SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Eli Roth - The Godfather of Torture Porn
Eli Roth - The Godfather of Torture Porn
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1

Children of the Living Dead - Zombie 2001

zur OFDb   OT: Children of the Living Dead

Herstellungsland:USA (2001)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (28 Stimmen) Details
01.11.2008
Odo
Level 11
XP 1.742
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe ofdb
Label MiB, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 84:14 Min. (80:13 Min.) PAL
JK geprüft ofdb
Label MiB, DVD
Land Großbritannien
Freigabe JK geprüft
Laufzeit 85:42 Min. (81:42 Min.) PAL
Vergleich zwischen der gekürzten Fassung (keine Jugendfreigabe) von MiB und der ungekürzten, JK-geprüften DVD von MiB.

Cut: 1:20,13 o.A. (1:24,14 m.A.)
Uncut: 1:21,42 o.A. (1:25,42 m.A.)

15 Schnitte Differenz: 87,4 sec (= 1:27 min)

Die KJ-Fassung kommt im 2on1-Doppelpack zusammen mit "Night of the Living Dead", was in mehrerlei Hinsicht eine Unverschämtheit darstellt. Allein die Tatsache, dass sich Romeros Klassiker eine DVD mit dem Schandwerk "Children..." (dazu gleich mehr) teilen muss, ist schon eine Dreistigkeit sondersgleichen. Die beiden Filme haben nämlich entgegen dem, was dem Käufer hier suggeriert wird, nicht das geringste miteinander zu tun - weder erzähl-, noch "kultstatustechnisch". Hinzu kommt, dass auf dem Cover frech gelogen wird, indem man groß und breit die "Original 1968 Fassung" von "Night..." anpreist. Tatsächlich befindet sich auf dem Silberling die grottige 30th Anniversary Version (siehe Schnittbericht von Meshuggah), was nirgends auch nur mit einem Wort erwähnt wird. Ok, die Kenner unter uns werden spätestens beim Betrachten der Backcover-Fotos den Schwindel erkennen, aber ein Laie? Der glaubt am Ende tatsächlich, er hätte gerade das Original von Romero gesehen.


Children of the Living Dead - Die Story

Mitte der Achtziger Jahre wird ein amerikanisches Provinznest von Zombies heimgesucht. Unter dem tatkräftigen Einsatz der Bevölkerung (darunter Splattermeister Tom Savini) können alle Untoten vernichtet werden - nur ihr Anführer, der zu Lebzeiten berüchtigte Frauenschänder Abbot Hayes, entkommt. Jahre später erwirbt der erfolgreiche Autohändler Matthew Michael am Schauplatz der damaligen Geschehnisse eine alte Farm nebst Ländereien, um dort eine weitere Filiale aus dem Boden zu stampfen. Dafür soll nicht nur die Farm, sondern auch der angrenzende Friedhof weichen. Was er nicht weiß: Hayes treibt im Verborgenen immer noch sein Unwesen und sieht es gar nicht gerne, dass seine alte "Wirkungsstätte" derart entweiht wird. Und so kommt es, wie es kommen muss: Die Toten entsteigen ihren Gräbern und machen sich unter Hayes’ Führung auf die Jagd nach den Einheimischen des Ortes...


Ein Regisseur entschuldigt sich für seinen Film

"Children..." ist ein unfassbar schlechter Streifen und eigentlich nur radikalen Zombie-Filme-Hassern zu empfehlen, die wieder mal daran erinnert werden wollen, warum sie Zombie-Filme hassen. Um auf sämtliche Unzulänglichkeiten dieser "filmischen Perle" einzugehen, bräuchte ich wahrscheinlich mehr Platz als für den eigentlichen SB. Also mache ich es kurz: miese Kamera, mieser Schnitt, miese Musik von Alan Howarth (wurde in den 80ern durch seine Zusammenarbeit mit John Carpenter bekannt), miese Soundeffekte, miese Zombies, mieses Drehbuch, miese Schauspieler und in der deutschen Fassung eine Porno-Synchronisation aus der Hölle. Tatsächlich kennt man die Sprecher von Hughes und dem Sheriff aus eben solchen Schmuddel-Filmchen (die Stimme vom Baustellenleiter übrigens auch, da diese mit der von Hughes identisch ist).

Wie es zu diesem filmischen Debakel kam, ist allerdings doch ganz interessant (ok, jetzt wird es doch etwas länger). In einer ausführlichen Stellungnahme von Tor Ramsey (Regisseur), entschuldigt sich dieser nicht nur für seinen "lousy movie" - er beschreibt auch sehr ausführlich alle Widrigkeiten vor, während und nach den Dreharbeiten. Folgend eine kleine Auswahl (von mir aus dem Englischen übersetzt und daher keine Garantie auf 100%ige Korrektheit):

  • Budget: Von den eh schon knappen 500.000 Dollar wanderten vorab 120.000 in die Taschen der Produzenten - darunter Joe Wolf (Produzent von "Halloween" und "A Nightmare on Elm Street" sowie Co-Autor von "Night of the Living Dead") und John Russo (Co-Writer von "Night of the Living Dead"). Zudem bezahlten sie ihren befreundeten Mitarbeitern horrende Gehälter - und das, obwohl Ramsey für bestimmte Posten genauso fähige, jedoch weitaus preiswertere Leute an der Hand gehabt hätte.

