SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 19,99 € bei gameware The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware

Prometheus - Dunkle Zeichen

zur OFDb   OT: Prometheus

Herstellungsland:USA, Großbritannien (2012)
Genre:Abenteuer, Science-Fiction, Thriller,
Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,24 (26 Stimmen) Details
12.05.2019
Sun Wukong
Level 3
XP 177
Vergleichsfassungen
Chinesische DVD
Label 20th Century Fox, DVD
Land China
Freigabe ohne Altersbeschränkung
Laufzeit 122:10 Min. (116:24 Min.) NTSC
FSK 16
Label 20th Century Fox, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 123:46 Min. (118:05 Min.)
Verglichen wurde die ungekürzte deutsche Blu-ray (FSK 16) mit der gekürzten chinesischen DVD (ohne Altersbeschränkung).

Als Ridley Scott vor 40 Jahren seinen Sci-Fi-Horrorklassiker Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt in den Lichtspielhäusern anlief, war eine Kinoauswertung im Reich der Mitte noch undenkbar. Hollywood-Produktionen wurde der Weg in die chinesischen Kinos grundsätzlich verwehrt, von härterer Horror-Ware wie der Alien-Saga mal ganz abgesehen. Erst im Jahr 1994 sollte mit dem Harrison Ford-Kracher Auf der Flucht erstmals offiziell ein US-Film für die Vorführung auf dem chinesischen Festland freigegeben werden.

Im Jahr 2012 startete mit Prometheus - Dunkle Zeichen der Auftakt zu Ridley Scotts Prequel-Trilogie. Inzwischen waren die Regeln in China so weit gelockert, dass der zuweilen mit drastischen Bildern aufwartende und von der US-Zensur mit einem R-Rating versehene Prometheus in den chinesischen Kinos starten durfte - allerdings nur mit Schnittauflagen. Da es in China kein Altersfreigabesystem gibt, müssen Kinofilme grundsätzlich auf ein "familientaugliches" Level zurechtgestutzt werden.

Ironie des Schicksals: Die für das Kino durchgeführten Schnitte werden in der Regel bei den Heimkinoauswertungen übernommen, wovon unsere Schnittberichte zu Filmen wie Logan, Fight Club oder Skyfall zeugen. Da die vier originalen Alien-Filme allerdings nie der gestrengen Kinozensur vorgelegt wurden, sind die inzwischen erschienenen DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen dieser Filme auch in China komplett ungeschnitten. Ähnlich verhält es sich auch bei Ridley Scotts Blade Runner, dessen in den Kinos gelaufene Fortsetzung einige Zensurmaßnahmen über sich ergehen lassen musste, während der Originalfilm trotz aller Gewalt- und Nacktszenen komplett unzensiert auf Blu-ray erhältlich ist.

8 Schnitte = 91 Sek
Weitere Schnittberichte
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Kinofassung - Director's Cut
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Director's Cut - Kinofassung
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) kabel eins ab 12 - Director's Cut
Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) 4K-Blu-ray Director's Cut - Blu-ray / DVD Director's Cut
Aliens - Die Rückkehr (1986) Kinofassung - Director's Cut
Aliens - Die Rückkehr (1986) Director’s Cut DVD - Director’s Cut Blu-ray
Aliens - Die Rückkehr (1986) Kabel 1 ab 12 - FSK 16 (Director's Cut)
Alien³ (1992) Kinofassung - Special Edition
Alien: Die Wiedergeburt (1997) Kinofassung - Extended Version
Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) ProSieben ab 12 - FSK 16
Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) Chinesische DVD - FSK 16
Alien: Covenant (2017) Chinesische DVD - FSK 16
Predator (1987) FSK 18 VHS / BBFC 18 DVD - SPIO/JK
Predator (1987) Kabel 1 / Pro 7 ab 16 (2010) - SPIO/JK
Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2012) - FSK 16
Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2014) - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 18 Premiere - BBFC 18
Predator 2 (1990) Premiere World ab 18 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 18 VHS - SPIO/JK
Predator 2 (1990) Premiere Sky Action ab 18 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) FSK 16 - SPIO/JK
Predator 2 (1990) Australische VHS (M15) - SPIO/JK
Predators (2010) ProSieben ab 16 - keine Jugendfreigabe
Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Unrated
Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Extended Version
Aliens vs. Predator 2 (2007) Kinofassung - Unrated
Aliens vs. Predator 2 (2007) Unrated Blu-ray (Erstauflage) - Unrated DVD
Aliens vs. Predator 2 (2007) RTL ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Aliens vs. Predator 2 (2007) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
Aliens vs. Predator 2 (2007) Pro 7 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Alien Trilogy USK 16 - Euroversion
Predator 2 Master System - Mega Drive
Aliens Vs. Predator 2 USK 16 - USK 18

