SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dragon's Crown Pro uncut PS4 · Leicht bekleidete Heldinnen endlich für PS4. · ab 48,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

Folter

zur OFDb   OT: The Fear Chamber

Herstellungsland:Mexiko, USA (1968)
Genre:Horror, Fantasy, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (1 Stimme) Details
16.05.2018
brainbug1602
Level 21
XP 9.747
Vergleichsfassungen
FSK 18
Label Best Entertainment, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 78:51 Min.
spanische Fassung
Label Televisa, DVD
Land Mexiko
Laufzeit 87:32 Min.
Verglichen wurde die FSK 18 Fassung (DVD von Best Entertainment) mit der ungekürzten mexikanischen DVD von Televisa.

Der Wissenschaftler Dr. Karl Mantell forscht an lebender Materie, die sich im inneren der Erde befinden soll. Tief in einer Felsenhöhle entdecken seine Tochter Corinne und sein Mitarbeiter Mark eine Gesteinsformation, die sich bewegt und ein eigenes Bewusstsein hat. Sie bringen das Steinwesen in ihr Labor und stellen bei Experimenten fest, dass es sich von menschlicher Angst ernährt. Unter dem Deckmantel eines Wohnheims für Frauen locken die Forscher ahnungslose Opfer heran, denen sie des Nachts ein schauriges Schauspiel bieten und am Morgen erklären, dass es sich nur um einen Albtraum gehandelt hat. Der Angestellte Roland entwickelt eine bedenkliche Beziehung zu dem Wesen, die so weit geht, dass er zusammen mit Psychologin Helga, der die Experimente von Mantell nicht weit genug gehen, dem Wesen Menschenopfer bringt.

Man muss sich schon etwas wundern in was für Filme Boris Karloff in seinen letzten Lebensjahren geraten ist. "Folter" aka. "Fear Chamber" aka. "The Torture Zone" ist einer von vier Filmen, die als US/Mexikanische Co-Produktion entstanden sind. Die anderen drei sind "Dance of Death", "Alien Terror" und "Cult of the Dead". Da Karloff zu krank war um nach Mexiko zu reisen, wurden seine Szenen in Hollywood unter der Regie von Jack Hill gedreht. Entstanden ist ein recht wilder Film über ein Wesen aus dem Inneren der Erde, das sich zuerst nach menschlicher Angst, dann nach menschlichem Blut sehnt. Mantell zieht dazu eine Horror-Show auf um vermeintliche Menschenopfer inkl. einem Zwergwüchsigem. Später im Film darf sich eine Stripperin oben herum frei machen bevor sie in den Tentakelfängen des Steinmonsters landet. Die Kulissen und Effekt sind recht günstig inszeniert, während man Karloff entweder am Telefon, auf einem Stuhl oder im Bett sieht. Zurück bleibt ein etwas mulmiges Gefühl den einstigen Weltstar in einem solchen Film verschwendet zu sehen, obwohl der Billig-Trash nicht ganz uninteressant ist.

Der Film erschien in Deutschland als stark gekürzt FSK 16 Fassung mit gerade einmal 66 Minuten Laufzeit. Hier wurden radikal alle Gewaltszenen oder kritischen Dialoge gekürzt, darunter aus irgendwelchen Gründen auch sämtliche Szenen mit dem Zwergwüchsigem. Da über 20 Minuten fehlen, kann man von der FSK 16 nur abraten.
Die längere FSK 18 VHS und DVD sind in der ofdb als ungekürzt eingetragen, doch wie ein Vergleich mit der mexikanischen DVD ergeben hat, fehlen dort einige Szenen. Neben einigen Handlungsszenen, fehlen kleinere Gewaltspitzen wie das Auspeitschen der angeketteten Frau, die Spritze, die sich dem Auge nähert oder etwas Blut bei der vermeintlichen Opferung. Beide Fassungen haben kleinere Filmrisse.

Eine wirklich vernünftige Fassung gibt es von dem Film noch nicht. Die mexikanische DVD hat nur den spanischen Ton, die deutschen DVDs sind mehr oder weniger stark gekürzt, während die US DVDs anders geschnitten sind. In der Elite Entertainment fehlt zumindest die Striptease Szene, die wiederrum ins Bonusmaterial gepackt wurde, doch dazu an anderer Stelle mehr.

Laufzeiten:

span. Fassung: 87:32 Min. (87:41 Min. inkl. Abspannmusik)
FSK 18: 78:51 Min.

[00:00:00][00:00:00]

Die spanische Fassung beginnt mit diversen kryptischen Szenen von Frauen die in einem Keller gefoltert werden. Dabei werden die Credits eingeblendet.



Die FSK 18 blendet stattdessen zwei Produktionslogos ein.



Span: 2:15 Min.
FSK 18: 10 Sek.


[00:05:35][00:03:21]

Mark ist länger zu sehen. Er sagt, dass er weiter hinein gehen will. Corinne sagt, dass er vorsichtig sein soll. Dann sieht man früher wie er losläuft.



Span: 8 Sek.


[00:16:22][00:13:34]

In der spanischen Fassung ist Mantell früher zu sehen.



In der deutschen Fassung wird noch einmal auf Luisa geschnitten.



Span: 3 Sek.
FSK 18: 3 Sek.


