SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 57,99 € bei gameware Hogwarts Legacy · Lebe das Ungeschriebene. · ab 57,99 € bei gameware
Titelcover von: Cyborg

Cyborg

zur OFDb OT: Cyborg
Herstellungsland:USA (1989)
Genre:Action, Science-Fiction, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,57 (140 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 14.09.2019
TonyJaa
Level 35
XP 60.544
Vergleichsfassungen
Nitro. ab 12 ofdb
Label Nitro., Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 74:30 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK keine Jugendfreigabe (Kinofassung) ofdb
Label NSM Records, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 86:24 Min. (82:12 Min.)

Vergleich zwischen der gekürzten Nitro. ab 12- Ausstrahlung vom 03.09.2019 (21:55 Uhr) und der ungekürzten keine Jugendfreigabe Blu-ray.

Albert Pyun bekannt für eher trashige Kost, beweist auch hier sein Können für exquisite No Brainer- Action. Cyborg stellt dabei einen zynisch-brutalen, sehr kurzweiligen, Mix aus Endzeit-SciFi und Martial Arts-Action dar, hier aus dem Hause der damaligen Cannon Group. Ein Film ohne jedweden Tiefgang, mit einem noch recht jungen "Van Darm" am Anfang seiner Karriere, aber vorzüglicher Action, dem man schlimmstenfalls seine mancherorts nervenden Zeitlupeneinstellungen vorwerfen könnte. Hirn aus und einfach 80 Minuten Spaß haben!

Zensurtechnisch hatte es der Film ebenfalls nicht leicht, musste Regiesseur Pyun den, ohnehin mehrmals bearbeiteten Film, gar in so manch Gewaltszene für ein damaliges R-Rating entschärfen. Hierzu verweise ich aber gerne auf die einleitenden Worte im Schnittbericht zwischen Kinofassung und DC  (s. Vergleich hier und hier). Fernab davon, wurde allerdings auch die bekannte Kinofassung hierzulande indiziert, nachdem der Film gleichfalls nur gekürzt ins Kino kam und ebenso auch auf VHS veröffentlicht wurde (s. Schnittbericht). Ferner erschien noch eine drastisch beschnittene 16er Rumpfvariante auf VHS (s. Schnittbericht), sowie abschliessend ebenso im TV (s. Schnittbericht) und im PayTV (s. Schnittbericht). Selbst die Engländer sahen die Kinofassung zugunsten einer damaligen BBFC 18- Freigabe nur gekürzt (s. Schnittbericht).  

Anno 2012 nahte die De-Indizierung und anschliessende FSK- Freigabe, immerhin noch mit der höchsten Freigabe, dem kJ- Siegel. Nachdem der Film so nach 23 Uhr nun ungekürzt gesendet werden konnte, scheute sich schon der Sender Pro 7 Maxx nicht vor einer jugendfreien Variation für einen Sendeplatz vor 23 Uhr. Mit der aktuellen Ausstrahlung des Senders Nitro. ging man allerdings, aller Befürchtung entgegen, einen anderen Weg. Vor 22 Uhr gezeigt, weiß der geneigte Leser, dass wir es hier gar mit einer gekürzten 12er Variation (!!) zu tun haben. Überraschenderweise zeigte man aber in dem Rahmen eine neuere Schnittfassung die mit knapp 4,5 Min. natürlich immer noch einiges missen lässt, doch deutlich weniger geschnitten wurde, als es noch bspw. bei genannter Pro 7 Maxx Ausstrahlung oder der 16er VHS der Fall gewesen ist. Statt großflächig die Schere anzusetzen, schnitt der Sender an den meisten Stellen auch nur das was unbedingt für nötig empfunden wurde. Dies fällt schon in der Anfangsszene auf und setzt sich fort bei der Szene im Wald und dem Kampf im Gemäuer. Einzig die Szene in der Gibson zusammengeschlagen und an ein Kreuz genagelt wird, wurde wieder etwas stärker beschnitten. Summasumarum zwar natürlich keine Fassung die man, in Kenntnis der ungekürzten Fassung, empfehlen würde, aber gemäß der Zensurgeschichte des Films mehr als annehmbar ist.


Bei insgesamt 53 Schnitten (+ Schwarzbild/Abspann) fehlen 268,80 Sekunden (04:29 Min.)

Die Laufzeitangaben sind von der ungekürzten Blu-Ray entnommen worden, die angegebene Schnittlänge je Schnitt und im Gesamten allerdings in PAL widergegeben

Weitere Schnittberichte

Cyborg (1989) TV ab 16 - Spio/JK
Cyborg (1989) FSK 16 - Spio/JK
Cyborg (1989) Premiere Sci-Fi ab 16 - Spio/JK
Cyborg (1989) FSK 18 VHS - Spio/JK DVD
Cyborg (1989) BBFC 18 Erstauflagen - SPIO/JK
Cyborg (1989) Kinofassung - Director's Cut - Teil 1
Cyborg (1989) Kinofassung - Director's Cut - Teil 2
Cyborg (1989) Director's Cut - Director's Cut (Slinger Fassung)
Cyborg (1989) Pro 7 Maxx ab 16 - FSK keine Jugendfreigabe (Kinofassung)
Cyborg (1989) Nitro. ab 12 - FSK keine Jugendfreigabe (Kinofassung)
Cyborg (1989) Zensierte deutsche Tonspur - Unzensierter Ton (Plaion Pictures)
Cyborg 3 - The Recycler (1995) FSK 18 VHS - BBFC 18
Cyborg 3 - The Recycler (1995) FSK 18 TV - BBFC 18

Meldungen

00:00 Min.
Die BD setzt unbedeutend früher ein.
1,40 Sek.

