SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 48,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 59,99 € bei gameware

    Aliens - Die Rückkehr

    zur OFDb   OT: Aliens

    Herstellungsland:USA (1986)
    Genre:Action, Horror, Science-Fiction
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 9,39 (249 Stimmen) Details
    17.10.2014
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 36.100
    Vergleichsfassungen
    Kabel 1 ab 12
    Label Kabel 1, Free-TV
    Land Deutschland
    Freigabe ab 12
    Laufzeit 144:45 Min. (ohne Abspann) PAL
    FSK 16 (Director's Cut)
    Label 20th Century Fox, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 16
    Laufzeit 148:05 Min. (145:21 Min.) PAL
    Verglichen wurde die gekürzte Kabel 1-Fassung ab 12 (Director's Cut / 14.10.14) mit der ungekürzten FSK 16-DVD von 20th Century Fox (Director's Cut).

    Es fehlten 34,5 Sekunden bei 4 Szenen.
    Weitere Schnittberichte
    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Kinofassung - Director's Cut
    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) Director's Cut - Kinofassung
    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) kabel eins ab 12 - Director's Cut
    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt (1979) 4K-Blu-ray Director's Cut - Blu-ray / DVD Director's Cut
    Aliens - Die Rückkehr (1986) Kinofassung - Director's Cut
    Aliens - Die Rückkehr (1986) Director’s Cut DVD - Director’s Cut Blu-ray
    Aliens - Die Rückkehr (1986) Kabel 1 ab 12 - FSK 16 (Director's Cut)
    Alien³ (1992) Kinofassung - Special Edition
    Alien: Die Wiedergeburt (1997) Kinofassung - Extended Version
    Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) ProSieben ab 12 - FSK 16
    Prometheus - Dunkle Zeichen (2012) Chinesische DVD - FSK 16
    Alien: Covenant (2017) Chinesische DVD - FSK 16
    Predator (1987) FSK 18 VHS / BBFC 18 DVD - SPIO/JK
    Predator (1987) Kabel 1 / Pro 7 ab 16 (2010) - SPIO/JK
    Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2012) - FSK 16
    Predator (1987) Kabel 1 ab 16 (2014) - SPIO/JK
    Predator 2 (1990) FSK 18 Premiere - BBFC 18
    Predator 2 (1990) Premiere World ab 18 - SPIO/JK
    Predator 2 (1990) FSK 18 VHS - SPIO/JK
    Predator 2 (1990) Premiere Sky Action ab 18 - SPIO/JK
    Predator 2 (1990) FSK 16 - SPIO/JK
    Predator 2 (1990) Australische VHS (M15) - SPIO/JK
    Predators (2010) ProSieben ab 16 - keine Jugendfreigabe
    Predator: Upgrade (2018) Chinesische DVD - US DVD
    Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Unrated
    Alien vs. Predator (2004) Kinofassung - Extended Version
    Aliens vs. Predator 2 (2007) Kinofassung - Unrated
    Aliens vs. Predator 2 (2007) Unrated Blu-ray (Erstauflage) - Unrated DVD
    Aliens vs. Predator 2 (2007) RTL ab 16 - Keine Jugendfreigabe
    Aliens vs. Predator 2 (2007) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
    Aliens vs. Predator 2 (2007) Pro 7 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
    Alien Trilogy USK 16 - Euroversion
    Predator 2 Master System - Mega Drive
    Aliens Vs. Predator 2 USK 16 - USK 18

    63 Min
    Es ist länger zu sehen, wie das Alien-Baby versucht, die Bauchdecke der Frau von innen zu durchstoßen. Nach einem Zwischenschnitt auf Ripley, die das Geschehen entsetzt vom Monitor aus betrachtet, ist es dann auch soweit und das Alien-Baby durchdringt blutig die Bauchdecke.
    7 Sek


    63 Min
    Es fehlen zwei weitere Einstellungen, wie das Alien-Baby halb aus dem Bauch der toten Frau herausschaut.
    2,5 Sek


