SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 39,99 € bei gameware

Life on Mars - Gefangen in den 70ern

zur OFDb   OT: Life on Mars

Herstellungsland:Großbritannien (2006)
Genre:Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,20 (10 Stimmen) Details
14.10.2009
pippovic
Level 13
XP 2.857
Episode: 2.01 Katz und Maus (Series 2 - Episode 1)
Internationale TV Version / dt. DVD ofdb
Originalfassung ofdb
Die Serie

Die von der britischen BBC produzierte Serie Life on Mars ist ein interessanter Genremix aus Krimi und Zeitreisethematik. Nach einem Unfall während einer laufenden Ermittlung im Jahr 2006 findet sich Detective Sam Tyler plötzlich im Jahr 1973 wieder. Liegt er im Koma? Ist er verrückt? Oder ist er ein Zeitreisender? Während Sam versucht, diese Frage zu klären, muss er nebenbei mit seinem neuen Chef Gene Hunt noch einige schwierige Mordfälle lösen. Wer auf britischen Humor und das Flair der Siebziger steht, der sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen. Sie enthält zwar wenig Action, doch ist es spannend, die Cops bei ihrer Arbeit zu beobachten, die ohne moderne Kriminaltechnik erledigt werden muss. Einer der interessantesten Charaktere der Serie ist Gene Hunt, der immer einen zynischen Spruch auf den Lippen hat und seine Polizeiarbeit häufig nach dem Motto verrichtet: Erst zuschlagen, dann Fragen stellen! Die Ausstattung und Detailverliebtheit ist für eine Fernsehserie grandios, die einzelnen Folgen werden immer durch passende (Rock-) Musik aus der dieser Ära begleitet. Wer allerdings Wert auf CSI Schnickschnack legt, der sollte besser die Finger von Life on Mars lassen.


Die verschiedenen Fassungen

Wie auch schon bei anderen Serien produzierte die BBC zwei verschiedene Fassungen. Eine Originalfassung für den heimischen Markt und eine gekürzte Version, die vornehmlich für die TV-Ausstrahlung gedacht ist, um so Platz zu machen für mehr Werbeblocks und zugleich einige, vor allem im US-TV kritische Dialoge und Nacktszenen zu entschärfen. Vielfach ist zu lesen, dass es sich bei der Kurzfassung um eine „Eurofassung“ handelt, die für europäische Länder produziert wurde (so auch die alte Intro-Version hier) und die Langfassung von Anfang an für den heimischen Markt in Großbritannien gedacht war. Dies ist wohl in dieser Einfachheit nicht richtig, obwohl leider vieles im Unklaren ist und aufgrund fehlender TV-Ausstrahlungen nicht mehr rekonstruiert werden kann.

Zunächst wurde nach unterschiedlichen Aussagen auch auf dem englischen BBC Sender nur die gekürzte Fassung gesendet. Die Meldungen gehen hier aber wie gesagt auseinander; So heißt es etwa in der IMDb, dass in Großbritannien nur in der Wiederholung auf einem anderen Sender die gekürzte Fassung gezeigt wurde.

Ferner ist es wohl nicht richtig, dass man nur in Europa die gekürzte Fassung anbot bzw. verwendete. Unstreitig ist etwa, dass BBC auch auf dem Schwester-Sender in den USA (auch BBC America oder BBCA genannt) die gekürzte Fassung ausstrahlte. Diese Information findet sich in zahlreichen DVD-Reviews zur Serie sowie etlichen Leser-Reviews in der IMDb. Nicht ganz klären lässt sich diesbezüglich aber, ob man wirklich exakt die gleiche gekürzte Fassung verwendete; insbesondere mit Blick darauf, dass sämtliche US DVDs die ungekürzte Fassung beinhalten und man an die TV-Ausstrahlungen aus den USA nur noch schwerlich wird herankommen können (wer hier Abhilfe schaffen kann, möge uns bitte schreiben).

