SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware

The Expendables

zur OFDb   OT: The Expendables

Herstellungsland:USA (2010)
Genre:Abenteuer, Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,02 (221 Stimmen) Details
21.12.2010
Mike Lowrey
Level 35
XP 41.939
Vergleichsfassungen
BBFC 15 ofdb
Label Lionsgate, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15
Laufzeit 99:09 Min. PAL
R-Rated
Label Lionsgate, DVD
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 103:28 Min. NTSC
Jubel. Hysterie. Ekstase. Das sind die Worte der Wahl, wenn man die Stimmung beschreiben will, die die Actionfilmfangemeinde im Vorfeld des Kinostarts von The Expendables allerorten zu beobachten war. Und tatsächlich, auf dem Papier erfüllt Sylvester Stallone, zugleich Regisseur und Hauptdarsteller, den Anhängern des Genres einen feuchten Traum. Er versammelte nahezu alle noch mehr oder weniger präsenten Actionstars der 80er, 90er und der Neuzeit. Dazu gehören sowohl „A-Listen“-Darsteller wie er selbst oder Jason Statham, aber auch viele Helden unzähliger Videothekenreißer wie Dolph Lundgren oder Eric Roberts. Mit Ex-Wrestler Steve Austin, Jet Li, UFC-Fighter Randy Couture, Mickey Rourke und selbst Arnold Schwarzenegger in einem Cameo-Auftritt wird das Ensemble (neben noch mehr!) mit weiteren bekannten Gesichtern des Genres komplettiert. Bis auf Kurt Russell, Steven Seagal und Jean-Claude van Damme, die absagten, sind daher fast alle Mainstream-Actionstars vertreten.

Bei Fans kam der Actioner größtenteils gut an, kleinere Schwächen waren laut Stallones Audiokommentar nicht selten mangelndem Budget geschuldet, doch als Oldschool-Actioner liefert der Film genug von dem, was man sich erhoffen durfte. Das honorierten die Zuschauer auch und bescherten dem Film ein weltweites Kinoeinspiel von sehr guten 275 Mio. Dollar, das Sequel ist damit bereits in trockenen Tüchern.

In den USA mit einem R-Rating bedacht und hierzulande ungekürzt in Kino und auf DVD/Blu-ray ungekürzt mit FSK Keine Jugendfreigabe eingestuft, entschied man sich von Labelseite für den Kinostart in Großbritannien, auf das lukrativere BBFC 15-Rating zu gehen, wofür nach Ansicht der Prüfkommission der BBFC allerdings ein Schnitt vorgenommen werden musste. Unzensiert hätte Stallones Film jedoch auch in GB ohne Probleme die 18er-Klassifizierung erhalten.

Die BBFC gibt in ihrer Datenbank auch Details zur entsprechenden Szene:

The company chose to remove one shot, showing a hero sadistically twisting a knife into a guard's neck, in order to obtain a '15' classification. Cut made in accordance with BBFC Guidelines and policy. An uncut '18' classification was available.


Ungünstigerweise erschien diese zensierte UK-Kinofassung auch für den dortigen Heimkinomarkt auf DVD, während die Blu-ray die Uncut-Fassung enthält.


Verglichen wurde die gekürzte BBFC 15-DVD mit der ungekürzten R-Rated-US-DVD (beide von Lionsgate).

1 Schnitt = 2 Sekunden
Weitere Schnittberichte
The Expendables (2010) BBFC 15 - R-Rated
The Expendables (2010) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 1)
The Expendables (2010) Kinofassung - Extended Cut (Teil 2)
The Expendables (2010) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 2 - Back for War (2012) ORF 1 - Keine Jugendfreigabe
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) Kinofassung - Extended Director's Cut
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) ORF 1 ab 12 - Kinofassung
The Expendables 3 - A Man's Job (2014) FSK 12 RTL - FSK 16 Kinofassung

Meldungen


1:10:40: Wie Barney das Messer noch in der stark blutenden Halswunde des Beinahe-Vergewaltigers dreht und ihn dann wegstößt, wurde geschnitten.
2 Sec.
Cover der gekürzten UK-DVD von Lionsgate

Kommentare

21.12.2010 00:02 Uhr - Jeff Hardy
2x
Die Briten und ihr Messertick :D

21.12.2010 00:03 Uhr - Clown
Das musste man ja unbeingt noch rausschneiden -.-

21.12.2010 00:03 Uhr - Walter White
DB-Helfer
User-Level von Walter White 7
Erfahrungspunkte von Walter White 667
Finde es auch immer ein wenig verwunderlich, doch wenn man sich anschaut wie viele Jugendliche sich dort immer wieder abstechen durchaus verständlich.

21.12.2010 00:06 Uhr - langeohren
Mir hat der Film sehr gut gefallen. Eine positive Überraschung im Hollywood-Einerlei, welche Stallones Bedeutung für das Action-Kino bemerkenswert unterstreicht. Respekt!!!

21.12.2010 00:09 Uhr - Kerry
Hehe, endlich ist es zensurtechnisch mal anders rum als sonst fast immer...

21.12.2010 00:10 Uhr - GamingEconomist
Ein OKer Film. Die Zensur hätte ich in der deutschen Version auch noch verkraften können. Über sowas reg ich mich schon gar nimmer auf :-)

21.12.2010 00:11 Uhr - benn3
noch so lange bis der endlich auf blu ray kommt...

21.12.2010 00:17 Uhr - kevin1020
Für nen Actionreichen und lustigen abend war der film gut aber leider waren die schnitte in den kampfszenen viel zu schnell. Ich habe in einer Review gehört das Jet Li und Jason Statham zusammen ne kampfszene haben und habe die ganze zeit drauf gewartet da die meiner meinung nach zu den besten kämpfern gehören (in Filmen). Allerdings war das dann so hektisch das ich es überhaupt nicht mitbekommen habe das es schon passiert ist.

21.12.2010 00:18 Uhr - Skahead
meiner meinug nach wirklich ein ziemlich guter film. hab mich gefreut wie ein schneekönig als ich ihn im kino gesehen hab. für die "keine jugendfreigabe"einstufung im grunde wirklich n harter actioner. war sowohl verwundert als auch sehr erfreut^^

21.12.2010 00:21 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
Stottriges Framgegefucke und mieses CGI geben sich die Klinke in die Hand und sorgen für the most disappointing movie with the most promising cast ever released

Bei 60000000 Dollar Budget sollte es halbwegs möglich sein Feuer zu berechnen, das sich nicht hiner einem Videogame von '99 verstecken braucht

21.12.2010 00:22 Uhr - Doktor Trask
21.12.2010 - 00:03 Uhr schrieb Harry Warden
Finde es auch immer ein wenig verwunderlich, doch wenn man sich anschaut wie viele Jugendliche sich dort immer wieder abstechen durchaus verständlich.

Ob es wirklich so ist wissen wir aber nicht, könnte auch sein das es nur hochgepushtes ist wie hier bei uns mit anderen Themen. Und Verständnis für Zensur werde ich nie erübrigen können auch wenn sie auf den ersten Blick *verständlich* wirkt.

21.12.2010 00:28 Uhr - Mr.Brown-1602
Ist doch bei diesem Schnittgewitter eh kaum aufgefallen

21.12.2010 00:37 Uhr - oligiman187
sadistically
aber nur weil es ein Messer ist :P

21.12.2010 08:39 Uhr - diamond
Finde ich absolut okay das für eine 15er Freigabe zu schneiden.Nicht okay finde ich eher die Verleihpolitik mit immer mehr um sich greifenden verschiedenen Fassungen für DVD und BluRay.
Auf der Strecke bleibt da der nicht so informierte Normalseher,aber dem ist es wahrscheinlich auch viel gleichgültiger.

21.12.2010 09:04 Uhr - JLepping
Naja, für eine 15er Freigabe gab es aber auch weitere Szenen, die geschnitten hätten werden können. Die 2-Teilung des Gängster Bosses am Anfang, die Enthauptung nach der Vergewaltigungsszene und vor allem die brutalen Kampfszenen im Kellergewölble. Diese könnte sich so mancher Halbstarke als Anleitung für seinen nächsten Straßenkampf heranziehen.
Meine Meinung.


21.12.2010 09:25 Uhr - Gladdi
Die größte Enttäuschung des Jahres, so ein mieser billig Film. Erinnerte mich an van Damme´s 0815 Rumänien Produktionen.

21.12.2010 09:47 Uhr - Rexas Tanger
Ich find es wirklich schade für diese Seite das die Schnittberichte nicht mehr neutral gehalten sind und die Filme vom Ersteller des Berichts als gut oder schlecht hingestellt werden und es schon fast einem Foreneintrag gleichkommt.