  • Drehbuch: Pech für Ramsey war, dass für das Drehbuch die komplett talentfreie Tochter von Produzent Joe Wolf, Karen Lee Wolf, verantwortlich war. Karen, die auch als Co-Produzentin fungierte, war das Zombie-Genre gänzlich unbekannt. Klassiker wie "Dawn of the Dead" oder "Day of the Dead" kannte sie nicht und selbst moderne Horror-Flicks wie "Scream" waren für sie ein Fremdwort. Laut Ramsey muss sie der Ansicht gewesen sein, Zombie-Fans seien völlig bescheuert. Das Ergebnis in Form ihres Drehbuchs war dann auch dementsprechend: Intelligente Chef-Untote, die wie Dämonen aussehen; Zombies, die keine Kinder angreifen; 3 "Zeitsprünge" innerhalb von 20 Minuten (1986, 2000, 2001) mit der jeweiligen Einführung komplett neuer Charaktere. WTF!?

  • Dialoge, Schnitt und eine rachsüchtige Femme Fatale: Von Anfang an verbat Karen Lee Wolf strikt auch nur die geringste Änderung an ihrem mit Plotholes und dümmlichen Dialogen gefüllten Drehbuch. Der völlig gefrustete Ramsey war sich nach Abschluss der Dreharbeiten über das katastrophale Ergebnis dann auch voll im Klaren und versuchte im Schneideraum zu retten, was noch zu retten war: Er stellte die Action-Szenen in den Vordergrund, kürzte lange, einschläfernde Dialoge auf ein Minimum und eliminierte einige "bad performances" der Schauspieler. Als Karen Lee Wolf Ramseys Schnittversion zu Gesicht bekam, feuerte sie in einem Anflug von Größenwahn praktisch das gesamte Team, holte sich einen neuen Cutter an Bord und überwachte dessen Arbeit fortan persönlich. Der Film wurde letztendlich komplett neu geschnitten und alle entfernten Dialogszenen wieder eingefügt. Und selbst Dialoge, die in Ramseys Schnittfassung enthalten waren, aber vom Skript abwichen, wurden durch neu aufgenomme Dialoge ersetzt. Lässt man den Film mit der englischen Tonspur laufen, fallen einem die dilletantisch durchgeführten Dialogänderungen sofort auf, da der Ton oftmals asynchron zu den Lippenbewegungen der Schauspieler läuft.

Die Verstümmelung der Savini-Sequenz

Die Zusammenarbeit mit Tom Savini war für Ramsey offenbar die einzig positive Erfahrung an der Arbeit zu "Children…". Savini, der Ramseys Martyrium während der Dreharbeiten hautnah mitbekam, erwies sich nämlich als wahrer Freund und unterstützte den verzweifelten Regisseur, wo er nur konnte. Ramsey war auch ein klarer Befürworter einer umfangreicheren Einbindung von Savinis Charakter in die Handlung des Films. Letztendlich scheiterte er aber an der Kritik der Produzenten ("I was accused of allowing Tom Savini to take over the movie.").

Umso schlimmer war für Ramsey dann auch das, was Karen Lee Wolf aus dem klaren Highlight des Films, der "Savini-Sequenz", machte: Sie schnitt Savinis Kampf gegen die Untoten völlig um und raubte der Szene dadurch jeden Spannungsmoment (eine musikalische Untermalung fehlt zudem völlig). Ein Handlungsstrang, in der Savinis Tochter einen Gastauftritt hat, wurde sogar gänzlich entfernt. Darin rettet Savini eine junge Frau (seine Tochter) vor angreifenden Zombies, indem er ein Auto in die Luft jagt (die Explosion sieht man in der neuen Schnittfassung immer noch - nur in einem anderen Kontext). Ramsey vermutet, dass Karen diese Szene nur deshalb herausschnitt, weil sie Savinis Tochter nicht leiden konnte.


Plotholes und andere Unstimmigkeiten

Das Drehbuch von "Children..." enthält wie schon erwähnt unzählige Plotholes und üble Anschlussfehler. So viele, dass man den Film mehrmals sehen muss, um nur die gröbsten Schnitzer zu entdecken. Meine zwei Favoriten:
  • Hughes und der Sheriff durchsuchen das Hayes-Anwesen, welches unmittelbar davor schon von Polizei-Einheiten auf den Kopf gestellt wurde. Trotzdem stoßen die beiden in dem Haus auf eine gefangengehaltene Schulklasse (kann man schon mal übersehen) und auf diverse Zombies nebst Oberbösewicht Hayes (die Polizisten müssen taub UND blind gewesen sein).

  • Mathew besucht einen Imbiss, setzt sich an den Tresen und bestellt einen Kaffee. Die Kellnerin schenkt ihm eine Tasse ein, die beiden beginnen eine Unterhaltung. Nach einer halben Minute belangloser Konversation (Mathew hat in der Zeit noch keinen einzigen Schluck getrunken) nimmt die Kellnerin die volle Tasse weg und stellt ihm eine neue Tasse hin, die sie dann wieder füllt (???). 15 Sekunden später schenkt sie ihm erneut Kaffee ein, obwohl die Tasse noch immer randvoll ist (Mathew hat noch nicht mal daran genippt). Es vergehen gerade mal 10 Sekunden, da zerrt die Braut schon wieder die Kaffee-Kanne unter dem Tresen hervor und schenkt erneut nach. WTF!!! Und zur Krönung verabschiedet sich der Kerl kurz darauf ohne zu bezahlen, was die Kellnerin nicht im geringsten stört.

Ich schließe mit den Worten eines frustrierten Online-Rezensenten: "Lieber masturbiere ich mit einem Käsehobel, als mir diesen Dreck nochmal anzutun."


