SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad

zur OGDb
OT: Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (5 Stimmen) Details
19.12.2011
The Hitman
Level 14
XP 3.149
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe keine Jugendfreigabe
Unzensierte Version ogdb
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 15
Im aktuellsten Multiplayer-Spektakel der ehemaligen Modder Tripwire Interactive die sich vorher auch schon mit Red Orchestra: Ostfront 41-45 sowie Killing Floor einen Namen machten, kehren diese nun wieder -wie der Titel bereits klar macht- zum Kriegsszenario der WWII-Zeiten zurück.
Wie bei den Machern üblich liegt das Hauptaugenmerk auf ausgefeilte und realistische Online-Multiplayer-Gefechte bei denen bis zu 64 Mitspieler gleichzeitig am Kriegsgeschehen mitmischen können. Dass das für Anfänger sehr schnell unübersichtlich und chaotisch wird, liegt auf der Hand.
Doch diese wurden nicht vergessen. In einer rudimentären Einzelspielerkampagne, die nichts anderes ist, als die Multiplayer-Karten mit Bots (vom Computer gesteuerte Mitspieler) zu besetzen, können hier die Finessen und Vorteile einzelner Karten näher ausgemacht werden.

Damit das ganze dann auch noch optisch anspruchsvoll aussieht, darf die Unreal 3-Engine als Grafik-Motor herhalten. Die Animationen sehen gut aus und die Umgebung realistisch. Obwohl zum Begutachten von Details ohnehin keine Zeit bleibt...

Abschließend gibt es für deutsche Zocker noch ein paar Abstriche. Verstümmelungen dürfen während der Gefechte nicht mehr dargestellt werden sowie sämtliche Bezüge zum dritten Reich, dies betrifft allerdings nur die Zwischensequenzen der Einzelspielerkampagne. Im Spiel selbst gibt es keinerlei Hakenkreuze oder sonstige verfassungsfeindlichen Symbole zu sehen.

Verglichen wurde die unzensierte englische Version mit der zensierten deutschen Version.

Allgemeine Zensuren



Optionsmenü
In der deutschen Version gibt es zwar auch noch alle 3 Punkte zum Auswählen, beim Verlassen des Menüs stellt sich der Schalter allerdings höchstens auf die 2. Stufe Keine Verstümmelungen zurück. Die Option Kein Blut lässt sich selbstverständlich auch noch auswählen.

Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Verstümmelungen
Körperteile lassen sich in der unzensierten Version nicht gezielt abtrennen, sondern ausschließlich mit explosiven Waffen (Granaten, Raktenwerfer, Panzer). Die deutsche Version zeigt lediglich rote Texturen an den entsprechenden Stellen. Anbei zwei Beispiele:

Beispiel 1
>
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Beispiel 2
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Zwischensequenzen



Deutsche Kampagne

Intro
Hier ist nach der 1942-Einblendung Hitler in der Menge mit dem bekannten Gruß zu sehen. Die deutsche Version zeigt ein Standbild von Panzern. Weiter geht es mit einem Menschenpulk, abermals mit dem Hitlergruß. Die deutsche Version zeigt wieder ein Standbild, dieses Mal mit zwei Soldaten.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


1. Mission
Beide Texteinblendungen, sowie der Soldat sind in der deutschen Sequenz nicht mehr zu sehen.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


2. Mission
Die Texteinblendung und der Soldat sind in der zensierten Version nicht mehr vorhanden.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


3. Mission
Die Texteinblendung fehlt.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


4. Mission
Der Adler links, wieder der Text, sowie die 3 bewaffneten Soldaten.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


5. Mission
Hier fehlen die 3 bewaffneten Soldaten, sowie der Adler mit dem eisernen Kreuz.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


6. Mission
Der Soldat und die Texteinblendung sind nicht mehr zu sehen.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


7. Mission
Der Text und das Schild an der Hausmauer mussten für die deutsche Version weichen.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


