SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Wolverine - Weg des Kriegers

zur OFDb   OT: Wolverine, The

Herstellungsland:USA (2013)
Genre:Action, Comicverfilmung, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,31 (37 Stimmen) Details
03.12.2013
Blade41
Level 35
XP 30.890
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label 20th Century Fox, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Extended Cut
Label 20th Century Fox, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 12


Schon bevor Wolverine: Weg des Kriegers in Produktion ging, gab es Gedankenspiele, die Comic-Adaption in zwei Fassungen zu drehen: Zum einen als PG-13-Fassung und zum anderen als härtere R-Rated-Version. Dabei war schon von Anfang an klar, dass später nur eine PG-13-Fassung in die Kinos kommen würde. Denn das Studio - in diesem Fall 20th Century Fox - will natürlich, dass seine Big Budget-Produktion so viel Geld wie möglich an den Kinokassen einspielt. Letztendlich kam es natürlich auch so. Aber wofür gibt es denn den Heimkinomarkt? So kündigte Regisseur James Mangold schon relativ früh an, dass eine härtere Fassung auf Blu-ray erscheinen wird. Im Gegensatz zu manch anderer vollmundiger Ankündigung anderer Regisseure, durfte Mangold tatsächlich eine Extended-Fassung erstellen, welche nun Gegenstand dieses Schnittberichtes ist.

Und diese Langfassung ist tatsächlich bedeutend brutaler und blutiger als die Kinofassung. War diese schon relativ freizügig für einen Film mit FSK 12-Freigabe (bzw. mit PG-13), setzt der Extended-Cut noch einiges drauf. Zwar greift man an vielen Stellen auf das Hinzufügen von Digitalblut zurück, wenn auch nicht konsequent in allen Actionszenen durchgezogen, aber dafür gibt es an anderen Stellen mehr Action, Blut und Gekröse. Das Ganze dürfte somit auch in die Richtung gehen, wie die Fans Wolverine am liebsten auf der großen Leinwand sehen wollen. Dass das ebenfalls mit einer FSK 12 abgesegnet worden ist, grenzt dabei schon fast an ein kleines Wunder. Wolverine: Weg des Kriegers dürfte damit auch zu den blutigsten Filmen mit dieser niedrigen Freigabe gehören.

Neben Action und Gewalt gibt es natürlich auch noch weitere zahlreiche Änderungen. Der Wortschatz von Wolverine gestaltet sich farbiger durch zusätzliche Kraftausdrücke ("fuck"), es gibt zusätzliche Dialoge und Handlungsszenen. Außerdem gibt es hier und da Szenen im Extended Cut, in denen beispielsweise die Musik aus Anschlussgründen entfernt worden ist.

Der Film selber ist der schwächste Eintrag des filmischen X-Men-Universums, was natürlich nicht heißen soll, dass der Streifen schlecht ist. Denn wir jammern hier auf einem hohen, filmischen Niveau. Durch den Extended Cut macht The Wolverine dann sogar noch ein paar Punkte gut. Nicht nur wegen der zusätzlichen Action, sondern auch, weil er hier etwas runder als die Kinofassung wirkt. Schwächen wie beispielsweise der teils unnötige Humor (Bar, Hotel) wurden zwar nicht ausgemerzt, aber da sollte man mit etwas gutem Willen drüber hinwegsehen können. Schade ist natürlich auch das Fehlen von coolen, neuen Mutanten. Aber dafür haben wir im kommenden Jahr X-Men: Days of Future Past.

Verglichen wurde die Kinofassung mit dem Extended Cut, beide von 20th Century Fox Home Entertainment.

Beide Fassungen unterscheiden sich an 65 Stellen:
* 27 zusätzliche Szenen/ Einstellungen in der Extended-Fassung
* 09 zusätzliche Szenen/ Einstellungen in der Kinofassung
* 10 Szenen mit alternativem Bildmaterial
* 03 Szenen mit unterschiedlichen Bildausschnitt/Zooms
* 12 Szenen mit eingefügtem Digitalblut
* 03 Szenen mit verändertem/fehlendem Score/Dialog
* 01 Digitale Änderung

Der Extended Cut läuft 721,889 Sekunden (12:02 Minuten) länger als die Kinofassung.

Anmerkungen:
- Alle unterstrichenen Zeitangaben (Timecode, Differenzen) beziehen sich auf die Kinofassung.
- Alle Dialoge sind wegen Tonzensuren im englischen Original belassen.

Vielen Dank an TCFHE für die Bereitstellung der Vergleichsfassungen
Unterschiedlicher Bildausschnitt
3:12 Minuten
Als sich der japanische Soldat das Schwert in den Bauch rammt, verwendet der Extended Cut einen anderen Bildausschnitt, in dem man auch den Eintritt des Schwertes sieht.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Alternatives Bildmaterial
5:58 Minuten
Es gibt deutlich mehr Blut auf dem Bettlaken. Die Extended-Fassung läuft dabei ein paar Einzelbilder länger.
1,251 Sek. / 1,127 Sek.

Extended CutKinofassung


Alternatives Bildmaterial
6:00 Minuten
Wolverine versucht die Blutungen bei Jean zu stoppen. Dabei gibt es wieder mehr Blut auf den Laken.
1,251 Sek. / 1,209 Sek.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
10:04 Minuten
Die Szene mit Wolverine und dem Bären setzt früher en.
0,125 Sek.



Alternatives Bildmaterial
10:05 Minuten / 10:05 Minuten
Als Wolverine den Grizzly von seinem Leiden erlöst, ist die Extended-Fassung bisschen expliziter.
0,417 Sek. / 1,377 Sek.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
10:08 Minuten
Wolverine ist in der KF früher zu sehen.
0,139 Sek.



Alternatives Bildmaterial
12:15 Minuten / 12:17 Minuten
Die Hand mit dem Pfeil ist zu sehen und danach das schmerzverzerrte Gesicht des Jägers. Die Kinofassung zeigt harmloseres Material.
kein Zeitunterschied.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
17:20 Minuten
Wolverine ist länger zu sehen.
1,585 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
17:22 Minuten
Während Yukio schläft, erinnert sich Wolverine an die Ereignisse in Japan, wo er den jungen Yashida kennengelernt hat. Beide sind in dem Bunker.
Yashida: "Kuzuri. Kuzuri. Kuzuri."
Wolverine: "Kuzuri. What does that mean?"
Yashida: "Monster. No pain? You have no..."
Wolverine: "Oh, yeah. Pain. Plenty of pain."
Yashida geht leicht in die Knie: "How old are you?"
Wolverine: "It's been a long time. Many wars. Understand? Too many fuckin' wars."
57,307 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
19:29 Minuten / 18:32 Minuten
Yukio: "Don't let the lights fool you. These are dark days in Japan. Some believe when Master Yashida got sick a shadow fell upon us."
Wolverine: "Do you think he is God?"
Yukio: "No. A man. But a great one. After the war, he helped rebuild the nation..."
Als der Wagen an den Reklametafeln vorbeifährt, zeigt auch die Kinofassung inkl. Yukio und Wolverine im Auto.
Yukio: "... and the family business became Japan's largest."
Wolverine: "Wow. Did they give you a little card to memorize?"
Yukio: "I owe Master Yashida my life. Don't be a dick."
33,199 Sek. / 10,593 Sek

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
20:36 Minuten
Als Wolverine auf der Bank sitzt, kommt in der Extended-Fassung einer der Diener und nimmt die alten Schuhe von Wolverine mit. Wolverine sagt ihm, dass die anderen Schuhe zu klein wären.
13,555 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
24:52 Minuten
Yukio will Wolverine einen Mundschutz geben.
Yashida: "Forget the etiquette. I'm past such precautions."
Er richtet sich etwas auf.
Yashida: "For many years I have wanted to thank you for saving my life."
Wolverine: "Yeah, well. You were kind to me. And you were kind to many people. I saw that even from that well."
29,238 Sek.



Alternatives Bildmaterial
25:21 Minuten / 23:19 Minuten
In der Extended-Fassung ist Wolverine im Bild, in der Kinofassung nicht.
kein Zeitunterschied.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
28:35 Minuten
Yashida ist noch etwas länger zu sehen.
0,250 Minuten



Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
26:34 Minuten
Wolverine geht in Richtung Tür, Yukio folgt ihm.
4,755 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
28:36 Minuten
Shingen macht sich fein und nimmt sich ein Glas mit Alkohol.
Diener: "Lord Shingen, your father is asking for you."
Shingen: "It is time."
Er trinkt einen Schluck und stellt das Glas auf eine Schublade im Kleiderschrank. Der Diener hilft Shingen, das Jackett anzuziehen. Dann kommt Mariko: "I need to speak with my father before he speaks to Grandfahter."
Ihr wird aber der Weg versperrt und der Diener sagt: "He'll talk to you later, Mariko."
Mariko: "Father! I need to see you now!"
Shingen: "Not now, Mariko!"
37,370 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
31:28 Minuten
Wolverine schaut sich noch etwas um. Dann wechselt der Film zu Shingen. Viper öffnet die Tür zum Krankenzimmer von Yashida und gewährt Shingen den Eintritt.
Yashida: "Don't look so sad, Shingen. I'm still dying."
Viper: "I'll be in my office if you need me."
Sie geht und Shingen setzt sich neben das Krankenbett.
Yashida: "There is no easy way to say this. But then, it's never been easy for us, has it?"
Shingen: "I have tried, father."
Yashida: "You've done the best you can."
Einer der Männer im Hintergrund legt ein Aufnahmegerät auf den Tisch.
Yashida: "You have always been my assumed successor. So the past few years, as a test, I allowed you more control."
Shingen: "It has been a honor."
Yashida: "And I now realize that was a mistake. You have brought this company close to ruin."
Shingen sagt irgendwas auf Japanisch.
Yashida: "When I die, someone else will take my place as chairman."
Shingen: "Father, I'm sorry if I have disappointed you..."
Yashida: "Let's not insult one another. You are not the man to lead, Yashida."
Shingen: "You cannot bring in someone from the outside."
Yashida: "In that, you are correct."
Shingen lacht ungläubig: "That will never happen."
138,054 Sek.



Score/Dialog
33:46 Minuten
Als Wolverine im Bett liegt, hat die Szene aus Anschlussgründen einen anderen Score.
kein Zeitunterschied

(Bild zur Einordnung)

Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
40:21 Minuten
Der Japaner wehrt den Schlag von Wolverine ab.
0,417 Sek.



Alternatives Bildmaterial
40:21 Minuten / 35:28 Minuten
In der Extended-Fassung rammt Wolverine dem Angreifer seine Krallen durch die Brust. In der Kinofassung gibt es harmloseres Material zu sehen.
0,834 Sek. / 1,377 Sek.

Extended CutKinofassung


Alternatives Bildmaterial
41:03 Minuten / 36:10 Minuten
Wolverine rammt seine Klauen durch das Bein des Kerls. Zumindest in der Unrated. Als er ihn dann anschließend umreißt, spritzt hier auch Blut.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
41:04 Minuten / 36:11 Minuten
Auch in der Totalen ist das etwas blutiger.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Unterschiedlicher Bildausschnitt
41:06 Minuten / 36:14 Minuten
Als die Angreifer mit Mariko in das Haus flüchten, ist die Kinofassung eingezoomt. In der Unrated gibt es durch den erweiterten Bildausschnitt noch einen blutigen Kopfschuss.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
41:24 Minuten
Ein Mann feuert seine Waffe ab.
0,584 Sek.



Digitalblut
41:24 Minuten / 36:31 Minuten
Als der Mann getroffen wird, gibt es in der Unrated etwas Blut zu sehen.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
36:33 Minuten
Mariko und ihre Entführer laufen in der KF länger den Gang entlang.
0,542 Sek.



Digitalblut
41:41 Minuten / 36:48 Minuten
Wolverine knöpft sich zwei der Entführer vor. In der Unrated-Fassung eine blutige Angelegenheit.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:24 Minuten / 37:31 Minuten
In der Extended-Fassung spritzt Blut, als Wolverine an der Schulter getroffen wird.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:24 Minuten / 37:31 Minuten
Beim Treffer in den Arm gibt es auch Blut zu sehen.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:26 Minuten / 37:33 Minuten
Natürlich lässt Wolverine das nicht auf sich sitzen und tötet den Schützen. Dabei mit ein bisschen Blut in der Unrated.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:26 Minuten / 37:33 Minuten
Die nachfolgende Einstellung ist ebenfalls blutiger.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:32 Minuten / 37:40 Minuten
Als Wolverine dem Typen seine Krallen ins Handgelenkt rammt, ist es in der Unrated natürlich mit Blut verschönert worden.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:34 Minuten / 37:41 Minuten
Wieder mehr Digitalblut. Dieses Mal, als Wolverine dem Typen seine Krallen aus der Brust zieht.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
42:43 Minuten
Mehr Prügel für unseren Helden.
2,002 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
37:56 Minuten
Eine Nahaufnahme von Wolverine ist in der KF unbedeutend länger.
0,125 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
42:50 Minuten
Wolverine ist noch einmal zu sehen.
1,543 Sek.



Alternatives Bildmaterial
42:52 Minuten / 37:56 Minuten
In der Unrated-Fassung bekommt der Typ den Pfeil in den Kopf (inkl. Blut), in der Kinofassung in die Brust.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
42:53 Minuten / 37:57 Minuten
Nach dem Umschnitt sieht man den Typen mit dem Pfeil im Kopf. Als er umfällt, sprudelt auch genügend Blut durch die Gegend. In der Kinofassung natürlich nicht.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
44:17 Minuten
Die Verfolgungsjagd ist verlängert worden. Dabei erschießt Harada noch einen der Verfolger mit einem Pfeil.
16,058 Sek.