Früher waren die Einleitungen viel besser. Es gab Infos zum Film aber alles auf neutraler Ebene. Ich bekomme bei einigen Schnittberichten echt Gänsehaut wenn ich lese was der Ersteller von Film x oder y hält.

Sowas gehört für mich nicht in einen Schnittbericht sondern eher in eine Bewertung bei der OFDB oder eben ins Forum dann können sich da die üblichen Verdächtigen wortschwanger die Köppe aneinander knallen.

21.12.2010 10:07 Uhr - .:Homer:.
Einer der Besten Filme, die ich dieses Jahr gesehen hab. Einfach nur genial :)

21.12.2010 11:12 Uhr - TheEvilDead
Das ist alles? Ich finde der Film hatte einige brutale Stellen.
Deswegen wundert mich eine BBFC 15 Freigabe stellenweise dennoch.

21.12.2010 12:08 Uhr - diamond
1x
17. 21.12.2010 - 09:47 Uhr schrieb Rexas Tanger

Ich find es wirklich schade für diese Seite das die Schnittberichte nicht mehr neutral gehalten sind und die Filme vom Ersteller des Berichts als gut oder schlecht hingestellt werden und es schon fast einem Foreneintrag gleichkommt.

Früher waren die Einleitungen viel besser. Es gab Infos zum Film aber alles auf neutraler Ebene. Ich bekomme bei einigen Schnittberichten echt Gänsehaut wenn ich lese was der Ersteller von Film x oder y hält.

Sowas gehört für mich nicht in einen Schnittbericht sondern eher in eine Bewertung bei der OFDB oder eben ins Forum dann können sich da die üblichen Verdächtigen wortschwanger die Köppe aneinander knallen.


Diese Meinung kann ich insgesamt gut nachvollziehen,aber zum Einen trifft es hier kaum zu weil die Einleitung nicht sehr subjektiv gehalten ist und zum Anderen werden sich die fleissigen Schnittbericht-Ersteller sicherlich nach all der Arbeit auch dann den Luxus gönnen wollen sich noch ein wenig über den Film auszulassen.
Nicht selten sind die Einleitungen ja auch toll geschrieben.
Ist eben seit langem ein Diskussionsthema,der Verfasser hat den Vorteil dass seine Meinung gross über allen anderen trohnt,aber letztlich ist es dann auch nur eine einzelne Meinung.

21.12.2010 12:23 Uhr - Gladdi
Mit dem Cast solch einen Schwachsinn am Ende zu produzieren, verdient eigentlich einen Oscar. Eigentlich schwer zu glauben, dass Sly selbst diesen billig Schrott verzapft hat. War John Rambo noch wirklich hochwertig angesetzt, verkommt Expendables zum billigen Rumänien Action in dem nur noch Steven Seagal fehlt. Da die Forsetzungen meist noch viel schlimmer sind, mach ich wohl von Anfang an gleich nen Bogen drumrum.

Das Sly seinen IQ weit unter Gefrierpunkt hatte merkt man an einem guten Beispiel. Jasons Olle hat eine aufs Maul bekommen von ihrem Neuen. Prompt fährt er zum Basketball-Platz, an dem WOHLGEMERKT nur der NEUE ihn als EX kennt. Und einfach so, ohne jegliche Vorkenntnis, schauen die ganzen anderen Typen zum einem völlig Unbekannten ( Jason ) in großer Entfernung der einfach mal sein Motorrad abstellt und sagen "Komm, dem hauen wir aufs Maul". Klasse, ein Sonderschüler hätte nicht solch einen Schwachsinn kreiert. Für wie blöd hält man eigentlich die Fangemeinde????

21.12.2010 12:40 Uhr - turnstile67
1x
@Gladdi:

Ich glaub', du bist wohl nicht in der Lage, zwischen Van Damme's 08/15 Rumänien-Produktionen und dem Film hier zu unterscheiden. DA LIEGEN ABER WELTEN DAZWISCHEN!

*rolleyes*

21.12.2010 13:07 Uhr - Spike87
War leider auch ganz und garnicht begeistert von diesem Film. Zusammen mit PREDATORS die Kinoenttäuschung 2010.

21.12.2010 13:13 Uhr - Gladdi
@ turnstile67

Das stimmt, nicht mal der schlechteste Van Damme Film aus Rumänien hatte solch haarsträubende Dialoge und eine fürchterliche dumme Storyline.

21.12.2010 13:15 Uhr - JakkieEstakado
War leider auch sehr enttäuscht......langweilig,schlecht inszeniert,die Auftritte der Actionstars-ein Witz,die Action nix besonderses (ausser die Warnschuss-szene am Anfang),Story-?


Rambo IV ist Stallone viel,viel besser gelungen....komisch, daß der hier das genaue gegenteil von R IV und einem coolen Actionfilm ist.

21.12.2010 13:29 Uhr - Darkness1984
geiler film,hatt es auf platz 3 meiner top 5 2010 geschafft ^^

21.12.2010 13:29 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Gladdi

Wenn dir Filme wie Machete und Expendables nicht(mehr)gefallen,dann solltest du sie einfach in Zukunft meiden.Vielleicht biste wirklich zu alte für diese Filme und solltest demnächst nur noch Julia Roberts Filme mit deiner Frau gucken.

Ich für meinen Teil habe mit The Expendables dass bekommen,was ich mir erhofft hatte.
Ein Truppe voller Actionhelden die den gesichtslosen Bösewichten(ausgenommen Austin und Roberts den Arsch aufreissen.Dazu noch ein paar dumme Sprüche und ein paar nette Effekte und fertig.

Für mich ist The Expendables zusammen mit Machete und Piranha 3D dass Kinoereignis des Jahres gewesen.Wenn ich was zum nachdenken schauen will,dann lege ich mir "Einer Flog über das Kuckucksnest" in den Player,aber mit sicherheit nicht solche Filme.

Das die Engländer wegen 2 Sekunden eine andere Altersfreigabe vergeben,werte ich mal ein einen schlechten Scherz.

21.12.2010 13:41 Uhr - Gladdi
Effekte??? Welche Effekte??? Da hatte ja der 1. Teil von Spartacus 1000mal mehr und bessere Effekte, und der Film ist dennoch meilenweit von den Besten des Genres entfernt.
Billigste Feuerexplosionen, Sonderschul-Gossensprache, keinerlei witzige Sprüche ( außer in der Kirche ) und ein dermaßen bescheuertes Bösewicht-Duett das es einem die Schuhe auszieht. Für die Ansprüche eines 15-jährigen mit weiten Hosen, miesen Schulnoten und Alkfahne mag das reichen, aber für Leute, die mit Sly & Co. aufgewachsen sind, nichtmal zu 1 % befriedigend.

21.12.2010 13:50 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Dann wird dir Johnn Rambo wohl auch nicht sonderlich gefallen haben?
Also wie gesagt,dann schau andere Filme an.;-)

21.12.2010 14:04 Uhr - Gladdi
@ Roadie
??? Nee, hatte ich doch oben geschrieben, zwecks John Rambo.
Habe mir die Uncut Blu Ray von John Rambo aus AT kommen lassen. Ich mag den Film, und dachte eigentlich, wenn John Rambo schon so gut war, dann kann und muß Expendables das wohl mindestens auch werden... tja... zuviel gedacht.. viel zu viel...

21.12.2010 14:19 Uhr - Bob
1x
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
21.12.2010 - 09:47 Uhr schrieb Rexas Tanger
Früher waren die Einleitungen viel besser. Es gab Infos zum Film aber alles auf neutraler Ebene. Ich bekomme bei einigen Schnittberichten echt Gänsehaut wenn ich lese was der Ersteller von Film x oder y hält.


Du hast Unrecht. Auf SB.com gibt es schon seit Anfang an bei vielen Schnittberichten persönliche Meinungen der Autoren in den Einleitungen und auch in den Schnittberichten selbst.

Ob du die Meinung des Autors teilst oder dagegen bist, dass sie ihre Meinung überhaupt sagen, ist natürlich ein anderes Thema. Aber zu behaupten, dass früher alles auf neutraler Ebene stattfand, das ist gelogen. Check deine Fakten bevor du postest.

Ansonsten ist das Thema so alt, dass man darauf nicht weiter eingehen muss. Es genügt. dir zu sagen, dass deine Meinung auf falschen Fakten beruht. Deswegen darfst du sie ja auch behalten.

21.12.2010 14:44 Uhr - triple6
1x
@ Gladdi
Wenn dir diese Filme nicht gefallen, musst du das nich gleich als Schrott oder Müll bezeichnen. Ich kennne sehr viele Leute (inklusive mir) die den Film Schweinegeil fanden.
Du fandest den nicht gut. Ist ok. Aber dann sollte man schreiben gefällt mir nicht.
Dumme Storyline ? Alter das ist ein Actionfilm. Da erwartet man keine Hochstehende Handlung.
Wenn du Handlung willst, dann schau dir irgendwelche Dramen an.

