SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

Der Hexentöter von Blackmoor

zur OFDb   OT: Il trono di fuoco

Herstellungsland:Italien, Deutschland, Großbritannien, Liechtenstein (1970)
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,86 (7 Stimmen) Details
25.11.2005
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
BBFC 18 ofdb
„Der Hexentöter von Blackmoor“ (1969), mit Christopher Lee (Star Wars Episode II & III, Herr der Ringe), der hier einen ungerechten Richter im alten England zu Zeiten politischer Zerwürfnis und Intrigen verkörpert, sowie der kürzlich verstorbenen Maria Schell, erschien weltweit in den verschiedensten Fassungen. Der dt. FSK 18 Fassung fehlen dabei zahlreiche Handlungsszenen, etliche winzige Szenenverlängerungen und mehrere, auch nach heutigen Maßstäben harte Folterszenen, die eine FSK 18 Einstufung immer noch rechtfertigen würden. Im Gegenzug zeigt auch die deutsche Fassung viele Szenen, die in anderen Versionen fehlen. Insbesondere ist hier die ein oder andere nackte Frau zu sehen. In vielen ausländischen Versionen, allen voran der britischen und amerikanischen, sind die Frauen an dieser Stelle nur bekleidet auszumachen. Ein Version, die wirklich alle Szenen beinhaltet existiert nicht und wird vermutlich auch nicht erscheinen.

Hinweis:
  • Auf die fehlenden Szenen der UK Fassung wird nicht eingegangen.
  • Alternative Szenen werden nur dahingehend bearbeitet, dass aufgezeigt wird, was in der deutschen Fassung nicht zu sehen ist.
  • Umschnitte, d.h. Szenen die in beiden Versionen enthalten sind, jedoch an anderer Stelle werden nicht aufgezählt.
  • Da sich die Fassungen teilweise zu stark unterscheiden besteht die Möglichkeit, dass der ein oder andere Minischnitt übersehen wurde.


Verglichen wurde die / eine deutsche FSK 18 Fassung von Premiere Nostalgie mit der britischen BBFC 18 Fassung.

Der Hexentöter von Blackmoor (1970)

Weitere Schnittberichte:

Meldungen:

0.00.00
Die Anfangskredits, sowie die Anfangssequenz, in der ein Erzähler die Krisensituation in England beschreibt, sind in beiden Versionen völlig verschieden.

In der Premierefassung werden die Kredits vor lodernden Flammen eingeblendet. Anschließend ist eine gezeichnete Karte von England zu sehen und der Erzähler ist zu hören. – Am Ende der Erzählung werden hier noch zwei Filmszenen (der Richter vor einem Brunnen mit Buch) gezeigt, die jedoch in der Uncutfassung später im Film enthalten sind.

In der Uncut-Fassung hingegen werden die Kredits eingeblendet, während im Hintergrund mit Bleicheffekt die Wirren des Bürgerkrieges (Kanonenfeuer, Reiter in der Schlacht, Truppen usw.) ablaufen.
Die zweite Variante ist trotz deutlich kürzerer Laufzeit besser.

Laufzeit Premiere: 85,08 Sec.
Laufzeit Uncut: 122,56 Sec.
Die Premiere-Variante läuft damit 37,48 Sec. länger.


0.05.40
Bevor die Frauen sich in ihrer Gefängniszelle zanken, fehlt eine längere Handlungsszene:
Die anwaltliche Gefolgschaft läuft einen roten Teppich entlang; links und rechts die Hofwache. Zuletzt schreitet der oberste Richter (Christopher Lee) den Gang entlang. Im Gerichtssaal angekommen erheben sich alle. Die Anwälte sowie Richter Jeffry nehmen Platz.
Der Rest der Szene ist in der gekürzten Version enthalten, jedoch etwas später (nach der Folgeszene im Gefängnis).
89,32 Sec.


0.06.36
Als der Folterknecht in dem lächerlichen schwarzen Anzug die Frauen anstarrt, fehlt ein Kameraschwenk über die Gesichter zweier der Furcht erfüllten Frauen.
4,16 Sec.