Größtenteils ist zu lesen, die US Schnittfassung sei im Standardserienformat von etwa 42 Minuten gelaufen, während die hier zum Vergleich vorliegenden gekürzten Fassungen alle jedoch etwa 52 Minuten laufen. Mehrere Stimmen in einschlägen Leser-Reviews und die IMDb sprechen jedoch von besagter Laufzeit um die 42 Minuten. Und in der Tat ist diese Länge eine Standard-Laufzeit für Serien in den USA, um so mit Werbung insgesamt eine Stunde füllen zu können. Allerdings ist dieses Laufzeitformat auch nicht zwingend. Nachprüfungen, wie lang die Laufzeit der einzelnen Episoden im US-TV ohne Werbung tatsächlich war, finden sich nicht. Im Gegenteil entsprechen einige Beschreibungen von gekürzten Szenen im US-TV genau den Schnitten, die in den hierzulande veröffentlichten Versionen zu finden sind. Insbesondere aber sind gerade die geringfügig vorhandenen Zensurschnitte in Sachen Nacktheit und Dialoge typisch für das US-Fernsehen. Weiterhin spricht vor allem die Tatsache, dass BBC sowohl in den USA als auch in Großbritannien die Fernsehauswertung übernahm und vorab bereits zwei Versionen anfertigte dafür, dass man hier vorausschauend die gekürzte Fassung anfertigte und diese weltweit verwendete.

Diese internationale TV Fassung wurde verschiedenen Sendern zum Kauf angeboten. So wurde die Fassung auch in Schweden gezeigt. In Deutschland kaufte der Sender Kabel Eins 2006 die gekürzten Fassungen ein und lies diese synchronisieren. Kabel Eins strahlte die erste Staffel im Februar 2007 Samstag abends zur Primetime aus, was zu einem Fiasko wurde, da viele Zuschauer der potentiellen Zielgruppe um diese Zeit nicht zu Hause sind und auch die Konkurrenz durch Spielfilme und Shows beträchtlich war. Aufgrund des schlechten Sendeplatzes erreichte die Serie in Deutschland nur sehr wenige Zuschauer und so wurde die zweite Staffel gar nicht mehr ausgestrahlt.

Wenig später veröffentlichte KSM die erste Staffel, bestehend aus acht Folgen, auf DVD. Doch auch hier handelte es sich um die gekürzte Fassung, was sich sehr schnell verbreitete und dazu führte, dass KSM von der ersten Staffelbox (nach eigener Angabe) nur ca. 10.000 Exemplare verkaufen konnte. Viele Fans der Serie griffen lieber zur ungekürzten englischen Version. Im Juni 2009 wiederholte Kabel Eins schließlich die erste Staffel komplett und sendet anschließend jeden Samstag um kurz vor 23:00 Uhr eine neue Folge der zweiten Staffel. Da es sich jedoch auch bei Staffel 2 nur um die gekürzte Eurofassung handelt und der Sendeplatz wiederum ungünstig ist, sind auch hier die Zuschauerzahlen entsprechend schlecht. Soweit ersichtlich scheint Deutschland bisher aber das einzige Land zu sein, in welchem die gekürzten Fassungen auch den Sprung auf DVD schafften. Das Label KSM gab jedoch dahingehend Auskunft, dass man diese Fassung schon von der BBC erhielt, weshalb nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch in weiteren Ländern die Kurzfassung ein Heimkinorelease erfuhr. Zumindest in den USA und Großbritannien erschien auf DVD und BD hingegen nach der gekürzten TV-Ausstrahlung nur die ungekürzte Fassung.


Fortsetzung und Remakes

Zu Life on Mars produzierte die BBC eine Nachfolgeserie, die den Titel Ashes to Ashes trägt. Die Thematik ist in etwa die gleiche geblieben und auch ein Teil der Hauptdarsteller wurde übernommen. In dieser Serie findet sich die Polizeipsychologin Alex Drake, die den Fall Sam Tyler untersucht, nach einem Kopfschuss plötzlich im Jahre 1981 bei Gene Hunt und seinem Team in London wieder. Im Jahr 2008 produzierte der amerikanische Sender ABC ein Remake von Life on Mars unter dem gleichen Titel. Hierin übernahm Harvey Keitel die Rolle des Pandants zu Gene Hunt. Die Serie wurde jedoch bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt. Auch in Spanien wurde die Idee des britischen Originals mit einer eigenen Serie bedacht. Diese trägt den Titel La chica de ayer.


Dieser Vergleich

Dieser Schnittbericht behandelt die erste Folge von Staffel 2. Für den Vergleich wurden die ungekürzte DVD der britischen Originalfassung von Contender (ab 12) und die gekürzte Eurofassung, hier vertreten durch die Ausstrahlung auf Kabel Eins (FSK 12) verwendet. Bei 10 Schnitten wurden ganze 6:37 Minuten herausgekürzt (Abspann nicht mitgerechnet). Die Laufzeitangaben stammen aus der gekürzten Fassung.

