SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware
Titelcover von: Doktor X

Doktor X

zur OFDb   OT: Doctor X

Herstellungsland:USA (1932)
Genre:Horror, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (2 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 23.06.2022
brainbug1602
Level 26
XP 16.927
Vergleichsfassungen
Schwarz/Weiß-Fassung ofdb
Label Warner, Blu-ray
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 77:03 Min.
Farbfassung ofdb
Label Warner, Blu-ray
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 76:33 Min.
Verglichen wurden die Schwarz/Weiß-Fassung mit der Farbfassung.

Doctor X



Ein brutale Mordserie der schon mehrere Menschen zum Opfer gefallen sind erschüttert New York. Der Täter schlägt immer bei Vollmond zu und bekommt von der Presse deswegen den Titel "The Moon Killer". Der Journalist Lee Taylor wird von seinem Chef auf den Fall angesetzt. Er und die Polizei finden heraus, dass die Spuren zu dem medizinischen Forschungsinstitut von Dr. Jerry Xavier führen. Xavier will die Sache selbst in die Hand nehmen und lädt seine Kollege Dr. Wells, Dr. Haines, Dr. Duke und Dr. Rowitz auf sein abgelegenes Schloss ein. Taylor schließt sich heimlich an und verliebt sich in Xaviers hübsche Tochter Joanne. Xavier konfrontiert seine Kollegen mit den Details aus der Mordserie um anhand deren Reaktion festzustellen, wer der Mörder ist. Doch das Experiment gerät außer Kontrolle und bedroht das Leben von Joanne.

Doctor X ist nach Manhattan Parade der zweite Film der von Warner im verbesserten Zwei-Farben Technicolor Verfahren gedreht wurde. Regie führt Michael Curtiz, der ein Jahr später mit Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts den dritten und letzten Zwei-Farben Technicolor-Film drehen sollte, bevor Warner sich von dem Format verabschiedete. Doctor X erreicht zwar nicht ganz die Klasse von Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts funktioniert aber über weite Strecken erstaunlich gut als Murder-Mystery, das durch Lee Taylor komödiantisches Talent aufgelockert wird. Schockierend und überraschend ist schließlich das Finale, das mit einem besonderen Twist aufwartet. Da der Film vor dem Motion Picture Production Code erschien sind dort Themen wie Vergewaltigung und Kannibalismus enthalten.

Zwei Fassungen auf US-Blu-ray



Da bei Erscheinen nicht jedes Kino in der Lage war den teureren Zwei-Farben Technicolor Filmprint zu leihen, wurde parallel eine Schwarz/Weiß-Fassung mit dem Kameramann Richard Towers gedreht. Bei der Farbfassung stand Ray Rennahan hinter der Kamera. Bis auf die Effektszenen in denen Wells zum Monster wird, wurden dabei durchgehend alternative Einstellungen verwendet. Es ist interessant zu sehen wie unterschiedliche manche Szenen gedreht wurden indem die Kamera mal näher, mal weiter weg von den Darstellern platziert wurde oder teils komplett andere Kameraperspektiven verwendet wurden. Inhaltlich gibt es keine Unterschiede und die auch die Dialoge sind bis auf minimale Unterschiede identisch.
Ein direkter Vergleich zwischen den beiden Fassungen macht daher keinen Sinn, vielmehr fokusiert sich der Schnittbericht auf markante Unterschiede, seien es komplett andere Kameraeinstellungen oder markante Erweiterungen.

Beispiele für unterschiedliche Kameraperspektiven




Die einzige Szene, die kein alternatives Bildmaterial zeigt



Laufzeiten:

Schwarz/Weiß-Fassung: 77:03 Min.
Farbfassung: 76:33 Min.
[00:00:00][00:00:00]

Die Farbfassung beginnt mit einem Restaurationshinweis.



F: 38 Sek.


[00:00:29][00:01:06]

Im Vorspann findet sich in der Farbfassung zusätzlich der Hinweis, dass der Film in Technicolor gedreht wurde.



Kein Zeitunterschied.


[00:01:21][00:01:56]

Die Farbfassung schneidet auf den Wagen bevor dieser an Taylor vorbei fährt.



F: 2 Sek.


[00:06:02][00:06:29]

Als die Leiche seziert wird, hat die Farbfassung einen weiteren Schnitt auf den Stevens.



F: 4 Sek.


[00:08:27][00:08:58]

Als Xavier zu dem Inspektor meint, dass er dessen Anschuldigung lächerlich findet, zeigt die Schwarz/Weiß-Fassung die beiden von der Seite.



Die Farbfassung zeigt stattdessen einen Schulterblick auf Xavier.



SW: 3 Sek.
F: 2 Sek.


[00:14:03][00:14:29]

Die Schwarz/Weiß-Fassung hat einen weiteren Schnitt auf Xavier und die beiden Polizisten bevor Wells sagt, dass er sich geschmeichelt fühlt.



SW: 2 Sek.


[00:16:39][00:17:02]

Die Schwarz/Weiß-Fassung die Farbfassung verwenden jeweils eine andere Perspektive als die Männer zu Professor Haines treten.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:16:58][00:17:19]

Wieder wird eine andere Perspektive verwendet als Haines seine Experimente zeigen will.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:20:49][00:21:13]

Jeweils eine andere Kameraeinstellung als die beiden Polizisten zu Xavier laufen.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:21:55][00:22:12]

Als sich Taylor mit Joanne unterhält, wechselt die Farbfassung die Einstellung als Taylor sie nach ihrem Vater fragt. Die Schwarz/Weiß-Fassung verwendet durchgehend dieselbe Einstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:22:47][00:23:08]

Als die Polizisten gehen, schwenkt in der Farbfassung die Kamera um Xavier. Die Schwarz/Weiß-Fassung verwendet eine statische Einstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:23:11][00:23:32]

In der Schwarz/Weiß-Fassung nähern sich die Polizisten dem Butler von vorne. Die Farbfassung zeigt eine Seiteneinstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:32:23][00:32:35]

Die Farbfassung verwendet eine weitere Einstellung in der Taylor an dem Rohr nach oben klettert. Dabei ist das Fenster zu sehen. Die Schwarz/Weiß-Fassung verwendet nur eine Einstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:33:51][00:33:59]

Die Schwarz/Weiß-Fassung zeigt weiter wie Taylor versucht die verschlossene Tür zu öffnen und dann weitergeht.



