SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware

Lethal Angel

zur OFDb   OT: Hei hai ba wang hua

Herstellungsland:Hongkong (1990)
Genre:Action
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (1 Stimme) Details
01.12.2005
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
HK VHS ofdb
Der in jeder Hinsicht einfallslose Fighting-Angels-Streifen mit Cynthia Luster aka Yukari Oshima wurde ungewöhnlicherweise nicht in den Gewaltszenen gekürzt, sondern statt dessen um fast 10 Minuten an Handlung gestrafft. So läuft die dt. Fassung gerade mal noch etwas über 75 Minuten.
Ungekürzt ist das HK-Tape (Pal), welches hierzulande aber wohl kaum noch zu kriegen sein dürfte, sowie aller Wahrscheinlichkeit nach die US-Kassette (NTSC), welche günstig bei Internetauktionshäusern zu ersteigern ist.

Verglichen wurde die gekürzte deutsche FSK 18 Fassung von Splendid mit der ungekürzten HK-VHS-Kassette von Universe

4 Schnitte = 9 Min. 43,04 Sec.

Lethal Angel (1990)


0.10.48
Das Mädchen, das soeben an den Gangster verkauft wurde sitzt zu Hause und redet mit seiner Mutter. Sie weigert sich eine Stripperin zu werden. Die Mutter aber will sie überreden, weil sie kein Geld haben und ihnen der Vater nichts als Schulden hinterlassen hat. Das Mädchen aber meint, sie hätte andere und bessere Möglichkeiten mehr Geld zu verdienen. Als die Mutter meint, sie hätte sie erzogen und deshalb sei sie (die Tochter) ihr etwas schuldig, steht das Mädchen auf und wirft der Mutter behutsam vor, dass sie ihr Geld beim Glücksspielen ausgibt und nicht in die Erziehung investiert. Die Mutter versucht sich verärgert zu rechtfertigen, dann aber kommt ihr Mann nach Hause. Zusammen mit der Mutter geht er ins Schlafzimmer. Der Mann fragt die Mutter nach dem Geld, woraufhin sie ihm ein riesiges Bündle Scheine gibt. Er hat vor es gleich am Abend zu verspielen. Die Mutter meint mehr oder weniger ernst, dass er sein Geld nicht mal kurz bei sich halten kann. Er aber sagt daraufhin, das alles besser wird, wenn Li (die Tochter) erst mal arbeitet. Die Mutter klärt ihn auf, dass Li sich geweigert hat und das sie es ihr nicht vorschreiben kann zu tanzen. Der Mann ist daraufhin sehr verärgert und will sie zwingen. Unterdessen hat Li begonnen an der Tür zu lauschen und kriegt mit, wie der Mann sie zum Tanzen zwingen will. Erschüttert geht sie weg als er fertig ist.
2 Min. 7,2 Sec. (147,2 Sec.)


0.13.52
Li sitzt mit ihrem Großvater, dem sie offenbar gerade der Sache erzählt hat, beim Essen. Er ist erschüttert, dass ihre Mutter sie so behandelt. Daraufhin bietet er ihr an, dass sie erst mal bei ihm wohnen könne um abzuwarten. Er läd ihr noch etwas zu Essen auf und beginnt den Tisch abzuräumen. Sie aber hält ihn von der Arbeit ab und übernimmt das selbst.


(Szenenwechsel)
Es erfolgt ein Szenenwechsel und einige Gangster sind gemeinsam beim Glücksspiel zu sehen. Dann kommt die Frau, die zu Anfang des Films versucht hat gemeinsam mit ihrem Freund einen Juwelier auszurauben vorbei und klopft. Einer der Gangster öffnet ihr die Tür und fragt sie, wen sie besuchen möchte. Sie fragt nach dem Boss der Fischerei, woraufhin der Mann sich misstrauisch erkundigt wer sie ist. Sie meint, sie wäre die Tochter von Mr. Shian. Daraufhin bittet der Mann sie freundlich herein und holt seine Mutter. Als die Mutter die Glücksspieler sieht, wird sie wütend und schmeißt alle raus. Dann unterhält sie sich mit der Frau. Zunächst fragt sie, woher sie die Adresse hat. Die Frau antwortet, dass sie (die Mutter) früher Geld zu ihnen geschickt hat und sie daher die Adresse habe. Dann klagt sie ihr all ihr Elend (Mutter krank, teure Medikamente usw. usf.). Schlussendlich fragt sie, ob sie in dem Haus eine Weile wohnen könne. Die Mutter merkt zwar an, dass sie Verwandte sein, die Frau aber keinen Pass hat und das gegen das Gesetz wäre. Der Sohn aber spielt die Sache runter und behauptet er würde alle Polizisten der Gegend kennen, so dass es zu keinen Problemen kommen wird. Schlussendlich willigt die Mutter ein.
3 Min. 48,64 Sec. (228,64 Sec.)


0.18.24
Lis Familie sucht die Wohnung von ihrem Großvater, wo Li sich derzeit aufhält und versteckt. Unterdessen ist Li zu sehen, die ihrem Großvater beim Essen hilft. Dann klopft es an der Tür und Li geht nachsehen. Erschrocken erkennt sie ihre Mutter und ihren Stiefvater. Die Familie schreit sie an, sie solle wieder nach Hause kommen. Li aber weigert sich. Der Großvater hört den Lärm, läuft nach unten und redet ebenfalls auf die Mutter ein, dass sie Li nicht zu solch einem unehrenhaften Job zwingen könne. Der Stiefvater schnauzt ihn an, dass dies ihn nichts angehe. Daraufhin greift ein Freund des Vaters Li und zerrt sie nach draußen. Der Großvater will dazwischen gehen, wird aber zu Boden gestoßen wo er verletzt liegen bleibt.
102,36 Sec.


0.21.43
Die Chefin des Etablissements redet mit Li, die gerade den reichen Mann abgewiesen hat. Sie erzählt ihr, dass es gleichzeitig ihre Aufgabe wäre den Männern Spaß zu verschaffen und das sie den Job schließlich schon angenommen habe. Sie fügt hinzu, dass man eine Menge Geld nebenbei verdienen kann, wenn man sich klug verhält. Sie rät ihr die Männer mit allerhand ausreden hinzuhalten usw.


(Szenenwechsel)
Es erfolgt ein Szenenwechsel. Ein Boot ist auf einem Fluss in der Dämmerung zu sehen. Direkt danach ein weiterer Szenewechsel, der den Schauplatz wieder in die Wohnung verlagert, in der die Diebin Unterschlupf gefunden hat (s. zweiter Schnitt). Die Mutter gibt ihrem Mann ein wenig Geld und verlässt mit ihm die Wohnung. Heimlich schleicht sich danach ihr Sohn den Flur entlang. Die dt. Fassung setzt wieder ein, als er in das Zimmer der schlafenden Frau tritt.
104,84 Sec.

Vollständiges Cover der dt. VHS
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Haunted Child
  • Haunted Child

Blu-ray
14,99 €
DVD
13,79 €
Prime Video
11,99 €
  • Anonymous Animals
  • Anonymous Animals

Blu-ray
11,99 €
DVD
10,49 €
  • Superdeep
  • Superdeep

4K UHD/BD Mediabook
27,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,19 €
Prime Video
11,99 €
  • Skylines 3
  • Skylines 3

Blu-ray
15,19 €
DVD
13,79 €
Prime Video
11,99 €