SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware
Titelcover von: Tenebrae - Der kalte Hauch des Todes

Tenebrae - Der kalte Hauch des Todes

zur OFDb   OT: Tenebre

Herstellungsland:Italien (1982)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,84 (94 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 24.10.2012
Forrest
Level 15
XP 4.194
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16 (KJ DVD/BD)
Label Infopictures, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 94:46 Min. (93:11 Min.) PAL
Arrow Video-DVD ofdb
Label Arrow Video, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 96:43 Min. (95:11 Min.) PAL
Verglichen wurde die gekürzte deutsche DVD (Film FSK16/DVD KJ) von Infopictures/Ascot Elite mit der ungekürzten DVD (BBFC18) von Arrow Video.

Fassungen


Die deutsche VHS von VPS trägt die alte FSK 18 Freigabe, entbehrt gegenüber der ungekürzten Fassung über fünfeinhalb Minuten und ist obendrein noch beschlagnahmt. Neben Gewaltscuts, die ca. 72 Sek. ausmachen, wurden auch mehrere Handlungsszenen entfernt.










Die jetzt erschienene deutsche DVD-& BD-Veröffentlichung von Infopictures im Vertrieb von Ascot Elite, basiert auf der ungekürzten Fassung des Films. Den Credits und der Titeleinblendung zufolge wurde ein italienisches Master verwendet. Auch hat das Bild einen leichten Blaustich. An Handlungsszenen ungeschnitten wurde der Film lediglich in Gewaltszenen um etwas mehr als 2 Minuten gekürzt. Diese Fassung des Films erhielt von der FSK eine Freigabe ab 16 Jahren. Aufgrund der Trailer prägen das Cover und die Disk das rote KJ-Siegel. Diese Veröffentlichung stellt die bisher längste Version des Films auf DVD & Blu-ray dar, die in Deutschland frei verkäuflich ist.





Die österreichische Veröffentlichung von Sazuma und die britische bzw. amerikanische Version von Anchor Bay sind identisch gekürzt. Insgesamt fehlen 25 Sekunden die allesamt aber auf Filmrisse, Masterfehler etc. zurückzuführen sind. Jedoch ist darunter auch eine kurze Gewaltszene, sowie eine über 20 Sek. andauernde Handlungssequenz betroffen. Diese Version lief auch auf dem britischen TV-Sender UKHORROR.







Die Erstauflage von XT-Video, die als Repack in der Veröffentlichung von Illusions Unltd. Films erschien, sowie die Ultimate Collector's Edition von Raptor (2-Disc Digipack) entbehren 6,5 Sek., darunter eine kurze Gewaltszene. Alle Einstellungen, die in dieser Fassung fehlen, fehlen auch in der Sazuma/Anchor Bay Version.







Die sehr seltene israelische VHS von Malibu Video stellt eine Besonderheit dar. Zwar fehlen aufgrund von Filmrissen 19 Sek. an Handlung, jedoch beinhaltet diese Veröffentlichung mehrere alternative Aufnahmen, sowohl zu Beginn als auch im späteren Verlauf des Films, die bis jetzt in keiner anderen Veröffentlichung ausfindig gemacht werden konnten. Das Video ist in den Gewaltszenen ungekürzt.







In Großbritannien erschien eine nicht von der BBFC geprüfte VHS des Films als Pre-Cert Version. Wie ein Vergleich ergab, wurde zu Beginn, wie auch bei dem israelischen Tape alternatives Bildmaterial verwendet. Der größere Anteil der alternativen Einstellungen (siehe israelische VHS), sind aber in dieser Version nicht vorhanden. Des Weiteren ist dieses UK Tape um knapp 4 Sek. bei der Arm-Aputier-Szene, gekürzt. Diese Version wurde in Großbitannien auf die Video Nasties Liste gesetzt. Die fehlenden Szenenteile, die z. B. auf den Sazuma/Anchor Bay Discs fehlen, sind in dieser Fassung alle vorhanden.







Eine spätere in UK erschienene VHS von Noveaux Pictures wurde eher alibi-mäßig um eine weitere Sekunde im Vergleich zum Pre-Cert Tape gekürzt und ab 18 Jahren von der BBFC freigegeben. Neben den 5 sekündigen Gewaltcuts beinhaltet diese Fassung auch kleinere und größere Filmrisse und Masterfehler, darunter ein Gewaltcut.








