SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Bad City Blues - Der Überfall

zur OFDb   OT: Bad City Blues

Herstellungsland:USA (1999)
Genre:Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details
17.03.2006
Playzocker
Level 23
XP 11.910
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Freigabe FSK 16
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
Insgesamt fehlen 580,8 Sekunden (ca. 9,75 Min) bei einer Gesamtzahl von 29 Schnitten.
Laufzeit der ungekürzten Fassung ohne Abspann: 1:33.45 Min.
Laufzeit der gekürzten Fassung ohne Abspann: 1:24.04 Min.
Die Laufzeitangaben stammen von der ungekürzten DVD.

Für diesen Schnittbericht wurde die gekürzte DVD der Medien Vertriebs GmbH Wiesbaden (FSK 16) mit der ungekürzten DVD der Medien Vertriebs GmbH Wiesbaden (FSK 18) verglichen.

mehr Informationen zu diesem Titel

0.00
Das Schwarzbild zu Beginn ist etwas verkürzt worden.
0,96 Sec

1.08
Der Wachmann am Boden wird erschossen.
10,08 Sec


1.47
Der Dialog im Van geht weiter.
Mann: „Und was machen wir jetzt?“
Mann 2: „Ja, was soll mit ihr geschehen?“
Tommy: „Wir erlösen sie. Mit dem Gnadenschuss. Wenn wir sie zu nem Arzt bringen, können wir uns ja gleich den Cops stellen.“
9,08 Sec


1.57
Tommy: „Sie war ne Riesen-Hilfe um in die Bank reinzukommen, aber jetzt ist sie überflüssig.“
3,6 Sec


2.03
Tommy: Ich meine, wenn’s mich erwischt hätte, hättet ihr mich doch schon längst am Arsch.“
Daraufhin erschießt ihn Luther.
Mann: „Verdammt, Luther, was soll denn die Scheiße?“
Nun folgt noch ein kurzer Dialog, in dem Luther seinen Männern erklärt, wie es weiter geht.
Luther: „Wir halten uns an den Plan. Ihr Jungs taucht unter und ich verstecke unsere Beute. Wir sehen uns dann in 2 Wochen wieder um die Beute auf der Farm aufzuteilen.“
Mann: „OK, Luther. Aber wenn du uns reinlegst, dann wirst du dir noch wünschen, du hättest uns alle nie getroffen.“
33,24 Sec


2.54
Ein weiteres Auto fährt an der weißen Karre mit der verletzten Callie vorbei.
Fahrer: „Sieht aus als ob Tommy Recht gehabt hat, Luther. Oder fickst du gerne mit Leichen?“
Der Fahrer lacht und fährt weg.
12,58 Sec


6.58
Cleve: „Aus deinem Mund stinkt es nach seinem Schwanz! Wer ist er?“
3,08 Sec


8.01
Mann: „Sie sind ein gieriger alter Ficker geworden!“
2,72 Sec


8.12
Mann: „Sie pressen uns noch so lange die Eier aus bis sie furztrocken sind.“
4,4 Sec


8.43
Mann: „Oder glauben Sie, Ihre Cop-Kumpel würden Sie vermissen? Ich schwöre Ihnen, die würden mir eher einen Orden verleihen.“
4,96 Sec


9.11
Jefferson bricht dem Mann das Genick.
4,44 Sec


10.53
Jefferson: „Ich bin nicht als Cop bei Ihnen, sondern als Ihr Freund.“
3,12 Sec


11.16
Jefferson: „(Ganz ruhig, Cleve, wir sind in New Orleans) und ich bin Captain bei der Sitte, nicht beim Raub-Dezernat.“
2,56 Sec


12.34
Jeffersson: „Sie sprachen von einer Kanone?“
Cleve gibt Jefferson die Waffe.
Jefferson: „Hat Callie die jemals berührt? Sind ihre Fingerabdrücke da drauf?“
Cleve: „Die gehört eigentlich ihr, Captain. Ich hab die Kanone in ihrem Geldkoffer gefunden.“
Jefferson: „In ihrem Zimmer?“