8. Mission
Wieder mal der Text und der Soldat.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


9. Mission
Der händeschüttelnde Soldat und der Text sind raus.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


10. Mission
Soldat und Text sind weg.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


11. Mission
Dito.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


12. Mission
Die Texteinblendung und der Wolf mit dem Totenkopf sind raus.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Erfolgreiches Kapitel
Das Hintergrundbild wurde um ein Bild Hitlers sowie des Adlers mit der Schrift "Blut und Boden" erleichtert.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Outro
Hier sieht man einen lächelnden Hitler, der Soldaten die Hand schüttelt, die deutsche zeigt ein Standbild mit salutierenden Soldaten und zeitungslesenden Offizieren. Das kurz aufblitzende Hakenkreuz auf der Flagge wurde geschwärzt.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Siegreiches Multiplayergefecht
Der Titel der Zeitung wurde umbenannt, ebenso der Text unter dem Foto. Ferner wurde unter dem völkischen Beobachter folgende Zeile entfernt: Kampfblatt der nationalsozialistischen Bewegung Großdeutschlands.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Verlorenes Multiplayergefecht
Bis auf den Text links und das Foto, die selben Zensuren.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Sowjetische Kampagne

Intro
Das Händeschütteln Hitlers mit Soldaten wurde wieder gegen ein Standbild mit Soldaten ausgetauscht. Ein Poster mit dem Abbild Hitlers und dem darunter stehenden Text wurde ebenfalls zensiert.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


7. Mission
Der Soldat, der eine Schlange in Hakenkreuzform mit seinem Bajonett ersticht, wurde getilgt.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:


Outro
Die unzensierte Version zeigt zunächst einen riesigen Trupp an Soldaten, später Hitler, wie er durch eine Menschenmenge läuft. Bis hierhin wurden die Szenen mit einem weiteren Standbild von Soldaten für die deutsche Version ersetzt. Abschließend sieht man einen geknickten Hitler, der in der deutschen Version gegen eine Leiche im Schnee ausgetauscht wurde.
Unzensierte Version:Zensierte deutsche Version:
Beide Versionen wurden uns freundlicherweise von Gameware zur Verfügung gestellt.

Distanzierung:
Sämtliche im Bericht gezeigten NS-Symbole oder Handlungen mit nationalsozialistischem Hintergrund dienen ausschließlich zur Dokumentierung der Zensur. Schnittberichte.com distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischer und fremdenfeindlicher Denkweise. Verherrlichende oder beschönigende User-Kommentare werden gelöscht und der User gesperrt.

Kommentare

19.12.2011 00:13 Uhr - Critic
Arbeitstitel: Propaganda Shitstorm 3000

19.12.2011 00:16 Uhr - nicco008
lächerlich -.-

19.12.2011 00:19 Uhr - Kerry
1x
Nun ja.
Der 2. Weltkrieg ist mittlerweile 65 Jahre zu Ende.
Trotzdem spricht es aus meiner Sicht nicht gerade für die Produzenten dieses "Spiels", das größte Massensterben in der Geschichte der Menschheit als reißerische Vorlage für ein Ballerspiel zu degradieren. Vielleicht sollten die Produzenten auch einfach mal ein Geschichtsbuch in die Hand nehmen und dort die Kapitel über das Elend des 2. Weltkrieges lesen. Oder sie sollten einmal in ein Militärkrankenhaus gehen, in welchem die Opfer eines Krieges behandelt werden.
Ich empfinde solche "Spiele!" einfach nur schrecklich geschmacklos und dumm.

19.12.2011 00:22 Uhr - Eastern Profi
Also ich kann dem nicht Folgen.
Warum werden Soldaten in Wehrmachtsuniformen komplett aus dem Game gestrichen?
Also ich denke mal das dies hier zuviel des guten ist....immerhin gibt es in dem Spiel ja ein Feindbild und das war 1942 für die Alliierten also uns Gamer nun einmal Deutschland.
Hakenkreuze das kann ich ja noch verstehen aber warum man alles andere raus schneiden musste das will mir persönlich nicht in den Sinn!


Aber nach dem rechts Terror der derzeitig bei uns umgeht sollten wir uns über diese Hysterie nicht sonderlich wundern.