Meldungen


1:04:04
Der Alien-Wurm bohrt sich in Großaufnahme in Millburns Anzug und beginnt sich um seinen Hals zu wickeln. Währenddessen stürzt der mit Säure verätzte Fifield in den Schlamm, richtet sich nochmal auf und man sieht in Großaufnahme, wie sich die Säure durch den Helm und sein Gesicht frisst. Anschließend sieht man noch, wie sich der Wurm in Millburns Rachen stürzt.
12 Sek


1:22:57
Elizabeth wird der Bauch aufgeschnitten. Die folgende Einstellung wurde um ihren Schmerzensschrei gekürzt.
2 Sek


1:23:02
Der Robodoc öffnet mit Klammern Elizabeths Bauch, die Großaufnahme ihres schmerzverzerrten Gesichts wurde abermals verkürzt.
7 Sek


1:23:06
Elizabeth spritzt sich ein Schmerzmittel während der Greifarm des Robodocs ihr den Alien-Fötus aus dem Bauch zieht.
14,5 Sek


1:23:09
Elizabeth beobachtet kurz den Embryo, dieser platzt auf und ein widerliches Quallenwesen kommt zum Vorschein. Elizabeth reißt sich noch die Nabelschnur aus dem Bauch, anschließend wird die Wunde mit Heftklammern verschlossen. Währenddessen geht die Kapsel langsam auf. Der Schnitt ist recht schlampig gesetzt, da ein Frame aus der letzten gekürzten Einstellung noch enthalten ist.
32 Sek


1:50:12
Dr Freud lässt grüßen: Die Vagina Dentata-Symbolik bei diesem Monstrum war den Zensoren wohl etwas zu aufdringlich.
2,5 Sek


1:50:31
Ditto. Aus den Öffnungen schießen Tentakeln, die den Kopf des Engineers umschließen. Anschließend bohrt das Monster einen Legestachel in seinen Rachen.
8 Sek


1:56:01
Es fehlen einige Einstellungen, in denen das frisch geschlüpfte Alien sich in den sterblichen Überresten des Engineers herumwälzt.
13 Sek

Kommentare

12.05.2019 00:20 Uhr - Oberstarzt
3x
Ihr könnt mir sagen, was Ihr wollt, aber ich fand den gut!

12.05.2019 00:33 Uhr - X-Rulez
3x
Mir hat der Film auch gut gefallen. Besser als die schwachen AvP Teile ist Prometheus allemal und auch losgelöst von dem großen Franchise betrachtet ein sehr unterhaltsamer SciFi-Horror. Mit dem wohl rabiatesten Kaiserschnitt der Mainstream Kinogeschichte.

"Familientauglich" ist der Film - wenn ich an das Ende von Charlie oder den Angriff des mutierten Wissenschaftler denke - aber auch in dieser Form nicht unbedingt.

12.05.2019 00:38 Uhr - Dr.Ro Stoned
3x
12.05.2019 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Ihr könnt mir sagen, was Ihr wollt, aber ich fand den gut!


Seh ich ebenfalls absolut so.
Sehr spannend und atmosphärisch dicht gedreht.
Auch die schauspieler fand ich durch die bank passend und gut.


Schön, dass wir in deutschland manchmal gnädiger behandelt werden.
Im bezug auf ordinäre anspielungen sind die zensuren in filmen im asiatischen raum ja paradoxer weise schon immer etwas verschärfter. ( pixel usw)

12.05.2019 02:05 Uhr - Dexxter
2x
Fand den auch Gut. Und Selbst die AvP Teile haben mich unterhalten.

12.05.2019 07:26 Uhr - Sir Quiekeschwein1
2x
Guter Film, genau wie Covenant. Beide haben nicht die Qualitäten der ersten 3 Filme, sind aber vernünftig inszeniert und, aus meiner Sicht, auch spannend.

12.05.2019 12:38 Uhr - 10Vorne
2x
" Da es in China kein Altersfreigabesystem gibt, müssen Kinofilme grundsätzlich auf ein "familientaugliches" Level zurechtgestutzt werden."