Die vorliegende gekürzte Fassung


Aufgrund dessen, dass Tenebre in Deutschland nach §131 StGB beschlagnahmt ist, war schon beim Bekanntwerden der Veröffentlichung einer FSK geprüften Fassung klar, dass der Film nur in einer geschnitten Version erscheinen konnte. So geschah es dann auch und der Film wurde um etwas mehr als 2 Minuten gekürzt. Der Umfang der Schnitte, durch die jeder Mord im Verlauf des Films gekürzte wurde, brachte der Version eine FSK Freigabe ab 16 Jahren ein. Neben den gewöhnlichen Gewaltcuts wurde in einer Szene die gekürzte Fassung etwas ummontiert. So wurden, kurz ausgedrückt, aus einem Axthieb zwei gemacht und eine vorher entfernte Einstellung wieder eingefügt. Genaueres dazu beschreibt der nachstehende Schnittbericht.

Schnitte


23 Schnitte
1 ummontierte und wiedereingefügte Szene in der gekürzten Fassung
Laufzeitunterschied 126 Sek.

Die gekürzte Fassung wurde uns freundlicherweise von Infopictures zur Verfügung gestellt.

Tenebrae - Der kalte Hauch des Todes (1982)

Weitere Schnittberichte:

Meldungen:

Zeitindex: Deutsche DVD / Britische DVD

0:00-0:01/0:00-0:01

Das Schwarzbild ist auf der deutschen DVD 2 Frames länger.

0,08 Sek.


0:05-0:15/0:05-0:15

Bei den Nahaufnahmen der Buchseiten ist der Text in der deutschen Version auf Italienisch. Auf der britischen DVD auf Englisch.
Auf diesen Unterschied wird im weiteren Verlauf nicht mehr eingegangen.

Kein Zeitunterschied

FSK 16Arrow Video DVD


0:16-0:34/0:16-0:34

Auch die Credits sind in beiden Fassungen in unterschiedlicher Sprache.
Auf diesen Unterschied wird im weiteren Verlauf nicht mehr eingegangen.

Kein Zeitunterschied

FSK 16Arrow Video DVD


0:46/0:46

Bei weiteren Aufnahmen des Buchtextes ist die deutsche DVD 2 Frames länger.

0,08 Sek.


0:47/0:47

Der Filmtitel wird in verschiedener Schreibweise eingeblendet.

Kein Zeitunterschied

FSK 16Arrow Video DVD


1:20-1:23/1:20-1:26

Auf der deutschen DVD erscheint die italienische Einblendung soggetto e sceneggiatura DARIO ARGENTO (= Story und Drehbuch)
Auf der britischen DVD werden zwei verschiedenen Einblendungen gezeigt. story by DARIO ARGENTO und screenplay by DARIO ARGENTO, GEORGE KEMP. George Kemp ist ein Pseudonym von Argento.

Insgesamt entsteht beim Vorspann dadurch aber kein Zeitunterschied

FSK 16Arrow Video DVD


10:38/10:38-10:39

Der Ladendiebin Elsa wird eine Rasierklinge an den Hals gehalten. Dabei wird sie geschnitten und Blut läuft aus der Wunde.

1,2 Sek.



10:43/10:44-10:53

Nachdem ihr die erste Buchseite in den Mund gestopft wurde bricht die gekürzte Fassung ab. Der Mörder reist weitere Seiten aus dem Buch und steckt sie Elsa in den Mund. Als man den Obdachlosen am Fenster sieht laufen beide Versionen wieder synchron.

8,8 Sek.



10:44/10:54-10:57

Der Unbekannte stopft ihr noch eine Seite in den Mund.

2,84 Sek.



10:51/11:03-11:04

Bevor der Mörder ein Foto macht sieht man Elsa tot am Boden liegen.

1,08 Sek.



10:52/11:05-11:06

Auch als der Mörder sie fotografiert fehlt die Ansicht von Elsas Leiche.

0,96 Sek.



23:00/23:15-23:20

In der Rückblende fehlt, wie die Frau dem jungen Mann den Absatz ihres Schuhs in den Mund steckt. Dies wird in zwei Einstellungen gezeigt.

5 Sek.



29:39/29:59-30:00

Als der Mörder Tilde mit dem Rasiermesser verletzt, fehlt die Einstellung in der Blut in ihr Gesicht spritzt.

0,76 Sek.