    134 Min
    In der gekürzten Fassung ist gerade noch zu sehen, wie Bishop von dem Stachel der Alien-Königin durchbohrt wird. Leider fehlen gleich danach folgende Details: Bishop ist weiterhin mit dem Stachel im Körper zu sehen und wie er eine Menge Blut spuckt, inklusive Zwischenschnitte auf Newt und Ripley, die noch erfolglos versucht, ihn zu befreien. Gleich danach zieht die Alien-Königin Bishop nach oben, packt ihn am Körper und zerteilt ihn in zwei Hälften. Bishops obere Hälfte klatscht zu Boden. Er schaut anschließend noch entsetzt zu der Königin hoch.
    20 Sek


    135 Min
    Nachdem Ripley vor der Königin flüchten konnte, fehlen noch zwei Einstellungen vom zerteilten Bishop.
    5 Sek

    Kommentare

    17.10.2014 00:07 Uhr - uzi
    Sehr humane Schnitte, konnte man für 20:15 durchgehen lassen. War total verblüfft das sie angefangen haben die reihe um die Uhrzeit zu senden. Habe sie zuletzt auf pro 7 nach 22:00 uhr im TV gesehen, das ist bestimmt schon 10 oder 12 Jahre her. Kabel 1 ist einer der wenigen gut geblieben Sender.

    17.10.2014 00:39 Uhr - WEBOLA
    5x
    Also wegen diesen 4 Mini-Schnitten ist der Film ab 12. Bei anderen Produktion wird ein riesen Theater wegen Jugendschutz gemacht und hier ist es Wurst. Also für 12 Jährige ist diese Fassung absolut nicht geeignet. Da kann man ihn auch gleich uncut senden. Genau wie beim ersten Teil. Kabel 1 halt. Aber entweder man zieht das Zensur-Thema richtig durch, oder lässt es bleiben. Dann sollte man aber auch andere Filme in Ruhe lassen! Zitat ende.

    17.10.2014 02:00 Uhr - Schwuppdiwupp94
    5x
    34,5s ist doch noch voll human. Macht das bitte auch noch bei 3 und 4 kabel1. Und dann bringt das ganze als 12er Fassung auf Blu-Ray, da freut sich mein 11 jähriger Bruder bestimmt, wenn er das unterm Weichnachtsbaum sieht.

    Selbst in der Fassung hat das meiner Meinung nach nichts um 20:15 in der Glotze verloren.

    17.10.2014 02:12 Uhr - Cocoloco
    Schnitte halten sich in Grenzen, aber das Ende versteht so kein Schwein mehr.

    17.10.2014 05:21 Uhr - Tom Cody
    3x
    DB-Helfer
    User-Level von Tom Cody 20
    Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.482
    Kurz gesagt: Der beste SciFi-Actionfilm aller Zeiten (vielleicht sogar 'nur' "Actionfilm"?) !!!

    Die Schnitte sind zwar noch RELATIV moderat gesetzt, ärgerlich sind sie aber dennoch. "ALIENS" ist eben kein Film für die 20:15 Uhr - Schiene.

    Beim Kinostart habe ich damals (aufgrund altersbedingter Ahnungslosigkeit) den Film blöderweise ignoriert. Dafür wurden dann später diverse Kino-Filmnächte nachgeschoben, nur um "ALIENS" noch mal zu erleben. Und jedes Mal war man total geflasht.
    Und dass es als Kombination "Blade Runner" oder "Die Klapperschlange" dazu gab, war sicher auch nicht verkehrt.

    17.10.2014 07:03 Uhr - deNiro
    10x
    DB-Helfer
    User-Level von deNiro 5
    Erfahrungspunkte von deNiro 337
    Die Schnitte sind absolut ärgerlich, gerade wenn man den Film fast auswendig kennt und jede einzelne Szene fast "zelebriert". Auch wenns nur 34 Sek. waren!

    Schon beeindruckend wie toll "Aliens" gealtert ist. Auch nach so vielen Jahren funktionieren sowohl Story, Schauspieler und erst Recht die Special Effects, immer noch hervorragend. Allein die Alienqueen gegen Ende des Film ist Tricktechnik vom anderen Stern;) Das nenn ich einen zeitlosen Klassiker!

    17.10.2014 08:51 Uhr - nivraM
    6x
    DB-Helfer
    User-Level von nivraM 9
    Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
    Der Film ist ein Meisterwerk ohne wenn und aber, hat jedoch um diese Uhrzeit im TV nichts verloren, egal ob gekürzt oder nicht.

