SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware

Stirb langsam

zur OFDb   OT: Die Hard

Herstellungsland:USA (1988)
Genre:Action, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,60 (177 Stimmen) Details
17.07.2014
Eiskaltes Grab
Level 35
XP 35.070
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS
Label CBS/FOX, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 126:11 Min. PAL
FSK 16 (Neuauflage)
Label 20th Century Fox, DVD
Land Deutschland
Laufzeit 126:49 Min. (122:09 Min.)
Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-VHS von CBS/FOX mit der ungekürzten FSK 16-DVD von 20th Century Fox (Neuauflage).

Es fehlen 37,5 Sekunden bei 10 Szenen.

Über diesen genialen Action-Klassiker, der den bis dato noch unbekannten Bruce Willis über Nacht zum Weltstar machte, brauche ich wohl nicht mehr viel zu sagen. Der Film richtet sich nach dem Schema "Ein Mann gegen viele Bad Guys", was man zwar schon aus weiteren Action-Filmen aus den 80ern kennt, wie z.B "Die City Cobra", "Phantom Kommando, oder "Rambo", diese aber nie den Erfolg von "Stirb langsam" erreichen konnten. Der Regisseur war "John McTiernan", der zuvor schon mit "Predator" einen riesen Erfolg feiern konnte und später bei dem dritten Stirb langsam-Teil auch hier wieder die Regie übernahm. Durch den großen Erfolg des ersten Teils, nutze man die Gelegenheit und schob von Zeit zu Zeit eine Fortsetzung nach. Die Qualität und die Umsetzung der ersten beiden Fortsetzungen konnten dabei dem Original auf jeden Fall gerecht werden. Auch der vierte Teil war noch ansehnlich, konnte aber definitiv nicht an seine Vorgänger heranreichen. Allerdings war der fünfte und bislang letzte Teil eine reine Katastrophe und unterbietet den schon nicht so guten vierten Teil in vollem Maße. Ein sechster Teil wird jedenfalls bestimmt bald in den Startlöchern stehen und es bleibt abzuwarten, ob es hier dieses Mal wieder bergauf geht, oder er in die gleichen Fußstapfen wie Teil 5 tritt.

In Deutschland wurde der Film von der FSK ursprünglich mit einer FSK 18-Freigabe bewertet und lief daher im Kino nur gekürzt mit einer FSK 16-Freigabe. Auch alle VHS-Veröffentlichungen waren gekürzt, ebenso die DVD-Erstauflage als Einzelvariante und im Double Feature zusammen mit Teil 2, die allerdings weniger Schnitte aufwies, als die VHS. Später erfolgte eine Neuprüfung, wo die FSK dieses Mal gnädiger war und den Film in seiner ungekürzten Fassung auf eine FSK 16-Freigabe herunterstufte. Nachfolgende DVD und Blu-ray-Veröffentlichungen waren ab nun in voller Länge zu bestaunen. Es sei außerdem noch anzumerken, dass die Geiselnehmer in der amerikanischen Originalversion als deutsche Terroristen bezeichnet werden, während es in der dt. Synchronfassung Kriminelle aus Europa sind. Auch wurden hier die Namen teilweise abgeändert. So wurden z.B aus den Namen Hans und Karl in der dt. Fassung Jack und Charlie. Mehr aber dazu im folgenden Schnittbericht.
Weitere Schnittberichte
Stirb langsam (1988) Deutsche Fassung (Dialoge) - Englische Fassung (Dialoge)
Stirb langsam (1988) ungekürzte Kinofassung - Extended Version
Stirb langsam (1988) FSK 16 DVD (Erstauflage) - FSK 16 (Neuauflage)
Stirb langsam (1988) FSK 16 VHS - FSK 16 (Neuauflage)
Stirb langsam (1988) ORF 1 - FSK 16 Kinofassung
Stirb langsam 2 (1990) Ungekürzte Kinofassung - Rohschnitt
Stirb langsam 2 (1990) FSK 16 VHS - FSK 16 DVD
Stirb langsam 2 (1990) BBFC 15 - FSK 16
Stirb langsam 2 (1990) Sat.1 ab 12 - FSK 16 DVD
Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995) ORF 1 - FSK 16
Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995) BBFC 15 - FSK 16
Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995) Sat.1 ab 12 - FSK 16
Stirb langsam: Jetzt erst recht (1995) RTL / VOX ab 12 - FSK 16
Stirb langsam 4.0 (2007) Kinofassung - Unrated
Stirb langsam 4.0 (2007) RTL ab 12 - FSK 16
Stirb langsam 4.0 (2007) ORF 1 ab 14 - FSK 16 Kinofassung
Stirb langsam: Ein guter Tag zum Sterben (2013) Kinofassung - Extended Cut
Stirb langsam: Ein guter Tag zum Sterben (2013) Pro7 ab 12 - FSK 16 Extended Version
Stirb langsam: Ein guter Tag zum Sterben (2013) ORF 1 Extended Version - FSK 16 Extended Version
Stirb langsam: Nakatomi Plaza USK 16 - USK 18
Die Hard - Stirb langsam: Vendetta USK 16 - UK Version