Laufzeiten (jeweils ohne Abspann)
gekürzte Fassung: 51:07 Min.
ungekürzte Fassung: 57:47 Min.

Anmerkung: Die Episoden haben in der Originalfassung keine eigenen Titel. In Deutschland wurde jeder Folge jedoch ein Titel verpasst. Dieser wird zu Beginn jeder Episode kurz eingeblendet, im Schnittbericht jedoch nicht extra aufgeführt.
1:35
Bei der deutschen Version wird noch der Alternativtitel zusätzlich eingeblendet. Zusätzlich wurde hier der Bildausschnitt verändert, damit der Titel einigermaßen mittig sitzt. Ab der zweiten Folge ist die Titelsequenz immer gleich.
kein Zeitunterschied


5:30
Sam geht durch eine Absperrung in Richtung seines Chefs Gene. Mehrere Reporter rufen ihm nach. Gene und Sam unterhalten sich mit Superintendent Harry Woolf.
Gene: "Harry".
Harry Woolf: "Hallo Gene, der Mistkerl der Woche oder?"
Nachdem er Gene eine Zigarette gegeben hat, bietet Harry Woolf auch Sam eine an, der lehnt jedoch dankend ab, was Gene zu einem Kommentar veranlasst.
Gene: "Er mag nur die aus dem Süßigkeitenladen".
Dann wendet sich Gene an Woolf.
Gene: "Verpassen Sie nicht den Tee mit dem Bürgermeister?"
Woolf: "Nicht wirklich. Aber ich verpasse vermutlich den Tee mit einem Mistkerl".
Dann wendet er sich am Sam.
Woolf: "So, Sie sind also der Wunderknabe".
Sam: "Inspector Tyler, Sir".
Woolf: "Chief Superintendend Harry Woolf. Sie können sich glücklich schätzen, Tylor. Sie haben hier den Besten!"
Gemeint ist damit Gene (als Vorgesetzter), denn Woolf nickt bei diesem Satz mit dem Kopf in dessen Richtung.
Sam: "Ich weine jeden Morgen vor lauter Glück, Sir".
Während Gene ob diesem ironischen Kommentar das Gesicht verzieht, fängt Harry an zu lachen.
Woolf: "Er unterscheidet sich gar nicht so sehr von Ihnen als Sie noch mein DI (Detective Inspector) waren".
Gene: "Außer im Aussehen natürlich".
Dann wendet er sich mit einer Frage an Woolf.
Gene: "Also, haben wir Probleme?"
Woolf: "Ich habe es zu allen Einheiten gesagt: Die Stadt muss sich sicher fühlen, Gene. Der Punkt ist; wir stehen unter Beobachtung, also machen Sie es sauber und bringen Sie mir etwas zählbares, ja?"
Sam: "Das heißt also, streng nach Vorschrift, Sir?"
Woolf: "Ja, genau das".
Sam wendet sich an Gene und grinst ihn an.
Sam: "Lassen Sie uns mit der Party beginnen".
61 Sek.


7:44
Sam betritt das Revier, wo Phyllis gerade einen Mann dazu bewegen will, etwas zu unterschreiben. Um diesen herum stehen ein Psychiater (im weißen Kittel) und zwei Pfleger. Sam fragt Phyllis, was los sei?
Phyllis: "Ich versuche ihn zu überreden, für die Klapsmühle zu unterschreiben".
Sam: "Chris, wo ist der Chef?"
Askey: "Ihr versteht das alle nicht! Ich sehe Dinge!"
Plötzlich dreht er durch, dreht auf Sam zu und packt diesen an der Jacke.
Askey: "Niemand glaubt mir, aber es stimmt. Ich sehe Dinge. Ich habe Visionen!"
Sam: "Hey, hey, hey. Regen Sie sich ab".
Askey: "Es ist schrecklich! Denn ich kenne die Wahrheit und niemand sonst".
Sam: "Beruhigen Sie sich, ok?"
Askey: "Die Welt ist nicht das, was Sie denken! Was denken Sie, wie ich mich dadurch fühle? So einsam!"
Dann packt er Sam noch mal am Kragen und schreit: "Ich bin so einsam!". Daraufhin wird er von den Pflegern abgeführt, wogegen er sich vergeblich wehrt.
Pfleger: "Na komm schon, Bursche!"
Askey: "Bleibt weg von mir. Lasst mich mit ihm (Sam) sprechen!"
Der Mann wird aus dem Revier gebracht und Chris unterhält sich noch kurz mit Sam. Zum Schluss meint Sam, dass Askey wirklich Dinge sieht.
70,5 Sek.


