SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware

The Killer

zur OFDb   OT: Dip Hyut Soeng Hung

Herstellungsland:Hongkong (1989)
Genre:Action, Drama, Krimi, Liebe/Romantik,
Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,30 (103 Stimmen) Details
03.10.2016
Muck47
Level 35
XP 54.337
Vergleichsfassungen
Deutsche VHS (New Vision)
Label New Vision, VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 103:14 Min. (102:04 Min.) PAL
SPIO/JK DVD
Label e-m-s, DVD
Land Deutschland
Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Laufzeit 106:55 Min. (105:36 Min.) PAL
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen VHS von New Vision und der ungekürzten deutschen DVD von e-m-s


- 52 Schnitte
- Schnittdauer: 165,3 sec (= 2:45 min)

Es gibt noch ein paar kleine Vorlagenfehler mit einer Dauer von unter 0,5 sec, die im Schnittbericht der Übersichtlichkeit halber nicht aufgeführt wurden.



Hintergrund


Die Hongkong-Klassiker von John Woo sind im HD-Zeitalter leider immer noch mehr oder weniger ein Sorgenkind. Von Bullet in the Head sieht die Hongkong-Blu-ray mit dem Upscale nur marginal besser aus als die DVD. Auch Hard-Boiled hat auf der US-Blu-ray keinen wirklichen Vorteil gegenüber der DVD, immerhin gibt es hier aber eine japanische Blu-ray in echtem HD - wobei diese jedoch leider wie so oft ohne englische Untertitel auskommt und somit für die meisten Interessen wegfallen dürfte. A Better Tomorrow wurde kürzlich in 4k restauriert und die entsprechende neue Hongkong-Blu-ray ist der alten Upscale-Blu-ray um Welten voraus - leider hat man hier aber nur einen grauenhaft mit neuen Soundeffekten verunstalteten Ton an Bord und die englischen Untertitel sind auch verbesserungswürdig. Vom fulminaten Nachfolger gibt es bislang leider noch keine Spur.

Der hier besprochene The Killer wiederum ist zwar ebenfalls schon länger in Hongkong und den USA auf Blu-ray erhältlich, aber beide Varianten sind ähnlich grottig und sollten deshalb ignoriert werden bzw jeder Interessent ist weiterhin mit einer DVD-Auflage gut genug beraten. Man kann nur hoffen, dass auch dieser Titel eine 4K-Behandlung bekommt und zumindest zwei interessante Dinge konnte man zu dem Film im letzten Jahr berichten: Woos Pläne für ein Remake verdichten sich und im November 2015 wurde The Killer in Deutschland vom Index gestrichen. Beides spricht doch ein wenig dafür, dass man ein größeres Publikum mit einer Neu-Veröffentlichung in HD glücklich machen würde...



Die alte VHS-Fassung


Aber blicken wir somit nun erst nochmal zurück: Die deutsche DVD von ems ist aktuell weiterhin eine der Referenz-Scheiben für den Kultfilm und die eben angesprochene frühere Indizierung aus dem Jahre 1990 bezog sich auf die erste deutsche VHS von New Vision. Es gab später auch eine ungekürzte VHS von Highlight, welche aber erst 2007 indiziert wurde. Wie in dem folgenden Vergleich nochmal ausführlich gezeigt wird, war die alte New Vision VHS jedenfalls trotz einer vergleichsweise geringen Differenz von knapp 3 Minuten akribisch bei nahezu jeder Gewaltspitze entschärft. Mit häufig sogar nur im Framebereich liegenden Eingriffen ist das Resultat durchaus noch eher anschaubar als die großflächig zensierte FSK 16-Fassung. Aber es ist eben doch noch eine deutlich entschärfte Fassung und somit ein weiteres typisches Beispiel für die damalige Indizierungswut der BPjM selbst bei vorsorglich vom Verleih angelegter Schere.

Hinweis zur Freigabe: Wie im ofdb-Eintrag vermerkt und auch bei dem für den Vergleich vorliegenden Original-Tape festgestellt, wurde die Hartbox der VHS damals mit einem FSK 18-Logo bedruckt, dieses dann aber mit einem "Keine Vermietung oder Verkauf an Jugendliche"-Sticker überklebt. Eine offizielle FSK-Freigabe gab es für die zensierte Filmfassung von New Vision also offenbar nie und die Fassung ist somit als ungeprüft einzustufen.