Alternatives Bildmaterial
44:48 Minuten / 39:37 Minuten
In der Kinofassung trifft der Pfeil den Typen in den Rücken. In der Unrated durchschlägt er den Oberkörper. Blut spritzt.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
45:16 Minuten / 40:04 Minuten
Mehr Blut an der Tür.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Digitalblut
45:19 Minuten / 40:07 Minuten
Wieder mehr Blut.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
50:19 Minuten
Wolverine sticht dem Typen die Krallen in die Brust.
0,126 Sek.



Alternatives Bildmaterial
50:19 Minuten / 45:07 Minuten
Wie dem Typen die Krallen im Körper stecken, ist in der Unrated deutlich zu sehen und der anschließende Kampf mit dem anderen Angreifer unterscheidet sich im Bildmaterial.
4,964 Sek. / 5,130 Sek.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
50:32 Minuten
Wolverine bekommt das Messer in die Schulter gestochen.
1,751 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
50:33 Minuten
Der Typ holt noch einmal aus.
1,752 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
54:46 Minuten
Wolverine beobachtet vom Balkon aus zwei Männer auf der Straße.
9,968 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
49:44 Minuten
Wolverine schaut in der KF noch nach unten.
0,793 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
55:39 Minuten / 50:13 Minuten
In der Kinofassung fällt Wolverine um und Mariko wacht auf.



In der Extended-Fassung gibt es dafür eine zusätzliche Actionsequenz:
Wolverine geht an Jean vorbei zur anderen Seite des Balkons. Dabei wird er von Mariko beobachtet. Angekommen, sieht er unten wieder die beiden Männer laufen. Er sieht noch einmal Jean, bevor der Attentäter auf ihn schießt. Wolverine will ihn stellen und wird dann vom Balkon gestoßen. Es folgt eine harte Landung auf dem Straßenboden, wo sich die beiden Männer um ihn positionieren. Einer von ihnen schießt mit einem Elektroschocker auf Wolverine. Der Andere schießt ihm mit einer Pistole in den Arm. Wolverine hat einige Halluzinationen (Silver Samurai, Viper). Die beiden Typen haben weiter ihren Spaß mit Wolverine.
Attentäter auf dem Balkon: "Kill him already"
Der Typ mit der Waffe hält sie Wolverine vor das Gesicht: "Wanna say something before you die, gaijin?"
Plötzlich knallt der Mann vom Balkon auf das Dach eines Autos und bleibt tot - mit einem Messer im Rücken - auf der Straße liegen. Dann wirft Mariko mit einem Messer auf den Elektroschocker-Typen, der dann zu Boden fällt. Wolverine sieht den Schocker, greift ihn sich und setzt damit den anderen Typen außer Gefecht. Anschließend sehen wir Mariko auf dem Balkon stehen.



94,969 Sek. / 6,340 Sek.

Unterschiedlicher Bildausschnitt
57:14 Minuten / 50:20 Minuten
Als Wolverine auf dem Boden liegt, ist die Kinofassung leicht eingezoomt.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
1:06:30 Minuten
Wolverine steht in der KF noch minimal länger an der Tür.
0,959 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:13:23 Minuten
Mariko zieht sich im Flur ihre nasse Jacke aus, gefolgt von Wolverine. In der Küche gibt sie ihm Kleidung zum Wechseln und verschwindet in ihrem Schlafzimmer.
22,148 Sek.



Alternatives Bildmaterial
1:25:03 Minuten / 1:17:48 Minuten
Wolverine droppt die F-Bomb.
Kinofassung: "... by the Yakuza. And if I don't like what you say, you are going through that window."
Unrated: "... by the Yakuza. And if I don't like what you say, you are going through that fucking window."
5,589 Sek. / 4,171 Sek.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:30:06 Minuten
Wolverine und Yukio laufen durch das Gebäude und entdecken dabei drei Leichen.
24,315 Sek.



Score/Dialog
1:30:30 Minuten
Als Wolverine und Yukio den Flur entlang laufen, fehlt auf der Tonspur, wie Wolverine nach Shingen ruft.
kein Zeitunterschied

(Bild zur Einordnung)

Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:35:03 Minuten
Mehr Schwertkampf zwischen Yukio und Shingen.
5,422 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:36:37 Minuten
Shingen trifft Wolverine mit seinem Schwert an den Hals.
1,335 Sek.



Digitale Änderung
1:37:33 Minuten / 1:29:46 Minuten
Die Krallen, welche aus dem Hals von Shingen rausragen, sind länger.
kein Zeitunterschied

Extended CutKinofassung


Alternatives Bildmaterial
1:38:02 Minuten / 1:30:15 Minuten
In der Kinofassung reißt Wolverine einfach nur den Artikel von der Wand. In der Extended-Fassung liegen da noch ein paar Zigarren, von denen sich Wolverine eine schnappt.
7,841 Sek. / 4,337 Sek.

Extended CutKinofassung


Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:39:38 Minuten
Viper nimmt etwas Pulver auf ihren Fingernagel und lässt es in ein Reagenzglas sacken.
Harada: "Listen to me, mutant. She will not be harmed."
Viper: "She will be fine. So long you do your job. Logan will be here soon, you should prepare. It was easy to lure him here. It's another thing to capture him."
Harada: "We're ready. He's never faced the Black Clan."
Viper: "Yes, well..."
Dabei gibt sie ihm ein Glas mit Gift für seine Pfeile.
Viper: Dip your arrows in this. It won't kill him, but it will slow him down."
Harada: "Keep your potions. He's no challenge for us now. He's weak."
Viper: Okay. But when you fail..."
Sie steckt Harada das Reagenzglas in eine seiner Taschen.
Viper:
52,511 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:43:25 Minuten
Mehrere Ninjas (teils auf Motorrädern) greifen an. Das findet Wolverine alles andere als lustig und prügelt sich mit seinen Angreifern. Dabei erreicht auch Yukio das Szenario, während Wolverine von den Ninjas mit einem Netz gefangen und durch das Dorf geschleift wird. Yukio schnappt sich eine Schneefräse, um ihren Freund zu unterstützen, welcher sich mittlerweile aus dem Netz befreien konnte. Derweil wird auch einer der Ninjas von der Schneefräse erfasst. Blutige Sache. Es folgen weitere Kämpfe, weitere Ninjas, welche durch den Fleischwolf gedreht werden und wir sehen Harada, welcher seine Pfeile in das Gift taucht. Später crashed Yukio mit der Schneefräse. Sie wird von Wolverine aufgefordert, zu verschwinden, bevor er die Schneefräse in die Luft sprengt. Danach rennt er durch das Dorf in Richtung Tower.
186,728 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
1:34:56 Minuten
In der Kinofassung ist an dieser Stelle zu sehen, wie Harada seine Pfeile in das Gift taucht.
10,385 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:48:07 Minuten
Yukio kommt nach der Explosion wieder zu sich und macht sich auf den Weg zum Tower.
25,692 Sek.



Score/Dialog
1:48:33 Minuten
Hier fehlt aus Anschlussgründen die Musikuntermalung, als Wolverine langsam wieder aufwacht.
kein Zeitunterschied

(Bild zur Einordnung)

Zusätzliche Szene/Einstellung in der KF
1:37:47 Minuten
Nach der Kamerafahrt über den Tower erreicht Yukio mit ihrem Motorrad den Ort des Geschehens. Sie steigt ab und stellt sich vor den Zaun.
9,009 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:55:38 Minuten
Yukio betritt hinter Viper den Raum.
3,336 Sek.



Zusätzliche Szene/Einstellung im EC
1:55:47 Minuten
Der Silver Samurai hebt sein Adamantiumschwert.
0,751 Sek.

Kommentare

03.12.2013 00:04 Uhr - Raizo
6x
Macht den Film auch nicht besser.

03.12.2013 00:06 Uhr - FishezzZ
Autor
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.073
Ich glaube in diesem Fall kann ich wohl auf diesen "Extendet Cut" verzichten und mir nun die normale Blu-ray Version des Films zulegen. Obwohl ich mir den Film wie ich bereits vor einiger Zeit mal geschrieben habe aus verschiedenen Gründen eigentlich ersparen wollte. Aber vielleicht steckt ja was hinter dem Film.

03.12.2013 00:08 Uhr - godofmovies
5x
Also ich fand den im Extended Cut wesentlich besser als in der grottigen Kinofassung.

03.12.2013 00:09 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
03.12.2013 00:04 Uhr schrieb Fender Tremolo
Macht den Film auch nicht besser.


denke schon, die Kinofassung war irgendwie unrund, ein paar Figuren zu viel, die nicht wirklich erklärt wurden usw.

Auf iTunes US kann man die Extended auch mieten, das werde ich wohl auch tun.

03.12.2013 00:12 Uhr - silverhaze
Wieso hab ich nicht so ein coolen Bart????...Spaß
Taugt der was, die Kritiken sind ja ziemlich zwischpältig.

03.12.2013 00:15 Uhr - MovieManiac4Life
15x
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 139
What the Fuck.....was ist denn mit der Fsk los? Das ist definitiv NICHT für 12 jährige geeignet. Meine Herren, ich kenne Fsk 18 Titel die nicht so heftig und kaltschnäuzig daher kommen. Jetzt ist es schon soweit gekommen das ich hier die Fsk kritisieren muss weil eine Freigabe zu lax ist. Verkehrte Welt.

03.12.2013 00:16 Uhr - sterbebegleiter
2x
Habe vor kurzem erst beide Wolverine Teile gesehen und muss sagen, dass Sie mir als "Antifan" solcher Filme, äußerst gut gefallen haben. War von mir selbst überrascht.

03.12.2013 00:22 Uhr - The Pest
17x
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
Das selbe habe ich mir auch gedacht! Mal sehen was die 12 Jährigen und die Eltern dazu sagen wenn zu Weihnachten bei einen FSK 12 Streifen Krallen durch den Kehlkopf geschlagen werden.

Mein Vorschlag: Nightmare on Elm Street an Disney verkaufen, ab FSK 6 freigeben und in die Special Edition ne Freddy Krüger Puppe zum aufziehen mit 1,2 Freddy... , zum übers Bettchen hängen^^

03.12.2013 00:25 Uhr - schmierwurst
9x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Habe den Extended Cut gesehen und find ihn grandios. In bewegten Bildern sieht es alles enorm blutig aus, was den Streifen wohl irgendwie besonders macht. Abgesehen vom Punisher, dürfte das eine der härtesten Comic-Verfilmungen aus dem Hause Marvel sein. Und auch storytechnisch gefällt er mir sehr. Klasse Ding mit Tiefgang.

03.12.2013 00:46 Uhr - DerManiac
User-Level von DerManiac 1
Erfahrungspunkte von DerManiac 24
Ich kann verstehen, warum man diese Schnittfassung nur auf BD rausgebracht hat. Im Kino können Kiddies die 6 oder älter sind mit ihren Eltern den Film angucken, beim privaten Kauf müssen Sie allerdings 12 sein, oder in Elternbegleitung. Aber das ist bei Titeln mit höherer FSK Ja nicht anders.

03.12.2013 00:53 Uhr - Terminator20
1x
Dieses billige CGI Blut immer richtig schrecklich.

03.12.2013 00:58 Uhr - schmierwurst
10x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
03.12.2013 00:53 Uhr schrieb Terminator20
Dieses billige CGI Blut immer richtig schrecklich.

Schau Dir den Film erst mal an, bevor Du urteilst.

03.12.2013 01:00 Uhr - Major Dutch Schaefer
21x
WARNING !!! WARNING !!! WARNING !!!

Deathstroke Monologue Approximation Detected !!!

Prepare To Be Over-Informed !!!

Auf Blu-Ray geb ich dem Streifen mal ne Chance...der erhöhte Härtegrad scheint den Film anscheinend wirklich gut zu tun.
Zumindest macht es jetzt einfach mehr Sinn, da sich ein Typ mit Metallklingen durch ne Horde Bad Guys schnetzelt. Und daß er dabei auch mal flucht, macht mir das ganze nur umso sympathischer.

Die Freigabe-Politik muss man nicht verstehen.

03.12.2013 02:52 Uhr - Dale_Cooper
Super Schnittbericht!

Der Film wird dadurch (und auch durch den Extended Cut) nicht besser...

03.12.2013 03:47 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Off Topic: R.I.P Paul Walker( Autounfall, ironie des Schicksals)
Mangold scheint sich definitiv in den verschiedensten Genres äusserst wohl zu fühlen.
Finde diesen Wolferine Beitrag sehr gelungen. In der verlängerten Fassung sehe ich auch einen angemessenen Mehrwert. Toller Film.

03.12.2013 03:54 Uhr -
14x

Hab schon lange auf diesen SB gewartet und mich gewundert warum er nicht schon gepostet wurde als die digitalen Versionen in den USA rauskamen aber jetzt ist er ja da und ich muss sagen das Blade41 hier wirklich einen großartigen Job hingelegt hat.

Der extended Cut ist natürlich ganz klar die härtere und wesentlich bessere Version des Films. Nicht nur blutiger sondern auch charakterlich besser ausgearbeitet und wie Blade41 schon schrieb etwas runder. Schade nur das auch hier die Szene mit Wolverines gelb-schwarzem Kostüm aus den Comics nicht wieder eingefügt wurde und somit Bonusmaterial-exklusiv bleibt.