FEHLENDE SZENE IN DER KJ- UND JK-FASSUNG

Update (21.12.2009): Wie sich nun herausgestellt hat, ist auch die JK-Scheibe nicht gänzlich ungekürzt. Sowohl auf der US-, als auch auf der UK-DVD folgt kurz nach den End-Credits noch eine Szene, die in den deutschen Fassungen komplett fehlt. Mehr dazu am Ende des SBs. Sehr wahrscheinlich handelt es sich hier jedoch nicht um einen Zensur-Schnitt, sondern eher um Schlamperei beim Mastern o.ä.
1,7 Sek. längeres Schwarzbild in der uncut-Fassung

2:10
Ein Zombie bekommt zwei Brusttreffer ab und taumelt. Der Zivilist feuert ein weiteres Mal und landet einen Kopftreffer. Blut spritzt aus der Wunde, der Zombie fällt zu Boden.
4,4 Sek.


3:12
Der Schütze im Hubschrauber feuert mehrere Salven in eine Gruppe Zombies, einige Untote gehen getroffen zu Boden. Bewaffnete Zivilisten rücken weiter vor, man hört ihre Rufe ("Knallt sie alle ab! Wir müssen Sie aufhalten!").
18,6 Sek.


3:49
Deputy Hughes (Tom Savini) jagt einem der untoten Gesellen eine Kugel in den Kopf. Das Geschoss durchschlägt den Schädel und trifft den zweiten Zombie dahinter. Hughes kommentiert die Aktion trocken mit "Bingo!" und lässt den Revolver um seinen Finger kreisen.
4,8 Sek.


4:23
Hughes fährt nun größere Kaliber auf und lichtet mit einem Gewehr die Reihen der Widersacher. Drei weitere Zombies hauchen ihr untotes Leben aus. Erneut beeindruckt der Deputy mit seiner Fingerfertigkeit, indem er die Waffe kreisen lässt.
11,7 Sek.


5:00
Hughes hechtet rücklings auf die Motorhaube eines Autos und feuert mit zwei Pistolen gleichzeitig. Zwei wandelnde Leichen verabschieden sich von ihrem irdischen Dasein.
1,8 Sek.


6:11
Hughes ist "out of ammo" und gerät in Bedrängnis. In dem Moment, als er von zwei Zombies angefallen wird, taucht von hinten der rettende Hubschrauber mit dem sich darin befindlichen Schützen auf. Die beiden Angreifer (übrigens die selben, die schon in Minute 3:12 ins Gras gebissen haben ^^) stecken mehrere Treffer ein.
0,9 Sek.


6:12
Weitere Einstellung der zu Boden gehenden Untoten.
0,3 Sek.


6:28
Hughes bedankt sich bei der Crew des Helis und marschiert über das leichengepflasterte Feld. Plötzlich erhebt sich ein vermeintlich "toter" Zombie, woraufhin Hughes ihn mit den Worten "Gute Nacht!" endgültig schlafen schickt.
8,9 Sek.


10:52
Hughes schießt einem Zombie blutig in die Brust, ein zweiter Treffer geht durch den Schädel. Fontänenartig spritzt Blut aus der Kopfwunde.
5,8 Sek.


11:29
Hughes verpasst Oberzombie Abbot Hayes einen Halstreffer. Hayes taumelt und greift sich an die stark blutende Wunde.
6,3 Sek.


1:15.33
Der Baustellenleiter fuchtelt mit einem "Teer-Brenner" vor der anrückenden Zombiehorde herum und brüllt "Verreckt, Ihr verdammten Freaks! Yeah, Hahahaaaaa!", während der Sheriff eine weibliche Untote mit einem Kopfschuss niederstreckt.
18,8 Sek.


1:17.41
Die Hauptprotagonistin landet einen Kopftreffer. Blut spritzt.
0,4 Sek.


1:17.43
Noch ein blutiger Headshot.
0,4 Sek.


1:17.50
Und wieder blaue Bohnen für zwei Zombieschädel. Diesmal aus der Waffe der Sheriffs. Blut spritzt an das Kühlregal.
2 Sek.


1:18.03
Der Sheriff wird hinterrücks von einem Untoten angefallen und gebissen. Es fehlt der obligatorische Kopfschuss.
0,6 Sek.


FEHLENDE SZENE IN DER KJ- UND JK-FASSUNG

Nach den End-Credits folgt in der US- und UK-Fassung noch eine zusätzliche Szene (siehe Intro). Ein bewaffneter Zivilist nähert sich zwei Untoten und spricht diese an: "Hey, you guys seen any more zombies?" Daraufhin verpasst er beiden einen Kopfschuss und durchwühlt ihre Taschen. Als er bei einem der Toten ein Bündel Geldscheine findet, steckt er dieses zufrieden in seine Hemdtasche und zieht von dannen.
26,7 Sek.

Cover der deutschen KJ-DVD (MiB)


Cover der ungeschnittenen JK-DVD (MiB)


Cover der US-DVD (Artisan)


Cover der englischen DVD (Prism Leisure)

Kommentare

01.11.2008 00:05 Uhr -
Dem Film sieht man seine 100%ige M.I.B - Tauglichkeit komplett an. Sich für seinen Schund noch zu entschuldigen, hat was^^

@Odo: Eine Richtig FETTE Einleitung für SOWAS hier !!! Hut ab !!!!

01.11.2008 00:08 Uhr - Djinn
Kurz und knapp:

Herrliches Intro!

01.11.2008 00:10 Uhr - Ash
Geiles Intro. Das ein Regisseur sich für sein Film entschuldigt und das auch noch zu unrecht. Meiner Meinung nach hätte ich mein Namen gänzlich von entfernt.

