SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware

Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade

zur OFDb   OT: Death Wish 2

Herstellungsland:USA (1981)
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,83 (47 Stimmen) Details
19.08.2006
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
SPIO/JK DVD ofdb
Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
FR DVD ofdb
„Death Wish 2“, das Sequel des Selbstjustizklassikers mit Charles Bronson, wurde bereits in den USA für ein R-Rating in
den – zugegebener Maßen übertrieben anrüchigen und harten – Vergewaltigungsszenen stark zensiert. Die deutschsprachige Videokassette enthielt zu VHS-Zeiten überraschender Weise die Unrated-Fassung und wurde auch ansonsten an keiner weiteren Stelle gekürzt. Damit ist die alte ungeprüfte deutsche Fassung länger als sämtliche US-Pendants.

Die deutschsprachige Auswertung des Films auf DVD setzte dieser Exklusivität allerdings ein Ende. Genau wie in den USA besitzt MGM auch für Deutschland, Österreich und die (deutschsprachige) Schweiz die Rechte zur Vermarktung des Films. Man griff daher auf das bereits für den US-Markt verwendete DVD-Master zurück. Dies führte zu dem Ergebnis, dass die deutsche DVD zwar nicht aufgrund eigener Stellen gekürzt wurde, trotzdem aber eine zensierte Fassung darstellt und somit kürzer ist, als die alte VHS-Fassung. (Exakt das selbe geschah auch bei Brian De Palmas "Dressed to Kill"). Die deutsche DVD bekam für die R-Rated-Fassung eine Spio/JK-Freigabe.
Unverständlich ist jedoch, warum die deutsche DVD neben der gekürzten Fassung auch noch mit einem Vollbild daherkommen musste. Das US-Pendant bietet wenigstens das Originalbildformat (1:1,85) und einen anamorphen Transfer.

Es empfiehlt sich daher auf eine ausländische DVD zurückzugreifen. glücklicher- wie ebenso seltenerweise liegen die Vermarktungsrechte nicht nur weltweit sondern auch innerhalb von Europa bei verschiedenen Major-Labels. So kommt es, dass in Dänemark, Australien, Frankreich, Schweden und den Niederlanden die Rechte beim Label ColumbiaTristar liegen, das in genannten Ländern eine akzeptable DVD veröffentlicht hat. Diese bietet zwar auch keine Extras, wenigstens aber das originale Bildformat, einen Pal-Transfer und den für manche interessanten Regionalcode 2. Besonders hervorgehoben sei die französische Variante, die zusammen mit dem ersten Teil in einem ansehnlichen Digipack im Schuber geliefert wird. In Acht nehmen muss man sich aber vor der UK-Fassung. Zwar hält in Großbritannien ebenfalls Columbia die Rechte, die GB-DVD wurde jedoch von der BBFC mit massiven Schnittauflagen belegt.

Von „Death Wish 2“ existiert neben der R-Rated- und Unrated-Fassung im Übrigen noch eine dritte Version, die ursprünglich für den US-TV-Markt erstellt wurde. Diese Fassung ist zwar in den Gewaltszenen noch deutlich stärker gekürzt, zeigt jedoch einige längere neue und erweiterte Handlungsszenen, um dem Film so eine längere Laufzeit zu verschaffen und damit mehr Spielraum für Werbeunterbrechungen einzuräumen. – Keine unübliche Praxis in den USA, die u.a. auch bei Die Nacht der Creeps, Mad Max 2, Waterworld und Braveheart, vollzogen wurde. Gelegentlich werden diese Fassungen dann auch in anderen Staaten für eine TV-Ausstrahlung verwendet, so auch bei „Death Wish II“, der im polnischen Fernsehen in dieser seltenen Fassung zu sehen war. Einen Schnittbericht zu der US-TV-Fassung finden Sie hier.
Leider existiert keine Version, die sowohl die zusätzlichen Handlungsszenen beinhaltet, als auch auf der ungekürzten Unrated-Fassung basiert. Eine solche Veröffentlichung wird auch nicht erscheinen.

Aufgrund des gelegentlich vorkommenden alternativen Bildmaterials ist es nur schwer möglich aus den Schnittlängen Ergebnisse zu ziehen, daher nur ein Lauflängenvergleich:
Laufzeit der R-Rated-Fassung (Dt. DVD, Pal): 84:58 Min.
Laufzeit der Unrated-Fassung (Fr. DVD, Pal): 87:56 Min.

Verglichen wurde die gekürzte deutsche Spio/JK DVD von MGM (R-Rated Fassung mit der ungekürzten FR-DVD von Columbia Tristar (Unrated-Fassung / deutsche VHS)
Weitere Schnittberichte
Ein Mann sieht rot (1974) BBFC 18 VHS (Paramount) - Ungeprüft
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) FSK 18 - Extended TV-Version
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) SPIO/JK DVD - FR DVD
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) MGM ab 18 - Frz. DVD (Unrated)
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) Unrated - griech. VHS
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) BBFC 18 VHS (Cinema Club) - NL DVD
Death Wish 2 - Der Mann ohne Gnade (1981) NL-DVD (DFW) - NL-DVD (Columbia TriStar)
Death Wish 3 - Der Rächer von New York (1985) BBFC18 Cinema Club - ungeprüft X Vision
Death Wish 3 - Der Rächer von New York (1985) FSK 18 VHS - SPIO/JK
Das Weiße im Auge (1987) Pro 7 ab 18 - FSK 18
Das Weiße im Auge (1987) BBFC 18 - FSK 18
Death Wish 5 - The Face of Death (1994) FSK 18 VHS - R-Rated
Death Wish 5 - The Face of Death (1994) Tele 5 ab 12 - R-Rated
Death Wish (2017) Amerikanische Fassung - Deutsche Fassung

Meldungen


0.09.52
Die Einstellung, in der der Halbstarke der Haushälterin den Schlüpfer runterreißt, ist in der Unrated-Fassung länger.
1,16 Sec.


0.09.52
Zwei Veränderungen:
1.) Alternative Einstellung der weinenden Haushälterin (kaum auszumachen. Nur erkennbar, an den Haaren vor dem weißen Handschuh).

2.) In der R-Rated Version ist die Haushälterin länger zu sehen (also die alternative Einstellung). Grund: In der Unrated-Fassung wird wieder auf den Halbstarken umgeschnitten, der vulgär ihren Hintern ableckt (fehlt in der R-Rated).
Die Unrated Fassung ist zwar unzensiert, aufgrund des alternativen Bildmaterials in der R-Rated Fassung instgesamt aber 9 Frames (0,36 Sec.) kürzer.

Unrated / FR-DVD:R-Rated / SpioJK-DVD:


0.10.31
Einer der Halbstarken kniet sich hinter die Haushälterin und beginnt sie zu vergewaltigen. Mehrere Einstellungen.
Anmerkung: Ziemlich gestellt und übertrieben anrüchig
9,16 Sec.


0.10.36
Die Frau wird weiter vergewaltigt. Sie weint. Mehrere Einstellungen der auf die Couch gedrückten Frau und dem Halbstarken hinter ihr.
14,26 Sec.


0.10.59
Die Haushälteren wird auf dem Bett mit einem Gürtel geschlagen. Es fehlt vor allem der knallende Aufschlag, wie der Halbstarke ausholt, ist auch in der R-Rated Fassung zu sehen. Die Folgeeinstellung, in der der Frau ihre Bluse vom Körper gerissen wird, ist zu Beginn hin ebenfalls um einige Frames gekürzt.
1,24 Sec.


0.10.59
Ab hier fehlt ein langer Teil der Vergewaltigungsszene, in der sich der blonde Halbstarke an der Frau vergeht. Die anderen sehen zu und lachen geisteskrank.

Jedoch wurde in der R-Rated die Einstellung, in der der Haushälterin der BH vom Körper gerissen wird etwas später eingefügt (nachdem sich die zwei Halbstarken im Wohnzimmer unterhalten haben). In der Unrated-Version erfolgt diese Szene sofort, nachdem sie auf das Bett geschmissen und mit dem Gürtel geschlagen wurde. Dieser Teil wurde nicht in die Gesamtschnittzeit mit eingerechnet.
19 Sec.