Es gibt einige Spiele wo man nicht so zimperlich war wie hier.
Aber da gab es ja auch noch keinen rechts gerichteten Terror.

Eigendlich müsste man ja nach der Logik Filme wie Steiner radikal schneiden oder sogar verbieten. Aber ich schrei das mal nicht zu laut hat der Film es doch endlich nach so vielen Jahren geschafft uncut eine FSK 16 zu bekommen!

19.12.2011 00:40 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Ich glaube ich muß mal meine alte Lehrerin beim Jugendamt anzeigen.
Die hat damals im Unterricht auch immer von diesen ominösen dritten Reich und dem ollen Hitler geschwafelt. ^^

19.12.2011 01:02 Uhr - gniwerj
@ Eastern Profi:

Naja, du kannst aber Spiele (in denen du/ich/werauchimmer 'ne sich selbst identifizierende Rolle eines/einer Soldat_in einnimmst) nicht mit 'nem Film vergleichen, bei dem Betrachter_in lediglich zusieht.
Und ich seh das ähnlich wie Kerry: Find Kriegsspiele auch geschmacklos und ballere lieber auf Zombies o.ä.. Aber mensch hat ja auch die Wahl und kann selbst entscheiden ;)
Und was die Nazithematik betrifft - und ja, ich bin GEGEN Zensur, nur um Missverständnissen vorzubeugen - hört m.E. der Spaß eindeutig auf, sobald der/die Spieler_in die Möglichkeit bekommt, bei der Spielfigur zwischen Mensch und Untermensch (Nazi) zu wählen.

19.12.2011 01:09 Uhr - marioT
19.12.2011 - 00:40 Uhr schrieb wirsindviele
Ich glaube ich muß mal meine alte Lehrerin beim Jugendamt anzeigen.
Die hat damals im Unterricht auch immer von diesen ominösen dritten Reich und dem ollen Hitler geschwafelt. ^^


Ich weiß nicht ob es nur eine urbane Legende ist, aber ich habe vor Zeiten irgendwo gelesen, dass ein Lehrer (oder eine Lehrerin) mal eine offizielle Abmahnung bekommen hat, weil er/sie den Spruch "(wenn hier nicht bald ruhe einkehrt)...dann ist Polen offen" zu den Schülern sagte.
Was wohl auf den Einmarsch der Deutschen in Polen gemünzt wurde.
Total Banane, denn soweit ich mich entsinne,geht diese Redewendung eigentlich auf die Teilung Polens im 18ten Jahrhundert zurück.

19.12.2011 02:12 Uhr - Evermore
Ja ja... Was war den 1933-1945? Stimmt ja. Deutschland befand sich in Urlaub... War da nicht... Nein!!! 1933-1945 ist nichts passiert! Alles nur Gerüchte! (-;
Boha. Wie dämlich ich diese Zensuren finde. ^^

19.12.2011 04:43 Uhr - Kunde666
sinnlose zensuren ..
PS: die Nazis sind keine Untermenschen zumindest nich die Soldaten in der damaligen zeit..höchstens nur die die sie angeführt haben ,. nur um das mal klar zu stellen, und nein ich bin kein Fascho ^^

19.12.2011 04:49 Uhr - Pyri
Hat jemand diesen Titel gespielt?
Ich finde das nicht sehr informativ. Ansonsten ist mir nämlich schonmal keine "deutsche Kampagne" irgendwo so bekannt. Wie spielt sich denn die ab, worum geht es da?
Das Spiel ist doch aus Russland afaik, oder Polen. Oder?

19.12.2011 05:31 Uhr - Eastern Profi
Ich verstehe die Aufregung hier bei einigen nicht!
Das Spiel ist ab 18!
Und man kann in keinem Ego Shooter der mir bekannt ist die Rolle der Nazis einnehmen.
Also verstehe ich diese Zensuren überhaupt nicht was für einen Sinn diese haben.
Seit wann ist es Verfassungsfeindlich Soldaten in Wehrmachtsuniform zu zeigen?
Und seit wann ist es Verfassungsfeindlich schwarz weiß aufnahmen aus dieser Zeit zu zeigen?
Also hier reagiert man wieder einmal Hysterisch und das alles nur wegen eines Ego Shooters.
Ich frage mich wann wieder die Killerspiel Debatte vom Zaun getreten wird!

