.1 Sound in der deutschen Synch - Fassung bevorzugt. So bleibt die ultimative neue Fassung eine Gurke für die 99% deutschen Synchro-Seher. Schade ist, das nicht ein gutes Studio wie Sony den Film, mit best möglichen HD Ton in der deutschen Synchro machen kann, weil die Rechte fehlen.

24.05.2020 06:31 Uhr - detschnuerchen
7x
24.05.2020 04:50 Uhr schrieb spobob13
Die neue Farbgebung plus anderer Gimmiks sind ja gar nicht schlecht. Aber wäre ich ein echter Fan der Star Wars Reihe würde mich arg stören, dass Disney einen daten- und fast noch schlimmer dynamikkomprimierten DD+ 7.1 Sound in der deutschen Synch - Fassung bevorzugt. So bleibt die ultimative neue Fassung eine Gurke für die 99% deutschen Synchro-Seher. Schade ist, das nicht ein gutes Studio wie Sony den Film, mit best möglichen HD Ton in der deutschen Synchro machen kann, weil die Rechte fehlen.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur die Hälfte der von dir angesprochenen 99% Deutsch-Synchro-Seher über ein ausreichendes technisches Equipment verfügt, um einen signifikanten Unterschied zu bemerken.
Als Beispiel: Ich habe eine 2.1 Soundbar unter meinem 4K-Fernseher ;)

24.05.2020 09:51 Uhr - D-P-O / 77
1x
Zum Glück gibt es immer etwas zu meckern. ;)

Mich stören zum Beispiel fest eingebrannte Untertitel!
Im vorliegenden Fall ist das für O-Ton-Glotzer sehr ärgerlich.

Hierbei werde ich allerdings zuschlagen, da mir die Synchronisation sehr gut gefällt
und das Problem mit der Unschärfe gelöst wurde.

DANKE für den Schnittbericht!

24.05.2020 11:21 Uhr - McCoy
1x
Hmm, hier finde ich das neue 4K Bild besser, im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen. Wird ne kniffelige Entscheidung. Wobei ich meinen Dali Opticons eigentlich immer den bestmöglichen Toninput füttern möchte...

24.05.2020 12:02 Uhr - Thrax
1x
Ich besitze nach wie vor immer noch die DVD-Box in der die größte Änderung die ist das Hayden Christensen am Ende als Machtgeist eingefügt wurde.
War Anfangs befremdlich, aber mittlerweile stört es mich nicht mehr wirklich und ich komme drauf klar.

Auch mit den anderen Ergänzungen und Änderungen aus den damaligen Special Editions habe ich über die Zeit meinen Frieden gemacht.
Die Blu Rays und 4K's hingegen können das tollste Bild und den besten Sound haben. So lange nicht Darth Vaders albernes "No" in ROTJ wieder entfernt wird, bleibt die im Regal. Darauf komme ich schlicht wirklich nicht klar, weil diese eine kleine Änderung der Szene gerade ihre komplette Wirkung raubt.


24.05.2020 13:11 Uhr - Rochus
7x
Und mich stört die Änderung mit Hayden Christensen am Ende als Machtgeist immer noch, da sie für mich keinen Sinn macht. Alle anderen Jedi erscheinen als Machtgeister in dem Alter, in dem sie gestorben sind. Deshalb gehört am Schluss Sebastian Shaw ins Bild und nicht Hayden Christensen. Punkt.
Nebenbei: wieder einmal ein 1A Schnittbericht!

24.05.2020 13:20 Uhr - BedtimeStory
2x
Hier finde ich die 4k Fassung optisch einen Tick besser, was zB bei "Das Imperium schlägt zurück" nicht der Fall war.

Die milchig wirkenden Hologramme, fallen im Vergleich zur UHD schon ins Auge.
Oder Lukes Gesicht bzw. dessen Emotionen bei Min 55
Doch dann greift man bei den UHDs auf DD zurück... (Deutsche Tonspur) *facepalm*

24.05.2020 14:32 Uhr - LukeSkywalker007
3x
Die Erklärung warum am Ende Hayden Christensen als Machtgeist zu sehen ist, ist die, dass Jedi als Machtgeister in der Gestalt erscheinen, die sie zum Zeitpunkt ihres Todes hatten. Und da Anakin “starb“ als er zu Darth Vader wurde und kurz vor seinem physischen Tod wieder zu Anakin wurde und deshalb erst ein Machtgeist werden konnte (eine Fähigkeit die Yoda von Qui-Gon Jinn erlernt hat und sie dann Obi-Wan beigebracht hat, der sie Anakin gelehrt hat, wann auch immer), ist deshalb nun der junge Hayden zu sehen und nicht der alte Sebastian.
Merke beim Schreiben gerade wie wenig Sinn das ergibt, aber für George Lucas scheint es irgendeinen Sinn zu ergeben und der muss es ja wissen. :-)

24.05.2020 14:49 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
24.05.2020 13:20 Uhr schrieb BedtimeStory
Hier finde ich die 4k Fassung optisch einen Tick besser, was zB bei "Das Imperium schlägt zurück" nicht der Fall war.