17 Min
In der gekürzten Fassung ist noch zu sehen, wie Charlie den Angestellten am Empfangsbereich erschießt und Theo sich gleich darauf an den Computer setzt und sich daran zu schaffen macht. Anders als in der gekürzten DVD-Fassung, sieht man hier noch, wie Charlie weiter geht und sich mit erhobener Waffe an die Wand stellt, wo er noch eine Blendgranate hervorholt. Jetzt fehlt aber auch in der VHS-Fassung, wie er die Blendgranate um die Ecke wirft und diese auf die Wache zurollt, die im Gang ihren Rundgang macht. Die Wache dreht sich daraufhin um und blickt zu der Blendgranate, die nun auf ihn zurollt und explodiert. Charlie kommt daraufhin hervor und erschießt die geblendete Wache mit zwei blutigen Schüssen. Mit der Szene, als Gruber und seine Leute aus dem Transporter aussteigen, setzen beide Fassungen wieder gleich ein.
11 Sek


29 Min
Als Gruber Takagi erschießt, fehlt, wie die Kugel blutig aus dem Hinterkopf austritt und dabei Gehirn und Blut gegen die Scheibe hinter ihm spritzt.
1 Sek


29 Min
Gruber: Tony, sorg dafür das die Schweinerei wegkommt!
2 Sek


90 Min
McClane schießt dem Bad Guy, der auf ihn zugestürmt kommt, in die Beine. Dabei sieht man in der gekürzten Fassung nur den ersten Einschuss und wie der Bad Guy anschließend mit dem Kopf voran durch die Scheibe knallt. In der ungekürzten Fassung sind allerdings noch mehr blutige Treffer an den Beinen zu sehen.
2 Sek


106 Min
Als McClane zu seiner Waffe schaut und sich am Boden versucht aufzurappeln, bekommt er von Charlie einen Tritt ins Gesicht. Charlie läuft anschließend auf ihn zu und holt zu einem weiteren Tritt aus. Der Treffer ist aber auch in der gekürzten Fassung wieder zu sehen.
4 Sek


106 Min
McClane donnert den Kopf von Charlie noch zwei Mal gegen das Rohr. Erst als er mit der Faust auf ihn einschlägt, setzt die gekürzte Fassung wieder ein.
2 Sek


107 Min
Bei der Rangelei auf dem Rollwagen, schlägt McClane Charlies Kopf nach hinten.
1 Sek


108 Min
Charlie springt in die Luft und verpasst McClane einen Tritt gegen den Kopf. Nachdem McClane durch den Tritt nach hinten gegen die Treppe gefallen ist, läuft Charlie auf ihn zu und holt zum Schlag aus. McClane kann den Schlag jedoch abfangen und gibt Charlie eine Kopfnuss. Dann nimmt er ihn in den Schwitzkasten, während sich Charlie heftig dagegen wehrt.
11 Sek


108 Min
Charlie dreht sich länger mit der Kette um den Hals zur Kamera.
2 Sek


120 Min
Der erste Treffer in Charlies Schulter fehlt. Die letzten beiden Einschüsse sind dann auch in der gekürzten Fassung wieder zu sehen.
1,5 Sek
Ungekürzte FSK 16-DVD von 20th Century Fox (Special Edition als Keep Case oder Steelbook-Auflage).