01.11.2008 00:13 Uhr -
@Ash: Warum zu Unrecht ?? Er bekennt sich immerhin zu seinem Bockmist was fabriziert worden ist. Nur ein Echter Mann steht grade wenns drauf ankommt. Damit hat er Ehre und Stolz bewiesen, macht ihn schon sympathisch :)

01.11.2008 00:16 Uhr - Dr. Butcher
Ja die Frauen wenn se ihren Willen durchsetzen wollen.
Bestes Intro das ich hier jemals lesen durfte. Hätte grad Lust mir den Film anzuschauen enthält betimmt jede Menge ungreiwilige Komik. MIB scheint Best Entertainment
ja langsam an miesen Outputs noch zu toppen.

01.11.2008 01:04 Uhr - Critic
Ich bin sprachlos. Die Kaffeeszene würde ich zu gerne sehen.

01.11.2008 01:29 Uhr - Balrok
Das ist scheinbar echt ein Film, den man ob seiner anscheinend höllenhaften Miesheit unbedingt gesehen haben muss!
Dafür! :)))

01.11.2008 01:45 Uhr - UprisingMC
Hab sowas von Bock auf diesen Film! Ich steh auf Schwachsinn und der Streifen scheint pervers dumm zu sein.Muss ich sehen!

01.11.2008 05:29 Uhr - pocketcoffee
Sehr geiles Intro! *Applaus*

Das ist wirklich das interessanteste, was ich seit langem über einen Film gelesen habe. Weiter so! ;)


01.11.2008 08:11 Uhr - edit
Ich mag miese aber unterhaltsame filme. Children Of The Living Dead ist einfach nur schlecht. Wenn ihr euch den tag versauern wollt, einfach diesen zombie-müll reinziehen ;)
Guter schnittbericht und einleitung!

01.11.2008 08:32 Uhr - shark
Ja mies trifft es schon gut, dennoch hatte ich irgendwie Spass dabei. 1x sehen reicht aber auch für 20 Jahre. Die Synchro ist nicht entschuldbar.
Ich verstehe ehrlioch gesagt nicht warum dies nicht ein Alan Smithee Film wurde???

01.11.2008 08:35 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
@all
Danke für das Lob! Das Intro habe ich zum einen deshalb so ausführlich gestaltet, da ich die Querelen mit der Produzenten-Tochter so göttlich fand. Zum anderen wollte ich dadurch auch Ramsey und Savini etwas entlasten, da man ohne Kenntnis der Vorgeschichte natürlich erstmal über den vermeintlich so unfähigen Regisseur schimpft und natürlich auch darüber, dass sich ein Charakterschädel wie Savini für so einen Müll hergibt (im Abspann ist er auch als "Stunt Coordinator" gelistet). Zu Ramseys Verteidigung ist vielleicht noch zu sagen, dass "Children..." erst sein zweiter Film war und er als unerfahrener Newbie gegenüber der (zumindest in Genre-Kreisen) doch sehr namhaften Produzenten- und Autoren-Riege wohl kein leichtes Standing hatte.

01.11.2008 - 01:29 Uhr schrieb Balrok
Das ist scheinbar echt ein Film, den man ob seiner anscheinend höllenhaften Miesheit unbedingt gesehen haben muss!


Da es den Film z.B. bei Filmundo schon ab 1.99 EUR gibt, kann man zumindest nicht viel falsch machen. Die Aussage "so schlecht, dass es schon wieder gut ist" trifft auf "Children..." aber wirklich nur dann zu, wenn man die ultramiese und gähnend langweilige Handlung komplett ausblendet und sich ausschließlich auf die Identifizierung von "goofs" konzentriert. Und glaubt mir - davon gibt es mehr als genug. An anderen Dingen (ausser vielleicht an der unsäglichen Synchronisation) kann man sich wirklich nicht erfreuen. Selbst die Splattereffekte kann man nicht wirklich als solche bezeichnen. Ausser billigen Headshots und harmlosem "Rumgeknabbere" gibt es nichts zu sehen.

01.11.2008 - 01:04 Uhr schrieb Critic
Ich bin sprachlos. Die Kaffeeszene würde ich zu gerne sehen.


Neben der lächerlichen Szene, in der die Jugendlichen mit ihrem Van eine Schlucht hinunterstürzen, ist die Kaffeeszene wohl das größte "Highlight" des Films. Wenn man es nicht weiss, übersieht man es leicht, aber wenn Du bewusst drauf achtest...unbeschreiblich. Ich hab mich wirklich weggeschmissen vor lachen ^^.

01.11.2008 09:10 Uhr - Scat
Kann mich dem nur anschließen: Ausgezeichnetes Intro, Odo!

Bedauerlicherweise macht das gerade Lust, sich den Film doch irgendwann mal zu geben. ;)

01.11.2008 10:18 Uhr - Stefan8000
User-Level von Stefan8000 1
Erfahrungspunkte von Stefan8000 16
Also mir hat der Film einigermasen Spass gemacht. Savini war mal wieder nett anzusehen, Goofs zum Lachen und einige nette Shoot-Outs. Wer auf miese Zombiefilme steht soll ihn sich ruhig mal ansehen.

01.11.2008 10:33 Uhr - Doktor Trask
Ein Film mit Hirntoten für Hirntote.
Macht aber gerade weil er so mies ist auch irgendwie Spaß es ist halt ein typischer Zombiestreifen die sind ja fast alle so.

Habe die Special-Edition (Das auf den zweiten Cover-Bild.)

01.11.2008 10:51 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.382
Toller erster SB mit informativem und höchst unterhaltsamen Intro, weiter so!