02:28 Min.
Pearl's Begleiter erhält einen weiteren Schlag ins Gesicht und taumelt gegen eines der Autos. Ein nächster Goon nähert sich und verpasst dem Begleiter nun einen Hieb mit einer Eisenstange direkt ins Kreuz. Mitten in der Einstellung als dieser nun zurücktaumelt, setzt Nitro. wieder ein.
5,32 Sek.


02:35 Min.
Weiterer Hieb mit der Eisenstange direkt ins Gesicht.
0,80 Sek.


03:53 Min.
Fender schlitzt Pearl's Begleiter die Kehle durch. Dies ist selbst in der ungekürzten Fassung nur im Ansatz zu sehen.
0,80 Sek.


06:22 Min.
Gibson justiert das Messer im Bauch des Goons nochmal nach, zudem ist folgend Zustechen und Nachjustieren nochmals in alternativer Einstellung zu sehen.
2,72 Sek.


08:19 Min.
Fender hebt noch den abgetrennten Kopf von Pearl's Begleiter in die Höhe.
3,52 Sek.


09:20 Min.
Beim Überfall am Hafen fehlt ein Zwischenschnitt hin zu einem Goon Fender's der einer Leiche gerade ein Körperteil entnimmt, sowie der Kameraschwenk zu einem Zweiten welcher einen der Dörfler niedersticht.
4,12 Sek.


10:01 Min.
Fender schlitzt der Frau des Fischers offscreen mit einem Brüllen die Kehle durch und lässt den Leichnam zu Boden gleiten.
1,72 Sek.


10:04 Min.
Anschliessend fehlt komplett wie Fender von einem seiner Schergen einen Holzpfahl überreicht bekommt und genannten Fischer mit diesem offscreen tötet.
4,76 Sek.


14:40 Min.
Kurze Nahaufnahme der Hände des Kindes, deren Innenflächen durch den schwindenden Draht blutig aufgeribbelt werden.
0,32 Sek.


14:42 Min.
Dito, so auch hier nochmal. Zudem fehlen ein Gegenschnitte hin zu Gibson in der Gegenwart, der weiter sein Messer schärft und zu seiner damaligen Frau und nochmals das Kind und die blutigen Hände mit dem Draht.
4,52 Sek.


25:36 Min.
Gibson sticht dem Goon noch sein Schwert durch den Bauch hindurch...
0,60 Sek.


25:49 Min.
...und bringt, innerhalb eines auch hier komplett geschnittenen Breaks, einen Weiteren zu Fall und bricht diesem das Genick.
3,16 Sek.


27:00 Min.
Gibson fährt seine Schuhklinge aus...
0,72 Sek.


27:02 Min.
...und schlitzt damit seinem Gegner die Kehle auf.
1,28 Sek.


27:06 Min.
Genannter Goon der beiden vorherigen Schnitte darf wenige Frames länger die Wand hinunterrutschen. Gibson fährt derweil seine Schuhklinge wieder ein.
1,36 Sek.


27:11 Min.
Gibson bricht seinem nächsten Gegner in Nahaufnahme das Handgelenk. Dieser schreit kurz laut vor Schmerz auf.
1,12 Sek.


27:15 Min.
Der Goon fällt mit dem Messer im Nackenbereich noch komplett zu Boden.
0,60 Sek.


28:10 Min.
Nachdem Nady ihren Peiniger ins Gesicht schlug, fehlt wie dieser noch schreiend einen Schacht in den Tod stürzt sowie die Gegenschnitte hin zu Nady und dem Leichnam.
7,76 Sek.


29:59 Min.
Fast unbemerkt fehlt innerhalb Gibson's Erinnerungsrückblende ein kurzer Shot hin zu dem weinenden Jungen.
0,48 Sek.


39:11 Min.
Der Goon wird in Nahaufnahme von Gibson's Spin-Kick getroffen und spuckt einen Schwall Blut.
0,68 Sek.


39:36 Min.
Gibson fällt nicht sofort mit dem Gatter über den drohenden Abgrund, sondern wird noch zweimalig von dem Goon in den Rücken getreten.
5,64 Sek.


44:41 Min.
Gibson erschiesst die beiden Goons die um Pearl und Nady herumstehen.
3,96 Sek.


45:57 Min.
Fender mitsamt Gefolge gehen an den beiden erschossenen Goons vorbei.
4,04 Sek.


52:11 Min.
Nady muss sich einem weiblichen Gegner erwehren und kassiert einen ersten Schlag.
6,64 Sek.