Ungekürzte FSK 16-DVD von 20th Century Fox (Quadrilogy-Edition / Teil 1-4).



Ungekürzte FSK 16-Quadrilogy-Edition von 20th Century Fox (Quadrilogy-Special Edition / Teil 1-4).



Ungekürzte FSK 16-DVD von 20th Century Fox (XTREME-Collection / Teil 1-3).



Ungekürzte FSK 16-Blu-ray von 20th Century Fox.



Ungekürzte FSK 16-Blu-ray von 20th Century Fox (Neuauflage).



Ungekürzte FSK 16-Blu-ray von 20th Century Fox (Legacy-Collection / Teil 1-5).



Ungekürzte FSK 16-Blu-ray von 20th Century Fox (Quadrilogy-Edition / Teil 1-4).



Ungekürzte FSK 16-Blu-ray von 20th Century Fox (Teil 1-5).

Kommentare

17.07.2014 00:04 Uhr - Jack Bauer
16x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Der Actionfilm schlechthin.

Wie McClane dem Typen in Großaufnahme aufs Blutigste die Kniescheiben zerfetzt, das ist eines von vielen Highlights, die wir in der Art und Weise vermutlich nie wieder in einem richtig großen Hollywood-Actionfilm sehen werden.

Und hands down für McTiernan. Einer der besten Actionregisseure, die Hollywood je hatte.

17.07.2014 00:19 Uhr - MajoraZZ
6x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
Ich weiß das Thema nervt, aber dank diesem (überigends sehr schönen Schnittbericht) habe ich nun gar kein Bock mehr auf Expendables 3. Wer braucht den schon wenns Die Hard und Co. gibt?

17.07.2014 00:19 Uhr - peacekeepa
5x
Die Hard ist ein unerreichtes Meisterwerk im Actiongenre.

17.07.2014 00:04 Uhr schrieb Jack Bauer
Und hands down für McTiernan. Einer der besten Actionregisseure, die Hollywood je hatte.


Auf Red Squad bin ich gespannt wie ein Flitzebogen.


17.07.2014 00:20 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
1x
Sry, aber Teil 2 war totaler Schrott.

Teil 1: 11/10
Teil 2: 4/10

Total aufgeblasener und dümmlicher Streifen, der sämtliche "Murica"-Klischees, die Teil 1 so gekonnt umschifft hat, mit Anlauf mitnimmt.


17.07.2014 00:21 Uhr - Xaitax
1x
Hat aber auch gewisse Schwächen. Z.B. nervt es schon nach dem zweiten Ansehen, dass die Cops / FBI hier als naive Vollidioten präsentiert sind, und nur McClane nachdenken kann.
Beim Teil 2 sind die sogar noch eine Stufe dümmer. :>D Das ging mir auch bei Batman:Dark Knight / RISES ebenso auf den Geist.


17.07.2014 00:22 Uhr - babayarak
12x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Ein Film ohne Computereffekte. Waren das noch Zeiten. Einfache Schusseffekte, reichlich Action und Bruce Willis, der wie ein Penner durch die Gegend läuft.

17.07.2014 00:42 Uhr - die_PaPPe
1x
.... in de letzten wochen waren sehr viele schnittberichte zu "stirb langsam" das ich mir den streifen wieder an schauen muss

17.07.2014 01:11 Uhr - MartinRiggs
2x
Der Film ist Action in Reinkultur. Und es stimmt einfach alles in diesem Film. Darsteller, Spannung, und natürlich die Action sind einfach grandios.

Und obwohl der Film schon 26 Jahre auf dem Buckel hat, können sich manche der heutigen Action-Produktionen eine Scheibe von ihm abschneiden, denn dieser Film hat dieses gewisse Etwas, das andere nicht haben.