21.12.2010 14:46 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Fand den halbwegs unterhaltsam, aber dennoch war die Enttäuschung natürlich groß, als man im Kino bei den gigantischen Erwartungen dann SOWAS geboten bekam.

Unübersichtliche Schnitt-Stakkato, schlechte CGI-Effekte, wo man hinsah und null (ich meine wirklich NULL) Spannung!

THE EXPENDABLES war im Grunde genau das, was die großen Skeptiker im Vorfeld befürchteten: ein Film, der seine Daseinsberechtigung nur daraus zieht, dass er einige der größten Actionstars aller Zeiten zusammen vor die Kamera bekam (wobei ja die beiden allergrößten, nämlich Willis und der unübertreffbare Schwarzenegger, nur Miniauftritte hatten).

Ansonsten viel Rauch um Nichts:
Lundgren kommt noch am Besten weg, der Twist am Ende macht seine Rolle aber so gut wie überflüssig und zeigt nur allzu deutlich: der ist nur deswegen im Film, weil es Lundgren ist.
Jet Li ist VÖLLIG verschenkt. Die drei Martial-Arts-Szenen hätte auch irgendein billiges Stuntdouble übernehmen können.
Randy Couture? Randy WER?
Steve Austin macht das, was er kann, nämlich böse in die Kamera gucken. Ähnlich verschenkt.
Von Mickey Rourke braucht man gar nicht anzufangen. Der Verschenkteste unter den Verschenkten! Und seit wann bitte ist Rourke ein Actionstar? Der Mann war mal ein grandioser Charakterdarsteller, aber wegen dem Part in IRON MAN 2 oder wegen seiner Rolle als Marv gehört der nicht in die gleiche Kategorie wie der Rest.
Und Statham reisst den Film an sich, wo er nur kann. Hat mir nicht gepasst.

Wollen wir mal hoffen, dass die Fortsetzung das alles besser macht. Und bitte die versprochenen Hauptrollen für Bruce Willis und Arnie!!!

21.12.2010 14:53 Uhr - Gladdi
@ Jack
Geb Dir soweit Recht, außer das Lundgren den mit Abstand meisten Mist gelabert hat, was schon richtig weh tat.
Das nur Bruce und Arnie dem Niveau des Filmes gut getan hätten ( was ja eigentlich nicht schwer ist, wenn es bei 0 % liegt --> gleichauf mit Spannung und Qualität ) merkt man allein an der Kirchen-Szene. Die war wirklich gut, und sobald die vorbei ist, trauert man der umso mehr nach, je länger die zurück liegt.
Im Grunde war ich sogar froh, wenn Mickey Rourke dran war. Da war immer nur Reden angesagt, was echt erholsam war ... im Gegensatz zu den überplumpen 0815 "hastenichgewollt" Action Szenen.

21.12.2010 15:32 Uhr - Art Vandelay
1x
@ Gladdi, ich kann Deine Enttäuschung verstehen, aber ich frag mich, warum Du so dermaßen abgehst? Mir hat der Film totalen Spaß gemacht, ich hab den gleich dreimal im Kino gesehen. Und da bin ich nicht der einzige. Insofern ist Deine Meinung stellvertretend für Dich und nicht für alle Leute, die mit Sly und co. aufgewachsen sind. Atme mal lieber in so ne Papiertüte, bevor Du den Streifen mit jeder Silbe versuchst zu beleidigen ;)

Ich freu mich jedenfalls wahnsinnig auf die Blu-Ray! Die wird sowas von gekauft :)

21.12.2010 15:33 Uhr - DVD Brecher
Reinster Trash in seiner Urform
Sly Stallone macht als Action Opa keine gute Figur
Das konnte Damals Charles Bronson besser , ich mein den Action Opa machen

21.12.2010 16:21 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
Gladdi wurde anscheinend von Sly persönlich beleidigt und von dem Film körperlich angegriffen...

Ich für meinen Teil hatte unverschämt viel Spaß mit diesem Film...natürlich wäre noch mehr drin gewesen, dennoch würde ich nicht zwanghaft den gesamten Film als verschenktes Potential abstempeln und mir somit das Kino-Erlebnis mutwillig vermiesen.

Wieso gerade bei diesem Film der Anspruch auf einmal so hoch geschraubt wird, ist mir ein Rätsel. So lebten doch der Großteil der zum Vergleich herangezogenen Filme gerade von ihrem simplen Strickmuster, durch welches man das Genre einst so lieb gewonnen hatte.

Sicherlich, die Action hätte geradliniger und weniger verwackelt/ schnell geschnitten sein können (wie in den 80er und 90ern halt) und so mancher Darsteller hätte vielleicht (aber nur vielleicht) mehr Screentime benötigt, aber im Großen und Ganzen war der Film eine echte Spaßgranate und versprühte immer wieder den sehnlich vermissten 80er Charme.

BTW: An miese CGI-Effekte kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern, z.B die Bootsteg-Szene und die Schlußsequenz mit dem explodierenden Anwesen waren doch überaus ansehlich?!

Ich weiß ja nicht, aber ich habe von dem Film nicht sonderlich viel mehr erwartet und wusste schon zuvor, daß ich kein zeitloses Meisterwerk wie Stirb Langsam zu Gesicht bekommen werde.

Irgendwas mach ich wohl falsch. Vielleicht sollte ich aufhören zuviel vorab in einschlägigen Foren über kommende Kino-Releases zu lesen.

21.12.2010 16:35 Uhr - Waldi
Echt absurd,wegen 2 Sekunden gleich ein 18-ner Rating......die Briten hams ja so mit Messern und Kampfsport-Utensilien:-))

21.12.2010 17:15 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Gladdi

Also,wenn dir john rambo gefallen hat und dthe expendables nicht,dann haben deine Aussagen keinen Wert mehr für mich.Die (CGI)Effekte sind in John Rambo nämlich auf dem gleichen Niveau wie bei the expendables und die Dialoge sind auch nicht besser.

Sorry,nichts für ungut,aber ernst kann ich das was du schreibst nunicht mehr nehmen.

21.12.2010 17:21 Uhr - Once-Bitten
The Expendables war Ultraklasse fan ich ein richtiger Film der alten Schule mit To Besetzung und dadurch ein reiner Funfilm.
11 von 10 für dieses actionblockbuster bei dem ich zweimal im kino war!

21.12.2010 17:49 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
@Kerry
Nur dass bei bei denen der Film ab 15 ist^^

21.12.2010 18:24 Uhr - Thrax
Ich denke mal das diese Szene in Bewegung halb so schlimm ausschauen wird als hier auf den Standbildern. Hab den leider im Kino verpasst aufgrund Zeitmangels, aber auf DVD ist der ein definitiver Kandidat unter meinen must-sees!!!!

21.12.2010 18:32 Uhr - Critic
Okay aber nur okay.
Der Statham-Lee Fatality und die dicke Wumme gegen Ende haben den Film für mich gerettet.

21.12.2010 18:37 Uhr - ngt5555
Also ich find, wenn nur diese eine szene fehlt und der ab 15 jahren ist, ist das immer noch ok und da können sich die 15 jährigen freuen. in Deutschland müssen die 16 jährigen 5 minuten gewalt missen :-)
Den film fand ich einfach nur geil und so eine stimmung hab ich im kino selten erlebt, es hat einfach spaß gemacht.
@ Gladdi
was du hier schreibst ist ja echt arm , ist doch ok wenn du den film nicht magst, des kann man schon bei deinem ersten post rauslesen. aber ich denk im gegensatz zu dir hatten die meisten ihren spaß mit dem film . klar war es kein meisterwerk, aber das hat doch keiner erwartet. und das man dann alles schlecht macht, für was ??? dann schau dir nochmal deine john rambo blueray aus at (Lach) an und sei glücklich ^^

21.12.2010 19:00 Uhr - ScrewFace
Die UK-Blu hat eine 18er Freigabe, müsste damit uncut sein ?

21.12.2010 19:14 Uhr - Julie Strain
Der Film ist 80er Feeling schlechthin, CGI hin oder her (war von meiner Seite aus Super!). Auch das mit der Kameraführung fällt für mich weniger ins Gewicht. Bei einer Explosion ist die Optik verwackelt, wenn man sich unweit davon aufhält.
Ich bin mit dem Wissen ins Kino gegangen, der Film ist von einer ACTION-IKONE und er hat ihn nach seinem Geschmack gedreht und wollte das 80er Kino aufleben lassen (was er geschafft hat. Damit hat er meinen Geschmack (und den von vielen anderen) getroffen. Wo Stallone drauf steht ist auch Stallone drin! Also nicht meckern.