9:37
Die Kommisare kommen bei dem Casino an. Dort treffen sie auf Annie und zwei männliche Streifenpolzisten.
Gene: "Ich habe keine Unterstützung angefordert".
Sam: "Aber ich. Ich brauche die Aussagen von sämtlichen Bediensteten. Das wird Zeit sparen".
Anschließend spricht Gene zwei Frauen an, die gerade ins Casino gehen.
Gene: "Guten Abend, Ladies".
Frau: "Ach, verpiss dich!"
Nun betreten die Kommisare das Casino. Zum Abschluss der Szene schwenkt die Kamera noch auf das Schild.
21,5 Sek.


12:24
Tyler durchsucht einen Aktenschrank im Casino. Hunt kommt hinzu.
Hunt: "Routine-Interviews und Sie nehmen Crane ins Kreuzverhör".
Tyler: "Jemand wie Tony Crane kommt nicht so schnell nach oben, ohne das Blut an seinen Händen klebt".
Hunt: "Klingt nach einer Vendetta. Sagen Sie mir: Hatte er Geschlechtsverkehr mit ihrer Mutter und dann noch all ihre Creme-Hörnchen aufgegessen?"
Tyler: "Ich kenne Crane. Zumindest kenne ich jemanden, der genau so ist wie er. Er hatte schlussendlich ein Glücksspiel-Imperium. Niemand konnte ihn aufhalten".
Hunt: "Oder sagen wir: fast niemand".
Tyler: "Chef, schauen Sie sich nicht auch manchmal jemanden von denen an, die sie ins Gefängnis bringen und ... wünschen sich, sie hätten es bereits vor Jahren getan?"
Hunt: "Crane ist sauber, Sam. Wir werden die anderen Casinos morgen früh besuchen und fangen dort von vorn an. Jetzt werde ich einen Gang zu Blackjack-Tisch machen. Lasse niemals eine Nacht ungenutzt verstreichen!"
Damit verlässt Gene den Raum. Sam schaut noch kurz in eine weitere Schublade des Aktenschranks und geht dann weiter.
54 Sek.


18:46
Sam unterhält sich noch mit Nelson.
Nelson: "Oh, ein Mann, der aus medizinischen Gründen dringend einen Scotch braucht".
Sam: "Da gibt es einen Mann, der die Leben von Leuten zerstören wird, Nelson. Ich muss ihn davon abhalten, ein Killer zu werden".
Nelson: "Ein bisschen viel verlangt!"
Sam: "Er ist ein Monster. Wird er eines Tages sein".
Nelson: "Kannst du wirklich wissen, was aus einem Mann werden wird?"
Sam: "Du verstehst nicht. Ich sehe Dinge. Ich hatte eine Vision ... Eine Vision. Keiner versteht das".
Nelson: "Bist du dir so sicher? Sam, manchmal muss man sich die Menschen um einen herum noch mal genau anschauen. Dann wirst du die Stärke finden, die du brauchst".
51,5 Sek.


19:15
Sam versucht noch länger Gene davon zu überzeugen, Crane festzunehmen und in die Enge zu treiben.
Sam: "Ich weiß, wozu dieser Mann fähig ist".
Gene: "Sind Sie hinter meiner Dienstmarke her? Sie müssen ständig gegen mich kämpfen, selbst dann, wenn ich es auf ihre Weise mache".
Sam: "Tony Crane ist durch und durch schlecht. Es liegt ihm im Blut".
Ray hält Sam für verrückt.
Ray: "Sagen Sie Askey, er soll ein Stück rücken. Es ist Platz genug für zwei in der Gummizelle".
Sam: "Halten Sie die Klappe, DC (Detective Constable) Carling!"
Ray: "DS (Detective Sergant)".
Sam: "Was auch immer".
Gene: "Lassen Sie Tony Crane in Ruhe".
Dann wendet sich Hunt an alle Mitarbeiter.
Gene: "Also gut, sehen Sie alle Aussagen zwei mal durch und überprüfen sie auch die Haus zu Haus-Befragungen noch mal. Nehmen Sie die Fingerabdrücke. Wir werden diesen Fall noch einmal ganz von vorn aufrollen".
Diese Anweisungen quittieren die Mitarbeiter mit Stöhnen.
Ray: "Partyzeit".
32 Sek.