17.07.2014 01:47 Uhr - ugurano
2x
einer der besten action filme

17.07.2014 03:17 Uhr - Kahler Hahn
3x
17.07.2014 00:04 Uhr schrieb Jack Bauer
Und hands down für McTiernan. Einer der besten Actionregisseure, die Hollywood je hatte.


Naja ich wage einfach mal die Namen Don Siegel und Walter Hill in den Raum zu werfen aber mit McTiernan zusammen hat man schon ein Dreigestirn das mir viele, viele Stunden 1A-Unterhaltung geboten hat.
Über die klasse von Die Hard muss man natürlich nicht diskutieren. 20x gesehen und man freut sich auch beim 21. mal wieder wie geil einfach jede einzelne Sekunde ist.

17.07.2014 08:04 Uhr - COOGAN
2x
17.07.2014 03:17 Uhr schrieb Kahler Hahn
17.07.2014 00:04 Uhr schrieb Jack Bauer
Und hands down für McTiernan. Einer der besten Actionregisseure, die Hollywood je hatte.


Naja ich wage einfach mal die Namen Don Siegel und Walter Hill in den Raum zu werfen


Dem kann ich mich nur anschließen, wobei ich noch den Herrn Peckinpah (Mentor von Herrn Hill) ins Feld führen möchte.

17.07.2014 08:23 Uhr - IamAlex
2x
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.347
17.07.2014 00:21 Uhr schrieb Xaitax
Hat aber auch gewisse Schwächen. Z.B. nervt es schon nach dem zweiten Ansehen, dass die Cops / FBI hier als naive Vollidioten präsentiert sind, und nur McClane nachdenken kann.
Beim Teil 2 sind die sogar noch eine Stufe dümmer. :>D Das ging mir auch bei Batman:Dark Knight / RISES ebenso auf den Geist.



Mich hat eher gestörrt, dass McClane soviele Chancen verstreichen lies, wo er Gegner ausschalten konnte. Zb als er vom Treppenhaus aus die 3-4 Tpen beobachtete,die die Raketen reinbringen. Die hätte er Mühelos umnieten können,bevor sie wussten was lo ist. Oder bestes Beispiel. Als er die Nummer mit Hans abzieht. Statt ihn zu killen oder als Geisel zu nehmen (er wusste ja wegen seines Akzents, dass es Hans ist) gibt er ihm ne leere Beretta und spielt ihm was vor. Klar steigert es den Spannungsbogen, aber intelligent is es nicht.

17.07.2014 08:31 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
@IamAlex

Nicht persönlich nehmen, aber ich habe nie verstanden wie man einen Film wie "Stirb langsam" unter solchen Kriterien anschauen kann. Es sollte doch klar sein das da Logik nicht die erste Geige spielt. Deshalb nennt man solche Filme ja auch gern mal No-Brainer;))
Mit anderen Worten, diese Art von Filmen müssen alles andere sein, nur nicht intelligent!

17.07.2014 08:35 Uhr - StealingFat
1x
"Die Hard" ist gut, keine Frage, aber wenn ich einen 1A Action Film sehen will, der quasi Stellvertretend für das Action Genre steht, dann doch lieber Terminator 2. Der ist heute wirklich weiterhin unerreicht und war damals anderen Filmen Lichtjahre voraus. :)

P.S. Und wenn es um gute Handgemachte Action geht, ohne groß Effekte, dann gucke ich mir heute lieber Taken an, anstatt Die Hard. Einfach noch rauer, härter und glaubwürdiger, wie Liam Neeson da die Leute im wahrsten Sinne kaputtschlägt und fast schon exekutiert, anstatt sie einfach nur über den Haufen zu schießen. Sehr gierig.

17.07.2014 08:43 Uhr - COOGAN
2x
17.07.2014 08:35 Uhr schrieb StealingFat
"Die Hard" ist gut, keine Frage, aber wenn ich einen 1A Action Film sehen will, der quasi Stellvertretend für das Action Genre steht, dann doch lieber Terminator 2. Der ist heute wirklich weiterhin unerreicht und war damals anderen Filmen Lichtjahre voraus. :)



T2 wurde wohl bewußt ignoriert. Es ging um Action ohne CGI Effekte. Wenn sie nicht Chinesen wären, hätte ich bei den Regisseuren noch John Woo und Chang Cheh genannt.