Für eine 15er Freigabe ist obiger Schnitt durchaus gerechtfertigt.


21.12.2010 20:03 Uhr - wolf1
Ganz nett der Film aber mehr auch nicht,leider hatte dieser Streifen für mich keine denkwürdigen Szenen,und die Szene mit Bruce und Arnie hätte man sich sparen können,total belanglos, so nach dem Motto oh ihr seid grade am Set,gleich mal schnell ne Minniszene einbauen ist zwar sinnlos aber kommt natürlich besser wenn eure Namen auf dem Kinoplakat stehen!

21.12.2010 20:13 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Major Dutch Schafer:

Ich glaube nicht, dass all diejenigen, die von THE EXPENDABLES enttäuscht waren, zu hohe Ansprüche hatten. Ich glaube eher, dass all diejenigen, die den Film ach-so-klasse fanden, eben einfach sehr niedrige Ansprüche haben (ob an Filme im Allgemeinen oder an Actionfilme, sei mal dahingestellt) und sich mit einem mittelmäßigen, künstlich aufgeblasenen B-Actionfilm zufrieden gegeben haben, weil ein paar große Schauspieler auftauchen.

Ich für meinen Teil hatte mich auf das gefreut, was mir versprochen wurde: einen absoluten Old-School-Actionreißer, der den Geist der 80er und frühen 90er atmet.

Das schließt für mich diese ätzenden Stakkato-Schnittfolgen ebenso aus wie die grauenhaft verwackelte Handkamera (besonders schlimm während der Autoverfolgungsjagd und während diverser Nahkampfszenen; wenn man das nicht - wie Greengrass und ein paar wenige andere Regisseure - beherrscht, sollte man tunlichst die Finger davon lassen!) und den inflationären Einsatz von - meist extrem schlechten - CGI-Szenen (seien das nun sämtliche Einschüsse bis auf den bei Dolph, die meisten Explosionen, der Zerfall des Palastes oder die paar Goreszenen, die sich in die Nahkampfszenen verirrt haben).

Sorry, aber wenn man es nicht drauf hat, mit den beiden erstgenannten Stilmitteln eine ganz eigene Dynamik zu erzeugen und damit stattdessen viele Actionszenen bis fast zur Unkenntlichkeit verhunzt, dann darf man sich nicht wundern, wenn das Echo in Presse und Kritik derart zwiegespalten ist.

Natürlich war das Konzept des Films - bei aller Einfachheit - genial, aber Stallone ist eben gescheitert. Zwar spektakulär und unterhaltsam, aber dennoch ist der Film einfach nicht annähernd das geworden, was er sein wollte und hätte sein können.

Und hätte der Film nicht diese beeindruckende Besetzung, würde er ganz schnell in den hintersten Videothekenregalen verschimmeln!

21.12.2010 20:41 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.801
21.12.2010 - 09:47 Uhr schrieb Rexas Tanger
Ich find es wirklich schade für diese Seite das die Schnittberichte nicht mehr neutral gehalten sind und die Filme vom Ersteller des Berichts als gut oder schlecht hingestellt werden und es schon fast einem Foreneintrag gleichkommt.


LOL... da kannst du ja froh sein, dass nicht ich diesen SB machen konnte. Da hättest du aber richtig was zum grübeln gehabt.
Aber auch ich schwelge gerade in Erinnerungen der glorreichen Vergangenheit. Als es in den SBs noch keine bunten Bilderchen gab, in denen die vielfältigen Gräueltaten in tadelloser Qualität dem Auge schmeichelten und man so dem geifernden Fan ein Daumenkino par excellence lieferte.

Ansonsten stimme ich dem Post von Jack Bauer (No. 33 glaub ich) zu, obwohl er es wirklich sehr diplomatisch formuliert. Ich persönlich hätte ja gesagt: EXPENDABLES ist der letzte Dreck!

21.12.2010 21:39 Uhr - Gladdi
@ Jack
Da hast wohl verdammt Recht. Mit den niedrigsten Ansprüchen die man an irgendeinen Film haben kann, wäre der wohl "OK" gewesen.
Allerdings schwer zu glauben, dass wer mit niederen Anprüchen an den Film geht, wenn er den Cast kennt, außer er ist wirklich 15 und hat null Plan von den Typen und ihren vergangenen Filmen.
Meine Ansprüche waren, geniale Unterhaltungs-Filme wie Rambo 1/2/3/4, Terminator 1/2, Romeo must die, unleashed, Red Scorpion, Universal Soldier 1, Dark Angel, Punisher und und und würde der Film locker wieder aufleben lassen ... oder mehr sogar, weit überbieten.
Tja, und was kam heraus, einfach nur Käse der weh tat beim Zuschauen. Lundgren ein Hinterwäldler mit dem IQ einer Erdbeere, Jet Li ein belangloser Platzhalter, Jason versucht völlig deplaziert den Chrank reinzubringen, und Sly macht nach "Oscar" den schlechtesten Part seines Lebens.

21.12.2010 21:48 Uhr - wolf1
Hätte der Actionknaller des Jahres werden können,leider ist nur ne Knallerbse daraus geworden!

21.12.2010 22:08 Uhr - Chris Tonic
Riesige Enttäuschung leider der Film :-( - Mit solchen Top-Action Schauspielern solch einen Müll zu produzieren ist schon fast eine Frechheit. Hätte jeder der Klasse-Leute aus der Besetzung einfach improvisiert, wäre der Film viel besser geworden. Sehr schade, hatte große Erwartungen - nächstes Mal sollte man bei manchen Filmen einfach mal gechillt die Fernsehfassung abwarten, geschnitten wird der Film vielleicht besser. Dann wenn man noch einige Dialoge entfernen würde und die Action-Szenen einfach mit guter Musik hinterlegt und Stallone's schlecht geliftete Fresse nicht so oft in Nahaufnahme zeigt, könnte der Film als verlängerter Videoclip etwas besser wirken *g*

Ernst gesagt: sehr schade... Potential war da!

21.12.2010 22:53 Uhr - triple6
Warum tut hier jeder so als wäre ne Wackelkamera und schnelle Schnitte was neues im Actiongenre. So sieht ja mittlerweile jeder Actionfilm aus. Ich für meinen Teil hab mich daran schon längst gewöhnt. Wer an einen Actionfilm hohe Ansprüche stellt ist selber schuld.
Deshalb heisst das ja auch Actionfilm. Wenn ich einen Film mit Anspruch will ziehe ich mir einen Thriller oder ein Drama rein. Ich bin mit Stallone, Schwarzenegger und Co. aufgewachsen und hab mit dem Film genau das bekommen was ich erwartet habe. Vielleicht nächstes mal die Erwartungen etwas runterschrauben, dann werdet Ihr auch nich Enttäuscht.

21.12.2010 23:07 Uhr - Cornhoolio
Hoffe nur das auf der deutschen BluRay die Bildquali heller ist als im Kino. Das war ja teilweise wie bei AvP2. Gerade beim Kampf Sly vs. Steve Austin konnte man ja kaum was erkennen. Schlimm. Die GB BluRay soll aber auch recht dunkel sein - wir mir berichtet wurde. Sehe der dt. VÖ skeptisch entgegen.

Aber Film ist natürlich klasse.

21.12.2010 23:27 Uhr - Major Dutch Schaefer
Naja...also wenn man sehr streng ist:

Wie kann man mit Expendables unzufrieden sein und dessen Fans vorwerfen, daß sie sich ledglich mit einen aufgeblasenen B-Actioner zufriedengeben würden, während z.B Rambo 2/3 oder Red Scorpion (also Filme der alten Schule...und im Grunde genommen, sind die strunzblöd) ebenfalls nichts anderes sind/waren?! Nämlich aufgeblasene sinnfreie Actioner?!

Ganz ehrlich, der Großteil der 80er Action-Flicks boten nichtmal ansatzweise soviel wie Expendables (was jetzt auch nicht allzuviel bedeuten muss) und lassen einen gelegentlich die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Aber eben diese Unzulänglichkeiten machten das Genre teilweise für mich aus.

Und das ist just der Punkt, der sich mir nicht erschließt:

Nur weil man daraus hätte mehr machen können (es wurde zugegebenermaßen nicht alles Potential genutzt, aber auch nicht unbedingt restlos verschwendet), bot der Film exakt das gleiche, wie 80% der teils hirnlosen Reißer der alten Schule. Die waren im Großen und Ganzem auch nur wohltuend' zufriedenstellend.
Meiner Meinung nach gehören viele Stallone-Filme zwar zu besseren Action-Flicks...aber längst nicht zu den Besten. Luftsprünge habe ich persönlich nur bei den wenigsten Vetretern ihrer Art gemacht...ein John McClane oder Terminator ist/war auch in diesem Genre nicht alltäglich.

Ich für meinen Teil wollte nen Old-School Action-Kracher [b]ohne großen Anspruch[/b], der mich - wie die alten Filme früher auch - einfach nur unterhält, ohne mir mit gestelzten, aufgesetzten oder augeblähten Hintergrund auf den Keks zu gehen. Mein Anspruch war also die Anspruchlosigkeit :D

Naja...ganz old-School wurd's dann leider Gottes doch nicht, aufgrund der Schnittfolgen-Eskalation.

Wie gesagt, man hätte ihn deutlich fetter und vor allem nostalgischer inszenieren sollen/können. Das muss man als Kind der 80er einfach zugeben und meines Erachtens zu Recht kritisieren.
Ich für meinen Teil glaube, daß, wenn die lästige Bourne-Kamera inkl. Schnipsel-Strobo-Schnitte nicht gewesen wäre (DAS ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt, der mir wirklich negativ aufgestoßen ist), die meisten mit diesem Film nicht so hart ins Gericht gehen würden.

Echt lästig, aber auch nicht sooooo schlimm. Da gibts echt Schlimmeres (Bourne 3...wtf?!). Zumindest hatte ich beim 2ten Kinobesuch keine großen Probleme mehr der Action zu folgen.

Egal...bald ist Weihnachten und dann wird wie jedes Jahr erstmal Stirb Langsam geguckt ;D

Und vllt. gibt es ja bald einen 2ten Teil von Expendables. Und die Kritiker unter euch werden mir zustimmen, daß dieser nur (noch?) besser werden kann.

21.12.2010 23:32 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@triple6:

Es gibt unzählige Actionfilme, die auch Leute mit gewissen Ansprüchen zufrieden stellen können. Nicht jeder Actionfilm lässt sich auf stumpfsinnige Action reduzieren. Selbst Schwarzenegger hatte da mit TERMINATOR 1 und 2 und TOTAL RECALL Actionfilme mit Anspruch im Repertoire.

Nur hilft das THE EXPENDABLES nicht weiter. Selbst, wenn man die Ansprüche da ganz tief stapelt, macht das den Film immer noch nicht besser. Denn an jeden Actionfilm stellt man als Actionfan zumindest einen Anspruch: er soll geile, vernünftig gefilmte und gemachte Action zu bieten haben. Fehlanzeige bei THE EXPENDABLES.
Und wenn der Film nicht mal diesem geringem Anspruch gerecht wird, dann erkennst Du vielleicht selber, was man Dir da für einen Möchtegern-Knaller vorgesetzt hat!

21.12.2010 23:56 Uhr - triple6
1x
@ Jack Bauer
Geschmäcker sind halt verschieden. Wie gesagt. Meine Erwartungen hat der Film jedenfalls erfüllt. Für die einen ein Möchtegern-Knaller für viele andere der Actionfilm des Jahres.

22.12.2010 09:12 Uhr - Rexas Tanger
21.12.2010 - 14:19 Uhr schrieb Bob, Agent of Hydra
21.12.2010 - 09:47 Uhr schrieb Rexas Tanger
Früher waren die Einleitungen viel besser. Es gab Infos zum Film aber alles auf neutraler Ebene. Ich bekomme bei einigen Schnittberichten echt Gänsehaut wenn ich lese was der Ersteller von Film x oder y hält.


Du hast Unrecht. Auf SB.com gibt es schon seit Anfang an bei vielen Schnittberichten persönliche Meinungen der Autoren in den Einleitungen und auch in den Schnittberichten selbst.

Ob du die Meinung des Autors teilst oder dagegen bist, dass sie ihre Meinung überhaupt sagen, ist natürlich ein anderes Thema. Aber zu behaupten, dass früher alles auf neutraler Ebene stattfand, das ist gelogen. Check deine Fakten bevor du postest.

Ansonsten ist das Thema so alt, dass man darauf nicht weiter eingehen muss. Es genügt. dir zu sagen, dass deine Meinung auf falschen Fakten beruht. Deswegen darfst du sie ja auch behalten.


Red nicht so ein Irrsinn und sei dabei noch so unfreundlich und plump. Es ist Fakt das früher die Schnittberichte unparteiisch waren oder die Meinungen eher nüchtern und kurz gepackt waren und weniger direkt geschrieben waren. Teilweise gabs so gute Einleitungen in denen zb. Trashperlen mit Anspruch auch als guter und auch schlechter Film deklariert wurde und man sich noch aussuchen konnte auf welcher Seite der Schnittberichtersteller liegt. Vielleicht gab es vereinzelt mal Berichte mit starker Meinung über den Film. Das war aber eher die Ausnahme.

Check deine Fakten bevor du postest. Es genügt. dir zu sagen, dass deine Meinung auf falschen Fakten beruht. Deswegen darfst du sie ja auch behalten.[

22.12.2010 09:16 Uhr - Gladdi
Eigentlich ein alarmierendes Zeichen, wenn in unserer Gesellschaft einige diesen Schrott als genial bezeichnen. Das ruft doch glatt nach unserer Frau Dr. Annette Schavan :D

22.12.2010 09:36 Uhr - Rexas Tanger
Ich stimme bei dem Film Jack Bauer auch in jeder Hinsicht zu. Der Film wurde bei mir schon beim ersten mal sehen als absolut zu vernachlässigen eingestuft :-) Ein Film der eigentlich kein Film ist. Nur eine aneinanderreihung von Aktionszenen und billigen Sprüchen.

22.12.2010 12:01 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ist leider eine Tatsache, dass Wackelkamera und extrem schnelle Schnitte die komplette Action ruinieren.
Bei Rambo 4 hats damit angefangen, dort war die Finale Ballerei genauso übertrieben schnell und überhastet geschnitten, bei Expendables hat Stallone das ganze im negativen Sinn perfektioniert.
Wenn er so weitermacht, können mir seine nächsten Filme langsam gestohlen bleiben.
Ich meine, Sylvester Stallone war doch dabei in den 80ern! Er muss doch wissen, wie man Actionfilme filmen muss..

22.12.2010 13:03 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 49.278
22.12.2010 - 09:12 Uhr schrieb Rexas Tanger
Red nicht so ein Irrsinn und sei dabei noch so unfreundlich und plump. Es ist Fakt das früher die Schnittberichte unparteiisch waren oder die Meinungen eher nüchtern und kurz gepackt waren und weniger direkt geschrieben waren. Teilweise gabs so gute Einleitungen in denen zb. Trashperlen mit Anspruch auch als guter und auch schlechter Film deklariert wurde und man sich noch aussuchen konnte auf welcher Seite der Schnittberichtersteller liegt. Vielleicht gab es vereinzelt mal Berichte mit starker Meinung über den Film. Das war aber eher die Ausnahme.

Nur mal auf die Schnelle zwei Beispiele von 2003;
'Dieser alberne Actioner mit (Nicht)Schauspieler Gary Daniels in der Hauptrolle, ist nicht nur die reinste Zelluloidverschwendung...'
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=457

'Dieser Jackie Chan Film von 1980 kann größtenteils mit den Klassikern "Die Schlange im Schatten des Afdlers" und "Sie nannten ihn Knochenbrecher" nicht mithalten. Der Humor funktioniert nur selten, ist manchmal nur peinlich. Die Fun-Kampfszenen während des Films sind auch nicht unbedingt der Rede wert.'
http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=870

Also ja, check du deine Fakten. Nochmal.
Das hat nichts mit früher zu tun, seit jeher kann sich hier jeder Autor (bist du nicht, deshalb wohl deine verzerrte Wahrnehmung) aussuchen, inwiefern er seine persönliche Meinung im Intro preis gibt. Manche bleiben eher neutral, manche schweifen gerne aus. Zum Glück ist beides erlaubt und wer mit dem Stil eines Autoren nicht zufrieden ist, drückt halt ein paar dicke Tränen raus, nimmt dann aber vielleicht doch die letztendlich elementare Schnittinfo mit.

22.12.2010 13:05 Uhr - Bob
1x
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
Check deine Fakten ...

22.12.2010 - 09:12 Uhr schrieb Rexas Tanger
Es ist Fakt das früher die Schnittberichte unparteiisch waren

... dann brauchst du diese selbst auch nicht verwässern.

Vielleicht gab es vereinzelt mal Berichte ...


