SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Ein weiterer Rückblick auf viele neue Altersfreigaben: Auch in den Jahren 2008-2010 vergab die FSK viele neue Einstufungen.
Ein weiterer Rückblick auf viele neue Altersfreigaben: Auch in den Jahren 2008-2010 vergab die FSK viele neue Einstufungen.
Die gemeinsamen Filme von Bud Spencer & Terence Hill im Schnittberichte-Überblick: Vier Fäuste und Kürzungen in Deutschland.
Die gemeinsamen Filme von Bud Spencer & Terence Hill im Schnittberichte-Überblick: Vier Fäuste und Kürzungen in Deutschland.
Im 2. Teil unseres Specials fassen wir zusammen, welche Filme von April bis August 2017 FSK-Neuprüfungen erhielten.
Im 2. Teil unseres Specials fassen wir zusammen, welche Filme von April bis August 2017 FSK-Neuprüfungen erhielten.

Razorback - Kampfkoloss der Hölle

zur OFDb   OT: Razorback

Herstellungsland:Australien (1984)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,17 (12 Stimmen) Details
10.08.2018
Muck47
Level 35
XP 44.799
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Umbrella, Blu-ray
Land Australien
Freigabe M
Laufzeit 94:50 Min. (91:53 Min.) NTSC
Australische VHS-Orginalfassung
Label Umbrella, Blu-ray
Land Australien
Freigabe R
Laufzeit 95:00 Min. (92:07 Min.)
Vergleich zwischen der regulären Kinofassung (FSK 16 / Australisches M-Rating / US-R-Rating) und der ungekürzten australischen VHS-Originalfassung (beide enthalten auf der australischen 4K-Remastered Blu-ray von Umbrella Entertainment)


- 11 Abweichungen
- Differenz: 38 sec

Es gibt noch ein paar Vorlagenfehler mit einer Dauer von je unter 0,5 sec, die im Schnittbericht der Übersichtlichkeit halber nicht erwähnt wurden.



Die Zensurgeschichte von RAZORBACK


Der 1984 in Australien entstandene Razorback - Kampfkoloss der Hölle genießt Kultstatus unter Tierhorror-Fans und zugegebenermaßen ist die durchaus recht ernst umgesetzte Idee eines Killer-Wildschweins wohl eher ungewöhnlich. Ein paar gorige Momente gibt es dabei, in Deutschland reichte es jedoch für eine FSK 16 - anfangs nur in zensierter Form, später auch ungekürzt mit gleicher Freigabe. Doch Fans bekamen irgendwann auch Wind davon, dass der Film für die weltweite Auswertung bereits etwas entschärft wurde - bzw. offenbar schon für das australische M-Rating bei der dortigen Kino-Auswertung und jene Fassung wurde dann weltweit exportiert. Auf der australischen VHS gab es wiederum eine gegenüber den weltweiten Heimkino-Auswertungen etwas längere Fassung zu entdecken. Die australische DVD bot den Film selbst zwar auch in der bekannten M-Kinofassung, man konnte dort als Deleted Scenes-Bonusmaterial aber Szenen aus der VHS-Fassung entdecken. Auf der deutschen 2-Disc-Special Edition von ems wurden diese Deleted Scenes ebenfalls beigelegt.

Wie man auf Refused-Classification.com recht ausführlich nachlesen kann, ist es nur ein Mythos, dass die Originalfassung das höhere australische R-Rating erhalten hätte. Die Zensuren wurden voreilig vom Verleiher durchgeführt und die spätere VHS mit dem Aufdruck "Un-cut R-Rated version not seen in cinemas" beworben. Tatsächlich hatte besagte Fassung aber bei der Prüfung ebenfalls das M-Rating erhalten. Umso ärgerlicher ist natürlich, dass trotzdem weltweit die vorzensierte Fassung in den Umlauf kam.



2018er Blu-ray von RAZORBACK mit ungekürzter VHS-Fassung als Bonus


Bereits 2014 erschien in Australien eine Blu-ray, weltweit stehen HD-Releases ansonsten noch aus. Und am 01. August 2018 zog man jetzt in Australien nochmal nach mit einer Blu-ray-Neuauflage, die jedem Interessenten ans Herz gelegt sei. Einerseits wurde der Hauptfilm hier neu in 4K remastered und sieht entsprechend so gut aus wie noch nie. Außerdem hat man als Bonus erstmals die komplette, australische VHS-Fassung beigelegt. Leider war das Originalmaterial nicht mehr aufzutreiben, sodass man diesen qualitativen Kompromiss eingehen musste. Entsprechend handelt es sich nur um eine SD-Beigabe und obendrein ist der Film von 2,35:1 auf Vollbild gezoomt - aber immerhin ist diese rare, berüchtigte Schnittversion somit nochmal für die Nachwelt archiviert worden und wir können erstmals auch den entsprechenden Vergleich anbieten.

Wie schon in der IMDb vermerkt war, wurde bei vier Todes-Szenen die Schere angesetzt. Beths Tod ist um ein paar Einstellungen länger, Jakes zerfressenes Gesicht ist ausführlicher zu sehen und sowohl Dicko als auch das Wildschwein selbst dürfen ausführlicher das Zeitliche segnen. Vereinzelt fehlen überraschenderweise auch ein kurze Momente, die man in der regulären Fassung zu sehen bekommt. Das neue Material ist auch nicht übertrieben brutal bzw. strapaziert weder die Grenzen einer heutigen FSK 16-Freigabe noch einer amerikanischen R-Rated. Alles in allem kann man mit der altbekannten Version auch noch gut leben bzw. die Zensuren halten sich durchaus in Grenzen. Dennoch natürlich nett, dass Fans die unzensierte Originalfassung so zumindest als Bonus nochmal auf einfache Weise zu Gesicht bekommen.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Reguläre Fassung der australischen Blu-ray / VHS-Bonusfassung der australischen Blu-ray
angeordnet
Weiterer Schnittbericht:

Meldungen:
Razorback als ungekürzte Special Edition (16.01.2007)

Zusätzliches Logo zu Beginn der regulären Fassung auf der australischen Blu-ray.
Nicht in Schnittdauer/-menge einbezogen.