01.11.2008 10:55 Uhr - DannyTrejo
Die Bilder hab ich nur kurz überflogen, man sieht schon was das für ein Schund sein muss. Aber die Enleitung war einfach nur ein Genuss gewesen. Herrlich, könnte man bei den ein oder anderen Film auch mal mehr machen. Zudem bin ich der Meinung, dass hier ein ganz klarer Fall von Etikettenschwindel herscht aber leider kann ja jeder wie man weis mit Night of the living dead machen was er will.

01.11.2008 11:19 Uhr -
Oh Je! "Children.." UND die 30th Version von "Night" auf einer DVD?!? DAS ist Hardcore!
Super SB und sehr schöner Introtext!

01.11.2008 11:32 Uhr - Kahler Hahn
geil geil geil... den guck ich UND masturbiere dabei mit nem Käsehobel!!!
Was fürn Schund... aber muss ja echt die schlimmste Produktion gewesen sein in die man als Regisseur reingeraten kann...
wer kommt auf die Idee so einer Frau so viel Macht zu geben?

01.11.2008 11:47 Uhr - metalarm
die einleitung ist echt der hammer DANKE !! :-)
also ich habe diesen film auch mir aus versehen angetan und es war wirklich eine tortur diesen schicken anzusehen !!! nach einer halben stunde (so lange habe ich tatsächlich durchgehalten) war die fernbedienung in meiner hand und was drauf folgte weiss glaub ich jeder .. vorspulen bis zum abspann :-)

01.11.2008 12:10 Uhr - Uncut-Master
SB.com-Autor
User-Level von Uncut-Master 12
Erfahrungspunkte von Uncut-Master 2.326
Sehr aufwändiger und professioneller SB, vor allem das Intro ist excellent verfasst worden. Hoffe, wir sehen noch mehr von dir! ;)

01.11.2008 12:14 Uhr -
Auch von mir ein Lob für das unterhaltsame und ausführliche Intro!
Noch kenne ich den Streifen nicht, aber hab da schon ne Idee: ausleihen, mit ein paar Kumpels zusammenhocken und bei jedem miesen Fehler nen Schnaps kippen... vielleicht findet man den Streifen am Ende sogar gut :-)

01.11.2008 12:36 Uhr - Snooper
Auch von mir ein dickes Lob für das extrem unterhaltsame und informative Intro.

Da ist noch jemand mit dem Herzen und liebe zum Detail dabei.

Weiter so :)


Zur Fassung:Ich bin sprachlos!

01.11.2008 12:40 Uhr - metalarm
@ Astaroth-Gabriel:
mein freund wenn du bei jedem fehler ein schnaps kippen willst wirst vor dem ende des films im krankenhaus landen wegen alcohol vergifftung !!! der film ist echt schrecklich aber !! mit freunden aber bestimmt unterhaltend unter umständen !! ich kann diesen film zwar nicht als thrash movie bezeichenen weil der einfach ZU SCHLECHT ist aber den ein oder anderen spass wird er sicherlich machen :-) also pass auf bei deinem besäuffniss :-)

01.11.2008 12:51 Uhr - Aniki
Super Intro! Danke für die umfangreiche Information.
Ein absoluter Schmonzfilm, ich würd auch den Käsehobel vorziehen!!!

01.11.2008 13:32 Uhr - Billy Bob
Superinteressantes und fein geschriebenes Intro, weiter so! Ich hab den Film schon vor etlichen Jahren gekauft, ihn einmal geguckt und dann im Regal versteckt! ;-) Den gabs damals bei HMV unter der Ladentheke in einer 18er Kiste. Auch Saturn hatte so ne Box bzw. ein Hinterzimmer wo man meist indizierte 18er-Titel kaufen konnte, wenn man sich als volljährig ausweisen konnte. Im Vergleich zu Filmmessen etc. natürlich größtenteils saumäßig überteuert - hab noch geile Uncut-Videos aus der Zeit!
Kennt ihr solche "Gewaltfilmbestände" in großen Kaufhäusern auch noch? Warum gibts die eigentlich nicht mehr, ich mein, da so keine sichbare Werbung gemacht wurde und nur volljährige Kunden zugriff hatten, müsste das doch auch noch heute funktionieren -auch bei indizierten Titeln?

01.11.2008 13:39 Uhr - peda
Klasse SB + Intro!

01.11.2008 13:43 Uhr - J.Carter
Komm soooooooo schlecht sieht der auch nicht aus! Gibt schlimmere. Aber Romero ist halt eine Klasse für sich. Sogar sein total zerissenes LAND OF THE DEAD war noch ziemlich gut. Mich wundert, dass dieser Film in England - die was Zombiefilme angeht sehr streng bewerten - ab 15 freigegeben wurde (uncut) und hier...

01.11.2008 13:51 Uhr - heribert
danke für die arbeit
da sieht man was falschläuft: idealisten zerbrechen an marketingstrategien und der geldgeilheit von einigen mächtigen, während dem konsument jeder schrott vorgesetzt wird - da frag ich mich, was bei saw2-6 hinter den kulissen alles passiert...sorry ich musste grad mal wieder lästern
und genau deswegen ist troma einfach SAUCOOL

01.11.2008 14:42 Uhr - MAJORI
habe mir den Film vor einer ganzen Weile mal aus der Videothek ausgeliehen...ich sag mal so: soo extrem hat es mich nicht gestört, dass die DVD beim Showdown hängen geblieben ist ;)
aber mittlerweile würde ich mir den tatsächlich gerne mal wieder anschauen und das Intro macht leider auch wirklich Lust drauf, aber Geld werde ich dafür bestimmt nicht ausgeben, von dem her lass ichs wohl lieber.