Spontane Beispiel, alle aus Jahr 1 oder noch SB.de Zeiten:

penetrante Hurra-Patriotismus der Amerikaner SB

Ganz im Gegensatz zum zurecht völlig untergangenen US-Remake mit Elisha Cuthbert... SB

Die Handlung lässt jedoch des öfteren auch etwas nach rechts tendierende Parolen verlauten SB

Bei dem Film handelt es sich keinesfalls um eine sinnlose Actionorgie wie gerne von einigen, vor allem deutschen, Medien behauptet wird. SB

22.12.2010 - 09:12 Uhr schrieb Rexas Tanger
Teilweise gabs so gute Einleitungen in denen zb. Trashperlen mit Anspruch auch als guter und auch schlechter Film deklariert wurde und man sich noch aussuchen konnte auf welcher Seite der Schnittberichtersteller liegt.

Ernsthaft, du findest Einleitungen gut, in denen du dir am Ende selbst noch aussuchen musstest, welche Meinung der Autor jetzt eigentlich ist? Das ist absurd.

Zusammengefasst:

- Deine Meinung ist es, dass Autoren ihre Meinung über den Film in ihrer Arbeit nicht sagen soll.

- Du hast es damit begründet, dass es früher nicht der Fall war und es somit früher besser war.

- Ich hab dir gesagt, dass du deine Fakten checken sollst.

- Das hast du für dein 2. Posting immer noch nicht getan aber trotzdem geschrieben, dass es Fakt ist, dass SBs früher unparteiisch waren

- Gleichzeitig zieht du aber ein klein wenig den Schwanz ein und schreibst vielleicht gab es vereinzelt

- Diese Abkehr von deiner Meinung erspart dir den Faktencheck, lässt aber auch etwas daran zweifeln, ob du einen Gedanken über 3. Sätze hinweg tranportieren kannst, weil es nicht sehr clever ist, davor dann von Fakten zu sprechen.

Zu unfreundlich, zu hart, zu präzise? Wenn du das nicht verkraftest, dann behalt deine Bemerkung, dass du echt Gänsehaut kriegst, wenn du lesen musst, was manche Autoren hier über einen Film denken, besser für dich.

Jeder Autor hat seine Interessen, seine Vorlieben und seine Meinung. Wenn du sie nicht teilst, sag es. Dafür haben wir die Kommentare eingerichtet und dafür haben wir dir das Recht eingeräumt hier deine Meinung zu schreiben.

Aber komm nicht mit frei erfundenen Fakten, die begründen sollen, warum Autoren gar nicht mehr das Recht haben sollten, ihre Meinung im Intro zu schreiben. Das ist unverschämt und dumm. Und deshalb muss es dich auch nicht wundern, wenn andere unfreundlich werden.

22.12.2010 14:13 Uhr - Major Dutch Schaefer
22.12.2010 - 09:16 Uhr schrieb Gladdi
Eigentlich ein alarmierendes Zeichen, wenn in unserer Gesellschaft einige diesen Schrott als genial bezeichnen. Das ruft doch glatt nach unserer Frau Dr. Annette Schavan :D


LOL

Glaubst Du allen Ernstes, daß die 80er wirklich wieder zurückkommen werden? Die neuen Action-Filme bringen mich eher vor Abneigung zum Kotzen. Meiner Meinung hat Matrix (wobei der erste Teil noch genial ist) das gesamte Genre pünktlich zum neuen Millenium ruiniert.

Wenn ich mir diese affigen Transporter-Filme (Teil 1 ebenfalls mal ausgenommen) oder diese gequirlten Triple X-Rotz angucke, schau ich mir lieber einen hecktisch geschnittenen B-Actioner wie Expendables an...das gilt übrigens auch für den von Dir gennanten
Romeo must die
.

Gerade dieses Beispiel macht Deine ganze Argumentation bzw. Deine Kritik so lachhaft. Letz genannter ist für mich nichts anderes als ein Paradebeispiel für einen grottenschlechten Bauerndisco-C-Actioner mit sondercoolen Möchtegern-Tough-Guys auf debilen Dummschulen Niveau, die die Entwicklung des Action-Films und ihr neues Klientel so unerträglich machen.

Alter alter...
Romeo must die
gut finden, aber sich über die Gossensprache von Expendables aufregen *facepalm*

23.12.2010 00:26 Uhr - Tibbedoe
@ Major D. Schaefer

Man, wie recht du hast (obwohl: Die Matrix Saga ist genial, so wie sie ist, aber das ist ein anderes Thema;-))!

Der Gladdi hat wohl zu viel am Randale-Lutscher geschleckt. Inzwischen hab sogar ich kapiert, dass du (Gladdi) den Film scheiße findest. So sei es, das wird dir wohl keiner mehr ausreden. Genau so ist die Sache aber auch andersrum. Basta!
Ich bin es Leid geworden, mich auf so einen Mickey Mouse Bullshit einzulassen, aber bei so einem Mumpitz kann ich nicht anders. Akzeptiere doch einfach, dass verdammt viele Leute verdammt viel Spaß mit dem Streifen hatten. Stattdessen disqualifizierst du dich selbst immer weiter mit anmaßenden Äußerungen und zweifelhaften Argumenten.


@Schnittbericht

Der Schnitt als solches ist eine Lachnummer, genau so wie Diskussion, ob der Berichtersteller seine subjektive Meinung zum Film einbringen "darf". Wo leben wir denn bitte, au Backe!


@Gladdi

Ich hoffe, du verzeihst mir MEINE Gossensprache.

@all

Fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest!

23.12.2010 10:21 Uhr - Rexas Tanger
@Bob, Agent of Hydra und Major Schafer:

Ihr seit ja echt derbe Kinder. Im Forum würdet ihr so einen Müll nicht texten. Und ich versuche gar nicht erst eure flamenden kindischen Kommentare zu wiederlegen. Sie dienen nämlich nur einem Zweck. Das ihr denkt ihr wärt die geilsten und schlauer als die anderen. Das seid ihr aber nicht. Ich kann nur lachen über so viel rumgespacke.

23.12.2010 10:27 Uhr - Rexas Tanger
@Muck47:

Denk was du willst, ich sagte nie und nirgends das es sowas früher nicht gab. Aber Meinungsmache wird im Netz immer größer und breiter. Jeder muß zu irgendwas ne Meinung haben und diese explizit ausdrücken.

Mir gefällts halt nicht egal wie wortschwanger du da kommentierst. Und natürlich gabs früher auch schon parteiische SBte aber das waren eben viel weniger und meiner Meinung nach besser geschrieben. Ich habe auch schon Internet seit dem die Seite noch unter anderer Domain zu finden war und kenne hier fast jeden Bericht und habe fast alles gelesen.

Ihr kommt doch nur mal wieder nicht klar das jemand eine Meinung hat. Ich find weder die Berichte doof noch sonstirgendwas. Ich mags nur viel viel lieber wenn ein Film neutral von mehreren Seiten betrachtet wird. Aber natürlich wie gesagt, jeder der den Bericht erstellt darf schreiben was er will. Das ist auch gut so. Sich aber dann auch die niveaulose Ebene zu begeben und von Tränen rausdrücken zu schreiben ist mir dann doch zu billig.

23.12.2010 11:29 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Mal 'ne Frage: wenn Dir die Intros nicht gefallen, wieso gehst Du dann nicht einfach?! Es zwingt Dich keiner, hier mitzulesen!

Muck47 hat Deine 'Fakten' längst widerlegt. Jeder kann nachlesen, dass Du Schwachsinn von Dir gibst.

Kindisch ist hier nur Dein arrogantes Getue. Du hast Dich längst zur absoluten Lachnummer degradiert und merkst es nicht einmal!

23.12.2010 13:09 Uhr - Bob
DB-Helfer
User-Level von Bob 17
Erfahrungspunkte von Bob 5.897
23.12.2010 - 10:21 Uhr schrieb Rexas Tanger
@Bob, Agent of Hydra ... Und ich versuche gar nicht erst eure flamenden kindischen Kommentare zu wiederlegen. Sie dienen nämlich nur einem Zweck. Das ihr denkt ihr wärt die geilsten und schlauer als die anderen. Das seid ihr aber nicht. Ich kann nur lachen über so viel rumgespacke.


Nein, der Zweck war, dir zu zeigen, dass deine Meinung auf falschen Fakten beruht. Trotz Beispiele hast du das nicht erkannt.

23.12.2010 - 10:27 Uhr schrieb Rexas Tanger
[...] Aber Meinungsmache wird im Netz immer größer und breiter. Jeder muß zu irgendwas ne Meinung haben und diese explizit ausdrücken. [...]

Mir gefällts halt nicht [....]

Ihr kommt doch nur mal wieder nicht klar das jemand eine Meinung hat. [...]

Ich mags nur viel viel lieber wenn ein Film neutral von mehreren Seiten betrachtet wird. [....]


Das ist die ganze Absurdität deines Verstandes.