19.12.2011 08:08 Uhr - cyco e
abschließend sieht man einen geknickten hitler.........wtf!!

19.12.2011 08:26 Uhr - TheHutt
SB.com-Autor
User-Level von TheHutt 6
Erfahrungspunkte von TheHutt 592
Tageszeitung? Na hoffentlich sieht das die TAZ nicht! :)

19.12.2011 09:50 Uhr - PaulBearer
Nach dem siegreichen Gefecht... wieso steht unter dem Foto in der Zeitung "Unser Schwur: Vergeltung", auch wenn Deutschland sowieso gewonnen hat?

Am Ende waren es dann wohl doch ein paar Propagandasprüche zuviel. Schade, macht auch die Atmosphäre ein Stück weit kaputt.

19.12.2011 10:44 Uhr - executor
Der letzte Schnitt ist ja mal krass: Kein Hitler, dafür aber die Ansicht einer (echten?) Leiche aus dem 2. Weltkrieg, was natürlich viel, viel jugendungefährdender ist. Nice work!

19.12.2011 11:08 Uhr - Superstumpf
Ach ja, wieder mal Verleugnung der Vergangenheit. Ich find's witzig, dass man in der deutscen Version als "Böse" nun einfach Deutschland hat und nicht das Nazi-Regime. Ganze Arbeit, §86a StGB! *daumenhoch* ;-)

19.12.2011 11:47 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
wie stehts um die steamaktivierung?

19.12.2011 13:05 Uhr - 909
19.12.2011 - 00:19 Uhr schrieb Kerry
Nun ja.
Der 2. Weltkrieg ist mittlerweile 65 Jahre zu Ende.
Trotzdem spricht es aus meiner Sicht nicht gerade für die Produzenten dieses "Spiels", das größte Massensterben in der Geschichte der Menschheit als reißerische Vorlage für ein Ballerspiel zu degradieren. Vielleicht sollten die Produzenten auch einfach mal ein Geschichtsbuch in die Hand nehmen und dort die Kapitel über das Elend des 2. Weltkrieges lesen. Oder sie sollten einmal in ein Militärkrankenhaus gehen, in welchem die Opfer eines Krieges behandelt werden.
Ich empfinde solche "Spiele!" einfach nur schrecklich geschmacklos und dumm.

die sache mit dem geschichtsbuch verstehe ich nicht, denn wie es aussieht, ist man sich der deutschen geschichte recht sicher.
das spiel hab ich nicht gespielt, aber die propaganda scheint sehr gelungen und trifft definitiv ins schwarze.

im dritten reich wurden nicht nur juden, schwule und krüppel umgebracht, sondern auch allerlei absurder, pervertierter schwachsinn getrieben, der einem aufgeklärten, modernen deutschen einfach nur ein perplexes lachen ins gesicht treibt.
ich sag nur "Kraft durch Freude".

insofern halte ich so ein spiel für legitim, solange der spieler über das nötige wissen verfügt. der holocaust und die experimente an menschen reichen da nicht. es benötigt den großteil der komplexen politischen und wirtschaftlichen zusammenhänge und die eindrücke des volkes von 1918 bis 1945.
genau diese dinge findest du in den geschichtsbüchern und nicht etwa "buh, hitler war der teufel und hat kleine kinder gegessen".
DAS ist mir dann auch zu "geschmacklos und dumm", denn so simpel war es damals eben nicht.
viel wichtiger ist die antwort auf die frage "warum hat hindenburg hitler zum reichskanzler ernannt und warum konnte dieser dann effektiv diktator sein?".
der mann wurde nicht zum massenmörder geboren.

19.12.2011 13:17 Uhr - zombie1976
Die Zensur ist absoluter Schwachsinn!!! Wenn mann sich die Bilder der "Uncut- Version" ansieht, wurden diese bereits vom Entwickler vorab zensiert... Adler mit eisernen Kreuz, Fahne mit eisernen Kreuz, Völkischer Beobachter mit Adler ohne Kreuz??? Normaler Weise sehen so die Kürzungen für Deutschland aus. Ich sage nur Call of Duty und Medal of Honor...
Und selbst in der zensierten Version von Call of Duty World at War, konnte man im Multiplayer als Wehrmachtsoldat spielen...