Besonders genial ist das Hinzufügen der Kampfszene mit den Ninjas, die ich als Fan des 1982er Comics von Frank Miller und Chris Claremont, auf dem dieser Film zu großen Teilen basiert (und in dem Wolverine reihenweise Ninjas bekämpft) im Kino schmerzlichst vermisst habe, zumal von der Szene Bildmaterial existierte.

Das Blut mag an einigen Stellen digital sein aber zu keinem Zeitpunkt wirkte das für mich zu künstlich oder unecht. CGI Blut muss nicht immer schlecht aussehen, vor allem wenn es nicht grade in Fontänen direkt in die Kamera spritzt.

Die Freigabe ist natürlich ein absoluter Witz. Für einen FSK 12 ist das viel zu heftig. Origins: Wolverine war weitaus weniger blutig und ist ab 16 und durfte in der Uncut fassung nichtmal im Kino ohne Zensuren laufen.

Dem Intro Text von Blade41 muss ich aber widersprechen. The Wolverine ist unter Garantie nicht der schwächste X-Men Film (Die große Mehrheit der Kritiker und vor allem Comic-Fans und Websites sehen den Film als sehr gelungen und viel besser als die wesentlich mehr verachteten Filme X-Men: The Last Stand und vor allem X-Men Origins: Wolverine an) und ich finde es auch unpassend sich bei diesem Film über "zu wenig coole Mutanten" zu beschweren, da es bei The Wolverine von Anfang an nie um großes Mutanten-Spektakel gehen sollte. Darum geht es auch nicht bei den Wolverine-Comics auf dem dieser Film basiert. Dieser Film ist stattdessen schon fast als ein Stand alone Spin-Off gedacht das sich vor allem auf Logan und konzentriert und in erster Linie einen Charakterfilm darstellt.

Der nächstes Jahr erscheinende Days of Future Past wird da natürlich eine ganz andere Art von Film und kann viel mehr als eine Art Großspektakel und Event im X-Universum angesehen werden sowie das Avengers im Marvel Cinematic Universe ist.

Die führende Comics-Website (hat die größte Superheldencomics-Fan Community im Internet) comicbookresources.com hatte vor ca. 2 Wochen einen tollen Artikel über die Extended Version von The Wolverine , in dem sie den Film als X-Men Film für Erwachsene und den vielleicht sogar besten X-Men Film überhaupt bezeichneten:

Um mal einige Passagen aus dem Artikel zu zitieren:

The new version was screened Tuesday night at Fox Studios for a capacity crowd, and even attending press seemed swept up in its momentum, clapping and cheering as the eponymous hero battled his way through a story which for the first time was as dark, complex and violent as the comics that made him an icon.

While the new footage enriches the impact of the film, most of it remains superfluous -- at least insofar as audiences could get everything needed from the story with the theatrical cut. Nevertheless, Mangold's film -- in any form -- is not only superior to its predecessor, it's the superlative interpretation of Logan, and probably the best X-Men film ever made. Mangold's thematic depth as a storyteller and clarity of purpose drives this movie in a way that makes the others seem superficial by comparison, and with the exception of that final, CGI-laden showdown, feels more tangible, and believable, than earlier portrayals of the character.

"The Wolverine: Unleashed Extended Edition" feels like the first X-Men movie for adults. With any luck, it won't be the last.


Während ich nicht so weit gehen würde The Wolverine als den bisher besten X-Film zu bezeichnen (das bleibt für mich nach wie vor X2), so stimme ich ansonsten so ziemlich in allem überein was der Autor des Artikels über den Film schreibt und es zeigt auch nochmal deutlich wie sehr sich die Meinungen über den Film zwischen Normal-Kinogängern und Comic-Fans teilweise unterscheiden.

Ich hätte auch gern noch ein zweites Review speziell zur Extended Fassung geschrieben, aber leider ist es nicht möglich mein erstes Review upzudaten oder ein zweites zu verfassen. Schade.

Die Kinofassung bekam von mir bereits eine 8/10, der Extended Cut würde von mir eine 8.5/10 bekommen.

Meine Vorfreude auf Days of Future Past ist natürlich gigantisch - für mich das absolute Kinohighlight 2014.

03.12.2013 05:32 Uhr - nivraM
13x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.170
03.12.2013 01:00 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
WARNING !!! WARNING !!! WARNING !!!

Deathstroke Monologue Approximation Detected !!!

Prepare To Be Over-Informed !!!

Was ist so schlimm daran? Ich finde, die teilweise seitenlangen Kommentare von Deathstroke zum Thema Comicverfilmungen sind zwar extrem lange, aber auch äußerst informativ und zeigen, dass er/sie umfassend über das Thema informiert ist.

03.12.2013 07:40 Uhr - Crusher
1x
User-Level von Crusher 2
Erfahrungspunkte von Crusher 39
Also ich Danke in erster Linie für die Arbeit an dem SB.

Vermutlich war ich einier der wenigen, die Wolverine schon im Kino klasse und jetzt mit dem EC gut - sogar richtig gut - fanden. Für mich war das halt mal ein Film mit richtig guter Story und nicht nur stupides Actionszenen-Aneinandergereihe. Das mag jeder für sich selbst entscheiden, aber ich fand den genial (und sogar besser als Teil 1, wenn auch nur einen Tick).

Auf der 3D-BD kommt das 3D sogar noch besserals im Kino, eine klasse Tiefenwirkung! Kann ich nur empfehlen!

03.12.2013 08:20 Uhr - Evil Wraith
3x
Ich fand bereits die Kinofassung trotz des geringen Blutgehalts extrem brutal für FSK12; Die Heftigkeit fiktiver Gewalt wird eben nicht nur durch roten Saft bestimmt, sondern auch durch die Kinetik der Action und - passiv - durch eine angemessen ranzige Atmosphäre und Figurenzeichnung. Gerade deshalb wundert mich die Freigabe doch schwer, v.A. im Vergleich zum Vorgänger, der zwar thematisch an ein, zwei Stellen vielleicht eine etwas härtere Gangart fährt, aber in Punkto Action doch sehr deutlich zurücksteht.

03.12.2013 08:39 Uhr - S.K.
3x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Zumindest diese Härte hätte man den zahlenden Kinobesuchern zugestehen können. Dann hätte man wenigstens etwas fürs Geld bekommen.
Aber so oder so, das rettet den ohnehin schwachen Film am Ende auch nicht mehr. Der schwächste Comic-Adaptionsbeitrag diesen Kinojahres.

*Daumen runter*

03.12.2013 09:12 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.305
Als Vater finde ich die FSK 12 ein absolutes Fehlurteil - würde ICH meinem Kind so nicht vorsetzen wollen. Vor allem weil viele da auch wieder hergehen (kenne ich aus dem Bekanntenkreis genug) und sagen "ach der is ab 12, den kann mein Kleiner mit 9 oder 10 auch schon schauen!"

03.12.2013 09:24 Uhr - Snakecharmer85
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Vorweg, ich kenne die Comics nicht, liebe jedoch die gesamte X-Men Reihe. (X3 und Origins mal ausgenommen)

Diesen neuen Wurf stand ich erstmal kritisch gegenüber, war doch der letzte Soloauftritt von Wolverine nicht der größte filmische Segen. Doch Way of the Warrior hat mir sehr gut gefallen! Ok, es gibt einige Logikfehler bzw. Handlungen welche nicht gut genug erklärt wurden und der ganze Twist war für mich sofort am Anfang erkennbar. Doch abseits davon wurde ich erstklassig unterhalten. Der Film hat einen sehr angenehmen Pace und selbst das ab und zu auftreten von CGI Blut und Klingen war im Gegensatz zu anderen Filmen absolut vertretbar und nicht störend. Einzig vielleicht noch diese komische Schlangenmutantin war total deplaziert und es hätte dem Film gut getan auf sie komplett zu verzichten. Zusammen mit X2 und First Class war TWOTW für mich einer der besseren X-Men Filme. Könnt ihr ruhigen gewissens anschauen :)

03.12.2013 10:08 Uhr - Facehugger
1x
Nicht nur das das Media-Markt-Exclusive-Steelbook der 3D-Version schon sehr geil aussieht, nein, der Inhalt ist es auch. Selbst wenn dieser Wolverine-Teil das derzeitige Schlusslicht der gesamten X-Men-Filme darstellt, so ist er ein leicht gautierbarer und Dank der Extended Version, auch streckenweise harter Film geworden. Danke Herr Mangold!

03.12.2013 10:18 Uhr - Evil Wraith
3x
@JasonXtreme: Das ist der springende Punkt; "ab 12" wird viel zu oft mit "kindertauglich" gleichgesetzt, zumindest im Unterhaltungssektor. Ich finde es ja bereits verdammt fragwürdig, Filme wie Der Untergang ab 12 freizugeben, aber dort wird wenigstens das Geschehen durchgehend negativ beleuchtet. Bei einem Film wie The Wolverine hingegen, der Gewalt genretypisch abfeiert und dann gleich mal mit einer kleineren Folterszene beginnt, ist dann auch irgendwo mal gut, Comic hin oder her.

03.12.2013 11:01 Uhr - Topf
ich versuche grade die freigabe der fsk nachzuempfinden.... dass das blut cgi gerendert ist ok, sieht aber doch zu heftig aus.... dass ein ninja von ner scheemaschine zerheckselt wird... WTF??? AB 12? UND BRAINDEAD IST IMMERNOCH BESCHLAGNAHMT? verkehrte welt *kopf schüttel*

03.12.2013 11:28 Uhr - Stoi
Was anderes, kann mir jemand die korrekte chronische Reihenfolge aller X-Men- Filme und der Spin-Offs nennen?
Ich wollte die reihe mal mit meinem 14jährigen Sohn sehen.
Da er noch gar nichts davon kennt, wäre ja eine chronologische Sichtung am sinnvollsten.

03.12.2013 11:48 Uhr - S.K.
1x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
03.12.2013 11:28 Uhr schrieb Stoi
Was anderes, kann mir jemand die korrekte chronische Reihenfolge aller X-Men- Filme und der Spin-Offs nennen?
Ich wollte die reihe mal mit meinem 14jährigen Sohn sehen.
Da er noch gar nichts davon kennt, wäre ja eine chronologische Sichtung am sinnvollsten.

Aktuell wäre das wie folgt:
"X-Men Origins: Wolverine" - "X-Men: Erste Entscheidung" - "X-Men 1" - "X-Men 2" - "X-Men 3 - Der letzte Widerstand" - "The Wolverine"

Wunder dich aber nicht wegen diverser Widersprüche. Beispielsweise haben wir in "Erste Entscheidung" einen blutjungen Prof. X, in "X-Men Origins: Wolverine" ist er aber der bekannte alte Sack, verkörpert von Patrick Stewart (mit schlechtem CGI-Facelifting). Sind genug nicht übereinstimmende Facts vorhanden, aber rein chronologisch müsste es so hinkommen.
Schwierig wird es beim kommenden Film "X-Men - Days of Future Past", weil der in zwei Zeiten spielt. Da muss man abwarten was da genau auf uns zukommt.

03.12.2013 11:55 Uhr - Farscape
Die beste Reihenfolge:

Wolverine
Erste Entscheidung
X-Men 1-3
Weg des Kriegers

03.12.2013 12:01 Uhr - marx1201
4x
Der Film selber ist der schwächste Eintrag des filmischen X-Men-Universums


Das sehe ich ganz anders. Der Film ist meiner Meinung nach viel besser als Wolverine:Origins (man bedenke nur was dort aus Deadpool gemacht wurde) und auch besser wie X3.

Aussagen ob einem ein Film gefällt oder nicht können nie allgemeingültig sein.

Ansonsten guter Schnittbericht, habe die Extended Fassung zuhause liege und werde ihn die Tage sichten. Die VÖ ist in DE leider eine Frechheit, da ich mir die Blu-Ray 3D Edition kaufen musste, damit ich die Extended bekomme. Das könnte auch einfach und schonender für den Geldbeutel gehen!

03.12.2013 12:01 Uhr - Dante123
2x
Hab am Wochenende den Extended Cut gesehen. Der Effekt bei 44:48 Minuten, wenn das Blut auf die Linse spritzt - in Bewegung absolut genial.

Insgesamt ist der Extended Cut viel runder geraten. Ziemlich guter Film in dieser Fassung. Nur das Finale ist reichlich schwach...

03.12.2013 12:09 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
03.12.2013 12:01 Uhr schrieb marx1201
Der Film selber ist der schwächste Eintrag des filmischen X-Men-Universums


Das sehe ich ganz anders. Der Film ist meiner Meinung nach viel besser als Wolverine:Origins (man bedenke nur was dort aus Deadpool gemacht wurde) und auch besser wie X3.

Aussagen ob einem ein Film gefällt oder nicht können nie allgemeingültig sein.

Ansonsten guter Schnittbericht, habe die Extended Fassung zuhause liege und werde ihn die Tage sichten. Die VÖ ist in DE leider eine Frechheit, da ich mir die Blu-Ray 3D Edition kaufen musste, damit ich die Extended bekomme. Das könnte auch einfach und schonender für den Geldbeutel gehen!


Es ist wirklich eine Frechheit. Ich kaufe mir die 3D Edition gerade deswegen nicht, obwohl ich damit wohl auf die bessere Version des Films verzichten muss.

