SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware

Police Story

zur OFDb   OT: Ging Caat Gu Si

Herstellungsland:Hongkong (1985)
Genre:Action, Martial Arts, Komödie, Krimi,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,21 (41 Stimmen) Details
04.01.2006
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
Hongkong Kinofassung ofdb
Japanische Fassung ofdb
Lauflänge der FSK 16-DVD: 1:36:23 Min. (1:33:46 Min. ohne Abspann)
Lauflänge der Japan-LD: 1:45:10 Min. (1:42:56 Min. ohne Abspann)

Erweiterte Szenen: 9 = 5 Min. 43,5 Sec.
Veränderte Szenenabläufe: 5 = Kein Zeitunterschied
Geschnittene Szenen: 1 = 1,5 Sec.

Verglichen wurde die ungekürzte Hong Kong-Fassung, hier vertreten durch die FSK 16-DVD von Splendid, mit der japanischen Laserdisc-Langfassung von Pony Canyon.

Neben der regulären Hong Kong-Fassung dieses genialen Actioners von und mit Jackie Chan, die der deutsche Verleiher Splendid mittlerweile dankbarerweise auch hierzulande auf DVD veröffentlicht hat (diese DVD diente auch als Gegenstück für den Schnittbericht), ist ausschliesslich in Japan und auch dort nur auf Laserdisc (möglicherweise auch auf VHS) eine spezielle Langfassung des Films erschienen.
Bedauernswerterweise stellt diese nicht die offizielle Schnittfassung dar. Denn während die reguläre HK-Fassung mehr oder weniger wie ein Hammerschlag vor den Kopf beginnt, ohne jegliche Einführung der Charaktere oder in die Geschichte, wird letzteres in der japanischen Version geboten. Zudem wird der Filmbeginn hier ungleich ruhiger angegangen, während die HK-Fassung nicht nur "mittendrin", sondern auch reichlich hektisch beginnt - das mag kleineren Hong Kong-Actionern gut zu Gesicht stehen, "Police Story" wird diese Form des Beginns allerdings wenig gerecht. Dementsprechend wirkt hier auch der Schluss etwas runder.
Da die Laserdisc allerdings weder englische Sprachausgabe noch entsprechende Untertitel besitzt, ist sie für die Allgemeinheit natürlich eher uninteressant, unter Sammlern allerdings sehr begehrt.

Die Laufzeitenangaben der Schnittszenen beziehen sich auf die HK-Fassung.
Der restliche Lauflängenunterschied resultiert aus den verschiedenen Laufgeschwindigkeiten PAL-NTSC, dem jeweils etwas längeren Vor-/Abspann der HK-Fassung und der jeweiligen Auf- oder Abrundung der Lauflänge einzelner Schnittszenen auf ganze bzw. halbe Sekunden.
Weitere Schnittberichte
Police Story (1985) Hongkong Kinofassung - Japanische Fassung
Police Story (1985) FSK 16 Pro 7 - FSK 18
Police Story (1985) FSK 18 VHS - NL Fassung
Police Story (1985) FSK 16 Masterpiece Edition - FSK 16 Neuauflage
Police Story (1985) RTL Nitro ab 16 - FSK 16 DVD Neuauflage
Police Story (1985) Tele 5 ab 12 - FSK 16 Blu-ray
Police Story (1985) Tele 5 ab 18 - FSK 16 Blu-ray
Police Story (1985) US-Fassung / Exportfassung - Originalfassung / Hongkong-Kinofassung
Police Story: Teil 2 (1988) FSK 16 Exportfassung - BBFC 15 / FSK 16 Neuauflage
Police Story: Teil 2 (1988) HK CAT II - Japan LD
Police Story: Teil 2 (1988) Tele 5 ab 12 - FSK 16 Exportfassung
Police Story: Teil 2 (1988) RTL Nitro ab 16 - FSK 16 Neuauflage
Police Story: Teil 2 (1988) RTL Nitro ab 12 - FSK 16 Neuauflage
Police Story: Teil 2 (1988) Französische Fassung - Exportfassung
Police Story 3: Supercop (1992) US-Fassung - FSK 16
First Strike - Jackie Chans Erstschlag (1996) FSK 12 - Uncut
First Strike - Jackie Chans Erstschlag (1996) RTL II Nachmittag - FSK 12 (Internationale Fassung)
Mega Cop (1993) Kabel 1 ab 18 - FSK 18
Mega Cop (1993) US-Fassung - Originalfassung
Police Story: Back for Law (2013) RTL II ab 12 - FSK 16

Meldungen


Vorspann:

0:00
Während in der HK-Fassung nacheinander die Logos der Produktionsfirmen Fortune Star, Golden Harvest und Golden Way Films gezeigt werden, sieht man in der japanischen Fassung nur das Golden Harverst-Logo, deswegen ist die HK-Version an dieser Stelle länger, und zwar um
41 Sec.


1:09
Erweiterte Szene:
Der gängige Vorspann der HK-Fassung unterscheidet sich von dem der japanischen Version. Im Einzelnen sieht es folgendermassen aus:
HK-Fassung: Hier gibt es lediglich die üblichen Texteinblendungen (Filmtitel, Produzenten, Regisseur) vor schwarzem Hintergrund, alles recht kurz gehalten und ohne jegliche musikalische Untermalung (Lauflänge: 22 Sec.).

Japan-LD: Die japanische Fassung hingegen hat einen richtigen Film-Vorspann inklusive dem von Jackie Chan gesungenen Titelsong, über den die entsprechenden Texteinblendungen gelegt wurden (Lauflänge: 53 Sec.). Zudem wird am Ende dieses Vorspanns ein Hinweis eingeblendet, der besagt, dass Geschichte & Charaktere im Film fiktiv sind und dass der Streifen neben einiger Dramatisierung hauptsächlich eine Ehrung der Polizeistreitkräfte sein soll.

Somit ist die Japan-Fassung hier länger, und zwar um
31 Sec.


Geburtstagsüberraschung im Polizeirevier/Beginn der Einsatzbesprechung:

1:30
Erweiterte Szene:
Jackie kommt im Polizeirevier (seiner neuen Dienststelle) an und lässt sich von einem Kollegen am Eingang den Weg zum Büro seines Vorgesetzten zeigen. Dort angekommen, tritt er ein und verdeckt beim üblichen militärischen Gruss mit seiner Hand sein Gesicht, so dass ihn der Vorgesetzte, welcher gerade ein Telefonat beendet, zunächst nicht erkennen kann. Dann "enthüllt" Jackie sein Gesicht und grosse Freude bricht aus - ganz offensichtlich kennen sich beide schon von früher.
Der Vorgesetzte führt Jackie in den Aufenthaltsraum der Dienststelle, wo jede Menge anderer Kollegen bereits eifrig eine Geburtstagsüberraschung für einen Kollegen vorbereiten. Er macht ihn zunächst mit einem speziellen Polizisten bekannt (soll wohl so etwas wie sein neuer Partner sein - ist im Übrigen auch derjenige, der dann später bei dem Einsatz im Dorf die Nerven verliert), dann stellt er ihn dem Rest der Meute vor. Während Jackie eifrig Hände schüttelt, lässt sich der Vorgesetzte das mit der Geburtstagsüberraschung genauer erklären.
Dann kommt ein Kollege in einem weissen Kittel vom Flur herein und warnt alle vor, dass das Geburtstagskind im Anmarsch ist.

Der Kollege kommt derweil den Flur heruntergelaufen, während die anderen Polizisten im Aufenthaltsraum eilig die Torten & das andere Süsszeugs verschwinden lassen. Etwas misstrauisch gegenüber den freundlichen Kollegen erinnert er sich, wie er als Initiator zusammen mit anderen Polizisten vormals einen Kollegen zum Geburtstag mit einem Tortenwurf ins Gesicht überrascht hatte. Offensichtlich nicht gewillt, derselben Situation zu erliegen, beginnt für ihn ein kleiner, aber feiner Spiessroutenlauf durch das Polizeirevier (die Bilder dürften wohl Bände sprechen :-).

Jackie tritt auf und begrüsst seinen Freund von der Akademie. Der ist auch erfreut ihn zu sehen, schaut sich aber auch weiterhin vorsichtig um, während er Jackie ganz offensichtlich erklärt, dass er aufgrund der Tatsache, dass er Geburtstag hat, aufpassen muss, keine Torte ins Gesicht zu bekommen. Schliesslich gibt ihm ein Kollege Bescheid, dass ein Anruf für ihn reingekommen ist. Dieser ist allerdings von Jackies' neuem Partner gefaked!
Während des Gesprächsverlaufs, für das der Polizist hinter dem Schreibtisch eine weibliche Stimme auflegt, bringt er das Geburtstagskind irgendwie dazu, nach oben zu sehen - dort wartet schon der Vorgesetzte auf einem Regal hockend, mit einer Torte in der Hand, die auch sogleich im Gesicht des "Opfers" landet. Dann stimmt der Vorgesetzte "Happy Birthday" an, die anderen Kollegen im Aufenthaltsraum stimmen mit ein. Das Geburtstagskind wischt sich die Torte aus dem Gesicht und bedankt sich lachend.

