SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Maneater · Werde ein Menschenfresser · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

    Gladiator

    zur OFDb   OT: Gladiator

    Herstellungsland:USA, Großbritannien (2000)
    Genre:Abenteuer, Action, Drama, Historie
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 8,64 (100 Stimmen) Details
    02.10.2005
    Imbor Ed
    Level 10
    XP 1.565
    Vergleichsfassungen
    Kinofassung ofdb
    Freigabe FSK 16
    Extended Version ofdb
    Nach dem jetzt scheinbar bei jedem erfolgreichen Hollywood Film darüber nachgedacht wird, wie man mit einer neuen Fassung erneut den Fans ihr Geld abluchsen kann, hat es nun auch Ridley Scotts Gladiator erwischt. Sein Historiendrama wurde um ein Dutzend für die Kinoauswertung geschnittene Szenen erweitert, die es zuvor schon als Deleted Scenes auf der ersten DVD zu sehen gab. So glücklich scheint der Regisseur damit wohl nicht gewesen zu sein, betont er doch vor dem Film in einer kurzen Stellungnahme, dass es sich bei der neuen Fassung nicht um den Director’s Cut handelt – das war bereits die Version, die es im Kino zu sehen gab. Also musste die mittlerweile auch schon leicht überstrapazierte Bezeichnung „Extended Edition“, in der deutschen Fassung sogar „Extended Special Edition“ herhalten. Wie auch schon damals in den Kommentaren der alten DVD, findet Scott die Szenen nicht unbedingt notwendig, sondern höchstens interessant.

    Die paar zusätzlichen Gewaltszenen, die scheinbar für das R-Rating in den USA gekürzt wurden und auf der alten DVD mit anderen kurzen Szenen zusammen geschnitten wurden, finden sich in der neuen Fassung aber nicht wieder. Während die längeren Handlungspassagen einfach komplett so rein geschnitten wurden, wie sie bereits in den Deleted Scenes zu sehen waren - also mit den letzten Teilen des Films vor und nach der Szene, was man an der unterschiedlichen Bildqualität dieser doppelten Szenen in der EE und der KF sehen kann, hätte für diese Szenen Regisseur und Cutter entweder noch mal ran gemusst, um die Musik entsprechend anzupassen oder man hätte eine Fassung nehmen müssen, die entstand, bevor die MPAA prüfte. Von der existiert aber sicherlich kein DVD-Master.
    Daraus lernen wir, dass der Film in dieser Fassung selbst dem Studio wohl nicht allzu sehr am Herzen lag. Dass auch Scott sich nicht die Mühe machte, ist verständlich, da er in der Einleitung ja keinen besonders überzeugten Eindruck von der Fassung hinterließ.

    Zum Vergleich wurde die US-DVD (NTSC) herangezogen:
    Kinofassung: 154:51 Minuten
    Extended Edition: 170:47 Minuten
    Unterschied 15:56 Minuten mit 14 Szenen
    Weitere Schnittberichte:

    Meldungen:
    Gladiator: zwei Fassungen auf Blu-ray (24.06.2009)

    17:29
    Maximus besucht nach der Schlacht in Germanien die Verwundeten im Feldlazaret.
    69 sec

    31:48
    Kurz bevor sich Marcus mit seinem Sohn trifft, um ihn zu sagen, dass er nicht Kaiser wird, betet er zu seinen Vorfahren.
    21,5 sec

    52:40
    Einer der neuen Gladiatoren, der eigentlich Gelehrter ist, hat Angst und fragt Hagen, was er tun muss, um frei zu kommen. Hagen erklärt ihm, wieviele Menschen er dafür töten muss. Der Gelehrte ist entsetzt und sicherlich nicht dazu bereit. Hagen schon.
    In der KF gibt es dafür in alternativen Einstellungen zu sehen, wie der Schwarze auf Maximus zugeht.
    58 sec länger

    53:42
    Auf dem Färbermarkt, kurz vor dem ersten Kampf sind ein betende Christen zu sehen, die dann zusammen mit Löwen in die Arena geschickt werden. Des Weiteren sieht man Proximo, der sich mit Kollegen über die Gladiatoren unterhält und dazu überredet wird, gegen seine Eigenen zu wetten.
    81,5 sec

    66:24
    Proximo sagt Maximus vor seinem nächsten Kampf, den er alleine bestreitet, dass das Publikum keinen Schlachter, sondern einen Held will. Maximus soll die Massen unterhalten.
    12,5 sec

    66:35
    Proximo sagt Maximus noch einmal, dass er gefälligst unterhalten soll, während der in die Arena läuft.
    2 sec

    77:39
    Lucilla trifft sich mit den Senatoren Gracchus und Gaius. Sie alle sind besorgt um die Zukunft Roms und fragen sich was Commodus vorhat. Die kostspieligen Spiele im Kolosseum werden durch den Verkauf der Getreide-Reserven finanziert, was eine Hungersnot der römischen Bevölkerung in spätestens zwei Jahren zur Folge haben wird. Aber keiner Senatoren kann das im Senat ansprechen, da er sonst befürchten muss, demnächst selbst in der Arena geopfert zu werden. Lucilla sagt, dass Commodus sterben muss. Die Senatoren haben aber Bedenken, da es immer noch die Prätorianer gibt, die sie fürchten. Deshalb schlägt Gracchus vor, dass man solange ruhig bleibt, bis sich Commodus zuviele Feinde gemacht hat und die Zeit gekommen ist, zuzuschlagen.
    233,5 sec