25:08
Sam betritt das Revier und sieht, wie sich Harry Woolf und Gene Hunt unterhalten.
Woolf: "Sein Sie einfach vorsichtig Gene. Die Presse sitzt Ihnen im Nacken".
Als er das Büro von Hunt verlässt, trifft Woolf auf Tyler.
Woolf: "Ah, arbeiten Sie bei diesem Fall mal zusammen? Guter Junge!"
Tyler betritt das Büro und spricht mit seinem Chef.
Sam: "Crane kennt das Gesetz. Das ist der Grund, warum das Betrugsdezernat ihn niemals erwischen konnte".
Gene: "Betrugs ... Dezernat? Seit wann?"
Bevor Sam antworten kann, kommt Ray mit einer Mitteilung herein.
Ray: "Scotland Yard hat die (Finger)abdrücke auf dem Hammer untersucht. Es waren keine verwertbaren zu finden. Wir haben eine Niete. Es gibt keine Verbindung zu Crane".
Sam: "Er hat gelogen, was die Spielchips angeht. Er ist schuldig!"
Gene: "Das ergibt keinen Sinn. Warum sollte ein junger Heißsporn wie er (dabei nickt er in Richtung Ray) auf jeden einschlagen, der mal ein glückliches Händchen beim Bakkarat hat?"
Sam: "Wir müssen ihn festnageln".
Gene: "Sie zwingen mich, auf einen Sockel zu steigen, gut sichtbar für jeden. Für die Presse, die Öffentlichkeit, Harry Woolf. Und jetzt werfen Sie auch noch mit Eiern auf mich".
Sam: "Bearbeiten Sie ihn, Chef. Bearbeiten Sie ihn einfach".
Die Tür öffnet sich und Chris kommt mit einem weiteren Mann herein.
Chris: "Das ist der Anwalt. Was wollen Sie, dass wir ihm antun ... ähm ... mit ihm machen sollen?"
65,5 Sek.


44:04
Nachdem Crane den Cops erzählt hat, dass Sam sich für einen Zeitreisenden hält, der in Wirklichkeit im Koma liegt, fährt er in der ungekürzten Fassung noch fort.
Crane: "Ich meine, das ist doch wirklich gut".
Sam: "Es wird sogar noch schlimmer. Ich habe mir euch alle nur ausgedacht. Ihr seid alle nur ein Produkt meiner Fantasie".
Crane: "Ihr alle, nur eine Fantasy von ihm erdacht".
Dabei sieht man das Gesicht der entsetzt dreinschauenen Annie.
17 Sek.


44:40
Es fehlt ein Satz von Crane, der an Gene gerichtet ist.
Crane: "Sie wollen mir erzählen, Sie wüssten nicht, dass er verrückt ist? Kommen Sie schon, Sie wissen, er ist es. Kommen Sie schon!"
Dabei sieht man zunächst die immer noch verdutzte Annie und anschließend Sam.
6,5 Sek.


45:23
Noch einmal wurde ein Satz von Crane gekürzt. Er will noch einmal ausdrücken, dass er Tyler für geisteskrank hält.
Crane: "Mr. Hunt. DI Tylor denkt, dass er aus der Zukunft kommt. Plemplem!"
Gene schaut Sam an, der den Kopf gesenkt hat und macht einen Schritt auf ihn zu. Dann ist noch zu sehen, wie Sam den Kopf hebt.
15 Sek.


51:07
Der Abspann fehlt im TV natürlich.
36,4 Sek.

Kommentare

14.10.2009 10:13 Uhr - Performer
Das sind ja mal wieder Schnitte, Stulle, Bemme ...

14.10.2009 10:27 Uhr - jimmy_jam
Tja man will dem deutschen Zuschauer halt nicht zuviel an Dialogen zumuten lol. Genial dass es RTL2 wenigstens geschafft hat bei Torchwood: Kinder der Erde die UK Langfassungen auszustrahlen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Die Unendliche Geschichte
BD/DVD Mediabook
Cover A 34,99
Cover B 32,99



Jessy - Die Treppe in den Tod
BD im VHS-Design 23,99
BD/DVD Mediabook 19,99



Die Tribute von Panem
Limited Complete Edition
4K UHD/BD Steelbook 67,99
Blu-ray 28,99



Robin Hood - König der Diebe
Kinofassung und Extended Version
2 BD Mediabook 23,99
2 BD Steelbook 21,99
DVD 13,99



Blues Brothers



Firefly
Limitierte Sammleredition mit Büste und Mediabook

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)