17.07.2014 09:08 Uhr - StealingFat
1x
17.07.2014 08:43 Uhr schrieb COOGAN

T2 wurde wohl bewußt ignoriert. Es ging um Action ohne CGI Effekte. Wenn sie nicht Chinesen wären, hätte ich bei den Regisseuren noch John Woo und Chang Cheh genannt.


Dann würde ich sogar so weit gehen und die einzelnen Action Szenen ohne CGI in Terminator 2 bereits als überlegen bezeichnen. Die Hard fällt da bereits hinter zurück. Filmmusik, Darsteller, Setting, Szenografie, Schnitt, etc...alles einfach besser bei T2.

17.07.2014 09:53 Uhr - Lykaon
5x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
Terminator 2 hat ein nerviges Kind. Damit ist es raus-raus-raus.

17.07.2014 10:03 Uhr - StealingFat
1x
17.07.2014 09:53 Uhr schrieb Lykaon
Terminator 2 hat ein nerviges Kind. Damit ist es raus-raus-raus.


ok...was auch immer das bedeuten soll. ;)

17.07.2014 10:16 Uhr - Lykaon
4x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
Ach komm, Actionfilme mit Kindern sind dieses klassische Ningel-Klischee-Film. Selbst John Connor ist nur ein gestörter Jugendlicher, der versucht, einem Roboter Emotionen beizubringen.

Hättet ihr Terminator 1 genannt, ja, der Film war ein perfekter und konsequenter Actioner vom Feinsten. In einem Actionfilm erwarte ich kein Pseudo-Familien-Drama, sondern ein Kammerspiel der Gewalt und ggf des Humors. Stirb Langsam 1 und 2 sind für mich in dieser Hinsicht perfekt.

17.07.2014 10:41 Uhr - StealingFat
1x
17.07.2014 10:16 Uhr schrieb Lykaon
Ach komm, Actionfilme mit Kindern sind dieses klassische Ningel-Klischee-Film. Selbst John Connor ist nur ein gestörter Jugendlicher, der versucht, einem Roboter Emotionen beizubringen.

Hättet ihr Terminator 1 genannt, ja, der Film war ein perfekter und konsequenter Actioner vom Feinsten. In einem Actionfilm erwarte ich kein Pseudo-Familien-Drama, sondern ein Kammerspiel der Gewalt und ggf des Humors. Stirb Langsam 1 und 2 sind für mich in dieser Hinsicht perfekt.


ok, verstehe was du meinst. Kann man so sehen. Ich bin selber eigentlich auch kein Freund von solchen Elementen in einem Action Film, wenn ich ehrlich bin.
Für mich ist das Kriterium John Connor Jr. allerdings nur eine B-Note, im Bezug auf den kompletten Film T2.
Und die emotionale Wucht am Ende, wo der Terminator in die Lava geht und John am flennen ist, das ist schon ganz großes Kino. Kann mir kaum vorstellen, das die Szene irgend wem nicht gefallen hat. Und damit meine ich episch gut gefallen hat. ;)

17.07.2014 10:50 Uhr - Han Vollo
1x
Okay, zugegeben ein nerviges Blag kann in einem Actionfilm ganz gehörig stören. Siehe Blade 3 & Riddick - Chroniken eines Kriegers. Geht meiner Meinung nach meist in die Hose wenn man Coolschränke wie Riddick und Blade aufbrechen/menschlicher machen will. Passt nicht zu den Charakteren. Aber Ed Furlong als John Connor ist doch ne coole Sau und kein nervtötender Rotzlöffel. Zur absoluten Weichflöte wurde der Charakter erst in T3. Außerdem, ist das nicht ein zentraler Bestandteil von T2: Die Maschine menschlicher machen? Finde ich hier gut, dass der John kein eiskalter Killer ist und den Wert menschlichen Lebens schätzt. Warum denn die Menschheit retten, wenn man selbst wie eine emotionslose Maschine agiert?
Und noch was zum eigentlichen Thema: Stirb Langsam der Erste ist und bleit für mich der beste Teil. Meine absolute Lieblingsszene aus allen 5 Die Hards ist die, als McClane den Baddie durch die Tischplatte voll Blei pumpt. So muss es laufen, dass ganze Magazin rein.

17.07.2014 11:54 Uhr - Xaitax
1x
Ja, finde ich auch! Edward Furlong in *T2* ist doch der coolste rebellerische Teenie der Filmgeschichte. Er nervt nicht, sondern lässt den Arnie-Cyborg menschlicher erscheinen. Als Zuschauer identifiziert man sich im Beschützer-Szenario.

Ich glaube, ich habe T2 über 20 Mal gesehen, und bin trotzdem immer wieder aufs Neue fasziniert. Sowas kann man leider von heutigen SF / Actioner nicht mehr behaupten.

17.07.2014 12:08 Uhr - peacekeepa
1x
Die Menschwerdung des T-800 ist ein zentrales Thema, wodurch sich Terminator 2 wohltuend von den üblichen Actionfilmen der damaligen Zeit abhebt.Vor 20 Jahren war Terminator für mich auch der bessere Film und ich hasste Connor dafür, dass er dem T-800 verbot, Menschen zu töten. Mittlerweile sehe ich das umgekehrt, auch Actionfilme dürfen mit mehr aufwarten als "nur" Action. Besser als Die Hard ist T2 nicht, aber auch nicht schlechter. Sie sind beide zeitlose Klassiker.

17.07.2014 12:50 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Liebe diesen Film und Alan Rickman ist als Schurke einfach eine wahre Bank.
Den besten Action - Onliner hat aber immer noch "Predator":

"Ich hab keine Zeit zum bluten!"

Ein Spruch für die Ewigkeit :)

17.07.2014 13:27 Uhr - Iconoclast
3x
SCHIEß DEM FENSTER!!

Einer meiner all time favourites. :D

17.07.2014 14:06 Uhr - Batmobil
Ich persönlich finde T1 um einiges besser als T2, was aber nicht am "nervigen Kind" lag.
Das wäre wohl anders, wäre Connor damals von Wil Weathon aka Wesley Crusher verkörpert worden.

@Iconoclast LOL, solche Sachen entgehen einem ja leider wenn man nicht den O-Ton hört.

17.07.2014 14:43 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
DER Actionfilm auf alle Zeiten hinweg.

Ich werde nie vergessen, wie ich den Film das erste Mal gesehen hab'. Das war für mich DAS einschneidende Filmerlebniss schlechthin. Und ist es eigtl bis zum heutigen Tag.

Im Actionbereich unübertroffen.

Die genannten "Schwächen" sind nichts weiter als dramaturgische Stilmittel der Spitzenklasse. Im Kontext macht alles bis ins letzte Detail Sinn. Und wenn er dennoch kleinere Schwächen hat...dann ist mir das sowas von dermassen egal ;p

Klar, ein übertriebener (unverwundbarer) Superheld oder frühestens ein McClane aus Teil 2 hätte schon im Treppenhaus das Feuer eröffnet und/oder Gruber umgepustet.
Aber das macht es gerade aus...er ist zunächst mal ein normaler Mensch unter ultraextremen Umständen.

Der Spannungsaufbau (z.B. die vielen eigtl. ausweglosen Situationen, Stichwort "Luftschacht"), die Sprüche (vor allem im O-Ton), der Galgenhumor, die Action inkl ihrer kompromisslosen Härte, die clevere Story und vor allem DER sympathischste Action-Held-Charakter ever gepaart mit dem besten (menschlichen) Film-Bösewicht schlechthin:

Alan Rickmans Gruber stiehlt hier fast schon McClane die Schau.

Außerdem vergleicht man "Die Hard" und "Terminator 2" nicht. Zwei völlig unterschiedliche Filme. Jeweils das Aller-Beste aus dem jeweilligen Genre :)

McTiernan, Hill, Silver...das waren noch Zeiten. Genial.

Und vielen Dank für den Hinweis auf Red Squad. Sehr geil, daß der Mann zurück im Regiesessel ist.