03.12.2013 12:24 Uhr - thunderstyle
Ein blutiger Kopfschuss in einem FSK12 Film??!! Manchmal verstehe ich die FSK wirklich nicht

03.12.2013 13:21 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Obwohl ich kein X-Men Fan bin, habe ich mir The Wolverine im Kino angesehen, und bei den Kampfszenen habe ich mir die ganze Zeit das selbe gedacht: Was für eine Schande, dass sie aufgrund der Freigabe nicht zeigen dürfen, was Wolverines Klauen anrichten könnten...

Und wenn ich eine Szene nennen müsste, die mir besonders im Gedächtnis blieb, dann wäre es wohl die, wo Wolverine von den Ninjas buchstäblich in die Knie gezwungen wurde. Das war eine mächtige Szene.

Der Schlusskampf war jedoch ein bisschen zu abgefahren.

6/1O

03.12.2013 14:13 Uhr - JackKamanski1987
User-Level von JackKamanski1987 1
Erfahrungspunkte von JackKamanski1987 10
Na FSK 12 verkauft sich wohl eher

03.12.2013 14:47 Uhr - MrGoodcat
4x
03.12.2013 00:12 Uhr schrieb silverhaze
zwischpältig.


Geisterkranker!

03.12.2013 15:10 Uhr - Andman1984
5x
User-Level von Andman1984 6
Erfahrungspunkte von Andman1984 568

03.12.2013 01:00 Uhr - Major Dutch Schaefer
WARNING !!! WARNING !!! WARNING !!!

Deathstroke Monologue Approximation Detected !!!

Prepare To Be Over-Informed !!!


Ich lach mich kaputt! :D Manche Dissereien haben einfach einen super Unterhaltungswert.

zwischpältig


Auch das hab ich so noch nicht gesehen. :´)

03.12.2013 15:37 Uhr - SPIO n AGE
6x
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
03.12.2013 14:47 Uhr schrieb MrGoodcat
03.12.2013 00:12 Uhr schrieb silverhaze
zwischpältig.


Geisterkranker!


Ein Neologismus folgt auf den nächsten, herrlich!

03.12.2013 16:12 Uhr - BoondockSaint123
1x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Ich habe beide Versionen des Filmes gesehen und muss sagen, dass der Extended Cut schon einige härtere Szenen zu bieten hat. Doch wie viele hier schreiben, dass dieser zu brutal für einen FSK 12er Film wäre verstehe ich wirklich nicht. Es sind in meinen Augen nur minimale Änderungen, die sich vollkommen im Rahmen des Zeigbaren bewegen.

Nichts desto trotz ein wirklich sehr gelungener Film, der mir sehr gut unterhalten hat. Für mich der dritt beste Teil der "X-Men" Reihe. Ich freue mich schon auf "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit"...welch ein seltsamer Titel :-D

03.12.2013 17:37 Uhr - Xavier_Storma
2x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
03.12.2013 08:39 Uhr schrieb S.K.
Zumindest diese Härte hätte man den zahlenden Kinobesuchern zugestehen können. Dann hätte man wenigstens etwas fürs Geld bekommen.
Aber so oder so, das rettet den ohnehin schwachen Film am Ende auch nicht mehr. Der schwächste Comic-Adaptionsbeitrag diesen Kinojahres.

*Daumen runter*


Definitiv der BESTE Superheldenfilm dieses Jahres. Insgesamt sogar der BESTE X-MEN Film bisher.

Mangold hat es geschafft einen Superheldenfilm zu drehen, der greifbar, bodenständig ist, und sich ganz seinem Protagonisten widmet.
Natürlich wird man dem Film nichts abgewinnen können, wenn man Wolverine selbst nicht mag, dennoch muss jeder Kritiker objektiv festhalten, dass THOR 2, MAN OF STEEL und AVENGERS im Grunde ein und derselbe Film mit lediglich Designänderungen sind (Superschurke macht eine Stadt platt, Superheld rettet alle).
In genau dieses Muster läßt sich WOLVERINE nicht pressen.

Das beste an WOLVERINE. In großen Teilen vergißt man, dass man einen Superheldenfilm sieht. Gerade der Funeral Fight und die Verfolgung durch Tokyo bis zur Ueno Station könnten ebensogut einem der BOURNE Filme entsprungen sein.
Die Geschichte nimmt sich Zeit für die Charaktere und hastet nicht von CGI Explosion zu CGI Explosion (etwas, was MAN OF STEEL den Todesstoß versetzt hat... Effekt overkill, der einfach nur langweilte).
Der Zuschauer weiß - analog dem Protagonisten - nicht, wer auf wessen Seite steht. Das bringt Spannung in die Handlung, und wenn am Ende alle Puzzle-Teile zusammenkommen, wird man den Film beim zweiten Ansehen - der relevanten Szenen - in einem ganz anderen Licht betrachten. Von keinem anderen Superheldenfilm kann man das dieses Jahr behaupten.

Toller SB! Danke dafür! War eine Menge Arbeit.

Allen Kritkern zum Trotz (den Tag an dem ich mit meinem hochverehrtem Mitposter S.K. mal einer Meinung bin, werde ich mir im Kalender rot markieren... Nichts für ungutm Kumpel, ich respektiere Deine Meinung, schließlich ist sie immer begründet! ), unbedingt anschauen und sich eine eigene Meinung bilden.

Was auch immer die FSK zum Frühstück oder im Kaffee hatte als sie diesem Film ein FSK 12 Segen erteilte (selbst in der Kinofassung absolut grenzwertig)... die Jungs und Mädels sollten mehr davon nehmen.
Blutige Krallen, Ninjas im Drexler... vor 15 Jahren gäbe es dafür einen roten Flatschen.

03.12.2013 17:37 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
03.12.2013 12:01 Uhr schrieb Dante123
Hab am Wochenende den Extended Cut gesehen. Der Effekt bei 44:48 Minuten, wenn das Blut auf die Linse spritzt - in Bewegung absolut genial.

Insgesamt ist der Extended Cut viel runder geraten. Ziemlich guter Film in dieser Fassung. Nur das Finale ist reichlich schwach...


Ditto. Geniale Einstellung!

03.12.2013 18:25 Uhr - silver
Frage, die Collector's Edition enthält ja beide Versionen, zudem liegt die Kinofassung in 3D vor. Wie schaut es denn mit dem EC aus, liegt der nur normal oder auch in 3D bei?

03.12.2013 18:31 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Mangold ist KEIN 3D Fan. Die Extended liegt "nur" in 2D vor, so wie der Regisseur den Film haben wollte.

Fox hat darauf bestanden den Film in 3D zu konvertieren.

03.12.2013 19:51 Uhr -
1x
03.12.2013 10:18 Uhr schrieb Evil Wraith
@JasonXtreme: Das ist der springende Punkt; "ab 12" wird viel zu oft mit "kindertauglich" gleichgesetzt, zumindest im Unterhaltungssektor. Ich finde es ja bereits verdammt fragwürdig, Filme wie Der Untergang ab 12 freizugeben, aber dort wird wenigstens das Geschehen durchgehend negativ beleuchtet. Bei einem Film wie The Wolverine hingegen, der Gewalt genretypisch abfeiert und dann gleich mal mit einer kleineren Folterszene beginnt, ist dann auch irgendwo mal gut, Comic hin oder her.


Absolut. Die Freigabe ist eindeutig zu niedrig. Das ist in der Form kein Film für 12-jährige. Ich würde sogar behaupten das die Kinofassung schon arg heftig an der Grenze zu FSK 16 kratzt (Selbiges gilt aber wiederum auch für Nolans Batman Filme oder First Class, der in meinen Augen auch ziemlich heftig war an einigen Stellen)

Ob ein Film eine Comicverfilmung ist oder nicht sollte heutzutage ohnehin kein Vorwand für eine niedrige Freigabe mehr sein. Comics im Action und/oder Superheldenbereich sind schon längst nicht mehr auf Kinder zugeschnitten sondern richten sich an Jugendliche und Erwachsene. Sin City, 300, The Crow, Kick-Ass sind alles Comics für Erwachsene und diverse düstere Superheldencomics wie Batman, Wolverine, Punisher und Co. sind heute schon längst nichts mehr für Kinder. Im Gegenteil Marvel und DC veröffentlichen inzwischen sogar eigene Kinderserien, da die normalen Comicserien heutzutage nicht mehr für Kinder geeignet sind. Das eine Comicverfilmung FSK 16 oder gar 18 sein sollte, wenn der Ton und Härtegrad des Filmes dieses rechtfertigt sollte heutzutage selbstverständlich sein. Diese Comics sind nicht gerade die lustigen Taschenbücher.

03.12.2013 11:28 Uhr schrieb Stoi
Was anderes, kann mir jemand die korrekte chronische Reihenfolge aller X-Men- Filme und der Spin-Offs nennen?
Ich wollte die reihe mal mit meinem 14jährigen Sohn sehen.
Da er noch gar nichts davon kennt, wäre ja eine chronologische Sichtung am sinnvollsten.


Das ist etwas schwierig da die Serie mit First Class einige Retcons vollzogen hat (was von anderen hier bereits als Continuity Fehler beschrieben wurde, hierbei handelt es sich aber um Retcons).

zur Erklärung: Ein Retcon ist etwas was im Comic-Medium recht oft vorkommt da Autoren unmöglich immer bis zu 60 oder 70 Jahren Comic-Historie im Hinterkopf behalten können. Dabei wird in einem aktuellen Comic etwas enthüllt oder etabliert was einem früherem Comic widerspricht und somit eigentlich einen Continuity-Fehler darstellt. Von da an gilt das aus dem früherem Comic was dem neuen Comic widerspricht nicht mehr und wird von dem was im neuen Comic gesagt wird quasi "ersetzt". Alle zukünftigen Comics basieren dann auf dem was im neuen Comic etabliert wurde. Das nennt man einen Retcon (Retroactive Continuity). Dies ist NICHT zu verwechseln mit einem reboot, da beim Reboot die gesamte Continuity von vorne gestartet wird (wie etwa bei Batman Begins, Man of Steel oder Amazing Spider-Man) und die alte Continuity vollkommen über Bord geworfen wird.



Das heisst das nun im Grunde alle Szenen die First Class widersprechen (und nicht durch andere Dinge wie Zeitreise oder Astralprojektion etc. erklärt werden können) von nun an ignoriert werden müssen und keine Gültigkeit mehr haben. Das sind alles Retcons. Bryan Singer versprach mit dem kommenden Film einige dieser Ungereimtheiten direkt anzusprechen und zu erklären so das der Film einige Retcons wieder rückgängig machen und direkt erklären könnte. das bleibt abzuwarten.


Die aktuelle Timeline der X-Men Filme (inklusive Retcons) sieht so aus:

- Origins: Wolverine Prolog (Von der szene wo James seinen Vater tötet bis hin zu seinem Einsatz im 2. Weltkrieg) 1845 - 1944

- Die Szenen mit Erik im Konzentrationslager in X-Men und First Class (1944)

- Wolverines Zeit als Kriegsgefangener in Nagasaki (1945)

- Die Szene mit Xavier und Raven als Kinder (ca. 1952)

- X-MEN: FIRST CLASS (1962)

- Magneto ist involviert in die Ermordung von John F. Kennedy (1963)

- Die 70er Jahre Szenen von X-Men: Days of Future Past

- Wolverine in Vietnam (ca. 1975)

- Wolverines Zeit mit Team X (1975 - 1979)

- X-MEN ORIGINS: WOLVERINE (1985)

- X-MEN (2000)

- X2 (2000, einige Monate nach Teil 1)

- X-MEN: THE LAST STAND (2002)

- THE WOLVERINE (2012)

- X-MEN: DAYS OF FUTURE PAST (2014)

- Die Zukunfts- Szenen von X-Men: Days of Future Past (wahrscheinlich ca. 2030)

03.12.2013 19:52 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 139
03.12.2013 16:12 Uhr schrieb BoondockSaint123
Ich habe beide Versionen des Filmes gesehen und muss sagen, dass der Extended Cut schon einige härtere Szenen zu bieten hat. Doch wie viele hier schreiben, dass dieser zu brutal für einen FSK 12er Film wäre verstehe ich wirklich nicht. Es sind in meinen Augen nur minimale Änderungen, die sich vollkommen im Rahmen des Zeigbaren bewegen. q]


Auch die Kinofassung ist nicht für 12 jährige geeignet, die Extended führt die Freigabe dann komplett ad absurdum.

03.12.2013 19:58 Uhr -
4x
03.12.2013 18:31 Uhr schrieb Xavier_Storma
Mangold ist KEIN 3D Fan. Die Extended liegt "nur" in 2D vor, so wie der Regisseur den Film haben wollte.

Fox hat darauf bestanden den Film in 3D zu konvertieren.


Fox betreibt trotzdem Käuferverarsche und ich kann den Unmut vieler voll verstehen. Man muss quasi die teure 3D Blu ray kaufen um den extended cut in 2D sehen zu können. das ist Abzocke hoch zehn und ziemlich dreist. Man hätte den extended cut genauso gut als Einzel VÖ raushauen oder auf die 2D Blu Ray VÖ mitpacken können. Da gibt es keine Entschuldigung für.

03.12.2013 20:45 Uhr - olaf020480
3x
Den letzten "Schneefräsen-Fall" kenne ich noch aus IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT, der war im Übrigen auch ab 16.
Also ich finde den als 12er-Version ungeeignet, eher als 16er-Fassung.