30:50/31:11-31:15

Nachdem der Mörder die Frau angegriffen und verletzt hat, fehlt wie sie am Boden liegt. Sie hebt den Kopf und der Unbekannte schlitzt ihr die Kehle auf. Die gekürzte Version setzt ein, als man die Hand des Mörders mit der Mordwaffe nicht mehr sieht und die Frau nach hinten fällt.

3,84 Sek.



53:29/53:53-53:36

Der Mord an Maria wurde komplett geschnitten. Man sieht sie hilflos am Boden liegen. Sie schreit und es wird mit der Axt zugeschlagen. Zweimal wird Maria sichtbar in den Bauch getroffen. Blut fließt aus der Wunde. Sie röchelt und dreht sich dann zur Seite.
Auf der deutschen DVD hört man einen kurzen Schrei und einen Axthieb.

7,4 Sek.



1:01:11/1:01:42

Christiano Berti wird die Axt in den Kopf geschlagen.

0,36 Sek.



1:01:12/1:01:44-1:01:45

Es wird erneut Berti gezeigt, wie ihm die Axt im Kopf steckt. Blut läuft über sein Gesicht.

1,08 Sek.



1:01:18/1:01:51-1:01:45

Berti liegt tot am Boden.

1,96 Sek.



1:05:25/1:06:01-1:06:03

Während der Rückblende fehlen die Messerstiche in den Bauch der Frau. In einem Zwischenschnitt wird ihr Gesicht gezeigt.

(Gleich im Anschluss sieht man eines ihrer Augen in Nahaufnahme. Hier ist auf der britischen DVD ein leichter weißer Schleier über dem Bild, der auf der deutschen DVD nicht vorhanden ist. Auch wird auf der deutschen DVD früher zu einem Schwarzbild abgeblendet. Ein Zeitunterschied entsteht nicht.)

2,04 Sek.



1:16:05/1:16:43-1:16:45

Nach dem ersten Messerstich fehlt die Ansicht von Bulmers Gesicht. Der Mörder stich noch einmal zu und Bulmer hält sich die Wunde mit der Hand. Dann sticht der Mörder ein drittes Mal zu.

2,2 Sek.



1:20:21/1:21:00-1:21:28

Der Mord an Gianni fehlt beinahe komplett. Vor der Nahaufnahme seines Hals wie er mit einer Schnur erdrosselt wird, bricht die gekürzte Fassung ab. Gianni versucht loszukommen, aber es ist vergeblich. Langsam dreht er sich um und blickt seinen Mörder an. Als Gianni tot ist lässt der Unbekannte von ihm ab und Gianni fällt mit dem Gesicht auf das Lenkrad.

28,2 Sek.



1:24:09/1:25:17-1:25:40

Janes Arm wird von der Axt durchtrennt. Blut spritzt aus dem Armstumpf. Anschließend sieht man Jane wie sie ihren Arm hält. Unmengen an Blut spritzen aus der Wunde und Jane schreit. Der abgetrennte Unterarm mit der Waffe in der Hand wird gezeigt. Die Wand wird von Janes Blut vollgespritzt. Anschließend schlägt der Mörder ihr die Axt in den Rücken. Jane torkelt in die Küche, dreht sich zur Kamera und sackt dann langsam zu Boden.

22,84 Sek.



1:24:09-1:24:12/1:25:40-1:25:44

Gleich im Anschluss wird die Szene, in der man den Schatten der Axt sieht und wie damit zugeschlagen wird, in der gekürzten Fassung so abgespielt, dass der Mörder zweimal hintereinander zuschlägt. Ebenso wurden die letzte Sekunde, wie Jane auf den Boden fällt wieder eingefügt. (3,16 Sek.)

In der ungekürzten Fassung schlägt der Mörder einmal zu, man sieht Jane am Boden liegen. Der Mörder schlägt erneut zu und wieder wird Jane blutbesudelt am Boden liegend gezeigt. (4,2 Sek.)

1,04 Sek.

FSK 16Arrow Video DVD


1:24:20/1:25:51-1:25:58

In der Rückblende geht der Unbekannte mit einem Messer auf die Frau los. Er sticht es ihr in den Bauch. Die Frau wird gezeigt, dann sticht der Täter noch zweimal zu. Die Frau fällt zu Boden.

7,2 Sek.



1:24:36/1:26:15-1:26:17

Eine weitere Ansicht der toten Jane wurde entfernt.