Wenn man mal die Chance nutzt, sich die chinesischen Eigengewächse, insbesondere die Überblockbuster "Operation Red Sea" und "Wolf Warrior 2" anzusehen, kann man sich über den Satz bzw. die Aussage eigentlich nur totlachen. Beide sind bei uns ab 18 (der Wolf allerdings bislang nur im Netflix-Selbstrating), und das auch zu Recht, da fliegen buchstäblich die Fetzen, gestorben wird zahlreich und richtig blutig.

Dass einheimsche Streifen bei der örtlichen Zensur ein paar Bonuspunkte genießen, kann man bei uns allerdings auch beobachten, zB beim "Baader-Meinhof-Komplex".

12.05.2019 13:03 Uhr - RedArrow
2x
User-Level von RedArrow 2
Erfahrungspunkte von RedArrow 63
Ich oute mich auch mal als Fan des Films: der hat gute Mimen, Spannung und eine interessante Geschichte mit ordentlicher Umsetzung zu bieten. Besonders, dass man auf hohles und omnipräsentes Actiongetöse verzichtet hat, gefällt mir. Ob einen die Idee der Story zusagt muss folgerichtig jeder selbst entscheiden, etwaige Logiklücken halte ich für verschmerzbar. Zudem sieht der in HD einfach wie ein Gedicht aus.

Zu den Schnitten: Kann man so machen aber dann ist das halt Kacke.

12.05.2019 13:56 Uhr - Cinemaniac
1x
12.05.2019 12:38 Uhr schrieb 10Vorne

Dass einheimsche Streifen bei der örtlichen Zensur ein paar Bonuspunkte genießen, kann man bei uns allerdings auch beobachten, zB beim "Baader-Meinhof-Komplex".


Das liegt nicht an einheimisch, sondern an "historisch". Wenn ein Film historisch relevante Tatsachen beschreibt, gelten andere Maßstäbe bei der Freigabe. Da gab es mal einen interessanten Artikel drüber (Spiegel ??), als "Private Ryan" rauskam und mit FSK 16 freigegeben wurde.

12.05.2019 15:25 Uhr - Thodde
6x
Aus diesem überlangen Kreationismus-Werbespot hätte man auch gut die kompletten 123 Minuten rausschneiden können. Ich mag Ridley Scott, aber mit diesem religiös verbrämten Schlonz hat er sich und der Welt keinen Gefallen getan.

12.05.2019 16:39 Uhr - dok
7x
12.05.2019 00:38 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned
12.05.2019 00:20 Uhr schrieb Oberstarzt
Ihr könnt mir sagen, was Ihr wollt, aber ich fand den gut!


Seh ich ebenfalls absolut so.


und ich ärgere mich heute noch darüber , dass ich für diese "vollidioten im weltall" geld ausgegeben habe . da steckt zu viel police academy drin , und zu wenig alien .

12.05.2019 17:03 Uhr - wolf1
4x
Fand den nur sterbenslangweilig.

12.05.2019 21:43 Uhr - Eisenherz
5x
Ohne Bezug zum Alien-Franchise hätte ich ihn auch gut gefunden, aber als die Erklärung für etwas, das niemand jemals erklärt haben wollte, ist es einfach nur ein absurder Hatefuck eines von sich selbst besoffenen Regisseurs.

Was habe ich als Jugendlicher gezittert, als ich das erste Mal in Alien den Piloten in seinem gewaltigen Stuhl gesehen habe. Dieses versteinerte, mysteriöse Monument einer fremden Welt. Und was kotzt mir Scott jetzt als Erklärung ins Gesicht? Es soll ein 5 Meter großer, dümmlicher Glatzkopf in einem hässlichen Raumanzug sein. Allein für diese arrogante Frechheit sollte man seinen Namen im Erstling durch Alan Smithee ersetzen.

14.05.2019 18:01 Uhr - redvega389
Naja Deutschland ist was das beschneiden von Filmen, TV Serien,Computerspielen angeht,da kein Tick besser als China.

@Eisenherz
Ja diese kindliche Arrogante Aussage habe ich von Scott auch gehört,seitdem ist der Typ untendurch bei mir, ich werde seine Filme versuchen zu meiden auch wenn das nicht leicht wird.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte, deutsche 4K-Blu-ray bestellen.

Amazon.de



The Limey



Killerman
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Ninja Operation 3
DVD Mediabook
Cover A 37,48
Cover B 37,48
Cover C 37,48



Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD 32,99
BD Steelbook 19,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook 39,99
BD Steelbook 21,99
4K UHD/BD 27,92
Blu-ray 19,98
DVD 16,98
prime video 14,99



Deadheads
Cover A 35,39
Cover Q 46,57

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)