03.12.2013 21:25 Uhr - xMason Stormx
Also das die Labels jetzt anfangen die FSK zu bestechen.....als das geht eindeutig zu weit!^^ Wieviel müsste dann eigentlich Prokino hinblättern um Tanz der Teufel von der Liste zu holen?!? ;)

03.12.2013 21:25 Uhr - DrunkenMaster88
1x
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
ich fand den Film ziemlich gut. Besser als "Origins"!

03.12.2013 21:26 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Naja... schielen wir mal rüber zu Warner und schauen uns den HOBBIT Release an und meckern dann bitte dort auch.

Die günstigste SEE kostet dort 27.99 Euro - OHNE 3D und OHNE Kinofassung.
Bei WOLVERINE gibt es für 26.99 Euro 3D und Extended Version.

Wer zockt mehr ab? Und wieso klagen die entrüsteten und erbosten Kunden nicht beim Hobbit?

03.12.2013 21:31 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Chronologische Reihenfolge (Flashbacks und kurze Szenen sind der Haupthandlung unterstellt):

1. X-MEN: ERSTE ENTSCHEIDUNG - Haupthandlung im Jahr 1962 (Kuba Krise)
2. X-MEN ORIGINS - WOLVERINE - Haupthandlung im Jahr 1979 (Three Mile Island Vorfall)
3. X-MEN - Haupthandlung in naher Zukunft
4. X2 - X-MEN UNITED - Haupthandlung schließt sich der von X-MEN an
5. X-MEN - THE LAST STAND - beendet die Handlung aus X-MEN
6. WOLVERINE - WEG DES KRIEGERS - setzt Teile der Handlung aus THE LAST STAND fort

Wie X-MEN: VERGANGENHEIT IST ZUKUNFT (im nächsten Jahr im Kino) reinpasst werden wir sehen. Vermutlich eher als Sequel zu ERSTE ENTSCHEIDUNG.

03.12.2013 21:38 Uhr - Bossi
1x
Super SB! Respekt!

Ja, die extended Version looks much better. So will ich den Film haben!

Aber warum nur BluRay-3D-exclusive? Kommt schon, Leute. Es gibt auch noch welche, denen DVD-Quali reicht!!! Echt, ey!

Fazit: Kinofassung: 8/10, extended 9/10.

03.12.2013 21:43 Uhr - DerShrek
Nachm Abspann weiterschauen ;)

03.12.2013 21:57 Uhr -
@Xavier Storma:

beim Hobbit musst du dir aber nicht die teure 3D Blu Ray collectors Edition holen um die SEE sehen zu können. Du kannst dir die SEE vom Hobbit sogar ohne Extras für 13.99 als 2 Disc DVD Variante holen. Bei The Wolverine definitiv nicht möglich. Du musst die VÖ Politik nicht blind in Schutz nehmen nur weil du den Film toll findest. Das mach ja nichtmal ich und ich bin doch hier eigentlich der Wolverine Geek :P

PS: Warum hast du eigentlich die Timeline nochmal gepostet? ich hab das weiter oben bereits (und ausführlicher) genau aufgelistet....Dem hast du eigentlich nichts hinzugefügt, daher recht überflüssig. Zudem ist deine Auflistung falsch. Die Haupthandlung von origins spielt 1985, 15 Jahre vor X1 nicht 1979. Da Wolverine 1975 in Vietnam war und nach seiner Zeit bei Team X im Film 6 Jahre bis zur Haupthandlung vergehen macht 1979 keinen Sinn. Und wenn du Vietnam und Team X Zeit mit einbeziehst musst du bei 1975 anfangen nicht 1979.

Days of Future Past wird in allen drei Zeitepochen (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) spielen. Die Vergangenheits-szenen spielen zwischen First Class und Origins, die Gegenwarts-szenen direkt nach The Wolverine und die Zukunftsszenen ca. 2025 - 2030.

Habe ich aber alles bereits weiter oben ausführlich aufgelistet....


03.12.2013 22:09 Uhr - sonyericssohn
6x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 15
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 3.898
Haha, ist es nicht schön? Das Duell der Profis beginnt. First Act: Whos better ?
Macht ruhig weiter. Stört euch ja niemand.
:-/

03.12.2013 22:10 Uhr - scylla
03.12.2013 19:58 Uhr schrieb Deathstroke
03.12.2013 18:31 Uhr schrieb Xavier_Storma
Mangold ist KEIN 3D Fan. Die Extended liegt "nur" in 2D vor, so wie der Regisseur den Film haben wollte.

Fox hat darauf bestanden den Film in 3D zu konvertieren.


Fox betreibt trotzdem Käuferverarsche und ich kann den Unmut vieler voll verstehen. Man muss quasi die teure 3D Blu ray kaufen um den extended cut in 2D sehen zu können. das ist Abzocke hoch zehn und ziemlich dreist. Man hätte den extended cut genauso gut als Einzel VÖ raushauen oder auf die 2D Blu Ray VÖ mitpacken können. Da gibt es keine Entschuldigung für.


03.12.2013 22:49 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
03.12.2013 21:57 Uhr schrieb Deathstroke
@Xavier Storma:

beim Hobbit musst du dir aber nicht die teure 3D Blu Ray collectors Edition holen um die SEE sehen zu können. Du kannst dir die SEE vom Hobbit sogar ohne Extras für 13.99 als 2 Disc DVD Variante holen. Bei The Wolverine definitiv nicht möglich. Du musst die VÖ Politik nicht blind in Schutz nehmen nur weil du den Film toll findest. Das mach ja nichtmal ich und ich bin doch hier eigentlich der Wolverine Geek :P

PS: Warum hast du eigentlich die Timeline nochmal gepostet? ich hab das weiter oben bereits (und ausführlicher) genau aufgelistet....Dem hast du eigentlich nichts hinzugefügt, daher recht überflüssig. Zudem ist deine Auflistung falsch. Die Haupthandlung von origins spielt 1985, 15 Jahre vor X1 nicht 1979. Da Wolverine 1975 in Vietnam war und nach seiner Zeit bei Team X im Film 6 Jahre bis zur Haupthandlung vergehen macht 1979 keinen Sinn. Und wenn du Vietnam und Team X Zeit mit einbeziehst musst du bei 1975 anfangen nicht 1979.

Days of Future Past wird in allen drei Zeitepochen (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) spielen. Die Vergangenheits-szenen spielen zwischen First Class und Origins, die Gegenwarts-szenen direkt nach The Wolverine und die Zukunftsszenen ca. 2025 - 2030.

Habe ich aber alles bereits weiter oben ausführlich aufgelistet....



DVDs sind für mich gestorben. Wenn ich einen Film anschaue, dann bitte in HD.

Dann check mal Deine Fakten.

Die Haupthandlung von ORIGINS spielt im Jahr 1979 (einfach mal Three Mile Island incident bei wikipedia eingeben). Three Mile Island gibt es wirklich. Und im Jahr 1979 gab es eine Krise mit einer beinahe Kernschmelze. Im X-Men Universum ist es der Tower Zusammenbruch gewesen, der dann von der Regierung als "Kernschmelze" kaschiert wurde. ;)

03.12.2013 23:12 Uhr - Major Dutch Schaefer
5x
03.12.2013 05:32 Uhr schrieb nivraM

Was ist so schlimm daran? Ich finde, die teilweise seitenlangen Kommentare von Deathstroke zum Thema Comicverfilmungen sind zwar extrem lange, aber auch äußerst informativ und zeigen, dass er/sie umfassend über das Thema informiert ist.


Da er sich trotz allen Fachwissens immer wieder zu solchen unfassbar netten, absoluten und augenscheinlich unantastbaren Aussagen in der Community hinreißen lässt, die ihn und seine ellenlangen Beiträge mMn diskreditieren. Unsympathen hört bzw. stimmt man nicht gerne zu, auch wenn sie durchaus Recht haben mögen.


03.12.2013 21:57 Uhr schrieb Deathstroke

...

PS: Warum hast du eigentlich die Timeline nochmal gepostet? ich hab das weiter oben bereits (und ausführlicher) genau aufgelistet....Dem hast du eigentlich nichts hinzugefügt, daher recht überflüssig. ...

Habe ich aber alles bereits weiter oben ausführlich aufgelistet....



Häuptling Deathstroke hat gesprochen.

Ich wäre positiv überrascht, wenn er mal Diplomatie walten lassen würde.

03.12.2013 23:49 Uhr - seher
1x
03.12.2013 21:26 Uhr schrieb Xavier_Storma
Naja... schielen wir mal rüber zu Warner und schauen uns den HOBBIT Release an und meckern dann bitte dort auch.

Die günstigste SEE kostet dort 27.99 Euro - OHNE 3D und OHNE Kinofassung.
Bei WOLVERINE gibt es für 26.99 Euro 3D und Extended Version.

Wer zockt mehr ab? Und wieso klagen die entrüsteten und erbosten Kunden nicht beim Hobbit?


Um den Hobbit in der SEE in 2D zusehen, MUSST du aber keine 3D Version mitkaufen. Das ist das hüpfende Komma.

04.12.2013 03:26 Uhr - Terminator20
03.12.2013 00:58 Uhr schrieb schmierwurst
03.12.2013 00:53 Uhr schrieb Terminator20
Dieses billige CGI Blut immer richtig schrecklich.

Schau Dir den Film erst mal an, bevor Du urteilst.


Was hat der Film nun mit den CGI Effekten zu tun? Die Effekte sind und bleiben billig vom FIlm hab ich gar nicht gesprochen?!

04.12.2013 05:13 Uhr -
03.12.2013 22:49 Uhr schrieb Xavier_Storma

Dann check mal Deine Fakten.

Die Haupthandlung von ORIGINS spielt im Jahr 1979 (einfach mal Three Mile Island incident bei wikipedia eingeben). Three Mile Island gibt es wirklich. Und im Jahr 1979 gab es eine Krise mit einer beinahe Kernschmelze. Im X-Men Universum ist es der Tower Zusammenbruch gewesen, der dann von der Regierung als "Kernschmelze" kaschiert wurde. ;)


Durchaus intressanter Punkt, den ich dann auch soeben recherchiert habe. Hier ist aber der Punkt warum deine These (meiner Meinung nach) nicht passt:

Im Film wird gesagt das Logan 6 Jahre langin Frieden lebte nach seiner Team X Zeit. Würde bedeuten das wenn er das Adamantium 1979 bekam er 1973 Team X verlassen haben müsste. Was wiederum bedeuten würde das er mindestens bis 1971 in Vietnam war.

In Days of Future Past wird Logans bewusstsein in seinen Körper in den 70ern geschickt. Er befindet sich dort aber noch nicht in Vietnam. Daraus folgt das er erst danach in Vietnam gewesen ist, also frühestens ab 1973. Dadurch fällt deine ganze These mit 1979 in sich zusammen.

Zumal wird in origins zu keinem zeitpunkt erwähnt das es sich bei dem Finale um den Reaktorvorfall von 1979 handelt. Zumal es bei dem 1979er Vorfall keine Zerstörung der Kühltürme gab und es insgesamt 4 Kühltürme gab, von denen zwei von dem Vorfall betroffen waren. Ein weiteres Indiz ist das der Kühlturm auf dem gekämpft wurde deaktiviert war. Zwei der Kühltürme auf Three Mile Island wurden nach dem Vorfall 1979 deaktiviert und erst Ende 1985 wurde TM-1 wieder eingeschaltet.

All dies lässt für mich darauf schliessen das Stryker Three Mile Island nach dem 1979er Vorfall als seine Basis benutzte (Da sich die wenigsten dort hintrauen würden nach dem Vorfall und er seine Arbeiten dort als Restaurations-Arbeiten kaschieren könnte) und der Kampf am Ende von Origins auf einem der inaktiven Kühltürme stattfand. Ein weiteres Indiz dafür ist das es nach dem Zerstören des Turms nicht zur Freilassung radioaktiver Energie oder eine nukleare Explosion oder dergleichen kam.

Und innerhalb der Timeline würde 1979 aus den zuvor genannten Gründen ohnehin keinen Sinn ergeben, wegen den Ereignissen in DOFP und der 6 Jahres Lücke zwischen Team X und Origins Haupthandlung. Daher bleibe ich dabei: Origins spielt meiner Ansicht nach 1985.

Wobei ich mir ein paar Dinge in The Wolverine nach wie vor nicht erklären kann:

1. Warum kann sich Logan auf einmal wieder an seine Vergangenheit erinnern? Er erinnert sich im Film an Nagasaki, Yashida und auch kurz an Victor und Silverfox. In origins wurde gesagt das seine Erinnerungen nicht nachwachsen können wie sein verlorenes Hirngewebe. Wenn Logan innerhalb der 10 jahre zwischen X3 und diesem Film seine Erinnerungen wieder bekommen hat, dann wäre es aber schön gewesen das man auch mal erfährt wie das passiert ist. So wirkt es wie ein ziemlich heftiger Continuity-fehler, den man auch nicht als Retcon betrachten kann.

2. Warum ist Logan nicht an Adamantium-Vergiftung gestorben als seine Heilkraft weg war? In den Comics wird explizit gesagt das ein großer Teil seiner Heilkraft darauf verwendet wird ihn vor Adamantium Vergiftung zu bewahren. Als er letztens in den comics seine Heilkraft ebenfalls verlor (In der Story "Killable") musste Beast ihm ein spezielles serum anfertigen was Logan regelmäßig nehmen muss um nicht an Adamantium-Vergiftung zu sterben. Im Film jedoch stellte das überhaupt kein problem dar. So sehr ich den Film mag - das fand ich ziemlich schlecht umgesetzt.