+ 22,5 sec




Bei der Credits-Einblendung kurz darauf fliegt die Schrift bei der VHS-Fassung noch etwas auf den Zuschauer zu (sie ist vorher durchaus auch trotz Vollbild komplett lesbar). Beim regulären HD-Master bleibt die Schrift starr.

HD-HauptfassungVHS-Bonusfassung



19:09-19:10 / 18:46

Beim Übergang zur Aufnahme vom fahrenden Auto gehen bei der VHS-Fassung ein paar unwichtige Frames verloren.

+ 1,2 sec




24:11 / 23:47-23:50

Das Wildschwein verköstigt sich recht zu Beginn der Attacke in zwei weiteren Einstellungen an Beth.

2,6 sec



24:19-24:21 / 23:58

Überraschend: Als Beth hinter der Scheibe zu sehen ist, wird die Aufnahme bei der VHS-Fassung schon deutlich früher abgebrochen.

+ 2 sec




24:33 / 24:10-24:12

Als sie wiederum von der Motorhaube zurück nach hinten gezogen wird, wechselt nur die VHS-Fassung nochmal zu einer Ansicht vom attackierenden Wildschwein.

So gehen hier bei der VHS-Fassung von der Aufnahme Beths von vorne eine handvoll belangloser Frames verloren - bebildert wurde aber nur das Material der dortigen Zusatzaufnahme.

VHS-Originalfassung 2 sec länger



71:12 / 70:49-70:57

Nachdem die Kamera an Jakes Gesicht herangefahren ist, sieht man noch eine entsprechende Aufnahme, bei der das Wildschwein auf die Kamera zukommt. Dann beißt es in zeitlicher Aufnahme zu und in mehreren Close-Ups sieht man daraufhin den blutüberströmten Kopf.

7,9 sec



Alternativ
71:21-71:23 / 71:05-71:07

Als Carl die Leiche findet, wird in der regulären Fassung die blutverschmierte Wand der Scheune gezeigt. In der VHS-Fassung sieht man stattdessen Jakes zerfetztes Gesicht, auf dem sich Würmer tümmeln.

Kein Zeitunterschied

HD-HauptfassungVHS-Bonusfassung



71:26 / 71:11-71:12

Die Aufnahme von Sarah wird nur in der VHS-Fassung nochmal durch einen Umschnitt auf die Würmer unterbrochen.

1,3 sec



82:03 / 81:49-82:02

Nachdem Dicko abgerutscht ist, sieht man das Wildschwein erst ein wenig bedrohlich näher kommen und dann ausführlich an seinem Bein nuckeln.

13,1 sec



82:07 / 82:06-82:13

Er wird in weiterer seitlicher Aufnahme unten herum (im Off) angebissen, am Ende der Einstellung spuckt Dicko noch Blut. Es folgt noch eine nähere Aufnahme mit dem Wildschwein.

6,9 sec



86:37 / 86:43-86:46

Die Ratten nagen in zwei zusätzlichen Aufnahmen an den Überresten.

3,4 sec



87:28 / 87:38-87:42

Vier kurze weitere Einstellungen, in denen Blut aus dem Maul des Wildschweins auf Carl spritzt.

3,9 sec



Noch ein kleines Schmankerl zum Abschluss: Da man offenbar wirklich 1:1 die australische VHS digitalisiert hat, hört man zu Beginn des Abspanns noch das Versprechen "Don't turn off! Keep watching for further movie previews."
Nach dem Film selbst ist dann aber doch Schluss.
Cover der australischen VHS-Auflage mit der ungekürzten Originalfassung:


Packshot der 2018er Blu-ray mit beiden Fassungen:

Kommentare

10.08.2018 00:19 Uhr - Universal Terminator
Super 80s Streifen.
Diese Fassung sieht recht nett aus.

Gibts pläne die in DE zu bringen ?

10.08.2018 09:36 Uhr - Eh Malla
Hui, den habe ich schon viel zu lange nicht mehr geschaut!
Weis eigentlich jemand wann "Boar" bei uns endlich erscheint?

10.08.2018 14:09 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Läuft diese Bluray auf deutschen Playern?

10.08.2018 15:05 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
10.08.2018 14:09 Uhr schrieb Stefan8000
Läuft diese Bluray auf deutschen Playern?

Ja, ist codefree!

12.08.2018 15:13 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
10.08.2018 15:05 Uhr schrieb Muck47
10.08.2018 14:09 Uhr schrieb Stefan8000
Läuft diese Bluray auf deutschen Playern?

Ja, ist codefree!


Danke.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte australische Blu-ray mit beiden Fassungen

Amazon.de



MEG
B07FQ3JNW9 22,99
Blu-ray 3D 19,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Alarmstufe: Rot 2



The Untold Story
Lim. BD/DVD Mediabook
Cover A 38,33
Cover B 38,33



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



Summer of 84
Blu-ray/DVD Mediabook
Blu-ray/DVD Mediabook 20,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)