52:28 Min.
Auch hier komplett fehlend: Ein weiterer Schnitt hin zum Kampf zwischen Nady und ihrer Gegnerin. Erstere kann mit einem schwungvollen Hieb der Bösewichtin die Hand abtrennen und das Messer schließlich in den Bauch rammen. Ein anschließender Hieb mit dem Stumpf lässt allerdings Nady ohnmächtig ins Wasser sinken, bevor auch ihre Gegnerin tot ins kühle Nass fällt. Wenige Frames der Folgeeinstellung fielen dabei ebenso noch unter den Tisch.
19,68 Sek.


52:56 Min.
Gibson setzt noch zum Sprung an und schickt seinen Gegner mit einem harten Spin-Kick ins kühle Nass.
6,40 Sek.


53:07 Min.
Gibson hebt den Goon wieder aus dem Wasser und stellt ihn vor sich hin. Schnitt zum herannahenden weiteren Gegner.
6,08 Sek.


53:36 Min.
Gibson fährt seine Schuhklinge aus, versucht einen Treffer zu landen, wird allerdings vom Goon festgehalten. Dieser bricht die Klinge nun ab und ringt Gibson zu Boden. Doch dieser wiederum wehrt sich seinerseits und tritt seinem Gegner gegen den Kopf.
7,96 Sek.


53:44 Min.
Der dritte Herannahende im Bunde darf etwas länger durchs Gras laufen, dann wieder Gibson der sich nun zu seinem Gegner hinunter beugt und ihm das Genick mit einem lauten Knacken bricht. Nitro. fügt an dieser Stelle stattdessen einen Großteil des vorherigen Schnittes wieder ein, sodass allein von diesem Schnitt im Endeffekt nur noch das Ausfahren/Abbrechen der Klinge im Schuh fehlt. Summasumarum läuft die Nitro.- Fassung dann auch etwas länger.
Länge Nitro.: 6,68 Sek.
Länge Ungekürzt: 2,20 Sek.
Differenz: +4,48 Sek.



55:18 Min.
Fender drischt in erster Linie weiter auf Gibson ein, welcher mit jedem Schlag immer weiter zurücktaumelt. Zweimal versucht er mit je einem Kick dagegen zu halten, wird aber gnadenlos von dem Bösewicht abgewehrt.
24,48 Sek.


55:49 Min.
Fender teilt weitere harte Schläge in Richtung Gibson aus.
14,20 Sek.


56:12 Min.
Letzter Schlag in Richtung Gibson. Hier fehlt allerdings nur die nähere Einstellung und damit der direkte Treffer und wie Gibson innerhalb der Folgeeinstellung schon etwas eher zu Boden geht.
0,64 Sek.


01:02:21 Min.
Fender im Rückblick ist nochmal innerhalb einer Einstellung zu sehen, dann Gibson am Kreuz.
4,44 Sek.


01:02:42 Min.
Gibson wieder am Kreuz, dann nochmal der Fender im Rückblick der weiter auf das Mädchen zugeht. Gegenschnitt wieder zu Gibson in der Gegenwart, der förmlich ob der Erinnerung anfängt zu schreien. Mitten in der folgenden Kamerafahrt und dem Herauszoomen von ihm am Kreuz, setzt auch Nitro. wieder ein.
12,00 Sek.


01:03:01 Min.
Kurz darauf der nächste Schnitt, denn aus der Einstellung von Gibson wird weiter herausgezoomt. Dann wieder der Rückblick und das kleine Mädchen, dessen Hände Fender, unterbrochen von weiteren Schnitten hin zur Gegenwart und dem schreienden Gibson am Kreuz, auf den Stacheldraht presst. Nitro. setzt erneut erst mitten in der Folgeeinstellung Gibson's am Kreuz wieder ein.
21,28 Sek.


01:03:28 Min.
Wieder im Rückblick Fender der sich nun zum Mädchen hinunter beugt.
Fender: "Es liegt an dir, Schätzchen."
Gegenschnitt zu Gibson, der ans Kreuz tretend, wenige Frames eher zu sehen ist.
6,48 Sek.


01:03:36 Min.
Fender: "Wenn du sie halten kannst, bleiben sie am Leben!"
Ebenso fehlen zwei Gegenschnitte hin zu Gibson am Kreuz.
3,92 Sek.


01:04:04 Min.
Wie schon an anderer Stelle innerhalb dieses Schnittberichts, fehlt auch hier wieder die kurze Einstellung des weinenden Jungen in den Armen seiner Mutter.
1,00 Sek.


01:04:17 Min.
In quälender Langsamkeit und unterbrochen von Zwischenschnitten hin zu Gibson am Kreuz, entgleitet dem schreienden Mädchen der Stacheldraht.
6,20 Sek.


01:05:10 Min.
Innerhalb eines Zwischenschnittes fehlt der Blick hinab in den Brunnen auf die schwer verletzte oder gar verstorbene Frau Gibsons.
4,36 Sek.


01:05:35 Min.
Gibson ist länger vor Schmerz wimmernd zu sehen.
5,00 Sek.


01:10:58 Min.
Der Goon wird von Nady's Klinge geköpft.
0,64 Sek.


01:11:52 Min.
Nady wird von ihrer Gegnerin auf den Tresen geschubst, gleichfalls darf Gibson noch wenige Kicks in die Rippen des Goon mehr austeilen.
2,72 Sek.


01:12:07 Min.
Gibson's Gegner fängt noch an zu brennen, torkelt durch die Gegend, wird mit einem Kick von Gibson auf die Motorhaube eines Wagens befördert und explodiert dort schließlich. Gibson wird von der Explosion zur Seite gen Boden geschleudert.
10,48 Sek.


01:14:08 Min.
Fender schlägt die Autotür insgesamt vier Mal gegen Gibson's Kopf.
5,36 Sek.


01:16:39 Min.
Gibson verpasst Fender mehrere Kicks gegen Arm und Brustkorb.
4,24 Sek.


01:16:48 Min.
Das Messer dringt onscreen in Fender's Unterarm ein.
0,32 Sek.


01:16:54 Min.
Eine Einstellung der zuckenden Blitze am Himmel fehlt, ebenso darf Gibson das Messer im Bauch von Fender nochmal fest packen und feinjustieren.
4,04 Sek.


01:18:01 Min.
Fender darf Gibson etwas ausgiebiger würgen.
4,96 Sek.


01:18:22 Min.
Gibson darf weitere harte Tritte und Schläge in Richtung Fender austeilen, ebenso macht dieser eine kopfseitige Belastungsprüfung der Zwischenmauer und bekommt einen weiteren kurzen, schnellen Ellenbogencheck in den Magen. Gibson setzt nun zum finalen Tritt an und befördert den Riesen in Richtung Haken an der Wand. Just in dem Moment indem Fender auf diesen trifft, setzt Nitro. wieder ein...
22,28 Sek.


01:18:46 Min.
...verschweigt dem Zuschauer dann allerdings das direkte Auftreffen auf den Hacken.
0,56 Sek.


01:18:49 Min.
Fender darf anfangs noch etwas länger schreien und sein Leben aushauchen...
2,32 Sek.


01:19:13 Min.
...ebenso fehlt wenige Augenblicke später die seitliche Einstellung des aufgespiessten Fender und wie sich Gibson auf den Weg in Richtung Ausgang macht.
4,60 Sek.


01:22:12 Min.
Der Abspann fehlt bei Nitro.
241,64 Sek.

Kommentare

14.09.2019 00:06 Uhr - FordFairlane
3x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Das Witzige an dieser FSK 12 Fassung ist, das diese weniger geschnitten ist als das alte United Video Tape. Das Video ging damals knapp 59 Minuten und ging so sogar in den Verkauf.

14.09.2019 02:22 Uhr - lappi
2x
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Ist das der Film mit Rolf Muller und dem ultracoolen Spagatkill in der Kanalisation?

14.09.2019 02:36 Uhr - FordFairlane
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
14.09.2019 02:22 Uhr schrieb lappi
Ist das der Film mit Rolf Muller und dem ultracoolen Spagatkill in der Kanalisation?


You damn right! That is it

14.09.2019 09:45 Uhr - PaulBearer
2x
14.09.2019 02:22 Uhr schrieb lappi
Ist das der Film mit Rolf Muller und dem ultracoolen Spagatkill in der Kanalisation?

Nein, mit Ralf Moeller.

14.09.2019 10:08 Uhr - Fliegenfuß
User-Level von Fliegenfuß 2
Erfahrungspunkte von Fliegenfuß 58
Cyborg ohne Cyborg, geil. Finde die Ironie!

14.09.2019 10:43 Uhr - Nick Rivers
4x
"No Brainer- Action.. ohne jedweden Tiefgang, nervenden Zeitlupeneinstellungen.. Hirn aus und einfach 80 Minuten Spaß haben!" o.O Ernsthaft??

Finde ich überhaupt nicht! Im Gegenteil, denn Cyborg gelingt es, trotz des sagen wir mal bescheidenen Handlungsgerüstes eine absolut überzeugende Endzeit-Utopie mit Allem drum und dran sehr effektiv und stimmungsvoll darzustellen. Das geschieht durch die tollen locations, die extrem wirkungsvollen Darsteller in großartigen Kostümen (und nach Musikinstrumenten- oder Herstellern benannt, wie geil ist das denn!) und dazu eine sehr passende Sounduntermalung. Summa summarum eine absolut gelungene und effektvoll düstere, pessimistische und auch sehr traurige Vision einer zerschmetterten Zivilisation.

14.09.2019 10:50 Uhr - HeinzKlett
1x
Endzeit-Utopie ^^

14.09.2019 11:32 Uhr - Nick Rivers
Naja Du weißt schon 😂😂😂

14.09.2019 11:56 Uhr - sylvio0711
Ein Film ohne jedweden Tiefgang, mit einem noch recht jungen "Van Darm" am Anfang seiner Karriere, aber vorzüglicher Action, dem man schlimmstenfalls seine mancherorts nervenden Zeitlupeneinstellungen vorwerfen könnte.

Der heist Van Damme, nicht Van Darm.

14.09.2019 12:48 Uhr - FordFairlane
5x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
14.09.2019 09:45 Uhr schrieb PaulBearer
14.09.2019 02:22 Uhr schrieb lappi
Ist das der Film mit Rolf Muller und dem ultracoolen Spagatkill in der Kanalisation?

Nein, mit Ralf Moeller.


Hauptsache wieder was gesagt.
Das ist der einzige Film in dem Ralf Möller im Vorspann mit Rolf Muller erwähnt wird. Nur zur Info. Also hat Lappi vollkommen recht.

14.09.2019 13:23 Uhr - GabeCash
2x
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
14.09.2019 10:08 Uhr schrieb Fliegenfuß
Cyborg ohne Cyborg, geil. Finde die Ironie!


Das Pearl, die Frau, die VD aufsammelt, der Cyborg ist, scheint Dir entgangen zu sein...

14.09.2019 13:26 Uhr - Nick Rivers
3x
14.09.2019 11:56 Uhr schrieb sylvio0711
Ein Film ohne jedweden Tiefgang, mit einem noch recht jungen "Van Darm" am Anfang seiner Karriere, aber vorzüglicher Action, dem man schlimmstenfalls seine mancherorts nervenden Zeitlupeneinstellungen vorwerfen könnte.

Der heist Van Damme, nicht Van Darm.

Möglicherweise hat der Jaa Tony seine Hausaufgaben nur abgekupfert? Oder ist er gar der besonders Lustigen einer? 😂

14.09.2019 14:14 Uhr - Sawyer_81
3x
14.09.2019 00:06 Uhr schrieb FordFairlane
Das Witzige an dieser FSK 12 Fassung ist, das diese weniger geschnitten ist als das alte United Video Tape. Das Video ging damals knapp 59 Minuten und ging so sogar in den Verkauf.

Das hab ich mir auch gerade gedacht! 😅
Auch hier sieht man mal wieder, wie sich die Zeiten geändert haben. Wobei es damals schon ein absoluter Irrwitz war, den Film über 20 Minuten zu kürzen... 🙄
Was sich die sogenannten "Sittenwächter" damals so alles "erlaubt" haben geht auf keine Kuhhaut!

@Nick Rivers: Ich stimme dir zu 100% zu! Ich liebe den Film schon seit der Erstsichtung und er macht immer noch kräftig Laune! Wobei ich zugeben muss, dass ich, wenn Fender die Sonnenbrille absetzt, seit jeher immer grinsen muss. Der Kerl sieht ohne Sonnenbrille total bescheuert aus... 😂

14.09.2019 17:15 Uhr - Nick Rivers
3x
Ja legendär, die alten zerschossenen TV Fassungen! Ein witzloser Torso von einem Film war oft übrig geblieben, und immer wieder geil, wie man - zumindest damals - schön vieles ohne Werbung und uncut beispielsweise auf ORF1 oder schweizer TV alternativ anschauen konnte, wenn man konnte 😅!
Aber immerhin wurde auf diese Art und Weise - zumindest bei mir - in den Grundsteinen das Interesse an Filmen geweckt, weil die Schnittfassungen teils dermaßen dilettantisch und offensichtlich waren, und somit die Jagdleidenschaft nach den uncut Fassungen umso mehr angeheizt war. Eine Wahnsinnszeit!!!

Auch ein krass unverschämtes Beispiel völlig übertriebener Zensurwillkür ist "From dusk till dawn", wo in einer Fassung der Film mit dem brennenden Rastplatz beginnt, wtf???


14.09.2019 17:27 Uhr - Nick Rivers
2x
Ach ja, und es war auch der unerfahrene, junge belgische Spagatfetischist "Van Darm", der sich dem Film insbesondere im Schnitt und der Musikauswahl erneut annahm, nachdem Pyun's ursprüngliche Vision einer überwiegend dialogfreien schwarzweiß Rock Oper (!!!) u.A. vom Studio eingestampft wurde, und quasi dem Untergang geweiht war. Also glaube ich können wir alle ziemlich happy sein, einen so packenden Endzeitklopperklassiker zu haben, der vielen Billigvertretern der Gattung gehörig zeigt, wo's langgeht.

14.09.2019 18:28 Uhr - POWERMAN
3x
-Teile der Fortsetzung mit dem Arbeitstitel Masters of the Universe II waren bereits gedreht, als die Produktionsfirma Cannon Films aufgrund finanzieller Probleme nicht mehr in der Lage war, ausstehende Zahlungen an Mattel zu leisten und daher die Rechte am Masters-of-the-Universe-Franchise verlor. Die Produktion wurde eingestellt und Teile des gedrehten Materials sowie Stab, Kulissen und Kostüme wurden für den Film Cyborg verwendet. Cyborg wurde im US-amerikanischen Fernsehen zeitweise fälschlicherweise als Masters of the Universe II: The Cyborg gezeigt.

14.09.2019 22:53 Uhr - Sawyer_81
2x
14.09.2019 17:15 Uhr schrieb Nick Rivers
Ja legendär, die alten zerschossenen TV Fassungen! Ein witzloser Torso von einem Film war oft übrig geblieben, und immer wieder geil, wie man - zumindest damals - schön vieles ohne Werbung und uncut beispielsweise auf ORF1 oder schweizer TV alternativ anschauen konnte, wenn man konnte 😅!
Aber immerhin wurde auf diese Art und Weise - zumindest bei mir - in den Grundsteinen das Interesse an Filmen geweckt, weil die Schnittfassungen teils dermaßen dilettantisch und offensichtlich waren, und somit die Jagdleidenschaft nach den uncut Fassungen umso mehr angeheizt war. Eine Wahnsinnszeit!!!

Auch ein krass unverschämtes Beispiel völlig übertriebener Zensurwillkür ist "From dusk till dawn", wo in einer Fassung der Film mit dem brennenden Rastplatz beginnt, wtf???


Oh ja! 😅
Diese "Torso"-Fassungen haben bei mir u. a. auch die Sammelleidenschaft geweckt.
Meine Mutter hat immer mit den Augen gerollt, wenn ich sie über die geschnittenen Fassungen "belehrt" und mich darüber geärgert habe. Ich wollte halt die Filme immer in der ursprünglichen Fassung sehen, egal, welche Altersfreigabe die bekommen haben. Damals wusste ich nicht viel über Vorabkürzungen, wie sie z. B. in den USA durch die MPAA durchgeführt werden oder, dass in Deutschland besonders in den 50er, 60er und 70er Jahren von richtig bekannten Filmen ganze Handlungsstränge weggelassen wurden.

Den Schnitt-Torso von From Dusk till Dawn habe ich bewusst schon immer ignoriert! Hab davon nur gelesen, für mich ist sie eher eine "Urban Legend" ... 😅

@POWERMAN: Merci für die Infos! Dass Cyborg Kulissen, Kostüme und Waffen aus dem ursprünglich geplanten Masters of the Universe 2 verwendet hat, war mir bewusst. Nur nicht, dass der Film schon gedreht wurde ... Krass und irgendwie auch schade, denn, und das gebe ich offen zu, ich liebe den Dolph Lundgren-He-Man! 😁 Ne Fortsetzung hätte ich gerne gesehen!

14.09.2019 23:50 Uhr - POWERMAN
4x
@Sawyer_81: Als kind habe ich den Film auch sehr geliebt. Mir fällt gerade auf dass es fast 20 Jahre her ist als ich den film das letzte mal sah...muss ich mir mal wieder geben den geilen scheiss haha. Eine Fortsetzung wäre echt cool gewesen

Noch mehr unnütze fulminfos:

Ursprünglich wollte der Regisseur McTiernan die Fortsetzung zu Das Phantom-Kommando mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle drehen. Schwarzenegger lehnte jedoch die Rolle ab. So wurde aus dem Projekt der Film Stirb langsam, in dem Schwarzenegger ebenfalls die Hauptrolle bekommen sollte, jedoch erneut ablehnte. Bruce Willis war erst die sechste Wahl für die Rolle; vor ihm standen noch Sylvester Stallone, Burt Reynolds, Harrison Ford, Mel Gibson und Richard Gereauf der Liste.



1994 hätte der womöglich beste Film von Arnold Schwarzenegger entstehen können. Paul Verhoeven (Die totale Erinnerung - Total Recall) war mitten in den Vorbereitungen zum Film Crusade. Produziert werden sollte der Streifen von der Firma Carolco. In Spanien entstanden sogar schon die ersten Kulissen für Crusade. Als jedoch Verhoeven dem Studio nicht versprechen konnte, dass das Budget nicht überschritten wird, brach Carolco die Produktion ab, um in ein anderes Projekt zu investieren: Renny Harlins Die Piratenbraut. Der Film floppte an den Kinokassen und führte Carolco direkt in den Bankrott. 

Crusade mit Arnold Schwarzenegger...als Regiesseur Paul Verhoeven...100mio Budget...was wäre das für ein geiler film geworden...allein das poster dazu sieht echt gut aus.







15.09.2019 02:02 Uhr - Han Vollo
5x
Mag den Cyborg recht gerne. Hab den auch in ner Torso-Fassung in der Glotze erstmalig gesehen & selbst so verstümmelt hat der mich schon positiv angesprochen. Hatte und hat was.
Zu Crusade: Die Zeitschrift Limit - der ein oder andere kennt die vielleicht noch - hat den seinerzeit sogar als fest geplantes kommendes Highlight beworben.
Nebenbei bemerkt, um die Brücke zum Hauptthema zu schlagen: Die Limit war quasi DAS Van Damme-Fan-Magazin. Ham die dem Zucker in den A.... geblasen. Dabei war die Zielgruppe des Heftes viel zu jung um seine Filme regulär zu sehen. Tja.

15.09.2019 11:50 Uhr - Sawyer_81
3x
15.09.2019 02:02 Uhr schrieb Han Vollo
Mag den Cyborg recht gerne. Hab den auch in ner Torso-Fassung in der Glotze erstmalig gesehen & selbst so verstümmelt hat der mich schon positiv angesprochen. Hatte und hat was.
Zu Crusade: Die Zeitschrift Limit - der ein oder andere kennt die vielleicht noch - hat den seinerzeit sogar als fest geplantes kommendes Highlight beworben.
Nebenbei bemerkt, um die Brücke zum Hauptthema zu schlagen: Die Limit war quasi DAS Van Damme-Fan-Magazin. Ham die dem Zucker in den A.... geblasen. Dabei war die Zielgruppe des Heftes viel zu jung um seine Filme regulär zu sehen. Tja.

Jaaaa, die Limit!!! Dieses kleine Heftchen habe ich mir früher immer gekauft! Mann, da hast du aber wirklich "alte" Erinnerungen in mir hochgeholt! 😂 Und stimmt, Van Damme war da oft auf dem Titelblatt... *hach* ... Nostalgie kann auch schön sein... 😉
Ich bin eh seit meiner frühesten Jugend ein Van Damme-Fan! Der hat in den 80er/90er-Jahren viele richtig tolle Klopper gedreht. Gut, ab 2000 ging es dann bergab, aber auch da war noch brauchbares dabei.

@POWERMAN: Das mit Crusade habe ich damals in der Cinema und der Limit (danke, Han Vollo😉) auch gelesen. Richtig, richtig schade, dass daraus nix geworden ist. Aber mit der "Piratenbraut" hat Carolco ja bekanntlich nix falsch gemacht... 😉 Ich find' den sogar gar nicht mal schlecht...
Dass Bruce Willis damals nicht die erste Wahl für Stirb langsam war, wusste ich. Richard Gere als John McClane? Wobei... wer weiß... Aber Arni hätte da nicht gepasst, denn dann hätte jeder sofort gewusst, wie der Hase läuft und dass er als Gewinner den Platz verlässt. Dann eher noch Stallone.

15.09.2019 12:12 Uhr - A_Spooner
2x
Ich hatte damals säntliche Fassungen: Pro 7, Rtl, UV, 18er Tape...aber keine war Uncut. Es war verblüffend, was z.B. beim englischen Tape drin war und was im deutschen 18er fehlte und umgekehrt. Ich erinnere mich noch genau, als es Mitte der 90er auf RTL eine Fassung gab, die zwar auch stümperhaft CUT war, aber wiederum tatsächlich ein paar Szenen enthielt, die in der deutschen 18er VHS nicht drin waren. Vermutlich hatte hier RTL wahrscheinlich das Pressetape gehabt. Naja, die Uncut kam dann endlich, als die deutsche DVD kam. Hätte ich doch damals bloß direkt zum NL Tape gegriffen...
Dennoch ist die längste bekannte Version nur R-Rated. Ich erwähne hier mal lieber nicht den DC, der ist in meinen Augen eher ein Alternativ Cut, wobei so gut wie jede Szene länger/kürzer geht, andere Kamerawinkel, Zeitlupen, keine Doppelcuts, etc. Denn die fehlenden Szenen aus der offiziellen R-Rated Fassung, fehlen dort auch. Z.B. fehlt im DC sogar der komplette Überfall auf das Dorf und somit auch die oft diskutierte Szene, als Fender den Typen mit dem Stock killt. In der R-Rated sind für mich mindestens 2 Szenen definitiv Cut: Der Kill mit dem Stock und wie der Dude am Anfang den Kopf abgeschnitten bekommt. Die Tonsprünge sind so krass zu erkennen, dass da mehr sein muss! Hoffentlich erblickt die Unrated irgendwann mal das Licht der Welt. Der DC ist ja auch zufällig gefunden worden, wo man eigentlich dachte, dass alles verschollen ist.

15.09.2019 12:32 Uhr - Nick Rivers
3x
@ POWERMAN

Wow, danke für den kleinen Exkurs! Von "Crusade" hatte ich nix mitbekommen, das wäre bestimmt wahrlich ein Fest geworden. Hab das screenplay gefunden und heute als Bettlektüre vor mir 😊

@ Spooner

Ja das vermisste Material würde sicher einem "ultimate cut" zu Gute kommen..es gäbe auch Handlungsszenen, wie das Schicksal des Jungen mit dem Ball von dem Basar, die man einflechten könnte um den Tiefgang auszubauen. Davon gab es in dem rumpligen DC was zu sehen, kurz bevor es in der Gebäuderuine zur Sache geht.
Auch geil: bevor Fender Gibson an dem Kreuzigungsboot die Kopfnuss verpasst, sieht man, das er in der r-rated irg.was labert, aber es gibt keinen Ton. Und im DC wiederum hört man daß er dort sagt: "You my friend, are doomed!" Geiler Shit XD

15.09.2019 13:09 Uhr - Sawyer_81
1x
15.09.2019 12:12 Uhr schrieb A_Spooner
...

Denn die fehlenden Szenen aus der offiziellen R-Rated Fassung, fehlen dort auch. Z.B. fehlt im DC sogar der komplette Überfall auf das Dorf und somit auch die oft diskutierte Szene, als Fender den Typen mit dem Stock killt. In der R-Rated sind für mich mindestens 2 Szenen definitiv Cut: Der Kill mit dem Stock und wie der Dude am Anfang den Kopf abgeschnitten bekommt. Die Tonsprünge sind so krass zu erkennen, dass da mehr sein muss! Hoffentlich erblickt die Unrated irgendwann mal das Licht der Welt. Der DC ist ja auch zufällig gefunden worden, wo man eigentlich dachte, dass alles verschollen ist.

Vielleicht lagert der gute Albert Pyun die Unrated in seinem Keller und bewahrt diese für "schlechte Zeiten" auf!? 😉
Ich muss gestehen, ich kenne von Cyborg "nur" die gängige Fassung, den DC habe ich mir bis heute nicht angeschaut. Allerdings dachte ich auch schon immer, dass bei der Stock-Szene "etwas" fehlt...

15.09.2019 13:15 Uhr - A_Spooner
1x
@ Nick Rivers

Das sehe ich auch so. Diese Szenen aus dem DC in die normale Fassungen zu integrieren. Allerdings hat man das ja teilweise bei der Blu Ray "Slinger" versucht und das ging nicht gut. Der DC und die offizielle Fassung sind, wie bereits erwähnt, in zu vielen Einstellungen zu verschieden. Die erweiterten Einstellungen können natürlich rein, das wäre geil!
Ja, der Satz vor der Kopfnuss ist epic. Aber ich dachte, er sagt immer: " You my friend are SCREWED"!? Irgendwo sagt er auch noch "Say Godbye, my friend". Was für tiefsinnige Lines der Fender in dem Film doch hat:)...

15.09.2019 14:39 Uhr - Han Vollo
Kurz mal Off Topic: Die Piratenbraut finde ich ganz großartig & unverdient gefloppt.
Okay, da wird jedes bekannte Piratenfilmmotiv & -klischee aufgekocht, aber in seiner Schlichtheit finde ich den viel erfrischender als die selbstgefälligen und überfrachteten Fluch der Karibik-Filme.

Ist das eigentlich Zufall, oder Absicht? Sowohl in Cyborg als auch in Mit stählerner Faust kommt der bereits tot geglaubte Endgegner Van Dammes noch Mal zurück.

15.09.2019 15:12 Uhr - A_Spooner
@Han Vollo

Haha, nicht nur da. Auch in Universal Soldier glaubt man zuerst, dass Dolph nach dem aufspießen tot sein müsste.

15.09.2019 17:01 Uhr - Nick Rivers
@ Spooner

Ich glaube beim Kreuz sagt "doomed", bin mir jetzt aber nicht 100 pro sicher.., aber hier gibt's noch nen netten Zusammenschnitt der berüchtigten Anfangsszene:

https://www.youtube.com/watch?v=mU17WJbvS50

Fender ist ein übler Wicht, doch sicherlich der hellste nicht! 😂😂😂


15.09.2019 17:10 Uhr - Nick Rivers
Ok "screwed"! Wird hier sogar im Vergleichsbericht erwähnt! ;)

15.09.2019 18:13 Uhr - Sawyer_81
15.09.2019 14:39 Uhr schrieb Han Vollo
Kurz mal Off Topic: Die Piratenbraut finde ich ganz großartig & unverdient gefloppt.
...

Ja doch, die "Piratenbraut" ist ein nettes Abenteuerfilmchen, dass seiner Zeit einfach ein bisserl voraus war. Wäre der im Fahrwasser (Wortspiel! 😁) von Pirates of the Caribbean erschienen, wäre Carolco heute bestimmt nicht pleite... 😉 Ich finde auch das Zusammenspiel von Geena Davis und Matthew Modine sehr stimmig. Ich war damals eine Zeitlang echt Fan von der guten Geena... Vor allem ihre Actionrolle in "The long Kiss Goodnight"!

17.09.2019 07:28 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
14.09.2019 00:06 Uhr schrieb FordFairlane
Das Witzige an dieser FSK 12 Fassung ist, das diese weniger geschnitten ist als das alte United Video Tape. Das Video ging damals knapp 59 Minuten und ging so sogar in den Verkauf.


Das Tape war sogar ab 16...immerhin ist diese Version noch etwas länger, als die damalige Nachtausstrahlung,die es auf 68 Minuten brachte...😂

Leider sieht der Film schon von Haus aus gekürzt aus,ob es den jemals so zu sehen gibt,dass die Effekte ein rundes Bild ergeben,wage ich zu bezweifeln 😢

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • House 1-4
  • House 1-4

  • Fünf limitierte Mediabooks im Lederschuber
  • 279,99 €
  • Cabal - Die Brut der Nacht - Nightbreed
  • Cabal - Die Brut der Nacht - Nightbreed

  • Kinofassung & Directors Cut
BD/DVD Mediabook
69,99 €
Cover B
69,99 €
Cover C
69,99 €
Cover D
69,99 €
  • Blade of the 47 Ronin
  • Blade of the 47 Ronin

Blu-ray
13,99 €
DVD
9,99 €
  • White Elephant - Der Mafia-Kodex
  • White Elephant - Der Mafia-Kodex

Blu-ray
13,99 €
DVD
11,99 €
Prime Video UHD
13,99 €
  • Audition
  • Audition

BD/DVD Mediabook
26,99 €
DVD
9,99 €
  • Bloodsport
  • Bloodsport

  • 4K UHD/BD Mediabook
Cover B
34,49 €
Cover A
34,49 €