01.11.2008 14:58 Uhr - DeuX
Nun was soll man dazu noch sagen?
Eben typischer Fall von Schnittbericht und Intro sind besser als der ganze Film.

01.11.2008 16:30 Uhr - metalarm
der schrtt film hat doch mal rein garnichts mit troma zutun !! wie kommst den dadrauf ?

01.11.2008 17:08 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
01.11.2008 - 13:43 Uhr schrieb J.Carter
Komm soooooooo schlecht sieht der auch nicht aus! Gibt schlimmere.


Hast Du den Film gesehen? Das, was Du in diesem Schnittbericht siehst, umfasst nur knapp 1:27 Minuten Film. Bleiben also noch über 80 hirnwasserabsenkende Minuten, die Du erst mal ohne bleibende Schäden überstehen musst. Glaub mir, wenn Du Dir diese Chose komplett gegeben hast, wird Dein Fazit mit Sicherheit anders ausfallen ^^.

01.11.2008 17:21 Uhr -
@Billy Bob
unser örtlicher WOM (der inzwischen nen Kult Modepüpchen Eldorado aus der Hölle geworden ist) hatte so eine Ecke, da hab ich meine erste version von Dawn of the Dead her und Cannibal ferox, für damals "unverschämte" 30 Mark pro DVD. Gerüchten zufolge wurde der Mitarbeiter der die Ecke betreute gefeuert weil er auch beschlagnahmte Titel feilbot.

Danke für den SB, vor allem die Einleitung war mehr als interessant, die Tochter des Produzenten schrieb das Drehbuch? das erklärt einiges, kein Wunder dass man da als Regiesseur keine einwände haben durfte, und dass dass Team kurzerhand entlassen wurde, also ehrlich dass hätt ich nicht erwartet, aber abseits davon, danke für dass ent traumatisieren einer schrecklichen Erinnerung. Schade Tom hat so schön rumgestylt am Anfang, dass hätte er den ganzen Fil machen sollen, hätte gar keine anderen Schauspieler gebraucht, Savini VS Zombies und fertich...

Und zu Land of the Dead kann ich nur eins sagen. Dieser Film baut eine Atmosphäre auf die die meisten Hollyschit ähh sorry Hollywood Filme nichtmals ansatzweise aufbieten. Ich mag Romeros Stil einfach.

01.11.2008 17:33 Uhr - J.Carter
@ Odo

also eingentlich sind Zombiefilme generell keine intelligenz-Fördernden Filme, da wird der hier auch keine Ausnahme machen. Aber wer erwartet das schon von diesem Genre?

01.11.2008 18:38 Uhr - Ichi The Chiller
Der Film sieht mega billig aus

01.11.2008 19:25 Uhr - J.Carter

34. 01.11.2008 - 17:21 Uhr schrieb Bunkerbewahrer
...Schade Tom hat so schön rumgestylt am Anfang, dass hätte er den ganzen Fil machen sollen, hätte gar keine anderen Schauspieler gebraucht, Savini VS Zombies und fertich...


So eine Art "Tom the Zombie-Slayer? Den würde ich sofort kaufen! :)

01.11.2008 19:28 Uhr - Anthrax
Eine Schulklasse kann man schon mal übersehen ;)

Hab ich Tränen gelacht bei dem Intro, starker Schnittbericht....

01.11.2008 19:59 Uhr - wusstensieschon...
wenn ich mir das intro durchlese bekomm ich mitleid mit dem armen regisseur

01.11.2008 21:51 Uhr -
Der ist so mies,der topt sogar den grottigen Day of the Dead:Contagium!

01.11.2008 22:11 Uhr - J.Carter
Wie ist eigentlich das Remake von Day of the Dead?

01.11.2008 22:49 Uhr - Billy Bob
@Bunkerbewahrer
Geile Story....stell mir gerade vor wie das SEK im Autrag der FSK den Laden gestürmt hat, um den besagten Mitarbeiter zu stellen! ;-) Ne, aber hatte ein besonderes Flair so nerdmäßig die Kisten zu durchstöbern, wie auf Messen halt. Hab da unter
anderem Filme wie "Street Trash" oder "Braindead" ergattern können. Leider zwar nur als VHS, dafür aber
mit kultigen bzw. originalen Covern.
Schön für die Nostalgie, aber leider sind VHS ja nun
ganz schnell schrottig.

01.11.2008 23:00 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Hab den Film auch damals geschaut, als er bei uns in der VT herauskam. Muss wirklich schlecht gewesen sein, da ich mich an so gut wie nix mehr erinnern kann. Außer an die Szene mit dem Kaffee(!). Ansonsten: Hervorragender 1. SB mit einem erstklassigen Intro! Weiter so!

02.11.2008 00:02 Uhr -
Das Remake von DAY is im Grunde wie das von DAWN(Rennende,kletternde Zombies).Hat aber nichts mit dem Original zutun!-Unter einem anderen Titel wäre er wahrscheinlich erfolgreicher gewesen(ähnlich damals SPEED2).Gute Zombie-Kost für zwischendurch!

02.11.2008 02:55 Uhr -
@J.Carter
Lass die Idee ma an Tom Schicken^^
Der wär bestimmt erfreut zu hören wie sehr man ihn schätzt(wirklich). Sollte echt mal jemand machen, ich würd sogar ins Kino gehen dafür!

@Billy Bob
Ja dass hatte schon was, sich unauffällig an Bravo CD Hörern vorbeischleichen und "Pscht, äh hier is mein Ausweis *hust* kann ich ma kurz in die "interessante" Ecke gucken?" "Pscht net so laut muss ja net jeder gleich wissen, aber interesse an Children of the Living Dead? Is Savini mit dabei soll hammer sein sag ich dir
Grad reingekommen."
Die letzten Worte eines CD Verkäufers...