0.06.53
Zwei weitere Einstellungen der eingekerkerten Frauen, die über den Witz des Folterknechts lachen.
2,92 Sec.

0.07.02
Eine der mitgefangenen Frauen guckt entsetzt, als der Folterknecht das Kreuz in die Luft zeichnet.
1,92 Sec.


0.11.10 Zensurschnitt
Der erste Teil der Folter im Keller wurde entfernt. Der Gefängniswärter kommt zum Folterknecht hinunter. Dieser foltert gerade die Frau auf der Streckbank. Dabei spannt ein dritter Lakai die Streckbank mittels Holzrad immer weiter. Die Frau schreit..
29 Sec.


0.11.22 Zensurschnitt
Der Lederriemen schneidet sich aufgrund des starken Zuges der Streckbank in den Fuß der Frau. Anschließend schwenkt die Kamera vom Fuß hoch zu ihrem Kopf. Die Frau schreit weiter.
Eine kurze Einstellung des Fußes wurde ein wenig später eingeschnitten, als der Folterknecht der Frau das Brandeisen auf die Brust drückt.
7,76 Sec. (abzüglich Fußteil)


0.12.04
Der Folterknecht drückt der Frau das Brandeisen auf die Brust. Hier wurde statt dessen eine minimal kurze Aufnahme des festgebundenen Fußes der Frau eingefügt, die eigentlich hätte vorher kommen müssen (s. vorheriger Cut). – „Gewonnen“ wird dadurch also nichts.
2,16 Sec.


0.15.34
Nachdem Lord Jeffrey die Schwester der wegen Hexerei angeklagten Frau gefragt hat, was sie tun würde, um ihre Schwester zu retten und diese daraufhin durchschaut, was für rüpelhafte Absichten Jeffrey hat und wegrennt, wurde erneut die Schere angelegt:
Es fehlt eine kleine Szene außerhalb des Zimmers. Die Frau stützt sich verzweifelt an eine Säule und beginnt laut zu weinen. Anschließend fehlen die erste Szenen der nachfolgenden Verhandlung. Zuschauer sind zu sehen und im Off wird die Anklageschrift verlesen.
17,88 Sec.


0.15.48
Die Frau senkt verzweifelt den Blickt, als ihre Schwester schuldig gesprochen wird.
An dieser Stelle kommt in der dt. Fassung eine andere Einstellung der Frau, diese wurde in der Uncut-Fassung jedoch bereits etwas früher verwendet.
3,76 Sec.


0.17.23
Es fehlt eine Aufnahme des brennenden Scheiterhaufens, während sich der Pöbel darum versammelt.
4,16 Sec.


0.17.33 Zensurschnitt
Die Frau ist länger auf dem Scheiterhaufen zu sehen. Sie stöhnt.
4,12 Sec.


0.17.56
Der Wächter ist länger im Bild, bevor die Schwester von hinten aus der Menge an ihn herantritt.
2,36 Sec.


0.18.07 Zensurschnitt
Die Frau bittet den Wächter ihr zu helfen, er wendet seinen Blick jedoch von ihr ab. Es erfolgt ein Zwischenschnitt auf leidende Frau.
11,96 Sec.


0.18.32 Zensurschnitt
Die Frau weint länger, nachdem der Wächter die Leiter mit ihrer Schwester umgestoßen hat. Dann richtet sie ihren Blick und es erfolgt eine Einstellung auf den Scheiterhaufen mit der Leiter darin (seltsam: Keine Leiche. Wenig überzeugend...). Im Anschluss weint die Frau noch länger.
26,52 Sec.


0.20.14
Nachdem die Frau die Blinde in der Höhle wieder verlassen hat, fehlt zunächst eine Außeneinstellung des Unterschlupfes und wie die Frau aus diesem herauskommt und wegrennt. Im Anschluss wird auf die blinde Frau umgeschnitten. Erst jetzt bemerkt sie langsam, dass die Frau weg ist und sagt traurig und leise mehrfach ihren Namen. Danach wurden mehrere Naturaufnahmen, untermalt mit tragischer Musik, entfernt. In der FSK 18 Fassung ist an dieser Stelle nur eine Naturaufnahme (ein Baum) zu sehen, dieser wiederum fehlt in der UK Fassung.

Im Anschluss fehlt ebenso eine Nahaufnahme von Lord Jeffreys Gesicht. Diese Einstellung wurde in der FSK 18 Fassung bereits im Prolog (siehe erster Schnitt) verwendet, jedoch nicht ganz vollständig. Die Kamera zoomt auch hier weg, zuletzt sagt Jeffrey noch etwas, dreht sich nach rechts und läuft durchs Zimmer. Während er redet läuft er an Harrys Vater vorbei, der ihm zuhört.
39,56 Sec.