04.12.2013 07:25 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Interessant... würde dann auch mit dem "seit 15 Jahren auf der Suche sein" aus X-MEN passen.

Zu 1. Die Erinnerung ist lückenhaft. Aber 2 Kugeln in den Kopf werden nicht das gesamte Kortexgedächtnis auslöschen. Das passt schon. Zudem wird ja immer wieder vermittelt, dass die Erinnerung in Fragmenten kommt, wenn er somnolent ist.

Zu 2. "Weg" war sie nicht. Sie war nur stark beeinträchtigt. Der "Krafträuber" hat im grunde die gesamte Zeit das Herz angegriffen, so dass die Heilungskraft ständig versucht hat, das zu reparieren.

Zur SEE vom Hobbit.

Für 28 Euro bekommt man nur die SEE, keine Kinofassung, kein 3D. Bei Wolverine gibt es für 27 Euro ALLES zusammen.

04.12.2013 07:52 Uhr -
Doch es wurde in Origins explizit gesagt das Logan all seine Erinnerungen durch das zerstörte Gewebe verlieren würde. Und kurz darauf wusste er ja nichtmal mehr seinen Namen oder konnte sich auch nicht an Kayla erinnern (Er sagte zu Gambit das er nicht wüsste wer Kayla ist)

Auch in X1 - X3 konnte er sich an nichts erinnern bis auf ein paar kurze segmente von der Weapon X Prozedur die er aber auch nur hatte wenn er am schlafen oder ähnliches war.

In The Wolverine jedoch konnte sich Logan in kleinsten Details an seine Zeit in Nagasaki mit Yashida erinnern - auch im wachen Zustand. Die einzige Erklärung die ich habe ist das als er Jean tötete, Phoenix dadurch ihrem Körper entwich und dabei seine Erinnerungen wiederherstellte . In den comics ist Phoenix eine Entität die ganze Welten erschaffen und zerstören kann. Phoenix steht im Grunde für Wiedererschaffen und wenn es etwas im Marvel U gibt was für immer verlorene Erinnerungen wiederherstellen kann das ist das sicherlich Phoenix. Die einzige andere Macht die das könnte wäre realitäten-verändernde Energie. Die einzige die neben Phoenix eine solche Fähigkeit hat ist Scarlet Witch (Magnetos Tochter Wanda Maximoff, die übrigens im nächsten Avengers Film dabei sein und von Elizabeth Olsen gespielt werden wird).

In den Comics erlangte Logan all seine Erinnerungen wieder als Scarlet Witch wahnsinnig wurde und mit ihrer Macht 98 % aller Mutanten zu Menschen machte (und damit die Mutanten rasse fast vollständig auslöschte). Logan behielt seine Kräfte, erlangte aber stattdessen seine Erinnerungen zurück. Intressanterweise wurde Jean in X3 sehr viel mehr wie Scarlet Witch dargestellt als wie Phoenix. Jean wurde als Omega-Level Mutant bezeichnet deren Fähigkeiten keine Grenzen kennen weil sie Realität selbst beeinflussen kann - all das trifft auf Scarlet Witch ebenfalls zu. Auch vom Aussehen her (komplett rotes Outfit und feuerrote Haare) sah Jean in X3 viel mehr wie Scarlet Witch aus. Phoenix ist stattdessen meist grün und von Feuer umgeben.

Dies würde auch erklären warum Wolverine die X-Men danach verliess. All die Erinnerungen wiederzuhaben war sicherlich zu viel für ihn. Trotzdem wäre eine richtige Erklärung im Film wünschenswert gewesen - vor allem für nicht comicfans.


naja und mit seiner Heilkraft - die war nicht unterdrückt, die war weg. Viper sagte zu harada "He is just a man now, his flesh is weak". Wolverine wäre an blossen Schußverletzungen fast gestorben, da hätte das Adamantium ihn eigentlich vollkommen ausser Gefecht setzen müssen. Seine Heilkraft ist übrigens ohne adamantium wesentlich effektiver. Das Gerät an seinem Herzen hatte im Grunde dieselbe Wirkung wie die Heilung in X3 - das X-gen (welches einem Mutanten seine Kräfte gibt) wird ausser Kraft gesetzt. Dieses Konzept stammt übrigens aus der Story "Gifted" der Serie "Astonishing X-Men", welche damals von niemand geringerem als Avengers-Regisseur Joss Whedon geschrieben wurde.

Und Kick-Ass Erschaffer Mark Millar schrieb die ersten 4-5 Story Arcs der wohl besten X-Men Comicreihe der letzten 30 Jahre - Ultimate X-Men. Jedem X-Men Fan dringenst zu empfehlen, auch weil man für Ultimate X-Men kein Vorwissen braucht (ist eine moderne neuinterpretation der X-Men). Und Matthew Vaughn, der wiederum den ersten Kick-Ass verfilmt hat war dann danach der Regisseur von First Class.

Wie klein die Welt doch ist :)

04.12.2013 08:03 Uhr - S.K.
3x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
04.12.2013 07:25 Uhr schrieb Xavier_Storma
Zur SEE vom Hobbit.

Für 28 Euro bekommt man nur die SEE, keine Kinofassung, kein 3D. Bei Wolverine gibt es für 27 Euro ALLES zusammen.

Ja, aber wenn man nur (!) die SEE haben will, bekommt man diese auch - inklusive Tonnen von Extras, ergo ist da ein gewaltiger Mehrwert drin, und damit ist der verlangte Preis auch mehr als berechtigt. Bei "Wolverine" musst (!!!) du aber zusätzlich für zwei weitere Versionen ein- und desselben Films blechen, die man mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht will. Und Extras ? Naja, kaum der Rede wert.
Was sagt uns das ? Die Uncut-Version gibt es nur für im 3-Disc-Set, weil Fox Angst hat, bei einer Einzel-Veröffentlichung weniger Geld aus des Kunden Tasche ziehen zu können.

04.12.2013 08:09 Uhr -
3x
Muss da S.K. absolut Recht geben. Genauso siehts aus. es geht darum das Fox einen bei The Wolverine dazu zwingt sich Versionen zu kaufen die man eigentlich gar nicht haben will, nur um die Version zu kriegen die man haben will. Bei Hobbit kannst du dich frei entscheiden zwischen Kinofassung und SEE. Fox gibt dir diese Entscheidung zwar auch, zwingt dich aber die Kinofassung/3D Fassung mitzukaufen (wenn du die Extended willst) auch wenn du sie gar nicht haben willst.

Hat schon seinen Grund warum die Collectors Edition bei Amazon nur ne Bewertung von 2 Sternen hat - nicht weil der Film nicht gefällt sondern weil die meisten die VÖ Politik ankotzt.

04.12.2013 12:44 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ich sehe das zwar ähnlich, aber der Aufschrei wäre noch größer gewesen, wenn Fox erst die Kinofassung und danach die Extended Fassung veröffentlich hätte.
So ist es das geringere Übel, und für sein Geld bekommt man sofort die ultimative Edition.
Das schicke Steelbook von MM und Saturn setzt dem ganzen die Sahnehaube auf.

04.12.2013 12:45 Uhr - seher
Darum ging es mir ja.

Warner lässt mir die Wahl, ob ich Kinofassung in 2D, Kinofassung in 3D, SEE in 2D oder SEE in 3D sehen will. Ich muss NIE eine Version MITkaufen, die ich gar nicht sehen will.

04.12.2013 13:28 Uhr - S.K.
5x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
04.12.2013 12:44 Uhr schrieb Xavier_Storma
Ich sehe das zwar ähnlich, aber der Aufschrei wäre noch größer gewesen, wenn Fox erst die Kinofassung und danach die Extended Fassung veröffentlich hätte.
So ist es das geringere Übel, und für sein Geld bekommt man sofort die ultimative Edition.
Das schicke Steelbook von MM und Saturn setzt dem ganzen die Sahnehaube auf.

Jetzt mal Butter bei die Fische:
Das sagst du im Grunde nur deswegen, weil du so oder so ein "X-Men"-Fanboy schlechthin bist (ebenso hinsichtlich "Star Wars", wir kennen schon deine Pappenheimer *g*) und dir die Preispolitik hierbei ziemlich am Hintern vorbeigeht. Schön und gut, deine Sache. Aber für moderate Fans, die wirklich nur die EINE Version (eben die Uncut) haben wollen, ist das der Fox-sche Mittelfinger in Richtung der interessierten Seher/Käufer. Friss oder stirb, oder aus Fox' Sicht: Kauf oder verzichte.

Außdem weiss man seit HdR sehr genau, dass Jackson immer eine verlängerte Version früher oder später nachsteuert, ergo ist der Interessent schon darauf gefasst. Dass man "Wolverine" nur in diesem 3-Disk-Pack erstehen darf und nicht anders, darauf waren wir widerum nicht gefasst, weil sich sowas noch kein anderes Filmlabel erlaubt hat.

Ich hoffe inständig, dass sowas keine Schule macht.

04.12.2013 15:23 Uhr - Alastor
1x
04.12.2013 08:09 Uhr schrieb Deathstroke
Muss da S.K. absolut Recht geben. Genauso siehts aus. es geht darum das Fox einen bei The Wolverine dazu zwingt sich Versionen zu kaufen die man eigentlich gar nicht haben will, nur um die Version zu kriegen die man haben will.


Das wollen ist bei mir nicht mal das grosse Problem.
Ich kann mit ner 3D BluRay schlicht nichts anfangen da ich weder den geeigneten Player noch den Fernseher dazu habe.
Und nachdem ich jetzt auch schon einige 3D Filme im Kino gesehen habe kann ich sagen das ich derzeit auch nicht das geringste Interesse an diesen Geräten habe.
Selbst bei den besseren 3D Filmen wie Gravity hab ich den Effekt irgendwann kaum noch Wargenommen.

04.12.2013 22:17 Uhr -
04.12.2013 13:28 Uhr schrieb S.K.
04.12.2013 12:44 Uhr schrieb Xavier_Storma
Ich sehe das zwar ähnlich, aber der Aufschrei wäre noch größer gewesen, wenn Fox erst die Kinofassung und danach die Extended Fassung veröffentlich hätte.
So ist es das geringere Übel, und für sein Geld bekommt man sofort die ultimative Edition.
Das schicke Steelbook von MM und Saturn setzt dem ganzen die Sahnehaube auf.

Jetzt mal Butter bei die Fische:
Das sagst du im Grunde nur deswegen, weil du so oder so ein "X-Men"-Fanboy schlechthin bist (ebenso hinsichtlich "Star Wars", wir kennen schon deine Pappenheimer *g*) und dir die Preispolitik hierbei ziemlich am Hintern vorbeigeht. Schön und gut, deine Sache. Aber für moderate Fans, die wirklich nur die EINE Version (eben die Uncut) haben wollen, ist das der Fox-sche Mittelfinger in Richtung der interessierten Seher/Käufer. Friss oder stirb, oder aus Fox' Sicht: Kauf oder verzichte.

Außdem weiss man seit HdR sehr genau, dass Jackson immer eine verlängerte Version früher oder später nachsteuert, ergo ist der Interessent schon darauf gefasst. Dass man "Wolverine" nur in diesem 3-Disk-Pack erstehen darf und nicht anders, darauf waren wir widerum nicht gefasst, weil sich sowas noch kein anderes Filmlabel erlaubt hat.

Ich hoffe inständig, dass sowas keine Schule macht.


Ich bin auch ein Riesen X-Men Geek seit über 20 Jahren und selbst ich will mir nicht eine Version kaufen wo ich die 3D Blu ray gleich mitkaufen muss. Ähnlich wie Alastor habe ich auch gar kein Equipment für 3D.

Ich habe mir deswegen den extended Cut als Digital Version per VOD besorgt :P Da muss ich jetzt halt auf ne Hülle und Datenträger verzichten aber das macht mir nicht soviel aus. Mir kommts auf den Inhalt an und so muss ich mir nicht die ultrateure Edition holen mit Versionen darin, die mir gar nichts bringen. Muss dafür zwar auf Bonusmaterial verzichten aber das muss ich dieses Mal halt leider in Kauf nehmen.

04.12.2013 22:48 Uhr - silverhaze


zwischpältig


Auch das hab ich so noch nicht gesehen. :´)


In Schwaben gibts kein s sondern nur sch wie zB. Blutwurscht usw....

04.12.2013 23:15 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
Isch ned dei Ernscht! Aber stimmt: Ihr könnt ja alles, außer...

04.12.2013 23:21 Uhr - silverhaze
Na logischsch, schade das hier jeder Anflug von Witz gleich im Keim erstickt wird, das war früher hier nicht so schad ischs ;-).

04.12.2013 23:24 Uhr - silverhaze
Niemand kann alles!!! Und ich glaub das will auch keiner.

04.12.2013 23:34 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
Nix isch da im Keim erSCHtickt worden.
Und außerdem: Wolverine kann fast alles. Daher noch eine Frage an die Profis hier: Warum blutet er eigentlich nicht aus den Händen, wenn er im geschwächten Zustand seine Krallen ausfährt? Und das scheint ihm auch trotz des Schwächeparasiten keine Schmerzen zu bereiten.