    93:59
    Commodus geht in den Keller des Palastes, wo offensichtlich viel Kriegsbeute und Ramsch gelagert wird. An der Büste seines Vaters läßt er dann seinen ganzen angestauten Frust raus und schlägt mit einem Schwert auf sie ein. Als er dann auch noch auf sie einprügeln will, hält er inne und umarmt sie dann doch noch voller Verzweiflung.
    99 sec

    99:28
    Commodus läßt zwei Prätorianer hinrichten, die von Maximus` Flucht wußten, um die Loyalität von Quintus zu testen. Lucilla beobachtet das Schauspiel, in dem sich Commodus auch vor die Schützen mit den bereits gespannten Bogen stellt und dadurch verdeutlicht, wie wahnsinnig er bereits ist. Während die Schützen vor Anspannung bereits zu zittern beginnen, weil sie noch nicht schießen dürfen, stellt Commodus Quintus` Loyalität weiter in Frage bevor sich zwischen die beiden Prätorianer stellt, während die schlußendlich hingerichtet werden.
    167,5 sec

    112:41
    Nachdem Falco zu Commodus sagt, dass Maximus sterben muss und Commodus das bestimmt verneint, hört man dass Commodus vor dem Senat bewußt gesagt hat, dass er die Getreidereserven für die Spiele verkauft und er sich darüber wundert, dass keine Reaktion von den Senatoren kam.
    Der erste Teil über den Tod Maximus` ist in der Kinofassung in anderen Einstellungen zu sehen.
    25,5 sec länger

    118:04
    Gracchus schickt einen Diener um Proximo das Geld für Maximus` Freiheit zu geben. Proximo bemerkt aber, dass sowohl der Diener als auch er selbst von Commodus` Spionen beobachtet werden und läßt den Deal platzen.
    71 sec

    119:47
    Lucilla realisiert, dass sich ihr Bruder und Falco verbündet haben.
    54,5 sec

    129:45
    Als die Prätorianer Proximos Haus stürmen, zünden sie ein paar seiner Diener an.
    18,5 sec

    136:07
    Quintus spricht kurz vor dem letzten Kampf Maximus` noch mit ihm, um sein eigenes Gewissen zu beruhigen. Maximus weißt ihn aber ab.
    29,5 sec
    Cover der US DVD

    Kommentare

    13.09.2007 21:23 Uhr -
    Die Schnitte sind ja noch zu ertragen.
    Trotzdem super SB.
    Mfg

    19.10.2007 22:29 Uhr -
    Einer der besten Filme aller Zeiten...

    23.05.2008 00:27 Uhr -
    Die Kinofassung ist besser als der EC!
    Selbst Ridley Scott meint das die Kinofassung die ist die er wollte und am besten findet!

    27.10.2008 18:44 Uhr - Spielbergle
    Besonders ärgerlich ist der plötzliche Wechsel der Synchronstimmen bei den neu eingefügten Sequenzen. Das nimmt dem Film einiges an Fluss.

    Die Kinofassung: einfach nur hervorragend.

    20.10.2017 21:34 Uhr - Bossi
    Der Film ist an und für sich nicht schlecht, fragt sich nur, was mich Gedankengang-technisch da irgendwo geritten hat: während des Films dachte ich mir so, wäre nicht schlecht, wenn Ray Stevenson und Gerard Butler hier noch ihren Auftritt hätten...Ralf Moeller muß auch überall mitmischen, oder? Furchtbar...Warum erinnert mich Joaquin Phoenix hier irgendwie an eine Kopie von Leonardo DiCaprio?

    15.09.2018 11:56 Uhr - Pentegrin
    User-Level von Pentegrin 2
    Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
    20.10.2017 21:34 Uhr schrieb Bossi
    Der Film ist an und für sich nicht schlecht, fragt sich nur, was mich Gedankengang-technisch da irgendwo geritten hat: während des Films dachte ich mir so, wäre nicht schlecht, wenn Ray Stevenson und Gerard Butler hier noch ihren Auftritt hätten...Ralf Moeller muß auch überall mitmischen, oder? Furchtbar...Warum erinnert mich Joaquin Phoenix hier irgendwie an eine Kopie von Leonardo DiCaprio?


    Was erzählst du denn hier für einen Unsinn?

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der Extended Edition

    Amazon.de

    • Game of Thrones - Die komplette Serie
    • Game of Thrones - Die komplette Serie

    Blu-ray
    159,99 €
    DVD
    129,99 €
    • VFW - Veterans of Foreign Wars
    • VFW - Veterans of Foreign Wars

    4K UHD/BD Mediabook
    23,99 €
    Blu-ray
    14,99 €
    DVD
    12,99 €
    prime video 4K
    16,99 €
    prime video
    13,99 €
    • Mikey
    • Mikey

    • BD/DVD Mediabook
    Cover A
    40,99 €
    Cover B
    40,99 €
    Cover C
    40,99 €
    Cover D
    35,27 €
    • L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn
    • L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn

    Blu-ray/DVD Mediabook
    16,89 €
    DVD
    9,99 €
    • Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
    • Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

    4K UHD/BD Steelbook
    41,36 €
    BD Steelbook
    27,22 €
    prime video
    9,74 €
    • Vergiss mein Nicht
    • Vergiss mein Nicht

    BD Steelbook
    23,75 €
    BD Mediabook
    21,99 €