Szenenwechsel – Jefferson und Cleve betreten Callies Zimmer.
Jefferson: „OK, sie ist vom Treppenhaus bis zur Tür gelaufen, die Tür war verschlossen und sie schoss sie wieder auf.“
Cleve: „Nein, das haben Sie wohl missverstanden. Ich hab die Tür aufgeschossen.“
Jefferson geht ein paar Schritte in Richtung Raummitte, Cleve möchte ihm folgen. Jefferson hält ihn zurück.
Jefferson: „Sie warten dort Cleve. Hier geht es um Beweise fürs Morddezernat.“
Cleve: „Das Morddezernat?“
Jefferson: „Also Sie und Callie haben getrennte Schlafzimmer?“
Cleve: „Callie schläft eben manchmal lieber allein.“
Jefferson: „Und Sie haben doch keine Kinder, oder?“
Cleve: „Ja, das ist richtig.“
Jefferson sieht sich die Tür an und betritt den Balkon.
Jefferson: „Und dafür habe ich Verständnis, Cleve, ich habe kurz vor meiner Hochzeit eine Vasektomie bei mir durchführen lassen. Ein relativ überflüssiger Vorgang.“
Jefferson schließt die Tür zum Balkon wieder.
Jefferson: „Mit ‚Vorgang’ meinte ich die Vasektomie. Meine Frau hat nämlich eine sehr reife, etwas üppige Figur, die den Analverkehr unwiderstehlich macht. Der gefällt ihr zwar nicht aber sie hat diesbezüglich ja wohl kaum eine Wahl, oder?“
Jefferson erschießt Cleve und verlässt Callies Zimmer wieder.
95,28 Sec


18.22
Joe: „Das ist über 8 Jahre her. Es war ein Haitianer, für die sich niemand interessiert!“
5,56 Sec


18.40
Joe: „Du jämmerlicher Schwanzlutscher!“
2,04 Sec


21.33
(Jefferson: “Aber ich würde Sie mir lieber ohne Anwalt vornehmen.”)
Grimes: “Das habe ich mir irgendwie schon gedacht.”
Jefferson hält Grimes einen Revolver an den Kopf und schleudert ihn gegen einen Tisch.
Jefferson: „Ich hab unserem Gouverneur mal ein Foto auf dem er am Schwanz eines Chinesen saugt geschickt. Der Chinese ist inzwischen tot, der Gouverneur ist seitdem mein bester Freund. Ich schwöre Ihnen, Menschen zerbrechen im Grunde nur an sich selbst. Und zwar an den Ängsten, die sie im Innersten versteckt halten. (Ich hab gehört, dass Sie keine Angst haben, Grimes.)“
28,16 Sec


34.14
(Grimes: “Der gute Cleve war wohl nicht ganz ihr Typ.”)
Jefferson: „Sie war es nicht. Ich habe ihn umgelegt.
3,2 Sec


42.18
Artie: „Iiii, scheiße, der hat doch nicht etwa nen Steifen gekriegt, oder?“
3,04 Sec


44.05
Jefferson: „Hier in der Nähe lebt eine Frau, die hat ihre Drillinge vor 11 Jahren auf die Welt gebracht. Wer einen Tausender bezahlt, darf alle 3 zusammen durchficken.“
15,05 Sec