Der Leiter der Polizeidienststelle tritt mit einem Kollegen im Aufenthaltsraum auf, dementsprechend kehrt schnell wieder Ruhe ein. Der Vorgesetzte oben auf dem Regal tut schnell noch so, als würde er sich um das ständig flackernde Licht über ihm kümmern wollen. Der Leiter gibt ihm eine Anweisung, die er dann - immer noch mit dem Tortenboden an seiner Hand klebend und auf dem Regal sitzend - an seine Untergebenen weiterleitet. Auch das Geburtstagskind bekommt vom Leiter irgendeine Anweisung, worauf der grinsend salutiert.
Szenenwechsel: Die Polizisten der Dienststelle hängen in dem Besprechungsraum, in welchem auch die HK-Fassung später noch beginnt, über den Stühlen & Tischen und sind am Schlafen. Der Leiter der Polizeidienststelle, der Vorgesetzte von Jackie & Co. und ein paar Kollegen betreten den Raum, und obwohl einer von ihnen laut "Attention!" ruft, rappeln sich allemann nur langsam und widerwillig auf. Ein Uniformierter legt auf einem langen Tisch bereits die Einsatzbefehle aus, der Vorgesetzte bereitet eine Dia-Leinwand vor. Schliesslich folgt eine einführende Erläuterung, dann werden die Vorhänge zugezogen und das Licht im Raum gelöscht bzw. der Diaprojektor angeworfen.

Hier beginnt dann auch endlich (zumindest prinzipiell - siehe weiterer Verlauf) die HK-Fassung.
239 Sec.


Die Einsatzbesprechung:

Von hier an wird es etwas komplizierter. Generell ist es so, dass jetzt in der HK-Fassung ein Zusammenschnitt aus der Einsatzbesprechung und den ersten Szenen im Dorf (Überblick; Ankunft & kurzes Telefonat von Ku usw.) folgt. In der japanischen Version wird erst die komplette Einsatzbesprechung ohne irgendwelche Unterbrechungen gezeigt (welche insgesamt dann auch länger ist), dann beginnt die Szenerie im Dorf.

1:31
Veränderter Szenenablauf:
HK-Fassung: Hier wird zunächst das Dorf gezeigt und dann zur Strasse hinuntergeblendet, wo gerade der Wagen von Ku vorfährt, der am telefonieren ist. Dieses Bild wird eingefroren, dann wird in die Einsatzbesprechung hineingeschnitten.
Japan-LD: Hier geht es direkt mit der Einsatzbesprechung weiter.
Kein Zeitunterschied

1:57
Veränderter Szenenablauf:
HK-Fassung: In einem kurzen Zwischenschnitt wird gezeigt, wie Ku aus seinem Wagen heraus mit einem Mitarbeiter telefoniert, der sich gerade am Rande des Dorfes befindet.
Japan-LD: Hier geht es wiederum direkt mit der Einsatzbesprechnung weiter.
Kein Zeitunterschied

2:09
Veränderter Szenenablauf/Erweiterte Szene:
HK-Fassung: Erneut ein Zwischenschnitt zum telefonierenden Ku. Er beendet sein Gespräch, weist seine Sekretärin Selina an, oben auf ihn zu warten und steigt aus dem Wagen aus, sein Neffe nimmt ihm das Funktelefon ab. Dieses Bild wird eingefroren, dann geht es mit der Einsatzbesprechung weiter.
Japan-LD: Hier geht es wie gehabt mit der Einsatzbesprechung weiter.
Kein Zeitunterschied
Zudem sieht man später in der japanischen Fassung, wo dieser komplette Szenenzusammenhang wie schon eingangs erwähnt nach der Einsatzbesprechnung folgt, wie der Neffe von Ku das Telefon in die Aktentasche packt. Dies hätte in der HK-Fassung hier noch folgen müssen - tut es aber nicht (hat nicht mehr in den Zusammenhang gepasst).

1 Sec.

2:40
Veränderter Szenenablauf:
HK-Fassung: Es wird nochmal kurz in den Wagen von Ku geblendet; Selina ist deutlich auf der Rückbank zu sehen. Dann fährt der Wagen weiter; Ku & sein Neffe steigen die Treppe zum Dorf empor.
Japan-LD: Es geht direkt mit der Einsatzbesprechung weiter.
Kein Zeitunterschied

2:45
Erweiterte Szene:
Hier fehlen in der HK-Fassung noch ein paar weitere Erläuterungen des Leiters der Polizeidienststelle im Zuge der Besprechung, während im Hintergrund weitere Fotos von Selina, Ku & Co. gezeigt werden.

11 Sec.

2:56
Erweiterte Szene:
Der Vorgesetzte gibt eine Anweisung, worauf alle Polizisten ihre Beeper auf den Tisch legen. Danach folgt noch eine weitere Anweisung, worauf wiederum alle aufstehen, zu dem Tisch mit den Einsatzbefehlen hinübergehen & zunächst ihre Waffen kontrollieren.