04.12.2013 23:41 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
Lieber silverhaze: "Wir können alles, außer Hochdeutsch" war doch mal ein schwäbischer Slogan (oder ist es gar noch immer), mit welchem sogar die Regierung von Baden-Württemberg geworben hatte. Ich hab ihn auf deinen Kommentar bezogen ein wenig verändert. Sollte auch witzig gemeint sein. In diesem Sinne: Isch nix bes gmoint.

04.12.2013 23:43 Uhr - silverhaze
2x
Scho besser,
1. Wolverine kann bestimmt kein SCHWÄBISCH.
2. Wolverine hat keine Zeit zum bluten und für Schmerzen erst recht nicht!
;-)

04.12.2013 23:46 Uhr - SPIO n AGE
1x
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
Hehe, der Jesse Ventura des Marvel Universums, sehr gut ;-)

04.12.2013 23:57 Uhr - silverhaze
Eigentlich kann ich mit Marvel und co nix anfangen aber X Men und Punisher sind ganz unterhaltsam, Ace Vertura erst recht!

05.12.2013 00:45 Uhr -
1x
Lol Ace Venture hat nix mit Marvel zu tun. Jesse Ventura spielte in Predator mit wo er sagte "I aint got no time to bleed". Darauf spielte SPIO an.

Um SPIOs Frage zu beantworten:

Es tut Wolverine immer weh wenn er die Krallen ausfährt ob nun mit oder ohne Heilkraft, seine Heilkraft nimmt ihm nicht die Schmerzen.

Aus dem ersten X-Men Film:

ROGUE: Does it hurt...when they come out?

WOLVERINE: Every time.


Das Ding ist aber das Wolverine seit weit über 100 Jahren (er war ja schon im amerikanischen Bürgerkrieg dabei) trainiert ist solche Schmerzen auszuhalten und heute ignoriert er das regelrecht.

Das er eigentlich aus den Händen bluten müsste beim Ausfahren der Krallen sobald seine Heilkraft weg ist, stimmt allerdings. In der derzeitigen Comic Story "Killable" wo er ebenfalls seine Heilkraft verloren hat, wäre er sogar fast verblutet als er seine Krallen ausfuhr und hat seitdem dicke verbände um die Knöchel und fährt seine Krallen nur noch in Notfällen aus. Beast hat ihm da auch ein Serum gegeben was die Blutungen beim ausfahren der Krallen reduziert.

Marvels Comic Pläne für Wolverine 2014 wollen mir (und zahlreichen Fans) aber gar nicht gefallen. Um unbedingt was neues mit dem Charakter zu machen, wird er nächstes Jahr die X-Men und Avengers verlassen und stattdessen ein Schußwaffen schwingender Unterweltsboss mit seiner eigenen gangstercrew. Keine Ahnung was Marvel da geraucht hat aber sie haben ja schon mit Spider-Man bewiesen (Peter Parker ist tot und Doctor Octopus in Peters Körper ist der neue Spidey) das sie momentan dazu neigen ihre Flaggschiff-Charaktere durch den Dreck zu ziehen.

Hoffentlich versauen sie nicht auch noch X-Men und Avengers....

05.12.2013 03:28 Uhr - D-Chan
Komisch. Doc Ock Spider-Man finde ich exzellent.

05.12.2013 04:37 Uhr -
naja jedem wie ers braucht. Für mich als Spidey Leser seit 1994 ist es ein Sakrileg. der Joker ist ja auch nicht auf einmal der neue Batman. Das ist einfach nur ein Schlag in die Fresse langjähriger Leser nur um was möglichst kontroverses zu machen und Verkäufe in die Höhe zu treiben.

05.12.2013 10:21 Uhr - SPIO n AGE
DB-Helfer
User-Level von SPIO n AGE 6
Erfahrungspunkte von SPIO n AGE 599
05.12.2013 00:45 Uhr schrieb Deathstroke
Lol Ace Venture hat nix mit Marvel zu tun. Jesse Ventura spielte in Predator mit wo er sagte "I aint got no time to bleed". Darauf spielte SPIO an.

Um SPIOs Frage zu beantworten:

Es tut Wolverine immer weh wenn er die Krallen ausfährt ob nun mit oder ohne Heilkraft, seine Heilkraft nimmt ihm nicht die Schmerzen.

Aus dem ersten X-Men Film:

ROGUE: Does it hurt...when they come out?

WOLVERINE: Every time.


Das Ding ist aber das Wolverine seit weit über 100 Jahren (er war ja schon im amerikanischen Bürgerkrieg dabei) trainiert ist solche Schmerzen auszuhalten und heute ignoriert er das regelrecht.

Das er eigentlich aus den Händen bluten müsste beim Ausfahren der Krallen sobald seine Heilkraft weg ist, stimmt allerdings. In der derzeitigen Comic Story "Killable" wo er ebenfalls seine Heilkraft verloren hat, wäre er sogar fast verblutet als er seine Krallen ausfuhr und hat seitdem dicke verbände um die Knöchel und fährt seine Krallen nur noch in Notfällen aus. Beast hat ihm da auch ein Serum gegeben was die Blutungen beim ausfahren der Krallen reduziert.

Marvels Comic Pläne für Wolverine 2014 wollen mir (und zahlreichen Fans) aber gar nicht gefallen. Um unbedingt was neues mit dem Charakter zu machen, wird er nächstes Jahr die X-Men und Avengers verlassen und stattdessen ein Schußwaffen schwingender Unterweltsboss mit seiner eigenen gangstercrew. Keine Ahnung was Marvel da geraucht hat aber sie haben ja schon mit Spider-Man bewiesen (Peter Parker ist tot und Doctor Octopus in Peters Körper ist der neue Spidey) das sie momentan dazu neigen ihre Flaggschiff-Charaktere durch den Dreck zu ziehen.

Hoffentlich versauen sie nicht auch noch X-Men und Avengers....


Vielen Dank für die Antworten!

05.12.2013 11:03 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Warum denn so offensiv, S.K.?

Unabhängig davon wie man die Filme findet. Wer bekommt mehr fürs Geld? Jemand der die 2D SEE von HOBBIT für 28 Euro kauft, oder derjenige, der sich für die 3D Collectors Edition von Wolverine entscheidet?

Das hier artet zu einem Sturm im Wasserglas aus. Ja, ich finde die VÖ-Politik auch zum Kotzen, im Grunde sollte dem Käufer die Wahl gelassen werden.

Ich fand auch die VÖ von Warner zu den HDR Filmen wirklich mies, zwar wurden die Fans mit der SEE Ankündigung befriedigt, doch musste man auf die komplette Fassung fast 6 Monate warten. Dann lieber beide Fassungen zeitgleich (und ja definitiv in der Option 3D oder 2D, da müssen wir nicht drüber streiten).

05.12.2013 11:48 Uhr - S.K.
2x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
05.12.2013 11:03 Uhr schrieb Xavier_Storma
Warum denn so offensiv, S.K.?

Sorry, aber du scheinst im Falle "Wolverine" die Veröffentlichungspolitik Fox' ohne jede leise Kritik hinzunehmen, egal was sie damit anstellen. Diese "Exlusivität" der Uncut-Version wird nur zum überteuerten Preis verkauft, eine andere Alternative bietet Fox ja nicht.

Hier geht es nicht darum ob man mehr (im Sinne von Masse) fürs Geld bekommt, sondern welchen Inhalt. Wenn ich einen bestimmten Film in einer bestimmten Fassung haben möchte, dann soll mir kein Label den Weg zubauen und mir für weitere Euros noch zwei Extra-Fassungen hinterherschmeissen, die mich Null-Komma-Nix interessieren. Das wäre ungefähr so, wie wenn ich mir einen Wagen kaufen wollte und mir der Händler die Wunschkarosse nur im Paket mit nem zweiten Lenkrad andrehen wollte, mit Extra-Preisaufschlag versteht sich... *rolleyes*

Mir persönlich wäre es egal ob es einen Film beträfe, der mich stark interessiert, von dem ich vielleicht sogar ein großer Fan bin, oder der mir ziemlich wurscht wär, es geht um die Veröffentlichungspolitik als Ganzes. Ich wäre nicht weniger angefressen, wenn es sich beispielsweise um einen "Star Trek"-Film handeln würde, wo man mir die 2D-Fassung nur im Bundle mit der 3D-Version andrehen möchte, obwohl ich für Letzteres keine Verwendung hätte.

Der Kunde sollte immer die Möglichkeit haben, zwischen einzelnen Fassungen wählen zu können und sich kein zusammengeschnürtes Editionspaket aufdrücken zu müssen.

Ich hoffe wir verstehen uns jetzt... ;)

Was mich vor allem verwundert:
"X-Men - Origins: Wolverine" bekam man nach dem Kino-Release sofort als Extended (=Uncut) serviert, da hat Fox die geschnittene Lichtspiel-Fassung gleich im Schrank gelassen, was ich sehr lobe, aber hier... :/

05.12.2013 14:02 Uhr - seher
FOX hat auch noch bei der Blu-ray geschlampt. Der EXTENDED CUT hat bei den Szenen in denen Japanisch gesprochen wird KEINE Untertitel. Die Kinofassung hat aber an entsprechenden Stellen welche.

05.12.2013 19:53 Uhr -
05.12.2013 11:48 Uhr schrieb S.K.

Was mich vor allem verwundert:
"X-Men - Origins: Wolverine" bekam man nach dem Kino-Release sofort als Extended (=Uncut) serviert, da hat Fox die geschnittene Lichtspiel-Fassung gleich im Schrank gelassen, was ich sehr lobe, aber hier... :/


Ist nicht dasselbe. Die Kinofassung von The Wolverine war ungekürzt, die Extended ist eine Langfassung keine uncut fassung. Die Kinofassung (in Deutschland als extended vermarktet) von Origins war nur in Deutschland gekürzt. Die ungekürzte Kinofassung von Origins ist also eher mit der ungekürzten Kinofassung von The Wolverine gleichzusetzen.

Fox hat also auch hier keine gekürzte Fassung veröffentlicht, bei The Wolverine handelt es sich eher um die uncut Kinofassung und eine spezielle Langfassung. Da die Kinofassung von Wolverine nicht im Nachhinein zensiert wurde ist sie ungekürzt. Sie wurde nur später durch die Extended verlängert. Selbes Prinzip wie bei Lord of the Rings/Hobbit. Da ist die Kinofassung ja auch nicht gekürzt.

06.12.2013 14:56 Uhr - derBomber13
Ich bin wirklich überrascht das man hier darüber redet welcher Verleiher hier den Kunden mehr "Verarscht". Und das auch noch damit zu begründen das man ja bei "der Hobbit" sich "Aussuchen" kann welche fassung man nimmt ist ja wohl ein witz. So ein Müll von wegen erst die normale Fassung zu bringen und dann ne Extended ist nur Geldschneiderei. Und kein Mensch der Welt beschwert sich darüber wenn er für weniger Geld mehr bekommt anstatt nur eine Version (Wolverine alles = 27 Euro Hobbit nur eine kurze Fassung = 28 Euro und vom Extended gar nich zu reden). Und zu S.K. muss ich sagen das du nur ganz wenig recht damit hast das sich ein Kunde seine Version aussuchen sollte. Was ist so schlimm daran die 3D fassung noch mit zu bekommen? Aber bei HdR oder Hobbit muss ich 3 Monate danach noch mal 30 Euro ausgeben um die Extended zu sehen. Sorry aber das ist Bullshit und die größere Verarsche. Nur weil du keine verwendung für die 3D fassung hast, gibt es genug leute die sie haben und nicht 2 oder 3 Blu Rays mit verschiedenen Fassungen und Layouts haben wollen. So bekommst du beide Fassungen zum Preis von einer und bei Hobbit oder HdR musst du dir die Extended holen um den rest zu sehen weil die ja immer erst ein halbes Jahr später kommt (das heisst einmal 30 Euro für Wolverine aber 60 Euro wenn ich den Hobbit komplett haben will und nicht auf die Extended warten kann. Das ist Geldmacherei und da wird nicht an den Kunden gedacht.
Und noch kurz zu Wolverine, ich habe bisher alle X-Men gesehen und muss sagen das er nicht der Beste X-Men Film ist und schon gar nicht der beste Superhelden Film diesen Jahres. Iron Man 3 und Man of Steel schlagen den um längen. Ich hab mich selten so bei Wolverine gelangweilt und für mich ist er immer noch die Coolste sau bei Marvel. Hier wäre mehr gegangen denke ich aber es ist ja noch Zeit dafür.
Hoffen wir auf die nächsten Teile

06.12.2013 17:40 Uhr - seher
1x
06.12.2013 14:56 Uhr schrieb derBomber13
Aber bei HdR oder Hobbit muss ich 3 Monate danach noch mal 30 Euro ausgeben um die Extended zu sehen. [...] So bekommst du beide Fassungen zum Preis von einer und bei Hobbit oder HdR musst du dir die Extended holen um den rest zu sehen weil die ja immer erst ein halbes Jahr später kommt (das heisst einmal 30 Euro für Wolverine aber 60 Euro wenn ich den Hobbit komplett haben will und nicht auf die Extended warten kann. Das ist Geldmacherei und da wird nicht an den Kunden gedacht.


Wieso NOCHMAL Geld ausgeben. Wer nach HdR - Die Gefährten wirklich noch so doof ist und 2mal bezahlt und dann noch über Abzocke meckert, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Ebenso bei den Leuten die nicht einfach mal ein paar Monate warten können.