[00:16:30][00:13:41]

Blut läuft aus der Wunde, nachdem das Messer in die Frau gestochen wurde. Schnitt auf Luisa. Dann sieht man noch einmal die tote Frau, aus der das Messer gezogen wird.



Span: 6 Sek.


[00:19:00][00:15:58]

Der Arzt zieht sich länger den Mundschutz an.



Span: 2 Sek.


[00:20:15][00:17:07]

Kurzer Schnitt auf Helge, die den Wert von der Anzeige abliest.



Span: 3 Sek.


[00:20:42][00:17:31]

Die Ärzte sind in der FSK 18 länger zu sehen. In der nächsten Einstellung greift der Arzt früher zur Maske.



FSK 18: 1 Sek.


[00:23:17][00:20:01]

Mantell sitzt an seinem Pult und dreht an einem Knopf.



Die FSK 18 setzt ein als seine Tochter zu sehen ist.

Span: 7 Sek.


[00:28:50][00:25:13]

Die spanische Fassung beginnt etwas früher als Luisa im Bett liegt.



Span: 2 Sek.


[00:30:47][00:27:04]

Sally ist etwas früher zu sehen.



Span: 1 Sek.


[00:32:46][00:28:57]

Sally greift sich an die BH Träger. Mark betritt das Labor und sieht Roland.



Span: 7 Sek.


[00:34:55][00:30:54]

Mantell fragt sich was Helga dieses Mal vorbereitet hat. Mark meint wohl, dass es Maden oder ähnliches sein werden. Corinne reagiert angeekelt. Mark fragt sich wie viel von Helga in ihrer Arbeit steckt.



Dann sieht man die Tür und Sally früher, die sich die Haare kämmt.



Span: 26 Sek.


[00:41:34][00:36:51]

Das Monster ist etwas länger zu sehen.



Span: 1 Sek.


[00:42:35][00:37:50]

Das Monster ist etwas länger zu sehen.



Mark meint, dass er Mantell zu einem Spezialisten bringen will.



Die nächste Einstellung beginnt etwas früher.



Span: 9 Sek.


[00:43:53][00:38:56]

Corinne meint zu Mark, dass sie es hätte niemals so weit kommen lassen sollen.



Span: 5 Sek.


[00:48:30][00:43:17]

Mantell sagt, dass Helga recht hatte.



Span: 5 Sek.


[00:51:43][00:46:17]

Der Mann ist früher zu sehen als er die Treppe nach unten läuft.



Span: 2 Sek.


[00:55:55][00:50:17]

Das Monster ist etwas früher zu sehen.



Span: 1 Sek.


[01:00:28][00:54:39]

Helga sagt, dass sie noch einmal die Daten analysieren muss. Roland meint, dass er Diamanten sehr liebt.



Span: 11 Sek.


[01:01:05][00:55:04]

Das Mädel ist etwas früher zu sehen.



Span: 1 Sek.


[01:03:11][00:57:04]

Helga peitscht mehrmals auf das Mädel ein.



Span: 30 Sek.


[01:04:25][00:57:48]

Die FSK 18 blendet ab als sich Helga mit der Spritze dem Mädel nähert.

In der spanischen Fassung sieht man wie sich die Spritze langsam zu dem Auge führt.



In der nächsten Einstellung sieht man Helga früher.



Span: 25 Sek.


[01:07:24][01:00:14]

Mantell ist etwas länger zu sehen.



Span: 1 Sek.


[01:10:31][01:03:13]

Helga ist früher zu sehen.



Span: 1 Sek.


[01:11:40][01:04:17]

Helga läuft zu dem Monster, dabei hört man die Stimme von Roland, der meinte, dass es im Zentrum der Erde Leben gibt und dass er das Geheimnis um die Diamanten kennt.



Span: 28 Sek.


[01:16:43][01:08:41]

Der Vortrag von Mantell beginnt etwas früher.



Span: 8 Sek.


[01:18:14][01:10:00]

Mantell ist früher im Bett zu sehen.



Span: 3 Sek.


[01:27:21][01:18:40]

Die FSK 18 zeigte weitere Szenen von dem Vulkan, als der Abspann zu Ende läuft.



Die spanische Fassung zeigt eine andere Einstellung, dann folgt die "Fin" Einblendung.



Span: 11 Sek.
FSK 18: 8 Sek.

Kommentare

16.05.2018 02:01 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Schräge B-Filme und ihr Fassungs-Wirrwarr. Interessant.

16.05.2018 02:10 Uhr - slaytanic member
Es soll auch Leute geben, die solche Filme mögen. Aber ich gehöre nicht dazu...........

16.05.2018 13:07 Uhr - MrCreazil
1x
User-Level von MrCreazil 3
Erfahrungspunkte von MrCreazil 180
Mögen wäre zuviel gesagt, aber er hatte seinen Unterhaltungswert. Das billig getrickste Monster, das man sich zu zeigen merklich schämte, und Yerye Beirute ("Ich werde Herrscher der Welt!" machen schon drolligen Trash-Spaß. ;)

17.05.2018 01:03 Uhr - Höpeldöpel
Schrott

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Wolf Creek - Staffel 1
Blu-ray 22,99
DVD 18,99



Tomb Invader
Blu-ray 9,99
DVD 7,99



In the Dark

© Schnittberichte.com (2018)