    17.10.2014 09:28 Uhr - Kerry
    5x
    17.10.2014 08:51 Uhr schrieb nivraM
    Der Film ist ein Meisterwerk ohne wenn und aber, hat jedoch um diese Uhrzeit im TV nichts verloren, egal ob gekürzt oder nicht.

    Ich erweitere die Aussage einmal etwas:
    Der Film hat überhaupt nichts im Werbe-TV verloren. Die zahllosen Werbeunterbrechungen, zerstören den Filmfluß, die Atmhosphäre und somit jeden Filmgenuß.

    17.10.2014 09:38 Uhr - das-marten
    1x
    DB-Helfer
    User-Level von das-marten 8
    Erfahrungspunkte von das-marten 984
    17.10.2014 07:03 Uhr schrieb deNiro
    Allein die Alienqueen gegen Ende des Film ist Tricktechnik vom anderen Stern;) Das nenn ich einen zeitlosen Klassiker!


    http://necaonline.com/48662/products/toys/action-figures/aliens-xenomorph-queen-ultra-deluxe-boxed-action-figure/

    Wer sie sich ins Zimmer stellen möchte, ich tu's.

    17.10.2014 11:41 Uhr - Xaitax
    Nur 34 Secunden??? Also ich habe den Film bei Kabel 1 da zum ersten Mal gesehen und hatte das Gefühl, dass ständig die Action-Szenen geschnitten waren. Die Alien-Angriffe wirkten immer so abrupt.
    Und naja: alle 20 Min. die abgefuckte Werbeunterbrechung!
    __________________
    Ab zweite Hälfte aber echt geiler Film, dem James Camoron seinen eigenen typischen Stempel aufgedrückt hat. Ekel-effekte, die selbst heute noch sehr zu beeindrucken wissen-.

    17.10.2014 11:47 Uhr - Umeneri
    Ehm, warum tut ihr euch den Filme im TV noch an ? Masochismus ?

    Aliens - bis heute der beste Action-SciFi-Film aller Zeiten. Aber nur im Kino (oder grosser Leinwand). Und natürlich ohne Werbung oder Schnitte.


    17.10.2014 12:06 Uhr - alex_wintermute
    1x
    17.10.2014 11:47 Uhr schrieb UmeneriAliens - bis heute der beste Action-SciFi-Film aller Zeiten.


    Nö. "Terminator" (1984) und "Predator" (1987) find ich besser.

    17.10.2014 14:08 Uhr - Major Dutch Schaefer
    3x
    17.10.2014 07:03 Uhr schrieb deNiro
    Die Schnitte sind absolut ärgerlich, gerade wenn man den Film fast auswendig kennt und jede einzelne Szene fast "zelebriert". Auch wenns nur 34 Sek. waren!

    Schon beeindruckend wie toll "Aliens" gealtert ist. Auch nach so vielen Jahren funktionieren sowohl Story, Schauspieler und erst Recht die Special Effects, immer noch hervorragend. Allein die Alienqueen gegen Ende des Film ist Tricktechnik vom anderen Stern;) Das nenn ich einen zeitlosen Klassiker!


    So sieht's aus.

    Und die Bildquali der Blu-Ray ist pervers gut (wie btw von jedem Cameron Film). Eigentlich schon zu gut, erkennt man schon die Kulissen.

    Der Film stammt aus einer Zeit, in der Special Effects noch nicht aus dem Rechner kommen.
    Und das tut jedes Mal gut. So toll die Effekte heute auch sein mögen. SOWAS schindet Eindruck.

    Egal wie, Aliens ist ein geniales Meisterwerk. Die Atmosspähre, die Effekte, die klasse Schauspieler, der geniale Verlauf der Story (gab es jemals wieder einen Film, der eine Vorgeschichte dermassen glaubwürdig und genial weitererzählt?!) und und und...ein filmgewordener Superlativ. Jede (Action-)Szene hat sich bei mir dermassen ist prägnant ins Hirn gefressen...herrlich.

    Nur ein Wunsch ist seit Kindheitstagen geblieben, obwohl man heutzutage weiß daß es dramaturgisch so eigentlich viel intensiver ist:

    Seit ich Aliens das erste Mal gesehen habe, fiebere ich intensiv mit den Charakteren mit und wünsche mir, daß Ripley, Vasquez, Hicks und Co etwas mehr Muni hätten, um noch mehr Alien-Arschtritte zu verteilen. Jedes Mal, wenn man ein abgeknalltes Vieh hat kreischen hören, dachte ich mir innerlich: JA MANN!