16 Sec.

3:02
Erweiterte Szene:
In der japanischen Fassung werden mehr Polizisten gezeigt, die die Briefumschläge öffnen und sich die Einsatzbefehle durchlesen.
Dafür gibt es in der HK-Fassung eine kurze Einstellung eines Polizisten, die in der japanischen Version fehlt.
Japan-LD:

HK-Fassung:

2 Sec.


Showdown:

1:33:19
Geschnittene Szene:
Merkwürdigerweise fehlen hier - vom Szenenablauf her - in der japanischen Fassung ein paar wenige Faustschläge mehr in den Magen von Ku.

1,5 Sec.

1:33:25
Veränderter Szenenablauf/Erweiterte Szenen:
HK-Fassung: Hier wird jetzt die kurze Unterhaltung zwischen dem Leiter der Polizeidienststelle & dem Vorgesetzten gezeigt ("Wird das irgendwo erwähnt?" "Was sagen Sie?" "Na ja, das da." "Ich hab' nichts gesehen.").
Japan-LD: Dafür darf Jackie Ku hier schon direkt im Anschluss an die Faustschläge in den Magen in den Einkaufswagen treten und letzteren via Sprungkick in den Glasschaukasten befördern. Danach ist nochmal der vor Wut tobende Jackie zu sehen, welcher von seinen Kollegen zurückgehalten werden muss (mit der Einfrierung dieser Einstellung endet ja dann auch die HK-Fassung). Erst jetzt im Anschluss folgt noch das kurze Gespräch zwischen Leiter & Vorgesetztem.
Kein Zeitunterschied
Zudem fehlen in der Szene des Gesprächs in der HK-Fassung jeweils der kurze Beginn und das Ende dieser Einstellung.
Beginn: Der Vorgesetzte blickt noch fassungslos zu dem Geschehen im Erdgeschoss herunter, dann dreht er sich zu dem Leiter der Polizeidienststelle um und hält noch einen kurzen Moment inne.

2 Sec.
Ende: Der Vorgesetzte ist sichtlich erleichtert, schlägt noch kurz mit seiner Hand auf das Geländer und läuft dann die Treppe hinunter.

1,5 Sec.

1:33:46
Erweiterte Szene:
Ein paar Verletzte werden aus dem Einkaufszentrum herausgetragen, auch Selina & Ku werden herausgeführt. Zuletzt schreiten auch Mae & Jackie durch die Eingangstür. Alles schaut sich noch gegenseitig etwas niedergeschlagen an, dann wird Selina in den Streifenwagen gesetzt, der noch leicht rebellierende Ku ebenfalls. Der Vorgesetzte bringt Jackie & Mae ebenfalls zu einem Streifenwagen, in den sie dann auch einsteigen.
Im Übrigen wird hier zu Beginn dieser Szene der Titelsong zum Film eingespielt, während dies in der HK-Fassung schon beginnt, während die Kollegen Jackie davon abhalten, Ku weiteres anzutun.

40 Sec.


Abspann:

1:33:47
Die Outtakes im Abspann gestalten sich in beiden Fassungen unterschiedlich. Einige Outtakes sind in beiden Fassungen enthalten, dann gibt es welche, die in der HK-Version vorkommen, in der japanischen aber nicht, und umgekehrt.
Zudem endet der Abspann der HK-Fassung mit einer Art "Medley" der besten Stuntszenen aus dem Film, während der Abspann der japanischen Version ausschliesslich aus Outtakes besteht.
HK-Fassung:

157 Sec.
Japan-LD:

131 Sec.
Somit läuft der Abspann der HK-Fassung etwas länger, und zwar
26 Sec.
Frontcover der japanischen Laserdisc:


Backcover der japanischen Laserdisc:

Kommentare

12.12.2008 11:00 Uhr - Kevin Chan
User-Level von Kevin Chan 1
Erfahrungspunkte von Kevin Chan 10
Vielen Dank für den SB und die Bilder!
Enthält die Dragon Dynasty DVD sämtliche geschnittenen Szenen?

16.05.2009 03:57 Uhr - Scat
Nicht nur das. Die Dragon Dynasty enthält neben diesen Szenen sogar eine "Deleted Scene Montage". In diesem Clip sind weitere, verschiedene, superkurze Szenen enthalten, die weltweit nur in ein paar Fassungen existieren (hier wird auch die Tonband-Szene gezeigt, die man nur in der dt. Fassung bzw. nicht in der HK-Fassung kennt).

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Kommissar Mariani
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 37,98



Re:Born
BD/DVD Mediabook
Cover A 38,57
Cover B 38,57
Cover C 38,57



Nightmare on Elm Street 1 - Mörderische Träume
Blu-ray/DVD Mediabook 43,88
BD/DVD Mediabook 38,72



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Running Man



Hammer House of Horror

© Schnittberichte.com (2018)