Die milchig wirkenden Hologramme, fallen im Vergleich zur UHD schon ins Auge.
Oder Lukes Gesicht bzw. dessen Emotionen bei Min 55
Doch dann greift man bei den UHDs auf DD zurück... (Deutsche Tonspur) *facepalm*


Bedenke...

Die damals angelegten Synchronisationen, wurden nach dem technischen,optimalen Stand angefertigt, was allerdings kaum ein Label über die Jahrzehnte bedacht hat, ist die Archivierung.
40 Jahre später wird dann versucht etwas auf den heutigen Stand zu rekonstruieren, oftmals sind weder einzelne Spuren,noch überhaupt die Tonspuren eingelagert worden (oder dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mehr verwendet werden). Gelegentliche Anfragen hier im Board,bestätigen jenes hier und da.

Mehrere Board Einträge verweisen auf den Laserdisc Ton,der Star Wars Filme (bei Alien war auch irgendwas) ,vielleicht nimmt man sich mal den vor ...


Ansonsten bin ich schon beeindruckt,was die doch mittlerweile alles machen,korrigieren usw. können... gibt es bei UHD verschiedene Rohlinggrößen ? Wie sind denn da so die Freak Erfahrungen ? Sparen die da auch schon wieder am Medium,wie bei den anderen Scheiben davor auch ?

24.05.2020 15:56 Uhr - solo13
3x
24.05.2020 14:32 Uhr schrieb LukeSkywalker007
Die Erklärung warum am Ende Hayden Christensen als Machtgeist zu sehen ist, ist die, dass Jedi als Machtgeister in der Gestalt erscheinen, die sie zum Zeitpunkt ihres Todes hatten. Und da Anakin “starb“ als er zu Darth Vader wurde und kurz vor seinem physischen Tod wieder zu Anakin wurde und deshalb erst ein Machtgeist werden konnte (eine Fähigkeit die Yoda von Qui-Gon Jinn erlernt hat und sie dann Obi-Wan beigebracht hat, der sie Anakin gelehrt hat, wann auch immer), ist deshalb nun der junge Hayden zu sehen und nicht der alte Sebastian.
Merke beim Schreiben gerade wie wenig Sinn das ergibt, aber für George Lucas scheint es irgendeinen Sinn zu ergeben und der muss es ja wissen. :-)


Deine Erklärung ist eine nette Idee, aber George Lucas hatte da wohl eine ganz andere Intention bei dieser Entscheidung.
Er wollte dadurch eine stärkere Verbindung zwischen der Origilaltrilogie und den Prequels schaffen, wie auch mit vielen anderen Änderungen. Sebastian Shaw hat nichts mit den Prequels zu tun, Hayden Christensen schon.
Selbstverständlich wäre es viel sinnvoller gewesen, die Prequels direkt beim Dreh an die originalen Filme anzugleichen und nicht umgekehrt.

24.05.2020 16:11 Uhr - LukeSkywalker007
1x
@solo13
Das ist zumindest die Erklärung, die Lucas im Audikommentar liefert.

24.05.2020 16:41 Uhr - Sheldor der Eroberer
2x
User-Level von Sheldor der Eroberer 1
Erfahrungspunkte von Sheldor der Eroberer 20
24.05.2020 14:49 Uhr schrieb FdM
[...]
gibt es bei UHD verschiedene Rohlinggrößen ? Wie sind denn da so die Freak Erfahrungen ? Sparen die da auch schon wieder am Medium,wie bei den anderen Scheiben davor auch ?


Ja, es gibt mehrere "Rohlinggrößen". Die Ultra HD Blu-rays gibt's mit 2 oder mit 3 Layern und haben ähnlich wie die BDXL um die 33 GB Speicherplatz pro Layer. Das heißt, es gibt Ausführungen mit 66GB und mit 100 GB. Um deine letzte Frage zu beantworten: Da die Star Wars-Scheiben allesamt auf Disks mit 66 GB unterkommen, liegt die Vermutung nahe, dass Disney deshalb extra am Ton gespart hat, um keine Scheiben mit 100 GB pressen lassen zu müssen.

24.05.2020 16:46 Uhr - Batmobil
1x
Zitat FdM:

Ansonsten bin ich schon beeindruckt,was die doch mittlerweile alles machen,korrigieren usw. können...