0.23.11
Nachdem Jeffrey in sein Taschentuch gehustet hat, wendet er sich ab, läuft in eine Ecke und schimpft noch etwas rum (kaum zu verstehen).
11,48 Sec.


0.23.21
Der Diener, der einfach in die Unterhaltung zwischen Jeffreys und dem Lord reinplatzt und anfängt von dem Sohn zu erzählen, ist minimal länger beim Reden zu sehen. Anschließend fehlt der schockiert dreinblickende Lord. Erst jetzt scheint der Diener zu bemerken, dass Jeffreys anwesend ist.
5,64 Sec.


0.25.07
Nur in der deutschen Fassung ist die Frau während des Techtelmechtels im Heu entkleidet. In der englischen Fassung hingegen trägt sie einen dicken Rock.
Kein Zeitunterschied

0.26.16
Direkt im Anschluss an die Szene im Heu, zeigt die englische Version jedoch wie Harry (der Aufständische) länger durch die Gegend läuft, um sich mit seinem Freund zu treffen.
11,24 Sec.


0.26.55
Das Gespräch zwischen Harry und seinem Freund ist in der engl. Fassung ein wenig länger. Der Freund fügt noch hinzu, dass der Herzog mit einer Armee anlandet.
5,16 Sec.

0.26.56
Erneut ist das Gespräch minimal länger (s. vorheriger Cut): Nachdem Harry „Wann?!?“ gefragt hat, schaut ihn sein Freund in der engl. Fassung noch besorgt an. Harry meint daraufhin: „Komm schon...mir kannst du vertrauen“.
4,32 Sec.


0.27.00
Die Kamera fährt durch den Schlossgarten, bevor die Dienerin zu Mr. Satschel (?) ans Pferd herantritt und nachfragt, ob er sie sehen wollte.
7,6 Sec.


0.27.34
Nahaufnahme von Harrys Vater, kurz bevor Harry an der Tür vorbeikommt und sie sich unterhalten / streiten.
4,28 Sec.

0.29.48
Harrys Vater ruft ihm noch nach: „Harry...sei vorsichtig“.
7,68 Sec.


0.29.48
Ein Diener bringt Lord Jeffreys eine Nachricht, die gerade zugestellt wurde. – Wie er sie liest ist wieder enthalten.
25,32 Sec.


0.30.18
Bevor Jeffreys die Nachricht im Kamin verbrennt läuft er länger damit durch seinen Raum. Am Fenster angekommen hört er auf einmal in der Ferne Kanonen- und Gewehrschüsse. Dann geht er weiter zum Kamin.
16,64 Sec.


0.30.37
Satschel läuft länger mit der unfreiwillig mitgekommenen Frau durch das anwesen von Jeffreys. Auf der Treppe bleibt sie erschöpft stehen und geht in die Knie. Er schaut sie einen Moment an, dann gehen beide weiter.
23,96 Sec.


0.30.46
Satschel ruft den Diener. Während die Frau im Vordergrund steht, flüstert er im Hintergrund mit diesem etwas herum. Dann bedankt er sich bei ihm.
20,24 Sec.


0.30.55
Satschel zieht sich länger Hut und Mantel aus. Dann erklärt er der Frau, dass Jeffreys zurück nach London musste, jedoch verschiedene Anweisungen sie Betreffend zurückgelassen hat.
12,56 Sec.


0.32.01 Zensurschnitt
Satschel stürzt sich auf die Frau um sie zu vergewaltigen. Sie raufen auf einem Tisch rum. Dabei meint er, dass sie die ganze Nacht Zeit hätten. Ihr gelingt es ihn wegzustoßen und aus dem Zimmer zu rennen. (Im nächsten Zimmer setzt die dt. Fassung wieder ein.)
25,8 Sec.


