SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Die Blutsbrüder des gelben Drachen

zur OFDb   OT: Ci Ma

Herstellungsland:Hongkong (1973)
Genre:Eastern
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,67 (6 Stimmen) Details
16.01.2018
Muck47
Level 35
XP 49.756
Vergleichsfassungen
Unzensierte deutsche Kinofassung
Label filmArt, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 95:36 Min. (95:17 Min.)
Originalfassung
Label filmArt, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 123:08 Min. (122:49 Min.)
Vergleich zwischen der "unzensierten deutschen Kinofassung" und der ungekürzten Originalfassung (beide enthalten auf der deutschen Blu-ray von filmArt)


- 17 Schnitte
- Schnittdauer: 1653,4 sec (= 27:33 min)



Die Blutsbrüder des gelben Drachen mit Ti Lung, David Chiang und Chen Kuan Tai ist einer der absoluten Klassiker unter den Shaw Brothers-Filmen. In Deutschland wurde der Film damals um sowohl jede Menge Handlung als auch Gewalt gekürzt und die so um satte 34 Minuten kürzere Fassung landete dann auf dem Index. Der damalige Rechteinhaber M.i.B. nahm auch nichts dagegen vor und nahm stattdessen für die DVD-Auswertung zwar die lange Originalfassung als Basis, zensierte jedoch 2 Minuten Gewalt. Obwohl es dann 2011 zur Listenstreichung kam, landete auf der 2015 nachgereichten Budget-Blu-ray unverständlicherweise die gleiche zensierte Fassung. Damals veröffentlichte man zwar noch eine ungeprüfte DVD in Österreich ohne Zensuren, auf Blu-ray gab es dies jedoch vorerst nicht - und so oder so fanden diese Auswertungen bei Fans nicht allzu viel Anklang, da man (wie bei so vielen anderen Shaw-Titeln) statt der kultigen deutschen Original-Kinosynchronisation eine eher lustlose Neusynchronisation vorfand.

Gleich zwei weitere Eastern-Liebhaberlabels nahmen sich aber erfreulicherweise zwischenzeitlich dem Fall an und so erschien der Film schon auf DVD von TVP - The Vengeance Pack in ungekürzter Form. Es waren dabei drei deutsche Tonspuren an Bord: Deutsche Kinosynchro mit O-Ton-Wechseln bei früher geschnittenen Stellen, deutsche Kinosynchro mit der M.i.B.-Neusynchro an den Fehlstellen aufgefüllt und komplette Neusynchro. Genau die gleiche Auswahl von drei deutschen Tonspuren bietet auch die seit Juli 2017 erhältliche Blu-ray von filmArt, man hat im Bonusmaterial dann aber noch einen drauf gesetzt. Hier findet man nämlich mit einer "unzensierte deutsche Kinofassung" bezeichneten Option eine neu auf Basis des Uncut-HD-Masters erstellte Filmfassung, die wir im folgenden Vergleich genauer erklären. Der Reiz liegt hier natürlich daran, dass man die längstmögliche Version mit deutscher Original-Synchro vorliegen hat.

Wie man an dem Unterschied zwischen den 34 Fehlminuten der deutschen VHS und den 27,5 Minuten der "unzensierten deutschen Kinofassung" schon erahnen kann, ist die Filmfassung mehr als 6 Minuten länger als das deutsche Sammler noch aus VHS-Zeiten kennen. Vor allem stechen hier natürlich ein paar Gewaltspitzen hervor, die man nun (wie eben in der Originalfassung) unzensiert sehen kann - in der Hinsicht kam der Film aber damals zu VHS-Zeiten noch vergleichsweise glimpflich davon. Mehrere stille Naturaufnahmen oder Ansichten nachdenklicher Charaktere kamen dann noch ohne Dialog aus und wurden für die neue Bonusfassung kurzerhand drin gelassen bzw. erklären die weitere Abweichung zur deutschen VHS. Was aber eben identisch zur VHS hier fehlt und mit fast einer halben Stunde doch ein ganzer Batzen ist: Diverse Handlungsszenen, in denen vor allem das dramatische Dreiecks-Liebesverhältnis viel stärker vertieft wird.


Dank für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials geht an Beyond-Media.at!



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Unzensierte deutsche Kinofassung Blu-ray / Originalfassung Blu-ray
angeordnet
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Blutsbrüder des Gelben Drachen diese Woche auf Blu-ray (16.03.2015)
Die Blutsbrüder des gelben Drachen von filmArt (27.03.2017)

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
11:31 / 11:31-12:38

Chang Wen Hsiang (David Chiang) und Huang Chung's (Chen Kuan Tai) erläutern Ma Hsin I (Ti Lung) noch, dass sie Diebe seien, aber keine Bettler. Ma provoziert die beiden dann noch eine Weile, besonders Huang möchte am liebsten gleich drauf los prügeln.

66,6 sec (= 1:06 min)



22:23 / 23:30-25:09

Nachdem man das Training im Gegensatz zur alten deutschen Fassung vollständig gesehen hat, fehlt hier, wie Chang seinen betrunkenen Bruder ins Haus bringt und ihn dort aufs Bett legt. Huang möchte etwas Spaß mit anderen Frauen haben und Chang sieht das zwar nicht so recht ein, will ihn aber auch nicht enttäuschen. Als er geht, begegnet er auch sogleich Huangs Frau Mi Lan und geht nur schmunzelnd weiter. Mi Lan schaut zuletzt den betrunkenen Huang skeptisch an.