SW: 3 Sek.


[00:34:06][00:34:10]

Die Farbfassung verwendet eine weitere Einstellung als Taylor durch die Tür fällt. Die Schwarz/Weiß zeigt weiter dieselbe Einstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:36:37][00:36:42]

Jeweils eine andere Perspektive als Taylor die Stufen nach oben geht. Derselbe Unterschied bei der Folgeeinstellung kurz danach.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:39:55][00:39:58]

Die Farbfassung zeigt eine weitere Einstellung nachdem Taylor sich gesetzt hat. Die Schwarz/Weiß verwendet dieselbe Einstellung wie zuvor.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:40:15][00:40:17]

Die Farbfassung schneidet auf die Wissenschaftler nachdem diese das Labor betreten haben. Die Schwarz/Weiß verwendet weiterhin dieselbe Einstellung wie zuvor.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:40:42][00:40:45]

Bevor die Wissenschaftler zu ihren Plätzen gehen, zeigt die Farbfassung wieder eine Nahaufnahme von ihnen. Die Schwarz/Weiß-Fassung verwendet immer dieselbe Einstellung.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:45:48][00:45:44]

Als Haines protestiert, schneidet die Schwarz/Weiß-Fassung auf Xavier, dann auf Hain. Dabei ist folgender Satz von Xavier zu hören.

Xavier: "Haines, you're excited."



In der Farbfassung fehlt dies komplett.

SW: 4 Sek.


[00:47:41][00:47:25]

Als Otto und Mamie die Mordszene nachspielen, sind die Schnitte auf Haines und Rowitz in den Fassungen vertauscht.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:48:13][00:47:57]

Die Farbfassung schneidet noch einmal auf das Gefäß bevor Xavier zu sehen ist und meint, dass das Experiment ein Erfolg war.



F: 1 Sek.


[00:55:11][00:54:50]

Die Farbfassung beginnt mit einer Nahaufnahme der Uhr und zoomt langsam zurück. Die Schwarz/Weiß-Fassung zeigt ein Standbild der Uhr.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:56:40][00:56:19]

Als Xavier und Joanne zu Haines laufen, zeigt die Farbfassung eine Silhouette von ihm. In der Schwarz/Weiß-Fassung sind weiter Xavier und Joanne zu sehen.



Zeitunterschied nicht relevant.


[00:58:34][00:58:12]

In der Farbfassung und der Schwarz/Weiß-Fassung wird jeweils eine andere Perspektive verwendet als Joanne und Taylor von dem Mann beobachtet werden.



Zeitunterschied nicht relevant.


[01:14:54][01:14:23]

Als Wells aus dem Fenster gestoßen wird verwendet die Schwarz/Weiß-Fassung eine Totale. In der Farbfassung schwenkt die Kamera von Taylor zu Wells.



Zeitunterschied nicht relevant.

Kommentare

24.06.2022 00:27 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.906
Guter Film! Habe ich erstmals in den 80ern auf einem der öffentlich-rechtlichen Sender gesehen und zwar in besagtem Zwei-Farben-Technicolor. Das müsste dann also 1989 die restaurierte Fassung gewesen sein. Und gerade diese Grünstichigkeit hatte was, das zur Morbidität des Ganzen beitrug. Mad-Scientist-Horror, einige Motive, die später in Wallace-/Mabuse-Gruselkrimis Einzug hielten sowie etwas Gothic-Schauer, dazu Fay Wray, die wie auch später in "The Most Dangerous Game", "King Kong", "The Vampire Bat" und "Mystery of the Wax Museum" die erste Scream Queen der Filmgeschichte gab... tolle Sache, selbst wenn ich den kultklassischen Michael-Curtiz-Nachfolger "Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts" ebenfalls etwas besser finde. Leider beide Streifen schon sehr lange nicht mehr geschaut. Der 1939 erschienene "The Return of Dr. X" (aka "Das zweite Leben des Dr. X") mit Humphrey Bogart hat übrigens nichts mit vorliegendem Werk zu tun.

Eigentlich muss ich hier gar keine Kudos mehr verteilen, weil ich das alleine schon aufgrund Deiner ausgefallenen Filmauswahl immer tun dürfte, brainbug. Trotzdem gilt: Bitte SO weitermachen! :)

24.06.2022 19:23 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.098
Danke für den Schnittbericht, und deine Infos, Dissection78!

Und damit auch für den Tipp!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der US-Blu-ray mit beiden Schnittfassungen

Amazon.de

  • Morbius
  • Morbius

4K UHD/BD
25,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
16,99 €
  • Phase IV
  • Phase IV

BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
9,99 €
Prime Video HD
8,99 €
  • The Northman
  • The Northman

4K UHD/BD Steelbook
42,99 €
Blu-ray
24,99 €
4K UHD/BD
36,99 €
BD Stbk.
25,44 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Dark Glasses - Blinde Angst
  • Dark Glasses - Blinde Angst

  • DVD/BD Mediabook
Cover A
22,99 €
Cover B
22,99 €