Du wirfst uns vor, dass wir nicht damit klar kommen, dass du eine Meinung hast. Gleichzeitig möchtest du nicht, dass wir unsere Meinung auf unserer eigenen Seite sagen. Sowohl in den Einleitungen der Arbeiten zum Film als auch scheinbar hier in den Kommentaren, wenn wir mit unserer Meinung gegen deine Meinung argumentieren und du dich daran störst und in die Opferolle schlüpfst.

Du bist ein Egozentriker durch und durch - und du kannst jetzt heulen und fluchen wie du willst, aber du brauchst psychatrische Hilfe, den solche Schwächen im Sozialverhalten sind auch ein Fluch für Menschen um dich herum.

Adieu.

23.12.2010 13:17 Uhr - Gladdi
Wenn 20 Jahre (!!!) alte Filme wie Terminator 2 & Universal Soldier einen neuzeitlichen selbsternannten "Actionkracher" in allen Kategorien um Welten den Rang abkaufen, dann ist es einfach nur dermaßen peinlich. Technisch ist Expendables Millionen Lichtjahre hinter den beiden genannten, schauspielerisch sowieso... und in Sachen Story brauch man ja gleich mal gar nix zu sagen. Selbst die Niete Lundgren hätte im Verhältnis zu Expendables für US einen Oscar verdient.
Und die weit über 20-jährigen Filme wie Rambo 2/3, Red Scorpion, Terminator oder Die Hard sind in allen Belangen sowas von überlegen, trotz der vergleichsweise mittelalterlichen Technik die zur Verfügung stand.
Die einfachsten Schußwechsel in Missing in Action sind besser, die Filme sowieso!
Und das ein Haufen Stars in einem Film nicht so übel in die Hose gehen muß, sieht man an genug anderen Beispielen.



23.12.2010 13:18 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
Ohne jetzt in die Diskussion einsteigen zu wollen, möchte ich an dieser Stelle nur kundtun, dass ich dem Herrn Major Dutch Schaefer uneingeschränkt zustimme.

23.12.2010 14:00 Uhr - Tibbedoe
1x
@Gladdi

JETZT hast du mich überzeugt!

23.12.2010 14:18 Uhr - Gladdi
@ Tibb
Das bringt Dich aber auch nicht weiter, wenn Dich endlich mal die weight watchers überzeugen würden, hättest Du mehr von :D:D:D

23.12.2010 14:21 Uhr - Roadie
1x
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Gladdi

Man,was bist du denn für ein verbohrter Sack?
Wieso vergleichst du denn Expendables mit den alten Klassikern?Hast du in echt erwartet das bei The Expendables jetzt der beste Actionfilm der Welt rauskommt,der alles vorher dagwesen in den Schatten stellt?(stirb langsam,terminator...)
Sorry,aber dann ist das DEIN Problem.
Der Film hat 80million Dollar gekostet.Und ob du es glaubst oder nicht,das meiste davon ging NICHT für Gage der Stars drauf.
Gleichzeitig lobst du John Rambo,obwohl der Film eigentlich in derselben Liga spielt wie Expendables.Nur das es eben Rambo ist.Action ist ähnlich,effekte sind ähnlich,die CGI Effekte sind auf dem gleichen Niveau,die Dialoge sowieso.Und die Handlung....ja...die ist ja sowas von unterschiedlich,gell?
Wie war das bei John Rambo? ->Rambo versucht mit hilfe einer Söldnertruppe,schöne Maid aus den klauen des bösen zu retten.
Und wie wars bei Expendables?....na,machts klick bei dir?

Aber was solls,du wirst es eh nicht kappiere.Wie auch anderen hier schon aufgefallen ist,laberst du einen ganzen grossen Scheissdreck daher.
Deine Meinung,das der Film schlecht sei,will der niemand nehmen,aber deine Begründungen und vergleiche hinken mehr als Ballack bei seinen Wadenverletzungen.


23.12.2010 15:12 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
23.12.2010 - 10:21 Uhr schrieb Rexas Tanger
@Bob, Agent of Hydra und Major Schafer:

Ihr seit ja echt derbe Kinder. Im Forum würdet ihr so einen Müll nicht texten. Und ich versuche gar nicht erst eure flamenden kindischen Kommentare zu wiederlegen. Sie dienen nämlich nur einem Zweck. Das ihr denkt ihr wärt die geilsten und schlauer als die anderen. Das seid ihr aber nicht. Ich kann nur lachen über so viel rumgespacke.



ICH kann nur lachen, wie DU wie Du rumspackst :D Völlig grundlose persönliche Attacke.

Was stößt Dir denn an meinen Posts denn auf?! Daß ich anderer Meinung bin als Du? Na, da bitte ich aber um Entschuldigung.

Ich spreche jetzt zwar nur für mich, aber Du bist wirklich allen Ernstes der Überzeugung, daß ich mit meinen Postings lediglich hätte bezwecken wollen, mich hier als der Schlauste und Geilste zu profilieren?! Weil ich meine Meinung zu den Film gesagt habe, während andere hier einfach die Keule auspackt haben. Lies Dir mal meinen letzten Post durch. Das Friedensangebot hast Du derbes Kind (ist das eigentlich eine Beleidigung?!) wohl übersehen.

Also auf die zitierte Texstelle, welche eben jene Behauptung belegt, bin ich echt gespannt.

Um es mit Deinen Worten zu sagen: Würdest Du im Forum auch so einen Müll posten?!

Oh...das war geflammed. Ich bitte nochmals um Entschuldigung, jetzt hab ich mich doch tatsächlich dazu hinreißen lassen ;) Mein verdammten niederen Internet-Instinkte :D

Alter alter, bleibt doch mal cool. Doch alles halb so wild.

23.12.2010 15:13 Uhr - Gladdi
LOL, der beste Actionfilm der Welt :D ... immerhin labern ja paar Niveauvolle zumindest davon, dass dies der Actionfilm des Jahres ist *fg* ... also immerhin ;)
Ach, und übrigens Roadie, ich bin ja augenscheinlich nicht der Einzige, der diesen 0815 Streifen als Schrott bezeichtet.
Das Niveau in Deutschland immer in der Minderheit ist, solltest Du ebenso wissen ;)
Bestes Beispiel, der niveauloseste Bockmist für das minderbemittelste Publikum überhaupt fand genug Anhang ... ich sag nur + Scary Movie Teile +.
Voraussetzung war dort, ... um Lachen zu können ..., keinerlei Schulabschluß zu besitzen, weder der deutschen Sprache/Rechtschreibung o. Grammatik mächtig zu sein... und siehe da ... davon gabs ne Menge, was aber im Umkehrschluß nicht heißt, dass die Filme gut waren ... sondern das komplette Gegenteil ist der Fall. ;)
In diesem Sinne, frohe Weihnacht^^

23.12.2010 15:18 Uhr - Major Dutch Schaefer
23.12.2010 - 15:13 Uhr schrieb Gladdi Das Niveau in Deutschland immer in der Minderheit ist, solltest Du ebenso wissen ;)
Bestes Beispiel, der niveauloseste Bockmist für das minderbemittelste Publikum überhaupt fand genug Anhang ... ich sag nur + Scary Movie Teile +.
Voraussetzung war dort, ... um Lachen zu können ..., keinerlei Schulabschluß zu besitzen, weder der deutschen Sprache/Rechtschreibung o. Grammatik mächtig zu sein... und siehe da ... davon gabs ne Menge, was aber im Umkehrschluß nicht heißt, dass die Filme gut waren ... sondern das komplette Gegenteil ist der Fall. ;)
In diesem Sinne, frohe Weihnacht^^


LOL...der war echt gut :D Also da stimme ich Dir völlig zu :)

Gleiches gilt ja auch für den Mutanten...äh Musikantenstadl plus Konsorten. Finden etliche Menschen anscheinend gut...aber das ist NICHT gut!!! ;)

23.12.2010 17:10 Uhr - Tibbedoe
1x
23.12.2010 - 14:18 Uhr schrieb Gladdi
@ Tibb
Das bringt Dich aber auch nicht weiter, wenn Dich endlich mal die weight watchers überzeugen würden, hättest Du mehr von :D:D:D


@ Gladdi

WTF?! Musste etwas grübeln, bis ich gerafft habe, wie du zu so einer dümmlichen Aussage kommst. Löst du jedes Problem mit Google und anschließender Beleidigung? ARMSELIG.

Hätte schon Lust, mich mit dir geistig und verbal zu duellieren, aber wie ich sehe, bist du unbewaffnet.

This conversation is over.