19.12.2011 13:47 Uhr - The Hitman
SB.com-Autor
User-Level von The Hitman 14
Erfahrungspunkte von The Hitman 3.149
@10 Pyri:
Ja, ich. XD
Siehe Intro! Das Spiel kommt aus Amerika. Mehr Infos: OGDB, Google.

@16: Stefan8000:
Wenn du einen Key für die UK, US oder sonstige Version hast, ist sie unzensiert. Auch unter deutschen Spracheinstellungen.

19.12.2011 14:38 Uhr - Dreggsao
@Kunde666
Wenn du deine "Mein Opa war kein Nazi und ich ja sowieso kein Fascho"-Nummer abziehen willst solltest du evtl. auf Nazi-Jargon verzichten. Ist schwer dir so zu glauben.

19.12.2011 15:09 Uhr - Ned Flanders
hätte auch so meine probleme damit als russe zu spielen,denn so toll wie es immer dargestellt wird waren die auch nicht !!! und so langsam finde ich das ganze thema 2 WK in games ausgelutscht.

19.12.2011 15:25 Uhr - gotcha99
19.12.2011 - 11:47 Uhr schrieb Stefan8000
wie stehts um die steamaktivierung?


Ich habe die UK-Version und konnte sie ohne Probleme mit meinem deutschen Steam-Account aktivieren. Das Spiel läuft ungeschnitten.
Außerdem habe ich gelesen, dass auch die US-Version des Spiels ohne weiteres aktiviert und uncut gespielt werden kann.

19.12.2011 15:53 Uhr - Caligula
Langsam aber sicher, gehen denen die Ideen aus!!!!
Da lob ich mir doch ein Bioshock oder Deus ex.

19.12.2011 16:23 Uhr - Darth Ballrack
Und wieder die Zensurdebatte. Eigentlich ist es ganz interessant. Was die Aufklärung von Kriegsverbrechen/-schuld anght, ist Deutschland ja nicht sehr rückständig. In Games wird es aber immer noch recht radikla gekürzt. Fehlt etwas der Sinn. Ansonsten natürlich wieder sinnlos, wie Zensur in jeder Form.

19.12.2011 16:47 Uhr - The Cruel
Gibt es Spiele, die das WW2 Scenario besser rüberbringen können als Red Orchester ?

19.12.2011 18:36 Uhr - Onkelpsycho
Kommt auf den Kontext an. Wenn eine Verharmlosung der Ereignisse darin gesehen wird können auch nicht-verbotene Symboliken und Darstellungen als verfassungfeindlich deklariert werden.

Das Spiel sieht aber sowieso blödsinnig aus... Ich wüsste nicht warum man wieder Gliedmaßen abtrennen muss... Son quatsch...

19.12.2011 19:14 Uhr - ph0en1xs
Langweilige Zensuren für ein langweiliges Deutschland.
Aber statt "Völkischer Beobachter" nun "Deutsche Tageszeitung", da musste ich vor Lachen sogar kurz innehalten.
Bin mit meiner Uncut zufrieden.

19.12.2011 19:47 Uhr - Flufferine
Och,ich glaub,das macht mir Spass,wird gekauft,danke für den Hinweis ;)

19.12.2011 20:17 Uhr - Bl8runner
Das spiel ist durchaus anspruchsvoll von seinen spiel Mechanismen her. Gerade auch im Bezug auf Waffenhandling. Nix für rusher würde ich sagen.

Kaum gehts um irgendein ww2 thema kommen Sie wieder aus ihren Löchern, die mein-opa-war-kein-nazi-fashos und die jeder-nicht-linke-ist-rechts-zecken.

Den obligatorischen einleitungssatz " ich bin kein Nazi aber..." Schenk ich mir. Im Internet glaubt eh jeder nur was ihm gerade in den kram passt. Also...