0.32.56
Umschnitt nach London: Die Einstellung zoomt von einer Kirche Weg. Umschnitt: Die Kamera zoomt von einem Brunnen weg. Lord Jeffreys steht neben dem Brunnen und liest. Ein Teil der Einstellung ist in der dt. Fassung bereits am Anfang enthalten (s. erster Schnitt)
18,24 Sec. (abzüglich des am Anfang enthaltenen Teils)


0.33.41
Nachdem Jeffreys dem Diener erzählt hat, dass der Gegner die Schlacht schon verloren hat, macht er noch eine dunkle Prognose: Das Land wird mit Blut getränkt (oder so ähnlich...).
Es erfolgt ein Umschnitt: Eine Kanone ist im Bild. Die Kamera zoomt in die Ferne und eine ganze Artillerieeinheit ist im Bild zu sehen. Es folgen mehrere Einstellungen auf Kavallerie an welcher der Fahnenträger mehrfach auf und ab reitet.
(Eine Einstellung der Artillerie ist auch in der dt. Fassung enthalten)
73,68 Sec. (abzgl. der enthaltenen Einstellung)


0.33.56
Die Aufständischen reiten länger den Berg herunter.
4,29 Sec.

0.34.16
Ferneinstellung: Der Anführer der Aufständischen erscheint auf einem Hügelkamm. Die Naheinstellung von ihm, sowie die darauf folgende Ferneinstellung sind wieder enthalten.
4,44 Sec.


0.35.20
Rebellenkavallerie senkt die Speere und reitet auf die königlichen Soldaten zu.
33,32 Sec.


0.35.47
Der Anführer der Rebellen liegt getroffen am Boden und wird von seinen Männern wieder aufgerichtet. Umschnitt: Reiter im Wald.
16,16 Sec.


0.36.44
Soldaten reiten durchs Bild.
1,84 Sec.

0.36.52
Soldaten reiten durchs Bild. - Einer wird vom Pferd geschossen.
2,12 Sec.

0.36.56
Soldaten reiten länger durchs Bild.
1,04 Sec.


0.36.59
Die Frau wartet auf Harry vor ihrem Versteck. Aus dem nebeligen Wald vernimmt sie das Donnern der nicht all zu weit entfernten Schlacht.
32,12 Sec.


0.37.59
Die Frau sitzt länger bei dem verwundeten Rebellenanführer bevor die Einstellung abbricht. Unter schmerzen versucht er etwas zu sagen. Sie beruhigt ihn.
Es erfolgt ein Szenenwechsel: Harrys Vater ist länger in seinem Büro zu sehen, bevor er an der Tür steht. Er hört etwas und ruft: „Wer ist da?“.
39,4 Sec.


0.39.36
Harrys Vater geht in sein Büro zurück, um Satschel die 100 Kronen zugeben. Der ruft ihm etwas böses nach. Der Vater blickt zu ihm rüber.
12,88 Sec.


0.40.09
Nachdem Satschel das Zimmer verlassen hat, setzt sich Harrys Vater erschrocken auf seinen Stuhl.
8,6 Sec.


0.41.04 Zensurschnitt
Satschel schlägt die aufmüpfige Dienerin zusammen, nachdem er sie auf den Boden geworfen hat: Zunächst tritt er ihr mehrfach in die Rippen, dann setzt er sich auf sie und schlägt ihren Kopf auf den Boden.
20,64 Sec.


0.41.35
Satschel fragt die Frau, ob Marry auch bei Harry wäre. Dann fügt er hinzu, wo Er (Harry) ist, sie nicht weit sein kann und dass sie eine gute Ergänzung für seine Armee sein wird.
12,12 Sec.

0.42.32
Nachdem Harry das Medaillon von Mary aufgehoben hat, schaut er noch einmal zu seinem aufgehängtem Freund hinauf.

Es erfolgt ein Umschnitt: Verschwommene Bilder von gefolterten Frauen. Hände in Daumenschrauben, Streckbanken usw. Lord Jeffrey erwacht (die Bilder waren sein Traum) schreiend.
Anmerkung: Dennoch ist zweifelhaft, ob es sich hierbei um einen Zensurschnitt handelt, denn die entsprechenden Szenen, sind auch in der dt. Fassung enthalten, nur nicht als Bestandteil eines Traumes. Sie folgen nach dem Gespräch, dass Harry mit seinem Diener führt (s. nächster Schnitt) und sind wesentlich deutlicher zu sehen und ebenfalls um einiges härter (Handabschlagen).
Da die Szenen jedenfalls in dieser Bearbeitung und in diesem Zusammenhang in der dt. Fassung fehlen (eben als Traum), werden sie auch in die Gesamtkürzungszeit eingerechnet.