2,12 Sek.



1:25:02/1:26:43-1:26:44

Detective Altieri wird mit der Axt im Hals-Schulter-Bereich getroffen.

0,6 Sek.



1:28:41/1:30:23-1:30:26

Peter Neal "schneidet" sich deutlich länger mit dem Rasiermesser die Kehle entlang.

2,76 Sek.



1:32:10/1:33:54

Die kurze Einstellung in der man sieht wie Detective Germani mit der Axt in den Rücken getroffen wird, fehlt in der gekürzten Fassung.

0,32 Sek.



1:32:57/1:34:41-1:34:42

Der Metalldorn der Skulptur durchbohrt blutig Peters Körper.

0,6 Sek.



1:32:59/1:34:44-1:35:05

Peter schreit auf und versucht die Metallspitze aus seinem Körper zu ziehen, aber er rutscht mit den Händen immer wieder ab. Im Hintergrund hört man Anne schreien. Der Dorn, der hinten aus Peters Rücken ragt ist zu sehen. Blut läuft aus der Wunde. Anne wird gezeigt wie sie schreit, dann sieht man wieder Peter. Seine Hände rutschen immer wieder von dem Metalldorn ab. Zwischenschnitt auf Anne. Anschließend sackt Peter zusammen und stirbt.

20,96 Sek.



Die ungekürzte DVD blendet früher zum Schwarzbild ab und der Abspann beginnt. In der gekürzten Fassung sieht man Anne etwas länger schreien, dann folgt ein Schwarzbild, dass in der gekürzten Fassung auch länger ist bevor der Abspann einsetzt. (Bei den Schnitten nicht mit eingerechnet)
Cover der deutschen DVD von Infopictures/Ascot Elite:



Wendecover der deutschen DVD von Infopictures/Ascot Elite:

Kommentare

24.10.2012 00:06 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Unmöglich. Man bekommt ja einen Eindruck wie bei typischen 80er-Jahre-Schnitten: Plop, plötzlich sind Leute einfach weg und niemand hat gesehen, wieso. Und mit dem 18-FSK-Logo werden viele denken, das sei ungeschnitten. Die werden sich wundern... eine Fassung zum abgewöhnen. Schade, ich mag den Film eigentlich sehr.

24.10.2012 00:11 Uhr - Dale_Cooper
Super Film. Die besprochene Fassung ist allerdings komplett für die Tonne. Alle Horror-Schauwerte sind weg...

24.10.2012 00:21 Uhr - Moviefreak120
22,84 errinert mich ein bischen an japano splatter xDDD

24.10.2012 00:42 Uhr - Catfather
1x
Haha, in der FSK 16 Fassung kann Tenebre jetzt auch endlich im Fernsehen gebracht werden, was für ein liberales Land wir nicht sind!

Die "High Heel sucking" Szene" fehlt natürlich auch mal wieder, dabei ist die doch viel eher erotisch angehaucht als "gewaltverherrlichend"! Argento hätte das auch viel brutaler drehen können, z.B. so wie das heutzutage auf den Überwachungskameras der U-Bahnen zu sehen ist oder mit viel Blut usw. Aber selbst in dieser harmlosen Variante musste das noch raus genommen werden... *an den Kopf fass*

24.10.2012 01:17 Uhr - BABIPU
Mir reicht die Raptor Box vollends.

24.10.2012 07:13 Uhr - radioactiveman
Natürlich wird sich kein Filmfan diesen Dreck in den Schrank stellen. Wozu auch? Auch hier haben sicher fast alle User ne uncut-Fassung.
Die Zielgruppe sind gewiss die Massenmärkte, wo man in den Ramschkisten gute Umsätze machen kann, was mit einem 131-er Film unmöglich ist!

24.10.2012 09:33 Uhr - Dale_Cooper
Wenn ich mir vorstelle Leute haben noch nie einen Dario-Argento-Film gesehen und die schauen sich diese Schnittfassung an bei der es nicht unwahrscheinlich ist das sie mal im Fernsehen läuft dann wird mir schlecht.