Eine Anmerkung noch: Die deutsche VHS basiert auf der Exportfassung, welche dann in ungekürzter Form auch noch auf der DVD-Erstauflage von Laser Paradise ausgewertet wurde. Hier gibt es ein paar vergleichsweise unwichtige Zusatzmomente gegenüber der Hongkong-Originalfassung, welche dann auch von z.B. ems in Deutschland oder HKL in Großbritannien/Niederlande veröffentlicht wurde. Im Schnittbericht sind diese Stellen der Vollständigkeit halber noch in kursiver Schrift und ohne Bilder aufgeführt, der Fokus liegt aber natürlich auf den damaligen Zensurschnitten.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Deutsche VHS (New Vision) in PAL / Deutsche DVD (ems) in PAL
angeordnet
Weitere Schnittberichte
The Killer (1989) HK Kinofassung - Taiwancut
The Killer (1989) HKL - Laser Paradise (1. Auflage)
The Killer (1989) FSK 16 - SPIO/JK
The Killer (1989) Frankreich Langfassung DVD - Taiwan Langfassung VHS
The Killer (1989) Deutsche VHS (New Vision) - SPIO/JK DVD

Meldung


Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Jegliche Firmenlogos zu Beginn hat man sich bei der VHS gespart.

65,2 sec (= 1:05 min)



Während die sonstigen Credits identisch sind (die New Vision-VHS und die ems-DVD verwenden hier ein englisches Master), wurde nur der damalige deutsche Videotitel billig neu gebaut.


Deutsche VHS (New Vision)Deutsche DVD (ems)



04:07 / 05:12-05:13

Nachdem Jeff abgedrückt hat, fehlt der kurze Kopfschuss in Großaufnahme.

0,5 sec



04:13 / 05:19-05:22

Jeff ein paar unwichtige Frames länger, dann wird ein Kerl auf der Treppe in zwei Zeitlupen-Einstellungen durchlöchert.

3,6 sec



04:18 / 05:28-05:30

Der Mann am Tresen bekommt zuerst in gleicher Einstellung noch Treffer ab, dann noch in näherer und es gibt einen weiteren Umschnitt auf Jeff.

2,5 sec



04:31 / 05:43-05:44

Ein erster Treffer bei dem Kerl mit rotem Hemd (Beginn der Einstellung).

0,4 sec



04:32 / 05:45

Auch nach der nächsten Ansicht vom schießenden Jeff fehlen ein paar Frames zu Beginn der Einstellung mit einem weiteren Treffer.

0,3 sec



04:42-04:43 / 05:55-05:56

Hier gibts quasi einen Fehlmoment bei der ems-DVD, als Jeff Jennie die Waffe noch ins Gesicht hält und sich ein Angreifer nähert.
Während bei der VHS dann von Jennie herüber zu dem Schatten geschwenkt wird, wurde bei der DVD hier für ein 0,7 sec der letzte Frame der vorigen Einstellung von Jeff eingefroren. Womöglich wollte man auf diese Weise einen kleinen Vorlagenfehler vertuschen oder es gab einen sonstigen Fehler beim Master.

Anmerkung: Die britische und französische DVD lagen ebenfalls zum Vergleich vor. Hier läuft die Szene so wie bei der deutschen VHS vor - es ist also eine ems-exklusive Abweichung und vermutlich nie so gedacht gewesen.

Kein Zeitunterschied


Deutsche VHS (New Vision)Deutsche DVD (ems)



04:58 / 06:11-06:13

Eine erste Aufnahme von Jennie, Blut spritzt und sie kippt nach hinten.

Anmerkung: In späteren Rückblenden (z.B. 11./12. Minute oder im Finale) gibt es den hinteren Teil dieser Einstellung aber auch bei der VHS zu sehen.

1,9 sec



14:06 / 15:21-15:22

Der Treffer beim Streifenpolizisten zu Beginn der Einstellung wurde getilgt.