42,8 Sec.

0.43.04
Jeffreys fragt seinen Diener noch wo jemand ist (nicht genau zu verstehen wer). Dieser antwortet ihm (ebenfalls nicht zu verstehen).
9,28 Sec.


0.43.34
Längere Handlungsszene:
Satschel führt des nachts eine Reihe von gefangenen Frauen durch den Wald. Er kommt bei der im Wald lebenden blinden Hexe vorbei, die dort in ihrer Höhle haust und mit der sich auch Mary einst unterhalten hatte (s. 0.20.14).
Satschel ruft die Frau. Sie erkundigt sich, ob er es sei. Er sagt: „Ich bin es, alte Hexe“. Sie warnt ihn, dass er seinem eigenen Untergang entgegen geht. Satschel hört sie hämisch lachen und meint daraufhin, dass er ihr die Zunge rausschneiden sollte. Dann ist die Frau im Bild zu sehen. Leise sagt sie zu sich selbst, dass nicht er ihre Zunge, sondern sie seine herausschneiden wird. – Im Anschluss folgen weitere Aufnahmen wie Satschel die gefangenen und stöhnenden Frauen durch den Wald führt.
In der selben Nacht kommt Hary bei der Hexe an. Anfangs ist sie erschrocken, da sie ihn nicht erkennt. Sie fragt ihn, woher er den Platz kenne und er antwortet, dass er sich aus seiner Kindheit daran erinnere. Er kniet sich zu ihr nieder, sodass sie sein Gesicht berühren kann. Erfreut ruft sie „Master Hary!“. Er erzählt ihr, dass er hinter einem Mann her sei, der alle Frauen entführt habe um sie zu der großen Verhandlung zu bringen. Sie erwidert ihm, dass er vor ca. 2 Std. vorbeikam. Unter ihnen war auch die Frau, die er liebt.

(Szenenwechsel)
Satschel ist mit den zusammengeketteten Frauen angekommen. Sie werden durch einen Raum gezogen.
Insgesamt 2 Min. 45,68 Sec. (165,68 Sec.)


0.45.53
Lord Jeffreys schreibt einen Brief. Seine Gedanken sind dabei im Off zu hören (nicht zu verstehen). Unterbrochen wird die Szene, durch eine Einstellung auf einen Reiter. Diese ist auch in der dt. Fassung enthalten und wurde nicht mit eingerechnet.
18,12 Sec.

0.48.42
Der Wachmann ist länger im Bild. Die Frau sagt noch einige Male: „Brennen! Brennen!“.
2,96 Sec.


0.48.45
Die blinde Frau bleibt weinend zurück, nachdem Lord Jeffreys Männer die Höhle verlassen haben. Dann aber erscheinen Harry und Mary. Die Blinde kann nicht glauben, dass Harry nicht da ist und berührt sein Gesicht. Dann durchschaut sie den Plan des Wachmanns und schickt die beiden Weg.
Wie beide vor der Hölle gefangengenommen werden ist in der dt. Fassung wieder enthalten.
40,44 Sec.


0.50.07
Bei der großen Verhandlung fehlt eine Aufnahme von Wachen und Gefangenen, sowie eine Nahaufnahme von Harry.
5,24 Sec.

0.51.13
Nach der Verhandlung fehlt eine Nahaufnahme der blinden Frau. – Sie hört Stimmen.
10,88 Sec.

0.53.48
Bevor Harrys Vater bei Jeffreys am Pult steht und ihm das Gnadengesuch des Königs für seinen Sohn überreicht, fehlt der Beginn der Szene, in der Jeffreys mit Hilfe seines Dieners seine Amtskleidung anzieht und sich anschließend an seinen Schreibtisch setzt.
19,32 Sec.

0.55.18
Nachdem Harrys Vater erbost gegangen ist, lehnt Jeffreys sich noch, ob des unerwarteten Gnadengesuchs des Königs, unfreudig überrascht zurück.
2,96 Sec.