Das Deutsche Volk, nicht Hitler allein, hat mit dessen Hilfe unheimlich viel leid und tod über die damalige Welt gebracht das sollte man nicht vergessen. Einfach Hitler zu verteufeln ist ebenso falsch wie bequem!
Aber! auch das Deutsche Volk hat wiederum viel leid und Ungerechtigkeiten innerhalb Europas vor 33 erfahren müssen, gerade im Bezug auf den ersten Weltkrieg und dessen Auswirkungen. Alleinige schuldanerkennung, abspaltungen von teilen Deutschlands, Aufgabe von Kolonien, knechtverträge für Reparaturkosten etc. Deutschland verlor seine souveränität, auf deutsch wurde von allen ringsrum in Europa gefickt. Quasi gegangbangt.

Es ist auch kein Geheimnis das churchill kein Freund der "Kaisers" war. Alles Faktoren welche es einem charismatischen Schauspieler wie Hitler nur leichter machte die Massen zu mobilisieren.

19.12.2011 20:47 Uhr - DJ Lebowski
Das Spiel sieht nice aus und die Schnitte sind mal wieder echt bescheuert.
Es hat immer noch keinen Nutzen die Vergangenheit komplett zu verdrehen und zu verzerren...

19.12.2011 22:32 Uhr - Billy Berserker
Wenn man bedenkt das nach 1945 also nach Beendigung des Krieges in dem Zeitraum von 1945-1949 mehr Menschen in Deutschland planmäßig getötet worden sind, als wärend der gesamten Hitlerzeit einschließlich des Weltkrieges, kann man darüber eigentlich nur Lachen.
Der Krieg war Schlimm keine Frage, aber was danach getan worden ist, war noch viel Schlimmer.
Deswegen finde ich gut das dass Bild mit "Deutschlands Befreiung" weggelassen wurde bzw. der Text ausgeblendet wurde.

Bei "Red Orchesta" hat mich immer gestört, das kein Fadenkreuz zu sehen war, ich hoffe man kann das jetzt ändern.

@Bl8runner
Nimm das Gegenteil von dem was Guido Knopp sagt und du bist auf dem richtigen Weg.
Kein Mensch kennt die Englische "Balance of Power" Politik (Vernichte das Land, was uns wirtschaftlich Schaden kann), deswegen ist es Sinnlos hier über soetwas zu schreiben.


19.12.2011 23:59 Uhr - The Cruel
Ist der Kontext den du meinst auch in CoD World at War enthalten Onkelpsycho ?. Ich meine man hat ja das Leid der Bevölkerung, die Art und Weise der Feindseligkeit zwischen Nazis und Sowjets und das Trauma und Sorge um die Würde ja auch gut rübergebracht finde ich so obwohl Patriotismus, Opferbereitschaft und Loyalität wohl eher im Vordergrund standen.

20.12.2011 15:54 Uhr - Onkelpsycho
@ The Cruel

Das Problem ist immer noch, das Spiele nicht dieselbe Lobby wie Filme haben. Spiele sind interaktiv. Wer ein WW2 Spiel macht, muss sich Kritik gefallen lassen, die ereignisse des 2. WKs als Verharmlosung darzustellen, da man sie spielerisch nacherzählen/nachspielen kann.

Viele Menschen (z.b. auch Leute mit denen ich zu tun habe) sind der Meinung, der Krieg sei so grausam, es ist unverständlich das man davon noch ein Spiel machen muss... Besonders aufgrund der Verbrechen im 2 WK. Würden die Spielereignisse einen historischen Kontext enthalten würde das wohl anders aussehen, aber das wäre wohl das langweiligste Spiel der Welt... :D

Ich kenn mich zugegebenermaßen nicht mit Shootern aus, weil mir das Spielprinzip eh zu blöde ist, bzw. zu langweilig. Aber was Kriegsspiele angeht haben wir ja ein Hintergrund der einige Jahre zurückreicht, angefangen bei Wolfenstein, Panzer General, Wings und wie sie alle hießen bis hin zu den üblichen Vetretern wie Return to Castle wolfenstein, Wolfsschanze, etc. Bei Nazi-Kram hat sich nicht viel geändert, egal wie die Grafik aussah... ;)


26.12.2011 13:37 Uhr - TheEmperor1989
1x
So die Herrschaften,

ich habe schon viele Schnittberichte hier gelesen und die Site hier hat mir auch viel bei meinen Einkäufen als Ratgeber beiseite gestanden.
Aber so mancher selbstgefälliger Comment von irgendwelchen dekadenten BRD-Bürgern hat mich jetzt dazu gebracht mich hier zu registrieren, weil mir das echt Magenschmerzen bereitet.