Man stelle sich nur mal vor, er dürfe bei Teil 6 ran...

Hachja...könnte mich Deathstroke-mässig über den Film freuen :)

17.07.2014 17:12 Uhr - Joe Hallenbeck
2x
DER Actonfilm schlechthin ist immernoch Last Boyscout.

17.07.2014 17:17 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.659
Last Boyscout ist einer der Top 10 aber bestimmt nicht DER Actionfilm schlechthin.

Für mich trotzdem der zweitbeste Bruce Willis nach Die Hard, dicht gefolgt von The 5th Element und Die Hard 2 :)

17.07.2014 17:54 Uhr - Odo
2x
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
17.07.2014 14:43 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Aber das macht es gerade aus...er ist zunächst mal ein normaler Mensch unter ultraextremen Umständen.

[...] und vor allem DER sympathischste Action-Held-Charakter ever [...]

Schön, dass das noch zur Sprache kommt. In dem Film kauft man Willis bzw. seiner Rolle zu 100% Prozent ab, dass er ein ganz normaler Typ ist, der ungewollt in eine riesen Scheisse hineingerät und dabei leidet wie ein Hund. Das macht ihn supersympathisch und sorgt beim Zuschauer (zumindest bei mir ist es so) einfach für eine engere Bindung zum Helden. Leider hat sich McClane in den folgenden Teilen dann immer mehr zum unbesiegbaren Super-Rambo entwickelt. Ein blutig-verdrecktes Unterhemd alleine reicht halt leider nicht, um die Rolle des Sympathiebolzens glaubhaft zu verkörpern...

17.07.2014 18:39 Uhr - MajoraZZ
1x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
17.07.2014 12:50 Uhr schrieb Nick Toxic
Liebe diesen Film und Alan Rickman ist als Schurke einfach eine wahre Bank.
Den besten Action - Onliner hat aber immer noch "Predator":

"Ich hab keine Zeit zum bluten!"

Ein Spruch für die Ewigkeit :)




Mein absoluter Lieblings-Oneliner ;)

17.07.2014 18:57 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
17.07.2014 00:19 Uhr schrieb peacekeepa
Auf Red Squad bin ich gespannt wie ein Flitzebogen.


Ich auch, einer meiner am ekstatischsten erwarteten Actionfilme der nächsten Zeit. Ich schicke schon Stoßgebete zum Himmel, dass McTiernan nicht das gleiche Schicksal ereilt wie Renny Harlin, dessen vor der Jahrtausendwende entstandene Filme ich durch die Bank gut bis grandios finde, während er - abgesehen von MINDHUNTERS vielleicht - nach den 90ern nur noch Schrottfilme abgeliefert hat. RED SQUAD klingt aber schon nach kerniger Action und das Budget hat mit 30 Mio. Dollar vermutlich (hoffentlich!) genau die richtige Größenordnung für solide, handgemachte Action ohne Schnickschnack und CGI.

@StealingFat:

TERMINATOR 2 habe ich außen vor gelassen, weil es mir hier um reinrassige Actionfilme ging.
Und TAKEN ist großartig, aber ihn qualitativ auf einer Stufe oder sogar über einem der ersten drei DIE HARD-Filme anzusiedeln, ist natürlich Unsinn.

17.07.2014 22:44 Uhr - StealingFat
1x
17.07.2014 18:57 Uhr schrieb Jack Bauer
@StealingFat:

TERMINATOR 2 habe ich außen vor gelassen, weil es mir hier um reinrassige Actionfilme ging.
Und TAKEN ist großartig, aber ihn qualitativ auf einer Stufe oder sogar über einem der ersten drei DIE HARD-Filme anzusiedeln, ist natürlich Unsinn.


ok, klar wäre das mit Taken Unsinn. Hatte ich lediglich in Bezug auf den Härtegrad gemeint, weil der bei Taken 1A getroffen ist, insgesamt ist natürlich Die Hard >
Hätte dann vielleicht lieber Last Boy Scout nennen sollen. Sehr hart, krasse Typen und Sprüche.