0.11.14
In der R-Rated Fassung ist eine Szene zu sehen, in der sich die zwei Halbstarken im Wohnzimmer langweilen, während der Rest die Haushälterin vergewaltigt. Einer der beiden lehnt sich zurück und gähnt.
Diese Szene wurde in der Unrated-Fassung nicht verwendet.
1,8 Sec.


0.11.15
Alternative Einstellung, wie sich der Blonde von der Frau erhebt und gleichzeitig einer der anderen Halbstarke seine Hose aufknüpft, um sich danach auf die Frau zu schmeißen. In der Unrated Fassung wird sie von dem dritten Halbstarken zudem weiter zweimal mit dem Gürtel geschlagen (R-Rated: Einmal).
Die Unrated Fassung ist länger.
4 Sec.

Unrated / FR-DVD:R-Rated / SpioJK-DVD:


0.11.18
Ein weiterer Teil der Vergewaltigung fehlt. Während die Frau geschändet wird, schlägt der Dritte halbstarke unaufhörlich mit dem Gürtel auf sie ein.
Im Anschluss wird die Szene in der Unrated Fassung durch die Unterhaltung der zwei Halbstarken im Wohnzimmer unterbrochen. Diese wurde in der R-Rated Fassung bereits früher eingefügt, ist aber in beiden Fassungen identisch und wurde nicht in die Schnittzeit eingerechnet.
Im Anschluss an das Gespräch wird wieder auf die Vergewaltigung umgeschnitten. Nun macht sich auch der letzte der Halbstarken über die Frau her.
insgesamt 20,36 Sec.


0.11.18
Bevor der blonde Halbstarke ins Wohnzimmer kommt, und sagt: „Ey Boss. Willst nen Happen?“ (gemeint ist die Frau), wurde in beiden Fassungen wieder alternatives Material verwendet.

In der R-Rated-Fassung ist eine Nahaufnahme zu sehen, wie der Halbstarke mit der Brechstange in seine Hand klopft. (2,28 Sec.)

In der Unrated-Fassung steht er statt dessen vor dem Fenster und guckt raus. (4,48 Sec.)

Unrated / FR-DVD:R-Rated / SpioJK-DVD:


0.11.33
Die Szene, in der die Halbstarken die Frau zum Oralverkehr zwingen, ist in der Unrated-Fassung länger. Hier drücken die Männer das Gesicht der Frau noch in den Schambereich des Mannes der vor ihr steht. (3,16 Sec.)
In der R-Rated Fassung ist statt dessen der Halbstarke auf dem Bett zu sehen, der einen vulgären Spruch ablässt. (4,68 Sec.)

Unrated / FR-DVD:R-Rated / SpioJK-DVD:


0.12.53
Als die Halbstarken mit der Tochter die Wohnung verlassen fehlen die letzten Frames. Die Folgeeinstellung auf die tote Haushälterin wurde ebenfalls verkürzt.
2,28 Sec.


0.14.24
Der Halbstarke spreizt die Beine von Kerseys Tochter in einer weiteren Einstellung und beginnt dann ihre Bluse aufzuknöpfen. Es erfolgt ein Zwischenschnitt auf einen seiner Komplizen auf einer Schaukel. Unterdessen hat der Mann die Bluse von Kerseys Tochter aufgeknöpft. Er entfernt ihren BH und fängt an ihre Brüste zu betatschen. Sie guckt ihn abwesend an. Die weiteren Komplizen schauen dem Treiben zu. Dann zieht der Halbstarke Kerseys Tochter den Slip aus und knüpft seine Hose auf. Er meint zu ihr: „Ich werde dich Ficken, Lady“. Als sie ihn nur weiterhin abwesend ansieht fügt er hinzu: „Du bist seltsam.“ Dann legt er sich auf sie und vergewaltigt sie.
99,24 Sec.


0.15.20
Der Halbstarke ist länger über Kerseys Tochter zu sehen, bevor er von ihr steigt.
3,08 Sec.


0.15.48
Das ziemlich harte Ende von Kerseys Tochter wurde ebenfalls gekürzt. Es fehlen zwei Einstellungen, wie sie aufgespießt über dem Zaun hängt: Eine Nahaufnahme, in der ihr Blut aus dem Mund läuft und eine etwas entferntere Einstellung.
2,88 Sec.

Kommentare

19.08.2006 03:43 Uhr - Filmifreaki
Schade, dass MGM nur die R-rated DVD bei uns rausgebracht hat. Der zweite Death Wish Film, wäre nämlich der einzige gewesen, der mich(neben dem ersten natürlich) noch gereizt hätte.

19.08.2006 20:12 Uhr -
Ich steh zwar auf harte Sachen, und hasse cuts, kann (bis auf den letzten Schnitt) aber auch gut auf diese Szennen bei einem Actionthriller verzichten.

24.08.2006 11:32 Uhr -
Ich hatte bisher gewartet welche Fassung ich mir nun hole (RC-2/D oder RC-2-4/Ausi) aber nachdem es jetzt klar ist das die deutsche Fassung - !MAL WIEDER! ein 1.33:1-Transfer ist und nochdazu geschnitten, ist die Wahl nun einfach.

18.09.2007 00:30 Uhr -
Also ig weiss nich wer unbedingt sehen will wie eine Frau erniedrigt und aufs brutalste vergewaltigt wird. Also ig kann auch auf diese Szenen verzichten. Ig mag harte Sachen aber Vergewaltigung....naja wers brauch.

03.10.2007 11:14 Uhr - Hakanator
3x
Selbst wenn sie die Frau zerstückeln würden - ich würde die Fassung trotzdem gucken, weil das nun mal die vollständige Version des Filmes ist. Es ist nur ein Film, sie wird nicht wirklich vergewaltigt, deswegen ist es mir eigentlich auch egal, wie übertrieben es dargestellt wird.
Die beiden Szenen sind ja nur deswegen so hart, um Kersey's späteren Rachefeldzug rechtfertigen zu können. Stellt euch mal vor, die Halbstarken würden sie nur ohrfeigen - dann wäre Kersey's Rachefeldzug ja fast schon sinnlos. Klasse SB!

05.10.2007 23:28 Uhr -
Ig respektiere deine Meinung aber ig glaube Vergewaltigung, kann man auch andeuten oder subtil zeigen. Klar muss man den Rachefeldzug rechtfertigen! Aber ig finde das für diesen Film die "Bösen Buben noch zu milde davon kommen". Die Tötungen gehen noch zu milde ab. Aber wenn wir den Gewaltpegel noch massiv anschrauben würden, wäre er wahrscheinlich nie in Dütschland rausgekommen (von Importen mal abgesehen). Aber wie schon gesagt...wers braucht. Ig hab wirklich nichts gegen Gewalt und Splatter....ach ig liebe es aber Vergewaltigungsszenen brauch ig nich. Also, man liest sich.

07.10.2007 00:00 Uhr - pigasos
Servus,

ich schau gerade den Film im Fernsehen und stell fest, daß die Tele5 Fassung um einiges freizügiger sein muß als die bisherigen Ausstrahlungen. Kenne bisher leider nur die Schnittberichte dieser Seite. Kann das jemand bestätigen??

11.10.2007 15:53 Uhr - Hakanator
2x
@pottpueree

Jop, die Vergewaltigung hätten sie auch etwas weniger anrüchig drehen können, da hätte ja wohl niemand was dagegen. Es wäre ja auch schon "Rechtfertigung genug" für Kersey. Aber anscheinend wollten die Macher des Filmes, dass man geschockt wird und die Bad Guys umso mehr hasst, nein, sich bei ihren Toden regelrecht freut.
Aber wenn die Vergewaltigungsszene schon so hart sein muss, dann hätten der Rachefeldzug auch ruhig härter sein können, weil er, wie du schon gesagt hast, recht "unbefriedigend" wirkt, wenn man sich die Vergewaltigungsszene ansieht.

02.01.2008 20:31 Uhr - zombi1978
Guter Schnittbericht. Wie immer Glogcke.^^
Ich finde den von Bronson gespielten Charakter ziehmlich cool.

SPOILER: Besonders spannend war die Szene, als Bronson den letzten Vergewatliger in der Anstalt fertig macht und der Pfleger reinkommt und rumzögert. Das Ergebnis danachfolgende Handeln seiner fand ich auch gut. Tja, die ziehmliche Selbstjustiz in Filmen halt. :)

Hey, übrigens ist der Vergewaltiger mit der kitschigen rosa Sonnenbrille kein Geringerer als Lawrence Fishburn.

16.02.2008 21:09 Uhr - vhsvertreter
Absoluter Fehlkauf der D. DVD
da ist meine alte VMP Cassette ja Viell läänger!

30.07.2008 17:35 Uhr - Tom
1x
Habe den Film schon seid ewigen Zeiten nicht mehr gesehen, kann mich aber noch an die Vergewaltigungsszenen erinnern. Ging mir persönlich tierisch an die Nieren und muss sowas nicht sehen, ganz egal wie realistisch das dann auch aussehen mag.

06.09.2008 20:04 Uhr - J.Carter
1x
Hab sowohl die dänische als auch die UK Fassung meines absoluten Lieblingsfilmes. Der ist auch in der stark geschnittenen UK Version noch ansehlich, da nur die Vergewaltigungen geschnitten sind und alles andere intakt blieb, damit kann man leben.
BRONSON RULEZ!

01.12.2008 21:38 Uhr -
Wie geil wäre das gewesen:BRONSON&NORRIS in einem Film zusammen?

24.03.2009 15:27 Uhr - da silva
Für mich eines der Besten Sequels überhaupt. Einfach DIE Rolle von Charles Bronson. Sehr harter Film, der meiner Meinung nach auch heute noch über anderen Filmen steht, was die Gewaltdarstellung anbelangt.

Bin nur froh, dass ich den Film uncut auf DVD habe.

Auch wenn die Szenen der Vergewaltigung drastisch sind, so ist die MGM DVD Auswertung der letzte Müll. Wenn schon ein solcher Film, dann auch völlig uncut, oder gar nicht.

17.02.2013 16:03 Uhr - kditd
die aussage ueber das bildformat ist falsch oder zumindest falsch in kontext gebracht... das originale bildformat des filmnegativs ist 1.33:1! fuer die kinoauswertung wurde es gematted! waehre es 4:3 cropped koennte man das mgm vorwerfen, aber in diesem fall ist das master der deutschen DVD dem originalem filmnegativ entsprechend!

08.07.2018 20:19 Uhr - Charlie valentine
Hier schreiben ein paar Weicheier die keine Vergewaltigung sehen können, dann schaut euch lieber Kinderfilme an.🆗

21.10.2018 00:11 Uhr - Bill Williamson
08.07.2018 20:19 Uhr schrieb Charlie valentine
Hier schreiben ein paar Weicheier die keine Vergewaltigung sehen können, dann schaut euch lieber Kinderfilme an.🆗


Das hat nichts mit Weicheiern zu tun, es gibt Menschen die auf sowas verzichten können, Anscheind stehst du auf solche Sachen und das ist ekelhaft.
Ich verzichte auf solche Szenen, es gibt genug sowas in der Realität, aber anscheinend lebst du auf einen anderen Planeten.
Ich will dich nicht dumm anmachen, aber das was du von dir gibst, ist krank.
Lass mich raten sowas turnt dich bestimmt an.
Sorry aber das ist mir zu bidder.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Assault on Precinct 13
VHS-Edition



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



Predator - Upgrade
4K UHD/BD 28,99
Blu-ray LE 29,99
Blu-ray 19,99
DVD 15,99
amazon video 15,99



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99



Highlander
Blu-ray 9,99
DVD 7,99
Amazon Video 3,99



Spider-Man Homecoming

© Schnittberichte.com (2018)