23.12.2010 17:31 Uhr - melony
hat schon sinn dieser schnitt

23.12.2010 18:43 Uhr - triple6
Leute jetzt kommt doch alle mal wieder von eurem hohen Ross runter und akzeptiert doch einfach, dass es Leute gibt die ihn gut fanden und leute die ihn schlecht fanden. Ist doch bei jedem Film so. Es gibt keine Filme die jedem gefallen.

23.12.2010 19:03 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Gladdi


Wie ich sehe,hast du wohl auch bemerkt,auf welch wackeligen Beinen deine Äusserdungen stehen.(ich sage nur John Rambo - The Expendables vergleich,auf den von dir keine Antwort kam).
Stattdesen kam von dir nur die bemerkung das auch ein paar andere deine Meinung teilen.(ach wie schön,das du nicht so alleine bist :-)...)

Nochmal.......Es geht nicht darum,das du den Film schrott findest.Wir haben hier Meinungsfreiheit und da darf und sollte jeder seine eigene Meinung vertreten. Nur haben die anderen nicht solche seltsamen vergleiche und zweifelhafte begründungen geschrieben,wie du es getan hast.Diese hinken nämlich hinten wie vorne.Und geht man darauf ein und zeigt dir auf,das deine vergleiche hinken,so wie ich es in meinem letzten Posting getan habe,kommt von dir keine Antwort.

Ist nun auch egal.Thema ist für mich beendet.
Ein gutes hatte dies hier aber.Jetzt habe ich einen weitern User auf meiner Liste,dessen Beiträge ich nicht ernst nehmen werde in Zukunft.

23.12.2010 19:17 Uhr - Gladdi
@ Roadie
Schau mal aufn Server, hab Dir paar Tempos hinterlegt :D ;)

Wie auch immer ( ich seh alles mit einem Grinsen^^ ), Fakt bleibt, bloß weil sich von irgendwas ne Mehrheit findet hat dies was Positives zu bedeuten ;).

PS: Vermutlich hätte mir der Film in den 80er Jahren sogar gefallen, aber für heutige Verhältnisse ist der echt nur enttäuschend... und zwar so sehr, dass ich mich hier auf der Seite sogar drüber auslassen muss, weil es mich dermaßen frustet. Tut mir ja echt leid, wenn deshalb ein paar hier dran glauben müssen :D

24.12.2010 18:13 Uhr - Marco1979
1x
23.12.2010 - 15:13 Uhr schrieb Gladdi
LOL, der beste Actionfilm der Welt :D ... immerhin labern ja paar Niveauvolle zumindest davon, dass dies der Actionfilm des Jahres ist *fg* ... also immerhin ;)
Ach, und übrigens Roadie, ich bin ja augenscheinlich nicht der Einzige, der diesen 0815 Streifen als Schrott bezeichtet.
Das Niveau in Deutschland immer in der Minderheit ist, solltest Du ebenso wissen ;)
Bestes Beispiel, der niveauloseste Bockmist für das minderbemittelste Publikum überhaupt fand genug Anhang ... ich sag nur + Scary Movie Teile +.
Voraussetzung war dort, ... um Lachen zu können ..., keinerlei Schulabschluß zu besitzen, weder der deutschen Sprache/Rechtschreibung o. Grammatik mächtig zu sein... und siehe da ... davon gabs ne Menge, was aber im Umkehrschluß nicht heißt, dass die Filme gut waren ... sondern das komplette Gegenteil ist der Fall. ;)
In diesem Sinne, frohe Weihnacht^^


Vielleicht geben dir deine Pfleger ja heute ne Extra Ration Pillen;-)

Ach ja 10/10

25.12.2010 14:40 Uhr - metalarm
mann mann mann mann , kann echt nicht verstehen wieso mann diesen genialen action streich so dermasen schlechtreden will von einigen wenigen hir.
der film ist ja mal sowas von geil !!
was habt ihr bitte schön erwartet von dem film ? also sly hat in meinen augen wirklich alles richtig gemacht was der "actionfan" von ihm erwartet. echt geile action , ziemlich komische momente und ein wenig spannung ! und MEHR braucht ein geiler action film im grunde nicht um einen glücklich zu machen.
ne gute story ist dann in einzelfällen ein positiver und gern gesehener nebenefect !!
aber heutzutage in dem remake wahn wenn ein alternder superstar so einen film ala 80'er macht sollte mann wirklich sehr dankbar sein !!
die geilsten actionfilme die wir noch aus der zeit kennen haben auch nicht viel mehr story !!

the expendables 10/10 !



26.12.2010 20:35 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@metalarm:

genau das ist das Problem: THE EXPENDABLES ist kein Actionfilm, der das Flair der 80er-Jahre-Actionfilme besitzt. Er wäre es nur gerne.

26.12.2010 21:33 Uhr - wolf1
Ist aber auch unglaublich,das es Leute gibt(wie ich) die diesen leider Nicht-Old-School-Streifen nicht so toll fanden,und das einzig komische an den Film sind die operierten Gesichter von Stallone und Rourke!

27.12.2010 14:57 Uhr - metalarm
also ich habe ihn voll und ganz als old school angesehen aber das ist ja im endefekt ansichtssache.
bin wirklich glücklich das stallone diesen film gemacht hat und freu mich schon auf die fortsetzung.

28.12.2010 15:22 Uhr - mulom1980
Jack Bauer

zu Mickey Rourke und Actionfilme kann ich nur sagen:
"Im Jahr des Drachen, Auf den Schwingen des Todes, Johnny Handsome - Der schöne Johnny, Harley Davidson & the Marlboro Man (für mich der beste Actionfilm allerzeiten der wird nie langweilig), Point Blank - Over and Out, Killshot"

Es gibt natürlich noch mehr aber die wolte ich nicht erwehnen weil er nicht die hauptrolle hat.


20.01.2011 16:16 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
lächerliche schnitte.Im Film gibt es viel mehr Stellen wo brutaler sind.Die Engländer und ihre Messerphobien^^

Zum Film kann ich nur sagen.Ein richtig geiler Actionknaller mit sehr guten Schauspielern und einem guten Soundtrack.

27.01.2011 02:14 Uhr - SvenAdam
Meine 5 Cents zu 'The Expendables':
Dieser Film ist ein Gimmick. Alle Fans der alten Actionfilme haben sich darauf gefreut, die "Familie" noch einmal beisammen zu sehen. Und das in einem gemeinsamen Film. Am Ende ist 'The Expendables' ja auch nichts anderes als eine Art bewegtes Familienfoto.

Meine persönliche Erwartung war durchaus etwas höher, denn auch gemeinsam wäre ein Film mit mehr Feinschliff auf der technischen Seite drin gewesen. Das Budget entschuldigt gar nichts, denn mit DIESEN Namen und etwas Fundraising-Aktivität wäre mehr Kohle drin gewesen. Aber egal, der Zug ist abgefahren.

Handlung? Darauf ist bei einem solchen Film gepfiffen, die war schon in den 80ern - gewollt - primitiv, weil es in diesen Filme nie um eine Story, sondern um die spaßige Achterbahnfahrt durch visuelle Special Effects und Stunts, mit den Jahren immer deftigeren (THX-)Sound und natürlich die Sprüche-Kultur ging. Man erwartet ja auch von einem Comic nicht den feinsinnigen Tiefgang eines Goethe-Werks.

Ranking? In der Tat, 'The Expendables' toppt ... nichts Namhaftes. Aber wer sich daran stört, hat den Sinn des Titels auch nicht verstanden, denn der Film ist 'expendable'. Nur: Wären wir zufriedener, wenn SlyWillisNegger stattdessen bei Dirk Bach ins Dschungel-Camp gegangen wären, um sich dort die Moneten für die ein oder andere Steuernachzahlung zu verdienen? Sicher nicht. Und so gesehen geht der Film in Ordnung, auch wenn er in den Top Ten der Actionstreifen auf Platz 20 landet.

Und wer ihn anders positioniert: Das ist ein freies Land und das ist gut so.

01.06.2012 09:52 Uhr - Rage93
die spinnen die Engländer :-D

06.06.2012 11:55 Uhr - Rage93
Obelix würde jetzt sagen: "Die spinnen, die Engländer"
Und genauso ist es auch. Dieser Schitt wäre echt nicht nötig gewesen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


The Expendables als DVD oder Blu-ray-Edition als unzensierte, deutsche Fassung bei Amazon.de kaufen.

Amazon.de



Circus der Vampire
Mediabook
Cover A 32,99
Cover B 33,99
Cover C 32,99
Blu-ray 23,99



Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr
Blu-ray 17,99
DVD 10,99



Starship Troopers 2 - Held der Föderation



Scarface
Limited 4K UHD/BD 3-Disc Sammler-Edition mit Statue



Oldboy



Stephen Kings Rhea M... Es begann ohne Warnung
BD/DVD Mediabook
Cover A 27,99
Cover B 27,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)