0,6 sec



14:33 / 15:49

In kurzer zusätzlicher Einstellung sieht man den blutigen Treffer bei Eddys Kollege.

0,8 sec



14:43 / 15:59-16:00

Beim nächsten Bad Guy wurden die ersten Frames mit blutigem Einschuss entfernt.

0,5 sec



16:05 / 17:22

Mit nur sage und schreibe 3 entfernten Einzelbildern hat man den blutigen Treffer ganz zu Beginn der Einstellung getilgt.

0,1 sec



19:38-19:40 / 20:55-20:58

Hier war offenbar ein Rollenwechsel: Es holpert ein wenig, als Jeff im Gespräch mit die Waffe wegsteckt und aufsteht.

DVD 1,1 sec länger




24:31 / 25:49-25:55

Ein weiterer blutiger Zeitlupentreffer bei Tony Weng, er geht langsam zu Boden. Jeff schießt erneut.

6 sec



40:51 / 42:15-42:17

Vermutlich wieder ein Rollenwechsel: Jeff hält Randy etwas früher die Pistole an die Stirn.

1,4 sec




42:35 / 44:01-44:03

Jeff feuert weitere Schüsse ab und nochmal blutigere Treffer bei dem Typ an der Tür.

2,6 sec



42:54 / 44:22-44:24

Der Kerl hinter der Tür bekommt noch ein paar Schüsse ab.

1,4 sec



43:04 / 44:34-44:37

Der auf dem Boden gelandete Angreifer bekommt in Aufnahme von oben noch ein paar Schüsse in die Brust und Jeff lädt nach.

2,9 sec



54:47-54:53 / 56:20

Hier hatte die Exportfassung und somit auch alte deutsche VHS etwas mehr Dialog zwischen Johnny Weng und Frank. Es gibt zwei weitere Einstellungen bevor Randy herein kommt.

Weng: "Welche Sicherheit bieten sie mir?"
Frank lacht; "Nur eine. Sie haben mein Wort."

+ 5,3 sec




56:23 / 57:50-57:52

Die blutigen ersten Treffer waren noch enthalten, hier zückte man dann aber doch nochmal die Schere: Jeff schießt erneut und es folgt eine weitere blutige Zeitlupen-Ansicht von Johnny Weng.

2 sec



56:30 / 57:59-58:01

Eine weitere kurze Ansicht vom stark blutenden Weng im Auto.

1,2 sec



56:45-56:46 / 58:16

Wieder ein kurzer Zusatzmoment der Exportfassung: Vor der nächsten Einstellung von Sidney sieht man kurz seitlich, wie Jeff seine Waffe verliert.

+ 0,5 sec


56:47-56:48 / 58:17

Auf Jeff wird weiterhin geschossen. In der nächsten Einstellung sieht man ihn auch etwas früher.

+ 1,1 sec




61:47 / 63:17

Nächster kleiner Rollenwechsel-Fehlmoment als Jennie auf Jeff wartet.

0,7 sec




76:22 / 77:52-77:53

Der durch das Fenster gekommene Kerl bekommt ein paar weitere Schüsse ab.

0,8 sec



76:40 / 78:11-78:12

Dannys Schüsse treffen draußen jemanden am Boden.

1,4 sec



76:42 / 78:15-78:21

Jeff kommt im Inneren zu Jennie und erschießt blutig ein paar Angreifer, sie gehen weiter.
Die VHS setzt in seiner Bewegung zurück hinter einer Wand mitten in der Einstellung wieder ein.

6,4 sec



Teilweise Umschnitt
76:44 / 78:23-78:24

Interessant: Auf Jeffs Schüsse hin wurde dann bei der VHS ein kurzer Teil wieder eingefügt bzw hier sieht man nun schnell den Treffer beim Kerl vor der Tür (aber nur die erste Einstellung davon).

Eigentlich sieht man hier jedoch etwas brutaler, wie ein weiterer Kerl in Zeitlupe durchsiebt wird.

Ungekürzte Fassung 1,1 sec länger



76:51 / 78:31

Der erste Treffer bei dem Kerl draußen wurde entfernt.

