SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware
Wir blicken auf die Karriere von Zombiefilm-Legende George A. Romero zurück. Zensur, Index & Beschlagnahmen...
Wir blicken auf die Karriere von Zombiefilm-Legende George A. Romero zurück. Zensur, Index & Beschlagnahmen...
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.
In unserem Zensur-Special zu Jean-Claude Van Damme schlagen wir den Spagat zwischen seinen Anfängen bis in die Gegenwart und nehmen seine zahlreichen Kämpfe gegen die Zensur unter die Lupe.

Blade of the Immortal

OT: Blade of the Immortal

Bewertung unserer Besucher:
Note: 10,00 (2 Stimmen) Details
07.01.2007
Preacher
Level 12
XP 2.082
Ausgabe: #1
Dt. Comic
Unzensiert
In der deutschen Version wurde das Symbol einer Swastika (eines gespiegelten Hakenkreuzes, das in der asiatischen Kultur für Glück steht) auf dem Rücken des Helden nachbearbeitet.
In Deutschland trägt der Held nun ein X auf seinem Rücken!


Stellungnahme von Egmont Manga & Anime im Comicforum:

Zur Vorgeschichte: Wir haben die Serie einem Anwalt zur Begutachtung vorgelegt, mit dem Hinweis, dass man die "Swastikas" bei Veröffentlichung nicht unkommentiert so stehen lassen würde (redaktionelle Einführung über Swastikas als Glückssymbol, Zeichen für "Tempel" (!!) in Japan etc.).

Die rechtliche Auskunft fiel eindeutig aus: Es ist in Deutschland und angesichts der deutschen Geschichte (bzw. auch Neonazi-Gegenwart) nicht möglich, das Hakenkreuz unbelastet als "Glückssymbol" an die Leserschaft zu bringen. Uns wurde dringend von solcher Veröffentlichung abgeraten. Die Darstellung von Hakenkreuzen (außerhalb wissenschaftlicher/historischer Veröffentlichungen) stellt einen Straftatbestand dar.
Es wäre leicht auszumalen, wie Presse, Bundesprüfstelle, Staatsanwälte oder Manga-unfreundliche Personen reagieren würden.

Vor wenigen Jahren wurden bei den bekannten "Comic-Razzien" ein "Maus"-Plakat von Art Spiegelman beschlagnahmt (zum Comicsalon in Erlangen von der Stadt Erlangen gedruckt). Auf dem Plakat war ein Hakenkreuz abgebildet. Vorwurf: Propaganda mit nationalsozialistischen Symbolen. Es gab dann kein Verfahren, weil sich die Verantwortlichen doch noch mit dem Inhalt des Comics befassen mussten.
Dennoch wäre im Falle von Blade eine mehr als überschäumende Debatte zu erwarten. In dem Manga finden sich Swastikas auf beinahe jeder Seite, z.T. in prachtvoller Größe.

Die Alternative ist mal wieder: den Manga entweder gar nicht bringen oder (zähneknirschend) retuschieren. Was übrigens auf den Testseiten gar nicht mal so schlecht aussieht (rein vom ästhetischen Standpunkt her).
Hier zwei Bilder von Seite 80 und 102 des ersten Bandes, auf denen man die Änderung durch die Zensur recht schön sieht!
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Inside
Blu-ray 13,99
DVD 9,99



Bodycheck
Blu-ray/DVD Mediabook 19,99
DVD 9,99



Revenge
Blu-ray/DVD Mediabook 26,99
Blu-ray Steelbook 19,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
amazon video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)