24.10.2012 11:13 Uhr - CastleMasterNick
1x
Eigentlich selber schuld, wenn man sich heutzutage "blind" einen Film aus dem Kaufhausregal grabscht, wo doch Zensurwillkür und Geldscheffelmethodik À la "Sie leben" Hand in Hand trällernd einhergehen! BD

24.10.2012 16:09 Uhr - MarS
7x
Ich finde nicht, dass man selber schuld wenn man aus den Kaufhausregal einen Film greift. Nicht jeder macht aus den verschiedenen Fassungen so eine Wissenschaft wie die meisten Besucher dieser Plattform (ich bin da mit eingeschlossen). Genauso wenig sind den Leuten Seiten wie OFDB bekannt.

Ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich gekürzte Ausgaben erkannt habe und einiges an Lehrgeld durch den Kauf gekürzter Fassungen bezahlt. Auch jetzt habe ich noch lange nicht bei den tausenden von erhältlichen Filmen alle Schnittfassungen im Kopf und es nervt mich, wenn ich einen interessant klingenden Film sehe, welcher mir völlig unbekannt ist, immer erst überlegen muss, ob der geschnitten sein könnte. Ich muss also nicht nur ahnen ob er Film gut ist (was eigentlich mein größtes Anliegen ist), sondern auch ob er vollständig ist. Das ist doch schwachsinnig.

Ich bin der Meinung, dass es auf dem Cover gesetzlich vorgeschrieben vermerkt sein müsste, wenn ein Film gekürzt ist (inkl. Laufzeitangabe der Kürzungen). Für mich ist das arglistige Täuschung und verletzt meine Rechte als Kunde ein mangelfreies Produkt zu erhalten.

24.10.2012 16:24 Uhr - AnimeFreak
1:32:10 Dummy Alarm! XD Das bestätigt mir den Eindruck von dem Machwerk.^^

24.10.2012 16:37 Uhr - Pater Thomas
4x
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
Lieber schlechte Dummies (die man in bewegten Bildern allerdings kaum erkennt), als grottenlechte CGI!

24.10.2012 17:28 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Nicht ganz so stark wie SUSPIRIA und PHENOMENA, aber danach neben DEEP RED mein Lieblingsfilm von Argento. Einfach klasse, wie die Morde im Filmverlauf immer brutaler und sadistischer werden. :-)

24.10.2012 19:10 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.906
Ein wirklich toller Argento-Giallo (natürlich nicht in solch einer Fassung). Und Lara Wendel ist schon ein Schnuckelchen!

24.10.2012 19:22 Uhr - Nip-Tuck
Hi Catfather,

Ob das geschnitten werde 'musste', wissen wir ja nicht. Normalerweise schneidet ja das Label einfach drauf los, wenn ein Film abgelehnt wurde (oft auch schon 'vorsorglich', damit man nicht 2 Pruefungen zahlen muss). Die FSK teilt allenfalls in etwa mit, was zur Ablehnung fuehrte, macht aber keine genauen Schnittauflagen (das waere dann ja doch Vor-Zensur).

Hier war es vermutlich auch so, denn mit FSK 16 hat man ja eigentlich deutlich ueber das eigentliche Ziel, naemlich eine 'nicht inhaltsgleiche Fassung' zu der beschlagnahmten zu erstellen, hinaus geschnitten, aeh, geschossen.

Bei indizierten Titeln wie diesem allerdings ist es so, dass die zur Indizierung relevanten Szenen geaendert werden muessen. Wenn also diese Szene in den 80ern im Indizierungsbeschluss auftauchte, dann muss der Verleih das bearbeiten. Egal, was man davon heute denkt. Und so landet man, nur weil man 'alles Schlimme der 80er' schneidet, bei FSK 16. Das ist aber nicht Schuld der FSK.



24.10.2012 21:37 Uhr - edding
Wenn ich bedenke dass meine DVD aus NL ab 12 freigegeben und uncut ist...O_o

24.10.2012 21:45 Uhr - Klabauter
Danke für den Schnittbericht.

"....Diese Version lief auch auf dem britischen TV-Sender UKHORROR. "

Der heisst mittlerweile "horror channel" und ist über 28 Ost ,frei empfangbar.
....und siehe da ,was läuft da Morgen ?:
_www.horrorchannel.co.uk/shows.php?title=Tenebrae


Wegen den "neuen"Argento Blu-Rays sei gesagt:
Der nicht Schnitt-Informierte leiht/kauft, weil er denkt das dort ,zumindest
eine "Erwachsenen Version" drinsteckt,um dann festzustellen das nur die
Scheibe wegen den Trailern "ab 18" ist.

Dies ist auch nicht direkt der FSK anzulasten,sondern Ascot .
Die wissen doch genau das die 16er Fassung dieser Filme,niemand
aus dem Regal nehmen würde,also macht man das so um sie loszuwerden.
Ich sehe das als Abzocke am Filmfreund/Kunden an.
Ich hoffe das sich noch mehr Kunden bei Amazon ,in den Rezessionen über
diese Praxis auslassen,dann kauft, zumindest auch da keiner mehr den
Schnippel Schrott.

24.10.2012 22:35 Uhr - Catfather
2x


Nö, nicht allein die Schuld der FSK, ist die Schuld der total bekloppten Deutschen Jugendschutzgesetze und des ominösen §131. Trotzdem ist die FSK in meinen Augen nichts anderes als eine Zensurbehörde!

24.10.2012 22:37 Uhr - Catfather
1x
Das ist aber nicht Schuld der FSK.

Nö, haste Recht, ist nur die Schuld der total bekloppten Deutschen Jugendschutzgesetze und des ominösen §131...

25.10.2012 10:32 Uhr - radioactiveman
1x
24.10.2012 11:13 Uhr schrieb CastleMasterNick
Eigentlich selber schuld, wenn man sich heutzutage "blind" einen Film aus dem Kaufhausregal grabscht, wo doch Zensurwillkür und Geldscheffelmethodik À la "Sie leben" Hand in Hand trällernd einhergehen! BD


Ist zwar richtig, berücksichtigt jedoch nicht, dass es massig Leute gibt, denen Zensur völlig egal ist. Zudem geht immer noch der Irrglaube um "ab 18 ist doch immer uncut".


25.10.2012 21:43 Uhr - CastleMasterNick
Tja, als passionierter Filmemacher und Filmfreak von Klein auf mußte ich selber genau diese Erfahrungen durchleben - habe aber relativ zeitig realisiert, daß gewisse Instanzen stets vehement versuchen die Produkte für den leichtgläubigen Konsumenten nach Lust und Laune zurecht zu Schustern. Darunter leidet einerseits das filmische Werk an sich, in diesem Falle durch Zensuren oder irreführende Verpackung, und andererseits wird der Kunde natürlich nach allen Regeln der Kunst über den Tisch gezogen, gibt viel Geld aus und bekommt am Ende eine Hand voll Rubbish.
Zensur ist mir daher selbstverständlich nicht egal, weil ich mich ernsthaft und zeitintensiv mit dem Thema Filmkunst/Medien/Gesellschaft auseinandersetze und gerne selber entscheide, wie ich zu den Werken der jeweiligen Schöpfer stehen möchte. Das kann ich aber nur dann in vollem Maße tun, wenn ich die gegebenen Möglichkeiten nutze und mich vor dem Einkaufsbummel zumindest ein bischen schlau mache und nicht gleich mir nichts dir nichts jeden interessant klingenden Titel einkassier ohne vorher zu checken ob´s ne Mogelpackung ist oder nicht. Ich habe mich jedenfalls schon mehr als genug darüber geärgert und auch genug Asche in die Luft geblasen und bin da einfach vorsichtig. Aber das ist letztendlich jedem selbst überlassen und nicht jeder ist so ein fanatischer Filmfreak wie ich oder so manch anderer hier :)
Ach ja und Tenebrae find´ ich saugenial, aber nur uncut!

26.10.2012 20:04 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
für einen beschlagnahmten film ist immerhin noch paar kleinigkeiten drin geblieben und die frühere vhs die beschlagnahmt ist war auch nicht minder gekürzt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


ungekürzte britische Blu-ray von Arrow Video bei amazon.co.uk kaufen

Amazon.de

  • Ted 1+2 Collection
  • Ted 1+2 Collection

  • 5 Blu-rays inkl. Flash Gordon
  • 39,99 €
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter
  • Jurassic World: Ein neues Zeitalter

4K UHD/BD Steelbook
49,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
BD Stbk.
26,99 €
4K Ultimate
129,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Stbk.
26,99 €
DVD
15,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • The Northman
  • The Northman

4K UHD/BD Steelbook
42,99 €
Blu-ray
24,99 €
4K UHD/BD
36,99 €
BD Stbk.
25,44 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Cover Hard
  • Cover Hard

  • Blu-ray & DVD Mediabook
Cover B
30,60 €
Cover A
31,36 €