0,3 sec



77:17 / 78:58-78:59

Ein Baddie wird in Großaufnahme erschossen, hinter ihm kommt schon der nächste zur Tür. Mit dessen Angriff ist die VHS wieder dabei.

1,7 sec



77:21 / 79:03-79:04

Das Messer landet in Großaufnahme im Rücken.

0,6 sec



77:46 / 79:29-79:31

Jemand wird draußen blutig getroffen und landet auf einem Autodach, Jeff schießt erneut.

2,1 sec



79:31 / 81:16-81:20

Eine Flamme sprüht aus Jeffs Wunde, der beißt sich auf die Zähne.
Die VHS ist am Ende einer Einstellung wieder dabei, als kaum Rauch mehr zu sehen ist.

4,6 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

03.10.2016 08:34 Uhr - Kerry
1x
Mein Lieblingsfilm von John Woo. Hochstilisierte, grandiose Daueraction. Noch besser wird das ganze durch die atmosphärisch dichte Filmmusik. Sogar von der hier besprochenen Stümmelfassung war ich damals zu VHS-Zeiten total fasziniert.
Aufruf an Kochmedia: bitte bringen!

03.10.2016 08:46 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Klasse SB!

Viele Bilder oben lassen bereits erahnen welch virtuoser und begnadeter Regisseur Woo eigentlich ist. Das Spiel mit verschiedenen Farben und Symbolen lässt mich immer wieder an Größen wie Argento denken. Für mich Meilensteine den HK-Actionkinos, an die er leider nie wieder richtig anschließen konnte.

Umso erstaunter und frustrierter kann man sein, dass es wohl seit Jahren einfach niemanden zu geben scheint, der sich den Filmen ernsthaft annimmt und ihnen endlich die VÖ spendiert die diese modernen Klassiker eigentlich verdient hätten.

03.10.2016 15:39 Uhr - joecool69
2x
04:42-04:43 / 05:55-05:56

Hier gibts quasi einen Fehlmoment bei der ems-DVD, als Jeff Jennie die Waffe noch ins Gesicht hält und sich ein Angreifer nähert.
Während bei der VHS dann von Jennie herüber zu dem Schatten geschwenkt wird, wurde bei der DVD hier für ein 0,7 sec der letzte Frame der vorigen Einstellung von Jeff eingefroren. Womöglich wollte man auf diese Weise einen kleinen Vorlagenfehler vertuschen oder es gab einen sonstigen Fehler mein Master.


"Mein Master"? Jetzt wird`s aber gruselig ;)

03.10.2016 16:31 Uhr - the proff
1x
"Jeder hat seinen MASTER!"
Leute ohne Master taumeln sinnlos durchs Leben und haben keinen Plan..
Bis der Master dooferweise von den Bäddies hinterrücks getöted wird und man ihn rechen muss...

Ach sein Masterband ist gemeint,alles klar,schon gut,ich ahbs kapiert

03.10.2016 21:11 Uhr - CrazySpaniokel79
2x
Ach du heiliges Schnittmassaker!!!

10.12.2017 15:45 Uhr - Martin12
echt geiler streifen zum glück hab ich die uncut johnny woo dvd box zu hause wo der oben ist gabs mal für 10 euro zu kaufen beim libro

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • Total Recall
  • Total Recall

  • Remastered in 4K
BD Steelbook
31,02 €
Blu-ray
12,92 €
DVD
10,08 €
4K UHD/BD Stbk.
49,99 €
  • Maniac
  • Maniac

BD Ultimate LCE
165,50 €
BD Lim. Vintage
54,82 €
4K UHD/BD
24,19 €
  • Der letzte Mohikaner
  • Der letzte Mohikaner

  • 4-Disc BD/DVD Mediabook mit 3 Schnittfassungen
Cover A
35,33 €
Cover B
35,33 €
Cover C
35,33 €
Cover D
35,33 €
Prime Video
9,99 €
  • Leon
  • Leon

  • Limitiert auf 500 Stück, + 2 DVDs, + Bonus-DVD, + CD, + Figur, + T-Shirt
  • 170,34 €