Da kann man sich dann das Animated-Special zu 40 Jahre Empire Strikes Back gernüsslich inhalieren, wo Disney+ offensichtlich die Geschichte ändert und den General durch Leia ersetzt.
https://boundingintocomics.com/2020/05/22/disney-rewrites-the-battle-of-hoth-for-star-wars-episode-v-the-empire-strikes-backs-40th-anniversary-celebration/

24.05.2020 22:10 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
24.05.2020 16:41 Uhr schrieb Sheldor der Eroberer
24.05.2020 14:49 Uhr schrieb FdM
[...]
gibt es bei UHD verschiedene Rohlinggrößen ? Wie sind denn da so die Freak Erfahrungen ? Sparen die da auch schon wieder am Medium,wie bei den anderen Scheiben davor auch ?


Ja, es gibt mehrere "Rohlinggrößen". Die Ultra HD Blu-rays gibt's mit 2 oder mit 3 Layern und haben ähnlich wie die BDXL um die 33 GB Speicherplatz pro Layer. Das heißt, es gibt Ausführungen mit 66GB und mit 100 GB. Um deine letzte Frage zu beantworten: Da die Star Wars-Scheiben allesamt auf Disks mit 66 GB unterkommen, liegt die Vermutung nahe, dass Disney deshalb extra am Ton gespart hat, um keine Scheiben mit 100 GB pressen lassen zu müssen.


Danke für die Infos,so ist es leider meistens...es wird an der falschen Stelle gespart.Die DVD konnte schon mehr,aber nicht auf kleinen Rohlingen mit zig "großen" Tonspuren...zieht sich wohl durch alle digitalen Medien durch.
Die Majors machen doch sowieso gleich ML-Discs,warum dann nicht auch besten Datenspeicher ?

24.05.2020 22:28 Uhr - Cocoloco
1x
24.05.2020 06:31 Uhr schrieb detschnuerchen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur die Hälfte der von dir angesprochenen 99% Deutsch-Synchro-Seher über ein ausreichendes technisches Equipment verfügt, um einen signifikanten Unterschied zu bemerken.
Als Beispiel: Ich habe eine 2.1 Soundbar unter meinem 4K-Fernseher ;)

Ich versethe nicht warum man so viel Wert auf ne Glotze legt aber beim Sound dermaßen anspruchslos ist.

24.05.2020 23:55 Uhr - Jimmy Conway
1x
24.05.2020 22:28 Uhr schrieb Cocoloco
Ich versethe nicht warum man so viel Wert auf ne Glotze legt aber beim Sound dermaßen anspruchslos ist.

Dann frag das mal 70-80 % der Bürger. Was für eine pathetische Frage. Vor allem, ist diese Frage erst recht Wurst, wenn man bedenkt, das viele immer noch DVDs kaufen!
Ersteres ist außerdem für viele Menschen auch eine logistische Frage. Also, Gute Nacht.

25.05.2020 06:54 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 21
Erfahrungspunkte von Der Dicke 9.191
24.05.2020 23:55 Uhr schrieb Jimmy Conway
Was für eine pathetische Frage.


Wo war da jetzt das Pathos? 😉

25.05.2020 12:03 Uhr - asd100
1x
Ich habe direkt in den ersten Szenen festgestellt, dass bei der 4K Auswertungen der alten Trilogie ein Rauschfilter eingesetzt wurde.
Für mich, dem sowas auffällt und stört macht das ein ansehen unmöglich.
Genau nachzulesen auf folgender Seite:
https://blu-ray-rezensionen.net/star-wars-episode-vi-die-rueckkehr-der-jedi-ritter-4k-uhd-disney-plus/

25.05.2020 13:37 Uhr - BedtimeStory
1x
24.05.2020 16:41 Uhr schrieb Sheldor der Eroberer
24.05.2020 14:49 Uhr schrieb FdM
[...]
gibt es bei UHD verschiedene Rohlinggrößen ? Wie sind denn da so die Freak Erfahrungen ? Sparen die da auch schon wieder am Medium,wie bei den anderen Scheiben davor auch ?


Da die Star Wars-Scheiben allesamt auf Disks mit 66 GB unterkommen, liegt die Vermutung nahe, dass Disney deshalb extra am Ton gespart hat, um keine Scheiben mit 100 GB pressen lassen zu müssen.


Blos, warum spendiert man auf der UHD dann Italien eine DTS 5.1 Tonspur und die Deutsche/Französische Tonspur kommt in DD 7.1 Plus ?



25.05.2020 15:07 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
24.05.2020 00:43 Uhr schrieb Kerry
Kann man einen Film nicht einfach lassen, wie er zur Entstehungszeit gewesen ist? Auch wenn es damals noch keinen Super-Hyper-Ultrasound auf 29 Kanälen gleichzeitig und keine perfekt generierte Computereffekte gab. Dies macht doch gerade den Charme aus!