99,1 sec (= 1:39 min)



23:35 / 26:21-26:25

Auch hier hat man den Beginn der Szene (Ma trainiert die Schüler ohne Dialog), im Gegensatz zu früher, drin gelassen. Ein auffordernder Spruch wurde dann aber mangels Originalsynchro gestrichen.

3,8 sec



25:17 / 28:06-29:07

Ma erklärt den Schülern, dass er sich Größeres (General werden z.B.) von ihnen verspricht und deshalb so streng mit ihnen ins Gericht geht. Sie könnten gerne gehen, aber müssten ihm strikt folgen, wenn sie hier bleiben - sonst würde es ihnen wie dem erlegten Kollegen ergehen. Die Kämpfer formieren sich wieder.

60,9 sec (= 1:01 min)



33:12 / 37:02-37:53

Szenen im Gerichtssaal: Ein Beamter bringt dem Richter Changs bislang niedergeschriebenes Geständnis. Diesem wird derweil neues Schreibmaterial zur Verfügung gestellt. Die Kamera fährt nah an dessen Gesicht heran und das Bild verschwimmt. Nun setzt die DF mit Ma am Fluss wieder ein.

50,6 sec



33:47 / 38:28-39:10

Nachdem Mi Lan Ma den Verband abgenommen hat, schaut sie sich die Wunde auf seiner Schulter etwas genauer an. Sie fängt an zu lachen und Ma fragt, was so lustig sei. Sie erklärt ihm, dass es nur etwas ungewohnt sei ihn lesen zu sehen. Ma meint, dass er noch viel für sein Examen lernen muss.

42,8 sec



36:53 / 42:16-45:45

Nach den Szenen mit Ma, Chang und Huang am Fluss fehlt eine zusätzliche Szene am Abend. Die drei Freunde sitzen beim Essen und sind betrübt, weil Ma noch diese Nacht aufbrechen muss um sein Examen zu machen. Ma beruhigt sie etwas und es kommt noch Mi Lan dazu, die sich etwas komisch verhält. Nachdem sie theatralisch mit Wein anstößt, fragt der etwas skeptisch gewordene Chang, ob alles ok sei - sie wimmelt ab. Nachdem Ma gegangen ist, nimmt Mi Lan drinnen noch einen größeren Schluck.

209 sec (= 3:29 min)



38:57 / 47:48-49:31

Ausführlichere Freude über Mas Brief. Wieder bemerkt Chang, dass Mi Lan sich merkwürdig verhält: Sie fragt die Boten darüber aus, ob Ma verheiratet sei und freut sich, als dies verneint wird. Eine Umarmung von ihrem Mann wehrt sie eher ab, liest dann heimlich nochmal den Brief durch und drückt ihn erleichtert an ihren Körper.
Die Folgeeinstellung vom Reiten draußen fiel auch noch unter den Tisch.

103,1 sec (= 1:43 min)



39:19 / 49:53-52:59

Eine weitere Station auf der Reise zu Ma: Einer der Untergebenen schlägt eine Rast vor, doch Huang ist skeptisch. Es stellt sich heraus, dass der Untergebene nichts von der weiteren Gefolgschaft hält, doch Chang und Huang verteidigen diese. Als sie weitere Reiter mit Mas Banner sehen, eilen sie freudig nach vorne, doch wieder handelt es sich nur um Untergebene statt Ma selbst. Die erneute Enttäuschung wird gekrönt dadurch, dass einer der Männer meint, dass der Anhang auf die anderen Lager verteilt werde und auch die mitgereiste Mi Lan wieder zurück in die Stadt eskortiert werden soll. Die ist entsprechend niedergeschlagen und fragt sich, warum Ma sie nicht sehen will.

185,9 sec (= 3:06 min)
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

16.01.2018 08:26 Uhr - TonyJaa
SB.com-Autor
User-Level von TonyJaa 35
Erfahrungspunkte von TonyJaa 47.779
Wie immer Top Arbeit von unserm TVP-/Eastern-Profi Muck :-D

16.01.2018 18:12 Uhr - Eisenherz
1x
Komischerweise ist das für mich einer schwächeren Shaws. Hat einfach nicht den selben Stellenwert wie einige andere Titel in meinem Regal. Generell tu ich mich manchmal schwer mit Chang Ches-Werken, da sie oft zwar actionreich und brutal-, aber nicht wirklich wendungsreich sind und auf mich oft zu konservativ inszeniert wirken. Unter den Shaw- Regisseuren halte ich es da eher mit Yuen Chor, seinen eher farbenfrohen Fantasy-Eastern und den für mich bis heute ungeschlagenen "Human Lanterns" von Chung Sun.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte Blu-ray von filmArt

Amazon.de



Der König der Löwen (2019)
4K UHD/BD 32,99
BD 3D/2D 28,99
BD 18,99
DVD 14,99



Rambo - Last Blood
4K UHD/BD 28,99
4K UHD/BD Stbk 39,99
Blu-ray 17,99
BD Steelb. 19,99
DVD 16,99
Prime Video 13,99



Ambulance
Blu-ray/DVD Mediabook



Ginger Snaps Trilogy



Im Banne des Dr. Monserrat
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 32,99
Cover B 32,99
Cover C 32,99



Jeepers Creepers

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)