Laut Political Correctness ist ja nicht mehr von Niederlage zu reden sondern von Befreiung. (Bin gespannt wann es strafbar ist zu sagen, dass wir nicht befreit wurden.) Ihr dürft gerne über mich denken was ihr wollt, aber ich kann und will nicht von Befreiung sprechen. Das was meine (weiblichen) Vorfahren aus den ehemals deutschen Gebieten erleiden mussten ist keine Befreiung gewesen. Dresdens Feuersturm war auch ganz sicher keine Tat der Befreiung!
Was wir Deutschen in Russland angestellt haben, das wird dann immer gerne sofort als Rechtfertigung angesetzt. Ich will da nichts herunterspielen, aber diese Leier geht mir auf den Keks. Aufrechnen von Verbrechen macht diese nicht besser.

Ich wünsche jedem, ja jedem, der glaubt er muss schlecht über seine Vorfahren reden, der sagt, dass seine Vorväter charakterlose Nazischweine waren, weil sie für Hitler gekämpft haben und weitere Nettigkeiten, genau diesen Menschen wünsche ich von ganzem Herzen, dass sie den Dreck und Schrecken an der Ostfront am eigenen Leib erleben dürfen. Diese selbstgefälligen, wohlgenährten BRD-Kiddies haben keine Ahnung von damals, glauben aber sie dürfen sich als Gutmenschen aufspielen und einem die Welt erklären. Dann fragt mal eure bösen Nazigroßeltern wie gut es ihnen nach Versailles ging.
Oder stellt euch vor so jemand wie Reznov und Genossen (CoD WaW) bedienen sich an eurer Freundin und ihr könnt nichts tun. Da würde euch anders werden, aber ganz anders.

So manches Kriegsverbrechen ist auch sehr leicht zu erklären (NICHT zu rechtfertigen):

Ein Russe ergibt sich dem Trupp an Soldaten, dem du angehörst. Du weißt, dieser Russe ist dafür verantwortlich, dass da hinten 10m weiter dein Freund tot rumliegt (grade frisch erschossen, Blut läuft noch raus). Würdest du diesen Russen ordnungsgemäß als Kriegsgefangenen behandeln?

Würdest du als deutscher Soldat, der an die Haager Landkriegsordnung und an die Genfer Konvention gebunden ist, da das Deutsche Reich diese unterzeichnet hat, dich weiter nach diesen Verträgen richten, wenn du mitbekommst, dass der Feind, die USSR, diese nicht unterzeichnet hat?
Würdest du den Feind nicht in einem anderen Licht sehen und deutlich gnadenloser kämpfen, wenn du mitbekommst, dass der Feind nicht mal das Rote Kreuz achtet und respektiert?

Beantworte dir mal diese Fragen, bevor du weiterhin so selbstherrlich durch die Welt stolzierst.
Das hat nichts mit Verhamlosung, Leugnung und dergleichen zu tun, sondern einfach mal mit nachdenken. Nachdenken darüber wie er damals gehandelt hätte. Diejenigen, die stets erzählen "Ich wäre immer im Widerstand gewesen" glaube ich kein Wort.
Ich weiß, dass es den Holocaust gegeben hat und derjenige der mir unterstellt, dass ich diesen leugne, kann sich auf was gefasst machen.

Wenn ich im Ausland bin, dann sag ich nur selten ich bin Deutscher, aber nicht aufgrund der Zeit von 1933-45, sondern aufgrund unseres Umgangs mit unserer Geschichte. Keine Nation, wirklich keine ist seit ihres Entstehens bis heute ein weißes Tuch gewesen, sie alle, ja alle haben Dreck am Stecken, aber kein Land außer unseres geht mit seiner Geschichte so um wie wir es tun. Kein Land verachtet seine Soldaten so sehr wie wir es tun. Wie kann es sein wenn unsere Bundeswehr uns gegen Terroristen schützt, dass es Vereine geben darf wie "Deutsche Kriegsgegner eV", die ernsthaft mit Sektgläsern anstoßen, wenn deutsche Soldaten im Plastiksack nach Hause kommen? Das ist mir peinlich und deswegen schäme ich mich Deutscher zu sein.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin froh, dass mein Großvater in Russland geblieben ist, denn dieses Gelabbere vom bösen deutschen Soldaten, das zu hören, das hätte er nicht verdient. Nicht nach all dem Leid, den Schrecken des Krieges, die er, wie so viele tausende andere auch, ertragen musste.

Ich habe viele ausländische Freunde und oft haben sie mich gefragt, warum habt ihr Deutschen eigentlich keinen Helden-/Veteranentag. Als ich ihnen sagte, dass deutsche Soldaten im 2.WK für die meisten Deutschen keine Helden sondern böse Naziverbrecher sind waren sie oftmals sehr erschrocken und konnten diese Denkweise nicht verstehen.

Ich empfehle jedem der alle Deutschen, und besonders die, die in der Wehrmacht dienten, als Nazis sieht und bitterböse Herrenmenschen, er/sie sollte sofort Amoklaufen in Seniorenheimen und am besten gleich seine Großväter auch mitwegpacken.


Vielleicht wachen ja paar durch die drastische Verformulierung auf und erkennen, was für einen Stuss sie schreiben.

Ich kann nur hoffen, dass nachfolgende Generationen auch einmal so unmenschlich und grausam über uns richten werden, auch wenn sie unsere Zeit nie erlebt haben.

26.12.2011 14:21 Uhr - shinji0083
1x
@TheEmperor1989

Ich bin ja grösstenteils nur 'leser' hier und halte mich mit kommentaren fast immer zurück,
aber zu deinem/ihrem Post

Ziemlich genau meine Meinung...leider ist so eine Denkweise sehr selten denn oft wird man sofort schief angesehen weil die anderen Mitmenschen das gesagte irgendwie falsch verstehen WOLLEN...denn das man eine objektive sicht auf diese Geschehnisse hat und man eben nicht sagen kann 'DIE waren gut und DIE waren schlecht' sondern auch die frage stellt 'Was hättest DU getan?' , tja sowas 'geht doch nicht heutzutage'...

greetz

Shinji

P.S.: Guter sowie informativer Schnittbericht, danke!

31.01.2012 01:22 Uhr - The.Scorpion
Genau das ist einer der Gründe warum Games auf den verschiedensten Plattformen hierzulande so teuer sind,nur um den Zensurapparat in Deutschland folge zu leisten.
Vielen Dank für den Schnittbericht.

15.07.2013 17:57 Uhr - ph0en1xs
19.12.2011 00:22 Uhr schrieb Eastern Profi

Also ich denke mal das dies hier zuviel des guten ist....immerhin gibt es in dem Spiel ja ein Feindbild und das war 1942 für die Alliierten also uns Gamer nun einmal Deutschland.

Also für mich nicht.

23.03.2014 18:39 Uhr - DEHUMANIZER95
Bei mir sind nur die Cutscenes zensiert, während die Gewalt komplett unzensiert ist... was für ne Logik. Warum kann der Deutsche nicht mit seiner Vergangenheit abschließen und sie nicht so verklemmt betrachten? Dadurch wären zahlreiche Zensuren uns erspart geblieben und ich rede hier nicht nur von Red Orchestra 2...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte Version


Amazon.de


Der dunkle Turm
Blu-ray Steelbook 22,99
4K UHD/Blu-ray 2D 32,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
amazon video 13,99



Blutiger Zahltag



Kill Bill: Volume 1 & 2
Black Mamba Edition - Ultimate Fan Collection

SB.com