Und wenn man den Film unbedingt vor der SEE noch mal sehen will, dann soll man sich ihn ausleihen.

07.12.2013 00:17 Uhr -
1x
06.12.2013 17:40 Uhr schrieb seher
06.12.2013 14:56 Uhr schrieb derBomber13
Aber bei HdR oder Hobbit muss ich 3 Monate danach noch mal 30 Euro ausgeben um die Extended zu sehen. [...] So bekommst du beide Fassungen zum Preis von einer und bei Hobbit oder HdR musst du dir die Extended holen um den rest zu sehen weil die ja immer erst ein halbes Jahr später kommt (das heisst einmal 30 Euro für Wolverine aber 60 Euro wenn ich den Hobbit komplett haben will und nicht auf die Extended warten kann. Das ist Geldmacherei und da wird nicht an den Kunden gedacht.


Wieso NOCHMAL Geld ausgeben. Wer nach HdR - Die Gefährten wirklich noch so doof ist und 2mal bezahlt und dann noch über Abzocke meckert, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Ebenso bei den Leuten die nicht einfach mal ein paar Monate warten können.

Und wenn man den Film unbedingt vor der SEE noch mal sehen will, dann soll man sich ihn ausleihen.


So siehts aus. Bei LotR war das doch schon vor über 10 Jahren so das einige Monate nach Kinofassung die Extended rauskommt. Zumal die Extended von Hobbit sogar bereits angekündigt wurde bevor die Kinofassung rauskam! Wer dann noch so blöd ist, sich die Kinofassung holt und sich dann beschwert das später die Extended kommt, statt gleich auf die Extended zu warten der ist doch echt selber schuld.

Wobei derBomber mir aber auch eher als jemand rüberkommt, der sich vorher nicht informiert und The Wolverine dann auch noch als langweilig bezeichnet nur weils ein Charakterfilm statt Bombast-Spektakel ist....wirkt nicht wie jemand der groß an den Charakteren intressiert ist sondern einfach nur Action und Explosionen will. Ja für solche Leute ist The Wolverine wirklich nicht gemacht worden.

Hast du eigentlich je mal irgendwelche Wolverine Comics gelesen, Bomber? Die Miniserie von Miller/Claremont? Ich bezweifel es.

07.12.2013 19:13 Uhr - elvis the king
1x
Am besten fand ich unter anderem auch in anderen Foren, das Logan weinerlich wäre und es eher ein Mädchenfilm wäre.
Da frag ich mich doch manchmal ob die noch denken können, Logan ist odch kein wildes Tier, sondern immer noch ein Mensch mit Mutationen und Emotionen!

07.12.2013 23:21 Uhr -
Das ist etwas über das ich mich auch des öfteren aufgeregt habe. es gibt scheinbar einige die in Wolverine einfach nur einen gefühllosen brutalen Killer sehen (wahrscheinlich verwechseln sie ihn mit Sabretooth) aber Wolverine war schon immer ein emotionaler Charakter. Ich empfehle dazu erneut die 82er Miniserie von Miller und Claremont oder den Graphic Novel "Wolverine Season 1" um wirklich einen Einblick in das Wesen dieses Charakters zu bekommen. Wolverine ist ein badass und ein trainierter Killer aber er hat keine Freude am Töten und er holt die Krallen auch nur raus wenn jemand ihn oder diejenigen die er liebt bedroht.

"If someone comes at me with fists, I´ll meet him with fists but if he pulls a gun on me or threatens people I care about, then I got no sympathy for him"

Die Essenz seines Charakters ist das er gegen sein inneres Tier ankämpft, der ständige Konflikt in ihm zwischen Tier und Mann. Während Xavier andere trainierte ihre Fähigkeiten zu kontrollieren, so half er Logan sein inneres Tier zu kontrollieren. Dafür ist Logan diesem so dankbar das er Xavier als Vaterfigur ansieht und diesen auch liebt wie einen Vater. Bei Xaviers Beerdigung (nachdem er in Avengers vs X-Men von einem Phoenix-kontrolliertem Cyclops ermordet wurde) war es Logan der die Gedenkrede hielt.

Die Menschen die er liebt spielen eine immense Rolle in seinem Leben, weil es diese Liebe ist die ihm die stärke gibt sein inneres Tier und seine dunkle seite zu kontrollieren. In der 82er Miniserie sagte er das er nie wieder ein Tier sein will sondern ein mensch und in zahlreichen Comics sagte Logan das er niemals will das die Menschen die er liebt das Tier in ihm zu sehen bekommen.

Einige sind von ganz besonderer Bedeutung. Neben Xavier sind beispielsweise Kitty (Shadowcat) und Betsy (Psylocke) seine wohl engsten Freunde mit denen er eine tiefe emotionale Bindung hat. Für Jubilee war er (ähnlich wie in den 80ern bei Kitty) lange Zeit eine vaterfigur, er hat eine große Freundschaft mit Hank (Beast).

Die wohl emotionalste Bindung (neben Xavier und Jean) hat er bei den X-Men aber definitiv zu Ororo (Storm) die für ihn Partner, Ratgeber und beste Freundin ist. Ab und zu ging das sogar in romantische Richtungen wie etwa in Ultimate X-Men oder zuletzt auch in Wolverine and the X-Men nach Storms Split von ihrem Ex-Mann Black Panther.

Dann ist da Heather Hudson aka Vindicator, welche auch die weibliche Hauptfigur in "Wolverine Season 1" ist. Heather und ihr Ehemann James waren es die Wolverine damals in der Wildnis fanden, nachdem er dem Weapon X Projekt entkommen war. Als sie ihn fanden war er ein regelrechtes Tier, nichtmal fähig wie ein mensch zu sprechen durch die ganzen Experimente und Hirnwäschen.

Anders als im Wolverine Film wo Heather und James ein Farmer-Ehepaar waren, waren sie in den Comics Gründungsmitglieder der kanadischen Geheimdienst-Organisation Department H und James war der kanadische Superheld "Guardian" während Heather Wissenschaftlerin war. James war nicht sehr angetan von Logan aber Heather baute eine tiefe, emotionale Bindung zu ihm auf und brachte seine menschlichkeit wieder hervor. Unter ihrer Anleitung fand Logan wieder zu sich selbst und begann als Agent für Department H unter dem Codenamen "Wolverine" zu arbeiten (Dies war das erste Mal das er den namen bekam und sein legendäres gelbes Kostüm verwendete).

Eines von Wolverines ersten Missionen war es Hulk und das Monster Wendigo aufzuhalten, welche mit ihrem Kampf dabei waren halb Kanada zu verwüsten. Dies war das erste Mal das Logan imstande war sein inneres Tier zu kontrollieren im Kampf, was Heather zu verdanken war. Logan verliebte sich auch in sie daraus entstand aber nichts weil sie mit James verheiratet war. Dennoch formte sich zwischen beiden ein emotionales Band das bis heute anhält. Heather wurde später selber zur superheldin namens Vindicator die zusammen mit Guardian und ein paar anderen das kanadische superheldenteam Alpha Flight gründete zudem auch Logan gehörte bis er Charles Xaviers Angebot wahrnahm den X-Men beizutreten. Und so kam Logan zu den X-Men. Wie man sieht lief das in den comics also etwas anders als in den Filmen ;)

Aber das zeigt gut auf wie wichtig für Logan Menschlichkeit und Gefühle in den Comics sind. Ohne seine Liebe zu Heather wäre er auf ewig ein wildes Tier geblieben. Logan hat zwar die berühmte badass Attitüde die er an den Tag legt und verkörpert gerne das Bild des harten Kriegers (vor allem in den Augen seiner Feinde) aber diejenigen die ihn kennen wissen das er ein enorm großes Herz hat und die Liebe zu anderen Menschen das ist was Logan Stärke und Kontrolle gibt.

Die beiden wichtigsten Menschen in Logans Leben werden dabei natürlich immer Jean Grey und Mariko Yashida sein. Er hat nie jemanden so sehr geliebt wie diese beiden und als beide starben war Logan emotional vollkommen am Ende. es ist also ganz und gar nicht unangebracht das Logan in den Filmen so emotional ist wenn es um Jean oder Mariko geht. das ist 100 % so wie in den Comics. Jean und Mariko sind Logans Ein und alles gewesen.

Dementsprechend gnadenlos hat Logan sich Jeans und Marikos Killer vorgenommen. Jean wurde getötet vom Mutanten Xorn. Daraufhin verfiel Logan in seine Berserker Rage (die hervorkommt wenn er die Kontrolle über sein inneres Tier verliert) und enthauptete Xorn auf der Stelle.

Marikos Killer, Matsuo Tsurayaba (Anführer der Ninja-Organisation "Hand") erging es aber noch wesentlich schlimmer. Logan tötete diesen nicht sondern suchte diesen jedes Jahr an Marikos Todestag auf um ihm etwas abzuschneiden bis Matsuo vollkommen verstümmelt war. Nach einigen Jahren gewährte Logan es schliesslich seiner guten Freundin Psylocke (die ebenfalls jahrelang von Matsuo benutzt und misshandelt wurde) Matsuo entgültig zu töten und sie enthauptete ihn.


10.12.2013 17:06 Uhr - MrGoodcat
1x
@deathstroke
Hast Du mal bei Professor Xavier nachsitzen müssen? =)

21.12.2013 22:26 Uhr - DerManiac
User-Level von DerManiac 1
Erfahrungspunkte von DerManiac 24
03.12.2013 00:15 Uhr schrieb MovieManiac4Life
What the Fuck.....was ist denn mit der Fsk los? Das ist definitiv NICHT für 12 jährige geeignet.


Bis auf die Mähdrescher (?) Szene passiert das alles so schnell, das man das kaum mitbekommt.

23.12.2013 23:12 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Ich habe zwar nur die Kinofassung gesehen, aber sogar die fand ich für 'ne12er-Freigabe teilweise recht grenzwertig...

Zur Freigabe der verlängerten Fassung ruf ich nur mal kurz "BEOWULF!" ^^

Toller Film, und gerade die fehlende Mutantenparade hat mich sehr gefreut, so kann sich der Film wesentlich mehr Zeit für seinen (Anti-)Helden nehmen.

29.12.2013 13:05 Uhr - Malo HD
1x
DB-Helfer
User-Level von Malo HD 8
Erfahrungspunkte von Malo HD 858
Mir hat der Film sehr gut gefallen ^^

20.01.2014 14:19 Uhr - Predator1981
Hab mir den Film gestern angesehen und muss sagen er gefiel mir erstaunlicherweise gut.
Da ich nur die Kinofassung auf DVD sah, werde ich mir die Extended BD gerne zulegen.
Die FSK 12 Freigabe verstehe ich in beiden Fällen auch nicht, egal ob cut oder extended.
Aber das muss ich auch nicht ;)

15.07.2014 18:23 Uhr - Kartoffelarsch
User-Level von Kartoffelarsch 3
Erfahrungspunkte von Kartoffelarsch 105

Ich habe die Kinofassung gestern bei Kaufland als Blu-ray gekauft, heute wieder
zurückgebracht - mit dem Argument, daß ich nicht die gewünschte Extended Fassung
erworben habe. (Hatte heute zufällig bei OFDb von der längeren Fassung im Internet
gelesen.) Meine gekaufte Blu-ray war noch verschweißt, Umtausch bei Kaufland kein Problem.
Ich lese nun heute hier, daß es die Extended nur in dieser teuren 3D Blu-ray Box gibt.
Ich habe kein 3D, will es auch nicht und DVDs und Online herunterladen mit Code interessiert
mich auch nicht. Also warum soll ich teures Geld bezahlen für viele Sachen, die ich gar nicht haben will?
Ich unterstütze diese Preispolitik nicht und boykotiere nun generell diese Vermarktung. Jetzt will ich die
Kinofassung auch nicht mehr haben. Schade, aber eagl, was solls. Dann werden eben keine Filme
mehr gekauft. Extended, Dir. Cut, usw. - einzeln als Blu-ray: JA!, ansonsten verzichte ich generell auf den Film!

- KEIN GELD VON MIR!

20.09.2014 14:42 Uhr - Jimmy Conway
Habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen und zwar im Extended Cut und fand den wirklich gut. Sehr viel besser als der erste "Wolverine"-Film und nicht so viel schlecher als die anderen X-Men Filme.
Positiv fand ich, dass der Film eine ganz andere Atmosphäre, Inszenierungsart als die restlichen X-Men Filme hat. Mit Japan als Handlungsort gewinnt er auch. Hat was exotisches und ein bisschen Bond-Flair ("Man lebt nur zweimal").
Dazu fiel mir natürlich auf, dass es ordentliche Gewaltszenen gibt und nichts weichgespültes, so ist Logan meines Erachtens noch weniger zimperlich als in den anderen Filmen.
Diesen Schnittbericht schaute ich mir heute zum ersten Mal an und kann daher empfehlen, dass sich jeder NUR den Extended Cut angucken sollte!

06.03.2015 09:38 Uhr - karacho
User-Level von karacho 2
Erfahrungspunkte von karacho 53
Der Film selber ist der schwächste Eintrag des filmischen X-Men-Universums

da hat jemand X-Men Origins: Wolverine und X-Men 3 noch nicht gesehen. ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Wolverine: Weg des Kriegers als Blu-ray bei Amazon.de bestellen

Amazon.de


Cyborg



The Son - Staffel 1



Into the Badlands - Staffel 2
Blu-ray 23,99
DVD 18,17

SB.com