    Das war ein Gefühl, das der Film und die ersten beiden AvP'-Spiele grandios vermittelten: Der Mensch als solches ist im Prinzip völlig hilflos. Aber wehe man gibt ihm (seine) Waffen...dann wird's böse, im Wahrsten Sinne des Wortes. Komme wer oder was wolle.

    [ Deswegen hab ich auch meine Probleme mit Filmen, in denen die Menschen so rein gar nichts können...das ist irgendwie unbefriedigend. Krieg der Welten zum Beispiel ]

    Für eine 12er fehlt dennoch erstaunlich wenig.

    17.10.2014 15:47 Uhr - sonyericssohn
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 19
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.946
    Schlimmer wärs gewesen wenn die Roboterkanonen wie im Buch jeweils nur 50(!) Schuss gehabt hätten...

    17.10.2014 19:31 Uhr - r2d2
    Ich guck seit 3 Jahren kein Free TV mehr und Aliens hab ich letzte Woche wieder auf Blu-Ray gesehen. Früher war alles besser - Bei vielen Filmen jedenfalls ;) ;)

    17.10.2014 20:33 Uhr - Jack Bauer
    1x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    Meisterwerk.

    Vielleicht sogar mein absoluter Lieblingsfilm. Da schwanke ich immer zwischen ALIENS, TERMINATOR 2 und THE THIN RED LINE und favorisiere meistens den, den ich als letztes gesehen habe. ^^

    17.10.2014 21:17 Uhr - Guilala
    Einer der überbewertesten Filme überhaupt, finde ich. Für die Entstehungszeit natürlich beachtlich, aber inhaltlich und auch von den Figuren ziemlich flach. Fand ich schon als 13-jähriger kaum spannend, während ich mich beim ersten Teil heute noch grusel. Teil 1 ist für mich ein Meisterwerk. Die Sequels hätte man sich mMn sparen können. Immerhin ist "Aliens" noch der gelungenste der 3 Fortsetzungen. Kriegt von mir 6/10 Punkte -und das auch nur in der (mMn runderen) Kinofassung. ;-)

    Die Sendezeit ist echt ein schlechter Witz. Solche Filme gehören m. E. ins Spätprogramm -ungeschnitten natürlich.

    17.10.2014 21:37 Uhr - Minensuchschnuller
    1x
    17.10.2014 21:17 Uhr schrieb Guilala
    Die Sequels hätte man sich mMn sparen können.


    Ich finde die Alien Quadrilogie/Anthology ist die kompletteste Filmreihe aller Zeiten. Da ist jeder einzelne Teil für sich innovativ, anders und unverzichtbar, wie ich finde. Klar, alle Teile sind Science-Fiction und handeln immer von einem oder mehreren Aliens, aber sie sind doch ziemlich verschieden. Folgendes wikipedia-Zitat ist da für mich sehr zutreffend:

    "Im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Filmreihen wie Star Wars oder Indiana Jones lassen sich die Alien-Filme keinem einheitlichen Genre zuordnen. Zwar lassen sich alle Filme unter dem Oberbegriff Science-Fiction zusammenfassen, jedoch setzen die einzelnen Filme unterschiedliche atmosphärische Schwerpunkte. Während der erste Teil dem Aufbau klassischer Horrorfilme folgt, ist der zweite Teil dem Wesen nach eher ein Actionfilm, und der dritte Teil entspricht am ehesten den Gesetzmäßigkeiten eines Thrillers. Der vierte Teil weist typische Charakteristika einer Dystopie sowie einer Groteske auf."

    MFG

    17.10.2014 21:45 Uhr - Jack Bauer
    7x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    17.10.2014 21:17 Uhr schrieb Guilala
    Einer der überbewertesten Filme überhaupt, finde ich. Für die Entstehungszeit natürlich beachtlich, aber inhaltlich und auch von den Figuren ziemlich flach. Fand ich schon als 13-jähriger kaum spannend, während ich mich beim ersten Teil heute noch grusel. Teil 1 ist für mich ein Meisterwerk. Die Sequels hätte man sich mMn sparen können. Immerhin ist "Aliens" noch der gelungenste der 3 Fortsetzungen. Kriegt von mir 6/10 Punkte -und das auch nur in der (mMn runderen) Kinofassung. ;-)


    Wow! Die Meinung gehört Dir sicherlich exklusiv. Flache Figuren? Welchen Film hast Du denn da gesehen?!

    Die Figur Ripley hätte man nicht besser ausarbeiten können, Cameron macht mit ihr das, was er auch mit Sarah Connor macht - die überlebensgroße und trotzdem absolut glaubhafte Actionheroine. Der Verlust ihrer Tochter und dann die "Mutterbeziehung", die sie zu Newt entwickelt. Sie wächst - erneut - über sich hinaus und bleibt dabei trotzdem zu hundert Prozent glaubhaft. Wahrscheinlich die grandioseste Rolle, die je einer Hauptrolle in einem Actionfilm zuteil wurde.
    Und sämtliche Figuren, die nach der ersten Attacke übrig bleiben, sind für dieses Genre herausragend gut gezeichnet. Kein Kanonenfutter, sondern Menschen, deren Schicksal einem nahe geht, mit denen man mitfiebert und -leidet. Hicks, Hudson, selbst die vermeintlich überharte Vasquez und der künstliche Bishop - zeitlos gut!

    17.10.2014 22:24 Uhr - S.K.
    DB-Co-Admin
    User-Level von S.K. 11
    Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
    Krass. Wozu haben die sich überhaupt die Mühe gemacht zu schneiden? Selbst in dieser Schnittfassung würde ich diesen Streifen keinem 12-Jährigen zeigen wollen. Dafür ist der Inhalt viel zu grauenhaft.

    Zum Film selbst:
    Als Action-Film Klasse, mich erstaunt es immer wieder dass Cameron das alles mit"nur" 16 Mio. Dollar umgesetzt haben soll. War "Alien" nicht sogar um einiges teurer gewesen?

    Persönlich mag ich den Erstling dennoch viel lieber, weil der Horror-Fokus am besten zu der Bestie passt. Hier werden Dutzende Xenomorphen sehr einfach weggepustet, alles ist auf Masse getrimmt. Das ist nicht die gleiche Spannung die ich am 1979-Film so liebe.

    17.10.2014 22:31 Uhr - sonyericssohn
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 19
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.946
    17.10.2014 22:24 Uhr schrieb S.K.
    Krass. Wozu haben die sich überhaupt die Mühe gemacht zu schneiden? Selbst in dieser Schnittfassung würde ich diesen Streifen keinem 12-Jährigen zeigen wollen. Dafür ist der Inhalt viel zu grauenhaft.

    Zum Film selbst:
    Als Action-Film Klasse, mich erstaunt es immer wieder dass Cameron das alles mit"nur" 16 Mio. Dollar umgesetzt haben soll. War "Alien" nicht sogar um einiges teurer gewesen?

    Persönlich mag ich den Erstling dennoch viel lieber, weil der Horror-Fokus am besten zu der Bestie passt. Hier werden Dutzende Xenomorphen sehr einfach weggepustet, alles ist auf Masse getrimmt. Das ist nicht die gleiche Spannung die ich am 1979-Film so liebe.



    Cameron konnte in Aliens sogar 18 Millionen verbraten !!!

    17.10.2014 23:19 Uhr - S.K.
    1x
    DB-Co-Admin
    User-Level von S.K. 11
    Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
    Okay, dann eben 18. Trotzdem, unter Einberechnung der damaligen Inflation ist das noch ziemlich günstig kalkuliert. Bedenkt man die Kulissen, die Xenomorph-Kostüme, besagte Königin, die Fahr- und Fluggeräte... Dass da noch Geld für Weaver und Co. noch übrig blieb, kann man fast gar nicht nachvollziehen.

    18.10.2014 01:34 Uhr - Mettweazle
    2x
    Wow - bescheidene 35 Sekunden, das war alles??? Wie ich den Filmtip im Programmheft sah, dachte ich an weit aus schlimmere Schnitte! Trotzdem,Filme wie Aliens oder Terminator haben um 20.15 Uhr nix im TV zu suchen... In meinen Augen ist das irgendwie ein "Verramschen" von zeitlosen Klassikern. Ich warte nur noch auf die 12er TV-Fassung von RoboCop - Damit wäre der absolute Free-TV Tiefpunkt erreicht. Oder wie es Pvt. Hudson ausdrücken würde: "Game over, man... game over!"

    18.10.2014 01:50 Uhr - MartinRiggs
    1x
    Nach der Reihe hätte es einfach keine Monsterfilme mehr geben dürfen. Das Design ist so Over the Top, da kommt einfach nichts mehr ran. Schade, dass es nie einen 5. Teil der Reihe gab. Ich wäre gerne wieder zurück auf LV-426 gegangen. Von der Idee, die Aliens auf die Erde zu bringen hielt ich sowieso nicht so viel.

    Teil 1 und 2 haben eine Atmosphäre, die zum schneiden dick ist. Man will nicht hinsehen, kann sich den Blick aber nicht verwehren. Zudem sind sie, wie hier schon geschrieben wurde, wirklich in Würde gealtert und verlieren absolut nichts von ihrer Qualität. Teil 3 finde ich auch noch in Ordnung, da er sich völlig von den anderen Teilen abhebt und eine bittere Trostlosigkeit vermittelt. Teil 4 war dann total abgespaced und eher witzig, als in irgendeinerweise unheimlich.

    18.10.2014 16:41 Uhr - sonyericssohn
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 19
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.946
    17.10.2014 23:19 Uhr schrieb S.K.
    Okay, dann eben 18. Trotzdem, unter Einberechnung der damaligen Inflation ist das noch ziemlich günstig kalkuliert. Bedenkt man die Kulissen, die Xenomorph-Kostüme, besagte Königin, die Fahr- und Fluggeräte... Dass da noch Geld für Weaver und Co. noch übrig blieb, kann man fast gar nicht nachvollziehen.



    Sorry für die Klugscheisserei ;-)
    Aber du hast recht. Das ganze Zeugs aussen herum musste ja auch irgendwie finanziert werden. Obwohl ich glaube mal gehört zu haben, man hat in Kulissen gedreht welche von einem andren Film "übrig" waren. Gerüchte...?

    18.10.2014 23:57 Uhr - hardcore1982
    User-Level von hardcore1982 2
    Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
    Ich würd mir Aliens niemals im Fernsehen antun, allein der Werbung wegen.
    Auf BD ein geniales Filmerlebnis. Ein grandioser Film der seines gleichen sucht und in einem Atemzug mit T2, Predator genannt wird, Ikonen der Actionsparte.
    Ja Aliens ist kein Alien, eher Action weniger Horror aber genau das macht es interessant. Die andere Herangehensweise, probiert und geglückt. Teil 3 war noch okay meiner Meinung nach während es Alien 4 nicht gegeben hat.
    Alien 4 nie von gehört. Ich habe keine Ahnung wo von ihr alle redet mit ihr hättet gerne Alien 5 ich hätte gern erstmal Alien 4. 1992 wurde der letzte Alien Film veröffentlicht. NEIN ICH HÖRE NIX LALALALA

    29.11.2016 14:43 Uhr - Stoi
    17.10.2014 08:51 Uhr schrieb nivraM
    Der Film hat überhaupt nichts im Werbe-TV verloren. Die zahllosen Werbeunterbrechungen, zerstören den Filmfluß, die Atmhosphäre und somit jeden Filmgenuß.

    Das trifft grundsätzlich auf jeden Film zu, auch auf die allerletzte Filmgurke.

    30.11.2016 08:56 Uhr - Batmobil
    29.11.2016 14:43 Uhr schrieb Stoi
    17.10.2014 08:51 Uhr schrieb nivraM
    Der Film hat überhaupt nichts im Werbe-TV verloren. Die zahllosen Werbeunterbrechungen, zerstören den Filmfluß, die Atmhosphäre und somit jeden Filmgenuß.

    Das trifft grundsätzlich auf jeden Film zu, auch auf die allerletzte Filmgurke.


    Auch wenn du da gerade einen 2 Jahre alten Dialog aufwärmst....es gibt schon Gurken, denen kann selbst Werbung nicht mehr schaden. Schau dir mal "Lost in Space" an

    30.11.2016 10:27 Uhr - Stoi
    30.11.2016 08:56 Uhr schrieb Batmobil
    Auch wenn du da gerade einen 2 Jahre alten Dialog aufwärmst....

    Stimmt, meistens achte ich gar nicht aufs Datum. :)

    30.11.2016 08:56 Uhr schrieb Batmobil
    es gibt schon Gurken, denen kann selbst Werbung nicht mehr schaden. Schau dir mal "Lost in Space" an

    Schon richtig, ich sehe das aber prinzipiell.
    Ich weigere mich einfach, Filme bei Sendern zu schauen, die Werbebreaks machen und Werbung hat prinzipiell nichts in Filmen zu suchen - seien sie noch so schlecht.

    Mein erstes, traumatisches Erlebnis in dieser Hinsicht war in New York 1981.
    Da habe ich in einem Hotel "Spiel mir das Lied von Tod" geschaut, ein Meisterwerk in jeder Hinsicht mit einem ganz speziellen Farbcode und epischer Bildkomposition.
    Auf einmal kam Werbung für Crest-Zahncreme, laut, bunt und aufdringlich.
    Seitdem hasse ich Werbebreaks im TV.:)

    30.11.2016 20:31 Uhr - Batmobil
    30.11.2016 10:27 Uhr schrieb Stoi
    30.11.2016 08:56 Uhr schrieb Batmobil
    Auch wenn du da gerade einen 2 Jahre alten Dialog aufwärmst....

    Stimmt, meistens achte ich gar nicht aufs Datum. :)


    Passiert jedem mal ;)

    30.11.2016 10:27 Uhr schrieb Stoi
    30.11.2016 08:56 Uhr schrieb Batmobil
    es gibt schon Gurken, denen kann selbst Werbung nicht mehr schaden. Schau dir mal "Lost in Space" an

    Schon richtig, ich sehe das aber prinzipiell.
    Ich weigere mich einfach, Filme bei Sendern zu schauen, die Werbebreaks machen und Werbung hat prinzipiell nichts in Filmen zu suchen - seien sie noch so schlecht.


    Ich sehe das nicht ganz so eng. Werbung kann auch gut sein, für die Blase ;)

    30.11.2016 10:27 Uhr schrieb Stoi
    Mein erstes, traumatisches Erlebnis in dieser Hinsicht war in New York 1981.
    Da habe ich in einem Hotel "Spiel mir das Lied von Tod" geschaut, ein Meisterwerk in jeder Hinsicht mit einem ganz speziellen Farbcode und epischer Bildkomposition.


    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme.
    Claudia Cardinale steigt aus dem Zug, Kamera langsam nach oben. Ennio Morricones Musik und dann der Schwenk nach rechts über den Bahnhof....
    genial, werde ich nie vergessen.

    30.11.2016 10:27 Uhr schrieb Stoi
    Auf einmal kam Werbung für Crest-Zahncreme, laut, bunt und aufdringlich.
    Seitdem hasse ich Werbebreaks im TV.:)

    Nennt sich Trauma ;)
    Ich muß aber im Moment sagen, das gefühlt besonders die Spartensender den besten Geschmack bei der Positionierung der Werbepausen zeigen.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der ungekürzten FSK 16-Blu-ray (Kinofassung + Director's Cut).

    Amazon.de

    • Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn
    • Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

    4K UHD/BD Steelbook
    41,36 €
    BD Steelbook
    27,22 €
    prime video
    9,74 €
    • Young Guns
    • Young Guns

    Cover A
    33,99 €
    Cover B
    33,99 €
    Cover C
    33,99 €
    Cover D
    33,99 €
    Cover E
    33,99 €
    Cover F
    33,99 €
    • The Gentlemen
    • The Gentlemen

    4K UHD/BD
    29,99 €
    BD Steelbook
    20,98 €
    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    15,99 €
    prime video
    13,99 €
    • Der Unsichtbare
    • Der Unsichtbare

    4K UHD/BD
    30,10 €
    Blu-ray
    15,91 €
    DVD
    13,09 €
    prime video
    11,69 €
    • VFW - Veterans of Foreign Wars
    • VFW - Veterans of Foreign Wars

    4K UHD/BD Mediabook
    23,99 €
    Blu-ray
    14,99 €
    DVD
    12,99 €
    prime video 4K
    16,99 €
    prime video
    13,99 €
    • Ip Man 4: The Finale
    • Ip Man 4: The Finale

    BD Steelbook
    22,99 €
    Blu-ray
    13,99 €
    DVD
    11,99 €