Ne spass den Schrott hab ich nen Kumpel für 5 (Mark oda waren es da schon Teuro?)"abgeschwatzt" (Fehler!) Naja auf jeden Fall hab ich mich geärgert. Na wie gut dass er Jahre Später nen netten Auftritt beim Snyder Remake hatte, nur leider auch zu kurz...

@dude1984
wo wir schon bei remakes sind, also Dawn fand ich klasse (die rennenden Zombies haben net allzu sehr gestört) Aber dieses Geschmacklose Day Remake so süss Mena Suvari auch ist, aber Vegetarische Zombies???
nein nicht mit mir. ernsthaft dass geht doch net, muss doch irgendwer auch so sehen... hoffe ich

Plotholes wie schwarze Löcher aber trotzdem fand ich Children erträglicher als Dotd remake.

02.11.2008 09:39 Uhr - metalarm
@J.Carter:
also das "remake" von day ... ist KEIN remake . es hat rein garnichts nicht das geringste mit day.. zu tun bis auf die tatsache das da zombies rumlaufen ! der film ist im grunde ein ziemlich solider und guter zombie film ABER diese scheisse mit den rennenden zombies haben die leider nicht unterbinden können :-( aber es kommt sogar noch schlimmer !!! die zombies können sogar an wänden und decken krabbeln (!!!!!!!!!!!!!!) und springen wie heuschrecken !! also diese kleinigkeiten haben dem film nicht unbedingt gut getan ! er ist einfach nur gut zum angucken und als zombiefan kann mann sich ihn unter umständen auch anschaffen (sollte mann aber davor mal sehen) guck ih dir an :-)

02.11.2008 10:32 Uhr -
@Bunkerbewahrer-das kann doch nich dein ernst sein diesen Rohrkrepierer Children als erträglicher als das DAY Remake hinzustellen!Da liegen Welten zwischen!Ich schrieb ja auch das es als Remake nich durch geht,sondern ein gutes Z-Movie für nebenbei.Aber man muß schon an ziemlicher Geschmacksverkalkung leiden um Children was gutes abzugewinnen!

02.11.2008 10:57 Uhr -
@dude1984
darf ich ma kurz zusammefasse du hast nen vergleich angestellt zu dem ich nur anmerken wollte das children vor dotd steht, da sollte keinerlei wertung drin sein, geschweige denn eine Aussage dass einer dieser filme gut wäre.
lediglich wollte ich meine abscheu gegenüber Vegetarier Zombies ausdruck verleihen.

Zur "Geschmacksverkalkung" du kannst davon ausgehen wenn du mir drei optionen geben würdest 1.)Children oder 2)Day of the dead von 2007 gucken zu müssen oder 3.) 1 Zyanit Kapsel schlucken. 3 wäre definitiv meine wahl!


02.11.2008 11:11 Uhr -
Ne,der kann garnich vor Day stehen!Es gibt ja sogenannte c-movies,aber dat dingen (Children) steht am ende des alphabets!Vegetarier Zombies,uiuiuiuiuiuiui dann guck dir erstmal Black Sheep an-wobei ich wette dat de da auch wieder watt zumeckern hast!

02.11.2008 12:02 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
02.11.2008 - 11:11 Uhr schrieb dude1984
Ne,der kann garnich vor Day stehen!Es gibt ja sogenannte c-movies,aber dat dingen (Children) steht am ende des alphabets!


Der Buchstabe für "Children..." muss erst noch erfunden werden ^^. Bisher ist mir jedenfalls noch kein Zombie-Film untergekommen, der schlechter gewesen wäre. Es gibt zwar massig Mist in dem Sektor, aber vieles kann man mit etwas gutem Willen noch als Trash durchgehen lassen. Aber nicht mal dazu taugt "Children...".

@Bunkerbewahrer/metalarm
Eigentlich wollte ich mir demnächst das Day-"Remake" besorgen, aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. Vegetarische und an Wänden krabbelnde Zombies kann ich mir unmöglich geben, ohne dass es mir die Schädeldecke sprengt. Schlimm genug, dass ich jetzt 2 Exemplare von "Children..." hier rumliegen habe. Die kriege ich doch unmöglich wieder los ^^.


02.11.2008 12:59 Uhr - J.Carter
Hmm. Werde mir mal Day of the Dead 2008 und Children of the Dead reinziehen. Bei Day of the Dead 2008 wundert mich die FSK Freigabe. Obwohl Dawn of the Dead (Remake) und Land of the Dead hatten sie ja auch. Ich glaube zwar nicht daß einer davon auch nur ansatzweise an den besten Zombiefilm aller Zeiten, DAWN OF THE DEAD '79 rankommt, aber wenn nichts besseres geboten wird..

02.11.2008 15:11 Uhr - metalarm
@Odo :
also kaufen würd ich nur einem extrem fan raten bei dem film . der taugt für ein netten abend und vom film bleibt nicht gerade viel hängen obwohl er seine harten momente hat (die gängigen splatter szenen von zombie filmen halt und den ein oder anderen originellen tot) aber ich kann mich an nichts mehr erinnern auser an das an den wänden krabbeln und an das das ich gesagt hab das er ziemlich blutig ist aber was da war weiss ich nicht mehr. ich hab ihn mir ohne gesehen zu haben angeschafft . bereue es zwar nicht aber hätte ihn nicht gekauft wenn ich ihn davor gesehen hätte. mann kann ihn sich angucken.

02.11.2008 17:40 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
02.11.2008 - 12:59 Uhr schrieb J.Carter
Hmm. Werde mir mal Day of the Dead 2008 und Children of the Dead reinziehen.