T2 würde ich allerdings auch als reinrassigen Actionfilm bezeichnen. Er hat das Genre so geprägt wie kein anderer Film vor ihm oder nach ihm. Kann mich jetzt auch irren, ein paar Tage her, aber Filmstarts hatte T2 meine ich sogar aus einer großen Auswahl zum Herausragensten Actionfilm aller Zeiten gewählt.

CGI wird heute sicherlich (auch meist zurecht) eher als Fluch denn als Segen empfunden. Bei T2 passt es aber wie die Faust aufs Auge und ich sehe nicht, wieso durch ein perfekt eingesetztes Stilmittel ein Film wie T2 nicht mehr reinrassig sein sollte. Wo ist da überhaupt die Grenze? Blut aus Kondomen ist noch ok, eine Explosion geht gerade so noch, aber oh je, ein gut gemachter CGI Effekt, dann bloß nicht?
Solange wir über das Genre Action Film reden, sehe ich keinen ernsthaften Grund, warum man T2 und Die Hard nicht miteinander vergleichen sollte. Das muss ein Film wie Die Hard halt aushalten ;)

18.07.2014 12:03 Uhr - alex_wintermute
17.07.2014 18:57 Uhr schrieb Jack Bauer

@StealingFat:

Und TAKEN ist großartig, aber ihn qualitativ auf einer Stufe oder sogar über einem der ersten drei DIE HARD-Filme anzusiedeln, ist natürlich Unsinn.


So toll sind die Nachfolger nicht. Die Hard 1 aber absolut herausragend.


18.07.2014 17:49 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
18.07.2014 12:03 Uhr schrieb alex_wintermute
17.07.2014 18:57 Uhr schrieb Jack Bauer

@StealingFat:

Und TAKEN ist großartig, aber ihn qualitativ auf einer Stufe oder sogar über einem der ersten drei DIE HARD-Filme anzusiedeln, ist natürlich Unsinn.


So toll sind die Nachfolger nicht. Die Hard 1 aber absolut herausragend.


Doch. Die ersten beiden Nachfolger sind herausragend.

19.07.2014 23:41 Uhr - Der Dicke
User-Level von Der Dicke 10
Erfahrungspunkte von Der Dicke 1.480
18.07.2014 17:49 Uhr schrieb Jack Bauer
Doch. Die ersten beiden Nachfolger sind herausragend.


Ich verstehe bis heute nicht, warum so viele auf Die Hard 2 herumhacken. Siehe Kommentar Nr.4.

Murica-Klischees? Geht’s noch? Die werden in diesem Film ad absurdum geführt, wie in kaum einem anderen. In dem Moment, als die Grenada-Truppe ihr wahres Gesicht zeigte, musste Pathos à la Heartbreak Ridge und Missing in Action einem kritischeren Ton in Hollywood weichen. Wenn auch nicht sehr lange.

Teil 3 hab ich seit fast 15 Jahren nicht mehr gesehen. An der O-Fassung stören mich die sprachlichen Mängel (wie auch in Teil 1; darf ich nochmal? SCHIESS DEN FENSTER!), an der deutschen Synchro die völlig unpassende Danneberg-Stimme. Vielleicht besorg ich ihn mir demnächst auf französisch, und geb ich noch eine Chance.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten FSK 16-Blu-ray.

Amazon.de



Universal Soldier
Limitiertes 4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray-Neuauflage (4K-remastered) 12,77
DVD 16,25
prime video 7,99



Es war einmal in Amerika
Extended Director's Cut + Kinolangfassung inkl. Original-Synchro
Blu-ray 22,99
DVD 20,97



Leon - Der Profi
Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook 28,99
BD Steelbook 19,09
Blu-ray 10,99
DVD 9,29
prime video 9,99



Angel Has Fallen
Blu-ray 17,59
DVD 14,69



Es Endet - Kapitel 2
4K UHD/BD 31,99
4K UHD/BD + Sammlerfigur 249,99
4K UHD/BD Stbk 44,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Joker
4K UHD/BD Steelbook 36,99
4K UHD/BD 31,99
BD Lim. Steel 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)