48.45
(Jefferson: „Die Wahrheit!“)
Grimes: „Fick dich!“
Jefferson: „Wieso nicht?“
Grimes: „Diese Wahrheit gehört mir allein!“
Jefferson: „Artie, hast du kurz Zeit?“
Arie betritt das Zimmer.
Jefferson: „Du wirst jetzt Dr. Grimes’ Hosen öffnen und dann verwöhnst du ganz lieb seinen Schwanz.“
Artie: „Kommen Sie, Cap, ich bin keine schwule Tucke. Ich hab natürlich schon hin und wieder so etwas gemacht, aber das lag an diesem Job, den ich hatte. Aber ich habs nie richtig gern gemacht. Scheiße...“
Artie öffnet Grimes’ Hose, doch bevor er mit seiner Aufgabe anfangen kann, schlägt dieser ihn zusammen und würgt ihn mit seinen Handschellen. Jefferson sieht dabei zu. Dann steht er auf und geht zu den beiden hin und hält einen Spiegel vor Arties Gesicht, sodass Grimes sich selbst sieht.
Jefferson: „Im Grunde fehlt Artie nur etwas Liebe. Aber so geht es uns ja eigentlich allen.“
Grimes lässt von Artie ab, Jefferson stößt ihn weg und verpasst ihm noch eine Ohrfeige.
Artie: „Sie sollten mich nicht so behandeln! Ich dachte, wir wären Kumpel. Haben Sie das vergessen? Ich lüge für Sie, ich stehle für Sie, ich töte für Sie. Scheiße, ich wäre doch sogar bereit gewesen, für Sie zu sterben, Mann. Sie sollten mich nicht so behandeln, Cap. So behandelt man doch keinen Kumpel!“
(Jefferson: „Sie wollen jemanden töten?“)
151,8 Sec


51.25
Gleich nachdem Jefferson Grimes von der Couch gezerrt hat, folgt der nächste Schnitt.
Er hält ihn über eine Brüstung und zeigt ihm die Leiche von Joe.
Jefferson: „Sehen Sie gut hin und verraten Sie mir, warum ich diesen armen Hund erdrosseln musste, Grimes.“
Grimes: „Sie widern mich an!“
Jefferson: „Sehen Sie, das macht mir Spaß, es ekelt mich an, ich mach das nur zu Ihrem Besten! Sie waren schon in der Folterkammer, bevor ich aufgetaucht bin. Ich versuche nur, Sie frei zu bekommen, Sie für immer nach draußen zu holen. Dolores, Luther, die Wahrheit!“
Grimes: „Ich wünschte bloß, ich hätte vorhin abgedrückt!“
18,4 Sec


55.41
Luther: „Schon als ich sie das erste Mal sah wollte ich mich in das Loch zwischen ihren Beinen stürzen.“
3,92 Sec


1:10.28
Callie schießt mehrere Male auf Luther.
8,88 Sec


1:12.39
Luther schießt etwas öfter auf Jefferson.
4,96 Sec


1:12.50
Luther schießt noch ein Mal auf Jefferson, der Treffer wird aus 4 Perspektiven gezeigt.
15,32 Sec


1:17.57
Luther: „Na los, sag es schon. Callie, hast du sie gefickt? Ich schieß dir deine verdammten Eier ab! Du bist ein miserabler Ficker. Dolores hat sich über dich beschwert.“
Grimes schlägt Luther.
21,84 Sec


1:18.35
(Grimes: “Wieso tust du mir so weh?”)
Luther: „Weil ich wusste, dass du mich nicht umlegst. Aber genau das solltest du tun.“
8,36 Sec


1:28.21
Callie stürmt in den Raum und erschießt Jefferson.
Grimes: „Callie, nein!“
Grimes kniet sich neben Jefferson.
Jefferson: „Ja, ich hab sie alle kommen und gehen sehen. Ich selbst war schon im Vorhof der Hölle. Ich hab den Tod herbeigesehnt. Schlimmer als hier kann’s nirgendwo sein.“
Jefferson stirbt und Grimes schließt seine Augen.
100,3 Sec
Vielen Dank an shark für die Bereitstellung der FSK 18 DVD!

Rückseite der geschnittenen DVD


Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für www.schnittberichte.com verfasst!
Eine Verwendung auf anderen Internetseiten oder in Printmedien, auch auszugsweise, ist ohne das Einverständnis des Autors untersagt und wird geahndet.
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Scalps - Der Fluch des blutigen Schatzes



The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Tesis: Der Snuff Film
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B 39,62
Cover C 39,62

SB.com