Tu mir bitte den Gefallen, und poste hier Dein Fazit, wenn Du Children gesehen hast. Bin mal gespannt, ob Du dann immer noch so wohlwollend darüber schreibst ;-).

02.11.2008 18:06 Uhr - metalarm
also im "vergleich" zu children ist der sehr durchschnittliche day... contangium oscar reif und ein splatter meisterwerk !! würd mich auch sehr interessieren wie er children... nach dem betrachten findet !! :-)

02.11.2008 18:49 Uhr - Dead
Super Einleitung !!! so viel mühe hat der Film zwar eig nicht verdient aber was solls . Zum Film selber hab nur die Kj gesehen , aber das ist der mit Abstand schlechteste Film aller Zeiten ( nein ich übertreibe nicht^^ )

02.11.2008 22:51 Uhr - J.Carter
OK. Werde ihn mir die Woche mal ausleihen...

02.11.2008 23:47 Uhr -
@ Dead- meintest du den schlechtesten ZOMBIE film aller Zeiten?Natürlich gefolgt von Day.......Contagium!Und das sogenannte Remake von Romeros Day is sogar Uncut!

02.11.2008 23:50 Uhr -
nech black sheep fand ich ok. un ich mecker net, ehrlich, also einigen wir uns darauf allgemein steht children natürlich an letzter stelle zusammen von dem dotd von 2005 also net das remake.

wie gesagt die eine persönliche herabsetzung des remakes is eben meine meinung, aber ich widerspreche keinen der sacht dass children schlimmer war.


03.11.2008 13:20 Uhr - Dead
@dude ja der schlechteste Zombie film auf jeden fall ( wenn ich das richtig in Erinnerung hab sieht man in der kj fassung keinen einzigen tropfen blut, okay darauf kommt es ja nicht unbedingt an aber der Rest ist auch grauenhaft) aber mir fällt auf anhieb kein anderer Film ein egal was für ein genre , der SOOOO schlecht war......

03.11.2008 15:34 Uhr - metalarm
@Dead :
der film ist ja auch nicht unbedingt blutig !! und doch bei einem zombie film erwartet mann doch einen gewissen härte grad !! es kommt auch ein wenig dadrauf an. immerhin gibt es sehr schlechte zombie filme die wegen ihres gewaltgrades noch einen gewissen anschau wert haben. :-) also bei einem zombiefilm darf es schon ein paar (viele) lieter blut mehr sein :-)

03.11.2008 22:02 Uhr -
Zombies unter Kannibalen(Dr.Butcher,Zombie Holocaust)war nur wegen den Paar Splatterszenen erträglich.Aber der Absolute Dreck(außerhalb des Horror Genres)war zuletzt 10.000 A.D. Black Pearl!WARNUNG!!! Fallt ja nicht auf das Cover rein wie ich!

03.11.2008 22:08 Uhr -
Black Pearl der endzeitstreifen mit dem "vielversprechenden" anfang und dann höhlenmenschen in gegerbten fellen? Dagegen war Battlefield Earth ein Meisterwerk. Oder man denke ma an Premutos, würd gern ma wissen wie du den findest dude.


03.11.2008 22:19 Uhr -
Premutos ist und bleibt ein Ittenbach für Bierkumpanen wie mich-abgesehen davon totaler Kult!Der Vadder is immanoch der Burner:Oh,das original Conan-Schwert!

04.11.2008 08:56 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.751
Feine Arbeit, Odo...mehr davon :)
Und hier sieht man mal wieder: die miesesten Streifen ergeben oft die unterhaltsamsten Schnittberichte!

04.11.2008 12:17 Uhr - Dead
da ist was dran

04.11.2008 21:40 Uhr - J.Carter
OK zu meiner Schande muß ich gestehen: Scheiß Film.

05.11.2008 07:49 Uhr - Odo
SB.com-Autor
User-Level von Odo 11
Erfahrungspunkte von Odo 1.742
04.11.2008 - 21:40 Uhr schrieb J.Carter
OK zu meiner Schande muß ich gestehen: Scheiß Film.


Was heisst hier "zu meiner Schande"? Eine Schande und ein klares Zeichen von Geschmacksverirrung wäre es, wenn Dir der Film gefallen hätte ^^.

05.11.2008 22:12 Uhr -
Das grösste Verbrechen der Menschheit!

06.11.2008 23:58 Uhr -
Das grösste Verbrechen ist immernoch die Menschheit selbst, dann die Zensur, und dann DANN erst so ein Schwachsinn xD

31.12.2008 01:53 Uhr - Freak
Das (echt geile) Intro plus Schnittbericht in nem schönen Booklet zur DVD - und schon hätte sogar dieser Dreck seinen Reiz! ;)

18.06.2015 01:14 Uhr - DrunkenMaster88
User-Level von DrunkenMaster88 1
Erfahrungspunkte von DrunkenMaster88 17
@Odo: Deine Intros und Berichte sind immer super!

Und Tom Savini hat leider in vielen Scheiß Filmen mitgespielt. So sehr ich den Typen auch liebe, aber das ist nun mal Fakt.
Gilt leider für die meisten Genre Gesichter (Robert Englund etc....)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte UK-Fassung

Amazon.de



Braveheart
4K UHD/BD Steelbook 26,99
4K UHD/BD 22,99



Cliffhanger
4K-restauriert, 25th Anniversary Edition
4K UHD/BD 25,99
Blu-ray 13,99
DVD 17,45



Our Evil
Blu-ray/DVD Mediabook 21,99
Blu-ray 15,99
DVD 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)