Ich bin hin und hergerissen. Einerseits finde ich die neuen minimal angepassten Sachen doch sehr schick. Wenn ich mir aber als Gegenbeispiel vorstelle man würde "Der weiße Hai" in einer neuen Fassung mit einem CGI Hai nachbearbeiten, da würde ich auch im Strahl kotzen :D

25.05.2020 16:40 Uhr - Jimmy Conway
1x
25.05.2020 13:37 Uhr schrieb BedtimeStory
24.05.2020 16:41 Uhr schrieb Sheldor der Eroberer
24.05.2020 14:49 Uhr schrieb FdM
[...]
gibt es bei UHD verschiedene Rohlinggrößen ? Wie sind denn da so die Freak Erfahrungen ? Sparen die da auch schon wieder am Medium,wie bei den anderen Scheiben davor auch ?


Da die Star Wars-Scheiben allesamt auf Disks mit 66 GB unterkommen, liegt die Vermutung nahe, dass Disney deshalb extra am Ton gespart hat, um keine Scheiben mit 100 GB pressen lassen zu müssen.


Blos, warum spendiert man auf der UHD dann Italien eine DTS 5.1 Tonspur und die Deutsche/Französische Tonspur kommt in DD 7.1 Plus ?

Sehr guter Einwand.
Für den Heimmarkt sollte neben der Originaltonspur, freilich die Muttersprache den besten Ton bieten.

25.05.2020 16:53 Uhr - detschnuerchen
2x
24.05.2020 22:28 Uhr schrieb Cocoloco
24.05.2020 06:31 Uhr schrieb detschnuerchen
Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur die Hälfte der von dir angesprochenen 99% Deutsch-Synchro-Seher über ein ausreichendes technisches Equipment verfügt, um einen signifikanten Unterschied zu bemerken.
Als Beispiel: Ich habe eine 2.1 Soundbar unter meinem 4K-Fernseher ;)

Ich versethe nicht warum man so viel Wert auf ne Glotze legt aber beim Sound dermaßen anspruchslos ist.


Das hat in meinem Fall weniger mit Ansprüchen zu tun, sondern mit den gegebenen Räumlichkeiten. Mein Wohnzimmer ist recht klein, weswegen mir auch ein "kleiner" 42-Zoller reicht (der im übrigen auch nicht High-End ist, sondern einfach verhältnismäßig günstig zu haben war). Eine Raumklang-Anlage macht bei mir keinen Sinn, weil sich die Kanäle zu nem Geräuschbrei vermengen, und ja, ich hab das ausprobiert. Das beste Klangerlebnis habe ich subjektiv dann, wenn der Sound von vorne kommt. Und damit bin ich nicht alleine, meine LAG empfindet das auch so.

25.05.2020 17:28 Uhr - Sheldor der Eroberer
User-Level von Sheldor der Eroberer 1
Erfahrungspunkte von Sheldor der Eroberer 20
25.05.2020 13:37 Uhr schrieb BedtimeStory
Blos, warum spendiert man auf der UHD dann Italien eine DTS 5.1 Tonspur und die Deutsche/Französische Tonspur kommt in DD 7.1 Plus ?


Keine Ahnung, vielleicht hatte man für die dt. und fr. Tonspur Dolby Atmos eingeplant, und dann verworfen.

26.05.2020 20:06 Uhr - Eisenherz
Ich hab seit Jahren nur eine 2.1 unterm TV stehen und bin nicht der Meinung, dass mir etwas fehlt. Irgendwelche Kabel für 5.1/7.1 durch die Wohnung zu ziehen, ist auch einfach platztechnisch nicht drin.

26.05.2020 20:55 Uhr - Jimmy Conway
25.05.2020 06:54 Uhr schrieb Der Dicke
24.05.2020 23:55 Uhr schrieb Jimmy Conway
Was für eine pathetische Frage.


Wo war da jetzt das Pathos? 😉

Ah, ich bin ja noch eine Antwort Schuldig:

"Das Pathos bezeichnet in der Rhetorik ein Überzeugungsmittel der Rede."
Und da soviel "Überzeugungskraft" in seiner Frage steckt und sicherlich auch emotional gemeint war, ist es pathetisch ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Skywalker Saga 4K UHD

Amazon.de

  • S.A.S. Red Notice
  • S.A.S. Red Notice

4K UHD/BD
23,99 €
Blu-ray
15,49 €
DVD
12,99 €
Prime Video
11,99 €
  • Iron Mask
  • Iron Mask

4K UHD/BD 3D/2D Mediabook
25,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €