SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Saints Row · Willkommen in Santo Ileso · ab 57,99 € bei gameware God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware
Titelcover von: Red Heat - Unschuld in Ketten

Red Heat - Unschuld in Ketten

zur OFDb OT: Red Heat
Herstellungsland:Deutschland, USA (1985)
Genre:Action, Erotik/Sex,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,17 (6 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 15.08.2011
Il Gobbo
Level 21
XP 9.801
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Label Mediawith Classics, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 86:26 Min. PAL
Third Strike Edition
Label VSC, DVD
Land Kanada
Freigabe Unrated
Laufzeit 90:05 Min. PAL
Nach "Chained Heat" und "Jungle Warriors" beende ich heute die dreiteilige Rundreise durch die Sleazelandschaft mit "Red Heat - Unschuld hinter Gittern", die alle auf der deutschen CHAINED HEAT Collector Box von Mediawith Classics, der kanadischen THIRD STRIKE EDITION von VSC sowie dem amerikanischen WOMEN IN PRISON Triple-Pack von Panic-House zu finden sind.

RED HEAT - UNSCHULD IN KETTEN (so der deutsche Videotitel) ist dabei mit Abstand der lahmste Vertreter der Drillinge, der selbstverständlich eine hanebüchene Geschichte erzählt, dabei aber die wichtigsten Elemente vernachlässigt. Die da wären menschenverachtende Greueltaten, ausschweifende sexuelle Tätigkeiten, brutale Folter und weiteren von W.I.P-Fans geschätzten Kleinigkeiten wie ellenlang im Bild lauernde nackte Schönheiten. Vielmehr versuchten Produzent Ernst R. von Theumer und Robert Collector (Regie & Skript) hier ein Drama vor dem Hintergrund des kalten Krieges über eine zufällig verschleppte Studentin zu kreiieren, die in einem ostdeutschen Gefängnis landet und dort ihrem Schicksal überlassen wird. Das dies nach hinten losgeht, zeigt schon die erste Einstellung von Hauptdarstellerin Linda Blair, die mit Kuscheltier im Rucksack aus dem Flugzeug steigt und pausbäckig lächelnd ihrem Schatzi um den Hals fällt. Der Unsinn führt Regie, als sie dann nächtens vom Hotelparkplatz weggegriffen wird, als einige DDR-Agenten eine vermeintliche Überläuferin kidnappen und Linda gleich mal mitnehmen. Ab in die Ostzone, rein ins Gefängnis. Dort erleben wir Theatergröße Elisabeth Volkmann als maskuline Oberwärterin, die mit Gefangene Sylvia Kristel munter züngelt... aber sonst nicht weiter in Erscheinung tritt. Denn eigentlich führt Sylvia das Gefängnis, gemeinsam mit ihrem Hofvolk, die man an putzigen Bemalungen an den Gesichtern erkennt. Da ist schon mal großflächig eine Spinne auf der Wange tätowiert, hier ein Hakenkreuz und dort ein Totenkopf, so dass man sich auch wirklich nicht mehr in der Öffentlichkeit sehen lassen darf. Die Bande terrorisiert also die Mithäftlinge mit Haare ziehen, Suppe ins Gesicht kippen, Schminkunterricht und anschließender Befummelung, dass es die reinste Hölle ist. Da kann man sich nur den Strick nehmen... vor allem, wenn der Name der Obermuffe in blauer Tinte auf die Stirn gepikert wird. Linda ist anfangs das feige Opfer, wird aber auch geknetet und wächst schließlich über sich hinaus. Jetzt geht die Luzie ab, denkt der erfahrene Videogucker, aber bis auf etwas Gerangel und Flasche über Kopf gibts keine exzessiven Racheakte. Dafür ist der holde Männe da, G.I. durch und durch, der mit ostdeutschen Untergrundrebellen ein Kommandotrupp zusammenstellt und nächtens durch den Abwasserkanal in den Keller des Gefängnisses einsteigt und nach schußsicherer Dezimierung des Wächtergesindels genannten Fallobstes seine Liebste sowie Dutzende andere Mitausbrecher aus den Krallen der fiesen Ostmächte retten kann. Bescheuert durch und durch, und in keinster Weise unterhaltsam.

Was die Fassungen betrifft, scheinen auch im Fall "Red Heat" unzählige Versionen zu existieren. Das US-Tape von Vestron läuft insgesamt fast 106 Minuten (NTSC) und somit knapp 13 Minuten länger als die vorliegende kanadische DVD-Variante. Diese soll laut Disc-Aufdruck die "Version francaise" sein, in der kaum noch anstößiges Zeugs zu finden ist. Das hielt den deutschen Vertrieb aber nicht ab, noch einmal die Schere anzusetzen und weitere 3,5 Minuten rauszukürzen, so dass dann eine FSK-16 sicher ist und die Schlaflosigkeit der Vergangenheit angehört. Verglichen wurde hier die deutsche DVD-Fassung (FSK 16, Mediawith Classics) mit der kanadischen DVD (Third Strike Edition, VSC), die etwas mehr zu bieten hat:

Red Heat - Unschuld in Ketten (1985)

18:52 Min.
Die Knutscherei zwischen Einbeck und Sofia dauert etwas länger.
( 4 Sek. )


26:03 Min.
Erste Nacht im Knast. Chris erwacht durch ein Geräusch und wandert in der Zelle umher. Als sie um eine Ecke blicken will... setzt der Cut ein. Es fehlt die Einstellung der Menage-a-trois.
( 8 Sek. )


37:09 Min.
Die arme Barbara wird von Sofia und ihrem Fußvolk gedisst. Hier hat sich der deutsche DVD-Macher mal überlegt, besonders kreativ zu sein und bastelte kurz alternative Einstellungen. In der DF fehlt der Zwischenschnitt auf die bemalten Mithäftlinge, von denen eine ein Hakenkreuz auf der Stirn hat. Dafür wurde eine verwischte Großaufnahme von einer Kabbelei sowie eine kurze Einstellung von Hedda eingefügt (diese Fragmente kommen eigentlich sehr viel später im Film). Besonders bescheuert, weil Hedda eigentlich noch in Iso-Haft sitzt und somit zeitlich gar nicht bei den anderen sein kann. Die reine Differenz beträgt
( 7 Sek. )
Kanada:DF:


38:34 Min.
Barbara wird aus dem Bett geholt und in den Waschraum gezerrt. Es fehlt komplett die Szene, in der ihr augenscheinlich ein Knüppel vaginal eingeführt wird. Dies wird allerdings auch im Original nur angedeutet.
( 22 Sek. )


39:31 Min.
Wieder wurde eine Sequenz entfernt, wobei man schon sehr genau aufpassen muß, was da eigentlich passiert. Barbara wird ins "Loch" geworfen, zwei männliche Wärter folgen in die Zelle. In der Nachbarzelle hört Hedda Barbaras Schreien und sie schlägt hilflos gegen die Wand. Hier scheint also Barbara mißhandelt zu werden (nur zu erahnen).
( 51 Sek. )


48:46 Min.
Nach dem Kino fehlt wieder ein komplette Sequenz, bei der man auch in der KF nur vermuten kann, was passiert. Im Original ist nur zu sehen, wie Sofia über (vermutlich) Chris' Brüste streichelt, ihre kurze Rede ("You will do what I want, or this will happen again...and again...and again.") und ein abschließender Blick auf die derangierte Chris.
( 19 Sek. )


53:20 Min.
Barbara wird am Kopf tätowiert. Hier sind beide Versionen unterschiedlich geschnitten, wobei in der DF einige Einstellungen fehlen. Die reine Differenz beträgt
( 9 Sek. )
Kanada:DF:


53:39 Min.
Dann fehlt die komplette, für Barbara erzwungene Orgie (bei der man ohnehin kaum etwas erkennt) inkl. Gegenschnitte.
( 35,5 Sek. )


54:48 Min.
Chris findet die erhängte Barbara. Es fehlen zwei Einstellung der Toten sowie ein Zwischenschnitt auf Chris.
( 1,5 Sek. )


55:07 Min.
Sofia nähert sich eher der Szenerie.
( 3 Sek. )


55:09 Min.
Dann fehlt wieder eine Nahaufnahme auf die Tote und Sofias Kommentar in Richtung Chris: "Too bad."
( 6 Sek. )


79:28 Min.
Ein Teil des finalen Feuergefechts fehlt ebenfalls. Dort wird ein Wachmann hinterrücks erschossen und ein Befreier per Kopfschuß getötet.
( 9 Sek. )


80:18 Min.
Eine Zeitlupeneinstellung, als Sofia getroffen zu Boden fällt.
( 2 Sek. )


80:27 Min.
Eine Gefangene wird erschossen, dann 3 Wärter niedergemäht.
( 12 Sek. )


Cover der kanadischen DVD:

Cover der deutschen Box:

Cover der deutschen Single-DVD:

Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!


Copyright 2011, Matthias Mathiak

Kommentare

15.08.2011 00:17 Uhr - Oberstarzt
Geil, scheint ja mal wieder so'n richtig sleaziger Schund zu sein. Ist offenbar der Beweis, dass Sylvia Kristel und Linda Blair nach ihren Publikumserfolgen seeeeehr tief gefallen sind :-) Kam der SB neulich nicht schonmal? Ach, egal ...

Ich dachte zuerst an den Film mit Arnie !

15.08.2011 00:35 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Jop dachte auch erst an Arnis russenactionkrimi. Aber sowas hier schimpft sich Film? Film dienen zur Unterhaltung nicht zur langeweile

15.08.2011 01:21 Uhr - marioT
Eine etwas ähnliche Szene, wie bei Min 38:34 gab es schon mal in einem Film mit Linda Blair.
Ich glaube es war "Born Innocent"(1974), dort wird sie selbst (in einem Duschraum), von fiesen Mädels mit einer Art Besenstiel geschändet.
Red Heat fand ich ziemlich bescheiden.

15.08.2011 01:45 Uhr - generalcartman
2 mal mit 1 bewertet xD gut wird der dann wohl nicht sein :P

15.08.2011 07:40 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
@generalcartman. Hab die deutsche dvd. Das bild und der Ton sind unterirdisch. Dem Film angepasst eben. Da kann eine uncut kein Stück mehr retten

15.08.2011 07:50 Uhr - charmingbaer
Morgen,kommt von dem US-Tape von Vestron vielleicht auch noch ein Schnittbericht? zum Film.

15.08.2011 12:16 Uhr - eisjok
Ich weiß gar nicht was Ihr alle wollt..., der Film ist mit Sylvia Kristel besetzt und das ist doch wohl immer 'ne sichere Bank, oder?

eisjok

15.08.2011 15:13 Uhr - Xaitax
Dachte auch an Schwarznegger,weil er gestern im TV lief.

15.08.2011 15:19 Uhr - MAJORI
15.08.2011 - 00:35 Uhr schrieb tobi44
Jop dachte auch erst an Arnis russenactionkrimi. Aber sowas hier schimpft sich Film? Film dienen zur Unterhaltung nicht zur langeweile

...Film gesehen?

15.08.2011 19:05 Uhr - SergioSalvati
Vielleicht stehe ich ja mit dieser Meinung alleine und es ist auch schon etliche Jahre her, als ich den Streifen gesehen hatte. Aber ich habe ihn zumindest innerhalb des Frauengefängnis-Genres, wo es ja jede Menge stinklangweilige Billigstproduktionen gibt, als überdurchschnittlich und einigermaßen unterhaltsam in Erinnerung. Als Film, der Frauengefängnis-Klischees mit dem im Actiongenre damals beliebten radikalen Antikommunismus verquirlt, und als wahrscheinlich einziger Sexploitationstreifen, der in der DDR spielt, ist er jedenfalls schon alleine als Kuriosität einen Blick wert. Wegen seiner antikommunistischen Ausrichtung wurde der Film übrigens in der erzkonservativen 'Welt' als wohl einziger Frauengefängnis-Kracher sehr ausführlich besprochen.

Eine Uncut-Fassung in guter Quali wäre durchaus wünschenswert, zumal auch schon die alten, wohl immer noch indizierten deutschen 18er-Kino- und Videoversionen Federn lassen mussten.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • Versus
  • Versus

  • Blu-ray / DVD Mediabook
Cover A
52,99 €
Cover B
52,99 €
  • Halloween Ends
  • Halloween Ends

4K UHD
26,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Promising Young Woman
  • Promising Young Woman

  • Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
Cover D
32,99 €
Cover E
32,99 €
Prime Video HD
4,49 €
  • Piggy
  • Piggy

BD/DVD Mediabook
25,95 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €