SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Die 13 Söhne des gelben Drachen

zur OFDb   OT: Sap saam taai bo

Herstellungsland:Hongkong (1970)
Genre:Drama, Eastern
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,86 (14 Stimmen) Details
25.12.2016
Muck47
Level 35
XP 39.237
Vergleichsfassungen
Deutsche Erstaufführung
Label filmArt, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 94:33 Min. (93:34 Min.)
Originalfassung (DVD-Erstauflage)
Label MiB, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 121:15 Min. (120:01 Min.) PAL
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen Erstaufführungs-Fassung (Bonusmaterial der neuen Blu-ray von filmArt) und der ungekürzten deutschen DVD von M.i.B.


- 30 Schnitte
- Schnittdauer: 1815 sec (= 30:15 min) [in PAL]

Es gibt noch diverse kleine Vorlagenfehler mit einer Dauer von je unter 0,5 sec, die im Schnittbericht nicht aufgeführt wurden.



Die 13 Söhne des gelben Drachen (OT: The Heroic Ones) zählt ohne Frage zu den Klassikern unter den alten Shaw Brothers-Produktionen und war in Deutschland nur zu DVD-Zeiten in ungekürzter Form mit weiträumig kritisierter Neusynchro zu sehen. Das Blu-ray-Master ist leider an ein paar kurzen (im Grunde unwichtigen) Stellen gekürzt und ärgerlicherweise hat sich das mit der im November 2016 veröffentlichten Neuauflage von filmArt auch nicht geändert: Der Hauptfilm liegt hier in der gleichen leicht gekürzten Form vor, diesmal allerdings erstmals mit der deutschen Original-Synchronisation (aufgefüllt mit der Neusynchro für die damals geschnittenen Dialogszenen).

Interessant ist die neue VÖ aber vor allem, weil filmArt gleich zwei deutsche Kinorollen zusätzlich in HD abgetastet und im Bonusmaterial abgelegt hat. Einmal wäre da die deutlich bekanntere und leider um satte 45 Minuten gekürzte deutsche Wiederaufführungs-Fassung, welche auch die einzige Variante war, welche man damals auf VHS finden konnte. Die eigentliche Entdeckung ist die 35mm-Abtastung der Erstaufführungs-Fassung, welche "nur" um knapp 30 Minuten gekürzt war. Natürlich immer noch ein ganz schöner Batzen an Fehlstellen, aber immerhin auch rund 15 Minuten weitere deutsche Originalsynchro, die den meisten Interessenten dank der weiter verbreiteten Wiederaufführungs-Variante noch gar nicht bekannt sein dürfte.

Eben jene längstmögliche deutschsprachige Erstaufführungs-Fassung ist Gegenstand des vorliegenden Vergleichs. Die meisten zusätzlichen Straffungen hat man damals für die Wiederaufführung in der ersten Hälfte vorgenommen. Ein paar Schnitte gab es damals zwar auch schon, aber angefangen mit der Vorspann-Sequenz sind gerade viele Szenen beim Vater der 13 Söhne nun auf Deutsch zu sehen. Allgemein wurden im Schnittbericht stets kleine Kommentare zu hier enthaltenen Stellen zu finden, weil in diesem Fall quasi interessanter ist, was NICHT gekürzt ist. Kurioserweise fehlen aber auch der Erstaufführungs-Fassung ein paar Momente, die bei der Wiederaufführung enthalten waren. Inwiefern dies nur an dieser einen Filmart zur Verfügung stehenden Kinorolle lag oder ob man da vielleicht wirklich z.T. unabhängig voneinander gekürzt hat (in Anbetracht der vorliegenden Originalsynchro eher unwahrscheinlich), kann nicht ganz klar gesagt werden.

Alles in allem ist die Erstaufführungs-Fassung durchaus auch eine ganz brauchbare Filmfassung. Wie so oft zeigen viele der geschnittenen Szenen nur zusätzliche dramatische Diskussionen oder ähnliches, was inhaltlich nur bedingt nötig ist. Ärgerlich ist aber, dass es auch einige (wenngleich unblutige) Kampfszenen erwischt hat. In dem Sinne kann man bevorzugt letztendlich doch nur zur Originalfassung raten. Schade, dass diese auf der Blu-ray leicht gekürzt ist - aber ohne Frage in der Form natürlich auch noch ansehbar. Vor allem da hier, wie schon erwähnt, die längstmögliche Originalsynchro der Erstaufführung als Basis genommen und mit der Neusynchro aufgefüllt wurde. Der vorliegende Schnittbericht dient somit auch zur Orientierung, bei welchen Stellen es Synchrowechsel zu bemerken gibt.


Die Blu-ray von filmArt wurde freundlicherweise von Beyond-Media.at zur Verfügung gestellt !



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Erstaufführungs-Fassung Blu-ray / Alte deutsche DVD von M.i.B. in PAL
angeordnet
Weitere Schnittberichte:
Blu-ray - DVD-Erstauflage
FSK 18 - NL 16

Meldungen:
13 Söhne des gelben Drachen feiern Blu-ray-Premiere (09.11.2014)
Die 13 Söhne des gelben Drachen von FilmArt (03.09.2016)

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts
Zusätzliches Logo zu Beginn der DVD.

9 sec



Die einführende Sequenz kurz darauf ist dann wiederum inklusive einleitendem deutschen Off-Kommentar in der Erstaufführungs-Fassung (= EA) enthalten. Dabei lediglich andere Credits...hier auch mal mit aufgenommen, weil sich das bei der DVD etwas gezoomte Bild veranschaulichen lässt.

Hier auch ein Unterschied zwischen der bekannteren Wiederaufführungs-Fassung (= WA) auf der Blu-ray und der auf der VHS: Off-Kommentar gibt es in beiden nicht mehr und auf VHS ist bis auf eine Aufnahme mit der Titeleinblendung nicht mehr viel von der Vorspann-Sequenz übrig geblieben. Bei der Blu-ray-WA fehlt das Shaw-Logo am Anfang, ansonsten ist die Szene aber vollständig enthalten.


Deutsche Erstaufführungs-FassungOriginalfassung



Alternativ
02:17-02:24 / 02:21-02:46

Merkwürdig: Die Feuer-Aufnahme ist in der deutschen EA sogar ein paar Sekunden länger zu sehen.
Dafür wechselt die Originalfassung gleich zu einer näheren Ansicht vom Feuer und hier erscheint länger eine Texttafel.

Originalfassung 19,4 sec länger

Deutsche Erstaufführungs-FassungOriginalfassung



02:24 / 02:46-04:39

Ein bisschen gestrafft hat man dann aber doch noch: Zu weiteren Credits-Aufnahmen geht es eigentlich etwas früher bei der Versammlung los.

112,7 sec (= 1:53 min)



04:11 / 06:22-07:08

Hier fehlen Szenen des Saufgelages. Es werden Trinkhörner vollgekippt und viel Wein getrunken. Dazu ein paar Dialoge und Trinksprüche.

46,1 sec


Die Auswahl der 13 Söhne nach der Nachricht über den überfallenen Trupp sowie diverse weitere Dialogszenen in den Minuten danach sind im Gegensatz zur WA enthalten.


17:48 / 20:11-20:13

Vorlagenfehler: Der Mann am Boden einen Moment länger und die Folgeaufnahme, bei der sich der Vater umdreht, ein wenig früher.

2,2 sec




21:20 / 23:38-26:19

Der Vater bespricht seinen Plan mit den Söhnen. Es folgt eine Abstimmung.
Die DF setzt ein, als die Söhne durchs Bild reiten.

160,6 sec (= 2:41 min)


Die Dialoge nach dem bestellten Essen und der Kleiderwechsel im Restaurant sind kurz darauf im Gegensatz zur WA-Fassung enthalten.



31:52 / 36:25-36:32

Die Aufnahme der Mauer ist deutlich länger (kurz bevor die Wurfanker ausgeworfen werden).

6,3 sec



32:58 / 37:35-38:08

Wachen entdecken die Toten. Einer lebt und sagt, dass sie von Chun Sao (David Chiang) angegriffen wurden. Danach positionieren sich einige Leute hinter den Zinnen der Festung.

33 sec



34:44 / 39:51-39:54

Die "Stille Post"-Szene ist im Gegensatz zur WA-Fassung an sich enthalten, hier fehlen am Ende aber ein paar Frames von zwei Einstellungen.

3,6 sec


Eine Dialogszene ein paar Minuten später ist nun auch drin.



44:21 / 49:13-49:46

Die Reiter ein wenig länger, dann beobachtet Ti Lung in einem Versteck noch die Truppen und schleicht sich davon. Im Inneren begrüßt er erst David Chiang.

37,7 sec


Chiang darf sich im Gegensatz zur WA auch noch von der Frau verabschieden.



48:14 / 53:30-54:54

Der Vater der Söhne sagt etwas zu ihnen. Die zwei sollen hingerichtet werden, doch David Chiang kniet vor dem Vater nieder und bittet um Gnade, die er letztendlich auch bekommt. Die Beiden schauen noch dankend zu ihm zurück.

Eine besondere Stelle, denn hier fehlt erstmals MEHR als bei der WA. Die letzten Einstellungen dieses Schnitts sind dort alle enthalten...dafür fehlt in der WA aber auch genau ab diesem Moment an der gesamte Rest der Szene, welcher wiederum in der EA zu sehen war.

83,5 sec (= 1:24 min)



48:35 / 55:15-55:20

Schon unmittelbar vorher holperte es deutlich, hier dann ein etwas längerer Rollenwechsel-Fehlmoment zwischen zwei Einstellungen.

5,1 sec




50:45 / 57:24-57:25

Jumpcut, aber an einer sehr verdächtigen Stelle: Genau die Frames, bei dem Chiangs Schwerthieb das Gesicht des Angreifers fehlt, sind unter den Tisch gefallen.
Ein wenig Blut ist direkt bei den wieder enthaltenen Frames danach aber auch in der EA noch zu sehen und in Anbetracht sonstiger blutiger Momente (selbst trotz Abdunkelung an manchen Stellen!) ist eine bewusste Zensur zugegebenermaßen eher unwahrscheinlich...aber trotzdem mal mit aufgeführt.

0,4 sec


In der EA ist enthalten, wie Chiang mit dem alten Mann spricht und das Taschentuch erwähnt.

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 3 vorwärts

Kommentare

25.12.2016 06:08 Uhr - Der Streber
The Heroic Ones würde ich zu meinen absoluten Shaw-Favoriten zählen. Wie gut, dass ich den erstmals als Hongkonger VCD gesehen habe, die deutsche Fassung ist absolut unbrauchbar, egal ob mit oder ohne Neusynchro. Diese Erstaufführungsfassung scheint da leider keine Ausnahme zu machen, das dramatische Mega-Gefecht in der Mitte des Films ist ja hier auch um gute 6 Minuten gekürzt. Wirklich schade, was dem deutschen Publikum da alles vorenthalten wurde.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Blu-ray von Filmart mit 3 Filmfassungen bei Beyond-Media.at

Amazon.de


Westworld - Staffel 1
Blu-ray Digibook + Labyrinth 64,99
Blu-ray Steel 54,99
4K UHD/BD 43,99
Blu-ray 35,99
DVD 27,99



Death Machine
Turbine Steel Collection



Rendel
Blu-ray 10,99
DVD 9,98
Amazon Video 9,99

SB.com