0.55.50
Mary hängt länger im Folterkeller rum. Der Folterknecht läuft zu ihr und stößt auf dem Weg eine weitere rumhängende Gefangene ziemlich rabiat zur Seite.
Wie der Folterknecht Mary dann an den Haaren packt ist in der dt. Fassung enthalten, jedoch eine alternative (ziemlich ähnliche) Einstellung. Grund für die Alternativität liegt im weiteren Fortgang der Szene. – Diese ist in der dt. Fassung nämlich wesentlich länger (Der Folterknecht veräppelt Mary noch, dass nun ihr letztes Stündlein geschlagen hätte, bevor er sie losbindet. Die dt. Fassung ist daher hier wesentlich länger.)
ca. 16 Sec. (nur das Material, dass in der dt. Fassung fehlt)

1.13.40
Lord Jeffreys liegt in seiner Zelle auf seinem Bett. Dann steht er auf und geht ans Fenster.
40,24 Sec.


1.14.17
Die englische Fassung endet ganz anders: Lord Jeffreys stirbt in seiner Zelle, nachdem er den Herzanfall bekommen hat. Die Hinrichtung auf dem Richtplatz ist hier zwar auch enthalten, jedoch bereits zuvor (Jeffreys beobachtet dieses aus dem Fenster, s. vorheriger Cut). Länger ist daher folgendes:
Nachdem Jeffreys auf sein Bett gefallen ist und die Wachen sowie Harrys Vater die Zelle betreten haben, um ihn zur Hinrichtung zu führen, setzt sich Harrys Vater noch neben Jeffreys. Er sagt einige Male seinen Namen, Jeffreys jedoch flüstert nur noch vor sich hin. Dann stirbt er. Harrys Vater schließt ihm die Augen. (Die englische Fassung endet hier, da schon Szenen, die in der dt. Fassung erst folgen gezeigt wurden.)
43,08 Sec.


1.14.25

Es folgen einige Einstellungen auf Trümmer und Tote, die aus dem zuvor abgelaufenen Kampf zur Befreiung der gefangenen Frauen resultieren.
7,68 Sec.


1.15.02
Die Hinrichtung zum Schluss des Filmes wirkt in der dt. Fassung auf den ersten Blick zensiert. Dies ist jedoch nicht der Fall! – Der plötzliche Schnitt resultiert in einem Handlungscut, welcher wiederum auf die verschiedenen Schnittfassungen zurückzuführen ist. In der dt. Fassung ist es Lord Jeffreys der dort am Galgen baumelt und anschließend mit der Axt gerichtet wird. In der englischen Fassung hingegen ist es irgendein Vasall von Jeffreys. Lord Jeffreys sieht der Hinrichtung dabei von seiner Zelle aus zu. Der Schnitt erfolgt, nachdem der Henker seinem Gehilfen mit der Axt ein Zeichen gibt. In der UK Fassung wendet er sich danach noch Jeffreys zu und sieht zu diesem Hoch. Anschließend erfolgt eine Einstellung auf Jeffreys hinter seinem Fenster. Dieser Teil (Zuwenden des Henkers + Einstellung auf Jeffreys) fehlt in der dt. Fassung. Daher sieht die Stelle gekürzt aus.
Die Szene würde in der dt. Fassung aufgrund der anderen Schnittversion jedoch auch keinen Sinn machen (Jeffreys würde sich dann bei seiner eigenen Hinrichtung zusehen...).
6,36 Sec.

Kommentare

13.02.2008 12:58 Uhr -
ich habe den film und muss sagen, dass er garnicht so schlimm ist. meiner meinung nach ist der härteste und beste hexenfilm MARK OF THE DEVIL

29.04.2010 10:52 Uhr -
Dieser Film ist mittelmaß für mich. Bereue den Kauf der Starlight DVD. Aber als Warnung vor weiteren Fehlkäufen ohne vorherige Informationen bleibt sie im Regal.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Weltweit längste Fassung
+
alte dt. Fassung

Amazon.de

  • Herr der Fliegen
  • Herr der Fliegen

BD/DVD Mediabook
24,99 €
DVD
8,49 €
Prime Video
9,99 €
  • Skylines 3
  • Skylines 3

Blu-ray
15,19 €
DVD
13,79 €
Prime Video
11,99 €
  • Haunted Child
  • Haunted Child

Blu-ray
14,99 €
DVD
13,79 €
Prime Video
11,99 €
  • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis
  • Near Dark - Die Nacht hat ihren Preis

  • 15,99 €